• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Catguy
      13.05.2013 14:04 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      budrik
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm, und keiner fordert die Zahlen von NCSoft, wieviel jetzt doch die Entwicklung und die laufenden Kosten von Gw2 ArenaNet kosten. Dass sind doch die einzigen Zahlen an denen man erkennen kann, ob das Team hinter Gw2 noch groß genug ist um überhaupt in 1 Jahr eine richtige Erweiterung zu entwickeln.

      JAJa der will nur Trollen, blablub, aber jeder von euch weis dass ich recht habe, und dass nur diese kompletten Zahlen den wahren Erfolg von Gw2 aufzeigen können.
      Arrclyde
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also erstens arbeite ich im Büro... am Rechner.... als Werbegrafiker. Das heißt ich trage ebenso zu Hartz4 Bezügen bei, und meiner Abrechnung nach sogar ganz schön viel. Zweitens, ich schreibe Zeitsparend (was sich leider auf die Rechtschreibung auswirkt) und kann viel text schnell tippen Trotz 4-Finger-Suchsystem. Aber schön zu sehen das du den Typischen kurzsichtigen Fehler machst und gleich erstmal von dich auf andere schließt. Nicht jeder hat so eine Job/Tagesablauf/braucht so viel Zeit zum schreiben wie du


      Zu deiner Theorie:
      Erstens wüsste ich gerne wo die Produktionskosten offiziell bekannt gegeben wurden. Die Artikel hab ich leider verpasst, die mit den Mutmaßungen und Äußerungen von anonymen Mitarbeitern und Exangestellten hab ich ja mitbekommen. Gehe ich von den Mutmaßungen als Ausgangspunkt aus würde ich sagen: Zufall das das so gut zusammen passt. Denn ich denke mal das für Pandaria finanziell eine Schippe draufgepackt wurde, wenn man sich allerdings die seit Hochzeit WOTLK fallenden Zahlen ansieht (und das tun sie mit wachsendem Engagement) kann man nicht sagen das deine Theorie hier zutrifft.

      Bleibt die Frage: Nochmal, was bringt es dir zu erfahren was die Spiele gekostet haben? Denn dann müsstest du auch fragen: Hatten die Firmen das Geld vorrätig/im Budget oder (wie im Fal von SWTOR vermutlich) Mussten sie sich dass geld Pumpen und haben mit erheblichen Einnahmen gerechnet um die Entwicklung im Nachhinein abzahlen zu können?

      Budrik, deine Argumentation ist etwas löcherig, und ähnelt einer Milchmädchenrechnung. Was arbeitest du um die Hartz4 Bezüge zu erhöhen? Ich hoffe nicht im Finanzwesen oder einer Wirtschaftsposition.
      budrik
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ManManMan, habt ihr aber viel Zeit, in so kurzer Zeit so Viel Zeugs zu schreiben. Die hätte ich derzeit auch gerne, hey aber jemand muß ja die Hartz4 Bezüge verdienen.

      AAaaaalso, was ich meinte war, zB WoW: Ende Bc wurde gesagt das die Entwicklung von WoW 50 Mio $ gekostet hat und die Weiterentwicklung bis dahin nochmals 200 Mio $, verrechnet mit den damaligen 3-4 Mio Abbos konnte man ahnen dass WotLK ein großes Addon wird. Bsp SWTOR: es wurden Zahlen von 100-300 $ Mio genannt und man konnte damals schon wissen, durch den überschaubaren Erfolg, dass wird Bioware einiges an Manpower kosten. Im Endeffekt wird jetzt nur noch Häppchenweise content nachgeschoben.

      Das bedeutet dass man ganz leicht von Erfolg über Entwicklungskosten auf die nähere Zukunft der MArke/Firma schließen kann, und damit gleichzeitig auf den Langfristigen Erfolg des MMOS. Darum würde ich die Entwicklungskosten gerne wissen...
      Eyora
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich bin mir sicher, wenn du dich ein bischen anstrengst, wirst du von selbst rausfinden was ich mit einem über Zimmertemperatur anschwellenden (vermutlich wäre ansteigenden das treffendere Wort gewesen und hätte bei dir für weniger Verwirrung gesorgt) IQ gemeint habe. Kleiner Hinweis: Die Zimmertemperatur bleibt in diesem Beispiel konstant."


      Da hast du dich zuvor aber wirklich sehr ungenau und unglücklich ausgedrückt.
      Arrclyde
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Werden Hirne bei Belastung denn wirklich wärmer?"


      Ist wie die Frage: Wird ein Draht durch den man Strom schickt wärmer? Ich denke die Frage ist eindeutig zu beantworten.

      Zu deiner Theorie:
      Die MEnschen die du hier beschreiben möchtest gibt es nur als Stereotyp und differenziert sich zu sehr. Abgesehen davon wie willst du eine Gruppe von unterschiedlichen Menschen mit etwas beschäftigen was sie nicht interessiert (Da es sich im Micrograd-bereich bewegen wird hast du eh nichts davon) So war wird es wohl nicht.... eher kälter, weil die Leute sich die Aufgabe angucken, feststellen das sie keinen Bock auf den Mist haben und beim rausgehen die Tür nicht zu machen werden. Was ehrlich gesagt zusammen mit deinem geöffneten Fenster und deinem T-Shirt........ ach, du bist klug, rechne es aus.

      Auf so Gedankenspiele können nur Theoretiker kommen
      Arrclyde
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich weiß es! Ich weiß es!!! *Schnip schnipp*

      Mit einem Iq der einen Zahlenwert der über der Zimmertemperatur liegt bist du durch das "anschwellen" subjektiv betrachtet klüger geworden da du deinem Diskussionsgegner suggerieren möchtest das dein IQ unterhalb des wertes liegt. Objektiv betrachtet wärst du also dumm würdest nur ein bisschen klüger werden, was wohl aber weit von der Wirklichkeit entfernt zu sein scheint, da du zum Nachrechnen aufforderst und das Ergebnis bereits kennst, was ein Mensch mit einem IQ über Zimmertemperatur ja nicht könnte. Also machst du dich so dumm wie man dir vorwirft um deinem Gegenspieler zu verwirren und zu leichtfertigen und dummen Aussagen zu bringen!!! Richtig!?! Hähähä *Carltonlacheanstimm*

      Jetzt mal ernsthaft:
      @Budrik,
      Was erhoffst du dir von den Zahlen? Vor allem was das Spiel gekostet hat? Das ist GW2 und nicht SWTOR von "Größenwahnsinnig Bioware" und "Geldgeier extreme EA" (übertrieben, ja) die hohe Abo und Verkaufszahlen schon in die Produktion mit eingeplant haben (will sagen verplant) und sich ganz schön verrechnet haben.
      Und auch wenn es mich interessieren würde was die genauen Spielerzahlen angeht, aber "Abzahlen" gibt es nicht da kein Abo. Also was für Zahlen möchtest du und wieso? Bedenke aber bitte vor deiner Antwort:
      Nur Zahlen fordern weil andere das bei anderen Spielen mit einem völlig anderen Bezahlsystem auch machen ist kein Argument. Weil es der klassische Äpfel mit Birnen vergleich ist. Was soll denn passieren wenn die Spielerzahlen extrem schrumpfen? Soll GW2 dann Free-to-play werden und befürchtest du einen Zweiklassen-Gesellschaft mit Pay-to-win?
      milosmalley
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ha! Da dacht ich mir, guckste noch mal auf buffed vorbei um zu schauen ob budrik inzwischen mit seinen Nachforschungen fertig ist...

      Wie du völlig zutreffend erkannt hast ist der IQ ein Messwert; bei durchschnittlich intelligenten Menschen liegt er zwischen 85 und 115. Die durchschnittliche Raumtemperatur beträgt in Deutschland zwischen 19° und 21°.

      Ich bin mir sicher, wenn du dich ein bischen anstrengst, wirst du von selbst rausfinden was ich mit einem über Zimmertemperatur anschwellenden (vermutlich wäre ansteigenden das treffendere Wort gewesen und hätte bei dir für weniger Verwirrung gesorgt) IQ gemeint habe. Kleiner Hinweis: Die Zimmertemperatur bleibt in diesem Beispiel konstant.
      Eyora
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Lass ruhig mal hören - keine Angst, ich werde dich schon vorwarnen falls mein IQ über Zimmertemperatur anschwellen sollte ;-D"


      Auch wenn ich Argumentativ auf deiner Seite bin, aber müsste nicht dein Gehirn aufgrund der Belastung anfangen warm zu werden?
      Der IQ ist ja nur ein Messwert. Er kann weder Arbeit verrichten, noch eine Temperaturveränderung vollziehen. Es wäre genauso als würdest du sagen eine Zahl würde warm werden.
      milosmalley
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Lass ruhig mal hören - keine Angst, ich werde dich schon vorwarnen falls mein IQ über Zimmertemperatur anschwellen sollte ;-D
      budrik
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich wär dir echt total verbunden wenn du uns da auf dem Laufenden halten könntest - ich glaub, du bist da an einem ganz ganz großen Ding dran. "


      Ich glaube nicht dass du mit deiner "simplen Struktur" meinen Erklärungen folgen könntest.
      Tagres
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Als ob irgendein Unternehmen seine detaillierten Kostenstruktur aufzeigen würde. Das sind genau die Infos, welche man seinen Mitbewerbern nicht zur Verfügung stellen möchte.

      Ich kann jetzt nicht über dein Wissen in diesem Bereich urteilen, aber entweder Du möchtest wirklich nur trollen oder Du solltest Dich noch ein wenig informieren.

      milosmalley
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Ah... du meinst so in der Art wie Blizzard, Trion, Bioware, etc. ihre "kompletten" Zahlen bekanntgeben?

      Hm... nachdem ArenaNet auf ihrer offiziellen Seite immer noch ein paar freie Stellen ausgeschrieben haben, gehe ich als simpel gestrickter Mensch einfach mal davon aus, das sie schon so einigermaßen den Überblick darüber haben, wieviele Leute sie a) bezahlen können, b) für die Zukunft brauchen werden und c) wie sie die zukünftigen Leute in Zukunft bezahlen werden.

      Aber vielleicht schreibst du ihnen einfach mal 'ne E-mail, fragst sie so nach den von dir geforderten Daten, mit dem Hinweis natürlich versehen, das nur du in der Lage bist ihnen zu sagen wie sie ihren Laden am Laufen halten können.

      Ich wär dir echt total verbunden wenn du uns da auf dem Laufenden halten könntest - ich glaub, du bist da an einem ganz ganz großen Ding dran.
      Jägerork
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Addon wird doch mit Sicherheit (und hoffentlich) in Cantha sprich Factions-Erweiterung wie bei GW1 spielen, oder?

      Zu den Zahlen: War abzusehen und ist nichts dramatisches, da GW2 nun mal kein Abo-Modell hat und somit die Einnahmen (im Vergleich zu anderen Spielen, wie z.B. WoW) unregelmäßig sein dürften.
      Sind dort die InGame-Käufe im GW2-Shop mit einberechnet?

      Saji
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wurde seitens Anet bereits ausgeschlossen das Cantha (eigene Anmerkung: in absehbarer Zeit) Einzug ins Spiel findet. Quelle bleibe ich erst einmal noch schuldig, schaue aber ob ich sie noch finde.

      Na,da hab ichs gefunden!

      ZITAT:
      " I certainly encourage anyone to express your desire for a Cantha region in GW2 in a positive and friendly way. It could be years away, but it’s worth asking for."

      https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/gw2/How-is-getting-rid-of-Cantha-a-universal-representation-of-humanity/page/2#post1385108
      Eyora
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, die sollten in den Netto-Einkünften enthalten sein.
      Eyora
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      GW2 ist doch noch kein Jahr alt oder?

      ZITAT:
      "Demnach verzeichnete NCsoft einen Rückgang von 35 Prozent im Verkauf und eine Minderung von 49 Prozent im Netto-Einkommen."


      Das ist aber ein heftiger Einbruch, wenn die Einnahmen um fast die hälfte zurückgehen. Ich hätte da mehr vom Shop erwartet.

      ZITAT:
      "Dennoch ist man bei NCsoft nicht enttäuscht, denn im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres sind die Verkäufe um 31 Prozent und das Netto-Einkommen um beeindruckende 322 Prozent gestiegen."


      Damit kommen wir auf meine Anfangsfrage zurück. GW2 kam doch erst im 3ten Quartal 2012 oder irre ich da, von daher ist es nicht sonderlich verwunderlich, das die Einnahmen Prozentual dermaßen gestiegen sind. Denn wir sprechen immerhin vom ersten Jahresquartal hierbei. Anfang 2012 waren die Käufe von GW2 doch noch gar nicht möglich.

      Beeindruckend finde ich hingegen die Leistung von Lineage. Nach all den Jahren sind sie noch immer die Top-Seller von Arena-Net und laufen sogar besser als das aktuelle GW2. Da sag ich nur "Hut ab, das die Titel sich gegen die neuen durchsetzen können".

      Aber in Anbetracht der Zahlen ist die Ankündigung eines Addons nicht sonderlich verwunderlich, stellt es doch die beste Einnahmequelle von GW2 dar. Mit regelmäßigen Addons sollte eigentlich zu rechnen sein, wenn man die obigen aussage zugrunde legt. Aber den Jahresbericht müsste man sich heute Abend mal in Ruhe durchlesen.
      Auch ein verstärkter Ausbau des Shopangebotes dürfte nicht sonderlich fern liegen, auch wenn es nicht gesondert erwähnt wird.

      Arrclyde
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach ja.... was hat man am Anfang bekommen? 270 Gems für ein Gold? Ja so ist das mit der Dynamik des Marktes. Da werde ich mir zum wiedereinstieg doch mal die ein oder andere Gemcard besorgen. Denn das bisschen Gold was ich so in meiner ganzen Gelegenheit so mühsam zusammenklaube brauche ich für das "tägliche Leben".
      Aki†A
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich verbringe nicht so viel Zeit im Spiel (in letzter Zeit habe ich eine ausgedehnte Pause gemacht) von daher wird das mit dem Gold in Gems umwandeln etwas schwer. Wie ist da grade der Kurs? Wie viel Gems bekommt man denn für 1 Gold?"


      zu wenig im vergleich zu früher... ich reg mich jedesmal wieder auf, dass ich damals nicht mein gesamtes gold da rein gesteckt hab -.- im moment braucht man echt glück um für 1 gold 40 edelsteine zu bekommen. zumindest im letzten monat wars mit einzelnen ausnahmen immer auf 30 edelsteine für 1 gold.
      Big
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich habe mir erst ein zusätzliches Bankfach geholt. Für die 600 Diamanten hab ich knapp 20 Gold und paar zerdrückte bezahlt. Ist jetzt nicht so schwer gewesen das Geld aufzubringen.
      Eyora
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau wer würde sich schon Taschen, Bankplätze und Gold via Diamanten kaufen...

      *geht unschuldig pfeifend von dannen*
      Micro_Cuts
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wozu taschenplätze kaufen?

      man hat doch genug frei haus ^^

      Aglareba
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Inzwischen ist der Umtauschpreis einfach sehr hoch geworden. Ich habe mir diese dauerhafte Spitzhacke für ca. 35g gekauft - war fast schon am Überlegen, ob der Aufwand Echtgeld nicht praktischer gewesen wäre.
      Die Taschenplätze finde ich allerdings nicht weiter schlimm, denn da ist der Preis im Vergleich zum Abo anderer Spiele weiterhin sehr gering.
      Ich Vergleich zu dem, was ich (beides CEs) für SWToR (nur P2P-Modell bis F2P-Start) und was ich für GW2 ausgegeben habe, bleibt GW2 das bedeutend günstigere (trotz Kauf von Edelsteinen über Echtgeld).
      Arrclyde
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja das mit dem Regelmäßig spielen ist so eine Sache. Was ist regelmäßig? Wie lange ist durchschnittlich? So pauschal kann man das nicht sagen.

      Mit dem erspielen wird es bei mir zum Beispiel schwer. Ich komme selten auf mehr als 10 Gold. 30 oder gar 50 Gold ist für mich schon utopisch. Von daher bin ich einer von denen, die sich die Dinge die sie haben wollen wohl für Echtgeld kaufen. Ich verbringe nicht so viel Zeit im Spiel (in letzter Zeit habe ich eine ausgedehnte Pause gemacht) von daher wird das mit dem Gold in Gems umwandeln etwas schwer. Wie ist da grade der Kurs? Wie viel Gems bekommt man denn für 1 Gold?
      Sikes
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Taschenplätze habe ich mir ganz bequem zu Release für knapp 2 gold 40 silber pro 3 Plätze freigespielt. Auch heute kann ich die inzwischen 36 - 39 Gold (wenn man denn regelmässig seit Release spielt) gönnen ohne gleich Bankrott zu gehen.
      Aglareba
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der Shop ist halt aktuell vllt. Pflicht für Taschenplätze, aber der Rest ist so optional, dass es mich nicht wundert, dass er im Vergleich zu P2W-MMOs einfach weniger abwirft.
      Pro Jahr 1 Addon halte ich bei GW2 für realistisch.
      Eyora
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu:

      Hätte ihn nur stärker eingeschätzt, da man vor kurzem noch die Entwicklung eines Addons abgestritten hat, was den Eindruck eines boomenden Shops aufkommen lies.

      @Catguy:
      ZITAT:
      "Die Prozent-Zahlen beziehen sich auf ALLE Verkäufe von NCsoft, nicht nur GW2."


      Das steht ja oben, allerdings ging ich von folgender Betrachtungsweise aus. Bei Lineage 1+2 gab es im letzten Quartal ebenso viele, wenn nicht gar weniger Ankündigungen als in Aion, was mich zu dem Schluss kommen lässt, das diese Spiele sich durch die bestehende Kundschaft eher konstant halten, wenn nicht gar einige Spieler zu anderen Spielen abgewandert sind, aber von einem Boom der Spiele ist nicht aus zu gehen. Wie gesagt, lese ich den Bericht erst später, sodass es eine erste Einschätzung der Situation bleibt. GW2 dürfte damit der einzige Kandidat sein, der für Entwicklungen in jedwede Richtung verantwortlich sein dürfte.
      Linage 2 und Aion sind F2P auf wen sollten sich die Verkaufszahlen den sonst berufen? Die Shopeinnahmen der anderen Titel sollten in den Netto-Einkünften zu finden sein und nicht in den Verkaufszahlen.
      Catguy
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Prozent-Zahlen beziehen sich auf ALLE Verkäufe von NCsoft, nicht nur GW2. Nur im letzen Quartal gingen die Verkäufe bei GW zurück, is ja logisch, da man ja bis auf gelegentliche Item-Shop-Käufe keine weiteren Ausgaben bei dem Spiel hat. Die meisten GW-Interessierten haben mittlerweile ihre Version von GW2 gekauft. Aber wie gesagt, nicht die Verkäufe von GW sind um 35 Prozent runter, sonder ALLE Verkäufe des Publishers, auch wenn GW wohl am meisten nachgelassen hat. Daher is das Add-on nur die logische Reaktion auf die Entwicklung.
      Derulu
      am 13. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Das ist aber ein heftiger Einbruch, wenn die Einnahmen um fast die hälfte zurückgehen. Ich hätte da mehr vom Shop erwartet."


      Naja, den Rückgang der Verkäufe (logisch, irgendwann muss eine Marksättigung eintreten, man kann ja nicht immer gleich viele Spiele verkaufen), vor allem nach dem Weihnachtsgeschäft, können die Microtransfers, bei denen es doch um viel kleinere Summen geht (49€ muss man erstmal ausgeben in 3 Monaten mit Microtransfers^^), auch nicht abfedern
      Sharqaas
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Vielleicht gibt es mit dem Addon dann endlich gescheites PvP Der PvE Teil ist leider schon seit Monaten ausgelutscht Addon wird hoffentlich nicht lange auf sich warten lassen, denn sonst ist das Interesse ganz weg.
      doggystyle
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Mich hätte bei GW2 mal die abgesetzte Gesamtstückzahl interessiert. Addon ist praktisch schon gekauft
      Micro_Cuts
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Im Januar waren es über 3 Millionen. Hat jemand neue Zahlen?
      SirLoveJoy
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Dieses spiel hätte wirklich ein würdiges add on verdient!
      Ich finde das mal Eine Gute Nachricht.
      Arrclyde
      am 14. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit dem Gemshop könte man mehr einnehmen, wenn man mehr anbietet. Jedes Update ein kleiner Gegenstand (meist so ein hässlich deplatzierter Plüschirgendwasdingens) ist ein bisschen wenig. Mehr Skins für Rüstungen und Waffen. Mehr optischen Fluff und Funitems. Ich hääte an Arenanets Stelle ein Team aufgestellt das sich um so etwas kümmert wenn ich mein Geschäftsmodell darauf aufbauen möchte.

      Dann allerdings müsste es einen "Skinbrowser" ähnlich wie in DC-Universe geben und nicht diese überteuerten Transmutationskristalle.
      Catguy
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geht mir ähnlich. Sie müssen eh regelmäßig größere Add-ons herausbringen, mit dem Item-Shop nehmen sie sonst wohl nicht genug Geld ein. Und ich hoffe mal, dass es ähnlich gute Erweiterungen werden, wie bei GW1. Grade Factions fand ich sehr gelungen.
      Micro_Cuts
      am 13. Mai 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Vielleicht gibt es auf der E3 mehr Infos zur kommenden Erweiterung
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1069510
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Erweiterung in Planung - NCsoft stellt Geschäftszahlen und Zukunftspläne vor
NCsoft veröffentlichte kürzlich Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal. Obwohl die Verkäufe von Guild Wars 2 langsam zurückgehen, sind die Zahlen insgesamt besser als im vergleichbaren Abschnitt des vorherigen Jahres. Außerdem soll eine Erweiterung zu Guild Wars 2 in Planung sein.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/News/Guild-Wars-2-Erweiterung-in-Planung-NCsoft-stellt-Geschaeftszahlen-vor-1069510/
13.05.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/05/Guild_Wars_2__07.jpg
guild wars 2,ncsoft,mmorpg
news