• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      04.09.2012 10:52 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      matthi200
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bis auf das rum spinnende Auktionshaus funktioniert bei mir so ziemlich alles ohne Probleme, obwohl ich mich manchmal auch über den einen oder andren Bug dumm und dämlich ärgern darf..

      Aber ich bin ehrlich, wie oft sagte ich das es diese und jene Probleme geben wird und wurde nur dafür ausgebuuut, und tja jetzt heulen sie selber rum :I

      Ich bin einfach mal froh das ich keine größeren Probleme habe.
      Arrclyde
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hab auch schon eingekauft gestern. Ist noch etwas ungewohnt und unübersichtlich, aber wenn man sich etwas damit beschäftigt ist es sehr nützlich. Find ich schon praktisch das man jetzt von Unterwegs auch verkaufen und kaufen kann.... man muss es dann nur noch abholen.
      Scande
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der marktplatz(AH) scheint jetzt einwandfrei zu funktionieren. Ein Blick lohnt sich
      Mikroice
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tjo ich warte nun seit letzter Woche Freitag auf ne Rückmeldung vom Support. Hab vom twitter den link auf die englische support seite gesehen und dort alle Daten eingegeben, aber bis Heute keine Rückmeldung.
      Klar kann es etwas dauern bei den vielen mails, aber 5 tage ohne Rückmeldung ist irgendwie arm.

      Zudem frag ich mich wie nach einem Tag mein Account gehäckt werden kann.
      Donnerstag Spiel gekauft,Freitag email bekommen das ich bei ArenaNet meine email geändert habe.
      Daher hab ich keinen Zugriff mehr auf mein Konto.

      Im moment bleibt nur ein bitterer Nachgeschmack und die Hoffnung das irgendwann mal einer mein Ticket bearbeitet und ich meinen Account wiederbekomme.
      Ein Glück das keine monatlichen Gebühren anfallen, ansonsten würde ich ende der Woche Rechtliche Schritte in Erwägung ziehen.

      Also abwarten und Tee trinken !
      Diola
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, so langsam sollte mal etwas passieren. Habe selber glücklicherweise noch keine Probs, bis auf fehlende ingame Funktionen.
      Gaiwan22
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja das spiel ist einfach nur schlecht. Mal wieder so ein Ding das einfach zu früh auf den Markt geworfen worden ist.
      -Kein handelssystem möglich
      -inis...völlig unausbalanciert..
      -PvP...mit lags nicht spielbar
      -Accountsicherheit...nicht vorhanden...ich glaube sogar das sich da einer bei ArenaNet reingehackt hat...da gehen einfach zuviel Daten verloren.

      So gesehen 50 euro zum fenster raus geworfen....für mich einfach nur eine mogelpackung die viel mehr verspricht als sie hält
      siberian
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dummschwätzer - das Spiel ist einfach nur der Hammer. Nach all den MMORG Entäuschungen in letzter Zeit endlich mal ein Spiel das die Erwartungen mehr als erfüllt.
      Môrticielle
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Seltsam, ich konnte ohne Hndelsposten problemlos 80 werden. Verstehe nicht, warum manche ohne das gleich zu sterben glauben?

      Was soll "Inis völlig unausbalanciert" bedeuten? Beschreibe mal genauer, was denn dein Problem ist.

      PvP hat bei mir nur dann mäßige Lags, wenn 2 Zerge aufeinanderprallen, wobei die Lags geringer ausgeprägt sind, als ich dies schon bei anderen Spielen erleben durfte (AoC, Warhammer, AION und weitere).

      "Accountsicherheit nicht vorhanden"? Ja, nee, schon klar! Deswegen sind auch eine Million Accounts "geknackt" worden. Nee, warte. Sind bloß 2.500. Und die werden - wie üblich - unsicherem Umgang der Spieler zuzuschreiben sein.


      Als das o.g. ist für mich nur Pipifax. Da stört es mich eher, daß es noch immer kein offizielles Forum gibt, daß die Informationspolitik von Arenanet sehr restriktiv ist und vor allem über externe Seiten wie reddit läuft.
      kieselstein78
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann ich dir leider nicht zustimmen. Ich finde das man für die 50 EUR, abhängig vom Angebot sogar weniger, ein durchaus schönes und solides Spiel bekommt welches keine monatlichen Kosten verursacht und einen gut unterhält. In der freien Spielewelt sind mir bis dato, Level 52, sehr wenige Fehler aufgefallen. Ich konnte an fast allen Events problemlos teilnehen, habe meinen Loot immer bekommen und jede Karte erfolgreich abschließen können. Der ein oder andere Lokalisierungsfehler ist mir noch aufgefallen, welcher aber nicht groß ins Gewicht fällt. Das Handelssystem, zumindest bei mir, scheint seit heute auch wieder zu funktionieren. Allerdings wird auch weiterhin der Chat gerne benutzt. Die Community weiß sich auch in solchen Fällen zu helfen. Die Instanzen sind durchaus OK, wobei ich eine Anpassung in naher Zukunft nicht aussschließe. Völlig ausbalanciert ist im Grunde keine Instanz, weil jeder gerne seinen eigenen Schwierigkeitsgrad spielen möchte. PvP Lags scheinen sehr stark von der Leitung abhängig zu sein. Seit dem ich bei meinem Provider (Fastping) aktiviert habe bin ich durchaus zufrieden. Es ist spielbar und ruckelt selten. Auf meiner alten Grafikkarte, Nvidia GT9800, musste ich die Einstellungen allerdings weit nach unten schrauben. Auf der jetzigen, GTX 560, läuft es auch mit hoher Auflösungen gut und flüssig. Bei der Accountsicherheit gibt es keine verlässlichen Quellen wer oder was für die aktuelle Situation verantwortlich ist. Sie ist aber durchaus vergleichbar mir der sonst üblichen Kompromittierung von Accounts diverser anderen MMOs bei Release. Sicherlich ist nicht auszuschließen das es ein Sicherheitsleck gegeben hat. Bis dato hat man nichts dergleichen von A-Net gehört. Anbieter anderer MMOs haben auch bereits mit solchen Problemen zu kämpfen gehabt. Selbst Blizzard durfte dies erst kürzlich erfahren. Es gibt durchaus noch Probleme im Spiel, keine Frage. Doch welcher Start eines MMOs verlief absolut fehlerfrei? Selbst Rift, für mich bis dato einer der besten MMO Starts, hatte das ein oder andere Problem. Solche Probleme lassen sich immer wieder in den Patchnotes nachlesen.
      Pâinkiller
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also Freunde, warum bringt ArenaNet es nicht fertig direkt nen Authenticator zum release bereit zu stellen ???? Hallo?? Das is heut doch gang und gebe.... Mein acc wurde auch gehackt...meine email wurde von einem Fremden geändert...somit hatte ich nach dieser geilen email kein zugang mehr auf meine acc.... wie kann man einfach eine email adresse ändern beim acc ? wozu lege ich geheime fragen und antworten fest ??? Die kann keiner mal so eben wissen, selbst wenn er auf den acc kommt.... 50€ weg...Support meldet sich auch nicht, vor 3 Tagen angeschrieben....Bin echt enttäuscht
      Pâinkiller
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Arryclyde : Abgesehen obs ne box oder digi key is, wie kann jemand in einem acc eine email ändern ohne sicherheitsfragen zu beantworten, gescheige denn eine bestätigungsmail mit link per email zu bekommen ? Also selbst wenn acc name und pw gehackt sind, char plünder oder sonstiges is dann pech, aber ganzen acc klauen ? mit ner lächerlichen email änderung einfach so ohne sicherheitsabfrage seitens arenanet ? isn witz oder ?
      Arrclyde
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mal eine kleine Theorie die ich weiter unten aufgeführt habe: Wo hast du das Spiel gekauft? Als Box im Laden, oder als Digitaler Key von einem günstigerem Anbieter aus dem Netz?
      Môrticielle
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe in über 10 Jahren viel zu viele Stunden in MMO(RP)Gs verbracht und noch nie (!) einen Account "gehackt" bekommen. Ich kann nur lachen, wenn ich bei jedem neuen MMOG aufs neue das Gejammer über "gehackte" Accounts höre. Ist doch jedes Mal das gleiche: User mit Superpasswörtern wie "abcd1234" werden "gehackt" und jammern dann in Foren seitenlang darüber rum, daß andere an ihren Fehlern schuld sind.

      Meine Schwester, die für eine Bank im Bereich Online-Sicherheit tätig ist und dabei auch die PCs von Kunden untersucht, die "gehackt" worden sind, erzählte mir gerade neulich erst davon, auf dem PC eines Kunden, der felsenfest davon überzeugt war, alle Sicherheitsmaßnahmen korrekt zu befolgen, über 100 (!!!) Malwareprogramme gefunden zu haben.
      Pâinkiller
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jop, deine 3 Sachen sind erfüllt. zu blizzard, ja ich war acuh 6 jahre guter zahler wlan is verschlüsselt, also nachbar geht auch nicht....die lücke war, als die den fehler hatte, das man seine email nicht bestätigen konnte, da war ein fehler im system....und wir gehackten sind am a****, und super support: innrhalb 72 std bekommen sie eine antwort......klar, nach 92 is immer noch nix da....und ich kauf mir nicht nochmal das game und schmeiss mein geld wieder weg für 2 tage zocken
      Tsukasu
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man sollte, bevor man sich aufregt, eine Antivirus Programm instalieren. Zweitens sollte man nicht auf kuriosen Seiten unterwegs sein. Drittens sollte man drauf acht wer vielleicht in deinem Computer rumschnüffelt, sei es dein Nachbar, der vielleicht mit im Netz drin hengt und eben keine "0000" Passwörte benutzen.

      Aber klar ist es nervig und zum Authenticator werde ich mal nichts sagen, da ich nich weis welche zusetzlichen kosten und Programm änderungen es erfordert um sowas zu machen.

      In moment hatt Arenanet schon genug zu tuhn und genau so NCsoft, die eigentlich für die Sicherheit der Acc zuständig sind.
      Blizzard hatt sicher 100 Mitarbeiter mehr also NCsoft, das sollte man nähmlich auch beachten. Blizzard bekommt auch Monatlich, schon fast ein unverschähmte Summe von Geld, von den Spielern. Da ist es dan klar das für sie mal schnell ne neues Sicherheitssystem zu erstellen ein kinderspiel ist.

      Es stimmt aber schon das bei dem Hype das Gw2 gemacht hatt, sie besser drauf vorbeitert sein sollten.

      Fakt ist, desto mehr Leute da sind desto größere und mehrere Probleme kommen.
      Dämonilus
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bringt für 10 euro einfach einen key generator raus und gut ist. ist doch nichts neues.
      vergrault euch wegen so einem scheiß bloß nicht die spieler.
      Zauma
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Sehr interessant finde ich, daß ArenaNet scheinbar selber für eine Sicherheitslücke gesorgt hat, siehe Jarlskors Blog.
      Arrclyde
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für die Aufklärung Scande und Stancer. Aber könnt ihr mir vielleicht noch meine Frage einen weiter unten ansehen und schauen ob das möglich ist, dass Hacks im Zusammenhang stehen mit digital erworbenen Händlern die möglicherweise nicht seriös handeln?
      Scande
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der Name in der Freundesliste ist kein Accountname.

      Man muss diese genauso eraten, wie das Passwort, ich habe es sogar noch extra geprüft, obwohl ich mir zu 99% sicher war. (E-Mail/Accountname steht da wohl, da GW1 Accounts, die über den NcSoft-masteraccount registriert wurden wurden, einen Namen ala Karl-Heinz@NcSoft besitzt...also keine richtige E-Mail)

      Abseits davon ist es doch auch ziemlich wurscht ob jemand die E-mail ändern kann. Wichtig sind nur CD-Key und möglicherweise Kaufbeleg. Und wer all dies im Internet veröffentlicht, hat es nicht anders verdient als 50€ und xx Stunden Spielzeit zu verlieren.
      Stancer
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bezweifel das jemand mit der Bruteforce Attacke arbeitet.

      Klar ist das ne Möglichkeit aber eine sehr langwierige !

      Das Pw kann glaube ich 16 Zeichen lang sein, dazu sind Sonderzeichen, Gross- und Kleinbuchstaben und Zahlen möglich.

      Angenommen die gehen davon aus, das der Normalnutzer ein 6-10 Zeichen langes Passwort hat und keine Sonderzeichen benutzt so gibt es trotzdem 839.299.365.868.340.200 (839 Billiarden)verschiedene Kombinationen für ein 10stelliges Passwort.
      Bezieht man die Sonderzeichen noch mit ein ist man bei 1,5 Trilliarden

      Selbst schnelle Rechner brauchen für sowas Jahre und ob das Pw richtig oder falsch ist entscheidet ja der Arenanet Server.

      Aber vielleicht suchen die wirklich nur nach den ganz dummen Spielern, sprich : Nur 4-6 Buchstaben, nur kleinbuchstaben. Dann einfach das Programm mit Accountnamen füllen und fleissig ausprobieren.
      Wäre interessant zu wissen welche Pw´s die gehackten Leute denn hatten ! Ich kenn auch einige deren Standard Passwort "Password" ist !
      Zauma
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dem Hersteller schiebt ja keiner die Schuld zu. Nur sind sie eben schludrig in Sachen Sicherheit. Wie Jarlskor schreibt, war es anders vorgesehen hat aber in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht mehr geklappt. Also wurde geschludert.

      ZITAT:
      "Wer nimmt ohne drüber nachzudenken wildfremde Leute auf die Freundesliste?"


      Verstehst Du falsch.
      Wenn ein Spieler an mir vorbei läuft und ich ihn mit seinem Namen auf meine Freundesliste nehme, sehe ich auf der seinen Accountnamen. Und wenn ich mich mit dem Namen dann einloggen kann, finde ich das eine ziemliche Sicherheitslücke.

      Klar muß ich auch das PW haben, aber GW2 hat auch keine Funktion, mit der verhindert wird, daß ein Programm massenhaft PW beim Einloggen ausprobiert. Nichts mit 3x falsch und 15 Minuten gesperrt oder so.
      Arrclyde
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gut, das sitzen schon wieder zwei Fehler VOR dem Bildschirm:

      - Wer nimmt ohne drüber nachzudenken wildfremde Leute auf die Freundesliste?
      - das Passwort zu meinem Account hat nur EINER => Ich. Das wird auch nicht im Rechner gespeichert und auch nicht weitergegeben.

      Also wie gesagt: die Teilschuld der Spieler ist nicht von der Hand zu weisen. Das meine ich nicht böse. Aber ich finde es auch Falsch dem Hersteller die Schuld zuzuschieben.
      Zauma
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht um die Möglichkeit, die E-Mail zu ändern. Wenn Du das PW hast, kannst einfach ohne daß der Accountinhaber das bestätigen muß, die Mail ändern.

      Außerdem habe ich woanders gelesen, daß es reicht, wenn Du den Accountnamen eingibt, um Dich einzuloggen. Und den kann man sich ganz einfach anzeigen lassen, indem man wildfremde Spieler auf die Freundesliste nimmt.
      Arrclyde
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht um die E-mail Verifizierung? Gut das kann aber nur eine Sicherheits Lücke sein wenn die E-mail noch irgendwo anders im Netz auftaucht, oder schon kompromittiert ist (sprich in die Hände von Hackern gefallen). Und da wiederum frag ich mich: woher kennen die Hacker die E-mail Adresse namentlich?
      Arrclyde
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was mich mal interessieren würde bei dieser ganzen Hackergeschichte ist:
      Wie viele von den gehackten haben ihre Gamekeys auf sagen wir mal "weniger Vertrauenswürdigen Seiten" für meist weit unter der angegeben UVP und digital erworben. Möglicherweise ist das ein guter Anhaltspunkt um die Ursache für die Hacks zu finden. Ich hab mein Spiel ganz normal als Box im Handel vorbestellt von daher weiß ich nicht genau wie das abläuft, aber ist es nicht so das man sich dort auf der Seite mit einer E-mail registriert und nach getätigtem Kauf den Key an die E-mail Adresse gesendet bekommt? Wäre es dann nicht möglich, dass sich eine dieser ominösen Seiten (die ja Key und E-mail kennen) sich das einfach wiederholt?

      Mal die Frage an die ganzen Spezialisten hier: Wie möglich wäre ein solcher Fall?
      Und an die mit bekannten die gehackt wurden: Fragt mal nach wer wo die ihren Gamekey herhaben.

      Wenn man die Informationen sammelt und an Arenanet-Support sendet können die eventuell agieren, da es sich in diesem Fall ja um Betrug handeln würde.

      Wie gesagt: ist nur eine Idee. Alles rein hypothetisch.
      Arrclyde
      am 05. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, Dann wird's wohl schwierig. Meine Frage dreht sich aber weniger um die Läden, als vielmehr ob das möglich ist. Und klar kann der Arenanet was dagegen tun: Wenn sich herausstellt das ein Key-Verkäufer unseriös ist dann diesem eben keine Keys mehr verkaufen und öffentlich warnen. Die Kunden haben dann aber immer noch die Pflicht sich zu informieren.
      Scande
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diese angesprochenen Läden haben ihren Sitz in China...da kommt niemand ran, auch Arenanet/NcSoft nicht.
      Killiano
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ein sehr guter Schutz ist für jedes Online Spiel eine eigene EmailAddi + ein dazugehöriges GANZ NEUES Passwort anzulegen, das nur für diese eine Mail benuzt wird . Und wem das zu kompliziert ist, halt für alle Spiele eine Email. und diese wird wircklich NUR dafür benuzten. Einmal anmelden,und ruhen lassen!. Und was klar sein dürfte, diese neue Addi Wircklich niergendwo im Netz eingeben oder so. So mach ich das, und wurde nie opfer eines Hacker angriffs, und die Spiele die nen Authentificator anbieten, wie Rift, und WoW, ist klar das man darauf zurückgreift.. Den ein etwas besserer Schutz ist immerhin besser als ein nicht so guter Schutz..
      Nawia
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Zu den gehackten Accounts- ich lese weiter unten Betreiber würden ihre eigenen Kunden hacken?Es mag ja Firmen geben in denen "faule Eier" arbeiten aber das finde ich schon echt an den Haaren herbeigezogen.

      Mein Mann und ich haben GW1 und Gw2.Unsere GW2 Accounts sind auf andere Email Adressen als unsere Gw1 Accounts.Interessanterweise haben wir zig zig Pw Rücksetzungsanfragen für GW2 an die Email Addy bekommen auf der GW1 registriert ist ...

      Neues Emailfach,absolute nie verwendete PW und es kommt bisher nichts.Guten Virenscanner (nichts von dem "kostetnichts" Müll!) und bisher nichts passiert.

      Ich behaupte,in locker 90% der Hackfälle sitzt die Sicherheitslücke vor dem eigenen Pc.
      Zauma
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ging nur darum, daß Nawia sagt, sie hätten bei GW und GW2 unterschiedliche E-Mails. Das ist aber technisch im Moment gar nicht möglich.

      Klar sitzt die größte Sicherheitslücke vor dem eigenen PC.
      Arrclyde
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm Zauma, nicht jeder der GW2 spielt ist auch automatisch GW1 Spieler. Die Frage ist nun: Sind die gehackten ausschließlich Leute mit GW1 Account? Dann wäre es tatsächlich die Schuld von Arenanet. zumindestens hätten sie dann eine Teilschuld.
      Zauma
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann habt ihr eure GW Accounts nicht mit den GW2 Accounts verbunden. Wenn man die verbindet, hat man in GW und GW2 die gleiche Mail. Probiert es mal aus, indem ihr euch mit den GW2 Daten in GW einloggt.
      Arrclyde
      am 04. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich halte das auch für sehr unwahrscheinlich. Vor allem weil (wie heisst es so schön in den ganzen Krimis) das Motiv fehlt: warum sollten die Hersteller sowas dummes tun? Wegen Items und Spielgold um es zu verkaufen? Ist ja nicht so das ein Hersteller sowas leicht durch das Admintool ins Spiel bringen kann.

      Kundenaccounts sind für Firmen nur interessant wenn sie genutzt werden und Geld generieren (auch Freunde werben generiert Geld), und nicht wenn sie sich die eigenen Kunden verprellen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1022311
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Immer noch Ärger mit Hackern, Entwickler arbeiten weiter an Schwierigkeiten mit Gruppen und Handelsposten - aktueller Stand des Spiels
Die Guild-Wars-Entwickler von Arenanet haben ein neues Update zum aktuellen Stand der Arbeiten an Guild Wars 2 veröffentlicht. Demnach wird weiterhin an den größten Problemen gearbeitet.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/News/Guild-Wars-2-Probleme-mit-Hacks-Handelsposten-und-Gruppenspiel-1022311/
04.09.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/06/Guild_Wars_2_016.jpg
guild wars,arenanet,mmo
news