• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Final Fantasy 14: Neugestaltung der Gildenfreibriefe mit Patch 1.18

    Bei der Veröffentlichung von Final Fantasy 14 im September 2010 wurden Gildenfreibriefe als zentraler Spielinhalt vorgestellt. Das soll nun mit den kommenden Updates ändern. Der ausführende Produzent von Final Fantasy 14, Naoki Yoshida, wendet sich mit seinem 12. Produzentenbrief wieder an die Spieler und gibt einen Ausblick auf die kommenden Veränderungen.

    Seit der Veröffentlichung von Final Fantasy 14 im September 2010 hat sich einiges im Spiel verändert. Die größten Kritikpunkte seitens der Presse und Fans waren der fehlende Inhalt und die umständliche Bedienung. Eigentlich gab es am Anfang nichts zu tun, außer Gildenfreibriefe zu erledigen. Es gibt zwar viele Freibriefe, die auch in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden verfügbar sind, doch die Spieler machen immer nur die Aufgaben mit der höchsten Erfahrungspunkte-Ausbeute. So stellt sich schnell Routine ein und einige Außenposten, vor allem in der Waldstadt Gridania, sind inzwischen komplett verwaist. In seinem 12. Produzentenbrief wendete sich Naoki Yoshida nun wieder einmal an die Spieler und kündigte eine komplette Überarbeitung der Gildenfreibriefe an. Die Gildenfreibriefe sollen demnach zu Solospiel-Inhalten werden, die unkompliziert in kurzer Zeit erledigt werden können. Deswegen wird der Verbundschein-Bonus, den man beim Spielen von Freibriefen in einer Gruppe bekommt, deutlich reduziert.

    Um die Freibriefe für Solo-Spieler attraktiver zu machen, wird es für den erfolgreichen Abschluss eines Freibriefs eine Vergütung in Form von Routine geben. Außerdem wird die Höhe der Vergütung vom gewählten Schwierigkeitsgrad abhängig sein. Wenn man also einen schweren Freibrief in kurzer Zeit erledigt, soll sich dementsprechend die Belohnung erhöhen. Damit soll ein Anreiz geschaffen werden, die eigene Spielweise zu verbessern. Die Änderungen an den Gildenfreibriefen sollen gemeinsam mit den ersten Raid-Dungeons auf die Live-Server kommen. Das wird voraussichtlich mit Patch 1.18 der Fall sein. Neben den geplanten Änderungen an bestehenden Inhalten und der Einführung von neuem Content, wird es auch diesmal wieder einige Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und der Bedienung geben. Einen genauen Termin für die Veröffentlichung von Patch 1.18 hat Naoki Yoshida nicht genannt. Den kompletten Produzentenbrief über die bevorstehenden Veränderungen in Final Fantasy 14 könnt Ihr hier in voller Länge nachlesen.

  • Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    27.08.2013
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    • Silarwen
      28.06.2011 11:51 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Corneliusu
      am 28. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Grundsätzlich zu begrüßen das Freibriefe zu erfüllen vereinfacht werden. Sind nie vollwertige Quest gewesen. Aber es müssten an Stelle von Freibriefe, Quest ins Spiel eingefügt werden, sonnst wird es ein reines Instanzen Spiel.
      Was man jetzt macht ist, das man Aufgaben außerhalb der Instanzen reduziert, ohne für Ersatz zu sorgen.
      Ich kann mich täuschen aber so sehe ich es zur zeit.
      Silarwen
      am 28. Juni 2011
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Inzwischen gibt es doch für jeden Level-Bereich Quests. Die werden sogar auf der Mini-Map angezeigt, zumindest wenn man in der Nähe des Questgebers ist. Die sollen laut Yoshida auch eine Belohnung in Form von Routine erhalten, um sie attraktiver zu machen. Die Freibriefe waren nie vollwertige Aufgaben, sondern am ehesten mit Daily-Quests zu vergleichen. Über generell mehr Aufgaben hätte sicherlich trotzdem niemand etwas
      Grüße
      Egooz
      am 28. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jep, ist nach wie vor kostenlos spielbar.

      Yoshida erwähnt im aktuellen Brief ja auch Belohnungen bei Freibriefen in Form von Rüstungen, da freu ich mich drauf.

      Bin gespannt auf Update 1.18.
      Progamer13332
      am 28. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das game isn fail, aber kurz frage, es ist nach wie vor kostenlos oder?, die haben ja mal die monatlichen kosten entfernt, weil sie ne frühe alpha version released haben
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
831508
Final Fantasy 14: A Realm Reborn
Final Fantasy 14: Neugestaltung der Gildenfreibriefe mit Patch 1.18
Bei der Veröffentlichung von Final Fantasy 14 im September 2010 wurden Gildenfreibriefe als zentraler Spielinhalt vorgestellt. Das soll nun mit den kommenden Updates ändern. Der ausführende Produzent von Final Fantasy 14, Naoki Yoshida, wendet sich mit seinem 12. Produzentenbrief wieder an die Spieler und gibt einen Ausblick auf die kommenden Veränderungen.
http://www.buffed.de/Final-Fantasy-14-A-Realm-Reborn-Spiel-16140/News/Final-Fantasy-14-Neugestaltung-der-Gildenfreibriefe-mit-Patch-118-831508/
28.06.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/Final_Fantasy_14_01.jpg
final fantasy,square enix,mmoprg
news