• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Warlords of Draenor: Zerstörung-Hexenmeister - lodernd leveln auf Stufe 100

    Zerstörung war in WoW: Mists of Pandaria die beliebteste Spielweise des Hexers und schlägt sich auch in der Level-Phase der Erweiterung Warlords of Draenor ausgesprochen gut - erfahrt in unserem Guide mehr! Auch wenn ihr die Charakteraufwertung für euren Hexer genutzt habt, lohnt sich ein Blick in unsere Tipps.

    Eigentlich ist es egal, ob ihr in WoW: Warlords of Draenor als Zerstörer, Dämonologe oder Gebrechen-Hexenmeister von Stufe 90 auf 100 levelt. Alle drei Optionen schlagen sich auf dem Beta-Server wacker und wie sagte einst ein weiser Mann: Hoch kommen sie alle! Doch uneigentlich ist es natürlich nicht egal, schließlich haben alle Spielweisen ihre Vor- und Nachteile, die sich auch auf das
    Wohlgefühl in der Level-Phase auswirken.

    Nach unseren bisherigen Testrunden empfehlen wir die Zerstörungs-Spielweise, weil ihr mit ihr in allen Lagen hohe Schadenswerte erzielt – egal ob ihr in kurzer Zeit viel Schaden verursachen möchtet, gegen mehrere Feinde kämpft, ob ihr alleine das Tanzbein schwingt oder mit einer Gruppe unterwegs seid.

    Zerstörung in Warlords of Draenor

    Viel hat sich beim Zerstörungs-Hexenmeister seit Pandaria nicht getan. Sicher, einige Fähigkeiten wurden gestrichen, Fluch der Elemente etwa, Zwielichtzauberschutz oder Blutsauger. Doch die grundsätzliche Spielweise eures teuflischen Alter Egos ist im Kern gleich geblieben. Dementsprechend schnell werdet ihr euch in Draenor zurecht finden, wenn ihr bis vor kurzem noch die pandarischen Wälder unsicher gemacht habt. Checkt unsere Glyphen- und Talent-Empfehlungen, werft einen Blick auf die neuen Draenor-Perks und legt los. Wenn ihr den Hexenmeister jedoch seit Monaten nicht mehr angefasst oder ihn frisch auf Stufe 90 geboostet habt, verraten wir euch unter Punkt 2 und 3, wie ihr mit eurem Helden in freier Wildbahn respektive in Instanzen euren Mann steht.

    1. Vorbereitung

    Der Hexenmeister gehört zu den robustesten Stoffklassen, weil er über diverse defensive Fähigkeiten verfügt. Drei davon holt ihr euch direkt aus der Talent-Matrix. Schnappt euch Seele entziehen, um mit Verbrennen, Schattenbrand und Chaosblitz Schilde auf euch und eurem Begleiter zu aktivieren, die 15 Sekunden lang 15 Prozent des verursachten Schadens absorbieren. Wählt außerdem Weltliche Ängste, da der Spontanzauber eine Selbstheilung mit einem Kontrolleffekt kombiniert und damit flexibel einsetzbar ist. Finsterer Handel macht euch schließlich acht Sekunden lang immun gegen sämtlichen Schaden. Einen Teil des erlittenen Schadens erhaltet ihr nach Ablauf des Effekts zwar trotzdem, doch wird dieser auf einen Zeitraum von acht Sekunden verteilt. So könnt ihr ihn leicht mit euren diversen Selbstheilungsmöglichkeiten auffangen. In der Stufe-60-Reihe tut ihr wiederum etwas für eure Mobilität. In der Level-Phase seid ihr häufig zu Fuß unterwegs; Brennender Ansturm sorgt dafür, dass ihr beim Laufen nicht einschlaft.

    Aktiviert parallel Funkenwandlung oder eine Aufladung des Gesundheitssteins (jeweils mit der zugehörigen Glyphe) und ihr kommt ohne Gesundheitsverlust an eurem Ziel an. Auf Stufe 75 packt ihr das Grimoire der Überlegenheit ein. Häufig wird euer Leerwandler den Kopf für euch hinhalten, warum ihn also nicht zum Leerfürsten verbessern? So hält er mehr aus und verliert nicht so leicht die Bedrohung der Gegner. Zu guter Letzt ergänzt Archimondes Finsternis euer Talent-Portfolio. Warum? Weil ihr Finstere Seele: Instabilität dank der zwei Aufladungen flexibler und häufiger einsetzen könnt.


    Diese Glyphen packt ihr ein
    Echte Pflicht-Glyphen gibt es für die Level-Phase nicht, wählt daher aus den folgenden Optionen frei aus:

    • ,Dämonisches Training': Mehr Rüstung für den Leerenfürsten bedeutet auch, dass er länger härtere Mob-Brocken von euch fernhalten kann. In der Level-Phase ist das durchaus wichtig, vor allem, wenn ihr euch – ob aus Versehen oder aufgrund von Übermut – zu viele Gegner auf einmal anlacht.
    • ,Funkenwandlung': Fünf Prozent mehr Heilung durch Funkenwandlung, die Lebenspunkte regenerieren dafür über einen Zeitraum von zehn Sekunden? In der Level-Phase ein guter Deal!
    • ,Gesundheitsstein': Dasselbe Prinzip wie bei der Funkenwandlung: In Kombination sorgen beide Glyphen für insgesamt 20 Sekunden konstante Heilung.
    • ,Finstere Seele': In der Level-Phase habt ihr es häufig mit kurzen Kämpfen zu tun, daher könnt ihr die verringerte Wirkdauer von Finstere Seele gut verkraften. Die kürzere Abklingzeit sorgt dafür, dass euch der Zauber in fast jedem Kampf zur Verfügung steht.
    • ,Furcht': Eigentlich ist Furcht ein sehr gefährlicher Zauber, weil die fliehenden Gegner mit etwas Pech schnell weitere Feinde anziehen. Mit der Glyphe löst ihr das Problem, dadurch bleiben eure Feinde nämlich an Ort und Stelle stehen.


    Eure Ausrüstung: Darauf müsst ihr achten
    Wie auf eurem Weg von Stufe 1 bis 90 erhaltet ihr auch in den neuen Zonen von Draenor regelmäßig neue Klamotten. Achtet bei eingesackten Stoffteilen und Waffen ausschließlich auf die Gegenstandsstufe: Besitzt ein Stück ein höheres Item-Level als euer aktuelles Teil, dann tauscht es aus. Ob auf einer Rüstung neben Intelligenz auch Meisterschaft, Tempo oder kritischer Trefferwert vorhanden ist, ist dagegen erst einmal völlig egal. Feintuning könnt ihr auf Stufe 100 noch zur Genüge betreiben. Während der Level-Phase kostet das nur unnötig Zeit und Gold.

    Falls ihr zwischen zwei auf den ersten Blick gleichwertigen Gegenständen mit derselben Item-Stufe wählen müsst, nehmt immer das Teil mit kritischem Trefferwert. Dank der passiven Verbesserung Verwüstung erhaltet ihr einen Bonus von fünf Prozent auf alle Quellen, die euch kritischen Trefferwert gewähren – dazu zählen auch eure Klamotten.

    Eure Perks in Draenor
    Zwischen Stufe 92 und 100 erhaltet ihr alle zwei Level zufällig einen dieser Boni:

    • Mächtiger Feuerbrand: Der direkte Schaden von Feuerbrand wird um 100 Prozent erhöht, was sich auf euren Gesamtschaden positiv auswirkt, aber keinen Einfluss auf eure Spielweise hat.
    • Verbesserte Funkenwandlung: Dank diesem Perk heilt Funkenwandlung auch euren dämonischen Diener, was in der Level-Phase wichtig werden kann, wenn euer Leerenfürst richtig große Brocken für euch tanken soll.
    • Verbesserte Verwüstung: Verringert die Abklingzeit von Verwüstung um fünf Sekunden und ermöglicht es euch damit, häufiger zwei Ziele auf einen Schlag über den Jordan zu schicken. Tolle Sache, auch in der Level-Phase!
    • Verstärkter Chaosblitz: Die Zauberzeit von Chaosblitz verringert sich um 0,5 Sekunden. Das klingt wenig, doch je schneller der mächtige Zauber eure Hand verlässt, desto besser!


    2. So spielt ihr (Quests)

    Wer bereits in Mists of Pandaria als Zerstörungs-Hexenmeister die Schlachtzugs-Instanzen unsicher gemacht hat, kann diese Seite getrost überspringen. Alle Neulinge finden hier dagegen das Hexenmeister-Einmaleins.

    Diese Fähigkeiten nutzt ihr
    Um Stufe 100 erreichen zu können, müsst ihr nicht jeden Zauber eures Helden in jedem Kampf einsetzen. Viele Gefechte sind, wenn ihr es richtig anpackt, schon nach wenigen Sekunden vorbei. Die folgenden Fähigkeiten bilden das Grundgerüst der Zerstörungs-Spielweise:

    • Feuerbrand: Begrüßt neue Gegner als erstes mit Feuerbrand, um den gleichnamigen Schaden-über-Zeit-Effekt (kurz DoT) auf eurem Opfer aufzutragen. In längeren Kämpfen erneuert ihr den Effekt, kurz bevor er ausläuft.
    • Verbrennen: Euren Hauptangriff nutzt ihr immer dann, wenn Feuerbrand bereits Schaden verursacht und ihr Instabile Funken aufbauen wollt.
    • Chaosblitz: Euer mächtigster Zauber, der stets kritisch ins Schwarze trifft, jedoch einen Instabilen Funken kostet. Nutzt den Angriff, wenn ihr über zwei oder mehr Funken verfügt und viel Schaden verursachen wollt.
    • Feuersbrunst: Ein Sofortzauber, der Feuerschaden verursacht, Instabile Funken erzeugt und dank der passiven Fertigkeit Backdraft zudem Zauberzeit und Manakosten des nächsten Chaosblitzes oder der nächsten drei Verbrennen um 30 Prozent verringert. Nutzt den Angriff bei zwei Aufladungen oder wenn ihr Verbrennen respektive Chaosblitz verbessern wollt.
    • Schattenbrand: Zaubert euren Finisher, um stark angeschlagenen Zielen das Licht auszublasen. Kostet einen Instabilen Funken, gewährt aber auch einen, wenn das Ziel fünf Sekunden nach dem Treffer von Schattenbrand stirbt.


    Weitere Spielereien
    Wenn ihr kurzzeitig richtig viel Schaden verursachen wollt, aktiviert zuerst Finstere Seele: Instabilität, bevor ihr euer Opfer mit Chaosblitzen eindeckt. Noch mehr Schaden teilt ihr aus, wenn ihr eure Terrorwache herbeiruft. Zwei Feinde könnt ihr wiederum schnell von den Beinen holen, wenn ihr das erste Opfer mit Verwüstung belegt und auf den zweiten Feind einen Chaosblitz abfeuert. Mehrere Widersacher begrüßt ihr dagegen mit eurem Feuerregen. Aktiviert danach Feuer und Schwefel, greift ein Ziel mit Feuerbrand an und verursacht dann via Feuersbrunst und Verbrennen hohen Gruppenschaden.

    Wenn ihr selber in eine Notlage geratet, zündet Finsterer Handel oder Erbarmungslose Entschlossenheit, um kurzzeitig weniger Schaden einzustecken. Zudem heilt ihr euch mit Funkenwandlung, eurem Gesundheitsstein oder per Weltliche Ängste selbst. Vergesst nicht, euch vor jedem Kampf mit Seelenstein und Finstere Absichten zu stärken. Letztgenannter Zauber gewährt euch mehr Zaubermacht und eine höhere Chance auf einen Mehrfachschlag. Der Seelenstein ist schließlich euer Joker in der Hinterhand, falls euer Alter Ego doch einmal das Zeitliche segnen sollte.

    3. So spielt ihr (Instanzen)

    Der Zerstörungs-Hexenmeister ist nicht nur stark, wenn er alleine unterwegs ist, auch in Instanzen teilt er hohen Schaden aus. Wechselt gleich zu Beginn des Dungeons vom Grimoire der Überlegenheit zum Grimoire der Opferung und opfert euren Dämonen. Auch hier ist der Leerwandler eine gute Wahl, weil er euch durch die Opferung den Zauber Schattenbollwerk gewährt, dank dem ihr 20 Sekunden lang 30 Prozent mehr Gesundheit erhaltet.

    Sobald das richtige Grimoire wirkt, stärkt ihr alle Mitspieler mit Finstere Absichten. Stellt außerdem einen Seelenbrunnen auf, damit sich eure Kollegen einen Gesundheitsstein nehmen können. Euren Seelenstein haltet ihr dagegen noch etwas zurück. Nutzt ihn erst, wenn ein Spieler des Teams besiegt am Boden liegt. In den Kämpfen orientiert ihr euch an der oben beschrieben Spielweise: Haltet Feuerbrand auf dem Ziel aktiv, baut mit Chaosblitzen Instabile Funken ab beziehungsweise mit Verbrennen Funken auf, nutzt Feuersbrunst, um die nachfolgenden Zauber effizienter zu gestalten und erledigt angeschlagene Diener mit Schattenbrand.

  • Aktuelles zu Guides/Klassen-Hexenmeister

    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Puss in Boots
    Oder Affli-Locks ... :P Aber das Problem mit der fehlenden Beweglichkeit wird noch für Spass sorgen, wenn die Leute es…
    Von Puss in Boots
    Für "echte" Warlocks gibt es seit jeher nur eine einzige Art und Weise, seine Feinde stilecht in Schmerz und Horror…
    Von RusokPvP
    Was ich ungemein Schade finde ist, dass sie Kil'jeadens Verschlagenheit so generft haben.. das wird mir sehr fehlen,…
    • creep
      12.10.2014 20:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      RusokPvP
      am 12. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ich ungemein Schade finde ist, dass sie Kil'jeadens Verschlagenheit so generft haben.. das wird mir sehr fehlen, da ich es liebe, wenn man sich frei bewegen kann. (Daher meist nur Melees + Hunter) ^^
      Shiningone
      am 12. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja ... beim Leveln kann man anscheinend wirklich alles benutzen. *g* Mit einem vorgefertigtem Hexer (Stf 90) hatte ich auf den ersten Stufen auch keine Probleme. Wobei ich den Leerenfürsten nur rausgeholt habe, wenn es an Mehrpersonenquests ging. Ansonsten habe ich klassisch auf Wichtel mit Seelenverbindung gesetzt und selber getankt. Dank den Glyphen Feuersbrunst und Endgültiger Entschlossenheit auch kein Problem. Ich selber mag halt die 3% Schaden->Heilung-Umwandlung der Seelenverbindung. Hat man 1 instabilen Funken zur Verfügung, kommen auch grössere Mobs kaum bei einem an, wenn man den Kampf mit Chaosblitz, Feuerbrand + Feuersbrunst eröffnet. (In dieser Reihenfolge, da dann alle 3 Zauber praktisch gleichzeitig am Mob einschlagen und der erst dann anfängt, auf einen zuzulaufen.)
      BlackSun84
      am 12. Oktober 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich mag den Zerstörungsbaum beim Hexenmeister nicht. Warum? Abgesehen davon, dass man selbst mit einer Heiligskillung beim Priester x% besser levelt als ein Jäger zu Classiczeiten, sind mir Zerstörungshexenmeister zu magierähnlich. Dann doch lieber Dämonologie, da hat man handfeste Dämonen, die für mich das Markenzeichen eines Hexenmeisters sind. Von mir aus auch Gebrechen, aber leider war nach BC das tolle Fear-Dot-Leveln nicht mehr so gut möglich (BC: Dots, Furcht, nächste Mob, Dots, Furch, nächste Mob). Gerade bei Farmquests war das einfach nur genial und freute auch die Kürnschner, die mir folgten
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1138750
Guides/Klassen-Hexenmeister
Guides/Klassen-Hexenmeister: Zerstörung-Hexenmeister - lodernd leveln auf Stufe 100
Zerstörung war in WoW: Mists of Pandaria die beliebteste Spielweise des Hexers und schlägt sich auch in der Level-Phase der Erweiterung Warlords of Draenor ausgesprochen gut - erfahrt in unserem Guide mehr! Auch wenn ihr die Charakteraufwertung für euren Hexer genutzt habt, lohnt sich ein Blick in unsere Tipps.
http://www.buffed.de/Guides-Klassen-Hexenmeister-Guides-235816/Guides/Zerstoerung-Hexenmeister-lodernd-leveln-auf-Stufe-100-1138750/
12.10.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/10/Hexenmeister_Stoerer_2-pc-games_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
guides