• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Nerdpony
      31.08.2012 11:39 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Albireo20
      am 01. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja ich muss gestehen ich hab mir bei den 40ger waffen erstmal nix gedacht und mir einfach meine zwei pistolen und meinen kurzbogen gekauft, dachte einfach nur sie haben es etwas runtergesetzt weil sie dachten 9,8k karma wären vll doch etwas zu viel für eine waffe auf 40 vorallem für einhandwaffen. dann hab ich mich auf meine stufe 60 waffen gefreut renn zum händler und war erstmal überrascht das die dinger plötzlich wieder 35k kosten =( aber dann ging mir ein licht auf und ich wusste endlich welche karmawaffen gemeint waren xD naja was solls, da ich nur 3 waffen gekauft hab, hat Arenanet das noch nicht als exploiten gesehen und ein auge zugedrückt bin ich froh, aber ich hab mir wirklich nix bei den preisen gedacht, war nur etwas überrascht weil sie in der beta halt so teuer waren^^ wäre mir in den sinn gekommen das es ein bug is hätte ich es wohl gemeldet.

      also bei mir haben die einhandwaffen 800 karma gekostet und die 2 handwaffen etwas mehr als 1000 karma, aber die preise wurden auch wieder hochgesetzt in ebonfalke und götterfels diese waffen für 21 karma hab ich nirgends gesehen
      ArwenAbendstern
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man so ein Exploit entdeckt wo könnte man das eigentlich am besten melden? Am besten auch in deutsch denn sowas kann ich nun wirklich nicht in englisch erklären. xD
      Scande
      am 01. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das geht mitunter durch den Chatbefehl "/bug" (also einfach wie ein Emote in den Chat eingeben)

      Dann bekommst du mehrere Kategorien aufgelistet, bei der du möglichst passend auswählst wozu der Bug gehört. Wenn es sich um etwas handelt was ausgenutzt werden kann (wie eben hier die zu billigen Waffen), machst du noch ein Häkchen bei "Kann ausgenutzt werden" (oder os ähnlich), wodurch der Bug eine erhöhte Priorität erhält.

      Natürlich kannst du dies alles in Deutsch machen. Immerhin ist es eine offiziell unterstützte Sprache, und das Support Team hat schon ihre Mittel und Wege diese Texte zu übersetzen.
      Dakia
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wenn ich das richtig sehe wurden ja auch nicht die Leute gebannt die sich die Waffe einmal gekauft haben und sich über die neue Waffe freuen, sondern die die sich gesagt haben -> Bo ey da kaufe ich doch gleich mal richtig ein.
      Also, genau richtig das die gebannt wurden.
      Masradolion
      am 01. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich spiel das game zwar nicht, aber ein Gildi hatte auch erst einmal einen permabann bekommen, da er sich 4 Waffen gekauft hat. Und die nicht einmal wiederverwertet hat. Nach kurzem hin und her haben sie es zu einem 72h Bann geändert. Aber dennoch irgendwie armseelig
      Micro_Cuts
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich hoffe die waffen wurden ihnen wieder weggenommen ^^
      BamBaBam
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      es ging darum, dass man sich waffen für 21 karma statt 21.000!!! kaufen konnte. das haben halt einige im unglaublichen maße ausgenützt.

      auf reddit haben sie sogar angeboten das man, nach abgabe des ingame nicks, aufzuzählt wieoft man das exploit ausgenützt hat. einer mit fast 3.000 gekauften waffen hat einen 72h ban bekommen. ich will gar nicht wissen wieviel die perma ban leute gekauft haben....
      Paper
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      einmal cheater, immer cheater! die 2. chance ist überflüssig
      Syranis
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also wenn ich im Spiel, bei einem Händler ein Item kaufe, ist das dann Ausnutzung eines Exploits ?
      Nein, die haben ein Bug in Ihrer Datenbank, sollte deren Programmierer gebannt werden
      Es gab im übrigen auch kleinere Strafen von 32, 48 und 62 Std. Sperren. Denke mal das die Dunkelziffer der Accounts 5.000 locker erreicht hat. Zum Spielstart und kommenden Wochenende äußerst grenzwertig.
      Aber dann ruckelt es auch nicht mehr so ^^ *g*
      ÆbämÆ
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      stimme testerTwo zu .. eine waffe okay. Aber in dem ausmass wie es einige betrieben haben wars ja klar das das net so recht sein kann
      TesterTwo
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wenn jemand pro Char eine Waffe kauft, würde ich das noch in Ordnung finden (wäre halt Pech der Macher, Glück des Spielers).
      Aber tausende Waffen, um sie zu zerlegen, ist halt einfach zuviel des Guten.
      Diclonii
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Sry aber wenn so richtig offensichtliche sind, wie zb. der Waffen Rang 2 Exploit, dann dürfte jeden Spieler der etwas Hirn hat klar sein das er grad nen ungewollten Fehler ausnutzt.

      Wenn die Rang 1 Waffen 9500 Karma kosten und die Rang 2 Waffen 21 Karma und die Rang 3 Waffen 65000 Karma, dann kann man nicht sagen: Ups ich wusste es nicht.

      Oder das was Kripperian gemacht hat, war er sich sogar im Begriff das er Exploitet und macht trotzdem weiter, danach wundert er sich über den Bann (geile Logik).

      Mittlerweile wissen wir auch von XXX MMO's das Fehler ungewollt passieren und Exploiten zugunsten der trotzdem fair spielenden Spieler einfach nur scheisse ist, also Bestraffung gerecht.
      Arrclyde
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Naja, im Onlinespiele-Bereich ist es eigentlich ausreichend bekannt das Fehler passieren. Ein Fehler ist ein Bug, das ausnutzen eines solchen Fehlers ist ein Exploit. Und eigentlich alle Hersteller warnen vor dem Ausnutzen von Systemschwächen.

      Und wenn eine Waffe in der stärkeren Version (Tier 2) wesentlich günstiger bekommt als die erste Version (Tier 1) ist das offensichtlich nicht so gewollt. Wenn die T2-Waffe nur 50 Karma teurer wäre wie eine T1-Waffe, dann würde ich das so sehen das es nicht ersichtlich ist. Aber nicht wenn die T2 Waffe nur 21 Karma kostet. Das ist so offensichtlich ein Fehler, dass keiner erzählen kann das es für nicht ersichtlich war das die so nicht wollt sein konnte.
      Das Er/ Sie das nicht merken WOLLTE glaube ich. Nicht KONNTE glaube ich nicht, wie schafft man es in dem Fall denn das Spiel zu installieren, geschweige denn zu starten?

      Ich halte da nichts für grenzwertig, ausser den Personen die immer, und bei jedem Spiel meinen sie müssten exploiten und es ist richtig.
      Deadeye-Jed
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Meine Fresse sind die fleißig am Bannen die haben kein Ban-Hammer sondern ein Ban-Presslufthammer im Einsatz
      Pandha
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich stört ein wenig, dass dieser Exploit sehr leicht zugänglich war. Man musste nur zum richtigen Händler in einer bestimmten Hauptstadt laufen und dort waren grundsätzlich alle T2 Waffen spottbillig. Ein Kumpel hat es zufällig entdeckt, als er die erhöhten Karma-Punkte Kosten von T1 vergleichen wollte.
      Dart
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun stellt sich mir wieder die Frage , inwiefern handelt es sich um einen Exploit, wenn der Betreiber des Spiels einen Falschen Wert setzen ?
      Ich habe mir auch nen Schwert gekauft gehabt den ich nutzte und noch immer nutze, und die Aktuellen Karma Werte haben überhaupt nichts mehr mit den Karma Werten von vor ca 3 Tagen zu tun. Damals hab ich 860 Karma für das Schwert bezahlt , nun kostet er 9,8k oder so, das ist nicht einfach nen Komma Fehler sondern ein Fehler in der Eingabe vom zuständigen Mitarbeiter.
      Das ganze ist aus meiner Sicht auch nicht für den normalen Spieler, der das Crafting System (Wiederverwertungskit) das erste mal so benutzt, ersichtlich.
      Meines erachtens ist es der Falsche Weg den sie dort einschlagen, zumal der Handelsposten immernoch nicht für alle zugänglich ist, kann es nicht einen solch erheblichen Schaden der Spielewirtschaft gegeben haben.
      beving
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Exploiten ist ja das ausnutzen von Fehlern im Spiel und dies war ein sehr gut erkenbarer Fehler im Spiel, daher BAN. Da ist für mich kein platz für diskusion, aber den weg des wieder gut machen finde ich ok.
      milosmalley
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das Problem bzw. Ausnutzen des Exploits ist ja nicht der Kauf der Waffe gewesen, sondern das manche Leute die Waffe mehr als 100x gekauft haben - und da von Versehen oder Unachtsamkeit zu sprechen ist schon sehr grenzwertig.
      Pandha
      am 31. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das stimmt nicht ganz, die T1-Waffen für 860 waren kein Exploits. Sie haben aber den Wert hochgesetzt. Dabei ist denen aber wohl der Fehler unterlaufen, dass T2 Waffen statt 35.000 nur < 30 Karma gekostet haben. (Ja, irgendwas unter 30! Karma ohne Stellwertfehler).
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1021669
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Exploiter gebannt - kurzzeitige und permanente Sperren für Nutzer eines Karma-Waffen-Exploits
Vor kurzem wurde ein Exploit in Guild Wars 2 bekannt, der es Spielern erlaubte sehr günstig an Kultur-Waffen zu kommen, die mit Karma bezahlt werden. Einige Spieler nutzten dies gleich aus und kauften Massen vergünstigter Waffen, um sie hinterher wiederzuverwerten. Nun gingen die Entwickler dagegen vor und bannten die Spieler. Da es sich aber wohl eher um einen Bug im Spiel handelte, gewähren die Entwickler den gebannten Spieler noch eine zweite Chance.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/News/Guild-Wars-2-Exploiter-gebannt-1021669/
31.08.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/06/Guild_Wars_2__4_.jpg
guild wars,arenanet,mmo
news