• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      02.11.2011 13:56 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tonay96
      am 05. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      es geht nicht um unsere daten es geht darum das viele und wenn ich sag viele illegale spiele runterladen und die netten herren von razor auch dafür ein crack gemacht haben die prüfen fetplatte anwalt kommt die sind am sämmel
      Ahpuhh
      am 05. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nicht vergessen Ihr lebt Ihn einen Demokratischen Land. Seid froh darüber. Stellt Euch vor Deutschland in übernimmt ein Diktator das sagen und hat so was wie der Staatstrojaner zu verfügung (China,Korea). Nur ein falsches Wort/Bild und du verschwindest und niemand weiss wo du bist. Das Du aber nie wieder nach Hause kommst wissen das alle.
      Auf kurz oder land die Demokratie fehl zugunsten von Kapitalismus und die Gossen Konzerne werden an die macht kommen. Zu weit gegriffen? Facebook,Google,Medien,Medizinische Konzerne haben jetzt schon mehr Kontrolle über uns als Wir ahnen.
      Warum so ein Aufschrei jetzt mit Origin? Spielen ist ein hobby/Leidenschaft und keine Bank oder eine Staatliche Institution. Warum dann die überwachung auf neuesten lvl? Aha anti cheat toll...Punkbuster muss man trotzdem installieren.. Optimierung der Software und der Dienstleistung.. Mit meinen privaten Dateien??..Wir suchen nach gecrackten spielen. Aha komisch, warum wohl brauch auch die Polizei einen durchsuchungsbefehl aber sie nicht?? Haben die einen GoodMod an?
      Und zum Schluss. Die verkaufen mich quasi an dritte. Warum beteiligen die mich an den Gewinn nicht? Schließlich bin ja ich die Ressource...
      Whopperjack
      am 07. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Deutschland ist viel schlimmer als China/NORDKorea !
      Hier gibt es KEINE Freie Meinungsäußerung (es sitzen momentan in Deutschland ca. 25 Personen wegen sogenannten "Meinungsverbrechen" auf unbestimmte Zeit in Haft und diesen werden Fundamentale Grundrechte verweigert), Zensur (unter dem Deckmantel des Jugendschutzes wird Zensiert wat dat Zeuch hält und vor allem nicht nur Spiele sondern eher Zeitungsartikel/Bücher/Nachrichten/Internetsites usw. usf.), Staststrojaner (wird eingesetzt OHNE Kontrolle), Big Brother is Watching you (alle Telefonate/E Mails/SMS also sämtlicher Elektronischer Verkehr wird in Echtzeit überwacht).
      Das aber sind alles Dinge, die der "Normale" WoW Flamer nicht kennt bzw. nicht Hören will!
      Da ist dat Flamen einer US Firma doch gleich viel einfacher
      tsteigner
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich sag dazu mal wenig, daß Sie scannen steht außer Frage, daß dies keine Eigenschaft ist, die das Produkt benötigt steht auch außer Frage, also wird hier was getan, was nicht gewünscht wird, ergo das Verhalten von einem Trojaner, egal wie Sie es versuchen auszulegen.

      Dazu kommt noch der Knaller :
      Als Teil des Installationsprozesses eines Spiels wird Origin mit Administrationsrechten ausgeführt, sodass es eine Zugriffsrechteänderung auf verschiedene Verzeichnisse anwenden kann, die notwendig sind, um Spiele zu installieren, die dann auf dem PC genutzt werden können.

      Also darf ich nach Installation nen schönes Scheunentor nach außen offen haben, gegen das ich nichts tun kann .... weil origin dienst ja Admin Rechte hatt, wann dann einer origin angegriffen und gebrochen hatt (die Frage ist hier nicht ob sondern wann) ist ein zugriff auf alles im system möglich na vielen dank .......
      Pyrodimi
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm sry....was du da labberst ist eins: Müll...Leuten wie dir nen Rechner in die Hand zu drücken wäre das selbe als n psychisch labilen zum amoklauf tendierenden wahnsinnigen ne Waffe in die Hand zu drücken und ihn im Einkaufszentrum auszusetzen...
      Aber jetzt wissen wir ja woher der angebliche Dateiklau und der angebliche Dateiscan von Origin herkommt..von Leuten wie dir
      Pyrodimi
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Update: Inzwischen sind Berichte von Cheatentwicklern und auch Anonymus aufgetaucht die sich mit Origin bzw die das gesammte Tool auseinandergenommen haben.
      Gerade die Cheatentwickler die eigentlich in einen Intressenskonflikt mit EA und anticheatsoftware stehen haben eingeräumt das die behauptungen das Origin Spyware ist total überzogene Panikmache ist. So wurde im code des Tools keinerlei Scan oder rootkitähnliche möglichkeiten gefunden, auch wurden die Processmanagerlogs von den angeblichen "Profis" falsch interpretiert da lediglich ein Zugriff angezeigt wird, würde der Inhalt gescannt werden würde PM ein read anzeigen wie auch beim Windows Indexdienst.
      Ergo: Origin ist es nur möglich Pfade auszuwerten die in einen Stammverzeichniss liegen, sowie fehlerhafte oder manipulierte Software vom Publisher EA zu finden und zu reparieren sowie den Arbeitsspeicher auf laufende bereits bekannte Cheatprozesse zu untersuchen.
      Origin ist es nicht möglich Daten auszulesen oder gar wie behauptet zu verschicken.
      Desweiteren werden auch keinerlei Daten an Amazon gesendet, sondern an die Amazon Cloud, der es ermöglicht ohne zentralen Server mit besserer Performance zu agieren (Wird unter anderen auch von GoogleCrome genutzt)
      Quellen: Google = Origin und Panikmache
      Ich bin nur neugierig was die ganzen OH ORIGIN IST SO BÖSE Schreier sagen wenn sich entgültig heraustellt das da wieder etwas von wenigen und Medien gepusht und zur Schlagzeile gemacht worden ist um reisserische Quoten zu bekommen...
      Ich denke nicht das die Leute die sich sachlich und logisch mit dem Thema auseinandergesetzt haben, statt blind auf die verlogenen Medienlandschaft zu vertrauen, auch nur ein sry für die von den Lemmingen vergeben Minuswertungen ihrer postings bekommen werden oder?
      Pyrodimi
      am 04. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden

      Valkris

      am 03. November 2011


      Bewertung: 0

      Du kannst hier noch 20 mal mit der EA Flagge wedeln. Trotzdem bekommste den ersten DLC nicht umsonst...
      Schon gemerkt das du bei der Installation der Klausel zustimmst, das EA jederzeit Updates einspielen darf? Und schon gemerkt das Origin eine Betaversion ist? Schon gemerkt, das der Programmcode jederzeit und ohne Einwilligung verändert werden kann? Merkst du eigendlich überhaupt noch was?

      sry das war eindeutig die Fanboykeule, und die Argumente sind das hirnrissigste was es gibt, demnach merk ich wohl gar nix mehr, den auch fast alle Programme auf meinen Rechner updaten sich automatisch und auch meine MMORPGS kann ich nur spielen wenn ich sie uptodate patche...
      Teires
      am 04. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du bist ja deart auf 180. Du schreibst zuviel. Das les ich mir nicht alles durch. Niemand hat dich als Fanboy dargestellt noch behaupte ich von Origins zu sprechen. Aber genau das meine ich. In deinen Kopf spielt sich ein nicht existendes Szeneria ab. Mit Ganzes sollte man schon verstehen können dass es nicht um Origin selber geht noch um seine geistigen Vorreiter. Kannst du dich nicht in andere Leute hineinversetzen..kannst du deshalb niemand hier verstehen der nicht deine Meinung teilt?
      Du klagst Dinge und Umstände an, die niemand ausser dir angesprochen hat und beharrst auf diesen.
      Zwar ist Origin Bestand dieser Diskussion und aller Meinungen hier aber letztendlich gehts um die aufgedeckte Dreitistkeit die Würde des Kunden derart zu ignorieren und gar darauf rumzutrampeln. Nun allen vorzuwerfen.."Wo wart ihr"..ist ziemlich kurzsichtig. Solche Dinge passieren recht oft und die Leute gehen ständig dagegen vor. Du kannst aber nicht den Normalbürger vorwerfen nicht durchgehend sich über die Machenschaften der Unternehmen und Konsorten zu informieren. So funktioniert gesundes leben nicht. Reiner Selbstschutz des menschliches Geistes und seiner Grenzen.
      Pyrodimi
      am 04. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So was verstehst leicht du? Ich sehe das alles im ganzen und das ganze sagt das schon lange vor Origin und EA das Problem ein und das selbe und das thema ein und das selbe war. Ich lass mich hier aber nicht von irgendwenn als EA FANBOY hinstellen nur weil ich mal versuche die Fakten, und die sind nunmal das die Eual und AGB und auch das Verlangen und auch das Durchsetzen von Datensammeln nicht erst jetzt mit Origin aufn Teller liegen. Was verstehst du unter ganzes? EA und Origin böse, alle anderen gut? Ich weiß ja nichtin welcher friedefreudeeierkuchenwelt so manch einer hier lebt, das er jetzt glaubt er muss den Lügenkuchen den die Medien aus Sensationsgier hier grad bis aufs Mark abfressen muss, obwohl, und auch das ist Tatsache, Origin/EA nur ein ganz kleiner Fisch in einen Meer aus Haien ist...
      Allein schon dieses gebrülle von wegen Scans...da steht lediglich das origin.exe kurzzeitig zugriff auf Stamm und Unterverzeichnisse EINER Festplatte bekommt, verstehst du NUR Zugriff, und jeder der sich mit Processmonitor auskennen würde, würde auch das selbe sehen, und da wird rumgeschriehen es scannt obwohl selbst PM nicht einen einzigen lese oder schreibzugriff (read/write) erfasst...sry aber soviel Dummheit treibt einen irgendwann die weißglut ins Gesicht vorallem wenn die Leute noch so dämmlich sind und statt mal handfeste Beweise wie n eigenen Processlog oder vlt mal die berühmte Logfile von Origin wo das ja alles drinnstehen müsste, weil immerhin verschlüsselt Origin nichtmal das bisschen was es verschickt, mal herzeigen wo FAKT drinnen steht, wo sidn die PM Files wo neben der Steuererklärung READ steht und wo ist die file die Origin verschickt wo der Pfad und der Inhalt eben dieser Datei ist?
      Wo sind die Beweise für die Vorwürfe!! Stattdessen werden die die sich damit auseinadersetzen und nur dem glauben was sie selbst geprüft, recherchiert und gelogt haben hier dumm angemacht.
      Als Fanboy etc tituliert, kann ja wohl nicht sein, hat PRO7 und der restliche Privattvrotz schon jedermanns Gehirn soderartig weichgeklopft?
      Und jetzt sag mir mal wo mein Halbwissen liegt, vlt weil ich behaupte das euer Datenschutz im Web gar nicht existiert, und das Origin nur das ende der Fahnestange ist, das fast alle Eulas/AGBs das selbe aussagen wie die von EA/Origin nur anders verpackt? Das Origin nicht schnüffelt weil es keinerlei lese/schreibeaktivitäten in den genannten Verzeichnissen ausführen kann? Das das ganze nur wieder von Senations und Quotengierigerpresse bis aufs geht nichtmehr aufgebauscht wird, und wieder nur mal EIN DING EIN TOOL und EINE Firma das Böse in Person ist wo alle anderen aber auch nichts anderes tun? DAS siehst du als nicht als ganzes sehen an?
      Sry...aber dann will ich auch n paar von den Tabs die du dir einwirfst

      jetzt aufmal schreien sie, jetztaufmal muss was getan werden jetzt aufmal wo ssowieso schon der ganze Kuchen aufgefressen ist...
      Und vorallem und das find ich sowieso untragbar ist die mentalität hier, Origin böse+/Others-
      Teires
      am 04. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das nimmt dich emotional anscheinend sehr mit. Und wenn du die Posts mal direkt vergleicht fällt dir vielleicht auf, dass du derjenige bist der besagte Futterlucke weit aufreisst und Halbwissen um sich wirft. Denk du mal drüber nach warum die Leute nicht vorher schon drüber geredet haben.
      Du scheinst weder einen Schritt vor nach zurückdenken zu können.
      Versuch dich zu beruhigen und schau auf das große Ganze und die entdeckst vielleicht mehr als nur deine "Wahrheit". Du regst dich völlig unnötig auf weil du meinst etwas zu verstehen was du scheinbar nicht im Ansatz in seiner Gänze erfassen kannst. Ist es das wert?
      Pyrodimi
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann will ich euch aber mal nicht allzusehr entäuschen..was tut steam? ist von hausaus so eingestellt das es automatisch patcht ...also los geht jetzt mal hin und zerlegt Valve n bisschen. Ich bin kein Freund und ich spiele weder BF noch irgendein EA-Game ausser WoW. Jedoch, und das sage ich jetzt einfach mal freiraus: ES KOTZT MICH AN - JA EUER VERHALTEN KOTZT MICH RICHTIG AN, warum? weil ihr euch manipulieren lasst..ihr lasst euch Sachen auftischen und fresst es aus sensationsgier weniger heraus..stürzt euch auf den Knochen und lasst euch verarschen..schaltet das Hirn ein..dann seht ihr das Origin nichts ist gar nichts..sondern das die ganze scheiße schon seid Jahren vorsich hin dampft..WO HABT IHR DA EUER MAUL AUFGERISSEN?
      Wo wart ihr bei der Vorratsdatenspeicherung? Wo wart ihr als die ersten HPs anfingen IPs zu loggen? Wo wart ihr als die ersten Programme anfingen in den Eulas und AGBs die Weiterverarbeitung und nutzung personenbezogener daten zwecks blabla an dritte weiterzugeben? Wo habt ihr aufgeschrien als Cookies entwickelt wurden und wo wart ihr als Software aufmal hardwareIDgebunden wurde? WO HABT IHR MÖCHTEGERNICHBINSODATENSCHUTZPROÄRSCHE EUER MAUL DA AUFGERISSEN?
      Jetzt zereisst ihr euch wie blöde die Fresse...und brabbelt halbwissen udn unwahrheiten anderer weiter...und checkt es nicht das Origin nur die letzten Krümmel auffrisst die andre grad noch so übergelassen haben...
      Teires
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Arkasi:
      Vergleichbar wäre es, wenn du jemanden unterschreiben lässt, dass du ohne Konsequenzen Amok laufen dürftest und dies online abrufbar stellst. Wäre dies nicht bedenklich? Würdest du nicht erwarten dass darauf angemessen reagiert wird und die Leute es ernst nehmen? Selbst wenn du es nie machst.
      Teires
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau wie du selber ^^.
      Also die eine Seite lügt total und die andere Seite spricht die reine Wahrheit. Und du besitzt die Gabe dies zu erkennen da du unmanipulibar bist. Vielleicht treiben aber auch beide ihr Spielchen. Klingt jedenfalls nach einen guten Geschäftsmodell für beide Seiten.
      Arkasi
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Valkris: Ich sehe es um ehrlich zu sein nicht als Problem an, dass Patches installiert werden. Fraglich ist vielleicht, ob man die noch abnicken muss oder ob das vollautomatisch geht, aber andererseits sollte man auch bedenken, dass Patches, auf die man explizit hingewiesen wird, von den Usern sowieso abgenickt werden, insoferne ist deine Kritik ziemlich substanzlos.

      Was mich daran besonders stört ist, dass man EA gar nichts konkretes vorwirft. "Wenn die noch dies und das tun, dann könnten die ganz böse werden."
      Mag sein und sobald sie das tun, ist entsprechendes Handeln auch angesagt, sich vor Möglichkeiten zu ängstigen, ist jedoch dumm.

      Hast du dir schon einmal überlegt, welch abscheuliche Gesetze die Regierung verabschieden könnte? Da gibt es viele Möglichkeiten, doch solange sie das nicht tut, gibt es auch keinen Grund sie dafür zu kritisieren. Ich könnte jetzt auf die Straße gehen und einen netten Amoklauf hinlegen - tue ich aber nicht und daher ist es wenig intelligent mich für diese Möglichkeit zu kritisieren.
      Valkris
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du kannst hier noch 20 mal mit der EA Flagge wedeln. Trotzdem bekommste den ersten DLC nicht umsonst...
      Schon gemerkt das du bei der Installation der Klausel zustimmst, das EA jederzeit Updates einspielen darf? Und schon gemerkt das Origin eine Betaversion ist? Schon gemerkt, das der Programmcode jederzeit und ohne Einwilligung verändert werden kann? Merkst du eigendlich überhaupt noch was?
      Nexilein
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ändert eigentlich nichts daran, dass sich Origin das Recht einräumen lassen will all diese Dinge zu tun.
      deccpqcc
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      man sollte vielleicht wissen das firmen welche skandale verrusachen heutzutage gern auf solche dinge spezialisierte agenturen beauftragen welche dann in sozialen netzwerken, foren etc. tätig sind um scheinbare nutzermeinungen in ihrem sinne zu verfassen.

      ich persönliche lehne es ab, datenschutzbestimmungen der marke "wir und alle denen wir deinen daten verkaufen können dürfen damit alles tun was sie wollen" zuzustimmen.
      spyware von privatfirmen kommt mir natürlich auch nicht auf meinen pc.
      bleibt noch der staatstrojaner.
      wenn man an während ich auf arbeit bin bei mir zuhause einbricht und ihn installiert kann ich dagegen wenig tun.
      Teires
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jemand der das Ganze mal aus etwas weiterer Entfernung betrachtet und mehr als eine Schicht und 2 Parteien sieht. ^^
      Ich hab bei weitem nicht alle Beiträge durchgelesen aber deiner scheint mir der Ojektivste zu sein.
      marantis
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @deccpqcc

      yup ich denke auch, dass die ganzen Leute, die Origin für ach so toll und überhaupt nicht gefährlich halten entweder gekauft sind oder einfach wirklich mit einem brett vor dem hirn durch die gegend wandeln.

      das tool wurde nun wirklich ausführlichst von zig leuten untersucht und alle - außer EA - kommen zum selben schluss!
      DarkHephaistos
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man kann was gegen den Staatstrojaner machen: Einfach ein Betriebssystem wie Ubuntu oder eine andere Linux-dis. nutzen.
      Zwodrey
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die ganze Diskussion auf Amazon und hier und auf Facebook geht mir voll auf den Zeiger. Als geschulter PC-Admin weiss ich genau was Origin tut und nicht tut, man kann das alles locker nachvollziehen und mitsniffern. Und daher erschreckt mich die Panikmache in erheblichem Maße. Da werden Unterstellungen zu Tage gefördert und von einer Armee von Lemmingen blind nachgebabbelt, das geht auf keine Kuhaut mehr. Origin tut nichts was nicht auch Steam, Blizzard, Microsoft und Punkbuster tun. Und an die hat man sich schon lang gewöhnt. Nur diesmal geht ein riesiger Aufschrei durch die Menge. Diesen Firmen ist auch an Eurer Privatssphäre gelegen und die lassen Eure Urlaubsfotos, Pornosammlungen und Steuererklärungen in Ruhe. Die schauen lediglich das mit Ihren Produkten legal umgegangen wird. Die einzigen die sich wirklich vor Origin fürchten müssen sind Raubkopierer. Und mit dieser Spezies Mensch hab ich wahrlich nu kein Mitleid. Wie gesagt wer schimpft das Origin Spyware wäre der muss sich fragen warum er überhaupt Windows auf dem Rechner hat. Belzebub is okay, aber der Teufel kommt mir nicht ins Haus.
      Valkris
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hat eigendlich jeder IT-Security Manager einen Lehrgang in Sachen Hellseherei besucht und mit Bravour abgeschlossen? Origin ist eine BetaVersion. Wird also weiterentwickelt. Ist also noch nicht zu allem fähig wozu es dienen könnte. Ach ja, die erlaubnis zur Spionage hat ja inzwischen jeder Spieler gegeben. Mal sehen wann ein neues Origin-Update dann diese Ich-kann-machen-was-ich-will-mit-euren-Rechner -Klauses noch weiter ausbaut. Und was sagt der IT-Security Manager dann? Evtl: "Wer hätte das denn schon ahnen können" ? Klare Antwort: Jeder der sich die AGBs durchgelesen hat und nicht einverstanden damit ist, das dort steht das EA ALLES machen kann was sie wollen.
      Nexilein
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      EA: "Lieber Nutzer, bitte Räumen sie uns unwiderruflich das Recht ein Daten von ihrem Rechner nach unserem Ermessen zu nutzen. Hierfür dient die Installation eines Programs, welches mit Adminrechten ausgeführt wird"

      Nutzer: "Ich weiß nicht so recht..."

      EA: "Aber, wir interessieren uns momentan auch nur für 2 oder 3 Ordner die keinerlei sensible Daten enthalten"

      Nutzer: "Ach so, dann mach mal..."

      Ginkohana
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das problematische ist nur, dass einzelne kompetente Leute weniger bewirken als eine Mehrheit mit Halbwissen.
      Wie so offt machts doch die Masse, wenn sich viele Leute beschweren dann kann es etwas bringen und es geht schon in die richtige Richtung.
      Mir stößt es nur sauer auf, dass ich zwingend Origin besitzen und nutzen muss um Spiele wie BF3 und ME3 zu spielen.
      Ich bin bei manchen Spielen einfach der Freund von Retail und dennoch muss ich Origin installieren um es spielen zu können.
      Der Trend daran stört einfach wenn das Ganze nun auch von anderen Herstellern umgesetzt wird.
      Wäre dann wenigstens der Kopierschutz gelockert aber nein noch immer muss ich basteln und tricksen um überhaupt meine Brennsoftware behalten zu dürfen.

      Nen Schwabe biste, sag bloß in einem Krankenhaus und ich sollte jegliche Kommunikation einstelen da du Kunde meiner Firma sein könntest.

      Die 1 Sternebewertung ist meiner Meinung nach völlig gerechtfertigt.
      EA hat Origin zum Teil des Produktes gemacht und muss dementsprechend auch damit leben.
      Zwodrey
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Ginkohana: Ich bin präzise ausgedrückt IT-Security Manager. Also was das Thema hier angeht vom Fach. Wenn da was schlimmes passieren würde, glaub mir, ich wüsste es. Und übrigens bei uns im Schwäbischen sagen wir sogar schniffern. Erbsenzählen ist kein Beweis für Kompetenz. Ich verstehe Sorgen der "normalen User" ebenfalls, das is auch mein Job. Aber es ist ein Unterschied ob ich mich um was Sorge, oder ob ich lauthals populistisch Skandal schreie ohne Kenntnis zu haben, was technisch überhaupt dahinter steckt. Ich habe nichts gegen besorgte Menschen, nur was gegen Schreihälse die einen auf Wutbürger machen und prinzipiell mal dagegen sind und 1 Sterne Bewertungen raushauen ohne Sinn und Verstand.
      Ginkohana
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn ich dich korregieren darf Zwodrey: Es heisst sniffen und ich glaube nicht, dass PC-Admin dein Beruf ist zumindest ist es keine Berufsbezeichnung.
      Wahrscheinlicher ist es, dass du Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration bist.
      Das Problem ist derzeit nicht, dass Origin scanned und nichts schickt, es ist vielmehr die Tatsache, dass Origin schicken könnte wenn es das wollte.
      Dass Steam, MS etc. die selbe Verfahrensweise an den Tag legen steht natürlich ausser Frage und es ist natürlich auch richtig was du sagst in Bezug auf Panikmache jedoch denke ich auch, dass allein der Versuch eine gegen deutsches Recht verstoßende EULA als gegeben zu deklarieren ist schon eine Frechheit und zeugt nicht von Kompetenz.
      Daher kann ich die Befürchtung der "normalen" Pc User verstehen und kann nachvollziehen, dass sie sich fragen: "Wenn die schon dort so eklatant versagen dann sieht es mit dem Datenschutz auch nicht viel besser aus."

      Grüße von einem essener Kollegen.
      Zwodrey
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Varagon: Stell Dir vor, PC-Admin ist mein Beruf. Und wenn EA nach illegal installierten Produkten von sich sucht, ist es notwendig in Ordner reinzuschauen. Da ich mitsniffere was auf meinen PC´s an Daten übertragen wird, weiß ich allerdings das es beim reinschauen bleibt und nichts ausgelesen und schon gar nichts übertragen wird was nicht mit einem EA-Produkt zu tun hat. Panikmache in Reinkultur. Und da hilft es Euch auch nicht alle Leute die Euch sagen das es sinnlose Panikmache ist als unwissend hinzustellen. EA sagte mit seiner Eula lediglich, wenn auch etwas unglücklich in der Wortwahl, das sie die Daten die sie sammeln, betreffend der Produkte (z.b. BF3) dann an dritte (in dem Beispiel dann Dice) weitergeben. Das ist nunmal so, wenn die Publisherfirma ungleich der Programmierfirma ist. Es gibt jedenfalls zwei Möglichkeiten. Kauf das Spiel oder kauf es nicht. Aber es ist eine Unverfrorenheit anderen Leuten vom Kauf des Produktes mit 1* Bewertungen abzuraten, wenn die Vorwürfe total aus der Luft gegriffen sind. Wie gesagt alle Welt spielt Steamspiele oder World of Warcraft (welches auch permanent scans macht) oder breitet Ihr halbes Leben auf Facebook aus. Aber Origin geht ja mal gar nicht. Das ist wirklich lächerlich, wenn man sich anschaut was durch Origin im PC passiert. Nämlich nichts spektakuläres und schon gar nichts skandalöses.

      Ich rede übrigens nur von Origin. Das der Staatstrojaner eine unentschuldbare Frechheit ist, darin sind sich wohl alle einig. Das hat aber auch nun wirklich gar nichts mit einer Firma zu tun, die Ihre Produkte schützen und bestens supporten will. Datenschutz ist eine tolle Sache. An der richtigen Stelle. Mit Sinn und Verstand angewandt.
      Aldaria
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke mal, das problem liegt daran, dass wir erst gerade diese Staatstrojaner Geschichte hinter uns haben und die Leute im moment sehr heikel auf solche Themas reagieren.

      P.S: Wechselplatte und man ist sorgenfrei
      Ziggy Stardust
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur weil es andere Firmen oder Programme auch oder ähnlich machen wird Origin dadurch nicht besser und irgendwann läuft jedes Fass halt mal über, jetzt trifft es halt EA.
      Corintas
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      An dieser Stelle muss ich Pyrodimi hier unter mir absolut Recht geben.

      Pyrodimi
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie geil sind den die ganzen Comments bitte, man wenn ich das lese bekomm ich einen Lachflasch nachn anderen. So also, Origin mal n bisschen angetestet, es ist tatsächlich so das Origin auf sehr viele Verzeichnisse zugreift wenn man es als Admin starten muss (rein intressehalber: das selbe bei Steam probiert..he das scannt aufmal auch wenn ichs als admin starte), unter deaktivierter UAC verhalten sich Origin sowie Steam von der Installation bis zum ersten benutzen relativ ruhig, es erfolgen zwar bei zugriffe auf viele Private Ordner (was aber kein Wunder ist da viele Spiele ja ihre Speicherstände etc unter eigene Dokumente ablegen). Ebenso blieben beide unauffällig was die netzwerküberwachung anging...
      Also wie so manch einer hier auf Daten senden in ne Amazonclud unddiese ganzen Verschwörungstheorien kommt würde mich echtmal intressieren, he Leute nemmt mal Punkpuster und lest euch mal durch was das macht..da habt ihr euch einverstanden erklärt das das Teil ALLES aber wirklich ALLES auf dem Rechner Scannen und verwerten darf UND in den ersten Versionen durfte es noch Screenshots von den ergebnissen nachhauseschicken...zunm cheatschutz habt ihr da eingewilligt, Blizzards integrierter Cheatschutz hat ebenfalls euer aller erlaubniss selbst das letzte Fitzelchen und euren derzeitigen arbeitsspeicherinhalt auszulesen und zu verwerten zuzüglich informationen zu sammeln, Steam schnüffelt auch ganz krass rum und bleibt beleibe nicht da wo ihr glaubt, deren Eula sind rechtlich auch nicht ok und sagen wie bei ALLEN andren ONLINESPIELEN genau das selbe aus, EA hats mit Origin lediglich nur ganz krass und deutlich und ehrlich ausgeschrieben..ihr macht euch sowas von lächerlich...schimpft auf Origin und habt den rechner schon pappenvoll mit Spyware..
      allein Windows..steckt mal n neues Gerät an bei Vista oder seven..woher weiß es den meist sofort was ihr da angeschlossen habt und lädt die treiber bzw teils sogar updates dafür runter? Da wird alles gescannt inkl Geräeid, IP etc und übermittelt um ganz genau identifizieren zu können was das ist wie eure Hardware aussieht etc (Gerade winVista und Seven sind da weltmeister den euer Windows wird an euer System gekoppelt ihr seid also anahnd von Hardwarecnfig etc eindeutig identifizierbar...
      Valkris
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      BF3 MUSS wirklich der absolute Knaller sein. So gut das du hier einen "Lachflasch" nach dem Anderen bekommst anstatt zu Zocken...
      Camonbär
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na klar, Windows googelt beim einstecken eines USB Sticks erstmal nach dessen Hrsteller... steht ja auch meist auf dem USB Stick drauf und Windows sieht das wenn man eine WebCam hat!
      Schonmal was von generic Treiber gehört und das USB ein Standard ist (USB = Universal Serial Bus)? Zudem hat jeder Hersteller von USB-Geräten die Möglichkeit über die generic Treiber eigene Treiber nach zu laden die sich auf dem USB-Stick oder dem jeweiligen USB-fähigen Gerät befinden. Und bevor das geschieht ploppt bei Windows eine Meldung auf ob man die Treiber Installieren möchte oder nicht, aber die kennst du nicht du drückst ja eh immer auf Ok, Weiter und ogogog. Und selbst wenn man auf nein drückt funktionieren die meisten geräte trotzdem, zumindest die Standardfunktion Up- und Download.

      Back to Topic:
      Was du da ansprichst stimmt schon, kaum einer macht sich die Mühe AGB/EULA usw. durch zu lesen, das gute ist, der Gesetztgeber geht davon aus das man sie NICHT liest.
      Das schlechte ist, die Firmen handeln als hätte jeder gelesen und sich damit Einverstanden erklärt und damit alles rechtens währe.
      Dennoch ist es gut das es bei Origin so hoch kocht, auch wenn die meisten wie du richtig gesagt hast die Klappe ziemlich weit aufreissen da sie ohnehin schon Spyware in mehrfacher Ausführung installiert haben oder bei Facebook, Buffed oder sonstigen Community-Seiten eh schon alles über sich preisgeben.
      Mit EA erwischt es keine kleine Firma deren Rechtsabteilung aus einer Person besteht die zudem noch die Geschäftsführung und das Sekreteriat stellt. Es ist ein Großunternehmen die zig Anwälte beschäftigen und die sollen sich mal ruhig Gedanken machen über den Mist den sie verzapfen. Jeder Spieler der nun Origin bojkotiert hilft dabei gegen solche Missstände vor zu gehen, und wenn sich EA davon nicht weg bewegt dan liegt es an unserem Gesetzgeber solche AGBs für vollständig Ungültig zu erklären und gerichtlich dagen vor zu gehen.

      Ich für meinen Teil habe Origin installiert, in den Autostart eingefügt und werde in einem halben Jahr sämtliche über mich gespeicherten Daten von EA verlangen. Fakedaten liegen in persönlichen Ordnern und gängigen Formaten bereit, ansonsten ist es ein reiner Gaming-Rechner.

      Wall of Text, lesen wirds eh keiner ^^

      MfG
      Pyrodimi
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auszüge aus dem Blizzarddatenschutz:
      Blizzard sammelt lediglich persönliche Daten in Übereinstimmung mit geltendem Recht. Wenn ein Online-Besucher Blizzard Informationen zur Verfügung stellt, dann in einem der folgenden Zusammenhänge: (1) beim Kauf von Produkten oder Dienstleistungen in unserem Online-Shop, (2) bei der Registrierung für ein Produkt oder einen Account oder bei der Teilnahme an einem Netzwerkspiel, (3) bei der Inanspruchnahme von personalisierten Diensten für Spieler, (4) bei der Inanspruchnahme von Garantieleistungen, (5) bei der Registrierung für Wettbewerbe, (6) im Zusammenhang mit einer Beschwerde, (7) bei Inanspruchnahme von Kundendienstleistungen; (8) bei einem Besuch der Webseite; (9) bei der Nutzung der Foren und/oder (10) eCards und Werbt-einen-Freund-E-Mails.

      Aus den oben genannten Gründen kann Blizzard Sie um die Angabe bestimmter persönlicher Daten bitten, die Ihren Namen, Ihre Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Ihr Alter und/oder Ihr Geburtsdatum umfassen können. Wir verlangen diese Informationen nicht als Zugangsvoraussetzung zu unseren Webseiten, aber einige Bereiche und Angebote (z.B. Newsletter-Abonnements, Foren), für die eine Registrierung notwendig ist, sind nicht zugänglich, wenn Sie diese Informationen nicht zur Verfügung stellen.

      Ihr Web-Browser oder ihre Client-Software überträgt geographische Daten, Informationen über Ihren Computer (z.B. Leistungsdaten, Spieldatenverarbeitung, Browsertyp) und Daten zur Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen (z.B. Zeitpunkt von Login und Logout) and Blizzard. Blizzard nutzt diese Daten, um zusammenfassende Statistiken über seine Community zu erstellen. Außerdem kann Blizzard diese Daten zu Zwecken der Sicherheit und Systemintegrität (z.B. dem Vorbeugen von "Hacking" und "Cheating") oder zu Zwecken der Strafverfolgung nutzen. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung Ihrer Daten von Produkt zu Produkt bzw. von Dienstleistung zu Dienstleistung verschieden sein kann. Überprüfen Sie bitte die Dokumentation Ihres Spiels. Wir werden diese Informationen manchmal mit ihren persönlichen Daten in Verbindung bringen, wenn wir der Meinung sind, dass gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen wurde oder wenn wir von Strafverfolgungsbehörden dazu aufgefordert werden.

      Blizzard kann Cookies verwenden, um Informationen darüber zu sammeln, welche Bereiche der Webseite Sie besuchen, an welchen Produkten Sie interessiert sind, und um Ihre Navigation auf der Webseite zu verfolgen.

      Schließlich verwenden wir Ihre persönlichen Daten unter Umständen für interne Marketing-, Übersichts- oder statistische Zwecke, um unsere Produkte und Dienstleistungen besser an Ihre Wünsche anzupassen. Wir verfolgen derartige Zwecke, um unsere Kunden besser zu verstehen und ihre Bedürfnisse besser erfüllen zu können.
      Hellchamp
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      http://www.gamestar.de/spiele/battlefield-3/news/battlefield_3,45612,2561695.html

      ZITAT: m Elektrofachmarkt Media Markt sind ab sofort Warnschilder vor den Exemplaren des Shooters Battlefield 3 zu finden. Hier der Text: »Sehr geehrte Kunden! Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie bei der Installation des PC-Spiels Battlefield 3 umfassenden und rechtlich nicht geklärten Nutzungsbedingungen zustimmen müssen.«
      Panorama123
      am 03. November 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ganze gabs es schon viel früher als jetzt mit Origin also macht mal halb lang....jeder der bei Facebook ist, jeder der Google benutzt (viele mehr)...natürlich scannen diese seiten nicht die datein, jedoch filtern die sehr wohl danach was du googelst und blenden dir dementsprechen werbung etc ein, facebook möcht ich gar nicht wissen wie viel daten die an 3. hergegeben haben...seht es ein, das Internet wird immer mehr zur Stasi auf freiwillige Basis...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
852564
Electronic Arts
Origin: "keine Spyware" - neues Statement von EA zu Spyware-Vorwürfen und Origin-Kritik
Electronic Arts' Spiele-Plattform Origin sorgt derzeit für Unsicherheit und Ärger unter PC-Spielern. Die Software soll angeblich die PCs der Nutzer ausspionieren. Olaf Coenen, Geschäftsführer von EA Deutschland, veröffentlichte nun ein weiteres Statement.
http://www.buffed.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/Origin-keine-Spyware-neues-Statement-von-EA-zu-Spyware-Vorwuerfen-und-Origin-Kritik-852564/
02.11.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/11/Battlefield_3_Origin_Crack.jpg
ea origin
news