• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Final Fantasy XIV: Raid-Guide Syrcus-Turm - alle Bosse im Video

    Mit Patch 2.3 öffnete Entwickler Square Enix in Final Fantasy XIV den zweiten Bereich des Kristallturms, in dem insgesamt vier Bosse auf euren 24-Spieler-Schlachtzug warten. In unserem Special liefern wir euch alle wichtigen Informationen zur neuen Raid-Instanz, damit ihr gleich beim ersten Besuch des Syrcus-Turms eine gute Figur macht.

    Einer der großen Pluspunkte von Final Fantasy VIX sind die knackigen, optisch eindrucksvoll inszenierten Bosskämpfe, die im Endgame auf alle hochstufigen Helden warten. Doch bevor ihr euch an den schwersten Gefechten des Spiels - wie die Verschlungenen Schatten von Bahamut - probieren dürft, müsst ihr erst die etwas leichteren Gruppenherausforderungen von FFXIV meistern und gezielt an eurer Ausrüstung feilen.

    Eine ergiebige Quelle für neue Klamotten findet ihr etwa im Kristallturm, einer Schlachtzugsinstanz, die für Gruppen mit 24 Spielern ausgelegt ist. Während der erste Bereich des Turms bereits seit Patch 2.1 offen ist, dürft ihr den Syrcus-Turm erst seit Patch 2.3 betreten. Doch was erwartet euch im zweiten Flügel des Kristallturms genau? Was müsst ihr vor eurem ersten Besuch über die vier Bosse wissen? Und ab wann dürft ihr euch überhaupt für den Syrcus-Turm anmelden? Die Antworten auf diese Fragen gibt es jetzt.

    Nur drei Trash-Gruppen warten im Syrcus-Turm auf euch. Kein Wunder also, dass eine durchschnittliche Gruppe den Flügel in etwa 45 Minuten säubern kann. Ungeübte kämpfen sich länger an den Gruppen ab. Nur drei Trash-Gruppen warten im Syrcus-Turm auf euch. Kein Wunder also, dass eine durchschnittliche Gruppe den Flügel in etwa 45 Minuten säubern kann. Ungeübte kämpfen sich länger an den Gruppen ab. Quelle: buffed FFXIV: Wann darf ich den Syrcus-Turm betreten?
    Ihr müsst zwei Voraussetzungen erfüllen, um euch für den zweiten Flügel in der Inhaltssuche anmelden zu können: Zum einen benötigt ihr eine durchschnittliche Gegenstandsstufe von 70 und zum anderen müsst ihr in der Questreihe "Chroniken der neuen Ära" den Auftrag "Die Erben sammeln sich" abgeschlossen haben. Der nachfolgende Auftrag "Der Syrcus-Turm" führt euch dann in den zweiten Bereich des Kristallturms.

    FFXIV: Was für Trash-Gruppen erwarten mich im Turm?
    Im Syrcus-Turm gibt es insgesamt drei Trash-Gruppen, bei denen es aber keine Besonderheiten zu beachten gibt. Gebt euren Tanks ein paar Sekunden Zeit, um sämtliche Gegner an sich zu binden, und dann können alle Ziele zusammengezogen und mit Flächenangriffen erledigt werden. Achtet nur darauf, dass bei der zweiten und dritten Trashgruppe zusätzliche Feinde auftauchen, Drachen und Klonkämpfer etwa, und auch diese solltet ihr zuerst von den Tanks einsammeln lassen.

    Wenn Scylla Morgengrauen wirkt, sollten alle Teams auf ihren zugeteilten Plattformen stehen. Wenn Scylla Morgengrauen wirkt, sollten alle Teams auf ihren zugeteilten Plattformen stehen. Quelle: buffed FFXIV: Boss 1 Scylla

    Im Scylla-Raum gibt es drei Plattformen, denen jeweils eine Gruppe eures Raids zugeteilt wird. Stellt euch zu Beginn des Kampfes in die Nähe eurer Plattform und bleibt nach Möglichkeit den gesamten Kampf über bei eurer Gruppe.

    Scylla wird in der Mitte des Raumes getankt, sodass ihr nach allen Seiten genug Platz habt, um Flächenangriffen wie Wilder Stoß auszuweichen. Im Laufe des Kampfes lässt Scylla immer wieder zufällige Spieler von Blitz-, Feuer- und Eiskugeln verfolgen.

    Die Blitzkugel bringt ihr zu einer der Energiestationen, die sich zwischen den Plattform befinden, um sie auf diese Art aufzuladen. Die Eiskugel friert euch bei Berührung ein. Da ihr das nicht verhindern könnt, lasst ihr euch etwas abseits des Bosses in eine Eisstatue verwandeln.

    Jetzt können euch Spieler, die von einer Feuerkugel verfolgt werden, befreien, indem sie den feurigen Ball zu euch ziehen. Dadurch entsteht eine Wenn ihr zu viele Stäbe der Alten gewähren lasst, wird bald die gesamte Plattform mit Flächenangriffen bombardiert. Wenn ihr zu viele Stäbe der Alten gewähren lasst, wird bald die gesamte Plattform mit Flächenangriffen bombardiert. Quelle: buffed Wasserpfütze am Boden, in die ihr reinlauft, sobald Scylla den Zauber Flare Antiqua wirkt. Die Pfütze senkt den Schaden des Angriffs spürbar! Beachtet, dass eine Feuerkugel die Wasserpfütze austrocknet. Vermeidet es daher, den Feuerball durch das Wasser zu ziehen!

    In der Zwischenzeit beschwört euer Widersacher unzählige Stäbe der Alten, die mit ihren Flächenangriffen die Bewegungsfreiheit eures Raids einschränken. Es lohnt sich, einige Stäbe zu zerstören, um das Kampfareal möglichst frei zu halten und euren Heilern die Arbeit etwas zu erleichtern.

    Der gefährlichste Angriff von Scylla ist Morgengrauen, mit dem er den gesamten Schlachtzug für 15 Sekunden versteinert. Verhindern könnt ihr das, indem ihr euch gruppenweise auf die drei Plattformen verteilt - deswegen die Zuordnung der Gruppen zu Beginn des Kampfes.

    Die Plattformen schützen euch jedoch nur, wenn ihr die Energiestationen mit jeweils drei Blitzkugeln aktiviert habt.
    Direkt nach Morgengrauen tauchen zusätzliche Diener auf, die ihr schnellst möglich umhaut, bevor ihr Scylla den Rest gebt.

    07:19
    Final Fantasy XIV: Syrcus-Turm - Bosskampf gegen Scylla im Video
    Spielecover zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn

    FFXIV: Boss 2 Glasya

    Auch im Kampf gegen Glasya Labolas gibt es für jede Gruppe eine feste Position, je eine der drei deaktivierte Sprungplattformen, die im Laufe des Gefechts noch wichtig sein werden. Die ersten Sekunden des Kampfes laufen gemächlich ab: Verursacht Schaden am Boss und weicht den vereinzelten Flächenangriffen aus. Da sich ein Mitspieler in das Feld des Uhrwerkmachers gestellt hat, können wir den Diener jetzt erledigen. Da sich ein Mitspieler in das Feld des Uhrwerkmachers gestellt hat, können wir den Diener jetzt erledigen. Quelle: buffed

    Ab 75 Prozent Leben beschwört Glasya mehrere Uhrwerkmacher, die ihr schnellst möglich erledigen müsst. Doch werden diese erst angreifbar, wenn sich ein Spieler in die Nähe des Uhrwerkmachers stellt. In dieser Zone kann sich das "Opfer" nicht mehr bewegen, weswegen vor allem Offtanks und Schädlinge diese Aufgabe übernehmen sollten.

    Die Uhrwerkmacher füllen die Energieleiste von Glasya Labolas. Sobald ihr alle Diener erledigt habt, wirkt euer Widersacher einen Flächenangriff, der Gruppenschaden abhängig von der angesammelt Energie verursacht. Je schneller ihr die Uhrmacher erledigt, desto weniger Energie steht Glasya für den Angriff zur Verfügung.
    Springt von Insel zu Insel und erledigt auf jeder die Strecktürme. Springt von Insel zu Insel und erledigt auf jeder die Strecktürme. Quelle: buffed
    Gleich nach dem Flächenzauber lässt Glasya zwei rotierende Scheiben auf euch los, die in hohem Tempo durch das Kampfareal heizen und bei Berührung Schaden verursachen. Wenn ihr mit der Kamera möglichst weit raus zoomt, solltet ihr den Scheiben jedoch leicht ausweichen können.

    Sobald Glasya etwa die Hälfte seines Lebens verloren hat, aktiviert er den Verteidigungsmodus und beschwört drei Uhrwerk-Knappen, die von den Tanks sofort eingesammelt werden müssen. Am besten halten Schädlinge jetzt kurzzeitig die Füße still, um nicht ausversehen die Aufmerksamkeit eines Knappen auf sich zu ziehen. Alle drei Tanks ziehen ihr Add jeweils zwischen zwei Lasertürme, bis der Knappe von zwei Strahlen berührt wird. Erst jetzt dürft ihr den Gegner zerstören.
    Weicht den rotierenden Scheiben aus, die sich schnell durch das Kampfareal bewegen. Weicht den rotierenden Scheiben aus, die sich schnell durch das Kampfareal bewegen. Quelle: buffed
    Wenn alle drei Uhrwerk-Knappen erledigt sind, setzt Glasya erneut zu seinem mächtigen Flächenangriff an. Nur ist dieses Mal die Energieleiste prall gefüllt und der Angriff somit für alle Spieler tödlich. Trefft euch mit eurer Gruppe an eurer jetzt aktivierten Plattform, die euch aus der Gefahrenzone raus teleportiert.

    Auf der kleinen Insel wartet ihr kurz, bis ein Streckturm erscheint, den ihr sogleich erledigt. Danach springt ihr zur nächsten Insel und wiederholt dort den Vorgang, bis alle Inseln gesäubert sind. Jetzt könnt ihr zurück zu Glasya springen und den Kampf zu Ende bringen.

    07:21
    Final Fantasy XIV: Bosskampf Glasya im Syrcus-Turm
    Spielecover zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn

    FFXIV: Boss 3 Amon

    Tankt Amon wie gewohnt in der Mitte des Raumes und verursacht in den ersten Sekunden möglichst viel Schaden, während ihr seinen Elementarangriffen Eisga Forte und Blitzga Forte ausweicht.

    Im Laufe des Kampfes beschwört Amon unterschiedliche Diener, die ihr schnellst möglich erledigen müsst:: Erledigt die Experimentellen Nebenprodukte, bevor diese Amon erreichen und explodieren. Erledigt die Experimentellen Nebenprodukte, bevor diese Amon erreichen und explodieren. Quelle: buffed
    Rettet die in Frösche verwandelten Mitspieler, indem ihr die gefräßigen Kichiknebik umhaut. Rettet die in Frösche verwandelten Mitspieler, indem ihr die gefräßigen Kichiknebik umhaut. Quelle: buffed

    • Drei Experimentelle Nebenprodukte, die vom Rande des Areals auf ihn zu kriechen. Erledigt die Schleimwesen, bevor sie Amon erreichen! Ansonsten explodieren die Blobs und verursachen hohen Gruppenschaden.
    • Kum Kum, die anfangs groß und böse sind. Gleichzeitig werden einige Spieler von lila Kugeln verfolgt. Wenn ihr diese zu einem Kum Kum bringt, schwächt ihr diesen, wodurch er leichter zu besiegen ist. Achtet aber darauf, dass euch die Kugel nicht erwischt, ansonsten erhaltet ihr 20 Sekunden lang den nervigen Schwächungsdebuff.
    • Kichiknebik, gefräßige Schlangen, nehmen Spieler ins Visier, die von Amon in einen roten Frosch verwandelt wurden. Falls ihr von der Verwandlung erwischt werdet, sucht ihr sofort das Weite! Euer Verfolger erledig euch ansonsten mit wenigen Bissen. Als Frosch erhaltet ihr übrigens eine neue Fähigkeit, mit der ihr enormen Schaden verursacht.


    Amon verwandelt Spieler nicht nur in Frösche, sondern auch in Eisblöcke. Die ersten Blöcke könnt ihr etwa mit dem Froschangriff zerstören, doch später benötigt ihr den eisigen Schutz zwingend, um euch vor dem Angriff Klimax in Sicherheit zu bringen. Die Zauberzeit ist recht lang, sodass ihr genug Zeit habt, um euch hinter einen Eisblock zu stellen.

    Die letzten Sekunden des Kampfes sind schließlich Formsache: Erledigt die auftauchenden Diener, weicht den Flächenangriffen aus und verursacht zwischendrin Schaden an Amon, bis dieser besiegt zu Boden fällt.

    05:57
    Final Fantasy XIV: Boss Amon im Syrcus-Turm
    Spielecover zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn

    FFXIV: Ab zum Endboss Xande

    Xande ist der Endboss des Syrcus-Turms und setzt euch vom ersten Augenblick an mit den Flächenangriffen Knochenpresse, Brennende Wut und Aura-Kanone zu. Dass ihr diesen drei Effekten ständig ausweicht, ist Ehrensache. Anders sieht das bei den gelben Zonen aus, die zwischenzeitlich auftauchen.
    Zerstört die Steinfall-Sphären, bevor der Meteor die Sphäre in der Mitte erreicht. Gelingt euch das nicht, habt ihr hoffentlich euren virtuellen Nachlass geregelt. Zerstört die Steinfall-Sphären, bevor der Meteor die Sphäre in der Mitte erreicht. Gelingt euch das nicht, habt ihr hoffentlich euren virtuellen Nachlass geregelt. Quelle: buffed
    Nur wenn jede Zone von mindestens einem Spieler besetzt ist, verhindert ihr hohen Gruppenschaden. Sucht euch also eine noch nicht bemannte Zone aus und wartet dort, bis diese wieder verschwindet. Außerdem beglückt Xande mehrfach je einen Spieler aus jeder Gruppe mit einem schwarzen Feld, das sich mit seinem Opfer mit bewegt. Alle Teams laufen zu ihrem Kameraden und sammeln sich in dem Feld. So schwächt ihr die anschließende Explosion spürbar ab.

    Das Feld verwandelt sich in eine schwebende Ebene, auf der ihr stehenbleibt. Xande wirkt jetzt den Zauber Seisga Antiqua, dem ihr nur auf der In jeder dieser gelben Zonen muss mindestens ein Spieler stehen. Ansonsten prasselt hoher Gruppenschaden auf euch ein. In jeder dieser gelben Zonen muss mindestens ein Spieler stehen. Ansonsten prasselt hoher Gruppenschaden auf euch ein. Quelle: buffed Ebene entgehen könnt. Verlasst nach dem Zauber sofort eure aktuelle Position, weil Xande im Bereich der schwebenden Ebene mehrere Flächenangriffe herunterkommen lässt.

    Bei 70 und 40 Prozent Lebenspunkten verschwindet Xande von der Plattform, dafür tauchen mehrere Steinfall-Sphären auf, die ihr schnellst möglich zerstören müsst. Erledigt zuerst die äußeren Sphäre, bevor ihr euch der im Zentrum zuwendet.

    Zündet in der zweiten Runde eure schadensteigernden Fähigkeiten, damit der Meteor keinesfalls die Sphäre im Zentrum berührt und euren Schlachtzug auf einen Schlag erledigt. Habt ihr das geschafft, ist der restliche Kampf nur noch eine Wiederholung der bereits beschriebenen Mechaniken.

    06:44
    Final Fantasy XIV: Syrcus-Turm - Kampf gegen Xande im Video
    Spielecover zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn


    Weiterführende Tipps, Specials und Guides

    FFXIV: Free Trial und Werbt einen Freund
    Wieviel FF steckt in FFXIV?
    Das PvP in FFXIV
    So spielt sich die PS4-Version von FFXIV
    FXIV: Spielinhalte für Neu- und Wiedereinsteiger.
    FFXIV: Job-Übersicht - Klassen, Skills und Voraussetzungen
    FFXIV: Tagebuch einer Rückkehr - damals und heute
    FFXIV: Update 2.3 - Patch-Überblick Streiter für Eorzea
    FFXIV: A Realm Reborn - Interview mit Naoki Yoshida
    FFXIV: Darum lohnt sich ein Abo

    08:25
    Final Fantasy 14: Trailer zum Content-Update 'Streiter für Eorzea'
    Spielecover zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
  • Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    27.08.2013

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • creep
      18.08.2014 15:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1132613
Final Fantasy 14: A Realm Reborn
Final Fantasy 14: A Realm Reborn - Raid-Guide Syrcus-Turm - alle Bosse im Video
Mit Patch 2.3 öffnete Entwickler Square Enix in Final Fantasy XIV den zweiten Bereich des Kristallturms, in dem insgesamt vier Bosse auf euren 24-Spieler-Schlachtzug warten. In unserem Special liefern wir euch alle wichtigen Informationen zur neuen Raid-Instanz, damit ihr gleich beim ersten Besuch des Syrcus-Turms eine gute Figur macht.
http://www.buffed.de/Final-Fantasy-14-A-Realm-Reborn-Spiel-16140/Guides/Final-Fantasy-XIV-Raid-Guide-Syrcus-Turm-mit-Bossen-im-Video-1132613/
18.08.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/08/Final_Fantasy_XIV_kristallturm-buffed_b2teaser_169.jpg
final fantasy 14 online,square enix,mmorpg
guides