• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Nerdpony
      13.06.2012 11:14 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Mayestic
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wäre mal wieder eine Möglichkeit für twinkfaule Mosochisten wie mich.
      Die Rohstoffmassen die man zum leveln braucht sind aber gigantisch. Zumindest aktuell in der Beta.
      Trotzdem, wer sein Gold verblasen will könnte mit dem Mainchar Rohstoffe farmen und sie mit dem Twink verarbeiten.
      So könnte man den zweiten Char evtl tatsächlich hochziehn ohne jemals eine Waffe in der Hand gehalten zu haben und hätte am Ende das was die meistens Spieler sowieso wollen, einen Helden auf Maximalstufe und einen manierlichen Handwerker auch wenn Handwerk in vielen MMOs eher ein Kostengrab ist und man nur wenig brauchbares am Ende herstellen kann.

      Mal sehn. Aber neu ist das nicht. Ich weiß nicht mehr ob es Aion oder ein anderes Spiel war aber ich konnte auch schon früher mit Berufen meinen Char leveln.
      sybarith
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wurde bereits in verschiedenen Interviews bestätigt das man auch Ausrüstung mit Maximalwerten herstellen kann. Weil die Spieler verschiedene Möglichkeiten haben sollen, an die beste Ausrüstung heran zu kommen.
      Es wurde sogar bestätigt das einige Eigenschaftskombinationen bei Waffen und Rüstungen nur durch crafting möglich sein werden. Allerdings wurde diese Aussage vor der Einführung der Mystische Schmiede in Löwenstein gemacht, kann also sein das man dort auch solche Items heraus bekommen kann.
      Dargrimm
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kann es natürlich nicht 100% bestätigen, in Ermangelung eines maximal ausgebauten Handwerkers, aber die Arenanet-Philosophie sieht vor, dass jedwede Ausrüstung auf Stufe 80 über die gleichen beziehungsweise gleichwertige Werte verfügt. Ergo wird das Handwerk zumindest schon mal "brauchbar" theoretisch
      Heidenherz
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Tatsache das man durch Crafting leveln kann ist ja nun in der MMO-Welt schon lange keine Neuheit mehr und ich finde es gut, das es auch bei Guild Wars 2 angekommen ist. Somit können die Händler eben schon von Level 1 an ihrem Hobby nachgehen, nämlich dem Craften und Handeln, das dann sogar ohne Nachteil, denn sie Leveln ja dabei mit. Von demher, klasse Sache!
      beving
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schon komisch... nur weil wow als erstes damit im aktive spiel kommt ist es noch lange nicht deren idee! Story von Warhammer Spielsystem von Everquest/Ultima und auch das mit den ep für den beruf ist schon ewig bekannt.
      Kryos
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man kann in WoW auch durch Sammelberufe zum Maximallevel kommen. Kumpel hat von 80-85 nur mit Erz+Kräutersammeln gelevelt (ja hat sehr lange gedauert er hat damit aber auch zigtausend Gold verdient). Von daher ist das nix wirklich Neues (Aion hatte es auch schon). Aber ist ne schöne Option für fleissige Sammler und Crafter.
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, in WOW gabs das auch noch nicht ewig. Und die Menge ist eher zu vernachlässigen. Dein Kumpel muss ewig gefarmt haben. Also wochen lang ziemlich 20 Stunden pro Tag (igitt igitt, das klingt ja schon böse nach Bot-leveln. Das meine ich aber nicht).

      Ich hab in Cata mein Schmiede und Bergbauskill beim Level gleich halten wollen. Es ist aber die ganze Zeit nicht vorgekommen das ich trotz stundenlangem Farmen (als Schmied brauchst du nen Haufen erz) mit meinem Charakter-Level jemals auch nur annähernd über das Berufslevel gekommen bin.

      Also das man NUR mit den Herstellungsberufen leveln kann, ist in der Tat neu. Wenn du also alle Berufe für deine Gilde Levelst und sie dich mit Mats/Geld versorgt musst du dich tatsächlich nicht einmal aus der Stadt bewegen und auch nie kämpfen.
      Darkwart
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich weiss ja n icht von wo die meisten Leute die info haben.Aber ihn denn gebiten kann mann nicht überlevel mann wird angepast ans Gebit. Also zb. Gebit lvl 20 spieler lvl 20 ( richtiger lvl 60).

      MfG darkwart
      OpTimuZ
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      weis....Gebiet....man....angepasst....Gebiet...Gebiet.... bitte mit mehr niveau nächstes Mal und anstrengen kann man sich auch in der Freizeit gibt schon genug Schrott im inet!
      beving
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da es auch ein interessantes System ist, finde ich die Kombination sehr gut. Warum sollte man auch nicht ep bekommen?
      Ich empfand es bisher immer nur als pflicht es zu machen aber jetzt hat man auch mal was vor dem max lv
      Arrclyde
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Klos: Nicht immer von dir auf andere schließen. Wenn du es nicht so schwer empfindest heißt das nicht, das sich die Steuerung für alle gleich easy anfühlen wird. Ich hab damit jetzt auch keine Probleme. Aber ich weiß: der Großteil der Leute ist NICHT so wie ich (oder du).

      Die Steuerung kann sehr herausfordernd sein, für sehr viele Leute, auch wenn sie für dich und mich recht einfach zu handhaben ist.
      BushidoSushi
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Für mich ist Klar mit oder ohne craftsystem, GW2 wird das letzte mmorpg was ich mir Kaufe, GW1 hat mich nicht enttäuscht und viele Jahre beschäftigt.

      Adrasteia82
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Klos:
      Ich finde die Steuerung überhaupt nicht fordernd. Mir macht das Ausweichen Spaß. Und es darauf zu reduzieren das man eine Rolle seitwärts machen kann ist in meinen Augen etwas zu vereinfacht. Zunächst einmal kann man in alle Richtungen ausweichen, dies ist aber auch limitiert durch den Energiebalken. Ich habe für mich festgestellt, dass 90% des eigentlichen Ausweichens, gerade im PvP, mehr eben dadurch erfolgt, das man einfach aus der Flug/Schußbahn geht, also z.B. ein paar Schritte zur Seite. Sowas hat man in den meisten MMOs nicht, da findet der Feuerball immer sein Ziel.

      Ich weiss natürlich nicht welche MMOs du bisher so gespielt hast, aber nach meiner Erfahrung fällt es vielen schon unglaublich schwer nicht in Bodeneffekten zu stehen und genau diejenigen sind dann erst recht damit überfordert, wenn sie im Endeffekt allem ausweichen müssen, nicht nur Bodeneffekten.
      Klos
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Adrasteia:

      Keine Ahnung, was du an an der Steuerung von GW2 so fordernd findest.
      Es spielt sich in meinen Augen kaum anders, als jedes andere MMO auch. Mann kann halt ne Rolle seitwärts machen. Aber da sind sie jetzt nicht die ersten, die sowas anbieten. Ne aktive Steuerung hätte ich schöner gefunden und ist in meinen Augen wirklich fordernd.

      GW2 ist nach meinen bisherigen Erfahrungen weiß Gott kein Spiel, dass einen mit seiner Steuerung überfordert, wenn man nicht gerade Grobmotoriker ist.
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mein Hypespiel war Vanguard: Saga of Heroes.
      Das Spiel hat für mich auch gehalten, was es versprach und überraschte mich mit seiner Größe. Unvergesslich für mich.
      Für mich ist es aber an zu geringen Spielerzahlen gescheitert. Neben WoW hatte man 2007 einfach keine Chance auf den westlichen Markt. Und viele die ich kenn haben der hohen Systemanforderungen und der häufigen ctd in Gruppenzonen aufgehört.
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein Hype ist nicht zwangsläufig etwas schlechtes. Generell wird der Hype nur dann schlecht wenn sich im Nachhinein herausstellt das er nicht gerechtfertigt war. Wir haben alle in der letzten Zeit viele dieser ungerechtfertigten Hypes erlebt so dass viele einen Hype gleich mit schlecht verbinden. Dabei kann es bei jedem Spiel passieren dass es dem Hyper gerecht wird, und vielleicht ist diese eine Spiel ja Guildwars 2.....

      Hmmmmm... das eine Spiel..... ein Spiel, sie alle zu knechten! Sie alle zu finden ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden (daheim im Kellerloch)

      Also ich freue mich tierisch auf das Spiel. Es bietet zumindest in dder Theorie all das was ich an anderen Spielen vermisst habe. Und das beste: Ich fühl mich nicht mehr gezwungen ewig zu spielen weil ich es schließlich bezahle jeden Monat. Und falls es doch einmal langweilig werden sollte, kann ich es immer noch liegen lassen (und jeder Zeit wieder einsteigen). Weder Arenanet noch ich werden unglücklich dabei. Ich hatte meinen Spaß eine Weile lang, und sie haben Geld von mir.
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke, das lässt die Vorfreude leider noch mehr anwachsen.
      Und nein, Arcclyde.
      Ich habe GW2 schon lange auf dem Kieker und seh zum ersten Mal seit langem ein ganz großes MMO vor mir. All die anderen gehypten Spiele hab ich nie als die Heilsbringer gesehen sondern mich nur drauf gefreut.
      Aber wenn dem nicht so wäre, hättest du mich sicher an der Angel.
      Adrasteia82
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Teires: Übermäßiger EP-Fluss *hust* ähm nein es wird eher das Gegenteil momentan angeführt und gerade im Menschengebiet muss man wirklich seinen EP teilweise hinterherrennen.

      Und bezüglich Spielneulinge: Also ich stell jetzt mal eine provokative These auf. GW2 ist nichts für komplette Spielneulinge. Wer zuvor nur kleine Browsergames o.ä. gespielt hat, wird mit der Mechanik am Anfang hoffnungslos überfordert sein und folglich wahrscheinlich schnell die Lust verlieren. Und selbst MMO-Spieler könnten zunächst damit Probleme haben, da man aktiv ausweichen muss und ich hab oft genug gesehen wie überfordert manche Leute mit Feuer auf dem Boden waren. In GW2 kann man nun auch noch wirklich aktiv z.B. einer Kugel ausweichen, wenn man einfach einen Schritt auf Seite geht. Das ist noch mal eine ganze Stufe schwieriger, als "nicht im Feuer stehen".
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Teires:
      Kann ich dich also auch ab jetzt zu meiner "den Habsch auch mit GehWehZwo angefixxt"-Liste dazu schreiben ja?
      Aglareba
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Es scheint ja auch, dass man auch nach Level 80 noch imaginär für weitere Fertigkeitenpunkte levelt - diese kann man dann in der mystischen Schmiede verbrauchen. Von daher finde ich es nicht schlimm, wenn man relativ schnell Level 80 wird - mit Level 80 kann man alles sehen, aber um alles zu sehen braucht man wiederum wieder genug Zeit. GW2s System mit "Der Weg muss Spaß machen und nicht nur das Ziel" gefällt mir besonders gut und sehe darin den großen Unterschied zu den meisten MMOS.
      Arrclydes Beschreibungen schließe ich mich voll und ganz an.
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Arrclydes Beschreibung eben hat mir von allen bisherigen dieses Posts am meisten Lust auf GW2 gemacht.

      Und zum Thema Casuals.
      Mir schneints eher immer mehr der Fall zu sein, dass MMOs nicht an Casuals sondern totale Spielneulinge gerichtet sind. Seit WoW haben ja nun etliche MMOs über einige Zeit gespielt und mit der vorhandenen Erfahrung des Großteils der aktiven Spieler sollten die Publisher auf sowas doch mal langsam Rücksicht nehmen. Nicht nur auf Endcontent, sondern auf allen Content bezogen. Wobei ich hier nicht GW2 als Beispiel vorhalten will. In den von mir gesehen Videos zu GW2 sah es nach üblichen Schwierigkeitsgrad zu Release eines MMO aus, das nicht an einen fliessenden Wechsel von WoW aus angepasst wurde. Sprich, die Gegner nicht vom zusehen umfliegen.

      Auch wenn mir der übermässige EP-Fluss nicht passt, freu ich mich auf GW2.
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde das auch immer schön "Ich will mir als Hardcore-Spieler durch viel Zeit investieren einen Vorteil gegenüber den ganzen Noobs erarbeiten können"....

      Bei Gw2 kommt es drauf an wie Gut du das Spiel verstehen kannst und beherrscht. Und nicht darauf wie lange du spielst. Es gibt Inhalte die sehr fordernd sind in GW2 (so wurde mir berichtet) das auch Hardcorespieler (die die besser spielen wollen, nicht die nur mit viel Zeit) lange Freude daran haben werden.

      Ich persönlich finde es gut das ich im PvP mich nicht mehr Monate lang verhauen lassen muss, nur damit das Gear halbwegs passt und ich halbwegs Konkurrenzfähig bin. Endlich kein Vorteil/Nachteil durch viel/wenig-spielen mehr.
      Adrasteia82
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja die Frage ist eher was sind Hardcore-Spieler und was sind Casuals.

      Also laut meine für mich gültige Definition ist es für beide Bereiche und alles dazwischen geeignet. Selbst wenn man nur zweimal die Woche eins zwei Stunden reinschaut kann man etwas erreichen. Klar dauert es so ewig bis man z.B. ein Dungeon-Set zusammen hat, aber das hat man dann auch bis zum Ende seiner Spielzeit und es wird niemals unnütz werden, weil es eben keinen Verfall gibt. Und auch für diejenigen die 6/8Std. (oder mehr) am Tag spielen gibt es durch das sPvP und das WvW eigentlich immer etwas zu tun, solange man eben die entsprechende Gilde dazu hat. Für wen das Spiel natürlich nichts ist, ist für Menschen die sieben mal die Woche raiden gehen möchten. Das gibt es eben einfach nicht, dadurch dass es keine Raids gibt. Aber für alle anderen bietet es überall etwas und selbst wenn man keine Ambitionen hat PvP zu spielen und trotzdem einige Stunden am Tag dort verbringt gibt es immernoch genug PvE Inhalt den man auch erstmal meistern muss und ganz ehrlich, wenn ich mir den Expl.-Mode von den Katakomben anschaue und das ist die erste Instanz, na dann werden die höheren Dungeons wohl erst recht richtig zum Haare ausreißen werden. Davon abgesehen, dass hier auch niemand davon abgehalten wird eine Stammgruppe zu bilden, die sieben Tage die Woche da rein rennen. Allerdings wird das einen natürlich nicht so lange beschäftigen, wie ein klassischer Raid, einfach nur weil man nicht dumm 30mal den gleichen Boss umhaut nur um ein Item zu bekommen, das man vier Wochen später in die Tonne kloppen kann (eigene Erfahrung und vier Wochen ist schon stark bemessen - gerade in den letzten Monaten meiner Wow-Zeit habe ich die Items am Anfang von neuen Content teilweise bereits mit der nächsten ID ausgetauscht oder sogar den Loot des Normal-Modus komplett weggelassen, weil es einfach nicht gelohnt hat)
      Aglareba
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Frostwyrmer:

      Es ist vollkommener Unsinn zu behaupten, dass GW2 nur für Casuals konzipiert ist. Nur weil man als Hardcoreler keinen Vorteil hat, heißt es nicht, dass man nicht auch Spaß haben kann - statt der Itemspirale gibt es nur die Optikspirale.
      Außerdem finde ich es immer sehr fragwürdig, die Leute in Casuals und Hardcoreler zu teilen - im Endeffekt gibt es weder von den einen, noch von den anderen viele. Die große Masse liegt dazwischen.
      Frostwyrmer
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Teires

      GW2 wird für Casuals konzepiert. Hardcorler werden hier nicht richtig gesättigt... Ich gebe dir deshalb den gut gemeinten Tipp, GW2 nicht zu überschätzen, was die Sättigung der Hardcoreinhalte angeht.

      Es wird zwar ein geiles Spiel, keine Frage, aber es wird kein Spiel in welchem man als Hardcorler einen Vorteil erarbeiten kann.

      MFG Frosty
      ^(^.^)> Hardcorler <(^.^)^
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bin auch kein Hardcorecrafter, aber mir ist der Mittelweg lieber.
      Ich halt nicht soviel davon Crafting für "alle" zugänglich durch Schlichtheit zu gestalten. So sperrt man wiederum die aus, die craften lieben und am Ende hat keiner wirklich Spass am craften sondern man nimmts nur mit. So ist zumindest zur Zeit meine Befürchtung. Wobei die Mechanik des Craftens in GW2 schon sehr interessant gestalten zu sein scheint. Vielleicht machts also trotz zu vieler EP auf Dauer noch immer Spass.
      beving
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Damit meine ich, dass die Zeit die ich für das Craften nutzen würde auch für das Leveln nutzen könnte und schneller wäre und preiswerter vorran komme. Lieber geziehlt ein item aus dem ah als x items zu bauen und nur eins zu brauchen ( ich habe nur wow, swtor, diablo 3 und noch ein Spiel, das mir grad nicht einfällt, bei dem ich gecraftet habe). Noch nie hat es mir viel gebracht. Meistens war es nach nichtmal 1-2 lv zu schlecht, wenn ich überhaupt mal ein gutes bauen konnte.
      Ab max lv waren die Berufe meist eine qualvolle Pflicht da es irgendein boni gab. Bei guildwars hat man nun beim questen ein ersatz für die Zeitverschwendung(nich das der beruf sinnlos wäre)und ab max lv kann man nun items bauen die auch die bessten sein müssten (da es ja keine Spirale gibt).
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Präzisere das bitte.
      Ich versteh bisher, dass aus deiner Sicht Handwerke vor Maxlvl nichts bringen?
      Selbst im Anticrafting-Spiel WoW hat man was vom Craften vor Maxlvl.
      Ingenieurskunst, Kochen, Angeln, Verzaubern...Berufe die ich als PvP Twink sehr häufig genutzt hab, auch im PvE. Zu Release zb hab ich als Krieger dank Ingenieurskunst in einen Kampf 2 bis 4 Adds gleichen Levels überleben können. Natürlich nicht zu vergleichen mit heute.
      In anderen Spielen wie zb HdRo hab ich auch mit Wonne Items für mein aktuelles Level gecraftet. Ob Elb, der Lederrüstungen herstellt, oder Hobbit, der als Bauer erst anfplanzt, und dann als Koch einen Kuchen aus den geernteten Zutaten bäckt (gewährt 5min Lebensreg auch im Kampf).

      Gut ausgearbeites Crafting bereitet auch vor Maxlvl viel Spass und kann sinnvoll nebenbei betrieben werden.
      Scande
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      ""The way leveling XP gain works in crafting is this: For leveling a discipline from 0-400, you will gain 10 levels along the way. By maxing out all 8 disciplines, you will gain 80 levels. That means you could dedicate a character to crafting, feed it all the mats you get on other characters and level it all the way to 80 without ever needing to kill a thing. As hardcore crafters, we think that is pretty cool." "

      ~Linsey Murdock (Game Designer/Arenanet staff) https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/crafting/Cooking-Buy-to-Win/page/1#post247779

      Es war kein Spieler der das "ausgerechnet" hat. Es war ein Kommentar eines Entwicklers.
      Nerdpony
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielen Dank für den Hinweis!
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Darf man den Mist wenigstens ausstellen?
      Für echt alles bekommt man in MMOs mittlerweile Xp..selbst fürs rumstehen.
      Wenn ich also kein Powerrusher sein will, muss ich auf craften bis 80 verzichten?
      Wozu machen sich Entwickler überhaupt noch die Mühe eine Welt einzufügen. Einfach Stufen rausnehmen, Char direkt in ne Arena oder Dungeons werfen..fertig.
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Adrasteia82:
      Ganz weit entfernt vernehme ich ein Geräusch. Es ist Malte un er lacht... => http://www.youtube.com/watch?v=RBx3N8vCVmc
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      och zu viel wissen kann man nicht (ausser Story vielleicht und Gags). Das sieht man schön auf Youtube wenn GW2-Tester dann ihr Video mit "Klasse xyz gefällt mir sehr gut weil die mach extrem viel Schaden nur hält wenig aus..." kommentieren, während sie direkt vor dem Mob stehen und fröhlich die Skills durchklicken.
      Oder aber Klassen unwissend fröhlich nach Nah- und Fernkampfklassen unterteilen (Dieb muss Schwert und Dolche verwenden, Waldläufer mit Bögen). Diese Leute werden sich ganz schön erschrecken wenn ein Krieger den sie kiten wollen mit der Büchse Wegballert (weglaufen alleine Nutzt nicht viel) oder sie sich an nen Waldläufer stellen der dann erstmal das Zweihandschwert auspackt.

      Glaub mir: mit den Mechaniken kannst du dich ruhig schon vorher beschäftigen. Das wird dir nachher bei Release des Spiels unheimlich helfen.

      @Adrasteia82: Och nööööööö, nicht Malte -.- der nervt!!!!
      Adrasteia82
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Teires: Ich glaub gab sogar schon Leute über Level 60 in dieser Beta. Das waren aber ganz üble WvW Spieler

      @Arrclyde: Ja schlimme ne - Dieses Wochenende hatten wir sogar einen kurzen "Malte war hier" Moment
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich klinke mich aber aus dieser Diskussion jetzt aus. ^^
      Das ganze hat mir jetzt wieder zuviel Vorfreude bereitet.
      Will nicht zuviel erwarten oder wissen.
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Und das gilt auch für grüne (blau ist das neue grün) Stoffhosen des wals".... Herlich diese gelernten Floskeln.

      Kann mal einer Onkel Barlow verhauen. Schlimm wie viele er mit seinen Sprüchen ansteckt

      Ja Teires, da werde ich wohl auch die meiste Zeit sein. Aber mal sehen was wird. Bisher gab es in jedem MMO ein Punkt den ich für mich im Vorfeld schon abgehakt hatte weil er mich aus diversen Gründen nicht interessiert. Bei GW2 finde ich nicht einen......... also bis jetzt nicht.
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bezweifel ja nicht die Absicht hinter dem ganzen Downgrading sondern will erstmal die Effektivität abwarten. Die bisher beschriebenen Erfahrungen scheinen ja eher auf einen eher geringen Levelunterschied hinzudeuten, in dem das Downgrading wohl tadellos funktioniert.
      @ Flami: Ja, das habe ich schon alles richtig verstanden. Ich hab aber versucht das ganze bei größeren Levelüberbrückungen zu betrachten und nicht nur als 20iger, der 15iger Events macht. Oder gibt es tatsächlich Erfahrungen von wie von mir zb beschriebenen 40+ Stufen Unterschied beim Downgrading? Theorie ist immer schön...und momentaner Maxlvl ist irgendwas zwischen 35 und 40, oder?
      Aber abwarten..irgendwann kommts schon raus und da das RvRvR mir auf dem Papier sehr zuspricht, werd ich sicherlich zumindest ein paar Monate in GW2 mein Unwesen treiben.
      Adrasteia82
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Flaminator ist wirklich etwas barsch in seiner Ausdrucksweise, aber was dir hier alle versuchen zu erklären: Alle deine Bedenken sind haltlos.

      Also ich habe beide BWEs und den Stresstest gespielt und ich kann dir versichern:

      1. Selbst wenn du als Hochleveliger in ein Gebiet gehst für das du eigentlich schon zu hoch bist, man hat nie das Gefühl man hätte da nichts mehr zu suchen. Ich war z.B. in diesem BWE im 10+ Norngebiet mit Level 30, weil ich etwas unterlevelt war. Da kriegste mit Level 30 genauso aufs Maul, als wenn du Level 10 wärst.

      2. Nur wenn man alle Berufe auf max. Level bringt kann man 80 damit werden, glaub mir zwei Berufe sind schon anstrengend genug. Man steht nicht einfach nur da und stellt 2Mio. Stahlbarren her und anschließend 70mal die blaue Hose des Wals, sondern man testet rum, erforscht systematisch Rezepte usw. Relativ logisch bei allen anderen Berufen, bei Kochen schon ne Wissenschaft für Sich. Außerdem habe ich für mich festgestellt, dass diese Bonus-XP durch die Berufe einem ganz gelegen kommen, weil man sonst eben ganz schnell mal unterlevelt ist, wenn man Pech hat und nicht alle Events mitkriegt oder einfach eben zu schnell durch das Gebiet rennt.

      3. Wie bereits von meinen Vorrednern erwähnt ist es vollkommen egal ob über dem Gebiet 1-10 oder 75-80 steht. Du bekommst immer Equip und Belohnungen deinem Level entsprechend. Wenn du als Level 10 bist dient dir diese Zahl über dem Gebiet als Anhaltspunkt, wo du jetzt hingehen kannst und wenn du schon weit über Level 10 bist, kann sie dir im Endeffekt vollkommen egal sein, weil warum sollte ein Event weniger Spaß machen nur weil ich es nicht mehr machen müsste. Klar theoretisch muss man mit Level 60 kein 10er Event machen, aber a) man bekommt Level 60 Belohnungen (also keine Item/Finanziellen Einbußen) und b) man hats folglich wohl noch nicht gesehen und die Events sind zum großen Teil einfach nur spannend und schön gemacht, ist ja nicht so als müsstes du plötzlich 10 Wölfe killen und 3 Bärenfelle sammeln, sondern du verfolgst eine Geschichte.

      Ich persönlich kann sagen, was ich bisher erlebt habe, dass einem in GW2 die Level wirklich nicht hinterhergeworfen werden. Einfach mal alle Herzchen durchrushen bringt nichts. Früher oder später bist du unterlevelt und gezwungen dir deine Umgebung auch mal anzuschauen oder WvW zu spielen oder zu craften oder oder oder... Prinzipiell hält man sich, wenn man seine Herzchen macht und die Events die einem sonst noch so über den Weg laufen, neugierig die Welt erkundet und einfach aus Spaß unter jeden Stein mal schaut und dazu noch seine Berufe skillt, immer genau auf dem Level auf den man entsprechend sein müsste. Ich kann dir versprechen, dass du mit Level 80 nicht alle Gebiete gesehen hast, aber das ist doch schön, dann hast du mit Level 80 auch noch etwas anderes zu tun als Inis/Pvp zu rennen und dumm in Divinitys Reach rumzustehen. Und du bekommst sogar noch passendes Equipment und Gold/Karma. Was will man mehr?
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wirklich, es ist eine Einstellungsgeschichte. Du versteifst dich auch viel zu sehr aufs Leveln. Sagen wir besser: du levelst und merkst es noch nicht mal.
      Andererseits wirst du nicht alle Gebiete gesehen haben wenn du auf 80 ankommst. Aber dank Downscaling ist die gesammte Welt die du noch nicht kennst der Endcontent ohne das du dadurch Nachteile hast.

      Und das Mentoren System aus Everquest 2 (hab ich auch ne Zeit lang gespielt) unterscheidet sich grundlegend vom automatischen Downscaling in Guildwars 2:
      Erstmal stellst du als Spieler das freiwillig ein. In GW2 wirst du herabgestuft sobald du ein niedirges Gebiet betrittst.
      Dann liegen (meines wissens nach) bei EQ2 die Basiswerte zur Bemessung durch das Mentoren-System zu Grunde. Es ist ein Unterschied wenn alles auf 10% runtergeschraubt wird, oder ob nur die Basiswerte runtergeschraubt werden und die Rüstungsattribute im Nachhinein wieder aufgeschlagen werden.
      Rüstungsattribute sind das Stichwort: die Stats der Items wachsen von 30 bis 80 nur noch marginal, da GW2 ohne Itemspirale auskommen will. Es wird nicht wie in WoW sein das dein +Leben auf der Rüstung 400% deines Basislebens (wenn du nackt bist) ist. Tausche bei diesem Beispiel jeden Stat beliebig aus.

      Was du deutlich zeigst Tires: Du denkst in den in anderen MMOs gelernten, festen Bahnen. Davon muss man sich lösen wenn man sich mit GW2 befasst. Mobstealing, ninjalooting, ganken, griefplay, outgearen von Content und Spielern, davonleveln und obsolete Gebiete wird es in GW2 nicht geben. Alleine weil die dynamische Grundmechanik das gar nicht hergibt.

      Und dynamisch ist das Zauberwort.
      flaminator45
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Scande
      Guck mal weiter unten, ich habs mehrfach versucht, aber er verstehts nicht^^
      Scande
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @flaminator45
      Dein Schreibstil wirkt auf mich sehr provokativ. Du hast je bereits verstanden, das Teires nichts vom Down-Scaling weiß. Statt ihm das unter die Nase zu reiben, wäre es sinnvoller ihn zu informieren.
      flaminator45
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du hast die Beta ja sicherlich nicht gespielt, wenn du es gemacht hättest würdest du dir selbst an den Kopf fassen wenn du deine texte hier liest glaub mir^^
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Einersatz schon Accylde, andrerseites erreicht man so wahrscheinlich Maxlevel lange bevor man alle Zonen mal ausgebiegig besucht hat.

      Ich für meinen Teil will PvP, PvE und Crafting von Anfang an voll ausschöpfen ohne aber in Eiltempo auf Maxlvl zu hechten. Das lässt sich heutzutage in MMOs aber scheinbar nicht mehr vermeiden. Wenn man wenigstens den EP-Fluß beliebig ein-/und ausschalten könnte..kann mans?

      Nebenbei zum Downgrading. Ein ähnliches System wurde damals in EQ2 eingeführt, als ich noch aktiv gespielt habe. Mentoring...als Lehrer die Stufe des Lehrlings annehmen. Ein Maxchar mit Highend-Ausrüstung zb runtergestuft aus 20 war ein Halbgott. Im Open-PvP bin ich mit einer Gruppe aus sechs ~20igern auf zwei Spieler auch um die 20, einer Mentor getroffen.
      Vom Downgrading war nichts zu merken, ausser dass neben dem Spielerportrait eine 20 stand. ^^
      Wir konnten den heruntergestuften Tank selbst nach 10 min Kampf nur ein wenig ankratzen.
      Also abwarten wie es sich bei extremen Levelunterschieden in GW2 auswirken wird.
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Tires du sagst das du im Kopf hast, das sich das Leveln in Gegenden aus denen du heraus gewachsen bist anfühlt als hättest du es nicht nötig da zu questen.

      Ich habe im Kopf: Hey schön, ich kann alles Schritt für Schritt abgrasen beim Leveln und es ist EGAl wo ich hingehe, nichts macht weniger Spaß oder ist weniger Sinnvoll.

      Es ist alles eine Einstellungssache.
      flaminator45
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Trotzdem, wenn man als 60iger die 20+ Gebiete nachquesten würde, hätte man den Levelunterschied immer im Hinterkopf. Es ist einfach nicht das Gleiche, wenn man es nicht mehr "nötig" hat in diesen Gebieten zu leveln." Durch diesen Absatz bin ich drauf gekommen

      Und man baut Erz, Blumen und Holz ganz normal ab, aber es gibt natürlich unterschiedliche Mats, die sich in den Gebieten ändern (du arbeitest ja z.b. als Waffenschmied mit Max Skill minna mit Kupfer sondern mit anderen Metallen ) Deswegen musst du so oder so durch die Gebiete ziehen zum Farmen egal welche Stufe die Gebiete haben. Und wie gesagt, in jeden Gebiet kannste dir noch extra Skillpunkte für deine "Talente" holen, naja eher du musst, da du ohne die Punkte jedenfalls im pve später recht alt aussiehst

      Und du kommst so oder so recht schnell aufs Max lvl, man schafft locker so nebenbei 10 level am Tag, da soziemlich alles EP bringt ob nu Events, Weltbosse, Crafting, persönliche Story oder pvp/RvRvR. Und wie schon gesagt ausser für Instanzen is das Level komplett unwichtig, da man überall zurecht gestuft wird
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir ist nicht klar wie du zu deinen ersten Schluss kommst.
      Das hat so ziemlich gar keinen Zusammenhang mit meinen Kommentar.

      Ich will mich nicht besser fühlen,..mir ist das eher in der Regel alles zu "unanstrengend" und das sollte auch in keinen Zusammenhang zu den Mitspielern stehen. Ich will einfach intensiver erleben.
      Kampferfahrungsgewinn weil ich 100 Kuchen backe ist mir daher unverständlich.

      Wie sammelt man Handwerksmaterialien?
      Abbauen wie üblich? Dann würde dein Beispiel man würde eh ins Gebiet gehen nicht ziehen. Man müsste diese Items schön über die Events beziehen, quasi Crafting und Events ineinander greifen statt einfach eine Erzader zu plündern. Dann wäre dein Einwurf berechtigt.
      flaminator45
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ah ja, es geht dir also nur darum, dass du dich besser fühlen willst als Leute, die auf dem niedrigen Gebietslevel sind? O.o

      Wenn du nur durchs Crafting levelst musst du doch eh zwangsläufig in die für dich passende gebiete um zu farmen, da du sicherlich nicht die Masse an Mats im AH bekommst bzw du wirst nicht das Gold dafür haben^^ Obendrein musste eh in alle gebiete um dir zusätzliche Fertigkeitspunte zu holen O.o

      Ich verstehe also dein Grundproblem immer noch nicht. Aber wie unten schon gesagt wenns dir nicht gefällt lass es einfach bleiben, zwingt dich ja keiner GW2 zu spielen
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tztz. Was einem hier gleich wieder vorgeworfen wird.
      Halbwissen über ein Spiel, das sich in einer closed Beta befindet.
      In einen beschränkten Rahmen hab ich mich schon über GW2 informiert.
      Aber weder gibt es zu allem detaillierte Informationen noch würde ich mich so tiefgreifend vor den Spielstart mit einen MMO noch befassen wollen.

      Nebenbei bieten in anderen MMOs übersprungende Gebiete kaum noch Spielspass. Selbst wenn man unbewaffnet, in einen Sack geschnürrt über einen Kiesel beim hüpfen stolpert, würde man mit seinen durch Ächzen erzeugen Windstößen den 20 Stufen kleineren aber 30 Meter großen Steinriesen wegbashen.
      Mit "God"Modus macht leveln auch in unbekannten Gebieten keinen Spass.
      Aber dieses Szenario fällt dankt Herabstufung hoffentlich weg.

      Trotzdem, wenn man als 60iger die 20+ Gebiete nachquesten würde, hätte man den Levelunterschied immer im Hinterkopf. Es ist einfach nicht das Gleiche, wenn man es nicht mehr "nötig" hat in diesen Gebieten zu leveln.
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Was Flaminator damit sagen möchte (er drückt es etwas "forsch" aus):

      Du hast dich kaum mit der Grundmechanik von GW2 befasst.
      Wenn du in Niedrigstufige Gebiete gehst hast du keinerlei Nachteile, denn du bekommst auch mit 60 und + auch in den Anfangsgebieten:

      1.) die volle EP als wären es 60iger Mobs und Quests
      2.) die volle Schwierigkeit (Mobs werden nur bedingt leichter, können dich aber weiterhin aus der Jacke treten wenn du nicht aufpasst)
      3.) den richtigen Loot angepasst auf dein Level (die 20er Gegner droppen 60er Items wenn du 60 bist)
      4.) das gleiche Karma wie die Gebiete

      Sag mir noch mal, wo du hier bitte in irgendeine Richtung getreten wirst? Das ganze System, die gesamte Spielwelt, das ganze Spiel nach dem Prinzip "Alles KANN, nichts MUSS" aufgebaut. Ich seh dabei keinerlei Nachteile.

      Du hast in den niedrigen Gebieten sowohl die Belohnung und den Spaß.
      flaminator45
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Teires
      Du hast dich irgendwie kein Stück damit befasst wa? Natürlich hast du in den unteren gebieten dann noch spass, weil du sie ja übersprungen hast und nicht kennst, obendrein werden auch die Items die du bekommst angepasst^^ (Hab mit lvl 15 im lvl 1-5 Gebiet par Events gemacht, da ich eh am Farmen war und da sind Waffen für lvl 13-15 für mich gedroppt). Aber wenn dich dein Halbwissen so stört spiel einfach kein GW2, dann biste zufrieden und hier juckts keinen ob dus nu spielst oder nicht^^
      Teires
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wie schauts mit den Anreiz aus?
      Wenn ich mit Stufe 60 in ein 20iger Gebiet leveln gehe, weil ich von 15 bis 60 nur gecraftet hab. Gegen Xp selber hab ich nichts. Aber wenn ich jetzt im genannten Beispiel weiter levele, bekäme ich als 60iger in diesen 20iger Events noch XP/Items/Medaillen. Ich mag es überhaupt nicht, wenn ich durch Aktivitäten wie PvP und Crafting im PvE vorwärts getreten werde und anschliessend niedrigestufigere Gebiete weder Spass noch Belohnungen bringen. Gut, den weniger Spass wird dank runterstufen des Chars entgegen gewirkt.
      Mir wärs schlicht lieber nur für ausgeübte Fertigkeiten EP zu erhalten und nicht pauschal alles in den selben EP-Topf zu werfen.

      Und mir würde nicht der Nachteil den Spielspass verderben, sondern der "Vorteil". Wenn ich Erfolg aufgezwungen bekomme, nimmt man mir das Erlebnis.
      milosmalley
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du hast doch keine Nachteile dadurch, da du ja eh runtergestuft wirst, sobald du zu hoch für ein Gebiet bist.

      Wenn natürlich jemand keine Lust mehr hat, sich die Welt anzuschauen weil er durch's Craften 80 geworden ist, dann ist das eher ein persönliches Problem und liegt weniger am Spiel ^^

      Edit: Memo an mich: bei mehreren geöffneten Tabs im Explorer vor dem Posten mal F5 drücken um unnötige Posts zu vermeiden ^^
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Teires, wie meinst du das? Es ist doch egal wie viel Ep du wofür alles bekommst. In GW2 levelst du aus den Inhalten (Gebiete, Dungeons, Persönliche Story) einfach nicht raus. Von daher ist es völlig egal was du machst, die gesamte Welt bleibt Endgame-Inhalt.

      Ein Beispiel:
      Du kannst bis Level 20 in der Welt umher laufen, Events bestreiten und Materialien Sammeln. Dann machst du mit viel Materialien 5 Level und gehst für 15 Level in die World vs World Schlacht. Wenn du die 40 erreicht kannst du wieder dahin gehen wo du mit 20 aufgehört hast und wirst runtergestuft. Der Inhalt wird vermutlich etwas leichter da du neues Equip hast und einige Fähigkeiten mehr freigeschaltet haben wirst. Aber das es dafür reicht das du in einem 20er Gebiet 100 Gegner zusammenziehen kannst und mit einem Rundumschlag erledigen kannst möchte ich stark bezweifeln.
      Kizna
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Muss ich jetzt das Problem verstehen? Powerrusher? Dir ist schon klar, dass deine Fähigkeiten und Stärke in GW2 runtergeschraubt wird, wenn du ein Gebiet mit zu hohem Level betrittst, oder?
      -Arcanis-
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man kann mit einem Beruf 10 Level aufsteigen --> gilt das für z.B. 1-10 genauso wie für 71-80?
      Ich denke man wird ja wie in den anderen MMOs auch für die höheren lvl mehr EP sammeln müssen.
      -Arcanis-
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ah vielen dank
      klingt auf alle fälle toll, sehr interessant und ich würde es sehr gerne endlich mal ausprobieren können, aber naja muss ich wohl noch warten
      reteq
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Nein, eben nicht. Am Anfang hast du die bekannte Kurve, aber ab so ca. L20 braucht jedes Level gleich viel XP.

      Die XP-Inflation ist in GW2 nicht nötig. Der Anstieg der benötigten XP soll ja theoretisch dafür sorgen, dass jedes Level gleich lang dauert und du nicht Gebiete überlevelst und dann dort alles plattwalzt und tierisch schnell auf Maxlevel schießt. Durch die Kurve wird sicher gestellt, dass du dich mit Mobs auf deinem Level anlegst und es eben eine bestimmte Zeit dauert, ein neues Level zu erreichen.

      Leider werden dadurch auch alle niedrigeren Level überflüssig. Es lohnt sich ja nicht, diese überhaupt je wieder zu besuchen, außer es gibt andere Anreize dafür.

      Und genau bei diesem Problem setzt GW2 an. Du wirst jederzeit auf das Level des Gebietes heruntergeschraubt. Dadurch sind alle Mobs in der gesamten Spielwelt jederzeit eine Herausforderung und du kannst leveln wo du willst. Die Zeit pro Level ist dadurch immer noch gleich, vielleicht sogar noch besser kontrolliert als im klassischen XP-Kurven-Modell.
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nein das ist Tatsächlich so. Arenanet hat bewusst darauf verzichtet die Levelanstrengung mit jedem Level zu erhöhen. Dazu gibt es irgendwo eine Grafik.

      Arenanet wollte das sich das leveln flüssiger anfühlt und hat eine relativ gradlinige Level-Kurve eingebaut, so das tatsächlich der Sprung von Level 15 auf 16 in etwa genauso lange dauert wie von 76 auf 77.
      flaminator45
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also es heisst das jedes Level etwa gleich lange dauert, und beim Leveln ist mir keine wirkliche EP Erhöhung aufgefallen (ausser bei nem Boost). Die EP Anzahl pro lvl bleibt also wohl etwa gleich (kann mich aber auch irren, warte auf weitere Meinungen )
      Arrclyde
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss sagen, ich finde die Idee ziemlich gut. Ich habe auch Bekannte die an dem Crafting system von WoW ziemlich viel Spaß hatten (vor allem für die Unterstützung der Neulinge in der Gilde), oder dem Handeln im AH. Diese können dann in GW2 sogar NUR dadurch leveln. Endlich geht mal ein Hersteller den Weg eine breite Palette an Alternativen zu bieten.
      Melmadoc
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      man kann aber doch nur 3 Berufe haben, und diese nicht verlernen oder irre ich mich?
      flaminator45
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Adrasteia82
      Feuerball, Schwert, Gewehr, Pistolen, Pfeil und Bogen, Todeszauber vom Necro, Pet drauf hätzen oder einfach mit nem dicken 2h Streitkolben drauf einprügeln^^
      Adrasteia82
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @lilajunkie: Diese ollen Viecher sind einfach nur bösartig. Hatte auch ein Event bei denen ich die töten sollte und was war. Da steht so ein Vieh haut lustig mit seiner Hacke auf dem Stein rum und singt dabei ein Lied und erfreut sich seines Lebens. WIE soll ich sowas töten?
      flaminator45
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ lilajunkie

      Wenn du wirklich lachen willst musste beim erstellen eines Norns mal mit unter auswählen, dass er ziemlich versoffen ist, dann wird die persönliche Story richtig lustig^^ Wenn du mehr wissen willst schreib mir ne PN, will hier nicht spoilern
      lilajunkie
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kizna: LOL

      Die "Maulwürfe" sind übrigens die Schaufler, die gabs in GW 1 auch schon. Besonders lustig finde ich bei denen, dass die oft so kommunistisch anmutende Parolen herumbrüllen. Also man läuft zu ihnen hin, wie sie da grade Erze abbauen, und dann kommt plötzlich "Macht den Arbeitern!!" und sowas. Hab ich mich beim ersten mal echt scheckig gelacht XD
      Kizna
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Maulwürfe ... wenigestens sind es Maulwürfe. Ich habe jetzt noch eine Spinnenphobie von den Mistviehern in der Nähe des Sumpfes im Startgebiet der Menschen. Geh in die Höhle zum Sammeln haben sie gesagt, dort gibt es viel Erz haben sie gesagt ...
      lilajunkie
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @flaminator: Haha, ja da war ich mit meiner Norn auch mal und wurde ziemlich schnell niedergeknüppelt ^__^
      flaminator45
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @VIRUS114
      Jop, und es lohnt sich auch alles zu sammeln, da es auch bissal EP gibt

      @ lilajunkie

      Joa besonders mies wars bei den Norn (hab ja nen Norn Wächter gespielt um mir meinen Charr Ingi nicht zu spoilern), da gabs die besten Plätze zum Erz farmen in den Höhlen bei den Maulwurfmenschen. Wenn die gerade zu nem Event gehörten wars auch recht easy, weil alle tot waren, aber wenn man gerade ganz tief in den Höhlen war, man wieder raus wollte, aber gerade Respawn war, war man am Ar... xD
      lilajunkie
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Japp, 2 Berufe gleichzeitig sind möglich. Umlernen kostet Geld, und es wir teurer je höher dein Beruf-Level ist, auf Maximallevel 40 Silber. Man kann also theoretisch alles maxen.

      Zum Craften: Man kann schon nur rumlaufen und sammeln, nur bringt das natürlich zwangsläufig ein Erkunden der Welt mit sich, und Kämpfen ist ebenfalls fast nicht zu vermeiden. Bin am Wochenende in alle möglichen Ecken der Karten vorgestoßen, um besonders ertragreiche Kupferadern usw. zu finden, das war cool. Dabei hab ich aber auch einen Mob Haie und einige wütende Flammenlegion-Charr aufgestöbert und einige Events mitgenommen

      Wenn man wirklich wirklich NUR craften will, müsste man sich alle Materialien im Handelsposten kaufen, und das geht tierisch ins Geld
      VIRUS114
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Nein jeder Kann 2 Hauptberufe erlernen das Sammeln zählt nicht als Beruf daher kann es jeder.
      Du kannst aber alle Berufe lernen indem du einen Verlernst und einen neuen aussuchst, die Skillpunkte gehen aber nicht verloren von dem beruf den du verlernt hast.
      Daher kannst du alle berufe auf max bringen und diese auch alle benutzen.
      Neiz1337
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      aber wenn man die fertigen verlernt und einen neuen anfängt?
      matthi200
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mann kann alle Berufe erlernen und auf max bringen jedoch immer nur 3 davon benützen. Du kannst also jederzeit zwischen den berufen switchen
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
890527
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Mit Crafting zur Maximalstufe
In Guild Wars 2 gibt es mehrere Wege, die den Charakter zur Maximalstufe 80 führen. Neben dem Questen, Events machen und Gegner zerlegen, sollen Spieler auch durch das Craften das Endlevel erreichen können. Durch die Maximalstufe aller acht Berufe in Tyria könnten Spieler 80 Level erreichen, so die Game Designerin Linsey Murdock.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/News/Guild-Wars-2-Mit-Crafting-zur-Maximalstufe-890527/
13.06.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/03/guild_wars_2_artwork_68.jpg
guild wars,ncsoft,mmorpg
news