• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Fear the Walking Dead: News und Infos zu Staffel 2 - Staffelfinale "Norden" und "Wut" Updated
    Quelle: AMC

    Fear the Walking Dead: News und Infos zu Staffel 2 - Staffelfinale "Norden" und "Wut"

    Fear the Walking Dead erzählt erneut die Geschichte vom Zusammenbruch der Zivilisation - und diesmal ist der zeitliche Ausgangspunkt ziemlich genau der Augenblick, in dem der Virus ausbricht, der deine lebensfrohen Nachbarn zu heißhungrigen Untoten werden lässt. Wir haben alle Infos sowie Folgen-Zusammenfassungen zu Staffel 2!

    In unserem Artikel rund um Fear the Walking Dead Staffel 2 findet ihr ganz oben und ganz aktuell nach jeder ausgestrahlten Folge der Staffel eine kurze Zusammenfassung derselben. Darunter gibt's erste News zu Staffel 3. Außerdem haben wir für euch den Haupt-Cast und in unserer Rubrik Wissenswertes und Gerüchte diverse interessante Fakten rund um die Zombie-Serie. Ganz unten stoßt ihr dann auf Teaser, Trailer und Bilder zu Fear the Walking Dead. Über unser Inhaltsverzeichnis in der linken Spalte könnt ihr bequem zu den einzelnen Punkten springen. Und selbstverständlich gilt: Vorsicht, Spoilergefahr!

    Anders als die Ursprungsserie basiert Fear The Walking Dead nicht auf der Comicreihe The Walking Dead. Stattdessen wurden vollkommen neue Charaktere entwickelt, die in Los Angeles um ihr Überleben kämpfen müssen - alteingesessene Fans müssen sich also auf ganz neue Gesichter gefasst machen!

    Die mit nur sechs Folgen sehr kurze erste Staffel der Spin-Off-Serie ist beim US-Sender AMC bereits beendet. Die zweite Staffel ist zwischen dem 10. April und dem Finale am 03. Oktober gelaufen. Das Startdatum der dritten Staffel ist noch nicht endgültig bekanntgegeben, aber ein Termin im April 2017 erscheint realistisch. Die Zusammenfassungen der ausgestrahlten Episoden findet ihr weiter unten. Bei uns kommen übrigens vor allem Amazon Prime-Abonnenten in ungetrübten Seriengenuss per Stream: Nur einen Tag nach den US-Ausstrahlungen stehen die jeweiligen Folgen sowohl in Original-Sprachversion, als auch in synchronisierter Fassung zum Abruf bereit.

    Fear the Walking Dead, Staffel 2: Die Story der neuen Folgen

          


    Die vorletzte Folge und das Finale der zweiten Staffel sind gleichzeitig am 03. Oktober veröffentlicht worden. Hier erfahrt ihr, wie die Reise unserer Überlebenden (vorerst) zu Ende geht!

    Staffel 2, Folge 15 - Staffelfinale "Norden"

    Nach Travis Wutausbruch ist die Stimmung im Hotel denkbar schlecht. Für ihn und seine Familie wird insbesondere zum Problem, dass sich Oscars Gesundheitszustand drastisch verschlechtert: Er hatte versucht, während des Kampfes einzuschreiten und wurde dabei schwer verletzt. Für Madison steht fest: Sie müssen fliehen. Sie handelt mit Elena aus, dass sie, Travis und Alicia am nächsten Morgen das Resort aus freien Stücken verlassen werden, Travis dafür aber nicht länger festgehalten wird. Als Oscar eine behelfsmäßige Operation am offenen Schädel nicht überlebt, überschlagen sich die Ereignisse: Andrès, Oscars Bruder, will Rache, wird aber von Alicia gestoppt - mit einem (erstaunlich gekonnten) Messerstoß ins Herz. Sie rettet Travis damit zwar das Leben, doch ist es wieder einmal Strand, der die Situation unter Kontrolle bringt und ihnen die Flucht ermöglicht. Er selbst bleibt zurück.

    Fear the Walking Dead: Alejandro ist alles, was noch von der Colonia übrig ist. Fear the Walking Dead: Alejandro ist alles, was noch von der Colonia übrig ist. Quelle: AMC Die Colonia bereitet sich auf den Angriff der Narcos vor: Während Alejandro noch ein letztes Mal den Glauben seiner Gemeinde beschwört und dabei immer mehr - und immer offensichtlicher - unter der Infektion leidet, macht Nick eine interessante Entdeckung: Auf der amerikanischen Seite der Grenze startet und landet regelmäßig ein Hubschrauber in einem Flüchtlingscamp. Alejandro überträgt ihm und Luciana die Aufgabe, die Colonia zu evakuieren. So kommt es, dass das Camp beinahe menschenleer ist, als die Narcos schließlich eintreffen. "Beinahe", da nur Alejandro zurückgeblieben ist, um im richtigen Augenblick eine Horde hungriger Untoter auf die siegessichere Gang loszulassen. Unterdessen befinden sich Nick, Luciana und die restlichen ehemaligen Bewohner der Colonia bereits auf dem Weg durch die verlassenen Straßen der Stadt - gen Norden. Als sie sich schon in Sicherheit glauben, wird an der Grenze plötzlich das Feuer auf sie eröffnet und Luciana verwundet. Sie und Nick werden von (Para-)Militärs festgenommen, über die wir ansonsten nichts erfahren.

    Nach ihrer Flucht suchen Madison, Travis und Alicia den inzwischen verlassenen Supermarkt der Narcos auf, in dem Madison von ihrem Sohn gehört hat. Sie verfolgen die Spur der Gang bis zur Colonia, in der die Zombies inzwischen ein Festmahl abgehalten haben. Alle scheinen tot zu sein, abgesehen vom sterbenden Alejandro. Von ihm erhalten sie leider keine weiteren nützlichen Informationen. Obwohl Nick zwischenzeitlich zum Greifen nah war, bleiben die Grüppchen weiterhin getrennt.

    Episodenhighlight "Norden"
    Das Highlight des Staffelfinales ist für uns ein eigentlich recht unspektakuläres Bild: Nick als Anführer der ehemaligen Colonia. Die Entwicklung des drogensüchtigen, unverantwortlichen Teenagers zur Führungspersönlichkeit, die Menschen bewegen kann. Auf einem Ehrenplatz: Alejandros Zombie-Kriegsführung.

    Wie geht's weiter?
    Bis 2017 erst einmal gar nicht. Der genaue Start der dritten Staffel von Fear the Walking Dead ist bisher nicht bekannt. Gemessen an den letzten Staffeln könnte der Startschuss jedoch im April 2017 fallen. Wenn wir Recht behalten, steht Fans der Serie ein halbes Jahr Durststrecke bevor. Erst danach werden wir erfahren, ob Nick zurück zu Travis, Madison und seiner Schwester findet, Luciana ihre Schusswunde überlebt, wer hinter den Para-Militärs steckt und ob Ofelia ihr Ziel erreicht, oder vielleicht doch auf Umwegen zurück zu unserer Gruppe findet.

    Wenn es Neuigkeiten zur dritten Staffel von Fear the Walking Dead gibt, erfahrt ihr sie natürlich bei uns!

    Staffel 2, Folge 14 "Wut"

    Um den scheinbar unabwendbaren Überfall der Narcos doch noch zu verhindern, bricht Nick im Schutz der Dunkelheit auf, um mit ihnen einen Deal zu vereinbaren: Ein verlässlicher Nachschub an Drogen soll die Sicherheit der Colonia gewährleisten. Auf ihn wartet jedoch eine böse Überraschung. Denn inzwischen haben die schweren Jungs eine alternative Bezugsquelle für ihren Stoff gefunden. Stattdessen sind sie jetzt an der Colonia selbst interessiert: Die sichere Lage in den Bergen und der mit Zombies gefüllte Graben machen das kleine Camp zu einer Art Festung, die den Narcos nur zu gelegen käme. Sie stellen Nick und seinen Nachbarn ein Ultimatum: Sie haben 24 Stunden, um die Colonia zu verlassen - oder alle werden sterben.

    Mit dieser schlechten Nachricht kehrt Nick zu Alejandro und Luciana zurück. Während seines Berichts dreht ein Infizierter seine Runden im Krankenlager der Colonia und kann unter anderem Alejandro verwunden. Seine vermeintliche Immunität stellt sich - zumindest für Nick - sofort als Schwindel heraus. Obwohl Alejandro auch Luciana gegenüber seine Lüge zugibt (in Wahrheit ist er zuvor "nur" von einem Drogensüchtigen, nicht von einem Zombie gebissen worden), steht für sie fest: Sie bleibt, um die Colonia zu schützen - irgendwie.

    Fear the Walking Dead: Travis hat genug. Fear the Walking Dead: Travis hat genug. Quelle: AMC Nach der harten Trennung von seinem Sohn Chris hadert Travis noch immer mit den Konsequenzen seiner Entscheidung. Madison unterstützt ihn zwar grundsätzlich, weiß aber, dass sie vermutlich anders gehandelt hätte (und wir sind uns diesbezüglich sogar sehr sicher). Als sich Madison am nächsten Morgen einen Überblick über die Neuankömmlinge der letzten Nacht verschafft, entdeckt sie Brandon und Derek. Doch es kommt noch schlimmer: Aus ihren Berichten erfährt sie, dass Chris bei einem Autounfall ums Leben gekommen sein soll. Mithilfe von Strand, Oscar und Andrès beschließt sie kurzerhand, die beiden vor die Türe zu setzen, bevor Travis vom Schicksal seines Sohnes erfahren muss. Dieser bekommt die Eskorte quer durch den Innenhof jedoch mit und stoppt den Rauswurf. Als Brandon und Derek ihm von dem Unglück erzählen, verstricken sie sich in Widersprüche und Travis kommt ihnen auf die Schliche: Genau wie James zuvor hat Chris sich lediglich verletzt und sie haben ihn erschossen. Für Travis ist das der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt: Er verbarrikadiert sich mit den beiden Jungs in einem Büro des Hotels und erschlägt sie mit bloßen Händen - vor den schockierten Augen seiner Frau. Während seines Wutausbruchs verletzt er außerdem Oscar versehentlich schwer.

    In all der Zeit schlägt Ofelia sich alleine auf die US-Seite der Grenze durch - und wird prompt mit einer Ladung Blei vor die Füße begrüßt. Die Identität des Schützen bleibt unbekannt.

    Episodenhighlight "Wut"
    So unschön, so befriedigend, so eindeutig: Die Rache eines gebrochenen Vaters. Ob er nun richtig handelt, oder sich doch nur auf das Niveau seiner Kontrahenten herablässt, als er mit seinen Idealen bricht - in jedem Fall sind Travis goldene fünf Minuten unser Episodenhighlight der vorletzten Folge.

    Staffel 2, Folge 13 "Das Sterbedatum"

    Moral und Menschlichkeit sind die beiden großen Themen in der aktuellen Folge von Fear the Walking Dead:Nachdem Madison in der letzten Folge die Neonbeleuchtung des Hotels aktiviert hat, kommt es, wie es kommen muss. Plötzlich stehen reihenweise Überlebende vor den verbarrikadierten Toren des Hotels - unter ihnen auch Travis. Von Chris hingegen fehlt jede Spur. Während Madison und die anderen Bewohner des Hotels die Neuankömmlinge abweisen zunächst wollen, wird sie bei Travis natürlich schwach und überzeugt die anderen, das Tor öffnen zu lassen.Wir erfahren, was Travis in den letzten Tagen gemeinsam mit Chris und ihren Begleitern James, Derek und Brandon erlebt hat: Nach dem Überfall auf die mexikanische Farm hat sich der Konflikt zwischen ihm und seinem Sohn weiter intensiviert. Während Travis auch nach dem Zusammenbruch der Zivilisation weiterhin an seinem ursprünglichen Moralkompass festhält, ist Chris in dieser Hinsicht doch deutlich flexibler geworden. Für ihn gehören sämtliche - geschriebenen und ungeschriebenen - Gesetze der Vergangenheit an.Zusammen mit dem verletzten James, der beim Überfall angeschossen wurde, und seinen beiden Freunden wollen sie in Richtung der US-amerikanischen Grenze aufbrechen. James ist allerdings keiner Weise fähig, die anstrengende Reise anzutreten. Mit Empathie ist es bei den Jungs jedoch nicht allzu weit her: Brandon und Derek wollen James "erlösen". Travis stellt sich entschlossen dagegen, aber Chris verweigert ihm den Rückhalt. Es kommt zum Stand-Off, bevor sich Travis mit James in die Scheune zurückzieht, um ihn zu schützen.Bereits nach der ersten Nacht überrumpelt Chris seinen Vater und ermöglicht Brandon und Derek, die Scheune zu stürmen. Ohne zu zögern erschießt Brandon seinen verletzten Freund. Travis muss schließlich akzeptieren, dass sein Sohn sich zu weit von ihm entfernt hat und an ihrer Trennung kein Weg vorbeiführt: Chris bricht mit Brandon und Derek nach Amerika auf und sein Vater bleibt zurück - bevor er zwei Tage später Madisons Leuchtsignal erblickt und zum Hotel aufbricht.Trotz der Barrikade mussten die Hotelbewohner inzwischen ihre Tore öffnen und 43 neue Mitbewohner ins Resort einlassen, obwohl sie damit an die Grenzen ihrer Kapazität kommen. Und in der nächsten Nacht treffen weitere Nachzügler ein - unter ihnen auch Brandon und Derek. Von Chris ist jedoch nichts zu sehen...
    Episodenhighlight "Das Sterbedatum"Der unvermeidbare - und sehr harte - Bruch zwischen Travis und Chris. Dieser Entwicklung geht eine lange Geschichte voraus und dieser Ausgang ist nur konsequent. Hoffen wir, dass es nicht in den nächsten Folgen zur - weniger glaubwürdigen - Kehrtwende kommt.

    Staffel 2, Folge 12 "Die Salzsäule"

    Die insgesamt zwöfte Folge der zweiten Staffel beginnt in der sogenannten "Colonia", der kleinen Gemeinde, in der auch Nick Zuflucht gefunden hat: Francisco, einer der Bewohner, kehrt dem Camp mit seiner Familie den Rücken. Allerdings wird er auf der Flucht von den Narcos, den Betreibern des zwielichtigen Supermarkts, geschnappt. Da sie ihn als einen Bewohner der Colonia identifizieren - und er für sie somit eine potentielle Quelle für Schmerzmittel ist, entführen sie ihn und seine Familie.Der Verlust eines ihrer Gemeindemitglieder sorgt gleichzeitig in der Colonia für denkbar schlechte Stimmung: Alejandro, selbsterklärter (spiritueller) Anführer, beginnt, seinen Gemeindemitgliedern zu misstrauen. Kurzerhand verhängt er eine Ausgangssperre. Natürlich weiß noch niemand von ihnen, dass die Narcos Francisco in ihrer Gewalt haben und handfest daran arbeiten, die exakte Lage des Camps aus ihm und seiner Familie herauszupressen.Wenig später erfahren wir, dass auch Ofelia noch lebt. Nach ihrer Flucht aus dem Hotel befindet sie sich auf der Suche nach ihrem Verlobten, von dem wir bis zu diesem Zeitpunkt nichts wussten. Abgesehen von zwei kurzen Rückblenden erfahren wir allerdings nicht viel über ihre bisherige Reise - ihr scheint es soweit aber gut zu gehen.Unterdessen machen auch Madison, Alicia, Strand und ihre neuen Mitbewohner Fortschritte: Die Instandsetzung des Hotels läuft scheinbar reibungslos, die Bewohner arbeiten zusammen und unternehmen bereits erste Versuche in Sachen Ackerbau und Energieversorgung.Die Idylle wird aber abrupt gestört, als Victor Strand plötzlich niedergestochen wird: Eileen, die von Trauer gebeutelte Mutter der zombifizierten Braut, die zuletzt durch Strands Hand "erlöst" wurde, hat den endgültigen Verlust ihrer Tochter nicht verkraftet und gibt Strand die Schuld. Seine Wunde scheint zwar zunächst nicht lebensgefährlich zu sein, ist für Madison aber Anlass genug, sich mit Elena auf die Suche nach Medikamenten zu begeben. Glücklicherweise kennt die ehemalige Hotelmanagerin einen Ort, an dem es auch jetzt noch die benötigten Vorräte geben könnte.Überraschenderweise handelt es sich hierbei um den "Supermarkt" der mexikanischen Gang. Die Basis der Narcos erweist sich als mögliches Bindeglied zwischen den verschiedenen Splittergrüppchen unserer Überlebenden. Das geht sogar so weit, dass Madison während ihres Einkaufs Zeuge von Franciscos Folter wird - und einen Gesprächsfetzen über einen "Jungen mit ungepflegten Haaren" aufschnappt, der die Narcos mit Drogen versorgen soll. Das klingt für sie nachvollziehbar verdächtig nach ihrem Sohn Nick - aber die Gewissheit bleibt ihr vorerst verwehrt. Stattdessen setzen die Narcos sie und Elena mit den benötigten Medikamenten vor die Tür.Im Hotel angekommen knippst Madison leichtfertigerweise die weithin sichtbare Hotelbeleuchtung an, in der Hoffnung, Nick auf sich aufmerksam zu machen, sollte er wirklich irgendwo dort draußen sein. Stattdessen ist es jedoch Travis, der den hell erleuchteten Schriftzug des gesicherten Beach Resorts ausmacht. Währenddessen bereiten Nick und Luciana eine nächtliche Wasser-Tour zum Supermarkt vor, entgegen Alejandros klare Ansage. Und es ahnt noch niemand, dass die Narcos die Colonia in der Zwischenzeit entdeckt haben...

    Episodenhighlight "Die Salzsäule"Insgesamt eine sehr schwierige Folge. An verschiedenen Stellen passiert eine ganze Menge, es ist aber kein kristallklares Highlight auszumachen. Mit Hinblick auf die nächsten drei Episoden ist wohl das langsame Zusammenführen der Handlungsstränge das eigentliche Highlight von "Die Salzsäule".

    Staffel 2, Folge 11 "Pablo & Jessica"

    Zu Beginn der neuen Episode werfen wir zunächst einen Blick zurück. Wir erfahren nämlich, wie Strand und Madison aus der Zombie-Belagerung der vorletzten Folge entkommen sind: Madison ist tatsächlich über ihren Schatten gesprungen und hat sich der bewährten Taktik ihres Sohnes bedient. Mit Untotenblut beschmiert entkommen sie und Strand ohne Probleme aus der scheinbar ausweglosen Situation.Nachdem sie, Alicia und die restlichen Bewohner des Hotels wieder vereint sind, gilt es, die Fronten zu klären. Denn Elena wird ihr Verhalten noch immer nachgetragen und Madison muss ihr gesamtes diplomatisches Geschick aufbringen, um sämtliche Überlebenden zur Zusammenarbeit zu bewegen. Schließlich gelingt es ihr trotzdem und in einer dramatischen Aktion riskieren sie gemeinsam ihr Leben, um alle Zombies aus den Zimmern und Fluren des Hotels hinaus ins Meer zu locken. Für Madison steht fest: Sie will nicht länger auf der Flucht sein und hofft, mit ihren neuen Verbündeten (vorerst) eine sichere Zuflucht gefunden zu haben.Während seine Mutter ihren Hals riskiert, gibt sich Nick alle Mühe, seinen Fehler zu begleichen. Immerhin hat er die Kolonie durch sein Verhalten in große Gefahr gebracht. Er kann hierbei endlich sein Wissen anwenden und auch seine Fähigkeiten im Strecken von Drogen beweisen: Gemeinsam mit dem Apotheker Alejandro vergrößert er ihren Betäubungsmittelvorrat, um die schwer bewaffneten Narcos bei der Stange zu halten. Trotz seiner jüngsten Provokation ihnen gegenüber scheint alles gut zu laufen - die Übergabe selber läuft leider off-screen ab. Kurz vor Ende der Folge kommt er außerdem Luciana (weniger überraschend) sehr nah.Episodenhighlight "Pablo & Jessica"Auch wenn Nicks Engagement eine ehrenhafte Erwähnung verdient, ist unser Episodenhighlight diesmal Madison und die Zombie-Evakuierung. Hoffen wir nur, dass die Brandungsrückströmung wirklich stark genug ist, die Untoten ins offene Meer zu spülen. Moment mal, hat das eigentlich vorher jemand geprüft? (Oh, oh...)

    Staffel 2, Folge 10 "Bitte nicht stören"

    In der mittlerweile dritten Folge nach der Sommerpause melden sich mit Travis und Chris auch die letzten Überlebenden zurück: Seitdem sie am Ende des Midseason-Finales der Gruppe den Rücken gekehrt haben, hat man uns über ihr Schicksal im Ungewissen gelassen. Doch jetzt erfahren wir, dass Vater und Sohn sich noch immer zu Fuß durch die mexikanische Wildnis schlagen. Hierbei wird vor allem eine Sache sehr schnell klar: Wie weit sich Chris und Travis mittlerweile voneinander entfernt haben. Während Travis noch immer daran glaubt (oder zumindest daran glauben will), dass in Zukunft ein Leben in Zivilisation wieder möglich sein könnte, hat sich Chris von diesem Gedanken längst verabschiedet. Zombies macht er inzwischen routiniert den Garaus, er stiehlt, um zu überleben und erschießt, wenn er es für nötig hält, auch andere Menschen ohne mit der Wimper zu zucken.Das erkennen zu müssen schmeckt Travis natürlich überhaupt nicht: Als er und Chris auf drei junge Amerikaner treffen, die sich selber auf recht skrupellose Weise durch die postapokalyptische Einöde schlagen, will er sich so schnell wie möglich wieder von ihnen trennen. Chris hingegen fühlt sich durch ihre Anwesenheit noch bestärkt. Und so kommt es, dass sie beim Durchsuchen einer scheinbar verlassenen Farm vom (überaus lebendigen) Besitzer beim Diebstahl erwischt werden. Chris erschießt ihn und setzt damit ein eindeutiges Zeichen gegen die Einstellung seines Vaters.Währenddessen hat Alicia mit weniger subtilen Problemen zu kämpfen. Nachdem Ofelia zuletzt spurlos verschwunden ist, sitzt Alicia alleine in einem Hotelzimmer fest, umringt von hungrigen Toten. Mit Mühe entkommt sie in den Fahrstuhlschacht, wo sie unverhofft von einer Überlebenden gerettet wird: Die ehemalige Hotelmanagerin Elena wartet zwar eigentlich auf ihren vermissten Neffen, greift aber trotzdem beherzt zu, als Alicia ihre Hilfe benötigt. Die beiden beschließen, sich gemeinsam ins Erdgeschoss durchzuschlagen, um Madison, Strand und Elenas Neffen zu retten.Dort angekommen erfährt Alicia, dass außer Elena noch andere Personen im Hotel leben - einige ehemalige Hotelgäste haben sich organisiert und verlangen von Elena die Herausgabe der Hotelschlüssel. Diese hütet sie wie ihren Augapfel, immerhin sind sie ihre Lebensversicherung. Im Gespräch erfährt Alicia, dass Elena während des Ausbruchs der Zombie-Seuche die Türen eines Saals verbarrikadiert und die festsitzenden Gäste (offensichtlich teilweise erfolglos) zum Sterben zurückgelassen hat. Trotzdem ergreift Alicia ihre einzige Chance und flüchtet mit Elena und ihrem Neffen - geradewegs in eine Sackgasse und vor eine abgeschlossene Tür. Auf der anderen Seite befinden sich aber zu ihrem Glück Madison und Strand, die sie zu sich in Sicherheit holen.Episodenhighlight "Bitte nicht stören"Alicias Zombie-Ablenkungsmanöver, um das Treppenhaus von Infizierten zu befreien. Insgesamt abgebrühter, als wir erwartet haben. Gute Sache!

    Staffel 2, Folge 9 "Los Muertos"

    Wie erwartet meldet sich der Rest der Crew in Folge 9 endlich zurück. Doch auf Madison, Alicia, Ofelia und Strand wartet direkt eine üble Überraschung: Nachdem sie zwei Tage lang erfolglos nach den Nick gesucht haben, beschließen sie, zur Abigail zurückzukehren - die allerdings nicht mehr dort ankert, wo sie die Yacht zurückgelassen haben.Ohne Schiff und mangels sinnvoller Alternativen suchen sie Zuflucht in einem großen, auf den ersten Blick vollständig verlassenen Hotel direkt am Strand. Während Alicia und Ofelia die einzelnen Etagen nach Wasser, Nahrung und Ausrüstung durchforsten, betrinken sich Madison und Strand hemmungslos - ja, wirklich. So bemerken sie leider auch viel zu spät, dass es plötzlich Zombies regnet: Von der Anwesenheit der Überlebenden angestachelt, stürzen sich zahllose Untote von den Balkons des Hotels und kesseln Madison und Strand ein - ganz so verlassen war das Hotel eben doch nicht.Ofelia ist unterdessen spurlos verschwunden und Alicia auf sich allein gestellt.Zur gleichen Zeit entputt sich die Gemeinde, in deren Lager Nick kurzfristig untergekommen ist, als Gruppe religiöser Hardliner. Auch wenn Nick ihre ungewöhnlichen Ansichten im Hinblick auf die Apokalypse und die lebenden Toten nicht teilt, verdient er sich dennoch seinen Platz in ihrer Mitte. Dabei begeht er allerdings einen möglicherweise folgenschweren Fehler.Mit Luciana, einer der Wortführerinnen der Überlebenden, begibt er sich auf "Einkaufstour": Mitten im Gang-Gebiet betreiben die schwer bewaffneten Jungs einen kleinen Supermarkt. Hier wird Nick prompt dabei erwischt, wie er versucht, einen Kuchen für ein kleines Mädchen zu stehlen, das erst vor Kurzem ihren Vater verloren hat. Damit bringt er nicht nur sich, sondern die gesamte Gruppe in Gefahr. Nur durch Glück und sein Verhandlungsgeschick wird Schlimmeres verhindert und er darf sogar seine beiden Hände behalten - vorerst.Episodenhighlight - "Los Muertos"Für uns gibt es zwei sehr unterschiedliche Highlights in dieser Episode:In Sachen Spannung - Nicks Diebstahl im Gang-Supermarkt und die daraus resultierenden Konsequenzen - Selbst vor dem Hintergrund seiner (irgendwie liebenswerten) Motivation ein typischer "Verdammt noch mal, Nick!"-Moment.In Sachen Charakterentwicklung - Madisons Trinkgelage und ihre plötzliche Öffnung Strand gegenüber. Vielleicht wird "Mutti Clark" doch noch zu einem interessanten Charakter. Denn, Hand aufs Herz, wen treibt es nicht in den Wahnsinn, dass sie nach anderthalb Staffeln Zombie-Apokalypse immer noch darauf beharrt, ihre erwachsenen (und bis dato noch sehr lebendigen) Kinder permanent zu bemuttern?

    Staffel 2, Folge 8 "Grotesk"

    Bereits am 21. August hat sich die zweite Staffel von Fear The Walking Dead in den USA aus der Sommerpause zurückgemeldet - bei uns ist die achte Folge der zweiten Staffel seit Montag, dem 22. August, verfügbar.In der aktuellen Episode erwartet uns eine reine Nick-Show:Nachdem er sich am Ende der letzten Folge von seiner Familie abgesetzt hat, bahnt er sich jetzt alleine seinen Weg durch Mexiko in Richtung Norden. Dabei lassen ihn die Untoten aufgrund seiner äußerst effektiven Blut-Camouflage weitestgehend in Frieden. Sehr viel bedrohlicher sind für ihn die schwer bewaffneten Gangs, die in der mexikanischen Einöde nach dem Zusammenbruch der Zivilisation ihr Unwesen treiben und nicht davor zurückschrecken, Überlebende zu ermorden - scheinbar nur zum Spaß. Auch der Wassermangel und die sengende Sonne machen ihm schwer zu schaffen und nötigen ihm extreme Ekel-Resistenz ab.Nach einer schier endlosen Odyssee, während der er nicht nur fast erschossen, sondern außerdem beinahe von wilden Hunden zerfleischt wird, findet Nick schließlich doch wieder in die Arme der "Zivilisation" zurück. Verletzt, aber sichtbar erleichtert strandet er in einem Lager, nur wenige Meilen vor der Grenzstadt Tijuana.Episodenhighlight - "Grotesk"Wirklich viel war ja in dieser Folge nicht los. Unser Highlight trotzdem definitiv:Nicks gesammelte Survival-Eskapaden. Wenig appetitlich, aber hey - das hier ist immerhin die Apokalypse, wer wird da zimperlich sein?! Wenn Verhungern die Alternative ist, teilt man sich auch mal dankend einen Hundekadaver mit einer Horde Zombies...

    Staffel 2, Folge 7 " Shiva"

    Im Midseason-Finale von Fear The Walking Dead geht es noch einmal richtig zur Sache, bevor wir uns in die Sommerpause verabschieden:Nachdem Victor seinen Freund Tom in der letzten Episode mit einem Kopfschuss vor der Verwandlung bewahrt hat, ist das ganze Anwesen hellwach und in Aufruhr. Wie erwartet ist Celia außer sich und will die gesamte Truppe kurzerhand vor die Tür setzen. Nicht zuletzt Nick ist es zu verdanken, dass sie Victor zumindest die Gelegenheit gibt, Tom zu beerdigen und sie bis zum nächsten Sonnenuntergang zu dulden. Während Victor unter den anklagenden Blicken der restlichen Bewohner das Grab für seinen verstorbenen Partner aushebt und sich Madison schon mit ihrer anstehenden Abreise abgefunden hat, nutzt Nick die Zeit, um an Celias verschrobene, quasi-religiöse Zuneigung zu den Toten zu appellieren: Er beschmiert sich (nicht zum letzten Mal in dieser Folge) mit Blut und holt den wandelnden Leichnam von Celias Sohn Luis ab, der sich noch an Bord der Abigail befand. Zumindest von Nicks Aufrichtigkeit überzeugt, gestattet Celia ihm und seiner Familie, in Baja zu bleiben - ausgenommen Victor.Chris ist in der Zwischenzeit vom Gelände des Anwesens geflohen. Er fühlt sich der Gruppe immer weniger zugehörig und ähnelt zuletzt ohnehin einer tickenden Zeitbombe. Travis ist ihm gefolgt und verhindert um ein Haar, dass Unschuldige zu Schaden kommen, nur um wenig später selbst von seinem Sohn attackiert zu werden.Auch Daniel geht es psychisch nicht gut: Ihm erscheint unvermittelt der Geist seiner verstorbenen Frau und er greift, von Paranoia getrieben, eine von Celias "Wachen" an. Celia gelingt es zwar, Daniel vorübergehend ruhigzustellen und nimmt ihn gefangen, allerdings überschlagen sich schon wenig später die Ereignisse:Während eines Gesprächs über Celias eigenartige Ansichten sperrt Madison sie in ihren eigenen Zombie-Käfig. Travis und Chris trennen sich endgültig von der Gruppe, nachdem Nick sie gefunden hat - wohl in erster Linie zur Sicherheit der anderen. Zu guter Letzt befreit sich schließlich Daniel und setzt den kompletten Laden in Brand. Hierbei kommt er (möglicherweise) ums Leben.Glücklicherweise befindet sich der Rest unserer Gruppe zu diesem Zeitpunkt vor dem Anwesen, sodass sie, gemeinsam mit Victor, zurück in Richtung Abigail fliehen können. Nicht begleitet werden sie dabei außerdem von Nick: Als seine Mutter auf die Frage nach Celias Verbleib keine schlüssige Antwort geben kann, verlässt er seine Familie und mischt sich stattdessen unter die Zombies.Episodenhighlight - "Shiva"Nicks konsequenter Abgang, nachdem Madison keine stichhaltige Erklärung für Celias Tod vorzubringen hat. Nicht so erfreulich, aber mindestens ebenso konsequent: Daniels Zündeln im Zombie-Kerker des Anwesens. Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass er nicht on-screen gestorben ist...

    Staffel 2, Folge 6 " Wie ein Hirsch"

    Wie erwartet setzen unsere Überlebenden in der vorletzten Folge vor der Sommerpause ihre Reise nach Mexiko fort. Unterwegs führen Travis und Chris ein schicksalhaftes Gespräch: Chris erfährt, dass Madison noch immer an Reeds Infektion (s. Episode 5) zweifelt - eine Tatsache, die er überaus persönlich nimmt.Besonders schwierig gestaltet sich die Grenzüberquerung: Die geplante Bezahlung ihrer Kontaktperson geht schief und während eines kurzen Feuergefechts kommt Luis ums Leben. Unter weiterhin schwerem Beschuss der Grenzposten schafft es der Rest von ihnen zwar unversehrt an Land, aber an Strands nächstem Treffpunkt, einer kleinen Kirche, erwartet sie ein Blutbad: Statt auf seinen Freund Tom treffen sie auf eine Horde Untote - und Toms leeren Wagen. Während des Zombie-Angriffs wird Madison beinahe überwältigt und Chris hilft ihr absichtlich nicht - was Alicia allerdings nicht entgeht. Letztlich überstehen den Kampf jedoch alle unverletzt und erreichen nach kurzer Fahrt schließlich Baja:Das befestigte Anwesen der Abigails ist auf den ersten Blick in der Lage, auch nach der Zombie-Apokalypse eine große Gruppe Überlebender zu beherbergen, zu ernähren und medizinisch zu versorgen. All das hilft Tom aber nur noch wenig, denn er liegt nach einer Bissattacke im Sterben. Das nimmt Victor so sehr mit, dass er in Betracht zieht, ihm in den Tod zu folgen. Celia, Luis Mutter, hat offenbar den gesamten Betrieb des Anwesens fest im Griff und vertritt zudem eine sehr entspannte Haltung gegenüber den lebenden Leichen: Sie hält die Zombies nicht für "tot", zumindest nicht so sehr, dass sie keine Familienmitglieder mehr sind. Was das bedeutet, merkt Daniel bald. Misstrauisch wie er ist, macht er sich in ihrer ersten Nacht in Baja auf die Suche und entdeckt im Keller einen Zombie-Zwinger, in dem verwandelte Familienangehörige, Freunde und Mitarbeiter eingepfercht sind.Chris wird unterdessen von Alicia mit dem konfrontiert, was sie beim Showdown an der Kirche beobachtet hat. Doch anstatt sein Verhalten zu erklären, droht ihr Chris - und steht in der kommenden Nacht prompt mit einem Messer an Alicias und Madisons Bett. Doch bevor er damit etwas anstellen kann, wird ganz Baja von einem Schuss geweckt: Statt sich selber zu vergiften, hat Victor seinem Freund nach dessen Tod eine Kugel in den Kopf gejagt, um seine Verwandlung zu verhindern...Episodenhighlight - "Wie ein Hirsch"Wir schwanken: Entweder Chris' rapide Wandlung zum potentiellen Psychokiller, oder Daniels Entdeckung im Keller - beides mögliche Wendepunkte der Geschichte.

    Staffel 2, Folge 5 "Gefangen"

    Seit Travis und Alicia von Connor gekidnappt wurden, arbeiten Madison und Daniel unter Hochdruck an einem Plan, sie zu befreien. Glücklicherweise hat Reed seine schwere Verletzung überlebt und gibt ein willkommenes Druckmittel ab. Denn wie sich herausstellt, ist er Connors Bruder und somit perfekt für einen Gefangenenaustausch geeignet. Zumindest Alice geht es in ihrer Gefangenschaft allerdings nicht allzu schlecht: Connor höchstpersönlich brät ihr zur Begrüßung erst einmal ein Steak, bevor Jack sie unter seine Fittiche nimmt. Der hat nämlich selber keine Lust mehr auf Connor und will gemeinsam mit ihr fliehen. Travis erhält unterdessen überraschenden Besuch: Alex - die junge Dame, die vor zwei Folgen versucht hat, an Bord der Abigail Zuflucht zu finden, aber von Strand wenig charmant "abgewiesen" wurde - taucht plötzlich vor seiner Zelle auf und offenbart ihm, dass sie Connor aus Rache auf die Spur der Abigail gebracht hat, nachdem sie von Strand de facto zum Sterben zurückgelassen wurde.Der Austausch der Geiseln nimmt unterdessen Form an - theoretisch. Connor ist bereit, Travis und Alicia gegen seinen Bruder zu tauschen - vorausgesetzt, dieser ist unversehrt. Und genau dort liegt das Problem: Von Reeds permanenten Beleidigungen provoziert, verliert Chris die Nerven und erschießt ihn. Der Plan scheint gescheitert, doch - Glück im Unglück - Reeds Leiche macht genau das, was seinesgleichen in diesen Tagen häufiger machen: Sie steht wieder auf. Daniel zieht dem unwilligen Zombie kurzerhand einen Sack über den Kopf und Madison bringt ihn mangels Alternativen zum Gefangenenaustausch. Der geht natürlich schief - zumindest für Connor und seine Begleitung. Während sich Reed genüsslich durch seine ehemaligen Freunde schlemmt, können Travis und Alicia mit Madison fliehen, Jack und Alex bleiben zurück.Episodenhighlight - "Gefangen"Das unerwartete Auftauchen der tot geglaubten Alex an Bord von Connors Schiff. Damit hätten wir nun wirklich nicht mehr gerechnet - und Travis ganz offenbar ebenso wenig. Aber leider macht der Twist Alicias Funk-Fail mit Jack ein wenig überflüssig. Schade!

    Staffel 2, Folge 4 "Blut auf den Straßen"

    Wurde die Entwicklung der Hauptgeschichte zuletzt eher gemächlich vorangetrieben, liefert "Blut auf den Straßen" (im Original Blood in the streets) endlich Antworten auf Fragen, die uns bereits seit dem Startschuss zur zweiten Staffel begleiten:Erneut trifft die Besatzung der Abigail auf andere Überlebende der Zombie-Apokalypse: Wie erwartet ist Alicias Funk-Bekanntschaft Jack ihnen gefolgt - und wie befürchtet führt er nichts Gutes im Schilde. Mit ihrer schwangeren Begleitung Vida entern er und sein schießfreudiger Kumpel Reed unter falschem Vorwand die Yacht. Die Machtverhältnisse sind denkbar schnell geklärt und an Bord geht so ziemlich alles schief, besonders für Victor Strand: Nach einem missglückten Fluchtversuch droht er auf offener See zu erfrieren.Jack und seine Komplizen warten ihrerseits ungeduldig auf die Ankunft ihres Anführers Connor, der offenbar großen Druck auf seine Untergebenen ausübt. Als er dann endlich das Deck der Abigail für seine (äußerst kurze) Stippvisite betritt, sind wir allerdings überrascht: Connor wirkt eher besonnen, beinahe väterlich - zumindest bis er kurzerhand Travis und Alicia kidnappt, die er scheinbar für nützlich hält. Die restlichen Überlebenden lässt er bei seinen Handlangern zurück.Nick hat unterdessen keine Ahnung von den Vorkommnissen an Bord der Abigail. Er schlägt sich an Land zu Victors geheimen Treffpunkt durch. Dort trifft er auf Luis Flores, den Mann, mit dem Strand zuletzt telefonisch in Kontakt stand. Gemeinsam kehren sie zur Yacht zurück - glücklicherweise schwer bewaffnet. Nachdem Reed und seine beiden Komplizen mit Luis Hilfe das Zeitliche gesegnet haben, macht sich Madison auf den Weg, den halb erfrorenen Victor Strand zu retten.Die gegenwärtige Handlung der Episode ist außerdem durch Rückblenden auf Victor Strands Vergangenheit unterbrochen: Endlich erfahren wir, was wirklich hinter dem wohl mysteriösesten Charakter der Serie steckt - zumindest in Ansätzen. Seine bewegte Geschichte erzählt von unternehmerischem Scheitern und davon, wie er schließlich auf Tom Abigail (ja, ganz recht) getroffen ist - bis zuletzt sein Partner, sowohl privat, als auch geschäftlich.Episodenhighlight - "Blut auf den Straßen"Trotz der Action an Bord der Abigail ist das eigentliche Episoden-Highlight für uns, dass Stück für Stück Victor Strands Vergangenheit offenbart wird. Wenn wir uns für eine Szene entscheiden müssten, dann wohl am ehesten der Augenblick, in dem sich Victor und Tom an der Bar kennenlernen.

    Staffel 2, Folge 3 "Der Ouroboros"

    An Bord der Abigail geht überhaupt nichts mehr: Ein Zombie verstopft das Kühlwassersystem (ja, wirklich) und legt so die Yacht lahm. Während Travis versucht, den Körper des widerwilligen Untoten aus den Rohren zu entfernen, entdeckt Alicia an einer nahegelegenen Küste das Wrack eines abgestürzten Flugzeugs. Eigentlich die perfekte Gelegenheit, um die eigenen Vorräte aufzustocken, während Travis mit der Reparatur beschäftigt ist. Entgegen Madisons obligatorischen Einwänden brechen Chris, Alicia, Nick und Daniel auf, um das Wrack zu erkunden.Madison erfährt unterdessen von Victors wahrem Reiseziel - Mexiko. Dort soll sich ein befestigter Unterschlupf befinden, mit genügend Vorräten und entsprechend ausgestattet, um ein längerfristiges Überleben zu gewährleisten. Sie ringt ihm das Versprechen ab, sie und den Rest der Gemeinschaft dorthin mitzunehmen.An der zunächst ruhigen Küste bleibt den Vieren genug Zeit, einige Vorräte und Kleidungsstücke aus den verstreuten Wrackteilen zu bergen, bevor die Hölle losbricht. Inmitten der Zombie-Horden wartet allerdings eine Überraschung auf sie: Zwei Passagiere haben den Flugzeugabsturz überlebt und hoffen nun, mit der Besatzung der Abigail ihre Retter gefunden zu haben. Aber sie haben ihre Rechnung ohne Victor Strand gemacht, der auf noch mehr Begleitung nur zu gerne verzichtet...Episodenhighlight - "Der Ouroboros"Das Highlight dieser Woche: Ganz eindeutig das Stand-Off an der Klippe und Nicks todesmutiger Einsatz - mithilfe einer ganz besonderen "Verkleidung". Seine blutüberströmte Zombie-Interpretation scheint immerhin auch die Walker beeindruckt zu haben.

    Staffel 2, Folge 2 "Wir alle versagen":

    In der zweiten Episode Wir alle versagen (im Original We all fall down) rückt den Überlebenden an Bord der Abigail ein penetranter Verfolger auf den Leib. Ob es sich bei dem großen Objekt, dessen bedrohlicher Umriss sich seit einiger Zeit auf Strands Radar abzeichnet, wirklich um das Schiff von Alicias "Freund" Jack handelt, bleibt zunächst unklar. Fest steht für Victor Strand aber, dass ihr Verfolger definitiv gefährlich genug ist, um für das Sinken des kurz zuvor entdeckten Wracks verantwortlich zu sein. Eine offene Konfrontation will niemand von ihnen riskieren.In der Hoffnung, lange genug vom Radar des Verfolgers verschwinden zu können, verstecken sich Travis, Madison und Co auf einer kleinen Insel. Dort treffen sie wider Erwarten nicht nur auf Zombies, sondern auch auf Überlebende: Ranger George und seine Familie schlagen sich hier seit Beginn des Ausbruchs als Selbstversorger durch.Während Travis und seine Familie von George erfahren müssen, dass offenbar alle großen Städte entweder den Zombies, oder den "Reinigungsaktionen" des Militärs zum Opfer gefallen sind, entdeckt Daniel, dass Victor einen erstaunlich ausgefeilten Reiseplan hat, in dem San Diego überhaupt keine Rolle mehr spielt.Als Madison von Georges Frau gebeten wird, die Kinder mit von der Insel zu nehmen und ihnen so die Chance auf ein Leben in Sicherheit zu eröffnen, stehen die Überlebenden vor einer schwierigen Entscheidung.Episodenhighlight - "We all fall down"Endlich ein wenig Rampenlicht für Chris: Die Szene am Zaun und sein natürliches Talent im Zombieschädel-Spalten lassen hoffen, dass seinem Charakter in den nächsten Folgen noch eine spannende Entwicklung bevorsteht.

    Staffel 2, Folge 1 "Monster":

    In der am 11. April gestarteten zweiten Staffel von Fear The Walking Dead machen sich unsere Überlebenden um Travis und Madison an Bord der (sehr ansehnlichen) Yacht Abigail auf die Suche nach ihrem "Safe Harbor", dem zombiefreien Paradies. Das Boot von Neuzugang Victor Strand wird somit zu einem, wenn nicht dem Hauptschauplatz von Zombie-Attacken und zwischenmenschlichen Dramen.Denn schon in der ersten Episode Monster wird klar, dass sie auch auf offener See keineswegs in Sicherheit sind - weder vor den erstaunlich wasserfesten Walkern, noch vor anderen Menschen, die vor nichts zurückschrecken, um das eigene Überleben zu sichern.Nach ihrer überstürzten Flucht aus Victor Strands Anwesen bleibt unseren Helden kaum Zeit, zur Ruhe zu kommen: Während Travis und Chris eine waschechte Vater-Sohn-Krise durchleben, glauben Strand, Nick und der Rest der Überlebenden noch an eine sichere Überfahrt nach San Diego. Die Realität holt sie jedoch abrupt ein, als die Abigail in einer Nebelbank auf ein gekentertes, durchlöchertes Boot und die untote Besatzung trifft. Möglicherweise hat Alicias neuer Freund "Jack" etwas damit zu tun, den sie leichtsinnigerweise über das Funkgerät auf ihre Position aufmerksam gemacht hat...Episodenhighlight - "Monster"Für die allererste Szene der zweiten Staffel gibt es diesmal nur den (knappen) zweiten Platz. Das Episodenhighlight war für uns nämlich die Nebelbank und Nicks Tauchgang. Bleibt nur zu hoffen, dass sich dieser Leichtsinn auch gelohnt hat.

    Fear the Walking Dead: News zu Staffel 3

    Die zweite Staffel hat gerade mal zwei Folgen hinter sich gebracht, da steht auch schon die nächste in den Startlöchern! AMC ist vom Erfolg der Serie derart begeistert und überzeugt, dass der Sender nun Staffel 3 von Fear the Walking Dead für das Frühjahr 2017 angekündigt hat. Und wer immernoch nicht genug von Zombies hat, für den hat AMC möglicherweise sogar noch eine neue Serie auf Lager:

    Fear the Walking Dead, Staffel 2: Cast

          

    Und das sind unsere glücklichen Protagonisten, die den Untergang der Menschheit (bisher) mit heiler Haut überstanden haben:Cliff Curtis, bekannt aus Blow und Stirb Langsam 4.0 als Travis Manawa.Seine Partnerin Madison Clark wird von Kim Dickens (House of Cards; Gone Girl) gespielt.Die Kinder Nick und Alicia Clark von Frank Dillane und Alycia Debnam-Carey - letztere habt ihr vielleicht in Unfriend gesehen, Frank Dillane in der Mystery-Serie Sense8.Rubén Blades (Safe House; Irgendwann in Mexiko) spielt Daniel Salazar.Victor Strand, der seinen großen Auftritt hoffentlich in Staffel 2 haben wird, ist mit Colman Domingo besetzt, bekannt aus Lincoln und der Dramaserie The Knick. Ebenfalls mit von der Partie sind Christopher "Chris" Manawa und Ofelia Salazar. Sie werden von Lorenzo James Henrie und Mercedes Mason gespielt.

    Fear the Walking Dead, Staffel 2: Gerüchte und Wissenswertes

          

    Fear The Walking Dead soll, trotz des gewählten Zeitpunkts nicht als reine Vorgeschichte für die Hauptserie dienen. Vielmehr soll ein paralleler Erzählstrang eröffnet werden, der einen intensiveren Blick auf den Moment des Zerfalls der Gesellschaft bietet - Ein Augenblick, der bisher nicht in diesem Ausmaß gezeigt werden konnte.Bis heute bleibt übrigens unklar, was genau der Auslöser für die Zombie-Apokalypse im Walking Dead-Universum ist - und das wird laut Produzent Dave Erickson auch weiterhin so bleiben. Das bietet natürlich viel Raum für Spekulationen und heizt die Diskussionen in Internetforen seit jeher an.Travis-Darsteller Cliff Curtis hat dort jedenfalls auch "seine" Theorie gefunden: Er hält es durchaus für möglich, dass staatlich verordnete Zwangsimpfungen mit einem verseuchten Impfstoff für den Ausbruch des Zombie-Virus verantwortlich sein könnten. Die endgültige Antwort werden die Macher jedoch wohl auch weiterhin schuldig bleiben - Cliff Curtis und uns.The-Walking-Dead-Fan Matt Lieberman hat ausgerechnet, wann die Apokalypse wirklich begonnen hat und wie viele Überlebende es demnach heute noch geben müsste. Lest mehr dazu in unserem Artikel!

    Fear the Walking Dead, Staffel 2: Bilder zur Serie

          

    In unserer Galerie haben wir eine Auswahl von Bildern zur Serie für euch gesammelt:

    Fear the Walking Dead, Staffel 2: Trailer & Teaser

          

    Zu Staffel 2 gibt es zwei Teaser. Sobald AMC Trailer zu Staffel 3 oder zur zweiten Hälfte von Staffel 2 ins Netz schickt, findet ihr sie hier bei uns!

    Fear The Walking Dead, Staffel 2: Infos zu Staffel 1

          

    Eine Zusammenfassung sowie die Highlights der Story aus Staffel 1 findet ihr hier:

    • zen-and-explosions
      04.10.2016 11:35 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      strombergfan
      am 11. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also schlecht is die Serie ansich nicht, aber an die Mutterserie kommt sie nicht ran. Ich finde auch, dass das alles da viel zu schnell passiert ist. Die sind ja quasi jetzt schon alle wegesperrt und die Untoten hupfen durch die Gegend. Also sind wir im Endeffekt jetzt schon bei Walking Dead 2.0 nur halt mit anderen Hauptdarstellern (die im übrigen Rick und Co nicht das Wasser reichen können - dieses "Mitfühlen" will bei denen einfach nicht überspringen. Vorallem der dumme Junkie-Sohn geht mir auf die Nerven).
      Ich hätte mir gewünscht, wirklich mehr von "Wie kam es dazu" zu sehen. Also wie die Stadt sich langsam wirklich verwandelt. Wie gesagt, für mich ging das zu schnell.
      Mayestic
      am 05. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann ich nur begrenzt zustimmen. Ich sehe mir schon länger kein The Walking Dead an. Mir geht die Serie, glaube ich, einfach schon zu lang und die Darsteller kennt man auch schon besser als die eigene Familie.

      Fear the Walking Dead war mal wieder was neues bzw neues Darsteller und deswegen für mich interessanter. Von der Story her finde ich beide Serien mittlerweile lahm, die "alte" und die "neue".

      Es gibt einfach nicht mehr viele Überraschungsmomente, vieles konnte man sich schon denken bzw war drauf vorbereitet das es iwann unweigerlich passiert.
      Alpp
      am 27. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehe ich ähnlich, leider macht sich langeweile breit...
      ayanamiie
      am 24. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hallo werter schreiber da is ein fehler die aktuelle folge is 7 und somit die staffelhalbzeit da steht aber folge 6 shiva korrigieren das die leute nich denken da komtm nächste woche noch ne folge xD
      Sunderland
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Staffel 1 war noch ganz ok aber die Zweite ist reinster Schrott mit unglaublich schlechtem Kameraschnitt und schon absurd langweiliger Story.
      Nexilein
      am 12. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Folge 1 fand ich ein bisschen zäh, aber das wird bestimmt noch werden.
      Micro_Cuts
      am 10. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich finde die ganze Serie sehr zäh ...

      Habe bis jetzt jede Folge gesehen, viel Spannung kommt da leider nie auf
      Sourcecode
      am 09. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Buffed.de - Das Portal für Online-Spiele und Serien
      Mayestic
      am 05. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Viele Zocker rauchen auch, also demnächst bitte ein paar der tollen Bilder die man so auf Zigarettenpackungen sieht hier hochladen.

      Aber ja, ich denke mal auch das Serien noch im Spektrum sind, zumal es doch auch (aus meiner Sicht total miese) TWD-Spiele gibt. Hat aber immerhin nen GameOfTheYear-Award bekommen.
      Belo79
      am 09. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Warum nicht, viele Zocker schauen auch Serien

      Ich fand die erste Staffel schon richtig gut und freue mich auf Montag. Schade das immer nur eine Folge pro Woche kommt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1188544
Fear the Walking Dead
Fear the Walking Dead: News und Infos zu Staffel 2 - Staffelfinale "Norden" und "Wut"
Fear the Walking Dead erzählt erneut die Geschichte vom Zusammenbruch der Zivilisation - und diesmal ist der zeitliche Ausgangspunkt ziemlich genau der Augenblick, in dem der Virus ausbricht, der deine lebensfrohen Nachbarn zu heißhungrigen Untoten werden lässt. Wir haben alle Infos sowie Folgen-Zusammenfassungen zu Staffel 2!
http://www.buffed.de/Fear-the-Walking-Dead-Film-261857/Specials/Fear-the-Walking-Dead-News-und-Infos-zu-Staffel-2-Staffelfinale-Norden-und-Wut-1188544/
04.10.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/04/gruppenbild-mit-schiff-unsere-uberlebenden-1-buffed_b2teaser_169.jpg
specials