• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      17.09.2012 17:12 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      HugoBoss24
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      freut mich natürlich zu lesen. ich würde auch ab und an mal ein paar edelsteine kaufen, aber finde die preise dazu sehr übertrieben. da tausche ich lieber das ingame gold gegen steine um. das kann ich ja gratis sammeln gehen. alles in allem ein klasse spiel und shopprinzip. guild wars 1 fand ich persönlich nicht so gut und habs nach 2 monaten verkauft. aber das hier rockt.
      Soulja110
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In Teil 1 gabs auch lange Zeit keinen Ingame Shop und es kam auch viel Free Content, dass jährliche Addon war dann für die Fans natürlich Pflichtkauf. Das ist ein System was jahrelang funktioniert hat, warum sollte das jetzt anders werden. Ich freu mich auf die kommenden Jahre GW2...
      Trunks1977
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich habe mir bis jetzt im Spiel 3 frische Bankplätze, einen Taschenplatz sowie das Kochkostüm gekauft - alles mit Diamanten gegen Ingamewährung.
      Ich finde man kommt bis jetzt wunderbar zurecht ohne Echtgeld auszugeben.
      Und richtig nützlich sind eh nur die Bank und Taschenplätze. Vielleicht noch die Charakterplätze.
      Aber abgesehen davon braucht man das restliche Zeug nicht wirklich.
      Tori
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube sobald die Leute genug Gold haben durchs Spielen kauft doch keiner mehr Diamanten
      Ich persönlich hätte nichts dagegen 100 Euro pro Jahr zu investieren .

      Funktionieren tut das höchstens wenn die was im Store verkaufen das man wirklich kaufen muss um gemütlich zu spielen vielleicht eine Tank oder Heilskillung... ha ha ha ha!
      Luckypulp
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Desto mehr Gold bei den Leuten ist und umgetauscht wird, umsomehr steigt der Wechselkurs, der ja nicht fest ist, also da mal keine Sorge
      Arrclyde
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Glaub mir mal Tori, das läuft nur solange gut wie Arenanet NICHT irgendwelche Spielentscheidenden Vorteile in den Shop bringt. Die Masse an Leuten die so denkt und in diversen F2P-Spielen mehrere hundert Euro lässt für Spielvorteile ist ganz sicher nur eine geringe Minderheit.

      Das geniale an den Diamanten ist ja: Kaufen sich viele Leute Diamanten für Gold, sinkt die Summe der Diamanten die man für sein Gold bekommt. Im Gegenzug steigt allerdings die Summe an Gold die man für seine Diamanten bekommt.
      Und wenn Arenanet noch viel Nippes einbaut, werden die Diamanten auch weiter gekauft werden.
      Brutus Warhammer
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Sieh es mal so, sobald sie gold umtauschen, wird es ja wieder weniger Gold.

      Gibt auch andere Shop Spiele wo man alles über IG Währungen bekommt auch die funktionieren.

      Mittelfristig werden wesentlich mehr gold in diamanten als umgedreht umtauschen das ist richtig, das sorgt dann aber dafür das der preis steigt da sich der ja automatisch berechnet.

      Was dann zu nem punkt kommen wird wo sich die Spieler wirklich überlegen ob sich da ne unsumme gold für was style mässiges investieren oder einfach ein paar euro.

      Ich würde jetzt schon kein Gold in Edelsteine umtauschen, da wäre mir das gold schlichtweg zu schade.
      Metzi1980
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Grosse Worte! Wir werden sehen, ob diesen Worten Taten folgen...

      Es ist interessant zu lesen das Spieler sogar gerne Geld im Shop ausgeben, um Arenanet zu unterstützen.
      Selbst ich habe schon Geld investiert und mir im Shop Bankplätze gekauft, obwohl ich sie nicht wirklich brauche, einfach nur weil mir das Spiel so gefällt und man ingame sieht das Arenanet sich viel Mühe bei der Entwicklung gegeben hat und ich möchte das Guild Wars 2 sich weiterhin prächtig entwickelt, damit wir alle noch viel Spaß haben...
      Antorium
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde das zwar auch sehr gut aber mal ehrlich, das kann doch nicht im sinne von den Entwicklern sein schließlich müssen die doch irgendwie Geld bekommen um Guild Wars 2 zu verbessern. Ich weiß es nicht, aber glaube kaum das es [VIELE] Spieler gibt die momentanen für optische Rüstungssets Geld ausgeben. Also ich fände es nicht schlimm wenn sie Content also Inhalts-Updates bzw. für 6 Euro oder so anbieten, natürlich müssten die dann schon größer sein bzw. neuer Dungeon, neues PvP Gebiet ect.
      Brutus Warhammer
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Minatrix

      Dazu bedenke aber bitte das sehr viele Spieler schon mehr Zeit bis 80 in GW2 verbringen als sie jedes andere B2P Spiel überhaupt spielen und das zu gleichen Preis.

      Ich hab gestern mal meine Steam Bibliothek nach Spielzeit sortiert. Gw2 ist noch nicht lang draussen trotzdem liegt die Spielzeit schon bei dem x fachen aller anderen Games die ich jemals da gekauft hab und da waren viele populäre Vollpreis Titel dabei.

      Und wenn ich bedenke wie wenig neue Inhalte zwischen Addons in Abo Games kommen, da würde sich das Abo gegenüber GW2 nichtmal lohnen wenn da nix bis zum nächsten Addon käme.

      Abo ist im Prinzip einfach nur doppelte abzocke, da man mit dem Hauptspiel und den Addons weit genug einnimmt und jegliche Patches+Support zu rechtfertigen und trotzdem nochmal monatlich kassiert.
      Arrclyde
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Minatrix:

      Natürlich ist es gutes Marketing wenn man dem Kunden für sein Geld auch möglichst viel, und qualitativ Gutes bietet, und aufzeigt das man den Kunden keine Kosten aufnötigen muss (Monatsabo oder Must-Have-Items). Bei GW2 steht nicht an jeder Ecke ein Schild "kaufen, kaufen, KAUFEN" und ich fühl mich nicht mit Werbung überladen. Ich werde sicher auch noch mehr investieren, weil mir das System gefällt => jeder bezahlt das gleiche, und wenn einer mehr ausgeben will, kann er das tun.
      Minatrix
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Glaub an ANet sieht man erstmal wie man anderswo abgezockt wird."


      Genau das wollen die euch glauben machen! Denkt mal drüber nach, der Typ sagt, "ist toll das ihr dafür zahlen wollt aber wir brauchen euer Geld nicht!" Ja ne is klar... Das ist echtes Marketing, sich selber als den Goodguy hinstellen und auf ALLE anderen mit dem Finger zeigen... wer das auch noch glaubt und mit Tränen in den Augen erstmal den Shop besuchen geht um dem so sozialen ANET erstmal etwas Geld zu geben, das sind Kunden die man heute braucht... *mäh*

      Ist nicht böse gemeint den Leuten gegenüber die das wirklich tun weil sie "Ihr" Spiel unterstützen wollen, im Gegenteil das find ich Super!

      Wobei ich GW2 echt viel Erfolg wünsche und den Fans vor allem auch das sie wirklich bekommen was man ihnen verspricht!
      Brutus Warhammer
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt genug spieler die Geld im Shop lassen.

      Und zum Rest bedenke bitte das auch Nicht MMOs kostenlose DLCs, Patches und co bieten.

      Sowas ist mittlerweile auch einfach bei einem Produkt gleich mit einzuplanen, da lebt man nicht von monat zu monat.

      Im Prinzip sind die Shopeinnahmen ein kleiner Boni, rechnen kann man aus den spiele verkäufen und Addonverkäufen. Und das sind genug Millionen um da einige Entwickler bezahlen zu können die kostenlose Inhalte liefern.

      Glaub an ANet sieht man erstmal wie man anderswo abgezockt wird.
      Theobald
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wir sind 30 Mann in der Gilde, und von denen haben bestimmt 15 schon ein paar Euros in Diamanten getauscht.
      Ich auch, ich habe mir dafür allerdings ein paar Bankplätze gekauft, die sind wenigstens accountweit und nicht nur charbezogen wie die Inventarplätze.

      Boosts und dergleichen hat sich allerdings nicht einer gekauft, ist irgendwie auch kein richtiger Sinn drin. Die paar Prozent mehr machen den Kohl nicht fett, außerdem hat keiner von uns vor, in 2 Wochen alles gesehen zu haben oder jeden Itemskin zu besitzen.

      Ich selber habe mir als Maßgabe gesetzt, solange ich spiele, wenigstens einen 10er im Monat im Shop zu investieren, einfach nur, um Arenanet zu zeigen, was ich von Guild Wars 2 halte.
      maos
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Neue Events sind leichter zu integrieren. In Sachen Geldfluß darfst Du die Gems für Echtgeld nicht unterschätzen!

      Kostenpflichtige Retail-Addons (vielleicht sogar stand-alone??) wird es auf jeden Fall später irgendwann geben!
      Horde deadman
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine sehr gute Nachricht und tolle Sache aber ich frage mich ob sie neue Gebiete bringen oder einfach in die bestehende mehr Events reinsetzen.

      So oder so ist echt überraschend dachte wird wie bei GW1 nur Addons. Geile Sache :=)
      Arrclyde
      am 18. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ist daran überraschend? Eigentlich wurde das vor Release mehrfach von Arenanet geschrieben, dass sie mit GW2 noch eine Schippe drauf legen wollen, und das es auch mehr "zwischendurch" geben soll. Ich finde die nehmen sich viel vor, und hoffe sie können das auch halten.
      beving
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nichts für ungut, aber erstmal sollten die die verbugte Events fixen und evtl was an der Bosskampfmechanik ändern und dann kann was neues kommen. Nicht das alle Bosskämpfe schlecht sind aber manche, vorallem von großen event, sind langweilig.
      Ich bin allerdings zuversichtig, dass mit der Zeit alles geregelt wird und so schlimm wie in SWToR ist es nun wirklich nicht^^.
      Brutus Warhammer
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kannst davon ausgehen das das ne andere Abteilung bzw. zumindest ein anderes Team macht. Mehr Entwickler fixen Softwarebugs eh nicht schneller somit kann das parralel laufen
      blooooooody
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Cool, das musste nochmals bestätigt werden

      haben sie aber schon vor dem Release 100mal bestätigt ^^
      Micro_Cuts
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Unser Ziel ist es, Euch in Guild Wars 2 mehr Inhalte kostenlos zu geben, als Ihr von einem Spiel bekommen würdet, für das Ihr Abogebühren zahlt."


      na da bin ich gespannt. is ja nicht der erste entwickler der sowas von sich gibt ...
      maos
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " einen Positiven Psychologischen Effekt. "

      Nach all die Enttäuschungen bei anderen Spielen, meinst du eher negativen, BIS sie es mit Taten das Gegenteil beweisen! Wovon ich zuversichtlich bin!
      Brutus Warhammer
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wobei das mit viel und Patches ja relativ ist bei Abo Games, zwischen der schnellen Patchpolitik bei z.b Rift und "anderer" liegen z.b durchaus welten
      Micro_Cuts
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      na dann sollte in 2 wochen das erste contentupdate kommen ...
      Arrclyde
      am 17. September 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Naja, bisher liest man Sowas eher nicht..... ich markier das mal für euch was ich meine:

      ZITAT:
      "Unser Ziel ist es, Euch in Guild Wars 2 mehr Inhalte kostenlos zu geben, als Ihr von einem Spiel bekommen würdet, für das Ihr Abogebühren zahlt.
      "


      Bisher habe ich solche Versprechen zum Beispiel nur von zu letzt genannten zu hören bekommen. Und diese haben die auch oft nicht eingehalten. WENN Arenanet das so durchzieht und beweist wieviel möglich ist, kommen andere ganz schön in Erklärungsnot.

      Für mich eine klare Kampfansage. Ich hoffe Arenanet knickt nicht vorher ein bevor sie Ihr Versprechen gehalten haben. Allerdings müssen sie sich nicht an der Patchpolitik eines WOWs ein Beispiel nehmen. Die des MMOs RIFT von Trio ist da schon ein ehrgeizigeres Ziel.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1024953
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Kostenlose Events und Inhalts-Updates
Game Director Colin Johanson versichert in den offiziellen Foren zu Guild Wars 2, dass es in Zukunft bestehende frei verfügbare Inhalts-Updates sowie Ingame-Events geben wird. Gleichzeitig wird das Angebot der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft erweitert und an großangelegten Erweiterungen gearbeitet.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/News/Guild-Wars-2-Kostenlose-Events-und-Inhalts-Updates-1024953/
17.09.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/12/guild_wars_2.jpg
guild wars 2,arenanet,mmo
news