• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      02.10.2014 10:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Monstermarkus
      am 20. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist doch klar, dass so etwas nur bis zu einem gewissen Rahmen machbar ist. Jemand der glaubt hier nun sein Rl gegen das virtuelles Leben einzutauschen wird bitter einttäuscht werden.

      Grundsätzlich ist das ja nicht verkehrt. Es sollten jedoch auch gewisse Anker vorhanden sein, also Gegenden die linear sind und stetig, sich also nicht verändern.

      Zudem eine permanente Änderung und somit Ablenkung auch anstrengend sein kann und schnell sich als schon wieder und wie oft denn nocht entpuppen kann.
      Außerdem ist es wichtig den Kern solcher Spiele nicht aus den Augen zu verlieren und der heisst nunmal Charakterentwicklung bzw. der Hang zur starken Bindung an seine Klasse. Das war und ist schon immer der elementare Kerninhalt aller RPG´s. Sonst sind es entweder Adventure oder Shooter mit RPG inhalten, aber keine reinen RPG´s.

      Ich hoffe man legt viel Wert auf die Klassen, Trennung der Klassen und klare Grundpfeiler sowie Grenzwerte.

      Heisst es sind Heiler wichtig und ohne gehts nicht, ebenso wie ohne Tanks oder ohne DDler.

      Entsprechend können sich Klassen auch selbst wenig bis kaum heilen, bis auf Klassen die vom Klassendesign dafür passen wie ein Blutmagier Vampir oder Totenbeschwörer bzw. natürlich Heilerklassen.

      Ich will nicht ein weiteres Mal erleben, wie sich jeder beliebige DDler eben selbst heilt und jeder Tank oder Heiler dolle Schaden macht. Dafür braucht es eben auch klassenbezogene und abgstimmte Quests.

      Heiler machen die selbe Quest wie auch der Tank oder der DD. Nur ist der Ablauf und das Tun während dieser Quest anders, es sei denn man entscheidet sich für Gruppenspiel. Dann wählt man welche der 4 Questarten man zusammen machen will oder macht nur harte Gruppenquests.

      Ich liebe es Tank zu sein? Dan sollten die Quests auch entsprechend gestaltet sein.
      Heiler ist mein Leben? Dann werden QUests wohl auf Schutz, Heilung aus zweiter Reihe bestehen und NPC´s werden öfter begleitet, kranke Tiere geheilt, tote Flüsse gereinigt und brennende Wälder gelöscht.
      Da will ich als Assassine aber auch nicht Rehkitze vor dem Weisentot retten, sondern Aufgaben als Auftragsmörder erhalten gezielt in großen Städten und weniger in freier Wildbahn.

      Bestienmeister werden mit ihren 2 Tierbegleitern versuchen sich Ruhm und Ehre zu verdienen, in dem sie wilde Bestien, die kleine abgelegene Dörfer und Siedlungen terrorisieren zu fangen oder zur Strecke zu bringen für ein Kopfgeld oder den Ruhm...

      Paladine werden Dämonen und Untote jagen und Kleriker werden Gebete sprechen und den Adel heilen und Intrigen unterstützen oder auffliegen lassen je nach dem..

      Magier werden Wissen sammeln aus Ruinen und alten Texten und Nekro´s versuchen mehr Macht zu erlangen die Toten noch effizienter zu beherrschen, zu erhalten und zu erschaffen etc.

      Das ist ein guter Weg und bedeutet mehr Bindung zur Klasse. Vor allem in allerlei Klassenquests sollte das zum Tragen kommen.

      Wenn ich aber lese, das Klassen schon wieder vermischt werden sollen, ist mir jetzt schon langweilig...
      Dreviak
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Klingt gut, ob das so was wird ist sehr Fragwürdig. Ich mache es weiterhin seit ein paar Jahren, warte ein paar Tests oder Lets Plays nach dem Release ab und schau mir das Game dann an. Fertig.
      Viele Entwickler aus der Vergangenheit haben schon davon gesprochen, das NPC und Mobs die Welt mit Leben befüllen aber seit ich mit DAoC 2002 angefangen habe, hat sich eigentlich nicht viel verändert. Daher gehe ich EQN in Ruhe an und warte was noch passiert. Ich bin jetzt nicht übermässig begeistert aber auch nicht abgeneigt. Abwarten und Tee trinken.
      Loony555
      am 05. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stimmt!
      ZITAT:
      "Lebendige Welt und Konsequenzen statt immergleichen Quests..."
      haben wir wohl alle hier schon etwas zu oft gehört.
      Variolus
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Hauptproblem ist doch, dass das Ende der Entwicklung noch garnicht abzusehen ist, viele aktuelle Ideen nicht zumindest etwas fragwürdig sind (was die Möglichkeiten angeht, ob und wie das implementiert werden kann, dass es auch gut und spaßig funktioniert) und trotzdem schon regelmäßig News und (vielleicht unhaltbare) Versprechen auf den MMO-Fanseiten erscheinen.

      Mittlerweile habe ich genügend Communitys in MMOs erlebt, die meisten sind unfreundlich und es gibt immer viele Spieler, die sich einen Spaß daraus machen anderen den Spielspaß zu nehmen. Das System mit der der vollständig veränderlichen Welt ist in meinen Augen immer noch ein gewaltiges Risiko: Ein Spieler verärgert den anderen. Dieser beobachtet den ersten jetzt eine Weile, findet heraus, wo dieser sein Häuschen gebaut hat und gräbt kurzerhand den Boden darunter weg, auf dass es entweder auf einer winzigen, unerreichbaren fliegenden Insel bestehen bleibt oder aber physikalisch korrekt in sich zusammenstürtzt. Wenn man nicht unter bebauten Grundstücken buddeln darf, dann wird eben ein riesiger, unüberwindbarer Graben drumherum gezogen. Rache ist schließlich Blutwurscht!
      Irgendwann werden dann auch sämtliche Resourcen der Welt abgebaut sein, nur noch einzelne Felsnadeln mit Bauwerken in der Gegend herumstehen und sonst eben Nichts mehr existieren. Die intelligenten NPCs können dann üben in der Magma, die den Untergrund bilden wird, zu schwimmen...

      Die Alternative ist eben keine vollständig durch den Spieler veränderliche Welt. Nur kleine, abgesteckte Gebiete, in denen so etwas möglich ist. Damit würden sie aber auch gleich wieder eines ihrer großen Versprechen brechen.
      Aktuell sehe ich das Ganze ziemlich pessimistisch. Ich wünsche mir ein innovatives Spiel und viele Ideen sind großartig (vor allem das intelligente NPC-Verhalten) aber irgendwie spuken zu viele offene Fragen in meinem Kopf herum, um wirklich auf den großen Durchbruch zu hoffen.
      Gonzo333
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Falls sie das gut gebacken kriegen, wäre das natürlich der Hammer
      und könnte sich mal wieder zu nem Langzeitmotivations-MMO entwickeln.
      Nach den Erfahrungen mit neuen MMOs der letzten Jahre,
      ist aber durchaus eine gehörige Portion Skepsis angebracht.
      Ich hoffe mal das Beste
      (und erwarte das Schlimmste )
      Auf den Anfangseuphorie-Zug werde ich jedenfalls mal nicht aufstpringen.
      (Wow-Killer Incomming! )
      Corneliusu
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich denke nicht das Sony Online sich 2 Baustellen leisten kann und sollte.
      Die Firmenpolitik von Sony Online ist konzeptionslos und Chaotisch.
      Mein lesen aus den Kaffeesatz, keins der beiden Spiele wird richtig fertig.
      Spiel Nr. 1: Keiner weiß so richtig wie das Endproduckt aussehen wird, erst recht nicht die Entwickler. Hat mehr Ähnlichkeit mit einer MMO Studie. Jeder darf mal daran rum schrauben und werkeln.
      Spiel Nr. 2: Ein Geisterwesen, was durch das Internet huscht, keiner hatts gesehen, aber jeder vermutet das es doch da sein könnte.
      Shiv0r
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Achso?

      ZITAT:
      "Die Firmenpolitik von Sony Online ist konzeptionslos und Chaotisch."


      Das ist schlicht ein Statement bzw gar nur eine Behauptung die du nicht belegen kannst, es sei den du arbeitest bei Sony. Deine Vermutung ist nur das Resultat deiner Behauptung und nicht die Wiedergabe deiner Meinung zumindestens nicht rein dessen, was du dort hingeschrieben hast.

      Wenn du mir also einen Rat gibst, den du selbst nichtmal befolgen kannst, macht das dich zwangsläufig in der Diskussion unglaubwürdig.

      Persönlich angegriffen habe ich dich nicht sondern dir geraten in einem haschen Wortfomulierung dich erstmal an deinem eignem Rat zuhalten bevor du andere mit diesem belehren bzw. daraufhinweisen möchtest.
      Arrclyde
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich verstehe weder dich noch Matthi.... Ihr sagt das die Beta quasi Tot ist. Da gibt es ein Problem:
      in Landmark geht es nicht um den MMO-Aspekt. Landmark ist KEIN MMO. der Schwerpunkt liegt auf dem Bauen von Gebäuden und dem herum probieren mit Mechaniken. Das ist ein Baukasten-Spiel kein MMO, es hat nur Herkunftsbedingt die Möglichkeit mehrere Spieler pro Karte bauen zu lassen. Folglich kann es nicht tot sein. Und wenn man mal wochenlang niemanden trifft, was ist so schlimm daran? Bauen kann man doch auch alleine oder?
      Corneliusu
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn du aber hingegen eine Studio, wo du kein Einblick darauf hast wie diese im Management als chaotisch und konzeptionslos zu bezeichnen, solltest du dir vielleicht dein eigenes Statment an der Wand einrahmen oder am besten einmeißeln. "


      Ich habe nie ein zweifel darüber aufkommen lassen das es meine persönliche Meinung ist
      ZITAT:
      "Mein lesen aus den Kaffeesatz,"

      Und noch was, ich habe bis jetzt und werde es in Zukunft auch nicht machen, in einen Forum, jemand wegen seiner Meinung, Persönlich an zu greifen, abkanzeln oder sonst wie zu Diffamieren. Ich betrachte die zweier Diskussion zwischen uns beide, was sonnst in einem Forum eigentlich unangebracht ist, sorry meine schuld, als beendet.
      ZITAT:
      "...dein eigenes Statment an der Wand einrahmen oder am besten einmeißeln."
      Shiv0r
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich verwechsel da garnichts, denn generell werden Spiele nie fertig veröffentlicht, das ist praktisch unmöglich jeden einzelenen Fehler in einem Spiel dieser Größe zu entfernen oder zu korrigieren, es wird nur so viel entfernt, dass der Spieler es oberflächlich in einem Spiel nicht mitbekommt von Balancing Sachen will ich erst garnicht anfangen.
      Es ist nicht nur eine Veränderung die ein MMO durchlebt sondern spezifisch gesehen vorallem eine stettige Verbesserung bzw. Optimierung. Wär ein MMO fertig, dann gäbe es nichts zu optimieren, da schon asureichend optimiert wurde, weshalb der Begriff Fehl am Platz ist vorallem in einem MMO.

      ZITAT:
      "Dz,dz, wir wollen doch mit den allgemein Vertretungsanspruch auf die allgemein gültige Meinung etwas vorsichtiger sein, Shiv0r *zwinker* "


      Generell sollte man damit vorsichtiger sein in dieser Thematik hingegen schlicht: Nein.
      Wenn du aber hingegen eine Studio, wo du kein Einblick darauf hast wie diese im Management als chaotisch und konzeptionslos zu bezeichnen, solltest du dir vielleicht dein eigenes Statment an der Wand einrahmen oder am besten einmeißeln.
      Corneliusu
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Shiv0r, warte ab.
      ZITAT:
      "Ein MMO ist nebenbei vermerkt nie fertig und wird mit Sicherheit auch nicht fertig released werden, wer dem Irrglaube immernoch unterliegt, hat nach zig Jahren immernoch nichts gelernt.
      "

      Du verwechselst fertig mit dynamisch.
      Ein MMO ist immer eine dynamische Angelegenheit, im laufe der Zeit verändert sich ein MMO mehr oder weniger.
      Aber ich hoffe doch das wir beide uns einig sind, das ein MMO wen es auf den Markt kommt es als fertig sein sollte, im Sinne Fertig = zusammenhängende sinnvolle Einheit.

      ZITAT:
      "...wer dem Irrglaube immernoch unterliegt, hat nach zig Jahren immernoch nichts gelernt."

      Dz,dz, wir wollen doch mit den alleinigen Vertretungsanspruch auf die allgemein gültige Meinung etwas vorsichtiger sein, Shiv0r *zwinker*
      Arrclyde
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Corneliusu:

      Landmark ist ein Selbstläufer geworden. Anfangs nur als Tool gedacht jetzt als "Minecraft Everqueststyle" etabliert. Es sind eigenständige Spiele, ABER die Erkenntnisse des einen wandern in das andere und neue Features des einen werden auch im ersteren integriert.

      Das kommt immerdrauf an: Brauch denn ein Freies-Bauen-Spiel sowas wie einen Plot, wie er von MMOs und RPGs denn benötigt wird? Wer also meint Landmark sein ein Spiel mit Ziel und einem Weg der hat nicht verstanden für was solche Ceartiv-Modus-Bauen-Spiele eigentlich sind. Die die damit was anfangen können bauen und bauen und bauen.

      Und ganz ehrlich..... wenn ich nicht mit Spaceengineers so beschäftigt wäre (hab schon über 200 Stunden nur gebaut) dann würde ich in Landmark auch was errichten wollen. Ist wie mit Lego bauen nur größer und besser, und sieht nicht so albern aus als wenn ich mit Mitte 30 auf dem Boden vor einem Haufen Steine sitze.
      Shiv0r
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn das der Fall wäre, würden sie keine Voxel Technologie anwenden und ebenfalls nicht versuchen eine dynamische Welt zu realisieren, da würde eine 1 zu 1 Kopie von WoW in einem Everquest Universum wesentlich rentabler und billiger sein.

      Ein MMO ist nebenbei vermerkt nie fertig und wird mit Sicherheit auch nicht fertig released werden, wer dem Irrglaube immernoch unterliegt, hat nach zig Jahren immernoch nichts gelernt.
      Corneliusu
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Landmark war eigentlich das Entwicklerbaukasten-Tool das sie den Fans zur Verfügung gestellt haben und um Mechaniken von Everquest Next (Farming, Crafting) erweitert haben. Beides Beruht auf dem Gleichen System und die Erkenntnisse als auch die Fortschritte werden in das andere Projekt übertragen."


      Genau das hatte ich auch mal gedacht und hatte mich hier (im Forum )mal wieder aufgeregt, das Sony schon ihre Entwicklertools vertickert, in Form von Landmark, damit wieder etwas Geld in die doch etwas angespannte Kasse von Sony Online gespült wird.
      Man hatte mir danach, hier im Forum belehrt und zwar von Kompetenter Seite das Landmark ein absolut eigenständiges Spie darstellt. Also Leute was ist es den nun, eine Vorstudie von Nex, was Sony, mal so nebenbei zu Geld macht, oder ein eigenständiges Spiel was noch ohne Konzept ist, und bereits, nach der selbst ernannten Alpha oder Beta Phase bereits ausgelutscht ist?

      ZITAT:
      "Mir håtte ein oldschool MMO mit Questgebern , welche ein Fragezeichen ûber dem Kopf haben gereicht.
      Quasi ein Everquest 3 mit einer modernen Comicgrafik.
      Dazu ein paar tolle Dungeons und Raids...und das alles in der Welt von Norrath.
      "

      Mir hätte das auch gereicht und vielen anderen auch.
      Aber Sony hat ja in seiner unendlichen Weisheit beschlossen, EverQuest III nach 7 Jahren Entwicklungsarbeit einzustellen, genau mit der Begründung: "Man wolle kein EQ3 mehr entwickeln, man wolle was ganz neues aus der Taufe heben". Meine ganz persönliche Meinung, da wird nicht was gehoben, da wird was versenkt und zwar eine anspruchsvolle Spielkonzeption und ersetzt durch eine Konzeption die versucht, es wirklich allen, zumindest halb recht zu machen und billig soll die Entwicklung natürlich auch sein. Das Spiel wird sich dann einreihen, in Spiele die man mal eine Verhältnismäßige kurze Zeit spielt, aber es den auch wieder schnell vergisst. Für Sony wichtig: Hauptsache es kommt mehr Geld dabei zurück als das was rein gesteckt worden ist, alles andere Nebensache.
      Arrclyde
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Welche zwei Baustellen? Meinst du Everquest Next und Everquest Landmark?
      Landmark war eigentlich das Entwicklerbaukasten-Tool das sie den Fans zur Verfügung gestellt haben und um Mechaniken von Everquest Next (Farming, Crafting) erweitert haben. Beides Beruht auf dem Gleichen System und die Erkenntnisse als auch die Fortschritte werden in das andere Projekt übertragen.

      Es sind also keine Zwei Baustellen, sondern nur eine einzige.
      Paradoxic
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Ach, mal abwarten. Sich sooooo früh schon Gedanken darüber zu machen, was jetzt Marketing Gewäsch ist oder nicht, ist doch einfach komplett unnötig.

      Manchmal müssen MMO-Spieler auch einfach mal etwas Ruhe bewahren, und das spekulieren stoppen, auch wenn es schwer fällt

      Lasst euch weder hypen, noch lasst euch die Freude durch irgendwelche Nörgler verderben. Wartet ab und entweder ihr werdet positiv überrascht oder es wird nicht so toll, aber dann seid ihr auch nicht enttäuscht. So mach ich das seit Jahren
      Arrclyde
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich denke auch das erstmal abwarten angesagt ist. Ich bin gespannt aber ich brenne jetzt nicht darauf das Spiel umbedingt JETZT spielen zu müssen. Ich denke die Erfahrung der letzten Jahre lässt einen im Bezug auf Spiel-veröffentlichungen ruhiger werden.
      myxir21
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Solche Innovationsbombardements kennen wir aus anderen Spielen. Bisher hat noch praktisch keiner eingehalten was gelabert wurde im Vorfeld.

      Beste Beispiele sind GW2 und W*
      DerTingel
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe mir noch mal den Manifesto Trailer von GW2 angesehen, und habe nichts entdeckt, was sie nicht gehalten haben.
      Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber ich bin mir sicher, dass hier einfach nur lauter frustrierte Spieler andere Spiele nieder schreiben, weil sie nie wieder so ein tolles MMO gefunden haben wie ihr erstes...und nun von einem Spiel zum nächsten springen...
      Und für überzogene Erwartungshaltungen kann keiner was, außer ihr selber. Wer heutzutage aufgrund einer Werbung Speichelfluss oder feuchte Finger bekommt, der hat anscheinend die letzten 40 Jahre im Wald gelebt, ohne Kontakt zu jeglicher Zivilisation.


      €: zu EQ Next...ich hab mal bei Landmark reingeschnuppert, und was ich da bisher gesehen habe, traf nicht meinen Geschmack. Alleine wieder die Grafik, ich kann mit diesem Stil nichts anfangen.
      EQ Next werde ich trotzdem antesten, sobald es erscheint, aus dem einfachen Grund, weil EQ und EQ2 damals genau meinen damaligen Vorstellungen entsprach, und ich den Entwicklern zutraue, dass sie ein paar tolle Features aus anderen MMO´s weiter entwickeln...
      Geige
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Weil dadurch gezeigt wird, dass eben doch nicht alles Versprochene auch eingehalten wurde.

      Ich persönlich glaube auch nicht so recht an EQNext, werde es mir aber wohl wegen dem Klassensystem und der zerstörbaren Umwelt mal anschauen.
      asongofpreisandbayer
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Schau dir den Manifesto Trailer an."

      warum sollte man sich vier jahre alte werbung anschauen? wer macht denn sowas? ^^
      Egooz
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Bei GW2 wüsste ich nicht was sie nicht gehalten haben."

      Schau dir den Manifesto Trailer an. Da stimmt so gut wie nichts von....oh warte doch, der Name "Guild Wars 2" ist wie versprochen so geblieben. ^^

      Was Storybricks da entworfen hat macht mich jedenfalls neugierig. Es gibt ja bisher keine anderen Referenzen der Firma im Gaming Bereich, daher bleibt es spannend.
      Arrclyde
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Also ich weiß nicht was du hast. Wildstar hat doch alles gehalten was es gesagt hat. Es IST "Hardcore". So hardcore das Durchschnittliche Casual oder Gelegenheitsspieler aus dem Spiel laufen oder gleich wegbleiben.

      Bei GW2 wüsste ich nicht was sie nicht gehalten haben. Die Spielwelt ist dynamisch.... gut immer nur zwei Ausgänge eine Schlacht aber immernoch besser als wenn man mir erzählt: "Hey hier ist eine Invasion im Gange, hilf uns sie zurück zu schlagen".... seit 10 jahren am gleichen Fleck der selbe NPC der über die selbe Invasion berichtet die niemals zustande kommt.
      BlackSun84
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Eine dynamische und völlig veränderbare Welt wurde uns bereits von Arenanet versprochen, am Ende bekamen wir Gebiete, in denen eine zeitlang Veränderungen stattfinden und dann alles zurückgesetzt wird. Darüberhinaus denke auch ich, dass es noch in zehn Jahren keine Möglichkeit geben wird, ein dauerhaft laufendes Spiel, hier im MMOG-Genre, mit ständig neuem und gutem (!) Inhalt zu versorgen. Marketinggewäsch, nicht mehr, nicht weniger.
      punkten1304
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      denke ich auch. Es bedarf glaube ich einer extrem guten KI und entsprechenden Programmen die entsprechend Ressourcen fressen um eine Welt zu generieren mit sich ständig ändernden Geschehnissen, NPC's und vorallem Dialogen. Aber jedem dürfte klar sein, dass das was SOE da vom Stapel lässt seine Grenzen haben wird.
      Tori
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wird nie eine lebendige Welt geben in einem MMO die Monatsgebnühren welche sowas kosten würde könnte kein Mensch bezahlen


      Shiv0r
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Eine lebendige Welt zu erschaffen ist vom Zeit/Kosten Punkt zu bewältigen, locker sogar, wenn man die richtigen Leute ins Team holt. Schwierig ist es eher eine dynamische Welt zu schaffen.
      punkten1304
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tori...kannst du das vlt auch mit 1 oder 2 vernünftigen Argumenten untermauern? Hört sich für mich nämlich recht sinnfrei an^^. Davon ab, hat fast jeder eine andere Ansicht oder Vorstellung von einer "lebendigen" Spielwelt. Sprich dem einem reicht Ausmaß X und dem anderen Ausmaß Y..verstehst. Jeder hat andere Ansprüche und gibt sich mit mehr oder weniger zufrieden
      matthi200
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Auf dem Blatt klingt das natürlich mal wieder super.
      Leider sehen wir nix davon, nicht mal 1 Bild :/
      Und bei der aktuellen Lage in Landmark wage ich zu bezweifeln das sich da bald was tut.
      matthi200
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      -_________-*
      Arrclyde
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Abgesehen davon das Landmark der "Minecraftbaukasten zu Everquest Next ist" und mit Everquest so nicht direkt verbunden sein wird.

      Matthi du kannst es Kindergarten nennen oder auch nicht. Leider hast du dich was Spiele-Vorhersagen angeht deutlich öfter geirrt als ich. Von daher bleibt mein Kindergarten-Standpunkt bestehen.
      Ja das ansprechen auf deinen Avatar hat NIX mit dem Spiel zu tun. Ich habe mich nur dabei ertappt das ich die Leute immer schon nach ihrem Avatar beurteile und dementsprechend auf Posts (in Foren wie MMO-Campion und Wildstar jetzt) reagiere. Ich habs mal umgekehrt und lese immer nur die Posts ohne mir die Avatare anzugucken. Was soll ich sagen..... es sind nicht NUR die Leute mit Anime-Avataren die mit ihren posts daneben greifen (Voraussagen liegen daneben stellt sich hinterher heraus), Aber von denem mit dieser speziellen Art Avatar habe ich ich keinen erlebt der halbwegs realitisch bleibt in seinen Aussagen.

      Sag einfach ich bin von der Erfahrung gezeichnet, über eine angenehme Überraschung wäre ich mal froh.
      Multiresistence
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Eigentlich war der ganze September der Optimierung der Performance gewidmet. Leider hat sich da seeehr wenig getan"


      CBT, CBT, CBT und nochmals CBT. Sei wenigstens froh das sich dort sehr wenig getan hat. Sie hätten auch das ganze auf den Oktober oder November setzen können. Vllt gibt es momentan kleine Sachen die Vorrang haben.


      ZITAT:
      "ArcheAge welches ich in der Koreanischen-Beta mochte wurde danach kaputtgepacht."


      Und das hat nun was mit Landmark zu tun? Ist nur komisch das so viele die CBT 2 und 3 der KR Version toll fanden, aber wenn du diese Spieler danach fragst, kaum einer sie gespielt hat xD.
      Erstmals wurde nach der Beta nicht viel kaputt gepatcht. Diesen sagenumwobene Patch den du bestimmt meinst, wäre der 1.0 Patch, da haben sie es größtenteils verbockt, aber bedenke bitte, das die Koreaner sowas gewohnt sind und wann dieser erschienen ist. Es gab noch unzählige Patches nach der Release Version, daher ist dein Wort "danach" nicht ganz passend. Und btw, XLGames ist nicht gleich Trion. Und nun vergleiche mal deren, mit unserer EU/US Version, danke für deine Teilnahme.


      ZITAT:
      "du musst jedoch mal ein wenig überlegter und rationaler an deine Argumentation heran treten."


      Lies dir den obigen Quote gut durch Matthi. Mehr kann man dazu nicht sagen.
      matthi200
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hast du natürlich recht Paradoxic, das zweifle ich auch nicht an. Und mit tot meine ich auch lediglich die aktuelle Bevölkerung. Was sich in der Zukunft so tut kann ich nicht wissen und hab mich dazu auch nicht geäußert.^^

      Und Shiv0r, zum dem Thema. Eigentlich war der ganze September der Optimierung der Performance gewidmet. Leider hat sich da seeehr wenig getan
      Shiv0r
      am 02. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mal davon abgesehen ist die Performance auch nicht optimiert, weshalb ich beispielsweise nicht wirklich motiviert bin mich da weiter mit zu beschäftigen zum Release wird das ganz anders ausschauen.

      Wird ebenfalls vielen so gehen, die keine Lust haben alles runter zustellen damit es halbwegs ruckelfrei ist.
      Paradoxic
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      @Matthi

      Du darfst aber nicht vergessen, das Landmark noch in der CBT ist. Nicht das ich damit den Zustand entschuldigen möchte, aber ein Spiel in der CBT als tot/fail zu deklarieren, ist nicht ganz fair. Ich habe mir zu Beginn das teuerste founders Pack gekauft, weißt du, warum ich nicht spiele? Genau, weil noch einmal gewiped wird und so geht es sehr vielen, gerade in einem Spiel, wo es fast nur ums bauen geht.

      Sicherlich, du kannst dir Blaupausen holen, aber das ändert nichts daran, dass du deine ganzen Mineralien noch mal sammeln musst, deinen Charakter weiter entwickeln musst usw.

      Viele Leute haben, nachdem sie gerade zu beginn sehr viel Landmark gespielt haben (und gerade in den ersten Monaten von Alpha + dann Beta war es ja sehr voll) einfach die Lust verloren, weil es ohnehin für die Katz ist.

      Schau dich doch auch mal auf den PTS von jedem MMO um, was nicht WoW heißt. Obwohl SW:Tor das umsatzstärkste F2P MMORPG im Westen ist, sind spitzen Zeiten mal 100 Leute auf dem PTS, wenn es einen neuen Patch gibt.

      Die Leute haben keine Lust, für nichts und wieder nichts zu spielen und kaufen sich meistens ein, einfach nur um mal zu sehen, wie das Spiel so ist und schauen dann nur noch ab und zu sein.

      Sollte Landmark nach Open Beta start nach nem Jahr komplett verwaist sein, ist das ja in Ordnung, du musst jedoch mal ein wenig überlegter und rationaler an deine Argumentation heran treten.
      matthi200
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ok, wie würdest du eine Welt mit 100 Karten und 4 Servern bezeichnen auf der es als wunder zu bezeichnen iet 1-2 Spieler zu treffen? Voll, belebt, tot oder leer?

      Du hast im Grunde ja nicht unrecht
      matthi200
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich ein Wort dazu sagen kann was du heute fabrizierst (und ich dachte von dir kommt nicht so ein Kindergarten):

      Lächerlich.

      anders ausgedrückt: gehate sry
      Arrclyde
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Verschiedene Meinungen, verschiedener Geschmack..... siehe deinen Manga/anime-Avatar (ja ich bin so ignorant für mich alles eine Grütze). Mit meinen Meinungen kannst du auch nichts anfangen. Aber darauf kann man sich verlassen das ist doch schön.

      Also wenn du sagst das Landmark grade völliger Käse ist, dann....


      Ich muss mal eben weg, nen Founderspack bestellen. das KANN nur richtig gut sein wenn es dir nicht gefällt
      matthi200
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja Aion... das Spiel kannst du nicht nehmen^^, das hatte ich das erste mal sehr spät nach F2P angetestet und doch recht schnell wieder fallen gelassen und bei Tera... naja das magst du recht haben.
      Außerdem wenn ich ein Spiel lobe basiert das ja auf meiner persönlichen Meinung und betrifft auch nur mich.

      Arrclyde
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Was war mit Tera und Aion.
      GW2 wird gerne für Tot erklärt, die Story patches Schlecht gemacht aber leider sieht es bei GW2 in vielen Gebieten und Inhalten deutlich belebter aus als die Serverweite Landschaft anderer Spiele + einem großen Teil der WOW-Server. Also GW2 ist weit weg von "nix los".

      Wildstar magst du Toll finden. Die große Spielermasse aber ganz offensichtlich nicht. Und ich bin da was das angeht eher ein 0815-Casual Normalo und kein Sonderling der Nichenspiele mag (vor allem nicht solche die einen hohen Zeitaufwand fordern).

      Mit anderen Worten: wenn du ein Spiel schlecht findest habe ich sehr viel Freude damit, wenn du ein Spiel gut findest lass ich lieber die Finger davon (auch nach dem Selbertesten). Von daher bleibt meine Aussage bestehen: deinem Urteil vertraue ich nur wenn ich das gegenteil von dem tue was du vorziehst zu tun.

      Kurz gesagt: Wenn du sagst "das spiel ist in einem schlechten Zustand" muss das noch keine allgemeingültige Aussage sein, und noch lange nicht mit meiner übereinstimmen.
      matthi200
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun zu dir Arrclyde:

      Ein hoch gelobtes Spiel also...
      Es wäre schön wenn du mir da eventuell das ein oder andere nennen könntest.

      ArcheAge welches ich in der Koreanischen-Beta mochte wurde danach kaputtgepacht.
      Gw2, ich denke du kannst dich an meine sehr kritische Einstellung in der Beta Erinnern? Wir hatten uns da ja oft genug drüber unterhalten^^.
      W* find ich noch immer toll.

      Im Moment weiß ich nicht ganz worauf du hinaus willst, sry :/

      Und zwecks optimistisch wenn ich in den Foren von Leuten lesen darf das man der Meinung ist das seine Glanztage bereits vorbei sind weiß ich ja nicht so recht. Im moment laufts halt einfach nicht. Die Welt ist tot, das ist ein fakt.
      matthi200
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tzz, so aber nicht.
      ALso gehen wir es Punkt für Punkt durch.

      Aber was hat das mit EQ Next zu tun?
      Landmark ist sozusagen die Basis auf der Everquest Next basiert. Es bietet bzw. wird so ziemlich alles Bieten was Next auch haben wird (natürlich hat Next auch seine eigenen Sachen haben). Daher was in Landmark ist, welches sozusagen dem Test von Next dient, wird auch etwas gleich in Next übernommen. Ergo sie haben einiges miteinander.

      Welche Lage?
      EQ Next ist noch nicht erschienen!

      Ich verweise auf meinen ersten Post:

      Und bei der aktuellen Lage in Landmark

      Deiner ist affig...sorry
      Aber ein Spiel , welches noch nicht erschienen ist , kann man nicht für schlecht oder tot erklären!
      DAS ist Realitätsfern!!


      Und nun sucht du in meinen Posts bitte folgendes heraus:

      [Aber ein Spiel , welches noch nicht erschienen ist , kann man nicht für schlecht oder tot erklären!

      Eh, klar hab ich genau so gesagt.

      Das Unterstrichene ist von dir, bzw. das mit dem u davor. Es geht iwie nicht.
      punkten1304
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Muss da Cazarra aber zustimmen. Landmark und EQN haben zwar das EQ davor gemein, aber das wars dann wol auch. Das sind 2 Paar Schuhe, seh ich zumindest so. Daher kann man überhaupt keine Aussagen über EQN treffen. Ich halte EQN-LM auch eher für eine Art Hinhaltetaktik seitens SOE um die Spielerschaft bissl bei Laune zuhalten etc. Denke mal auch das sie darum auch nicht wirklich hart an Landmark erstmal arbeiten, da ist das Hauptspiel wol bissl wichtiger. Und genau darum würde ich von Landmark auf keinen Fall auf EQN schliessen.
      Arrclyde
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Cazzara:
      Es gibt allerdings einen Unterschied zwischen Eq Next und EQ1/EQ2:
      Everquest 1&2 sind als Abo-MMOs gestartet, EQ Next wird das nicht.

      Aber ansonsten muss ich Cazzara Recht geben. Klar ist vieles Marketing-Blah blah auf der anderen Seite hast du vielen Spielen im Vorfeld gerne Lorbeeren gegeben auf Grund von Beta-Erfahrungen Matthi200. Und zu >90% sind die von dir hochgelobten Spiele nach kürzester Zeit in der allgemeinen Akzeptanz und Spielergunst so schnell abgerustscht das oft nur die Umstellung auf F2P das Spiel noch vor der Abschaltung bewahren konnte.
      Nimms mir bitte nicht krumm wenn ich deinem Urteilsvermögen nicht ganz so sehr vertraue bevor ich das nicht auch mehrfach wo anders zu lesen bekomme. Aber bei allem was ich sehen konnte waren die Berichte deutlich positiv und optimistisch. Teilweise ist das was man sieht in der Beta von Landmark sogar besser als das was man in anderen, bereits veröffentlichten Spielen sieht

      ..... und Landmark ist NICHT Everquest Next.
      matthi200
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Landmark ist schon lange in der Beta mein Lieber.
      Sie denken derzeit über open-beta nach...

      Btw. die Bilde könnten gleich gut in Landmark gemacht worden sein.
      Das gleiche gilt für die Presseredaktion.

      Schau dir die aktuelle Lage an.
      Außerdem kommt mir der post der etwas realitätsfern vor
      Kyosa
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube nicht das EQ Next die Spieltiefe von EQ oder EQ2 erreichen wird. Das ist auch nicht böse oder überheblich gemeint, aber die Masse interessiert sich nicht mehr für schwierige Aufgaben und SOE will ja auch Geld sehen.

      Ich sag nur Claymore-quest-reihe, und was war da schlecht an quests mit Ausrufezeichen ?

      Aber..ich lasse mich gerne überraschen.
      Llandon
      am 01. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      leider zu 100% sign
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1137946
Everquest Next
Everquest Next: Lebendige Welt und Konsequenzen statt immergleichen Quests
Bereits bei der Ankündigung von Everquest Next versprachen die Entwickler bei Sony Online Entertainment eine lebendige Welt, in der Spieler auch ohne vorgegebene Quest-Aufträge Abenteuer erleben. Eine große Rolle sollen dabei NPCs mit mehr Eigenleben spielen. In einem neuen Entwicklervideo zeigen die Macher, wie das funktionieren soll.
http://www.buffed.de/EverQuest-Next-Spiel-22792/News/Everquest-Next-Lebendige-Welt-und-Konsequenzen-statt-immergleichen-Quests-1137946/
02.10.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/07/Everquest_Next_03-buffed_b2teaser_169.jpg
everquest,sony,mmorpg
news