• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Catguy
      24.09.2013 11:16 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Larsa Abendstern
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde es gut, dass es keine Einschränkungen geben wird. Gerade durch das aufgebrochene nicht starre Klassensystem gibt mir dies alle Entwicklungsmöglichkeiten, die ich mir für meinen Charakter vorstelle. Und wer mit einem singenden Oger im Baströckchen nicht spielen will (Beispiel frei erfunden), muss dies ja auch nicht tun. Man hat die Wahl, sich über die Fantasie und den Spielspaß anderer zu ärgern oder die Chancen und Möglichkeiten für den eigenen Charakter zu sehen. Ich halte es mit letzerem. Gerade als hardcore-RPler ist eine freie Entwicklung für mich einfach wunderbar.
      Tsukasu
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finds so auch besser. So kann ich mein Char nach meinen vorstellungen kreieren und brauch mich nicht direkt mit einschrenkungen rumschlagen.
      Arrclyde
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nein, es gab in EQ noch nie Untote zu spielen...wobei, so ganz stimmt das auch nicht. "


      Genau das meine ich. Erstmal den Teufel an die Wand malen ohne vorher zu wissen ob sich der Hersteller solche groben Schnitzer oder Stilblüten überhaupt leistet. Es ist ja nicht so dass es nur Rassen und Klassen nach Schema:F gibt.
      Gnaba_Hustefix
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Arrclyde
      ZITAT:
      " Jetzt frage ich mich allerdings: Gibt es in Everquest so etwas wie Untote als spielbare Rasse und eben eine "heilige" Klasse wie den Paladin?"


      Nein, es gab in EQ noch nie Untote zu spielen...wobei, so ganz stimmt das auch nicht. In EQ2 kann man sich seit nem Jahr oder so nun die Rasse "Freiblüter" im Shop kaufen. Eine Art Vampirrasse, die keine "Vampirschwächen" besitzt. Naja, wer's braucht. Theoretisch könnte man in EQ2 nun also einen Vampirpaladin spielen.

      Man konnte aber auch zuvor schon Ogerpaladine (habe ich^^) oder ähnliches spielen in EQ2, da es dort keine Einschränkungen gibt, was Klassen/Rassenwahl betrifft. Zwar waren manche Rassen "böse"/"gut" und haben bei der Charerstellung nicht alle Klassen zur Auswahl, jedoch kann man bei EQ2 im Laufe des Spiels die eigene Fraktion verraten und der Gegenfraktion beitreten, was einem auch möglich macht mit "bösen" Rassen "gute" Klassen (und umgekehrt) zu spielen.
      Arrclyde
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wie sollte bitte ein Untoter Paladin funktionieren.
      Die Macht der Paladine dient dem vernichten des Unnatürlichen wie Untoten. Also jegliche Kombination zuzulassen finde ich blödsinnig."


      Das stimmt wohl zum Teil. Jetzt frage ich mich allerdings: Gibt es in Everquest so etwas wie Untote als spielbare Rasse und eben eine "heilige" Klasse wie den Paladin? Oder schließt du nur wieder von WOW auf andere Spiele?
      Was in WOW nicht gehen würde muss in anderen Spielen nicht ebenso unmöglich sein. Solange der Hintergrund der Rassen zu der Ausrichtung der Klassen passt, ist es völlig in Ordnung. Gut, WOW ist allerdings auch schon etwas älter weswegen sie dort nicht einfach so die festgefahrenen Strukturen aufbrechen können (ich erinner mich nur grade an die Aufregung um Nachtelfen Magier)

      Allerdings hat ein Spiel das NICHT WOW ist gut Chancen genau das von Anfang an etwas besser zu gestallten. Ich gehe nicht davon aus, dass man "Untote Paladine" spielen können wird, die sich selber mit Exorzismus in die Hölle schicken. Wenn es Völker gibt die "den Magischen Künsten skeptisch gegenüber stehen" oder "Hinterlistige Kampftaktiken verabscheuen" schließt das Individuen mit Spaß und Begabung an Magie und feige Meuchel-Praktiken nicht Kategorisch aus.

      Ich lasse mich überraschen bis ich weiß was die Klassen und Rasse im Detail sind und entscheide dann ob ich das für möglich halte, oder eben für unpassend. Gut, aber ich hab den Vorteil das ich bei solchen Überlegungen nicht am WOW-Model hängen bleibe wie angeklebt.
      Daraios
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der hat dann eben das UNheilige Licht das genau den Gegenteiligen Effekt hat oder er hat etwas das dem heiligen Licht ähnelt aber negative Effekte hat..kennst du Dragonlance von AD&D? da gibt es ein schönes Beispiel dafür..es gibt die Knights of the Rose das sind mit Paladin ähnlichen Fähigkeiten ausgestattet Ritter einer von ihnen ist dann irgendwann dem Bösen verfallen und wurde zu einem Deathknight (Lord Soth) desen Fähigkeiten im Grunde die selben sind wie die der Ritter nur das sie so pervertiert sind das sie gänzlich das Gegenteil bewirken..wo z.B. ein Ritter eine Blume blühen lassen könnte würde der Deathknight die Blume verblühen und absterben lassen usw.
      Eyora
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das heilige Licht vernichtet alles böse. Wie will ein Untoter damit bitte umgehen ohne sich selbst zu schaden?

      Das gegenstück gibt es. Den Todesritter, da hast du recht, aber dort gibt es ja auch nur Untote.
      Daraios
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Eyora dort wo es Paladine gibt, (das kann man im Grunde für jede so Extreme Spezialklasse sagen) gibt es auch immer ihre Dunklen Bösen Gegenstücke schon deswegen weil die Meisten Fantasiewelten nach dem Prinzip Gut/Böse oder Gut/Neutral/Böse funktionieren. Ein Untoter Paladin funktioniert durchaus weil er die Pervertierung des Paladins und seiner Aufgabe darstellt..sprich er schützt nicht das Leben und bekämpft das Böse sondern eben genau Andersrum.

      Topic: Es würde allein von der Logik her wenig Sinn machen zuerst als ein Elementares Feature des Spieles die freie Konfiguration aller Klassen zu propagieren und es dann im selben Atemzug mit Völkerbeschränkungen ad absurdum zu führen. Im Grunde wird sich ja eh jeder seine Eigene Klasse basteln so das es wohl Herkömmliche Klassen gar nicht geben wird..was wiederum gegen jede Beschränkung spricht..was nicht da ist kann man ja auch nicht Beschränken
      Eyora
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es macht doch nur in manchen Situationen einfach keinen Sinn.

      Wie sollte bitte ein Untoter Paladin funktionieren.
      Die Macht der Paladine dient dem vernichten des Unnatürlichen wie Untoten. Also jegliche Kombination zuzulassen finde ich blödsinnig.
      Arrclyde
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehe ich auch so. Auch wenn es der Welt ein Stück Variation nimmt. Aber das ist ja nur scheinbar so. Letztlich kann man spielen was man mag. Die "alte Garde" der Rollenspieler (vor allem Pen & Paper) sind es allerdings gewohnt dass es immer irgendeine Art von Restriktion oder Schranke gibt, und es fällt ihnen teilweise heute noch schwer sich mit der "moderne" anzufreunden. Ob nun der Autor durch die Spielregeln oder die Lore nun vorschreibt welche Kombinationen von Rassen und Klassen es geben darf ist dabei einerlei.

      Ich persönlich finde es sehr gut, dass man wählen kann welche Rassen/Klassen-kombination man spielen möchte. Mir persönlich gibt das eine Gewisse Freiheit mein Spiel für mich zu gestalten.
      erwo
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist natürlich schade das die Klassen nicht an die Völker gebunden sind,
      aber es ist sinnvoll.

      Sonst heulen wieder zu viele rum das es nicht balanced ist, und in der tat lässt es sich so
      bestimmt einfacher balancen...
      Teires
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wir reden hier nicht von 6 Klassen, sondern von 40+.
      Klassen an Rassen zu binden macht nur durch Hintergrund/Geschichte Sinn.
      Vermutlich sind die Klassen also nicht allzu komplex sondern definieren sich eher durch Fähigkeiten und nicht durch Gesinnung.
      Aber erstmal abwarten wie die Klassen Storytechnisch eingebunden sind, bevor Schreckgespenster wie Untoten/Tauren-Paladine durch die Köpfe wusseln. ^^
      Teires
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      EQNext wird doch um die 40+ kombinierbare Klasse beinhalten, richtig?
      Unter diesen Vorraussetzungen wäre eine Balance und vermutlich sogar Lore zur Beschränkung von Klassen auf Völker viel zu komplex und kompliziert.
      Für mich persönlich aber kaum ein Streitpunkt.
      Wenn, dann stört mich eher die Waffenauswahl bzw -beschränkung der Klassen in anderen Spielen.
      Das uralt System in WoW gefällt mir rückwirkend ganz gut. Viele Waffen (alle wären besser) erlernbar und deren Effektivität wird über den Gebrauch an nicht grauen Gegnern gesteigert.
      Wenn ich mich recht entsinne ist auch die Waffenauswahl in EQNext ein ungewöhnlich offenes Konzept. ^^
      Teires
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *grinst* Wenn mans so sehen will.
      Das Prinzip gefiel mir, weils schlüssig ist. Ich verbinds in der Wertung nicht mit stupiden aufleveln der Waffenfertigkeit, sondern als trainieren im Umgang mit der Waffe. Das kann man sicher besser ins Spiel einbauen, um nicht an zu schwachen Gegnern gelangweilt ewig Autoangriffe ausführen zu müssen.
      Derulu
      am 24. September 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Das uralt System in WoW gefällt mir rückwirkend ganz gut. Viele Waffen (alle wären besser) erlernbar und deren Effektivität wird über den Gebrauch an nicht grauen Gegnern gesteigert."


      Stimmt, das war toll...ohne Rüstung (damit man ihn nicht umhaut) an einen Elitemob ranstellen, der grade noch in der Range ist,dass er gerade noch EP gibt, Autohit an und afk gehen (weil er 10 Level unter einem ist, kann der Mob einem nicht viel anhaben, weil er dauernd verfehlt)
      MMOJoe
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In EQ2 gabs auch schon keine Beschränkungen mehr, also nichts neues.
      Nahen
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich daran denke was die noch so alles gesagt haben missfällt mir das Spiel jetzt schon :/
      Ich hätte es gerne so wie in WoW damals gehabt... da wo noch Klassen/Rassen waren.

      Wenn ich mich nicht irre sagten sie ja sie wollen es von der Com hören. Bei der Umfrage waren über 50% gegen und nur 10-20& (?) für alle Rassen alle Klassen. ich versteh nicht warum sie auf die 10% hören?
      Arrclyde
      am 25. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Nahen:
      Wenn ich so an deine ausschweifende Kritik bei GW2 denke..... tu dir delber einen Gefallen und höre auf deinen Bauch: Spiel es nicht.

      Nur bevor wir hier wieder Kritik von dir hören an Dingen die von vorne herein schon bekannt waren. Ich denke du bist einer von den Menschen die ganz genau wissen was sie wollen und was nicht. Was mich dabei nur immer wundert: Warum spielst du Spiele von denen du weißt das sie dir nicht so gut gefallen, anstatt diese Zeit in Spiele zu stecken die dir wirklich gut gefallen?

      Ist wie beim Kollegen Matthi, der scheinbar Spiele nur zu spielen scheint um sich über die Dinge die ihm nicht gefallen immer fürchterlich aufzuregen (Matthi ich weißt das das nicht so ist ) Stattdessen könntet ihr doch einfach auf euer Bauchgefühl hören und die Spiele mal links liegen lasst.
      Ich werde das das genau so tun: sowohl bei Wildstar und TESO wird genau das der Fall sein. Ich werde sie links liegen lassen weil es Dinge gibt von denen ich jetzt schon weiß das Sie mich aufregen. Allerdings sind das bei mir fehlende Freiheiten für Kunden und weniger fehlende Ein- und Beschränkungen.
      Paradoxic
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Round-Table ist nichts anderes als ein reines Marketinginstrument, mehr nicht und das sage ich als kleiner SOE-Fanboy. Es gibt kaum Entwickler, die VOR einem Release bzw. während der Entwicklung aktiv auf Kunden hören. Sicherlich, es gibt Vorschläge und so weiter, die auch die Designer inspirieren können, doch die wahre Entscheidungsmacht der Spieler kommt erst, wenn das Spiel draußen ist. Denn erst dann, können sie mit ihrem Geld zeigen, was ihnen gefällt und was nicht und dann kuscht meistens jeder Entwickler sehr schnell, sofern es möglich ist.

      Zudem darf man bei der Sache auch nicht vergessen, dass es sich hier um ne sehr kleine Umfrage handelt, die meistens nur von alten Everquest Hasen bzw. von Leuten, die schon im Franchise drin sind, geschaut werden.

      Das ist nur ein winzig kleiner Bruchteil der eigentlichen Spieler, wahrscheinlich <1% und wenn dieses eine % des "EQ-Franchises" zu 50% sagt, dass man die Beschränkungen will, aber eigentlich die 99% der anderen, die einfach nicht mitmachen es nicht wollen, dann sollte man wohl nicht auf die winzige Minderheit hören.

      Aber das ist einfach ne wirtschaftliche Entscheidung. Solche Reglementierungen sind von den Spielern meistens nicht gewünscht, zumindest von der breiten Masse, und ansonsten hat Gnaba recht.

      In Everquest 2 gab und gibt es bis heute keine Klassen/Rassenbeschränkung, was ich ebenfalls sehr begrüße. Das Einzige, was dort wichtig war, waren die "guten", die "neutralen" und die "bösen" Rassen. Es ist zwar von der Loreseite her richtig, dass in EQ1 manche der Völker manche der Klassen nicht inne hatten bzw. keinen in ihren Reihen vorhanden waren, aber da SOE hier den gleichen (lahmen, aber auch verständlichen) Lore-Schritt wählt, ein weiteres Paralleluniversum aufzuziehen, in der die all umspanenden Geschichte und bekannte Persönlichkeiten vorhanden, aber wahrscheinlich in veränderter Form (oder als Erbequest, so wie in EQ2) vorliegen, hat man hier ebenfalls freie Wahl und kann Kreativität und natürlich auch wirtschaftliches Kalkül walten lassen
      Gnaba_Hustefix
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich hätte es gerne so wie in WoW damals gehabt"


      Hier geht es aber nicht um ein Nachfolger von WoW, sondern um Everquest Next. Und in EQ war es schon immer möglich mit allen Rassen alle Klassen zu spielen. Von daher find ich es absolut richtig, und ich bin auch froh, dass sie es so machen und nicht anders.

      Edit: Achso, bezüglich der Abstimmung. Ja, du irrst dich da, es waren nicht nur 10 %. Es waren insgesamt 44 %, die wollten, dass alle Klassen allen Rassen zugänglich sind.
      Keupi
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Irgendwie gut und schlecht zugleich ! Ich mochte eher die Spiele, wo die Klasse an die Rasse gebunden war. Einen Grund dafür habe ich nicht, fand das irgendwie stimmiger. Ich denke aber schon, dass die Entscheidung zum Konzept von EQN besser passt.
      Tikume
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Richtig so.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1089727
Everquest Next
Everquest Next: Alle spielbaren Völker haben Zugang zu allen Klassen
Im kommenden Next-Gen-MMORPG Everquest Next können Spieler alle Klassen unabhängig von ihrem gewählten Volk spielen.
http://www.buffed.de/EverQuest-Next-Spiel-22792/News/Everquest-Next-Alle-spielbaren-Voelker-haben-Zugang-zu-allen-Klassen-1089727/
24.09.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/08/Everquest_Next_11-pc-games.jpg
everquest,sony,mmorpg
news