• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Guild Wars 2: Handwerks-Guide - alle Berufe im Überblick

    Handwerk und Beruf in Guild Wars 2: Im Gegensatz zum Vorgänger schmiedet und bastelt Ihr in Guild Wars 2 schicke Rüstungen, starke Waffen, Schmuckstücke oder Buff-Food durch den Einsatz unterschiedlicher Zutaten selber zusammen. Und das lohnt sich richtig, denn durch fleißiges Handwerkern und Sammeln von Zutaten verdient Ihr Euch massenweise Erfahrungspunkte. Welche Berufe für Eure Klasse geeignet sind und welche Zutaten Ihr dafür sammeln müsst, erfahrt Ihr in unserer Übersicht zum Crafting in Guild Wars 2.

    Wollt Ihr in Guild Wars 2 auf Handwerkerpfaden wandeln, solltet Ihr jeden Charakter, den Ihr spielt so schnell wie möglich mit Sammlerwerkzeugen ausrüsten – also mit je einem Satz Sicheln, Holzfälleräxte und Spitzhacken. Diese erhaltet Ihr von den meisten NPC-Händlern in den Startgebieten aller fünf Völker, außerdem könnt Ihr sie bei den Handwerks-Meistern erwerben. Zu Beginn startet Ihr mit Kupfer-Werkzeugen, doch sobald Ihr Stufe 10 erreicht, könnt Ihr die alten Werkzeuge verschrotten und Euch neue Eisen-Hacken und –Sicheln kaufen.

    Mit einem Rechtsklick auf Sammelgegenstände wie Holz oder Kupfer lagert Ihr sie in Eurem Bankfach, von wo aus auch andere Charaktere Eures Accounts auf sie zugreifen können. Zu Beginn von Guild Wars 2 seid Ihr am Besten beraten, einfach die Startgebiete aller Völker abzuklappern, um schnell an Materialien zu kommen. In den Wäldern und Gebirgen der Norn findet Ihr viel Holz und Kupfer, auf den Feldern vor Götterfels dagegen erntet Ihr Zwiebeln und Karotten für den Koch. Auch unter Wasser könnt Ihr Ressourcen ernten zum Beispiel Muscheln.

    Kaltstart

    Obwohl Ihr mit dieser Methode schnell an Materialien kommt, ist der Handelsposten dennoch unabdingbar. Praktisch: Im Handwerksmenü klickt Ihr auf Eure Materialien und erhaltet entweder die Option, den Gegenstand im Handelsposten zu verkaufen, oder noch mehr von diesem Gegenstand dort zu suchen. Der Handelsposten (Tastenkürzel: O) sucht dann automatisch das günstigste Angebot eines anderen Spielers raus. Im Handelsposten verkauft Ihr auch Eure überschüssigen Waffen, Rüstungen, Schmuck und Nahrungsmittel. Liegt Euch nichts am Handwerk, verdient Ihr Euch durch den Verkauf der Materialien ein paar Silber dazu. In Löwenstein findet Ihr alle Handwerksmeister im Kanalbezirk vereint. In Löwenstein findet Ihr alle Handwerksmeister im Kanalbezirk vereint. Quelle: buffed

    Aller Anfang ist schwer

    Habt Ihr einen Batzen Materialien zusammen, begebt Ihr Euch zu den Handwerks-Stationen, die Ihr in allen Hauptstädten und an größeren Außenposten findet. Jedem von Euch sei empfohlen, zunächst einen Rüstungsmacher-Beruf zu lernen: Mit Kupfer, Leder und Leinen stellen Rüstungsmacher, Lederer und Schneider Aufbewahrungstaschen und Kisten her, die euer Inventar vergrößern. Später dürft Ihr den Beruf einfach wieder wechseln. Das kostet Euch nur etwas, wenn Ihr im Zielberuf bereits Erfahrung gesammelt habt. Erfahrungspunkte erhaltet Ihr während des Handwerkens sowohl für Euren Beruf als auch Euren Charakterlevel. Durch das Basteln lassen sich so gerade am Anfang einige Stufen gutmachen.

    In Guild Wars 2 ist beim Berufe ausüben eines nicht zu vergessen: Herumprobieren! Experimentiert mit Euren Materialien, um neue Rezepte zu entdecken, und Ihr werdet fürs Entdecken mit vielen Bonus-XP belohnt. Auf den folgenden Seiten stellen wir Euch kurz die acht Berufe in Guild Wars 2 vor, und wie Ihr am schnellsten mit Ihnen vorankommt.

    Mystische Schmiede

    Die mystische Schmiede in den Nebeln und in Löwenstein dient als eine Handwerksstation, bei der Ihr aus einem Ausgangsmaterial An der mystischen Schmiede wandelt Ihr verschiedene Ausgangsmaterialien in neue Gegenstände um. An der mystischen Schmiede wandelt Ihr verschiedene Ausgangsmaterialien in neue Gegenstände um. Quelle: buffed einen völlig anderen Rohstoff herstellt. Allerdings gibt es auch hier Rezeptvorgaben zu beachten, denn der magische Dschinn, der die mystische Schmiede bewacht, nimmt nicht jeden Tand an. Um die Schmiede zu benutzen, braucht Ihr vier Ausgangsressourcen, die in die dafür vorgesehenen Felder platziert werden. Je nachdem ob die gewählten Materialen zu den Ressourcen im Inventar passen, werden sie entweder als geeignet oder ausgegraut angezeigt – das macht die Rezeptsuche leicht.

    Beispielkombinationen für die Herstellung von Gegenständen an der mystischen Schmiede sind: vier Waffen eines Typs, vier Miniaturen oder vier Farbstoffe, die zusammengeschmolzen einen Gegenstand der jeweiligen Kategorie erzeugen, der mit etwas Glück eine hohe Seltenheit besitzt.

    Sofern Ihr keine Lust habt, auf die Suche nach neuen Rezepten zu gehen, dann ersteht Ihr einfach fertige Bauanleitungen in der Nähe der mystischen Schmiede in Löwenstein bei Händlerin Miyani für Gold oder Skill-Punkte. Unter anderem finden sich bei der geschäftigen Dame auch Rezepte, die Ihr für die Herstellung legendärer Waffen einsetzt. Allerdings braucht Ihr für die Fertigung einer solchen Waffe eine Zutat, für die Ihr ganze 200 Skill-Punkte berappen müsst – da Ihr diese aber nach Erreichen von Maximalstufe 80 jedes Mal bekommt, wenn Ihr genug Erfahrung für ein Level-Up gesammelt habt, ist es nur eine Frage der Zeit und Eures Durchhaltevermögens, bis Ihr ein legendäres Mordwerkzeug Euer Eigen nennt.

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "Guild Wars 2: Crafting-Guide - Juwelier"

  • Guild Wars 2
    Guild Wars 2
    Publisher
    NCSoft
    Developer
    Arena Net
    Release
    28.08.2012
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Askira
    Was mir fehlt ist eine Auflistung der Mats in welchen gebieten und bei welchen Mobs man die findet bzw bekommt.
    Von SirLoveJoy
    Das Handwerk in GW2 macht laune,aber von einem Guide erhoffe ich mir doch ein wenig mehr infos über den beruf an sich…
    Von Fraserclan
    Die zweite Stufe der Phiolen sowie Krallen etc dropen beim Gegner, aber ziemlich selten, sodass mir der Kauf im Ah bei…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    • buffed.de Redaktion
      06.09.2012 14:08 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      SirLoveJoy
      am 13. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Handwerk in GW2 macht laune,aber von einem Guide erhoffe ich mir doch ein wenig mehr infos über den beruf an sich.
      Wann kann ich was am besten und am günstigsten herstellen.
      Buffed das könnt ihr besser!
      Ilrith
      am 21. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einen Überblick über den Beruf des Kochs, allen Rezepten und Zutaten bekommt ihr hier:

      http://gw2cook.eulerei.org
      Yllus
      am 20. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ... egal welches Handwerk, wenn tagelang kein Handelshaus funktioniert und auch keine Informationen über Fehlerabstellung kommen, braucht man bei Handwerk nur über Eigenbedarf zu reden - und das ist etwas wenig, wenn man damit auch leveln können sollte ...
      xontroulis-rocks
      am 07. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Passt zum Dieb nicht auch der Beruf des Waffenschmieds? Ich meine der kann ja auch Schwerter und Dolche gut gebrauchen
      Arrclyde
      am 07. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dementsprechend kannst du Auch Waidmann nehmen, wegen Pistolen und Bögen. Aber da du alle Berufe lernen kannst, ist das eigentlich egal welchen Beruf du nimmst. Zwar kannst du immer nur zwei gleichzeitig ausüben aber beim verlernen geht weder der Fortschritt noch die Rezepte verloren.
      Dämonilus
      am 07. September 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      also wenn ich überlege das ich craften schon immer gehasst habe finde ich es hier sehr gut gemacht aber sehr aufwendig.
      wenn ich da nur ans kochen denke um da so eine suppe zu kochen ....ist ja schlimmer als zu hause

      das man einfacch abarbeitet wie hier geschrieben...na ja ich wüsste nicht wie es letzlich machen sollte.

      was ich an kleiner kritik habe....man zieht schneller in andere gebiete und bekommt schneller über beute bessere sachen als über den beruf wenn man nicht gerade darauf bedacht ist.
      HMC-Pretender
      am 07. September 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "wenn ich da nur ans kochen denke um da so eine suppe zu kochen ....ist ja schlimmer als zu hause"


      So ist das eben in einer Welt, in der es zwar Magie gibt aber kein Maggi.
      matthi200
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also soweit ich das mitbekommen habe kann jeder jeden Beruf auf Max lvl bringen aber immer nur 2 benutzten oder?
      matthi200
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okey danke das wollte ich wissen^^.
      Nawia
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      JEDER deiner Chars kann 2 Berufe ausüben...somit kannst du dennoch alle aktiv haben
      lilajunkie
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jepp, du hast 2 aktiv, bei den anderen verlierst du aber nie deinen Fortschritt.
      IceMen1
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei der Mystische Schmiede hab ich herausgefunden.
      Weil ich sehr viel pvp mache kann mann auch pvp Rüssi zerkleinern und und so neue rüssi herzustellen.
      Habe mal 4er Taschen rein getan und ein 10 Tasche bekommen xD. Habe mal verschiedene Pve Rüssi reingetan und kommt immer was unterschiedliche sachen.
      Fabaac
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das Handwerkssystem ist schon ganz gut gelungen, meine anfängliche Begeisterung hat sich jedoch etwas gelegt.
      Letztlich muss ich auch hier entweder stumpf Rüstungsteile, Waffen, Schmuck etc. in Reihe produzieren, um den nächsten Level zu erreichen. Auch wenn mir diese Teile letztlich nichts mehr bringen. Effektiver und schneller geht es durch Entdeckungen. Allerdings ist auch das ein stumpfes Abarbeiten, wenn man das System begriffen hat.
      Ich packe meine Sammelmaterialien ins Inventar, baue meine Grundprodukte (z.B. Rüstungsteile, Insignien etc.) und schaue mir im Entdeckungsbildschirm an, welche Sachen ich kombinieren kann. Dann "entdecke" ich der Reihe nach die unheilvollen, mächtigen, präzisen etc. Insignien und in der Folge die entsprechenden Hosen, Helme, Schultern etc.

      Ich hätte mir ein echtes Erforschen gewünscht: Ich schmeisse nach Gutdünken (sicherlich mit etwas Logik) Materialien in unterschiedlicher Gewichtung zusammen und sehe was rauskommt. Von mir aus sind dann auch Fehlkombinationen dabei, aber ich könnte halt auch Dinge entdecken, die sonst keiner hat und könnte z.B. dieses Rezept im Handelsposten verkaufen.

      Ich bin momentan zugegeben noch nicht soweit geskillt (92 beim Lederer), aber das sind so meine bisherigen Eindrücke. Sicherlich ist das System schon etwas zugänglicher und angenehmer, als bei anderen MMOs. Ich hätte mir aber gerade beim Erforschen etwas mehr gewünscht. Vielleicht kommt da aber auch noch was nach auf den höheren Skill-Leveln.
      Fabaac
      am 07. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Natürlich ist das durchprobieren wenn du alle mats rausziehst durchaus nicht zu kompliziert, das jetzige verlangt nicht wenigen Spieler ja schon einiges ab, die gewohnt sind einfach massenhaft zu produzieren und schnell max zu sein wie in anderen Games."


      Naja, massenhaft produzieren oder massenhaft entdecken, das ist von der mechanik her dasselbe es ist aber gut, dass es durch das entdecken richtig gut skill-ep gibt.

      ZITAT:
      "Die Berufe sind schon tricky zu leveln wenn man nicht grad dutzende stunden dauerfarmen will und es gibt durchaus auch seltenere Rezepte."


      Nun, die Mats kann ich erfarmen oder im Handelsposten kaufen, was aber soweit ich es bisher mitbekommen habe, ein Minusgeschäft ist. Aber richtig, durch das Entdecken kann ich sicher Mats-schonender skillen, inwiefern sich das noch durch besondere Rezepte variieren lässt kann ich noch nicht sagen.

      ZITAT:
      "Finde es eigentlich ziemlich gelungen. "


      Ich finde es auch gut, sicher besser gelöst als in WoW, wo mir gerade davor graut wieviel Glutseidenstoff ich noch farmen muss, damit mein Schneider endlich ausgeskillt ist.

      Aber von dem Entdecken hätte ich mir halt etwas mehr erhofft.
      Brutus Warhammer
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit Standard Teilen entdeckst du aber auch nur das Standard Zeug.

      Natürlich ist das durchprobieren wenn du alle mats rausziehst durchaus nicht zu kompliziert, das jetzige verlangt nicht wenigen Spieler ja schon einiges ab, die gewohnt sind einfach massenhaft zu produzieren und schnell max zu sein wie in anderen Games.

      Die Berufe sind schon tricky zu leveln wenn man nicht grad dutzende stunden dauerfarmen will und es gibt durchaus auch seltenere Rezepte.

      Finde es eigentlich ziemlich gelungen.
      Black_Scorpio
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Leicht zugänglich ist es wohl nur daher, das es schon beim ersten Anblick förmlich World of Warcraft schreit.

      Als Schneider hab ich nah zu die selben Stoffe und ihre Reihenfolge wie Classic WoW.
      Auch das 75er Cap bis zum Stufen aufstieg war mir vertraut...
      Lari
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Handwerk leveln ohne Zutatenzukauf wie Phiole mit schwachem Blut etc. ist ein Krampf Man findet die seltenen Materialen übrigens direkt an Gegnern. Giftbeutel bei Spinnen, Krallen bei Raptoren und so weiter.
      Arrclyde
      am 07. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stoff und Leder kann man ja die Rüstungen wieder verwerten die man findet.

      Es bleibt aber stundenlanges Geframe, Ob nun mit einem oder mehreren Chars ist dabei egal. Der Zeitaufwand bleibt der gleiche.
      Ich finds jetzt auch nicht wirklich schlimm. Es ist etwas anstrengend aber das ist ok. Ich kann gut damit leben. Besser ginge ja immer, oder? Schließlich droppt auch nie das was man sich wünscht, und dass ist ja ein psychologisches Problem eines jeden einzelnen.
      Brutus Warhammer
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geht eigentlich droppt ja ziemlich gut. Einfacher ist es natürlich wenn man nebenbei twinkt da alle chars die selbe Sammlungsbank haben. Aber im Prinzip lassen sich die Zusatzzutaten relativ gut farmen.

      Jedenfalls besser als Stoff und leder
      Arrclyde
      am 06. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oh, Zähne, Knochen, Krallen, Toteln und Blut bekommt man auch manchmal aus den Beuteln der Zentauren oder anderer Humanoiden. Alles was nach Insekt aussieht droppt die Gift-dinge, Klauen und Zähne. Und alles was nach Reptil oder Fisch aussieht kann Schuppen, Blut, Zähne und Klauen droben. Das ist so meine Beobachtung und ich erhebe keinerlei Anbruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

      Ich möchte nur anmerken, dass ich finde diese speziellen Materialien droben für die Mengen die für ein Rezept gebraucht werden deutlich zu selten. Und kaufen lohnt auch nur wenn man den Beruf skillen will. Will man den Gegenstand gewinnbringend verkaufen wird's tricky: meist ist der Einkauf der besonderen Materialien teurer als der Gegenstand dann im HP an Gewinn einbringt (dank der Fülle an Drops und Craftitems die Verkauft werden und meist ähnlich gut sind).
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1022773
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Handwerks-Guide - alle Berufe im Überblick
Handwerk und Beruf in Guild Wars 2: Im Gegensatz zum Vorgänger schmiedet und bastelt Ihr in Guild Wars 2 schicke Rüstungen, starke Waffen, Schmuckstücke oder Buff-Food durch den Einsatz unterschiedlicher Zutaten selber zusammen. Und das lohnt sich richtig, denn durch fleißiges Handwerkern und Sammeln von Zutaten verdient Ihr Euch massenweise Erfahrungspunkte. Welche Berufe für Eure Klasse geeignet sind und welche Zutaten Ihr dafür sammeln müsst, erfahrt Ihr in unserer Übersicht zum Crafting in Guild Wars 2.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/Guides/Guild-Wars-2-Handwerk-Berufe-Crafting-Uebersicht-1022773/
06.09.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/09/Guild_Wars_2_Handwerksstationen.jpg
guild wars 2,arenanet,mmo
guides