• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Final Fantasy XIV: Raid-Guide Die Welt der Dunkelheit

    Final Fantasy XIV: Raid-Guide Die Welt der Dunkelheit Quelle: buffed

    Mit Patch 2.5 implementierte Entwickler Square Enix neben mehreren 4-Spieler-Instanzen auch die neue Raid-Herausforderung Die Welt der Dunkelheit auf die Live-Server von Final Fantasy XIV, mit der sie die Geschichte rund um den Kristallturm zu Ende erzählen. Auf der Spitze des Turms erwarten euch vier verschiedene Boss-Gegner, darunter auch der aus den Serien-Vorgängern bekannte dreiköpfige Hund Cerberus. In unserem aktuellen FFXIV-Guide verraten wir euch, wie ihr den Vierbeiner und seine drei Kameraden bereits im ersten Versuch umhaut und welche Kniffe und Taktiken ihr dabei beachten müsst.

    Die Raid-Herausforderungen des Kristallturms gehören sicherlich zu den beliebtesten Gruppenkämpfen von Final Fantasy XIV: Beim ersten Besuch fühlen sich die Boss-Kämpfe schön knackig an, weil es stets eine ganze Reihe von Mechaniken zu beachten gibt, während ihr gleichzeitig gefährlichen Flächeneffekten ausweicht oder auftauchende Diener umhaut. Dabei sind die Gefechte jedoch zu keiner Zeit derart schwer, dass ihr zwingend mit einer eingespielten Gruppe und im TS sitzend losziehen müsst; jeder Flügel des Turms lässt sich auch mit den zufällig zusammengewürfelten Teams der Inhaltssuche in vergleichsweise kurzer Zeit durchzuspielen.

    Und mit etwas Glück winkt nach einem siegreichen Kampf neben den üblichen Allagischen Steinen sogar das eine oder andere gute Ausrüstungsteil als Belohnung. Für uns Grund genug, uns in unserem aktuellen FFXIV-Special der mit Patch 2.5 auf die Live-Server gekommenen Raid-Instanz Die Welt der Dunkelheit anzunehmen und für euch auszuklamüsern, welche Fähigkeiten die vier Boss-Gegner des Dungeons besitzen und mit welcher Taktik ihr sie am besten zur Strecke bringt.

    Nur wenn ihr eine Gegenstandsstufe von 90 besitzt und bereits im Syrcus-Turm aufgeräumt habt, dürft ihr die Welt der Dunkelheit betreten. Nur wenn ihr eine Gegenstandsstufe von 90 besitzt und bereits im Syrcus-Turm aufgeräumt habt, dürft ihr die Welt der Dunkelheit betreten. Quelle: buffed FFXIV: Wann darf ich die Welt der Dunkelheit betreten?
    Mit der Welt der Dunkelheit führt Entwickler Square die Kristallturm-Questreihe fort, dementsprechend müsst ihr zwingend den Auftrag "Der Syrcus-Turm" abgeschlossen haben, um von Rammbroes in Mor Dhona (X:30, Y:12) die Quest "Licht ins Dunkel" zu erhalten. Sobald ihr die Mission angenommen habt, taucht Die Welt der Dunkelheit automatisch in eurer Inhaltssuche auf - und zwar unter dem Reiter "Raids". Anmelden dürft ihr euch für die Herausforderung jedoch erst, wenn euer Charakter mindestens eine durchschnittliche Gegenstandsstufe von 90 Punkten besitzt.

    FFXIV: Was für Trash-Gruppen erwarten mich in der Raid-Instanz?
    Die normalen Gegner der Welt der Dunkelheit sind zwar nicht allzu schwer, doch bringen sie die eine oder andere Besonderheit mit. Bei den Garm zu Beginn warten etwa drei große Flächeneffekte auf euch, die fast den gesamten Raum einnehmen. Nur im Zentrum des Areals und in den Außenbereichen seid ihr sicher. Königin Scylla beschwört wiederum Verbotene Tore, die ihr umhaut, bevor diese ihren Zauber Nichtsanrufung zu Ende wirken und so Verstärkung herbeirufen können.

    Vor dem dritten Boss trefft ihr schließlich auf drei Atomos-Kreaturen, die auf jeweils einer eigenen Plattform stehen. Teilt die Allianzen auf die drei Gegner auf, damit auf jeder Plattform genug Tanks, Heiler und Schadensausteiler stehen. Im Laufe des Kampfes werden immer wieder Spieler von der Plattform auf eine zweite, tiefer gelegte Ebene geworfen. Von dort unten kommen sie nur auf eine Art wieder auf die eigentliche Plattform zurück: indem sie über einen leuchtenden Kreis laufen.

    Die Kreise leuchten jedoch nur dann auf, wenn die oben gebliebenen Spieler ihrerseits über die leuchtenden Felder der Hochebene laufen. Am besten vermeidet ihr es aber so gut wie möglich, von der Plattform geschleudert zu werden. Weicht dafür Fähigkeiten wie Weißes Loch aus, stellt euch in die Kreatur, wenn sie Schockwelle zaubert, und meidet die Nähe anderer Spieler, wenn ihr mit einem Fadenkreuz markiert werdet. Erledigt das Atomos und alle folgenden, sowie die ebenfalls auftauchenden Geopferten Soldaten, passt außerdem auf die durch den Raum fliegenden Jagdmondscheiben auf, und wenn alle drei Allianzen ihre Plattform sauber halten, ist der Kampf schnell gewonnen.

    FFXIV: Wie besiege ich Angra Mainyu?
    Dreht euch während Tödlicher Blick von Angra Mainyu weg, damit ihr kein Todesurteil abbekommt. Dreht euch während Tödlicher Blick von Angra Mainyu weg, damit ihr kein Todesurteil abbekommt. Quelle: buffed
    Der erste Boss der Welt der Dunkelheit besitzt zwar einige tödliche Fähigkeiten, doch lassen sich diese leicht vermeiden. So wirkt Angra nach etwa einer halben Minute das erste Mal Janusauge, ein Zauber, mit dem er den Raum in eine rote und eine weiße Hälfte aufteilt. Je nachdem auf welcher Seite des Raums ihr steht, erhaltet ihr einen zu der Farbe zugehörigen Schwächungseffekt, über den ihr euch jedoch fürs Erste keine Gedanken machen müsst.

    Gefährlich wird es, wenn ihr euch beim nächsten Janusauge wieder auf die gleiche Seite stellt und damit einen zweiten Stapel des Effekts erzeugt - der verursacht bereits recht hohen Schaden. Sammelt ihr sogar drei Stapel eines Debuffs an, stirbt euer Held. Verhindert das, indem ihr euch abwechselnd in die weiße und dann wieder in die rote Fläche stellt. Auf die Art überschreibt ihr den gerade aktiven Effekt mit dem andersfarbigen und baut niemals eine zweite Aufladung auf.

    Kritisch wird es für euer Alter Ego auch, wenn Angra Tödlicher Blick zaubert. Nach Beendigung des Angriffs erhalten alle Charaktere, die in die Richtung des Bosses geschaut haben, den Effekt Todesurteil, dank dem ihr nach zehn Sekunden das Zeitliche segnet. Entfernen lässt sich das Urteil nur, wenn ihr euch auf eine der kurz aufleuchtenden Plattformen stellt. Besser ist es, wenn ihr euch während Tödlicher Blick einfach kurz vom Boss wegdreht, denn so entgeht ihr dem Todesurteil komplett.
    Stellt euch abwechselnd in die rote beziehungsweise weiße Fläche, damit ihr immer niemals zwei oder drei Stapel einer Farbe besitzt. Stellt euch abwechselnd in die rote beziehungsweise weiße Fläche, damit ihr immer niemals zwei oder drei Stapel einer Farbe besitzt. Quelle: buffed Im Laufe des Kampfes beschwört Angra schließlich noch vier Sanduhren des Todes, gleichzeitig wird ab jetzt immer ein Viertel des Raumes durch eine helle Fläche hervorgehoben. Diese helle Fläche springt im Uhrzeigersinn von Viertel zu Viertel, bis euer Raid sämtliche Sanduhren des Todes umgehauen hat. Sobald die letzte Sanduhr zerstört ist, verweilt die helle Fläche an ihrer aktuellen Position und der Boss wirkt genau in diesem Bereich einen tödlichen Angriff. Behaltet also die Lebenspunkte der Uhren im Blick und positioniert euch kurz vor dem Ableben der letzten Uhr auf einer nicht erhellten Fläche.

    Das Einauge ruft ihm Kampf zudem Diener zur Hilfe: Die fliegenden Angra Mainyu Daewa verursachen mit ihrem Angriff Augen auf mich Gruppenschaden und besitzen außerdem einen Paralyse-Zauber. Haut sie schnellst möglich um. Achtet zu guter Letzt auf die beiden Flächeneffekte Tod 150 und Flare 100, aus denen ihr sofort herauslauft, und meidet die Front des Bosses, damit ihr nicht seinen unangekündigten Laserangriff abbekommt.

    FFXIV: Was muss ich über den Fünfköpfigen Drachen wissen?
    Meidet die Front des Fünfköpfigen Drachen, da ihr dort dem Kalkatem nur schwer entkommen könnt. Meidet die Front des Fünfköpfigen Drachen, da ihr dort dem Kalkatem nur schwer entkommen könnt. Quelle: buffed
    Fünfköpfiger Drache - der Name klingt zwar eher wie ein stinknormaler Trash-Gegner, ist aber tatsächlich die Bezeichnung des zweiten Bosses der Welt der Dunkelheit. Sämtliche Spieler (außer dem Tank) positionieren sich am besten hinter dem Drachen, da sein Kalkatem einen halbkreisförmigen Bereich vor sich trifft. Völlig sicher seid ihr jedoch auch nicht im Rücken eures Gegners. Der Drache lässt regelmäßig Flächeneffekte auf euch niederregnen, darunter einen weißen Wirbel, der sich nach wenigen Augenblicken in eine Eisfläche verwandelt. Diese wächst zweimal, friert alle Spieler in Reichweite ein und verursacht natürlich Schaden. Lauft aus allem raus, was euch nicht koscher vorkommt und ihr seid auf der sicheren Seite.
    Schlagt dem Fünfköpfigen Drachen vier Köpfe ab, damit sein Zauber Diskordanz kaum Schaden verursacht. Schlagt dem Fünfköpfigen Drachen vier Köpfe ab, damit sein Zauber Diskordanz kaum Schaden verursacht. Quelle: buffed
    Das gilt übrigens auch, wenn ein Mitstreiter von einer orangenen Markierung hervorgehoben wird. In dem Fall laufen alle Verbündeten von dem markierten Opfer weg, um dem nachfolgenden Windangriff sowie dem zugehörigen Freiflug zu entgehen.

    Es gibt jedoch auch eine Ausnahme von der Weglauf-Regel: Wenn ein Spieler von einem lila Pfeil markiert wird, stirbt er durch die nachfolgende Attacke, wenn niemand in seiner Nähe steht. Der Schaden des Angriffs teilt sich nämlich auf alle nahen Mitspieler auf. Lauft mit dem Pfeil also in einen Pulk von Mitstreitern oder stellt euch zu einem markierten Verbündeten, um ihm das Leben zu retten.
    Einen Lebensretter benötigt ihr ebenso, wenn ihr an eine Drachenlibelle gekettet werdet. Während ihr an dem Flatterwesen hängt, feuert die Libelle immer stärkere Feuerbälle auf euch ab, die euch letztlich dahinraffen. Andere Spieler können euch jedoch zur Hilfe eilen, durch euch hindurch laufen und die Kette so übernehmen.
    Der weiße Kreis rechts verwandelt sich gleich in eine Frostfläche, die zweimal wächst und Spieler in Reichweite einfriert. Der weiße Kreis rechts verwandelt sich gleich in eine Frostfläche, die zweimal wächst und Spieler in Reichweite einfriert. Quelle: buffed Wenn der Fünfköpfige Drache seinen Zauber Diskordanz wirkt, sind kurzzeitig seine vier Köpfe verletzbar. Zerstört diese, bevor die Echse ihre Attacke beenden kann- jeder besiegte Kopf setzt die Zauberzeit von Diskordanz zurück, erhöht aber auch die Zauberzeit für den nächsten Diskordanz-Versuch -, denn je weniger Köpfe am Ende übrig sind, desto weniger Schaden verursacht Diskordanz an allen Spielern.

    Achtet auch darauf, wann der Drache seine Hitzewelle auslöst - erkennbar an dem kurz auftauchenden Zauberbalken sowie einer Rotfärbung der Umgebung. Wenn ihr in den fünf Sekunden nach der Welle Fähigkeiten nutzt, erhaltet ihr einen Debuff, durch den ihr im Sekundentakt 500 Schadenspunkte kassiert.

    Zu guter Letzt gibt es auch in diesem Kampf wieder einige Diener, um die ihr euch kümmern müsst. Die Protoberanzen verursachen Gruppenschaden, und die Giftschleime schließen sich zu immer größeren Schleimen zusammen und verteilen zudem den Effekt Stumm auf Spieler. In beiden Fällen haben die Diener Vorrang vor dem Fünfköpfigen Drachen.

    FFXIV: Wie funktioniert der Kampf gegen Cerberus?
    Cerberus liegt in Ketten und das ist gut so! Kann er sich befreien, teilt er fortan immer höheren Schaden aus, bis dieser nicht mehr wegheilbar ist. Cerberus liegt in Ketten und das ist gut so! Kann er sich befreien, teilt er fortan immer höheren Schaden aus, bis dieser nicht mehr wegheilbar ist. Quelle: buffed Teilt die drei Allianzen des Raids auf die Aufgabengebiete "Diener", "Kette" und "Bauch" auf, bevor ihr euch dem dritten Boss Cerberus zuwendet. Am leichtesten hat es das Diener-Team: Sobald Wolfsbann-Kreaturen auftauchen, schwenken alle Spieler der Allianz vom Boss auf die Diener und hauen diese um.
    Im Magen von Cerberus zerstört das Spezial-Team die Magenwände und erledigt nebenbei die Diener mit dem eingängigen Namen Unbekanntes. Im Magen von Cerberus zerstört das Spezial-Team die Magenwände und erledigt nebenbei die Diener mit dem eingängigen Namen Unbekanntes. Quelle: buffed Deutlich spannender fällt die Rolle der Bauch-Einheit aus: Wenn bei einem markierten Spieler Magensäure auftaucht, sammelt sich dort die Bauch-Allianz, um durch den Flächenschaden der Kugel den Status Wicht zu erhalten. Danach laufen die geschrumpften Wichte auf den zwischenzeitlich aufgetauchten lila Schleim, wo sie von dem gefräßigen Hund heruntergeschluckt werden. Alle anderen Spieler meiden dagegen die lila Fläche, da sie dort ansonsten das Zeitliche segnen! Im Magen angekommen, zerstört die Spezialeinheit sämtliche Magenwände und die dort heimischen Unbekannten. Sobald alle Wände zerstört sind, geht Cerberus zu Boden und spuckt das Team wieder aus.

    Die Tour durch das Innere des Hundes ist nötig, weil sich Ceberus immer wieder von seinen Ketten befreit und fortan stetig steigenden Schaden verursacht. Anketten lässt sich der tollwütige Vierbeiner jedoch nur, wenn er ausgeknockt ist - und hier kommt die Magen-Gruppe ins Spiel. Liegt Cerberus benommen am Boden, benutzt die Kette-Allianz die beiden Ketten im hinteren Teil des Areals und montiert diese wieder an den Seiten des Bosses. Der rappelt sich nach einigen Sekunden zwar wieder auf, doch verursacht er dann normalen Schaden.
    Lauft aus den drei Flächen aus, die in Blickrichtung der drei Köpfe erscheinen, und ihr entkommt dem Schwefelatem. Lauft aus den drei Flächen aus, die in Blickrichtung der drei Köpfe erscheinen, und ihr entkommt dem Schwefelatem. Quelle: buffed
    Achtet im Kampf auf eure Positionierung. Meidet die Rückseite eures Kontrahenten, denn dort lässt er gerne mal seinen Schweifknall los. In seiner Blickrichtung wollt ihr dagegen nicht stehen, wenn er Höllenhund wirkt. Tauchen wiederum Blitzkugeln auf, vermeidet ihr es, genau zwischen zwei Kugeln zu stehen. Und wenn Cerberus Schwefelatem wirkt, lauft ihr aus den drei vom Kopf des Bosses weggehenden Flächen heraus. Zu guter Letzt kuschelt ihr mit euren Kollegen, sobald Cerberus heult - mit diesem Zauber versetzt er alle alleine stehenden Spieler 15 Sekunden lang in Angst und Schrecken.

    FFXIV: Was hat es mit der Wolke der Dunkelheit auf sich?
    Teilt bereits vor Kampfbeginn die drei Allianzen den Positionen der Pulsierenden Wolken zu. Nur so weiß jeder, wo er hinlaufen muss. Teilt bereits vor Kampfbeginn die drei Allianzen den Positionen der Pulsierenden Wolken zu. Nur so weiß jeder, wo er hinlaufen muss. Quelle: buffed Die Wolke der Dunkelheit ist der letzte Boss der Welt der Dunkelheit und fordert euch dementsprechend mehr ab als die ersten drei Widersacher. Die Wolke schwebt stets am Rand des Areals, ihr könnt sie also nicht in die Mitte ziehen. Ab und an verschwindet der Boss sogar für einen kurzen Moment, nur um dann an einer anderen Stelle des Plattformrands wieder aufzutauchen - meidet jetzt seine Front bis hin zur anderen Seite des Areals, da er den gefährlichen Nullform-Partikelstrahl folgen lässt.

    Immer wieder nimmt der Boss zufällige Spieler mit seinem Schein-Partikelstrahl ins Visier, woraufhin auf der Position des Opfers mehrere Partikelexplosionen heruntergehen. Wenn ihr von dem Angriff betroffen seid, lauft von euren Mitspielern weg und bleibt in Bewegung, bis die Explosionen aufhören. Da die erste Explosion stets auf der ursprünglichen Position des ins Visier genommenen Spielers herunterkommt, sollten natürlich auch alle in der Nähe stehenden Verbündeten einen Schritt zur Seite machen.

    In regelmäßigen Abständen tauchen im Kampfareal mehrere pulsierende Flächen auf, denen sich aus der Luft Meteore nähern. Wenn diese den Boden erreichen, verursachen sie hohen Gruppenschaden. Verhindern könnt ihr das, indem sich in jede der Flächen mindestens ein Spieler stellt und den Himmelskörper abfängt. Auf die Art bekommen nur die mutigen Meteorableiter etwas Schaden ab und eben nicht der gesamte Raid.

    Wenn auf dem Boden gelbe Symbole erscheinen, tauchen im Kampfareal Dunkle Wolken und Düstere Stürme auf, die sich langsam auf den Boss zubewegen. Falls sie die Wolke der Dunkelheit erreichen, versorgen sie diese mit einem stapelbaren Schadensbuff - und genau das wollt ihr verhindern. Haut die Diener also schnellst möglich um und konzentriert euch dabei vor allem auf die Wolken und Stürme, die sich bereits dem Boss gefährlich nähern konnten. Tipp: Stellt euch direkt neben die Wolken und ihr verlangsamt ihre Bewegungsgeschwindigkeit.
    Verhindert hohen Gruppenschaden, indem ihr sämtliche Meteore von mindestens einem Spieler abfangen lasst. Verhindert hohen Gruppenschaden, indem ihr sämtliche Meteore von mindestens einem Spieler abfangen lasst. Quelle: buffed Nach der Diener-Phase feuert die Wolke der Dunkelheit ihren Angriff Dunkle Flut ab, der aber nur dann gefährlich wird, wenn vorher zu viele Diener die Wolke erreicht haben. Abseits der Diener-Phase tauchen auf der Plattform auch Schattenschleicher auf, die zu nah stehende Spieler mit fiesen Schwächungseffekten belästigen. Meidet ihre Nähe und beschießt sie mit euren Fernkampfattacken. Ein oder zwei erfolgreiche Angriffe reichen bereits und die Schleicher geben Ruhe.

    In der zweiten Kampfhälfte beschwört der Endboss drei Pulsierende Wolken, die von einem leuchtenden, sechseckigen Feld umhüllt werden. Teilt bereits vor Kampfbeginn die drei Allianzen auf die drei Wolken-Positionen auf. Denn nur so wissen sämtliche Spieler, wo sie in diesem Moment hinlaufen müssen. Zu lange trödeln dürft ihr nämlich nicht, da der Bereich um jede Wolke nach einigen Sekunden abgeriegelt wird. Ab jetzt können Spieler nur noch innerhalb eines Feldes Schaden an ihrer zugeteilten Wolke verursachen. Alle drei Wolken müssen umfallen, bevor sie Partikelstrahl zu Ende gewirkt haben. Kommt der Zauber durch, erleidet euer Raid hohen Gruppenschaden.
    Sobald die Wolke der Dunkelheit wieder auftaucht, wirkt sie in Blickrichtung den Nullform-Partikelstrahl. Sobald die Wolke der Dunkelheit wieder auftaucht, wirkt sie in Blickrichtung den Nullform-Partikelstrahl. Quelle: buffed Rechnet nach dem Tod der drei Wolken mit einem weiteren Nullform-Partikelstrahl, und stellt euch darauf ein, dass in den nächsten Kampfsekunden eine Vielzahl von Meteore vom Himmel fallen, die von je einem Spieler aufgefangen werden müssen. Übersteht ihr auch diese Phase, ist euch der Sieg und damit die erfolgreiche Meisterung der Welt der Dunkelheit nicht mehr zu nehmen. Glückwunsch!

    10:02
    Final Fantasy XIV: Patch 2.55 - Before the Fall - Trailer
    Spielecover zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
  • Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    27.08.2013
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von dark-moon44
    Sehr gut erklärt, jetzt heißt es nur noch Augen zu und durch :D

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • creep
      11.04.2015 13:06 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      dark-moon44
      am 04. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr gut erklärt, jetzt heißt es nur noch Augen zu und durch
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1156017
Final Fantasy 14: A Realm Reborn
Final Fantasy 14: A Realm Reborn - Raid-Guide Die Welt der Dunkelheit
Mit Patch 2.5 implementierte Entwickler Square Enix neben mehreren 4-Spieler-Instanzen auch die neue Raid-Herausforderung Die Welt der Dunkelheit auf die Live-Server von Final Fantasy XIV, mit der sie die Geschichte rund um den Kristallturm zu Ende erzählen. Auf der Spitze des Turms erwarten euch vier verschiedene Boss-Gegner, darunter auch der aus den Serien-Vorgängern bekannte dreiköpfige Hund Cerberus. In unserem aktuellen FFXIV-Guide verraten wir euch, wie ihr den Vierbeiner und seine drei Kameraden bereits im ersten Versuch umhaut und welche Kniffe und Taktiken ihr dabei beachten müsst.
http://www.buffed.de/Final-Fantasy-14-A-Realm-Reborn-Spiel-16140/Guides/Final-Fantasy-XIV-Raid-Guide-Die-Welt-der-Dunkelheit-1156017/
11.04.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/04/aufmacher_welt_der_dunkelheit_2-buffed_b2teaser_169.jpg
guides