• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Game of Thrones: Unsere Top 10 Serien, die genau so süchtig machen!
    Quelle: AMC

    Game of Thrones: Unsere Top 10 Serien, die genau so süchtig machen!

    Ja richtig, das Teaser-Bild ist nicht von Game of Thrones! Doch wer es noch nicht mitbekommen hat: Game of Thrones ist erst einmal wieder vorbei und geht in die Winterpause. Und jetzt? Es gibt noch jede Menge Serien auf dieser Welt, die von euch geschaut werden wollen. Wir wollen unsere Top 10 Serien mit euch teilen!

    Game of Thrones-Fans haben es schwer, denn vor wenigen Tagen ist die letzte Folge der sechsten Staffel ausgestrahlt worden. Und jetzt? Die ganzen bösen Spoiler-Artikel oder Charakter-Specials bei buffed.de lesen? Gut, das wäre natürlich eine Möglichkeit! Doch es gibt auch noch viele andere Serien auf der Welt, die wirklich richtig gut sind. Wir haben für euch eine kleine Auswahl zusammengestellt.

    Alle unsere Artikel zu Game of Thrones findet ihr auf unserer Sammelseite!

    Game of Thrones: Abseits des Eisernen Throns

          

    Bevor wir mit den Serien starten, lasst euch gesagt sein: Wir wollen nicht mit euch streiten! Um wirklich alle guten Serien und jeden Geschmack abzudecken, müssten wir vermutlich eine Top 1000 erstellen. Machen wir aber nicht! Also los:

    1. Breaking Bad

            

      Zu Beginn hauen wir euch gleich den Indie-Hit schlechthin um die Ohren. Breaking Bad! Ja, zugegeben: Jeder sollte Breaking Bad zumindest einmal gesehen haben. Die Serie dreht sich um den Chemielehrer Walter White (gespielt von Bryan Cranston), der erkrankt und sich zu einem rücksichtslosen Bösewicht entwickelt. Idee und Produktion stammen von Vince Gilligan.

    2. House of Cards

            

      Wer sich ein wenig für Politik interessiert, der ist vielleicht bei House of Cards genau richtig. Alles dreht sich um den charismatischen Politiker Frank Underwood und Intrigen, Korruption und Mord - also ähnlich wie Game of Thrones. House of Cards: Frank spricht nicht nur mit seinen Kollegen, sondern auch mit dem Zuschauer! House of Cards: Frank spricht nicht nur mit seinen Kollegen, sondern auch mit dem Zuschauer! Quelle: Sony Besonders ist außerdem der Durchbruch durch die Vierte Wand, sprich der direkte Kontakt mit dem Zuschauer. Denn Frank erzählt euch immer wieder, was seine Pläne sind, und zwar mitten in einer Szene. Außerdem zu erwähnen ist, der Schauspieler, der Frank Underwood verkörpert: Dabei handelt es sich um den großartigen Kevin Spacey.

    3. Sons of Anarchy

            

      Wer etwas mehr Zeit hat und sich von Motorrädern und harten Typen nicht abschrecken lässt, der sollte einen Blick auf Sons of Anarchy werfen. Ganze 92 Folgen stehen zur Verfügung! Die Serie dreht sich - wie der Name bereits andeutet - um den fiktiven Motorradclub Sons of Anarchy Motorcycle Club Redwood Original und beinhaltet alles, was man von Motorradgangs und Co erwartet. Wafffen- und Drogenhandel, Gewalt und ein wenig Blut. Dabei ist die Handlung der Serie dezent an Shakespeares Hamlet angelehnt.

    4. The Walking Dead

            

      Walking Dead zählt ebenfalls zu den Serien, die man eigentlich nicht ankündigen muss. Deputy Rick Grimes wird bei einem Einsatz schwer verletzt und liegt im Koma. Als er erwacht, ist die Welt um ihn herum eher suboptimal. Überall liegen Leichen, Blut, Zombies. Das Übliche. Von dem Moment an beginnt eine ständige Flucht vor der Welt, den Zombies und den noch lebenden Menschen. The Walking Dead beruht auf der gleichnamigen Comicserie und wurde bereits Dutzende Male ausgezeichnet. Ein wenig Horror und Action im angenehmen Wechsel. The Walking Dead: Daryl Dixon und Rick Grimes bei ihrer Lieblingsbeschäftigung. The Walking Dead: Daryl Dixon und Rick Grimes bei ihrer Lieblingsbeschäftigung. Quelle: AMC

    5. True Detective

            

      True Detective ist einigen Serien-Fans noch immer verborgen geblieben, obwohl das Meisterwerk ebenfalls aus dem Hause HBO kommt. Die erste Staffel handelt grob von zwei Mordermittlern in Louisiana, die nach einem Serienmörder suchen. True Detective: Man kann sich fast keine besseren Hauptdarsteller wünschen! True Detective: Man kann sich fast keine besseren Hauptdarsteller wünschen! Quelle: Widescreen Neben der unfassbar tiefen Atmosphäre und genialen Bildern sind vor allem die Schauspieler hervorzuheben. Dabei handelt es sich um keine geringeren als Matthew McConaughey und Woody Harrelson. Einzige Wermutstropfen: Es gibt bisher nur zwei Staffeln und diese umfassen eine gesamte Sendezeit von etwa 16 Stunden.

    6. Vikings

            

      Ihr wollt während der Pause von Game of Thrones nicht auf das Setting verzichten? Auf eine Welt, in der noch nicht alles vollautomatisch ging und man noch mit Äxten aufeinander losging? Außerdem steht ihr auf Gewalt, Blut und richtige Kämpfe Mann gegen Mann? Dann ist Vikings ganz klar euer Kandidat! Die Serie erfreut sich großer Beliebtheit und schwimmt dennoch nur im Fahrwasser des gehypten Bruders aus Westeros. Die Serie beruht weitestgehend auf der Geschichte des legendären Wikingers Ragnar Lodbrok. Auch hier erwarten euch bereits vier Staffeln!

    7. Fargo

            

      Die Krimiserie mit sehr schwarzem Humor dreht sich um den heruntergekommenen Versicherungsvertreter Lester Nygaard (gespielt von Martin Freeman) und den Kopfgeldjäger Lorne Malvo (Billy Bob Thornton). Fargo: Die Coen-Brüder werkeln auch an der Serie Fargo mit. Fargo: Die Coen-Brüder werkeln auch an der Serie Fargo mit. Quelle: FX Die Serie beruht zum Großteil auf dem gleichnamigen Film der Brüder Ethan und Joel Coen aus dem Jahr 1996. Ihr kennt die Coen-Brüder noch nicht? Nicht schlimm, die waren ja nur für großartige Filme wie True Grit, No Country for Old Men und The Big Lebowski verantwortlich. Die beiden Brüder sind bei der Serie als ausführende Produzenten ebenfalls mit an Bord. Es gibt Schlechteres!

    8. American Horror Story

            

      Ihr steht mehr auf das Format Ramsay Bolton und wollt es noch ein wenig gruseliger und irrer? Dann wäre American Horror Story vielleicht das Richtige für euch! Dabei handelt es sich um eine Anthologie-Serie, sprich es werden immer in sich abgeschlossene Geschichten pro Staffel erzählt, die sich alle mit verschiedenen Arten von Horror beschäftigen. Doch in jeder Staffel werden auch die Darsteller ausgetauscht und das Setting sowie das Jahr komplett geändert. Dennoch bestehen zwischen all den Folgen gewisse Verbindungen, die sich auch durch Schauspieler ausdrücken, die verschiedene Rollen von Staffel zu Staffel einnehmen. Sehenswert, aber nichts für schwache Gemüter!

    9. Dexter

            

      Ihr liebt Game of Thrones aufgrund des vielen Blutes? Na dann ist Dexter euer Kandidat. Dexter Morgan hat ein Problem mit Gewalt und seine eigene Ansicht von Gerechtigkeit. Bösewichte, Dexter: Der charmante Dexter Morgan steht auf Selbstjustiz. Dexter: Der charmante Dexter Morgan steht auf ein klein wenig Selbstjustiz. Quelle: Showtime die dem Gesetz entkommen, sind dann noch lange nicht sicher. Dabei erforscht er nicht nur Blutspuren als Forensiker bei der Polizei, sondern verursacht selbst jede Menge Ärger mit seinem Selbstjustiz-Hobby. Auch an das ganz normale Leben muss er sich erst noch gewöhnen. Die Serie umfasst knapp 100 Folgen und bietet genug Material für langweilige Tage und Abende.

    10. Suits

            

      Wem nach Game of Thrones der Sinn nach etwas ganz anderem steht, der wird vielleicht mit Suits glücklich. Die Serie dreht sich um Anwälte und ihre lieben Schererein mit Mandanten und anderen Bösewichten. Die Geschichte ist vor allem an dem Star-Anwalt Harvey Specter und seinem Schützling Mike Ross orientiert, der zwar als Anwalt arbeitet, aber noch nicht einmal Jura studiert hat. Intelligenter Humor, einige herzergreifende Momente und jede Menge Film- und Serienzitate gehören auch zum Gesamtpaket.

    Damit sollte die Liste eigentlich zu Ende sein, doch wie bereits erwähnt: Es gibt einfach zu viele gute Serien auf dieser Welt. Darum gibt es noch einen Bonus-Platz, ohne Nummer und solchen Sachen. Aber verratet es nicht weiter!

    • Sherlock

            

      Eigentlich muss man nicht viel über eine Serie mit diesem Namen sagen. Natürlich dreht es sich um Sherlock Holmes, doch nicht in der Vergangenheit und auch nicht in abgewandelter Form. Dieser Sherlock wohnt in London, an seiner gewohnten Adresse (221B Baker Street) und zu seinen wichtigsten Utensilien zählt das Smartphone. Sherlock: Watson und Holmes in der Moderne. Sherlock: Watson und Holmes in der Moderne. Quelle: BBC Abgesehen von diesem interessanten Setting und dem umwerfend dargestellten Moriarty, sind auch die beiden Hauptdarsteller hervorzuheben. John Watson wird von Martin Freeman gespielt (der damit zum zweiten Mal in diesem Artikel positiv auffällt) und Sherlock Holmes vom einzigartigen Benedict Cumberbatch.

    Nun wollen wir die Tore zur Hölle öffnen und von euch wissen: Was sind eure absoluten Must-See-Serien? Vielleicht sogar eure persönliche Top 10? Die Sopranos? The Wire? Californication? Scrubs? King of Queens? Doctor Who? Star Trek? Lost? Super Natural? Dr. House? Gilmore Girls? Wir könnten diese Liste noch stundenlang weiterführen. Sagt uns eure Meinung und Tipps in den Kommentaren!

    • Sankobal
      10.07.2016 12:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      IceWolf316
      am 10. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sons of Anarchy und Vikings kann ich verstehen, alle anderen eher nicht.

      TWD: Jede Staffel hat das selbe Muster. Gruppe findet zuflucht, gruppe bau zuflucht aus, Bösewicht kommt, nimmt der Gruppe die Zuflucht weg, einer Stirbt, Gruppe tötet Gegenspieler und muss wieder neue Zuflucht suchen.

      Breaking bad: Erste Staffel geschaut, die zweite bis zu hälfte durchgehalten, scheiß Thematik aber grandios gespielt.

      Der Rest war vom Inhalt schon so uninteressant für mich, das ich sie nicht mal angefangen habe.

      Aber das ist ja wie fast alle Geschmackssache

      Boston Legal, Battlestar Galactica, Band of Brothers.... das sind Serien wo ich eher meinen Spaß dran habe. The Tudors war auch ziemlich gut.
      JimmyBling
      am 10. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zur Ergänzung könnte ich noch Jordskott – Die Rache des Waldes vorschlagen. Man muss dem Thema ein zwei Folgen Zeit geben, dann packt einem aber der unheimliche Märchenwald.
      Rockgar
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Liebste Serien:
      Firefly
      Band of Brothers
      Battleship Galactica
      Castle
      Supernatural
      Justified
      Memphis Beat


      Viele der anderen angeschaut ..Teilweise 1-3 Folgen nur...zu Mainstream oder aufgewärmt.
      VigorMortis
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hat mal irgendwer hier Justified gesehen?

      Fand ich auch sehr genial.
      Nate6
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die beste Serie, die ich bis jetzt gesehen habe ist "Hunter x Hunter (2011)". Und ja ich habe auch Game of Thrones, Breaking Bad, The Walking Dead, Daredevil, True Detective, Dr. House, Doctor Who, Lost uvm. gesehen. Nicht eine davon kommt auch nur ansatzweise an die Brillianz von HxH heran, und das heißt schon was denn schließlich sind es auch zum Teil sehr gut durchdachte Serien
      Nate6
      am 12. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      True Detectives fand ich auch super, Matthew McConaughey spielt wie in Interstellar eine klasse Rolle! Aber gerade diese "Heldenreise" gibt es bei HxH nunmal nicht, es gibt sogar ganze Handlungsabschnitte in denen Hauptcharaktere garnicht vorkommen und die Handlung ist plötzlich vollkommen anders und dreht sich um ganz andere Dinge.
      JimmyBling
      am 11. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss meinen vorletzten Kommentar noch etwas korregieren. Hab ganz vergessen, das wir nicht nur Oscar- oder Emmynominierte in den hier auftretenden Serien haben sondern mit Matthew McConaughey auch einen waschechten Oscarpreisträger, hier bekannt aus "True Detective", wo er den abgehalfterten Detective Rustin Cohle spielt und lebt.
      JimmyBling
      am 11. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, mit diesen Argumenten kann man doch schon besser verstehen warum Du die Serie sehr gut findest
      Abgesehen davon kann ich aber mit Sicherheit sagen, dass man diese Argumente auch in den Serien "True Detective", "Fargo", "Breaking Bad" und natürlich "Game of Thrones" findet. Bitte entschuldigt, wenn ich eine oder mehrere der Beispiel Serien hier nicht genannt haben sollte, denn ich wollte nur ein paar nennen, die ihre Communities über alle Maßen polarisiert haben. Beim "einzigartigen Handlungsbogen" finde ich eine Meinung persönlich schon ziemlich schwierig, da jede Geschichte sei es nun Serie, Film, Hörspiel oder Roman immer nach dem gleichen Schema F aufgebaut ist, der sogenannten "Heldenreise". Egal welche Story Du nimmst, die kommende Grundstruktur der Handlungsbögen ist immer vorhersehbar, wenn man sich der Heldenreise bewusst ist.
      Nate6
      am 10. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Charismatische und intelligend geschriebene Figuren, herausragende Charakterentwicklungen, innovatives Storytelling mit unvorhersehbaren Ereignissen, sehr dichte und packende Atmosphäre, hervorragende Synchronsprecher die ihre Figuren richtig verkörpern, jeder Handlungsbogen ist einzigartig und abwechslungsreich... das ist grob das wichtigste, wenn ich näher ins Detail gehen würde wären das zum Teil heftige Spoiler

      Und die oben angesprochenden Dinge kann man sehr wohl objektiv bewerten und hat garnichts mit Geschmack zu tun.
      JimmyBling
      am 10. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da Du hier aber keine Argumente anbringst warum dieser Anime besser sein soll als die vorgestellten Serien in denen sogar Oscarnominierte mitspielen, kann ich nur von deiner eigenen subjektiven Meinung ausgehen. Kann einer nachvollziehen warum keine der Serien die Brillianz von HxH erreichen kann? Deswegen, ganz klar: Geschmackssache !!!
      Nate6
      am 10. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und das ist es eben doch nicht, klar ist vieles Geschmacksache aber man kann objektiv darlegen warum es besser ist
      JimmyBling
      am 10. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, Geschmackssache.
      Hechti
      am 09. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In meiner ersten Liste habe ich noch eine neue Serie vergessen, die ich empfehlen möchte

      Blindspot
      Naviesh
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hier mal meine Liste: GoT ist dabei natürlich ganz weit vorn.

      Breaking Bad - die ersten zwei Staffeln etwas langatmig, danach extrem spannend. Beste Szene: ding, ding, ding, ding, ding, ding
      Akte X - ja ich mag die Serie irgendwie. Fand die Ideen wirklich gut und oftmals spannend. Neue Staffel noch nicht gesehen
      Boston Legal - was für eine schräge Parodie auf das Rechtssystem in Amerika. Mit einigen Ellbogenhieben auf das Amerikanischen Staat.
      Girls - ähnlich wie Sex and the city (musste es damals mit freundin sehen), aber authentischer und lustiger.
      The Wire - Baltimores Polizisten versuchen den Drogenhandel in einem Ghetto zu unterbinden - ihnen fehlen aber die finanziellen Mittel. Sehr authentische Serie mit gezielten Pointen. Genialer Soundtrack noch dazu.

      Mein persönlicher Flop ist tatsächlich The Walking Dead. Aus zwei Gründen: einmal sind es die Dialoge und die Logik hinter den Handlungen und zum anderen die schlechten Schauspieler. Ich hab nur die erste Staffel gesehen, aber das hat mir schon gereicht. Ich glaube aber, dass die Serie spannend ist. Weil ich von einem der Co-Autoren eine Thriller-Reihe lese, die wirklich gut gemacht ist.
      Naviesh
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      House of Cards noch vergessen. Übrigens, die vierte Dimension im Film ist nicht neu. Hab das das erste mal bei Funny Games gesehen. DAS ist ein sehr böser Film und nicht so leicht zu ertragen.
      Mayestic
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich muss mich leider outen aber Breaking Bad war so gar nix für mich.
      Ich hatte gelesen wie sie hochgelobt wurde, welche Einschaltquote es in den USA gab und ich fand sie total ...... hmm mir fällt dafür noch nicht mal ein Wort ein. Ich mag BB einfach nicht und nach der 2. Staffel hatte ich endlich die Schnauze voll.

      Ähnlich ergeht es mir mit The Walking Dead. Die ersten Staffel konnte ich mir noch anschaun aber iwann war da mal ne Staffel dabei die fand ich unterirdisch und damit war der Bann auch gebrochen und ich hab nie mehr in die Serie hineingefunden.

      Homeland - hab ich gerne gesehn, zumindest Staffel 1
      24 - war zwar immer das gleiche, Jack rettet die Welt aber ich fands gut
      House of Cards - war genau mein Ding und die letzte Staffel hab ich noch offen
      Akte X - Ja als Kind oder Jugendlicher ( also gut 15 Jahre her ) aber heute kann ich mir die nicht mehr geben
      Orange is the New Black - find ich klasse
      Boston Legal - Anwaltsserie aber etwas schräge Charaktere
      Suits - Jap, genau mein Ding
      White Collar - keine neue Story, Dieb wird erwischt und arbeitet fürs FBI, aber sehr sympathisch für mich
      Shannara Chronicles - kann man von halten was man will, ich hab die 1. Staffel gesehn aber die Serie besteht mir iwie nur aus TopModells Wohl mehr was fürs Auge
      Penny Dreadful - Ja, leider war die Geschichte nach Staffel 3 auserzählt aber ich fand sie sehr gelungen wenn am Ende aber vielleicht auch manchmal etwas langatmig
      iZombie- hab ich die Tage erst entdeckt, bisher ganz lustig
      Sopranos - ja, coole Serie, sollte man mal reinschaun
      Person of Interest - Ich weiß gar nicht ob die Serie so futuristisch ist, willkommen in der Matrix
      Outlander - Ja, nicht so gut wie die Bücher aber doch nett anzuschaun, basieren auf der Highland-Saga von Diana Gabaldon
      Marco Polo - schau ich grade, Staffel 1 super, Staffel 2 hab ich noch nicht durch
      Vikings - an die Serie musste ich im Warcraft-Film denken, lustige Charakter dabei
      TheLast Ship - sehr patriotisch, sowas muss man mögen aber ich fands super und die aktuelle Staffel schau ich gerne
      Gotham - wieder son Batman-Ding, quasi wie aus Bruce Wayne iwann mal Batman wurde
      Flash - ja, genauso schräg wie Arrow - andauernd werden tote Charaktere widerverwertet, erinnert mich an WoW-Cataclysm Charakter sympathisch, Story eher lahm
      100 - ja geht so, eigentlich ganz nett aber fällt für mich wieder in die Supermodell-Ecke
      Better call Saul - komme ich nicht mit klar, gefällt mir leider nicht
      Prison Break - Fand ich damals total cool und musste gesuchtet werden
      Into the Badlands - Ja, wieder sone Endzeit-Ding ähnlich the TWD
      Ray Donovan - einfach nur geil
      Under The Dome - etwas langatmig und oft auch langweilig aber ich bin immer noch interessiert
      Black Sails - Wer Piraten mag sollte mal reinschaun, ich hoffe auf mehr Staffeln
      OZ - Hölle hinter Gittern - schwierige Serie aber ich fand sie interessant
      Spartacus - Blood and Sand - nur geil
      Boardwalk Empire - USA zur Zeit der Prohibition, alles 20er Jahre-Style + Al Capo
      Serafyn
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auch absolut sehenswert:

      Agent Carter
      The Americans
      Homeland
      Orange is the new Black (Nichts für zart Besaitete ^^)
      2 broke Girls
      Akte X ( Staffel 1 vor allem <3)
      The Bridge ( Original und US-Version sind beide gut)

      Nette Listen Ratanka und Hechti - zeigt mir, dass ich definitiv zu viel Serien schaue ^^
      BoP78
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      House of Cards kann ich das britische Original empfehlen und Burn Notice sowie Castle sind auch ganz nett.
      Bei Sitcoms sollte mal sich mal von abgedroschenen Dauerwiederholungen von Two and a half men lösen und sich (in Deutschland leider nicht so im Blickpunkt stehende) Klassiker wie Seinfeld oder Frasier geben.
      Naviesh
      am 08. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich liebe Seinfeld. Absolut geniale Sitcom. Die beste, die ich je gesehen habe.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1200929
Game of Thrones
Game of Thrones: Unsere Top 10 Serien, die genau so süchtig machen!
Ja richtig, das Teaser-Bild ist nicht von Game of Thrones! Doch wer es noch nicht mitbekommen hat: Game of Thrones ist erst einmal wieder vorbei und geht in die Winterpause. Und jetzt? Es gibt noch jede Menge Serien auf dieser Welt, die von euch geschaut werden wollen. Wir wollen unsere Top 10 Serien mit euch teilen!
http://www.buffed.de/Game-of-Thrones-Serie-259930/Specials/Top-10-Serien-suechtig-1200929/
10.07.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/08/05._Vikings_S2-widescreen_b2teaser_169.jpg
specials