• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Benerys
      24.09.2013 13:05 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Corneliusu
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja, damit werden jetzt auch potenzielle neue Kunden erschlossen, die mal eben im Schnelldurchgang, durch Everquest 2 rauschen wollen. Sind den durch wen Everquest Next, The Elder Scrolls Online oder Wildstar erscheint.
      Die alten Spieler sind ja so oder so schon weg oder sind dabei EQ2 zu verlassen.
      Macht also nichts wen man das Spiel auf die Endlevel reduziert.
      Paradoxic
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist aber kein EQ2 Problem, sondern einfach der natürliche Lauf der Dinge, bei MMOs, die schon seit fast einem Jahrzent existieren. Wenn man möglicherweise seit Release anno 2004 spielt, eben zu einer Zeit angefangen hat, wo MMOS noch "neuartig" waren, konnte man sich auch für mehrere Jahre für genau das eine Spiel begeistern, eben weil es neu war (so war es bei WoW ja auch), aber irgendwann ist auch aus dem schönsten Spiel mal die Luft raus und man hört auf. Man stelle sich einfach nur mal vor, man spiele 7 Jahre ein Open World Spiel wie Oblivion/Skyrim am Stück inkl. Mod Support und somit neuen Inhalten, aber auch da ist es irgendwann mal vorbei. Und es ist dann nur ein natürlicher Wandel, dass sich Raidcomms usw. auflösen, das geht WoW und jedem anderen Spiel, was schon so lange dabei ist genauso.

      Und das hat weniger mit einer Umschichtung des Konzepts auf eine andere Klientel zu tun, zumindest nicht bei Everquest 2. Denn das Spiel bietet seit Jahren so massig viel Raid-Content wie kaum ein anderes Spiel, der auch noch immer knüppelhart ist. Nur "neuen" Leuten reicht das eben nicht mehr, weswegen sie dann von solchen "Klassikern" nicht mehr so richtig gehalten werden.

      Erschwerend kommt hinzu, dass EQ2 in Deutschland ohnehin noch nie besonders erfolgreich war, auch wenn Valor Abends wirklich immer richtig gut gefüllt ist. In den USA siehts ganz anders aus und auf Servern wie Freeport gabs kurz nach der EQ Next Enthüllung sogar Warteschlangen, weil viele der Leute mal einen Blick ins Franchise werfen wollten.

      Das Spielverhalten hat sich einfach verändert. Niemand bzw. nur ein ganz kleiner Teil bleibt bei neueren MMOs für mehrere Jahre hängen. Das Spielkonzept ist zu bekannt und zu vieles kennt man schon, es ist eben nichts neues, aufregendes mehr und dann geht man eben in ein anderes Genre oder wechselt regelmäßig durch verschiedene MMOs, einfach um Abwechslung zu haben. Wir leben eben nicht mehr in den frühen 2000ern, wo sowas noch richtig frisch und aufregend war und egal wie viel ich mir von der "neuen" Generation MMOs erhoffe, sie können einfach nichts mehr machen, um ein grundsätzliches Spielkonzept/Genre so aufzupeppen, dass man mehrere Jahre dabei ist.

      Sowas schaffen nur Spiele, die ein neues Genre begründen, so wie es z.B. dem Moba/Dota Markt mit LOL ging. Unglaublich viele Spieler, die damals angefangen haben, haben auch mehrere Jahre gespielt und hören so langsam auf oder schauen sich anderweitig um. Das ist einfach der natürliche Lauf der Dinge und ich finde es eigentlich ganz schön, dass man nicht mehr 5 Jahre nur ein Spiel spielt, vlt. auch einfach, weil nichts anderes da ist und deswegen so viele schöne andere Spiele verpasst. Ich hole jetzt auch erst einmal die frühen 2000er bzw. alles bis circa 2010 nach, weil ich einfach so viel verpasst habe, da ich fast ausschließlich MMOs gespielt habe.
      Corneliusu
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @MMOJoe
      Ich spiele ja auch noch, aber man sieht es doch das eine Umschichtung der Spieler stattfindet.
      Alt eingesessene Raidcoms lösen sich auf und aus den Resten wird eine neue gemacht, Spieler mit denen man Jahre lang zusammen gespielt haben kommen nicht mehr on, aber ich denke das weist du selber, ob das der natürliche Verschleiß ist, oder ob es daran liegt, das sich EQ2 auf die neue Klientel umstellt ist eine Einschätzunsfrage.
      Ich kann mir nicht vorstellen das neu hinzu gekommene Spieler über Jahre hinweg EQ2 spielen werden. Wie wir es machen und gemacht haben.
      Müssen sie ja auch nicht, ist alles etwas schnelllebiger geworden. Auch das Geld muss dann eben etwas schneller rüberkommen als früher.
      MMOJoe
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja wenn Spieler bei EQ2 bleiben, müssen sie dann zwangsläufig die letzte Erweiterung kaufen $$$$$.
      Ich bin auch noch einer der alten Spieler und Valor ist gegen Abend rappelvoll, wenn jetzt noch einige neue hinzukommen streikt bestimmt der Login Server oder es gibt sogar warteschlangen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1089753
Everquest 2
Everquest 2: Heroic-Charaktere kommen am 1. Oktober
Die Entwickler von Everquest 2 kündigten die sogenannten Heroic Charaktere an. Diese Charaktere starten bereits auf Stufe 85 und verfügen bereits über Ausrüstung und sonstigen Bedarf. Diese können kostenlos getestet, gegen Geld erstellt oder bei bestehenden Charakteren gegen Geld upgegradet werden.
http://www.buffed.de/Everquest-2-Spiel-22796/News/Everquest-2-Heroic-Charaktere-kommen-am-1-Oktober-1089753/
24.09.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/12/everquest_2_freeblood_good.jpg
everquest,soe,mmorpg
news