• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Final Fantasy XIV: Update 2.3 - Patch-Überblick Streiter für Eorzea

    Welche neuen Inhalte hält der Patch 2.3 für Final Fantasy XIV: A Realm Reborn bereit? Wir erklären euch die wichtigsten neuen spielbaren Inhalte in Kurzform. In den kommenden Wochen reichen wir zu allen neuen Inhalten von Patch 2.3 Streiter für Eorzea und auch grundlegenden, wissenswerten Fakten Videos und Specials nach.

    Am 8. Juli ist es endlich soweit und mit Streiter für Eorzea erscheint unter der Versionsnummer 2.3 ein weitere Mega-Patch für Final Fantasy XIV: A Realm Reborn. Welche neuen Inhalte und Änderungen in Update 2.3 auf euch warten, haben wir in diesem Überblick für euch zusammengefasst.

    Unter anderem bringt das umfangreiche Update neue Inhalte für Solo-Spieler, Gruppen-Dungeon, Schlachtzüge oder das heiß erwartete Frontline PvP, in dem sich bis zu 24 Spieler bekämpfen. Zusätzlich gibt es natürlich auch wieder viele kleine Detailverbesserungen und Anpassungen an bestehenden Inhalten.

    FFXIV 2.3: Hauptszenario, Nebenmissionen, Rätsel

    Mit Update 2.3 Streiter für Eorzea geht die Hauptgeschichte von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn weiter - dafür braucht ihr natürlich eine Krieger- oder Magier-Klasse auf Stufe 50 und müsst vorherige Missionen des Hauptszenarios abgeschlossen haben. In der Fortsetzung der Story gibt's ein Wiedersehen mit altbekannten Protagonisten wie Minfilia, Alphinaud oder Papalymno.
    Patch 2.3 setzt die Geschichte des Hauptszenarios fort. Patch 2.3 setzt die Geschichte des Hauptszenarios fort. Quelle: Square Enix
    Sobald die Aufträge des Hauptszenarios abgeschlossen sind, könnt ihr euch den neuen Missionen der Chroniken der neuen Ära stellen, an deren Ende ihr auf den Primae Ramuh trefft – aber Vorsicht, der Kampf hat es in sich und nur mit ausreichend guter Ausrüstung und einem gutem Team ist der Sieg zu holen. Neben den großen Aufgaben und Aufträgen erwarten euch natürlich auch noch dutzende Nebenmissionen rund um Hildibrand oder die Mogry-Post.

    Außerdem hat sich Square Enix etwas ganz besonderes für euch einfallen lassen. Winebauds Rätsel sind eine neue Art von Auftrag, bei denen ihr tatsächlich Rätsel löst, um Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Allerdings stehen weder Hinweise auf dem Archiv zur Verfügung noch wird die Aufgabenliste dabei behilflich sein. Ihr solltet also den NPCs genau zuhören, um die Hinweise zu sammeln und so die Mission zu lösen. Des Weiteren kommen mit Patch 2.3 Streiter für Eorzea neue Aufgaben der Staatlichen Gesellschaften nach Eorzea, mit denen ihr noch mehr Punkte für die Ränge sammelt.

    FFXIV 2.3: Neue Dungeons und schwere Versionen

    Die Schiffbrecher Insel ist ein neuer Dungeon für bis zu vier Spieler auf Stufe 50. Das Zeitlimit beträgt 90 Minuten und die Gegenstandstufe sollte mindestens auf 70 sein. Vorrausetzung sind die beiden abgeschlossenen Missionen Die ultimative Waffe aus dem Hauptszenario und der Der Primae Ramuh ist ebenfalls neu in Patch 2.3 und dürfte vielen Fans der Reihe aus den Singleplayer-Spielen bekannt sein. Der Primae Ramuh ist ebenfalls neu in Patch 2.3 und dürfte vielen Fans der Reihe aus den Singleplayer-Spielen bekannt sein. Quelle: Square Enix Nebenauftrag Rauschebarts Geheimnis. Zusätzlich zur Schiffbrecher Insel kommen mit Totenacker Tam-Tara und Steinerne Wacht zwei schwere Versionen bereits bestehender Instanzen für bis zu vier Personen ins Spiel, bei denen die Gegenstandsstufe du das Zeitlimit ebenfalls bei 70 beziehungsweise 90 Minuten liegt.

    FFXIV 2.3: Neue Raids und schwere Versionen

    Ein neuer Dungeon-Flügel für Allianz-Schlachtzüge Kistallturm: Der Syrcus-Turm erwartet euch. Hier solltet ihr euch nur mit 24 Spielern reinwagen, die alle mindestens Gegenstandsstufe 70 tragen – außerdem sorgt das knackige Zeitlimit von 120 Minuten für einen zusätzlichen Druck.

    Die Verteilung an Rollen in der Gruppe ist festgelegt und muss eingehalten werden – egal ob ihr den Inhalt über die Gruppensuche oder Ein neuer Dungeon für Allianz-Raids: Kristallturm: Der Syrcus-Turm. Ein neuer Dungeon für Allianz-Raids: Kristallturm: Der Syrcus-Turm. Quelle: Square Enix unabhängig von der Gruppensuche startet. Zwei Heiler, fünf Angreifer, ein Verteidiger sind für jede der drei Achtergruppen vorgesehen. Aus den Schatztruhen darf jeder Spieler einmal pro Woche einen Beute-Gegenstand erhalten. Allerdings gilt das nicht für die Schatztruhe, die es nach dem letzten Boss zu holen gibt.

    Die verschlungenen Schatten von Bahamut – Epischer Vorstoß
    In der neuen Variante des Bahamut-Schlachtzugs trefft ihr auf stärkere Gegner. Sobald ihr alle vier Stufen der neuen harten Variante des Raids geschafft habt, werdet ihr mit einem Titel und einer besonderen Eigenschaft belohnt.
    Chocobos könnt ihr dank Update 2.3 in FFXIV trainieren. Chocobos könnt ihr dank Update 2.3 in FFXIV trainieren. Quelle: Square Enix

    FFXIV 2.3: Spieler gegen Spieler

    In der Cartenauer Front treten viele Spieler gegeneinander an und bekämpfen sich in Massenschlachten auf einem weitläufigen Gelände. Dafür werden alle Spieler einer von drei Fraktionen abhängig passend zur Staatlichen Gesellschaft zugeteilt. Für jede Gesellschaft treten insgesamt 24 Spieler an, sodass sich 72 Helden gegenüber stehen. Taktik und Absprache untereinander sollen zum Sieg führen.

    Gechattet werden darf nur innerhalb einer Fraktion. Die Gegenstandsstufe für den Eintritt ins Frontline-PvP beträgt 80 – und natürlich braucht ihr einen Helden, der mindestens eine Kampf- beziehungsweise Magie-Klasse auf Stufe 50 hat. Auf dem Schlachtfeld gilt es Punkte einzunehmen, die jeweils beim Halten mit Siegpunkten belohnt werden. Zusätzlich sind Monster im Gebiet, deren Ableben ebenfalls Punkte für das Team beschert. Als Lohn winken neben Routine und Wolfsmarken auch Allagische Steine der Mythologie und Strategie sowie ein besonderes Schlachtross, welches es für eine bestimmte Anzahl an Kämpfen gibt. Die Hohe Jagd: Der Jäger verrät euch wo die Monster sind. Die Hohe Jagd: Der Jäger verrät euch wo die Monster sind. Quelle: Square Enix

    FFXIV 2.3: Die Hohe Jagd

    In der Spielwelt warten ab sofort besonders starke Weltbosse darauf besiegt zu werden. Um die Monster zu finden, sprecht ihr der Region mit einem Jäger oder einer Jägerin. Für den Sieg gibt's neben Jagdabzeichen auch Allagische Steine der Mythologie und Strategie. Jagdabzeichen tauscht ihr bei der Staatlichen Gesellschaft einfach gegen Waffen, Rüstungen, Möbel, Begleiter oder auch Zeitsand, Zeitöl und Alexandrite. Um auf die Jagd zu gehen benötigt ihr eine Jagdlizenz – die gibt's bei eurer Staatlichen Gesellschaft täglich ab 15 Uhr, Hochwildjagd-Lizenzen für stärkere Monster gibt's jeden Dienstag neu ab 8 Uhr.
    Gar nicht mal so klein das Monster... Gar nicht mal so klein das Monster... Quelle: Square Enix
    Außerdem gibt's natürlich wieder viele neue Gegenstände, Rezepte und viele Anpassungen an Kommandos, Items und Preisen. Außerdem könnt ihr jetzt Materialverwerten. Mit der könnt ihr Materialien aus Gegenständen wieder zurückgewinnen. Welche Inhalte und Änderungen euch sonst noch mit Update 2.3 Streiter für Eorzea erwarten, seht ihr in den Patch Notes auf der offiziellen Homepage von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn.

    Wie die genannten Features im Detail funktionieren, stellen wir euch in den kommenden Wochen in Videos und ausführlichen Artikeln vor, in denen wir euch neben den neuen Inhalten auch noch mal über die wichtigsten Grundlagen des Online-Rollenspiels aufklären. Mehr Infos, Videos, Specials und Guides zu Final Fantasy XIV: A Realm Reborn gibt's auf unserer Themenseite.

    08:25
    Final Fantasy 14: Trailer zum Content-Update 'Streiter für Eorzea'
    Spielecover zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
  • Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    27.08.2013
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Shiv0r
    Kommt auch stark drauf an welche Klasse man spielt. Faustkämpfer soll deutlich schneller sein als andere Klassen z.B.…
    Von Naviesh
    Dass das Kampfsystem langsam ist, kann ich ebenfalls nicht bestätigen.
    Von Tonkra
    @Nexarius sehe ich völlig anders, klar, wenn man als level 10 char nur 4-5 skills hat.. hört sich für mich zumindest…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Silarwen
      08.07.2014 16:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Naviesh
      am 09. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke, dass ihr auch einige Videos über den Patch und dessen Inhalt bringt. Ich hatte so das Gefühl, dass andere gute MMOs etwas untergehen.
      Varoz
      am 08. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      so, nun hab ich FF14 doch mal gekauft, testen muß ich es doch mal.
      hoffe die story fesselt etwas mehr als die in teso, oder wildstar.
      Shiv0r
      am 10. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kommt auch stark drauf an welche Klasse man spielt. Faustkämpfer soll deutlich schneller sein als andere Klassen z.B. Bei Castern hingegen finde ich es selbst auch verdammt lahm, aber bei Final Fantasy XIV find ich es nicht unbedingt schlimm, da die Spiele oft ein Rundenbasierendes Kampfsystem hatten und dieses System wohl dem am nächsten kommt.
      Naviesh
      am 10. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dass das Kampfsystem langsam ist, kann ich ebenfalls nicht bestätigen.
      Tonkra
      am 10. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Nexarius
      sehe ich völlig anders, klar, wenn man als level 10 char nur 4-5 skills hat..
      hört sich für mich zumindest an, als ob du nur bis lv 15 oder so gespielt hast.. das kampfsystem zieht, je höher sich dein char entiwckelt an..
      Der cooldown ist wichtig für taktisches gameplay und im endgame kann nicht die rede von "langsam" sein..

      http://youtu.be/5Dcy6rK96Eg?t=4m56s

      zumal das limit break system auch mal einen zusatz für team basiertes gruppenspiel bietet. was so kein MMO wirklich sonst hat.
      Nexarius
      am 09. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Story fand ich eher mittelmäßig. Die von Wildstar am besten, die in ESO war genauso langweilig.

      Das große Problem an FF XIV ARR ist aber für mich das mega lahme Kampfsysten. Es reagiert mega träge und von flüssigem gar schnellem Kampf kann man nicht sprechen. Wenn einem das wichtig ist, Finger weg. Das Spiel ist beim Kämpfen das langsamste und langweiligste, das ich je erlebt habe.

      Abseits davon aber erstaunlich gut gelungen.
      Naviesh
      am 09. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab es einige Monate gespielt. Die Eröffnungssequenz fand ich sehr beeindruckend. Die Story selbst ist in Ordnung. Es hängt auch ein klein wenig davon ab, welche Klasse du spielst. Die Story vom Thaumaturg hat mir persönlich am besten gefallen. Die Hauptgeschichte fand ich wirklich gelungen. Mich störte allerdings die Sprachausgabe und die typisch japanischen Gesten...

      Testet es einfach mal. Wenn es euch nicht gefällt, dann könnt ihr immer noch das Spiel weglegen. So viel kostet es nicht Aber es wird mit Lv 50 und davor knackig schwer. Damit meine ich die Kämpfe gegen Ifrit, Titan und Garuda. Aber es ist wirklich ein tolles Spiel.
      Aeneass
      am 08. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin derzeit am überlegen ob ich es mir mal ansehe.... kannst schon ein wenig was "berichten", natürlich von deiner Schwarte aus.
      MacMercurius
      am 08. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Super - echt viel und für jeden etwas dabei!
      matthi200
      am 08. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sowas nenne ich Patch D;
      Deadeye-Jed
      am 08. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Freu mich drauf, besonders auf die Hohe Jagd.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1127991
Final Fantasy 14: A Realm Reborn
Final Fantasy XIV: Update 2.3 - Patch-Überblick Streiter für Eorzea
Welche neuen Inhalte hält der Patch 2.3 für Final Fantasy XIV: A Realm Reborn bereit? Wir erklären euch die wichtigsten neuen spielbaren Inhalte in Kurzform. In den kommenden Wochen reichen wir zu allen neuen Inhalten von Patch 2.3 Streiter für Eorzea und auch grundlegenden, wissenswerten Fakten Videos und Specials nach.
http://www.buffed.de/Final-Fantasy-14-A-Realm-Reborn-Spiel-16140/News/Final-Fantasy-XIV-Update-23-Patch-Ueberblick-Streiter-fuer-Eorzea-1127991/
08.07.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/07/Final_Fantasy_14_Patch_2__4_-buffed_b2teaser_169.png
final fantasy 14 online,square enix,mmorpg
news