mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

Guild Wars 2 (PC)

Release:
28.08.2012
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
NCSoft

Guild Wars 2: Kurswechsel bei Arenanet - November-Update bringt Item-Progression plus weitere Infos

13.11.2012 08:20 Uhr
|
Neu
|
Bei einem Gespräch rund um das Guild Wars 2 November-Update verrieten die Entwickler von Arenanet, dass im Zuge des neuen Dungeons auch eine neue Stufe von Gegenständen eingeführt wird. Die Kategorie "Aufgestiegene" löst dann die "exotischen" als stärkste Objekte im Spiel ab.

Auf der neuen Guild-Wars-2-PvP-Karte 'Tempel des lautlosen Sturms' wird es sicher nicht lange leise bleiben. (2) Auf der neuen Guild-Wars-2-PvP-Karte "Tempel des lautlosen Sturms" wird es sicher nicht lange leise bleiben. (2) [Quelle: Arenanet] Das kommende November-Update zu Guild Wars 2 bringt einige Neuerungen ins MMO von Arenanet. Die Entwickler luden zum zum Gespräch über das November-Update von Guild Wars 2. Sie gaben dabei Auskunft über den Ablauf des Events, über die neue PvP-Karte, über die neue Zone und den neuen Dungeon, der ins Spiel kommen wird. Das neue Update sei sozusagen aber erst die Spitze des Eisbergs für das, was die Entwickler mit Guild Wars 2 geplant haben.

Insgesamt finden sich im November-Update in Guild Wars 2 die neue PvP-Karte Der Tempel des lautlosen Sturms, die auf dem Domination-Prinzip basiert. Außerdem läuft vom 16. bis zum 18. November ein Event mit dem Titel "Die verlorene Küste", bei der Ihr Löwenstein vor einer Invasion bewahren müsst. Eine weitere Neuerung im November-Update von Guild Wars 2 ist der neue Dungeon Frakatale der Nebel, der sich aus neun einzelnen "Fraktalen" zusammensetzt, in denen die Bosse und Events jeweils auf Euch warten. Somit besteht der Dungeon eigentlich aus einzelnen Mini-Dungeons. Mehr zu Guild Wars 2 findet Ihr auf unserer Übersichtsseite.

Guild Wars 2 PvP-Karte: Der Tempel des lautlosen Sturms

Für PvP-Freunde bringt das November-Update eine neue Karte, die im Kodan-Stil daherkommt. Kodan sind die aufrechtgehenden Eisbären, die sich vor allem in den kühleren Regionen von Tyria heimisch fühlen, man darf also mit Schnee und Eis rechnen. Die Spieler reisen in eine Trainingsstätte der wehrhaften Polarbären, ein sogenanntes Dojo. Das Ganze erinnert ein wenig an einen Shaolin-Tempel, passend der Name der Karte: Der Tempel des lautlosen Sturms. Die Karte folgt erneut dem Domination-Prinzip, es wird also wieder drei Punkte geben, die Ihr einnehmen müsst: Ein massives Tor, einen Schrein und einen Tempel. Natürlich gibt es auch die obligatorische Sekundär-Mechanik, in diesem Fall sind es Meditationen, die Euch buffs gewähren. Die Meditationen sind über die Karte verteilt, Ihr müsst sie finden und mit ihnen interagieren. Sie gewähren dann Boni, wenn Ihr und Eure Mitspieler Feinde besiegen oder eingenommene Stellungen generieren mehr Siegpunkte. Besonders mächtig: Eine der Meditationen erobert sofort alle drei Punkte für Euer Team. Die Entwickler erwarten daher, dass hitzige Gefechte um diese Meditationen entbrennen. Inspiration für die Karte waren übrigens Ego-Shooter wie etwa Quake und der bekannte "Quad-Damage"-Buff.

Guild Wars 2 Event: Verlorenen Küste

Die verlorene Insel in Guild Wars 2 wird ein Gebiet für Stufe-80-Spieler Die verlorene Insel in Guild Wars 2 wird ein Gebiet für Stufe-80-Spieler [Quelle: Arenanet] Vom 16. bis zum 18. November wird das Update mit einem Event eingeleitet. Erneut wird Löwenstein heimgesucht, denn ein neuer Gegnertyp – die Krakar – greift die Stadt an. Diese Tiefsee-Bewohner krabbeln aus dem Meer des Leids an die Oberfläche, da sie von einer Handelsgesellschaft – dem Konsortium – aufgeschreckt wurden. Ein Highlight bei den Biestern: Ihr seht ihnen an, wenn sie Schaden einstecken, sie verändern sich optisch. Im Kampf ist dann etwas Taktik gefragt, denn sie werden von einer undurchdringlichen Schale geschützt – wie kommt man da durch?

Sobald es den Spielern gelungen ist, die Invasion zurückzuwerfen, erfolgt der Gegenangriff auf die Heimat-Insel der Wesen, die eine dauerhafte Stufe-80-Zone namens Südlichtbucht wird. Diese Zone soll sich von den Ausmaßen her am ehesten mit Löwenstein vergleichen lassen, also deutlich kleiner sein als die üblichen GW2-Areale. Dort findet Ihr neue Materialien fürs Handwerk sowie neue Rezepte, neue Events und Jumping Puzzles. Übrigens: Wer noch nicht Stufe 80 ist, wird während der Dauer des Events auf die Maximal-Stufe angehoben, so wie es im WvW passiert. Auf der Insel sollen übrigens – so deuteten die Entwickler ominös an – Ereignisse mit dramatischen Auswirkungen auf die Landschaft stattfinden. Klingt spannend.

Guild Wars 2 Dungeon "Fraktale der Nebel"

Bei diesem neuen Gemäuer handelt es sich nicht um einen normalen Dungeon sondern eher um eine Sammlung von neun einzelnen "Fraktalen", jedes mit eigenen Bossen und Events. Die sollen relativ kurz und knackig sein, rund 15 Minuten pro dürft Ihr einplanen. Die Entwickler vergleichen sie mit den Mini-Dungeons, die man bereits jetzt in Tyria findet. Betritt man die die Fraktale der Nebel, wird man in ein zufällige "Fraktal" gesteckt, sobald Ihr drei davon erfolgreich abgeschlossen habt, geht's zurück zum Dungeon-Hub – also der Stelle wo ein paar NPCs und ein Reparatur-Amboss stehen. Der Clou nun aber: Stürzt Ihr Euch wieder ins Abenteuer, werden die kommenden drei Fraktale vom Schwierigkeitsgrad her angehoben. Die Bosse bekommen mehr Lebenspunkte und richten mehr Schaden an, bei Events gibt es mehr Feinde – und das wiederholt sich alle drei absolvierten Fraktale. Zusätzlich sollen sich einzelne Fraktale sogar noch in mehrere Pfade unterteilen, sodass man relativ oft neue Kämpfe bestreitet und so eine größere Abwechslung hat.

Wenn Ihr weiter in den Dungeon vordringt und immer schwerere Herausforderungen meistert, steigt auch die mögliche Belohnung. Und dafür führt Arenanet nun eine neue Gegenstandsstufe ein, die "Aufgestiegenen"-Waffen rangieren eine Kategorie höher als die bisherige Spitze des Attributseisbergs, die exotischen Objekte. Dies ist eine Abkehr vom Prinzip, dass eine Verbesserung der Gegenstände im Spiel nicht vorkommen sollte – eigentlich sollte das Ende der Werte-Fahnenstange mit den exotischen oder den gleichwertigen aber viel hübscheren legendären Waffen erreicht sein. Arenanet begründet diesen Kurswechsel mit dem Feedback der Fans und Spieler. Die Aufwertung der eigenen Ausrüstung sei für viele eine große Motivation. Weiterhin motivierend dürfte auch sein, dass die aufgestiegenen Waffen sogenannte Infusions-Slots bekommen. Dort baut man "Infusionen" genannte Upgrades ein, um die Waffe noch mächtiger zu machen.

Zum Abschluss des Gesprächs erklären die Entwickler noch, dass die Patcharbeit von Arenanet von mehreren kleinen Teams erledigt wird. Die arbeiten allesamt an der Erweiterung von Tyria, haben aber jeweils einen unterschiedlichen Fokus, kpmmern sich also etwa um PvP oder Dungeons. Man schloss das Gespräch mit dem schönen Satz, dass das aktuelle Update "Erst die Spitze des Eisbergs" sei. Weitere Infos zum Guild Wars 2 November-Update gibt's auf der offiziellen Webseite.

01:05
Guild Wars 2: Legendäre Waffen
Für die Verwendung in unseren Foren:
13.11.2012 08:20 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Das Ding ist, dass die neuen Dungeons mindestens in dem 1. Schwierigkeitsgrad auch ohne Qual-Resistenz schaffbar sein sollen, erst in den späteren Schwierigkeitsrunden mit 3 zufällig gewählten Dungeons kommt es zum tragen.

So wie es jetzt schon nicht nötig ist, Exotisch zu haben um alle Explorer-Modus-Dungeon-Wege zu schaffen.

Danke milosmalley für die Aufklärung!

Dennoch muss man abwarten wie weit Infusionen doch Stat-boni auch haben und weil es wahrscheinlich davon 5 Stufen geben wird, wie weit sie andere Spielbereiche beeinflußen!
am 14. November 2012
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
So habe ich das auch verstanden.
Die ersten Gebiete im neuen Dungeon sind wohl dafür da um evtl Dungeonmarken zu farmen. Diese braucht man dann um die Ringe zu kaufen. Diese Ringe benötigt man dann um weiter in den Dungeon vordringend zu können. Alles kein Problem aus meiner Sicht solange Spieler mit den neuen Ringen keine Vorteile gegenüber den Spielern haben die nicht mehr durch Dungeons hüpfen möchten.

Die beiden Ringe die da in den News auf der GW2 HP zu finden sind zeigen aber schon unterschiedliche Werte an. Der Ring ist ohne Juwel leicht besser als der alte Ring mit Juwel. Im neuen Ring sind die Boni vom Juwel halt schon standartmäßig drauf. Sollten die Infusionen nochmal die Grundwerte erhöhen was aber reine Spekualtion ist, wäre man wenn Spieler mit diesen Ringen dann ins WvW gehen den Spielern die nur exotisch tragen überlegen wenn auch nur minimalst. Aber es soll ja noch weiter gehn mit den aufgestiegenen Gegenständen und iwann in naher oder ferner Zukunft soll es möglich sein komplett an jedem Slot aufgestiegene Ausrüstung zu tragen.

Das ist halt das was ich nicht mehr haben wollte und bisher habe ich es so verstanden das es sowas in GW2 nicht geben soll. Jetzt gibts das aber bzw ab morgen.
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Die heilige Dreifaltigkeit und Angeln einführen und ich werde es wieder spielen.
So wie es jetzt ist ist es einfach nur ein weiber spiel wer die besten kleider hat lol.


am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Ernsthaft, findet ihr das so schlimm? Habt ihr die News auf der gw2 seite schon gelesen? Denke Virus wird mehr entäuscht sein als Dämonilus der ja am liebsten sein nicht vorhandenes Abo kündigen möchte.

Ich finds prima ne proggression ohne das ich in anderen gleichwertigen Verliesen/Dungeons vor oder nachteile hab. Man könnte es auch einfach al den "DS/ICC" Buff von wow sehen. Mehr is das nicht nur sehr viel schöner ausgeschmückt mit neuen items und slots.

Spiel zwar selber wow und hab ein abo aber Dreifaltigkeit in nen game kenn ich net...klärt mich mal auf?

Wenn es etwas mit Raids zu tun hat, ich warte noch immer auf Riss/Unterwelt/Tor der Pein/ADH/In die Tiefe/Urgoz Bau oder was sie sich sonst so einfallen lassen könnten. Das waren alles Zeitlose "8-12 Mann Raids" hier und da bekam man ähnlich wie "Qual" nen buff den man sich erspielen konnte und war recht schwer aber schaffbar und man ging wegen Spaß und Aussehen rein.
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Die Aussage ist diskriminierend Virus. Nur weil du nach doofen Stats gierst heisst das nicht, das nur Frauen toll aussehen wollen. Ich will an meinem Krieger auch keine Lila oder neongrünen Plattenstiefel sehen die aussehen wie abgelatschte Sandalen nur weil ich sie der Stats wegen brauche um mithalten zu können.

Ich hoffe der Sturm in den Foren bringt Arenanet zur Vernunft und sie mildern ihr Vorhaben deutlich ab. Ansonsten sehe ich schon das ein tolles Konzept scheitert.

Angeln kann man drüber reden, Die Dreifaltigkeit darf aber gerne draussen bleiben. Ich finde es toll das der Spieler hinter dem Character zählt und nicht die Klasse oder Ausrichtung dieser.
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
genau das ist ja der punkt tirima.
es scheint so als ob gw2 eben auf den zug tolle styles und zusätzlich noch wie bei wow itemspierale...wie es genannt wird aufspringt.

letztlich kommt es wie es kommt und auch gw2 wird seine spielerschaft haben.

das event mache ich mit und das mit den items schau ich mir an aber auch nur weil es kostenlos ist sonst hätte ich nach dieser nachricht eh gekündigt.
am 14. November 2012
Kommentar wurde 3x gebufft
Melden
... bitte wie meinst du das mit einem "Weiber-Spiel"? Das Ziel neue Ausrüstung zu bekommen muss nicht immer nur wegen der Stats auf den Items gesetzt werden. Ich erinnere mich da in grauer Vorzeit an das BiS-Set bei Kriegern in WoW mit, ich glaube, rosa Plattenstiefel. Damals gab es Leute, die hätten für ein anderes Aussehen virtuell gemordet. Tolle Optik kann auch ein Grund sein um weiter zu spielen.

Den Ausdruck finde ich auch ein bisschen diskriminierend...
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
ja stimmt sowas gibs ja auch nicht zu genüge
Dieser Kommentar wurde durch Meldungen begraben. einblenden
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Leider widerspricht A-Net seinen Grundprinzipien und führt gnadenlos die Itemspirale ein, ein Grund sich zu überlegen, ob man nun auf ein weiteres 0815 MMO mit Item-Grind-Zwang aufspringen möchte. Ich kann nur davor warnen, sollte A-Net nicht einlenken.
am 13. November 2012
Kommentar wurde 4x gebufft
Melden
In den neuen News von heute steht es etwas ausführlicher beschrieben.
Es wird mehr Aufgestiegene Rüstungsteile geben, zumindest ist das der aktuelle Plan der natürlich noch verworfen werden könnte.

Quelle ? https://www.guildwars2.com/de/news/linsey-murdock-unveils-new-high-end-ascended-gear/

Ein Auszug aber alles lesen ist natürlich immer besser.

[u]Die Zukunft des Gegenstands-Weiterentwicklung

Das ist erst der Anfang. Im November fügen wir erst die erste Stufe der Infusionen sowie Aufgestiegene Ringe und Rückenplätze hinzu, wir haben also jede Menge Spielraum, in Zukunft die Gegenstands-Weiterentwicklung weiter auszubauen.

Bei zukünftigen Veröffentlichungen weiterer Endgame-Inhalte werdet ihr feststellen, dass mehr Infusionen und Aufgestiegene Gegenstände ihren Weg ins Spiel finden. Früher oder später werdet ihr in der Lage sein, euch mit einem kompletten Satz Aufgestiegener Ausrüstung und hochwertigen Infusionen auszustatten, die euch beim Spielen des Endgame-Inhalts einen Vorteil verschaffen werden.[/u]



Mein Verdacht und mehr ist es einfach nicht ist das es letztendlich nur um Geld geht.
Die Seifenblase ist geplatzt das man meinen könnte das Spiel könne sich alleine durch den Shop und künftigen DLCs finanzieren. Mehr Spieler müssen angesprochen werden.

Es sind sicherlich viele Spieler bisher nicht zu GW2 gewechselt weil es eben keine ItemSpirale gab. Mit exotisch hatte man letztendlich alles ausrüstungsmäßige erledigt. Dann noch mehrere Sets davon je nachdem was man skillen möchte und fertig. Nie wieder Itemwahnsinn nur noch ewig sparen aufs nicht wirklich bessere legendary. Das genau passte aber vielen Spielern gar nicht. Sie wollten Item-Progress, fanden es nicht in GW2, kamen erst gar nicht oder gingen schnell wieder.

Also rudert man rum zur breiten Masse. Ich denke einfach mal das es weitaus mehr Spieler gibt die Item-Progress wollen als diejenigen wie mich die gut drauf verzichten können.



Was im Moment leider auch noch stark negativ ist sind die scheinbar unerfahrenen Mitarbeiter von Guildwars. Klar das Spiel ist neu, der Support war in anderen Spielen zum Start genauso beschissen und die Community Manager ala Ramon Dödelkopf (schick die Glatze) macht seinen schweren Job und hält uns bei Laune, vertröstet uns, spendet uns sein Mitgefühl usw usw kann aber letztendlich nix machen.
Der Support im Spiel ist aktuell grausam, es gibt ne Menge gehackte Accounts, ob nun selbst verursacht oder ob die Lücke bei Arena Net liegt bleibt weiter offen, beide Seiten pochen auf ihre Unschuld. Eine Widerherstellung von verlorenen virtuellen Gütern gibt es nicht weil angeblich technisch nicht möglich. In anderen Spielen ist es technisch möglich. Aber jede Kritik an der Handlung der Moderatoren, an der Vorgehensweise des Supports oder der negativen Darstellung von Arena Net wird umgehend gelöscht und Benutzer verwarnt und mit Bann gedroht oder direkt gebannt.

An Guildwars 2 ist nichts besonderes mehr. Es ist ein einfacher WoW Klon.
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
ZITAT:
"Ich hab doch nix dagegen das Spieler weiterhin wielange auch immer durch Instanzen rennen ich habe lediglich was dagegen das die Grundwerte der aufgestiegenen Ringe besser sind als die Werte der exotischen mit Juwel im Slot.

Da es ausser bei Waffen aktuell keine legendären Ausrüstungsgegenstände gibt sind aufgestiegene Ausrüstungsteile automatisch stärker als die aktuell exotischen. Das stört mich. Ich muss als jetzt PvE betreiben wenn ich das beste WvW Equip haben möchte.

Wenn es alternative Möglichkeiten gibt die mich als Verließverweigerer an gleichwertiges Equip kommen lassen wie das aus dem neuen Dungeon bin ich zufrieden. Dann haben wir alle unseren Progress egal ob wir ihn wollen oder nicht aber wir können ihn auf unsere eigene individuelle Art und Weise verdienen und nicht ausschließlich über den neuen Dungeon.

Eine andere Möglichkeit wäre es gewesen einfach allen aktuellen exotischen Items einen zusätzlichen Infusionsslot zuzufügen. Dann könnten PVEler und WvWler das gleiche Equip tragen. Die PVEler packen sich ihre Infusionen in den neuen Slot der im WvW keinerlei Wirkung hätte. "


Sie haben geschrieben das neue rezepte rauskommen, wenn das Runen/Juwele/Sigille werden könnte es gleich alle probleme lösen. (Für fusionslots wirds was geben)

Da ja die neuen items nur infusionsslots haben und fixe attributte.

Vorteil der neuen items sind die Slots Offensive-, Defensive- und Omni-Infusionen um die neuen Dungeons besser zu schaffen.

Nachteile sind die fixen attributte, du kannst nicht selber bestimmen was es für zusatz werte haben soll, damit hätte man vielleicht höhere Attributte allerdings ist man auch weniger effektiv.

Die monatlichen aufgaben wechseln durch sollten wohl für jeden was sein, das mit WvWvW passt mir auch nicht da manche nurnoch ks geil sind.

Auch eine form um die leute ins WvWvW zu bringen. Wenn auch nicht elegant.
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Nein das sind nicht meine Ängste Bushido.
Die Angst ist die zu Content genötigt zu werden den man nicht spielen möchte.
Die meisten die wohl schon länger hier sind sind Langzeitspieler. Wir waren alle schon in Raids, haben in Dungeons gelebt und mitunter private Probleme bekommen da wir zu viel spielten.
Was mich an z.B. WoW störte war das ich für Arena kein Skill hatte und die beste aktuelle PvP Ausrüstung nur über Arena zu haben war.
Ich spielte sehr gerne Schlachtfelder und wurde dort wohl tausende Male von Spielern zum platzen gebracht die Arenaausrüstung getragen haben. Diese waren einfach viel stärker.

Ich hab doch nix dagegen das Spieler weiterhin wielange auch immer durch Instanzen rennen ich habe lediglich was dagegen das die Grundwerte der aufgestiegenen Ringe besser sind als die Werte der exotischen mit Juwel im Slot.

Da es ausser bei Waffen aktuell keine legendären Ausrüstungsgegenstände gibt sind aufgestiegene Ausrüstungsteile automatisch stärker als die aktuell exotischen. Das stört mich. Ich muss als jetzt PvE betreiben wenn ich das beste WvW Equip haben möchte.

Wenn es alternative Möglichkeiten gibt die mich als Verließverweigerer an gleichwertiges Equip kommen lassen wie das aus dem neuen Dungeon bin ich zufrieden. Dann haben wir alle unseren Progress egal ob wir ihn wollen oder nicht aber wir können ihn auf unsere eigene individuelle Art und Weise verdienen und nicht ausschließlich über den neuen Dungeon.

Eine andere Möglichkeit wäre es gewesen einfach allen aktuellen exotischen Items einen zusätzlichen Infusionsslot zuzufügen. Dann könnten PVEler und WvWler das gleiche Equip tragen. Die PVEler packen sich ihre Infusionen in den neuen Slot der im WvW keinerlei Wirkung hätte.

Alle happy (nagut nicht alle, iwer motzt immer.

Aber es fehlt in GW2 generell mal wieder die wie in vielen MMOs fehlende Grenze zwischen PvE und PvP. Ich bin seit Wochen am mosern das es in den WvW-Gebieten PVE-Inhalte gibt. Raupi, Baumgeist, Rohstoffe und Jumppuzzles haben iwie nix im WvW-Gebiet verloren. Damit erreicht man nur das PvEler die begrenzten Spielerslots im WvW-Gebiet blockieren und WvWler nicht spielen können weil die Map voll ist.

Andersum werden Spieler die kein WvW spielen wollen dazu genötigt weil sie für die Monatsaufgaben 50 Spielerkills benötigen und seit Halloween WvWler die Verliese abschließen müssen.

Diesen Spagat schafft Guildwars 2 mal wieder nicht obwohl es mit sPvP doch so gut aussah. Da gibt es seperates Equip nur für sPvP, komplett kostenlos, von Anfang an sind alle gleich und keiner Ausrüstungsmäßig under- oder overpowert.

Auch wenn du keinen WoW Vergleich möchtest aber hier hat Blizzard iwann mMn richtig reagiert. Nehmt Tausendwinter als Beispiel. Alles was sich nicht zu Schlacht eingetragen hat wird bei Beginn der Schlacht rausgeworfen, alle Rohstoffe während der Schlacht entfernt. Nach der Schlacht kann man wieder rein und weiter sein PvE betreiben oder Rohstoffe sammeln.
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Is doch das selbe wie in GW1 mit dem Lichtbringer Buff, mit jedem rang stieg mein Schaden und meine resistenz gegenüber bestimmten instanzen und deren Gruppe/Trash/Bosse.

Und ähnlich wie hier beschrieben hatte ich den rang auf max als ich zum "Tor der Pein" kam und selbst dort könnte man den rang weiter anheben wenn man noch zu low ist.

Stärker wurde ich in den alten oder anderen Elite Missionen deswegen nicht......sind das eure Ängste? Immerhin haben sie auch schon in den News geschrieben das es keine auswirkungen auf die anderen Dungeons haben wird.

Also bleibt mal gechillt wer die neuen Dungeons nicht sehen will und das equip/infusionen nicht mitnehmen will hat keine größere Konkurenz in den alten Verliesen.


Achja könnt hier noch einiges verbessern aber leute die GW2 mit wow vergleichen und andere die "Flüchten" bevor es zu spät ist (^_^) und am liebsten ihr nicht vorhandenes Abo kündigen möchten scheint mir sinnfrei.
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
wie gesagt es es geht vielen leute so weil diese casual gamer sind.
deshalb gehe ich oft mit randoms. hier kannste ja mal zumindest vergessen da gut durchzukommen wenn kein wächter oder krieger dabei hast.
es ist nicht unmöglich aber wesentlicht einfacher.
verstehe nicht wie du meinst das man das erstmal umsetzten muss.
das prinzip im pve geht doch auch oder warum spielet man es?
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Wieso sollte der Laden durch Einführung von Raids und Abo-Modell zwangsläufig brummen? Gerade da gibt es genug Konkurrenz, sodass ernsthaft bezweifel werden darf, ob nur dadurch plötzlich alle Leute zu GW kommen würden. Außerdem ist noch garnicht bewießen, ob etwas wie Raids mit dem GW-System überhaupt sinnig eingeführt werden kann. Durch den Wegfall von Tanks und Heiler werden ja schon 5er Instanzen teilweise ziemlich planlos. Da gilt es erst noch zu beweisen, dass dieses System auch in einen großen Raid gut funktioniert und sich damit gute Bosskämpfe bauen lassen. Vielleicht mit ein Grund, warum Arena-Net erstmal darauf verzichtet hat, solche einzubauen.
am 13. November 2012
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
100% Zustimmung Mayestic, Gw2 ist damit praktisch "f2p" gegangen, also ein Eingeständnis des eigenen Scheiterns des gehypten Spielprinzips. Somit kocht ANet auch nur mit Wasser, aber leider haben sie vergessen den Herd anzustellen^^. Die einzigen die sich professionell nennen können sind die Leude von der Marketing Abteilung, da haben sie wohl keine Kosten gespart. Schön dass mittlerweile die meissten Spieler aufgewacht sind!
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
genau so sehe ich das auch. der hauptgrund gw2 zu spielen neben pvp war für mich das ich kein bock mehr auf item geilheit hatte.
das dies natürlich vielen nicht gefällt weil man schnell und relativ einfach(flammen-style)an die styles kommt war fast klar.
aber ich wiedserhole sonst nur meinen vorredner.

eines ist klar...bauen die richtig geile 10er raids oder so noch ein und ballern damit noch geilere poser styles ein....dann hat die comunity bis titan ihren wow ersatz.
tipp für arena...dann macht es doch noch schnell andersherum...fürhrt ein bezahlmodel ein.
die die 10€ zahlen können raids mit item spierale gehen.

der laden brummt...

gz
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Was noch fehlt ist das WvW.
Ich der bisher einen weiten Bogen um Verließe gemacht hat, genauso wie es Spieler gibt die einen weiten Bogen um PvP machen, werden nun genötigt ins PvE zu gehn.

Klar, für Tagesquests oder Farmarbeit braucht man dieses neue Gear nicht. Aber was ist mir WvW ? Da schweigen sie sich grade aus. Ich muss also in Zukunft wenn es so gemacht wird wie es aktuell auf dem Plan steht in diese Dungeons gehn um mir dort das beste aktuelle Equip zu holen weil ich sonst im WvW befürchten muss das ich mit meinem exotischen Gear benachteiligt bin.

Auf sowas hab ich schon lange keine Lust mehr und daher bleibt mir keine andere Wahl als mit Guildwars 2 aufzuhören und mich wieder den alten Kamellen zuzuwenden die den weitaus besseren Support haben, der kulanter ist bei Hacks, der die langjährigen und geschulteren Mitarbeiter hat und der es tatsächlich schafft in unter 24 Stunden auf ein Ticket zu antworten.

Schade. Wäre jetzt Sommer wärs mir evtl egal. Sommer, Sonne, Biergarten und LMAA. Aber es ist Winter und ich mutiere zum Kuscheltiger und Sesselpupser. Mein Problem ich weiß.

Ich bin einfach nur stinkig und ein klein wenig nachtragend denn das alles wussten die doch sicher schon bei Release nur da hat keiner das Maul aufgemacht und mir die Wahrheit gesagt. Dann hätte ich zumindest GW2 nicht gekauft, vielleicht vieler andere aber schon. Aber auf diese linke Tour da, naja da sind wir wenigen die keine Dungeons mehr zwingend ablaufen wollten und einfach nur WvW machen wollten halt angeschissen.

Bleibt nur noch sPvP und auch so spiele ich lieber was anderes als GW2.
am 13. November 2012
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
ZITAT:
"Das ist erst der Anfang. Im November fügen wir erst die erste Stufe der Infusionen sowie Aufgestiegene Ringe und Rückenplätze hinzu, wir haben also jede Menge Spielraum, in Zukunft die Gegenstands-Weiterentwicklung weiter auszubauen."


Es bleibt also nicht mit nur einer neuen Gegenstandsstufe?
Wird es alle 3 Monate eine neue geben? Wie wird es in 12 Monate im Vergleich sein?
Wird man also nicht mehr sorglos eine zeitlang nicht spielen brauchen ohne sich sorgen zu müssen, später wieder aufholen zu müssen?
Wird man sich nur noch auf Legendarys verlasssen können, die jeweils automatisch mit aufsteigen?
am 13. November 2012
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
Ich habe kein Problem mit Progression. Ich bin allerdings kein Fan der Itemspirale. Auch wenn Guild Wars 1 kein MMORPG ist sehe ich keine Probleme darin Möglichkeiten auch aus dem ersten Teil übernehmen zu können. So wurde im ersten Teil über Ruf-Punkte ein Buff verteilt welcher sich pro Rang prozentual erhöht hat. (Lichtbringer, Sonnenspeer). Diese Möglichkeit hat sogar den Vorteil das sie PvE und WvW recht einfach voneinander trennen können. Dabei ist das jetzt angestrebte System noch nicht einmal der bequemsten Weg. Von Evolution bzw. Revolution ist hier keine Spur. Itemspirale ist mit das älteste Verfahren um Content künstlich strecken zu können. In Hass verfalle ich jetzt trotzdem nicht. Für die 50 EUR habe ich bereits jede Menge Spaß im Spiel gehabt. Allerdings wird der Itemshop so keinen weiteren Cent mehr von mir sehen.
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Wenn du vielleicht irgendwann mal den Rest lesen würdest anstatt bei der ersten schwummrigen Stelle zu zitieren, wäre dir aufgefallen, das es für den Anfang nur Ringe und Umhang als Ascended-Gear geben wird.

Ich würde jetzt nicht so weit gehen zu behaupten, das ich weiß was ArenaNet vorhat, aber ich denke mir mal so in meinem stillen Kämmerchen... Ringe und Umhang... da fehlt doch noch was equip-technisch, oder? Aber ich gebe dir Recht: natürlich besteht die Möglichkeit das ArenaNet in 3 Monaten Useyourbrain-Gear einführt, das zwischen Ascended und Legendary seine Wertigkeit findet.

Sarkasmus as intended.
am 13. November 2012
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Ob die neuen Items jetzt ein winzig bischen besser oder schlechter sind als die alten ist doch eh egal. Die Items sind allgemein so schwach in GW2 dass es kaum nenneswert ob man jetzt ein paar Kraftpunkte mehr oder weniger hat. Wird ja gerade so gemacht als hätte man plötzlich den totalen Imba Char nur weil der Ring 2 Kraftpunkte mehr hat oder man insgesamt 30 mehr HP hat.
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Köntne man meinen, wenn man das Geheule hier hört. Stimmt!
am 13. November 2012
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
Mal ne blöde Frage: sollte man die Überschrift eigentlich so stehen lassen ? In meinen Augen ist sie schlicht falsch. Die Items der Stufe Aufgewertet lösen die exotischen nicht als stärkste ab, sondern ergänzen sie nur, parallel zu den Legendären. Das steht ganz klar in dem Blogpost, denn die Legendären und Exotischen Items werden mit der Einführung auf die gleichen Statstufe aufgewertet.

Also findet hier auch kein Kurswechsel statt. Im Prinzip gibts -mehr oder weniger- nur 3 unterschiedliche Skinarten der Top-Ausrüstung: legendär, aufgewertet und exotisch. Die verschiedenen Skins repräsentieren nur die Art und die Menge des Aufwandes, der dafür betrieben wurde, quasi als Art Trophäe.

Der S...storm der Community -ohne überhaupt zu wissen was kommt- stellt sich nun in meinen Augen als unberechtigt heraus. Im Gegenteil: es wird noch weitere Legendarys geben und das Sammeln der "Rohstoffe" dafür mit einer Art Schnitzeljagd interessanter gemacht.

Dem gebührt in meinen Augen klares Lob, weil man zu seinen Prinzipien steht, keine besseren sondern nur schönere/andere Items erreichen zu können.
am 13. November 2012
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
Sie werten doch eigentlich "die höchste" (für jeden relativ problemlos erreichbare) "normale" Stufe ab, in dem Fall eben die exotische. Die legendäre (die eher ausserhalb der Reihe steht), die vom "Normalspieler" quasi sowieso nur die wenigsten besitzen, wird auf das neue Niveau angehoben.

Das ist wie wenn es bisher Epic und ein paar wenige Dinge in "legendary" gab und nun kommt "megaepic" und "legendary" wird auf ihr Niveau angehoben, "epic" dadurch aber abgewertet

Wobei ich das nicht schlimm finde
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Ihr habt Recht, sorry. Ich hatte gelesen, daß Exotische und Legendäre gleichwertig sind. Da nun also Aufgewertete gleich den Legendären sind, folgerte ich, daß alle drei gleich sind. Es wird aber nur Legendär aufgewertet, Exotisch nicht, das hab ich überlesen. Soweit nun auch verstanden.

Bevor ich mich wieder verplapper: es gibt dennoch keine stärkeren Waffen als die Legendären ?

Ja, Arenanet verwendet den Begriff Progression (ist vielleicht PR-technisch ein Fehler). Dieser wird aber nicht im Sinne einer Itemspirale (sprich immer höhere Stats) verwendet. Zumindest lese ich sowas aus dem Post nicht raus.

Der Eindruck mit dem "Kurswechsel" ist daher in meinen Augen dennoch so nicht korrekt. Ein Kurswechsel wäre es, wenn AN die höchsten Waffen abwertet, indem es bessere rausbringt. Das ist hier aber meines Erachtens weder der Fall noch angekündigt.
am 13. November 2012
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
Legendär wird aufgewertet (weil sie am schwersten zu bekommen und etwas Besonderes sind) - exotisch bleibt gleich und aufgestiegen reiht sich über exotisch ein - so steht es im Blogpost (wo auch offiziell das Wort "Gegenstandsprogression"fällt )
am 13. November 2012
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
ZITAT:
"Die Items der Stufe Aufgewertet lösen die exotischen nicht als stärkste ab, sondern ergänzen sie nur, parallel zu den Legendären. Das steht ganz klar in dem Blogpost"


Dann solltest du den Blogpost aber nochmal lesen. Den da steht drinne, das sie besser sind als Exotics. Legendary sollen aber aufgewertet sobald es "Aufgestiegene" Waffen gibt. Damit sich der Aufwand auch gelohnt hat die zu bekommen.
Und falls du mir nicht glaubst, schau dir im Blogpost das Bild an wo die beiden Ringe verglichen werden.
Sind zwar diesen Patch nur 3 bessere Items mit nur minimalem Unterschied, aber den meisten sollte es wohl ums Prinzip und vertauen gehen.
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Ich kann mich da nicht wirklich drüber aufregen.
Zum einen gibt es heute schon starke Equip-Unterschiede: Das "Einheitsgear" gibt's ja nicht für lau, und der Unterschied zwischen einem x-beliebigen Exotic und einem Exotic mit passender Stat-Verteilung sind auch nicht ohne.

Zum anderen ist das (Feind-)Bild von der Item-Spirale (der man ständig hinterher rennen muss) in anderen Spielen schon längst überholt. Mir fällt jetzt spontan kein einziges MMORPG mit Item-Spirale ein, in dem Equip noch zum Posen taugt oder in dem das beste Equip deutlich über dem standard-Equip der Masse liegt.
am 13. November 2012
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
Nett, wenn dann neue Waffen & Rüstungen mit besseren Werten kommen, ich aber meine alten Skins gerne behalten möchte, darf ich mir endlich Transmutationssteine kaufen! Freu mich schon!
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Geh einfach die Städte erforschen, da kriegste immer 3 geschenkt hab das Zeug haufenweise rumfliegen und hab kein Cent bezahlt
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Leute also für die, die es noch NICHT gelesen haben !!

Außerdem werdet ihr in Zukunft mehr Gegenstände des Grads Legendär und ein Update unserer existierenden Legendären Waffen zu Gesicht bekommen. Es war immer vorgesehen, dass Legendäre Gegenstände mit anderen „platzbesten“ Gegenständen gleichgestellt werden. Macht euch also keine Sorgen – alle vorhandenen Legendären Waffen, die Exotischen Waffen derzeit gleichwertig sind, werden aufgewertet, damit sie den gleichen Wert wie Aufgestiegene Waffen haben, sobald wir die Aufgestiegenen Waffen ins Spiel bringen. Legendäre Waffen werden also nach wie vor die „platzbesten“ Gegenstände sein. Alle Legendären Gegenstände werden über Aufgestiegene Kraft verfügen. Außerdem planen wir, mit einem Touch von „Schnitzeljagd“ unterhaltsamere Methoden zum Erlangen von Legendären Vorgängergegenständen als die derzeitigen einzuführen.

Quelle: https://www.guildwars2.com/de/news/linsey-murdock-unveils-new-high-end-ascended-gear/

Also würde mal sagen da gibts doch jetzt nicht mehr zum heulen oder flamen gegen A-Net !
am 14. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Also ich bin weder gegen noch für ne Itemspirale, denn ich mag das Spiel so wie es ist und auch so wie es kommt

aber: wie Scheuklappenmäßig hier manche das sehen .. "nur 8% is ja gar nix" .. bei 3-5 Attributen (incl. Itemslots) macht das unterm Strich schon was her, jeder der lange WoW geraidet hat weiss genau wieviel das aus macht wenn man sich überall die besten Edelsteine und Verzauberungen reinknallt und immer das beste Bufffood usw. einwirft, und das wird bei GW2 auch nicht anderst sein Kleinvieh macht auch Mist hehe
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Wenn du etwa 50 Gesamtschadenpunkte viel nennstIch nenne das Fliegenschiss. Aber wie gesagt, wer glaubt er hätte davon Vorteile, solls ruhig, ich gönne Arenanet jeden Cent den sie mit neuen Spielern verdienen.
am 13. November 2012
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
20% von Fliegenschiss?
http://wiki.guildwars2.com/wiki/Exotic#Quality ZITAT:
"This scaling applies to armor levels, weapon damage and attribute bonuses, but not to upgrade components"

20% mehr Waffenschaden ist in meinen Augen nicht wenig! Und wenn da noch Upgradeslots dazugerechnet werden müssen...
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Was nichts daran ändert dass 20% von Fliegenschiss auch nur Fliegenschiss ist. Aber für Menschen, die wirklich glauben sie hätten einen Vorteil davon, wenn sie mit 100 mehr HP oder ein paar mehr Kraftpunkten rumlaufen, wird das ja wahrscheinlich eingeführt. Ist in meinen Augen reine verarsche. Aber wenn manche Leute das brauchen, solls mir auch recht sein.
Ich denke aber, die meisten Leute holen sich die Legendäre Waffe auch nicht, weil sie denken, damit wären sie so unglaublich besser als andere, sondern einfach, weil sie geil aussehen.
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Zwischen selten und exotisch gibt es schon einen insgesamt 20% Sprung. So viel anders wird es zum nächsten Tier nicht sein!
Die weiteren Teile des gesamten neuen Tier-Sets werden in weiteren Patches nachkommen!
http://wiki.guildwars2.com/wiki/Exotic#Quality

Und irgendwann kommt der übernächste Tier auch bestimmt um weiterhin, spätestens in einem Jahr, die "High-End-Spieler" weiterhin zu beschäftigen!
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Im Endeffekt machen 8% aber nur 1-2 Punkte aus und den Unterschied wirst so gut wie oder überhaupt nicht spüren. Einmal rechtzeit ausweichen oder deine Skills richtig benutzen, bringt dir mehr, als 2 Punkte mehr in Zähigkeit zb. 8% wäre in der Tat viel, wenn wir über Itemwerte von 500 Kraft usw reden würden, so ist es einfach ein Lufthauch und die Items bleiben weiter so schwach wie bisher auch. Sind halt mehr oder weniger Dekoration.
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Arrclyde ZITAT:
"Das die Top-Items leicht besser sind als der "gewöhnliche" (exotische) Rest ist mir völlig Recht. Aber eben nur leicht."

Den Unterschied sieht man gut in den Screenshots des Blogeintrages zu den 2 Ringen im Vergleich. Mit der gleichen Infusion/Upgrade (wahrscheinlich wird die Infusion noch stärker sein) hätte der "aufgestiegene" Ring (links) im Vergleich zum "exotischen" Ring:

> +8% mehr Kraft
> +8% mehr Präzision
> +100% mehr magisches Gespür (14% statt 7%)
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
OK,verstehe schon das das viele verwirrt hat warscheinlich.Aber was ich gestern zum teil schlimmste beleidigungen gelesen habe in anderen Foren usw das geht dann finde ich echt zu weit!
Weil halt viele schon geurteilt haben bevor sie überhaupt genau wussten wie, was, wo usw.
am 13. November 2012
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
Natürlich ist das klar (sonst müsste man ja immer die selben Mechaniken beibehalten oder alles up-/downgraden)...aber es wurde halt nicht immer so kommuniziert, bzw. anders aufgefasst von einer Vielzahl von Spielern - klar das dies erstmal zu Irritationen führt
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Naja, ich finde es ja gut das sie bei gegnern oder bossen neue Zustände oder auch neue Mechaniken einführen. das das dann irgendwann nicht mehr mit der derzeitigen Ausrüstung funktioniert muss doch aber auch allen klar sein,meinst du nicht Derulu?
am 13. November 2012
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
Ich hab noch keinen gesehen, der "geflamed" hätte (und dessen Kommentar noch hier steht).
Und auch keinen der "geheult" hätte, dass die legendären Waffen plötzlich schwächer sein würden (denn wer kann schon von sich behaupten diese "legendären Waffen" zu besitzen (wohl nur ein Bruchteil)?).
Es ist eher so, dass die Leute ein bißchen überrascht sind, dass nun eine weitere "Qualitätsstufe" eingeschoben wird (und seit dem Blogpost dies offiziell als "Gegenstandsprogression" bezeichnet und mit "Möglichkeit zum Abschwächen der neuen, schwereren Spielmechanik für Highendspieler" begründet wird)
am 13. November 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Mich als Casualspieler interessieren weniger die allerbesten Gegenstände im Spiel. Klar wird es schön sein sie zu sehen und in der Spielwelt wenn es einem über den Weg läuft sicherlich ein Highlight. Was mir viel wichtiger ist: die zweitplatzierte Ausrüstung - wie viel schlechter wird die sein, und wie schwer wird es einem gemacht daran zu kommen?

Das die Top-Items leicht besser sind als der "gewöhnliche" (exotische) Rest ist mir völlig Recht. Aber eben nur leicht.

Verwandte Artikel

301°
 - 
Am 18. November hat die sechste Episode der zweiten Staffel der Lebendigen Geschichte zu Guild Wars 2 begonnen. Verschlungene Pfade heißt das neue Kapitel, das ihr ab sofort spielen könnt. Darin geht ihr auf die Suche nach dem Meister des Friedens, der ein Drachenei bei sich trägt. Wir haben die Patch Notes für euch. mehr... [3 Kommentare]
293°
 - 
Am 2. Dezember 2014 schlagen die Herzen der PvP-Fans von Guild Wars 2 höher, denn dann erscheint ein PvP-Update für das Online-Rollenspiel. Mit dem Patch erwarten euch verbesserte Team-Zuteilungen, ein überarbeitetes Ranglistensystem und auch bei der Kartenauswahl tut sich was. mehr... [8 Kommentare]
230°
 - 
Arenanet möchte, dass das Matchmaking im sPvP fairer wird und hat darum ein neues, besseres System eingeführt. Zudem wurde an den Ranglistenwertungen geschraubt. In Zukunft werdet ihr nach eurer Leistung bewertet und nicht mehr danach, ob euer Team gewinnt oder verliert. mehr... [0 Kommentare]
199°
 - 
Ncsoft präsentierte kürzlich die aktuellen Quartalszahlen für dieses Jahr. In der Konferenz mit den Investoren kam auch die Frage nach einer Erweiterung für Guild Wars 2 auf. Die Zukunftspläne für das Onlinerollenspiel sollen schon bald enthüllt werden. mehr... [22 Kommentare]
188°
 - 
Der Klassen-Guide zum Nekromant in Guild Wars 2: Sieht böse aus, ist aber gut: Mit dem Nekromanten seid Ihr ein wichtiges Gruppen-Mitglied und bringt Feinde zum Verzweifeln. In unserem Guide findet Ihr Infos über die Spielweise der Klasse. mehr... [0 Kommentare]
article
1034934
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Kurswechsel bei Arenanet - November-Update bringt Item-Progression plus weitere Infos
Bei einem Gespräch rund um das Guild Wars 2 November-Update verrieten die Entwickler von Arenanet, dass im Zuge des neuen Dungeons auch eine neue Stufe von Gegenständen eingeführt wird. Die Kategorie "Aufgestiegene" löst dann die "exotischen" als stärkste Objekte im Spiel ab.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-PC-169660/News/Guild-wars-2-November-Update-mit-Item-Progression-1034934/
13.11.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/11/GW2_2012-11_PvP_Temple_of_the_Silent_Storm_5.jpg
guild wars,arenanet,mmorpg
news