mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

Guild Wars 2 (PC)

Release:
28.08.2012
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
NCSoft

Guild Wars 2: Klassen-Guide zum Wächter

27.09.2012 12:08 Uhr
|
183°
|
Guide für Guild Wars 2 zum Wächter: Tyrias Bollwerk - Der Defensiv-Spezialist schützt Verbündete mit magischer Abwehr und läutert Feinde mit reinigenden Flammen. In unserem Klassen-Guide beschreiben wir die Vor- und Nachteile der Klasse.


Guild Wars 2: Guilde zum Wächter (4) Guild Wars 2: Guilde zum Wächter (4) [Quelle: Buffed] Sein Name klingt verheißungsvoll: Wächter. Er ist Beschützer der Schwachen und Wehrlosen. In dieser Disziplin macht dem schwer Gerüsteten keine andere Klasse etwas vor. Unweigerlich fühlt man sich an den klassischen Tank anderer MMORPGs erinnert – doch dieses Urteil wäre ein vorschnelles. Der Wächter vermag viel mehr, als Feinde mit Schild und Schwert abzuwehren: Mit flammendem Eifer verbrennt er seine Widersacher in Windeseile und spendet Verbündeten stärkende Segen. Weitere Guides und Tipps zu Guild Wars 2 findet Ihr unter dem Link.

Anstatt sich hochgerüstet, mit Massen an Zähigkeit und Vitalität bewehrt in die erste Reihe zu stellen, schöpft der Wächter sein Defensivpotenzial aus einer Vielzahl an aktiven Abwehr-Fertigkeiten. Schaden wird nicht eingesteckt, sondern vermieden. Und dies ist auch bitternötig, schließlich startet er mit dem wenigsten Grundleben ins Gefecht. Stattdessen fesselt er mittels Waffenangriffen wie der ‚Kette des Lichts' seines Zepters feindliche Kämpfer oder schleudert Geschosse dank der ‚Zelotenverteidigung' postwendend auf den Angreifer zurück.

Vorrangig defensiv ausgerichtete Klassenfertigkeiten komplettieren das Bild des unüberwindbaren Bollwerks: Magische Kuppeln wie der ‚Reflexionswall' wehren Projektile ab, während es kein Feind vermag, in die ebenfalls magische ‚Zuflucht' einzudringen. Ein perfektes Timing ist unabdingbar, um die nur kurz anhaltenden Schutzmechanismen gewinnbringend aneinanderzureihen, bis die erste Abwehr wieder einsatzbereit ist. Als einzige Klasse greift der Wächter auf sogenannte Tugenden zurück. Diese drei passiven Fertigkeiten stärken seine Angriffe, regenerieren selbstständig verlorenes Leben und wehren regelmäßig feindliche Attacken ab. Aktiv eingesetzt, gehen diese Boni auf nahe stehende Verbündete über – auf den Passiveffekt muss der Wächter während der Abklingzeit jedoch verzichten.

Bei aller Defensive kommen auch Haudraufs auf ihre Kosten. Mit Zweihandwaffen und alles versengendem Flammenangriffen zwingt der Wächter seine Feinde selbst dann in die Knie, wenn sie ihn auf Abstand halten können. Mit Teleport-Fertigkeiten und Sprungattacken entfacht er das Feuer sofort erneut.

27.09.2012 12:08 Uhr
Autor
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Verwandte Artikel

193°
 - 
Guild Wars 2 im Nachtest-Video: Neues aus Tyria, dort hat die 2. Staffel der Lebendigen Geschichte begonnen. Freelance-Held Jürgen Staffel nahm sich der Aufgabe an und testete für die neuen Spielinhalte von Guild Wars 2, die sich um renitentes Unkraut drehen. Der Beitrag erschien zuerst in buffedShow 414 vom 27. September. mehr... [0 Kommentare]
188°
 - 
Im zweiten Teil der buffedShow Folge 414 zeigt Olli euch die Drachenarena in The Elder Scrolls Online und Jürgen macht im Testvideo erneut einen Kontrollbesuch und Abstecher nach Tyria, der Welt von Guild Wars 2. mehr... [0 Kommentare]
188°
 - 
Der Klassen-Guide zum Nekromant in Guild Wars 2: Sieht böse aus, ist aber gut: Mit dem Nekromanten seid Ihr ein wichtiges Gruppen-Mitglied und bringt Feinde zum Verzweifeln. In unserem Guide findet Ihr Infos über die Spielweise der Klasse. mehr... [0 Kommentare]
187°
 - 
Unser Guide für Guild Wars 2 zum Waldläufer: Mit Tiergefährte und Bogen - Der Waldläufer ist der perfekte Taktiker und macht auf weite Distanz großen Schaden. mehr... [4 Kommentare]
186°
 - 
Wer das Buy2Play-MMORPG Guild Wars 2 bislang hat links liegen lassen, es aber dennoch ausprobieren möchte, hat nun erneut die Chance dazu. Publisher NCsoft gestattet es Interessierten nun für rund eine Woche, kostenlose Test-Accounts anzuschaffen und sich in Guild Wars 2 umzuschauen. mehr... [2 Kommentare]