• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Warlords of Draenor: Schattenmondgrabstätte - Guide (Normal und Heroisch) - Jetzt mit Video

    Acht neue Instanzen erwarten euch in World of Warcraft: Warlords of Draenor. Wir haben sie für euch besucht und verraten euch in unseren Guides für die normale und heroische Schwierigkeit kurz und knackig, was euch erwartet. In diesem Guide findet ihr alles zur Schattenmondgrabstätte im Schattenmondtal.

    Update: Ab jetzt findet ihr unten in diesem Artikel ein Guide-Video zur heroischen Schattenmondgrabstätte von Warlords of Draenor, mit den wichtigsten Infos zu allen Bossen. Das Video dauert nur wenige Minuten, sodass ihr es euch noch schnell vor dem ersten Instanz-Abend angucken könnt, trotzdem zeigen wir euch natürlich alles, was ihr über die Bosse wissen müsst.

    Die Schattenmondgrabstätte galt schon in der normalen Beta­Variante von World of Warcraft: Warlords of Draenor als heftig, auf heroisch führte gefühlt jeder Fehltritt zum sofortigen Tod. Schuld daran hat wohl vor allem der Endboss Ner'zhul, der vor allem Nahkämpfer an den Rand des Wahnsinns treibt.

    Bei den ersten Trash-Gegnern achtet ihr besonders auf dicke, lila Leerwandler namens Ausgeburt der Leere. Deren LEERENIMPULS durchlöchert selbst den besten Tank, weshalb ihr den Zauber immer unterbrechen solltet. Sprecht euch dazu am besten untereinander ab, damit ihr nicht alle immer gleichzeitig unterbrecht und so die Fähigkeiten verschwendet.

    Sadana Blutfuror

    Die wichtigsten Boss-Fähigkeiten
    • Todesstachel: Manche Nahkampfattacken von Sadana verursachen zusätzlich harten Schattenschaden.
    • Dunkle Kommunion: Erscheint ein Geister-Add, vernichtet es schnellstmöglich, sonst heilt sich Sadana und verursacht mehr Schaden.
    • Dolchsturz: Ein Dolch fällt vom Himmel, der viel Schaden verursacht und bis zum Ende des Kampfes in vier Metern Umkreis Flächenschaden macht.
    • Verdunkelung: Ein harter Massenangriff, dem ihr nur entgeht, wenn ihr euch in die weißen Bodenrunen stellt, die zeitgleich erscheinen

    Schon der erste Boss ist ziemlich heftig - vor allem für die armen Heiler: Den ganzen Kampf über verursacht Sadana gleichmäßig Schaden an allen Spielern, den ihr nicht kontern könnet, nur heilen. Daneben müsst ihr darauf achten, jedes erscheinende Add zu vernichten und sich schnellstmöglich zu entfernen, wenn in eurer Umgebung ein Dolch zu Boden geht.

    Ich bring euch alle um!
    Haupt-Wipegrund ist aber die VERDUNKELUNG: Dabei kanalisiert Sadana einen herben Zauber mit tödlichem Ende. Um dem zu entgehen, müsst ihr euch in eine der Runen stellen, die während der VERDUNKELUNG weiß leuchten. ACHTUNG: Mehrere Spieler in einer Rune - das funktioniert nicht. Dabei geht einer drauf.

    Nhallish

    Die wichtigsten Boss-Fähigkeiten
    • Planarverschiebung: Der Boss teleportiert sich zu einem anderen Spieler, der Tank muss ihn zurückspotten.
    • Leerenvortex: Ein Wirbel um den Boss, der Spieler heranzieht und Schaden verursacht. Lauft weg!
    • Leerenschlag: Eine lila Rune auf dem Boden, die Schaden verursacht
    • leerenverwüstung: Schattenenergie, die in einem kegelförmigen Bereich vor Nhallish Schaden verursacht. Stellt euch hinter ihn.
    • Krypta ausheben: Ein Add erscheint: Haut es weg!
    • Seelenraub: In der Geisterwelt müsst ihr eure Seele besiegen.

    Der zweite Boss hat zwar keine "Wenn du das falsch machst, bist du tot!"-Attacke wie Sadana, dafür hat er jede Menge Kleinkram, in den man versehentlich reintreten kann.

    Nicht reintreten!
    Die eigentliche Taktik ist schnell erklärt: Tretet in nichts (!) hinein, was irgendwie lila aussieht, und wenn ein Add erscheint, egal wie's aussieht, vernichtet es sofort. Natürlich ist die Sache noch etwas komplizierter: Der Haupttodesgrund in unseren Tests waren die LEERENSCHLÄGE; Runen auf dem Boden, die bei Berührung zwar nur moderaten Schaden verursachen, aber in großen Mengen auftreten. Wird die Kampffläche zu voll, zieht Nhallish auf die andere Seite der Höhle. Beschwört er über KRYPTA AUSHEBEN Adds, bindet der Tank diese an sich und ihr erledigt diese zuerst. Achtung: Die Mistkerle kommen aus allen Ecken des Raums und manchmal beschwört der Boss drei auf einmal. Weniger problematisch ist die LEERENVERWÜSTUNG, ein kegelförmiger Angriff nach vorn, der meist direkt auf den Tank geht. Bewegt sich dieser, dreht sich Nhallish mit - dreht ihn also von der Gruppe weg und nutzt Cooldowns. Bleibt noch der LEERENVORTEX, bei dem der Boss euch langsam zu sich heranzieht. Lasst ihr euch in ihn hineinsaugen, wird das schmerzhaft. Entfernt euch sich also, das gilt auch für den Tank.

    Geister
    Das Kernelement des Kampfes ist der SEELENRAUB: Nhallish teleportiert euch in die Geisterwelt, wo ihr eure eigene Seele vertrimmen müsst, die vor euch flieht. Bis ihr das geschafft habt, fügt sie euch Schaden zu. Dafür erhaltet ihr einen Buff auf Schaden und Heilung, wenn ihr euch befreit habt. Nutzt Kampfrausch/Heldentum und andere kurzzeitigen Schadenserhöhungen also am besten nach der ersten SEELENRAUB-Phase, dann bekommt ihr vielleicht gar keine zweite mehr.

    Knochenschlund

    Die wichtigsten Boss-Fähigkeiten
    • Nekrotischer Teer: Eine Pfütze aus wirbelnden Knochen und Zombie-Armen, die Schaden verursacht und euch verlangsamt
    • Bodycheck: Ein Angriff in gerader Linie nach vorn, der brutalen Schaden verursacht und euch zurückwirft - im schlimmsten Fall von der Kampf-Plattform.
    • Einatmen: Knochenschlund saugt alle Spieler zu sich ran - steht einer kurz vor ihm, mampft er ihn auf (für knapp 150.000 Schadenspunkte) und spuckt ihn von der Kampffläche, falls er dann noch lebt.
    • Aaswurm: Ein zweiter Wurm, der genau wie der große den BODYCHECK beherrscht und Naturschaden auf zufällig gewählte Ziele verursacht, wenn kein Nahkampfziel in Reichweite ist

    Auf die Babyvarianten dieses Riesenwurms trefft ihr schon auf der Brücke davor. Lasst euch nicht mit BODYCHECK von der Brücke schubsen und pullt vorher die Fledermäuse vom Himmel - die greifen sonst im ungünstigsten Moment ein.

    Dieser Boss saugt
    Knochenschlund ist relativ einfach zu kontern: Nutzt er seinen BODYCHECK, seht ihr eine große, schwarze Fläche auf dem Boden, aus der ihr sofort rauslauft. Tut ihr das nicht, steckt ihr enorm viel Schaden ein und fliegt von der Plattform. Weniger tödlich, aber nervig ist der NEKROTISCHE TEER: Der bleibt in Pfützen auf dem Boden kleben und bis zum Ende des Kampfes an Ort und Stelle liegen. Das ist quasi auch der Soft-Enrage des Kampfes: Früher oder später ist nämlich der ganze Kampfplatz voller Wurm-Erbrochenem.

    Eigentlich ist das gar nicht so schlecht, das Zeug hilft gegen Knochenschlunds gemeinste Attacke. Mit EINATMEN saugt er alle Spieler zu sich heran und kaut den Spieler, den er als Erstes erwischt, ordentlich durch. Stellt ihr euch während EINATMEN in eine Pfütze, erhaltet ihr zwar Schaden, werdet aber langsamer herangezogen. Je nachdem wie weit ihr von Knochenschlund entfernt steht, wenn er einatmet, werdet ihr ohne den Trick nicht überleben. Zwei Sekunden vor EINATMEN kommt übrigens die Warnung für die Attacke - so lange habt ihr Zeit, euch vom Boss wegzubewegen.

    Ner'zhul

    Die wichtigsten Boss-Fähigkeiten
    • Böswilligkeit: Eine kegelförmige Todeszone in Blickrichtung vor Ner'zhul, aus der alle Spieler herauslaufen müssen.
    • Todesomen: Ein lila Lichtstrahl, der aus dem Himmel auf einen Spieler herabfährt und Schaden verursacht. Anschließend erhalten alle Spieler in seiner Nähe Schaden, weshalb ihr den Boss von der Säule wegzieht.
    • Knochenritual: Eine Wand aus Geistern, die bei Berührung Schaden verursacht. Vernichtet einen der Geister, um euch durchzumogeln.

    Der Endboss der Schattenmondgrabstätte ist im direkten Vergleich mit seinen Vorgängern erstaunlich simpel. Wenn man außer Acht lässt, dass der Boss für Nahkämpfer unglaublich blöd zu spielen ist.

    Weg da! Und da auch!
    Ner'zhul verfügt über die erstaunlich geringe Zahl von drei Fähigkeiten und die sind auch noch großteils von alten Bossen geklaut: BÖSWILLIGKEIT ist ein frontaler, kegelförmiger Angriff in Form einer schwarzen Fläche. Wenn die erscheint, habt ihr noch etwa eine bis zwei Sekunden, um euch daraus zu entfernen. Wer darin stehen bleibt, der erhält nicht nur Schaden, sondern verursacht durch einen Debuff von da an auch selbst weniger Schaden. Das ist vor allem in Kombination mit dem KNOCHENRITUAL dramatisch: Eine Reihe untoter Geister bewegt sich langsam auf euch zu, zwischen ihnen ein schmerzhafter Vorhang aus Schattenenergie. Da die Mistkerle einmal über den kompletten Kampflatz laufen, müsst ihr da irgendwie durch, was allerdings meist tödlich endet. Um zu überleben, sucht ihr euch einen der Geister aus, vernichtet ihn und lauft dann durch die so entstandene Lücke zwischen den Gespenstern. Legt vor dem Kampf einen Schadensausteiler fest, der jeweils ein Add markiert, auf das dann alle Schadensausteiler einschlagen. Nur so seid ihr schnell genug.

    Mist für Nahkämpfer
    Doof nur: Nahkämpfer müssen weit zu den Geistern laufen und lassen sich meist von der Mauer berühren. Dazu kommt die Lichtsäule des TODESOMENS: Die verursacht in ihrem direkten Umkreis starken Schaden - kommt sie bei den Nahkämpfern runter, müssen die weg vom Boss. Bis der Tank Ner'zhul in sichere Entfernung gezogen hat, dauert's dann aber leider meistens eine Weile. In der Zeit habt ihr dann mit Schadenseinbußen zu kämpfen, was den Boss nicht unbedingt leichter macht.

    04:44
    World of Warcraft: Die heroische Schattenmondgrabstätte von WoD im Video-Guide
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
    Weitere Draenor-Instanz-Guides
    • buffed.de Redaktion
      23.11.2014 16:15 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1141656
Guides/Instanzen
Guides/Instanzen: Schattenmondbegräbnisstätte - Guide (Normal und Heroisch)
Acht neue Instanzen erwarten euch in World of Warcraft: Warlords of Draenor. Wir haben sie für euch besucht und verraten euch in unseren Guides für die normale und heroische Schwierigkeit kurz und knackig, was euch erwartet. In diesem Guide findet ihr alles zur Schattenmondgrabstätte im Schattenmondtal.
http://www.buffed.de/Guides-Instanzen-Guides-235811/Guides/Warlords-of-Draenor-Schattenmondgrabstaette-Guide-Normal-und-Heroisch-1141656/
23.11.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/11/WowB-64_2014-07-12_12-55-29-46-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
guides