• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Guild Wars 2: Weiterentwicklung, Geburtstagspläne und virtueller Wahlkampf - Gamescom-Interview

    In Köln tobt die Gamescom - und mit dabei sind auch die Guild-Wars-Macher vom Arenanet. Wir konnten ein Interview mit Isaiah Cartwright (Lead System Designer), Mark Wuerffel (Designer) und Daniel Dociu (Art Director) führen und plauderten über den gerade beendeten Wahlkampf und die fortlaufende Entwicklung.


    Mit "Mechanisches Chaos" veröffentlichte das Entwickler-Team von Arenanet kürzlich das neueste Update für das Online-Rollenspiel Guild Wars 2. Und hält damit an einem strammen Update-Rhythmus fest, der Guild-Wars-Fans inzwischen alle zwei Wochen neue Spielinhalte bringt. Wir konnten im Rahmen der diesjährigen Gamescom mit einigen der Entwickler über Guild Wars 2 sprechen.

    Im Gespräch mit Lead System Designer Isaiah Cartwright, Designer Mark Wuerffel, Art Director Daniel Dociu geht's unter anderem um den gerade beendeten Wahlkampf, um die fortlaufenden Entwicklungsarbeiten für Guild Wars 2 und um den bevorstehenden ersten Geburtstag für das MMORPG. Im Anschluss könnt Ihr Euch die deutsche Übersetzung des Interviews durchlesen. Im Video könnt Ihr das Gespräch im O-Ton verfolgen.

    13:08
    Guild Wars 2: Die Entwickler im Interview
    Spielecover zu Guild Wars 2
    Guild Wars 2


    buffed: Das wichtigste Event, das vor der Tür steht, ist ja der erste Geburtstag von Guild Wars 2. Was bietet Ihr den Fans denn Schönes?

    Isaiah Cartwright: Es gibt ein paar Sachen, die jüngst erst gestartet sind. Zum Beispiel das Kronjubiläum in Götterfels, mit dem wir auch einen neuen Bösewicht ins Spiel gebracht haben. Scarlet will alles übernehmen und hat deswegen überall Angriff gestartet. Damit sind auch diese mechanischen Horrorwesen neu, die überall auftauchen, und Eure Helden müssen sich nun zusammenschließen, um die Invasoren in den unterschiedlichsten Regionen zu bekämpfen. Zum Geburtstag speziell bekommen alle Helden, die ein Jahr alt sind, ein Geschenkpäckchen, das unterschiedliche Dinge enthalten kann; Buffs zum Beispiel oder Miniaturen und Schriftrollen, die beim Leveln von alternativen Charakteren helfen. Ein kleines Geschenk also für all diejenigen, die uns über dieses erste Jahr begleitet haben und mit uns feiern wollen.

    buffed: Wir haben uns schon immer gefragt, wie weit Ihr eigentlich die Inhalte der lebendigen Geschichte im Voraus plant. Habt Ihr so etwas wie einen Fünfjahresplan?

    Isaiah Cartwright: Gewöhnlich bauen wir die Inhalte ein Jahr im Voraus zusammen. Dabei haben unterschiedliche Arten von Events auch unterschiedliche Zyklen. Der aktuelle Event lag schon eine Weile bei uns herum und sorgt nun für einiges an Chaos, ebbt dann aber langsam ab – das kommt ganz darauf an, wie die Helden darauf reagieren. Dann hatten wir ein paar Inhalte, die nur einmalig auftreten, wie zum Beispiel den Wahlkampf. Bei dem hat dann das Ergebnis am Ende entschieden, welche Inhalte für alle Helden spielbar werden. So etwas kann man natürlich nicht wieder zurückbringen. Dann gibt es noch solche Events wie die Super Adventure Box, das Drachengepolter oder das Halloween-Happening, die immer mal wieder zurück ins Spiel kommen können. Als letztes haben wir noch die Features, die permanent im Spiel bleiben, zum Beispiel die Fraktale oder Updates an System, die bereits in Guild Wars 2 enthalten sind. Wir versuchen da eine Balance zwischen diesen unterschiedlichen Inhalten zu finden.

    buffed: Der Wahlkampf war ein mutiger Schritt, schließlich haben die Spieler über das entschieden, was künftig noch in der Geschichte passiert. Seid ehrlich, habt Ihr Ellen Kiel unterstützt?

    Isaiah Cartwright: Nein, nein, ich bin definitiv in Fan von Evon Schlitzklinge. Ich hab versucht, die ganzen Spieler zu bequatschen, dass sie doch Evon wählen sollen, und habe natürlich auch selbst jede Menge Stimmen abgegeben. Im Büro gab es viele Leute, die immer wieder geschwankt sind, ich habe aber definitiv die Evon-Fans angeführt.

    Mark Wuerffel: Ich möchte nur betonen, dass Ellen Kiels Aufgabe es ja war, den Piratenrat zu beschützen – was ihr nun wirklich nicht gelungen ist. Stattdessen ist sie jetzt Mitglied im Rat geworden… ich finde, das stinkt bis zum Himmel!

    Daniel Dociu: Ich hab mich da rausgehalten, denn die Spieler sollten doch die Entscheidung treffen.

    buffed: Wisst Ihr eigentlich, wie viele der Helden ihre Stimmen abgegeben haben?

    Isaiah Cartwright: Ja klar, ich glaube es waren etwa acht Millionen Stimmen. Ganz sicher bin ich mir bei der Zahl nicht, aber es wurden wirklich viele Millionen Stimmen abgegeben und wir waren sehr beeindruckt davon, wie viele Spieler beim Wahlkampf mitgemacht haben.

    Daniel Dociu: Aber es war eine knappe Entscheidung, es stand am Ende 52 zu 48 Prozent, wenn ich mich richtig erinnere. Ein wirklich knappes Rennen.

    buffed: Echte Demokratien könnten sich daran ein Beispiel nehmen.

    Daniel Dociu: Genau deswegen habe ich daran nicht teilgenommen, ich wollte das Steuer nicht in die falsche Richtung drehen. Einige meiner wirklich schweren Stimmen hätten da ein Ungleichgewicht reinbringen können – nein, das ist nur ein Scherz.

    buffed: Aber man kann doch in einer Demokratie nicht keine Stellung beziehen – dann kann man hinterher ja nicht schimpfen, wenn der Falsche gewonnen hat.

    Daniel Dociu: Wir lernen ja noch, wie man eine perfekte Demokratie ins Spiel bringt…

    buffed: Daniel, du bist ja der Art Director. Wir haben uns immer gefragt, ob sich der Arbeitsablauf geändert hat. Vor Release von Guild Wars 2 musste diese riesige Welt erstellt werden, jetzt konzentriert Ihr Euch eher auf kleine Häppchen.

    Daniel Dociu: Ja, es ist wirklich ein komplett anderer Ablauf der Arbeitsvorgänge. In einem anderen Interview brachte ich scherzhaft einen Vergleich: Wir haben das Spiel fünf Jahre lang gebaut, so ähnlich wie ein Boot. Und jetzt im vergangenen Jahr waren wir die ganze Zeit nur am Rudern und am Rudern. Die Arbeit ist sehr umfangreich und intensiv, aber wir sind glücklich über die Richtung in die wir uns bewegen, und natürlich macht die Arbeit einen Heidenspaß. Wir lernen viel und beschäftigen uns mit Problemen, die im Spiel auftreten. Aus dem Grund mussten wir auch die komplette Firma umstrukturieren.

    Wir haben uns angeschaut, wie die Prozesse ablaufen und das große Team in kleinere Unterteams aufgeteilt. Vier der 17 Teams sind für die Erstellung von Live-Inhalten zuständig, während die anderen an größeren Features und längeren Entwicklungszyklen beteiligt sind. Auch die haben dann mal mit den Live-Inhalten zu tun, wenn ihr Projekt gerade auf die Spieler losgelassen wird. Wir haben uns auch dahingehend verändert, als dass wir nicht nur auf die klassischen Feedback-Kanäle wie Foren vertrauen. Stattdessen haben wir ein Analyse-Team zusammengestellt, das alle Daten vom Spiel seziert, die es finden kann. Basierend auf den Daten treffen wir gezielt unsere Entscheidungen. Wir haben quasi die ganze Firma auf den Kopf gestellt und gehen an alles, was aufläuft anders heran.

    buffed: Wie schafft Ihr das eigentlich, alle zwei Wochen neue Inhalte zu bringen? Das ist nicht viel Zeit!

    Mark Wuerffel: Unsere Teams arbeiten gestaffelt an den Inhalten, diese Entwicklungszyklen können vier Monate lang sein, aber auch ein Jahr, so dass immer Entwickler im Hintergrund an neuen Features und Events arbeiten. Die vier Teams, die an der lebendigen Geschichte arbeiten, sind da ein bisschen straffer organisiert und müssen alle vier Monate neue Inhalte liefern. Es hat uns einiges an Arbeit abverlangt, die Firma und die Entwicklung unserer Werkzeuge auf dieses Konzept auszurichten – aber wir mussten diese Änderungen vornehmen.

    Wir haben so etwas vorher nie gemacht, kaum jemand bringt in der Regelmäßigkeit Erweiterungen der Spielwelt, und wir müssen auch erst einmal lernen, das zu bewältigen. Wir haben gelernt, wie die Teams miteinander kommunizieren, wie Prozesse angepasst werden können, so dass bestimmte Projekte möglich werden. Es ist alles eine Frage der Effektivität – die Teams müssen sich klar untereinander verständigen können, aber sie müssen auch autonom funktionieren. Jemand muss dann noch den Überblick behalten, damit das große Ganze nicht aus den Augen verloren wird.

    buffed: Wenn etwas nicht in diesem Zeitrahmen fertiggestellt wird, kürzt Ihr dann die Inhalte oder verschiebt Ihr das komplette Update mit einer Entschuldigung?

    Isaiah Cartwright: Die vier Live-Teams müssen ihre Projekte im angepeilten Zeitraum liefern, so dass wir immer was fertig haben. Die anderen Teams verteilen ihre Events um die anderen herum – wenn uns davon aber etwas qualitativ nicht gefällt oder wir der Meinung sind, es könnte noch ein bisschen Zeit gebrauchen, dann haben wir die Möglichkeit, die Arbeit dieser Teams zurückzuschieben. Das kommt natürlich auch mal vor, wir müssen die Dinge dann ein bisschen verschieben. Wir stellen aber trotzdem sicher, dass die Spieler immer was Neues entdecken können. Wir lassen nichts auf unsere Server, was übereilt sein könnte oder eine Qualität hat, die unseren Ansprüchen nicht genügt.

    buffed: Viele Fans erwarten natürlich, dass in naher Zukunft wieder etwas Großes passiert – könnt Ihr uns in der Hinsicht schon etwas verraten?

    Isaiah Cartwright: Wenn es Euch um etwas wie eine Erweiterung geht – die ist nicht unmöglich. Wir reden definitiv über eine Erweiterung, konzentrieren uns aktuell aber auf die schnelle Veröffentlichung der Inhalte, versuchen damit auch besser zu werden, und schauen dann, wohin uns das führt. Sobald wir ein Erweiterung planen, werden wir die Fans definitiv davon wissen lassen.

    buffed: Wir hofften ja darauf, dass Ihr uns zumindest verraten könnt, dass es irgendwann mal eine neue Klasse gibt…

    Isaiah Cartwright: Wir haben natürlich einen Batzen Ideen, die wir in Betracht ziehen können. Das schönes an dem Zwei-Wochen-Zyklus ist, dass wir die Spieler immer wieder aufs Neue überraschen können. In der Zukunft realisieren wir immer wieder unsere kleinen Pläne, bleibt einfach dabei und probiert sie aus.

  • Guild Wars 2
    Guild Wars 2
    Publisher
    NCSoft
    Developer
    Arena Net
    Release
    16.01.2013
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von asongofpreisandbayer
    @nahen vielleicht machst du dich bei wikipedia erstmal schlau was "feature" eigentlich bedeutet...
    Von Arrclyde
    Ähm.... Ich versteh das auch nicht so ganz. Casualspieler schlecht, Hardcoregamer die für Trafficsorgen und dauerhaft…
    Von Zerasata
    Ich bin um jede Abwechslung froh und wenn es Dungeons für mehr als 5er Gruppen wären - warum nicht?

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • buffed.de Redaktion
      24.08.2013 14:09 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Silzaress
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Naja, wenn's um Zukunftspläne geht wird ja schön allem ausgewichen. Alle 2 Wochen neue Inhalte ist ja ganz nett, aber das sind in meinen Augen eher Kleinigkeiten, was ja nicht schlecht ist, aber ich würde mir schon wünschen, dass demnächst mal was Größeres passiert wie z.B. mehrere neue Gebiete, neue Klasse und eventuell mal eine umfassende Überarbeitung von WvW sowie neue Spells bzw. Waffen und Rüstungen.
      LargoWinch
      am 25. August 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Momentan ist ArenaNet leider auf dem Trip, möglichst irgendwelchen Fast Food-Content zu liefern. Die Story ist gewollt belanglos und wird ab und zu außerhalb des Spiels erzählt, wenn man Glück hat.
      Fanras
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Spiel ist TOP nur leider kein richtiges endgame warum nicht einfach in Richtung 10ner oder auch 25er Raids gehen ?? ich denke dann würden die Spieler Zahlen um einiges mehr nach oben schnellen
      Zerasata
      am 25. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin um jede Abwechslung froh und wenn es Dungeons für mehr als 5er Gruppen wären - warum nicht?
      milosmalley
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "In einer normalen Gruppe ist es schon vor lauter Chaos völlig unspielbar, wie sollen da Raids funktionieren?"

      Das liegt hauptsächlich daran, das du in einer Random-Gruppe 5 DD's hast, die in Berserker-Zeugs rumlaufen weil's ja schneller geht.

      Wenn du 5 Leute hast, die 1.) wissen was sie tun und 2.) ihre Skillungen aufeinander abgestimmt haben sieht die ganze Geschichte ganz anders aus.
      Hellchamp
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ja, sehr anspruchsvoll ist es nicht, aber das war ja schon damals Flos großer Kritikpunkt an den Ini's. "


      sein kritikpunkt war eher dass die random zum teil schwerer waren als die bosse. und das sdie ini ansich zu schwer seien. (war auch zu diesem zeitpunkt auch verständlicher als jetzt)

      Micro_Cuts
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na kommt es gibt sehr wohl Instanzen in denen viel Teamplay gefordet wird. Ich denk da nur an die Fraktale, Flamme&Frost oder auch die Ätherklingen (die viele Spieler zu schwer fanden ^^)

      Und ja einige alte Instanzen müssen wirklich überarbeitet werden xD
      Eyora
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das zählt nicht, weil man keine Gruppe bilden und sich absprechen muss, da rennt man ja nur hirnlos dem blauen Pfeil hinterher, was dann zufällig noch 10-100 andere machen und eine Geschichte gibt es auch nicht.

      Ich glaube Spieler die Raiden wollen, brauchen da mehr Anspruch.

      ZITAT:
      "In einer normalen Gruppe ist es schon vor lauter Chaos völlig unspielbar, wie sollen da Raids funktionieren?"


      Ja, sehr anspruchsvoll ist es nicht, aber das war ja schon damals Flos großer Kritikpunkt an den Ini's. Ich glaube sie haben aber angekündigt, die zu ändern, wie man da aber Ordnung rein bringen soll ohne Heiler und Tank ist mir schleierhaft.
      BushidoSushi
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hab jeden tag raids, +10 bis knapp 100 leute....in pve in wvw, gezielt und spontan, man hat recht viele möglichkeiten.

      Meraween
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      In einer normalen Gruppe ist es schon vor lauter Chaos völlig unspielbar, wie sollen da Raids funktionieren?
      Eyora
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Buhuhu, ich habe neu angefangen und komme nicht mehr zu den Events, da mir die Wegpunkte fehlen. Schöner mist, daran hatte ich nicht gedacht.

      Aber ich fände Raids cool. Solange es einen LFR gibt.
      Micro_Cuts
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich brauche in GW2 keine Raids wie man sie aus WoW oder so kennt. Gegen Elite Gebiete hätte ich aber nichts.
      Hellchamp
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      fanras, du ist die ultimative lösung... es liegt ja so klar auf der hand. aber na klar... natürlich... wieso bin ich nicht drauf gekommen
      milosmalley
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Handball ist ein TOP Spiel. Nur leider haben sie nicht mal ansatzweise so viele Fans wie Fußball. Warum schauen sie sich nicht einfach ein paar Sachen davon ab. Dann wären es bestimmt genauso viele Fans wie beim Fußball.
      Arrclyde
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Auf welchem Server spielst du denn? Ich spiele auf Kodash und sitze in den Eventgebieten ständig im Überlauf. Zur primetime habe ich sogar schon öfters in der Warteschlange fürs WvW gehangen.... Also was macht dich glauben das GW2 dringend mehr Spieler braucht?

      Ich sage nicht das Arenanet mehr Spieler nicht begrüßen würde. Aber bei dir klingt das so als wäre das Spiel völlig ausgestorben.
      Eyora
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Scarlet will alles übernehmen und hat deswegen überall Angriff gestartet. Damit sind auch diese mechanischen Horrorwesen neu, die überall auftauchen, und Eure Helden müssen sich nun zusammenschließen, um die Invasoren in den unterschiedlichsten Regionen zu bekämpfen."


      Lang lebe der Zerg.

      ZITAT:
      "Wenn es Euch um etwas wie eine Erweiterung geht – die ist nicht unmöglich. Wir reden definitiv über eine Erweiterung"


      Aha also doch. Finde ich toll. Da ich momentan noch die alte Welt entdecke hab ich es nicht all zu eilig, aber toll das etwas kommen wird.

      Generell:
      Ich bekomme so langsam den eindruck, das die Amerikaner ein echtes Problem mit dem Haarwuchs haben. Zwei von Drei Leuten haben schon wieder eine Glatze, genau wie der Community-Manager von ArenaNet und erste die Tage der eine der beiden Blizzard Mitarbeiter.
      Wenn wenigstens nicht alle an Übergewicht leiden würden(außer dem Community-Manager) sähe es ja auch noch gut aus, aber mit den Speckwangen, ohne Haare?

      Da kommt der Herr in der Mitte mit seinen Locken und dem Bart sehr sympathisch und freundlich rüber.
      matthi200
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Es wäre irgendwo cool wenn sie mal was konkretes sagen würden... jedes Interview beinhaltet den gleichen Inhalt.
      Hellchamp
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      milos: er hat zumindest aufgehört über die grafik zu meckern.
      milosmalley
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Es wäre irgendwo cool wenn dir mal was Neues einfallen würde... jeder Beitrag beinhaltet den gleichen Inhalt.

      (von diesem mal abgesehen )
      Hellchamp
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      sind ja auch meist die selben fragen
      Nahen
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Als letztes haben wir noch die Features, die permanent im Spiel bleiben, zum Beispiel die Fraktale oder Updates an System, die bereits in Guild Wars 2 enthalten sind. "


      Ein Ausbesserung wird hier nicht ernsthaft als Feature genannt oder...?

      Was ich schade finde ist das man nicht gefragt hat wie ANet zu den eher negativen Aussagen des letzten Events steht und ob diese berücksichtigt worden sind.

      Das mit den Erweiterungen ist auch eher... naja eine sehr schwammige Angelegenheit^^... alle sagen was anderes
      asongofpreisandbayer
      am 26. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @nahen vielleicht machst du dich bei wikipedia erstmal schlau was "feature" eigentlich bedeutet...
      Arrclyde
      am 25. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm.... Ich versteh das auch nicht so ganz. Casualspieler schlecht, Hardcoregamer die für Trafficsorgen und dauerhaft die Server belasten, dabei aber nicht mehr bezahlen gut?

      Ich habe immer so das Gefühl das die Leute denken ein Spielepublisher hat irgendwas davon wenn eine bestimmte Gruppe dauerhaft und viel spielt. Euch ist schon bewusst das für Firmen egal welcher Branche die Kunden die liebsten sind, die wenig Arbeit verursachen und viel Zahlen, oder?

      Was denkt ihr warum alles auf Casuals ausgelegt wird? Vielleicht könnte es daran liegen das diese Gruppe eben doch einen weit größeren Kreis bildet als die sogenannten deticated oder Hardcorespieler.
      milosmalley
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Jap Casualspieler gewinnt man damit bestimmt. "

      Und das ist schlecht, weil...?

      Oder denkst du das in anderen erfolgreichen Spielen die Hardcore-Gamer jeweils die große Mehrheit sind und damit für das Spiel bezahlen?
      Nahen
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und noch eine schlechte Nachricht für alle die mit den zweiwöchigen Updates und der Living Story unzufrieden sind: Isaiah Cartwright hat in einem Interview mit Polygon bestätigt, das die Updates dazu beitragen, das der Spielerzuwachs steigt.
      http://www.polygon.com/2013/8/23/4650486/guild-wars-2-player-base-is-on-the-rise-after-post-launch-slump"


      Jap Casualspieler gewinnt man damit bestimmt.
      Eyora
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Crafting ist schlecht, da muss man erst die Mats finden oder sich über Diamanten Gold kaufen.

      WvW ist im Zerg rennen, da hast du recht. Bei dem Event geht es aber deutlich schneller, da viel mehr Gegner viel schneller sterben. Im WvW die wehren sich immer und da stirbt man dann auch ab und an, das mindert doch stark den Spielspaß.
      Außerdem droppen andere Spieler keine Rüstung für mich, sodass sie nicht aktuell zum Level bleibt.

      @Arrclyde:
      Ich gifte nicht gegen den Zerg ich finde ihn super. Noch nie bin ich so weit mit einem Char gekommen. Es gefällt mir super, ich kann Leveln nicht leiden und der Zerg hilft mir das zu beenden. Du hast mich irgendwie komplett falsch verstanden.

      ZITAT:
      "Kein Mobstealing, kein Spawncamping, einfach reinstürzen und ab geht die Lutzi."

      Ja, ziemliche Weichei-Mechanik, aber solange ich davon profitiere soll es mich nicht stören.

      ZITAT:
      "Probiers doch mal, klappt super. hab ich auch gemacht."

      Ich habe es ein halbes Jahr, seit es den Zerg zum Leveln gibt, bin ich wieder begeistert dabei.
      milosmalley
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ist ja auch kein Wunder. Noch nie konnte man einen Char so schnell hochziehen, wie im Zerg. Das nutzt natürlich erstmal jeder aus um wie ich einen Main oder aber seine Twinks hoch zu ziehen, bevor es weg ist."

      Stimmt nicht. Du kannst, wenn du es darauf anlegst, einen Charakter innerhalb weniger Stunden auf 80 bringen - Crafting sei Dank ^^

      Die Art und Weise in der du levelst gibt es übrigens auch schon seit Release im Spiel - nennt sich World vs World ^^
      Arrclyde
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja man kann aus allem etwas negatives ziehen. Aber Reteq und Milos haben schon Recht. Aber Eyoraleinchen..... du giftest immer gegen den Zerg, warum? Oder durch die Massen-Events beschleunigtes Leveln, Wieso? Es gefällt dir nicht, das kann ich verstehen. Allerdings musst auch du verstehen das es Leute gibt denen gefällt das wenn sie in einem MASSIVLY MULTIPLAYER ONLINE Spiel auch auf MASSIV VIELE Spieler treffen, mit denen man dann völlig ungezwungen GEMEINSAM spielen kann. Kein Mobstealing, kein Spawncamping, einfach reinstürzen und ab geht die Lutzi.

      Du kannst es natürlich auch einfach bei Seite legen wenn es dir nicht gefällt, kostet dich kein Geld und du kannst ohne Einschränkung oder Hürden später wieder einsteigen. Probiers doch mal, klappt super. hab ich auch gemacht.
      Eyora
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und noch eine schlechte Nachricht für alle die mit den zweiwöchigen Updates und der Living Story unzufrieden sind: Isaiah Cartwright hat in einem Interview mit Polygon bestätigt, das die Updates dazu beitragen, das der Spielerzuwachs steigt."


      Ist ja auch kein Wunder. Noch nie konnte man einen Char so schnell hochziehen, wie im Zerg. Das nutzt natürlich erstmal jeder aus um wie ich einen Main oder aber seine Twinks hoch zu ziehen, bevor es weg ist.

      ZITAT:
      "Das kann nicht mehr lange weitergehen? "


      Ich glaub das bezog sich auf die steigende Spielerzahl durch die Patches. Und das sehe ich genau so wenn alle ihre Chars auf 80 haben wird das wieder abflauen.

      Und das manche Menschen nur unqualifizierten Mist erzählen sieht man seit Jahren in WoW. Das stirb seit 8Jahren und ist immer noch mit dickem Abstand am erfolgreichsten.
      milosmalley
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Auf dauer wird es so aber trotztem nicht funktionieren und das weißt auch du milos."


      Warum sollte es nicht funktionieren? Wenn ArenaNet seit ihrer Gründung irgendetwas unter Beweis gestellt hat, dann das sie sehr gut in der Kalkulation sind.

      Wenn man sich die Aussage vor Augen hält, das GW2 ArenaNets Erwartungen bisher weit übertroffen hat und der bevorstehende China-Release dies höchstwahrscheinlich nochmal toppen wird, muss man sich um die finanzielle Situation von ArenaNet sehr sehr lange keine Sorgen machen. (Und dann kommt das AddOn ^^)

      Und wenn ihre internen Daten ausspucken, das der Großteil der Spieler mit den bisherigen Updates mehr als zufrieden war und die Spielerzahlen dadurch steigen, gibt ihnen das Recht.

      Natürlich gibt es Leute denen die Richtung nicht gefällt die ArenaNet eingeschlagen hat. Nur ist es eben leider nicht die Mehrheit. Und da du ja auch so gern Marketingslogans auf die Waagschale legst, hab ich abschließend noch eine für dich. Colin Johansson hat sinngemäß gesagt: Wenn ihr irgendwann mal die Schnauze voll habt von GW2 macht doch ein halbes Jahr Pause. Und vielleicht schaut ihr nach einem halben Jahr mal wieder rein um euch die Änderungen anzuschauen.
      reteq
      am 24. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wen meinst du mit "ziemlich vielen"?
      Also im Subreddit machen sich die Leute ziemliche Sorgen um die Community, die durch die Champ-Farms immer toxischer wird. Aber am Inhalt des Updates kann ich wenig Kritik lesen.

      Wie gesagt, immer mehr Spieler und "Gleichzeitig On"-Zahlen höher als im Startmonat von GW2
      Dir muss das Update nicht gefallen. Aber persönlich glaube ich, dass es nur an deinen eigenen Erwartungen gescheitert ist.

      Das kann nicht mehr lange weitergehen? Ruf mal die Leute an, die nach 14 Tagen gesagt haben, das GW2 kein Endgame hat und spätestens nach 'nem halben Jahr eingestellt wird.

      Ich hab selber auch viel zu kritisieren. Aber zumindest kann ich zwischen meiner eigenen Meinung und den Interessen der großen Spielgemeinschaft unterscheiden. Schließlich mußte ich auch Kiels Sieg akzeptieren^^
      Nahen
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Beim aktuellen MMO markt wunder es mich nicht ;D
      Auf dauer wird es so aber trotztem nicht funktionieren und das weißt auch du milos.

      Und man muss ja auch nicht jede Kritik zertrampeln ._.

      @ kieselstein:

      1.) Wenn sie die EP fürs WvW erhöhen ist das wohl kaum als Feature anzukündigen

      2.) Jup da hast du recht nur gefiel dieses Update ziemlich vielen nicht. Bei keinem anderem Update gab es so viel geheule. Was ich meinte wäre das wenn man fragt sie ja sowas antworten könnten wie: "Wir haben mitbekommen das ihr mit dem letzten Update nicht zufrieden wart und werden versuchen solche Stationen in der zufunkt zu vermeiden".
      milosmalley
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was ich schade finde ist das man nicht gefragt hat wie ANet zu den eher negativen Aussagen des letzten Events steht und ob diese berücksichtigt worden sind. "

      Wurde doch vom Martin Kerstein im Wartower-Interview beantwortet: Foren sind nicht der Mittelpunkt der GW2-Welt, ansonsten ist es das gleiche Gewhine wie damals bei GW1.
      http://www.wartower.de/forum/showthread.php?1097970-TowerTalk-gamescom2013-Im-Kampfflieger-und-mit-Martin-Kerstein

      Und noch eine schlechte Nachricht für alle die mit den zweiwöchigen Updates und der Living Story unzufrieden sind: Isaiah Cartwright hat in einem Interview mit Polygon bestätigt, das die Updates dazu beitragen, das der Spielerzuwachs steigt.
      http://www.polygon.com/2013/8/23/4650486/guild-wars-2-player-base-is-on-the-rise-after-post-launch-slump
      kieselstein78
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ein Ausbesserung wird hier nicht ernsthaft als Feature genannt oder...?"


      Sicherlich! Ein bestehendes System um neue Funktionen zu erweitern kann sehr wohl ein Feature sein. Übersetzt heißt das Wort "Merkmal" oder "Eigenschaft". Ich weiß also nicht worin du hier das Problem siehst? Bei Bugs mag deine Aussage durchaus zutreffen.

      ZITAT:
      "Was ich schade finde ist das man nicht gefragt hat wie ANet zu den eher negativen Aussagen des letzten Events steht und ob diese berücksichtigt worden sind.
      "


      Beziffer mal eher "negativen Aussagen"? Es wird immer wieder welche geben denen ein Update besser gefällt als das Andere. Das ist nun mal der Lauf der Dinge. Es ist seit Release so das sich gerade die zu Wort melden denen etwas "nicht" gefällt. Manche mögen das Spiel schon von vornherein nicht und sagen es immer wieder. Ist ja auch Ok, sie werden das sicherlich analysieren. Aber jetzt im Allgemeinen von "negativ" zu sprechen wäre genau so als würde ich sagen das das Update durchweg "positiv" angekommen ist. Es bleibt so schwammig wie die Aussagen einer Erweiterung.
      Meraween
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist dir klar wie und womit Arenanet zur Zeit einen Haufen Kohle macht? Tip: Nicht mit den Spielverkäufen.
      Arrclyde
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ach kommt schon..... Arenanet ist jetzt nicht so ein großer Posten im NCSoft Geschäftsbericht, und die sollen "nur" an kostenlosem Content arbeiten? Glaubt hier wirklich jemand das sie NICHT an einem Addon arbeiten?
      Badomen
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Wenn es Euch um etwas wie eine Erweiterung geht – die ist nicht unmöglich."
      Steht leicht im Kontrast dazu was Ramon euch vertickert hat ^^
      Hellchamp
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      der ramon wird eh immer getrollt

      wobei ramon eigentlich nur sagte, dass man sich bei einer erweiterung nicht so auf cantha versteifen sollte, und es vll erstmal woanders lang geht.

      man weiß es nicht... ZITAT:
      "Stefan Raab"
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1085151
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Weiterentwicklung, Geburtstagspläne und virtueller Wahlkampf - Gamescom-Interview
In Köln tobt die Gamescom - und mit dabei sind auch die Guild-Wars-Macher vom Arenanet. Wir konnten ein Interview mit Isaiah Cartwright (Lead System Designer), Mark Wuerffel (Designer) und Daniel Dociu (Art Director) führen und plauderten über den gerade beendeten Wahlkampf und die fortlaufende Entwicklung.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/News/Guild-Wars-2-Gamescom-Interview-1085151/
24.08.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/08/Guild-Wars-2_Gamescom-Interview-buffed.jpg
guild wars,arenanet,mmorpg
news