• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Greytemplar
      16.04.2012 17:13 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tirima
      am 17. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm, eigentlich sollte ein Dementi bezüglich der Stellen ihnen doch gar nichts bringen. Stellenabbau bedeutet immer, dass Kosten gesenkt (kling total unmenschlich) und dadurch der Gewinn erhöht wird (klingt noch unmenschlicher). Aktionäre sehen deshalb in Massenentlassungen etwas Gutes denn es kommt ihnen ja unterm Strich nur auf das Geld an (die Unmenschlichkeit in Reinform).
      Dagegen kann man nichts machen, das ist nun einmal Kapitalismus.

      Insofern wäre es sinnlos das Gerücht zu dementieren wenn es denn wahr wäre, denn wenn es wahr wäre würden Aktionäre EA-Aktien kaufen und der Kurs würde steigen. Das Dementi kann deswegen durchaus wahr sein und muss nicht unbedingt angezweifelt werden.
      Ellrock
      am 16. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Umstrukturierungen sind relativ normal . EAI ist mittlerweile ein Weltkonzern . Kann gut sein - dass die in England Leute abbauen udn EA in Hongkong gleichzeitig anwirbt . Da machst du nichts und dass muss auch keine direkten Gründe haben - dass es dem Konzern angeblich schlecht geht und schon gar nicht wegen swtor . Aber immerhin haben sie die Nachricht demitiert. Konzerne haben leider kein Gewissen udn Gewinnmaximierung für die Aktionäre geht bei Kapitalgesellschaften leider vor allem anderen .
      Auch Gerüchte haben meist einen wahren Kern.
      xontroulis-rocks
      am 16. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmm naja ich glaube niemand kann wirklich wissen was a so passiert. Das BF3 für die Konsoloe schlecht gelaufen ist und viele es wieder zurückgegeben war sicherlich nicht so toll für das UNternehmen. Wie sich momentan SWTOR rentiert weiß und wohl auch niemand anderes wirklich.
      Aber man sieht auch an Blizz, slebst hier wo es niemand gedacht htte wurden ja viele Mitarbeiter entlassen. So ist das halt im Leben.
      xontroulis-rocks
      am 16. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Problem ist jedoch, dass man bei SWTOR halt nicht weiß wie viele Abos da momentan aktiv sind und wie viele zahlen. Die Verkaufszahlen sind jedoch ok. Das offensichtliche Problem jedoch ist, dass BF3 sehr schlecht gelaufen ist.
      Aber die haben ja alles dementiert. Mal sehen was da noch so kommt.
      Derulu
      am 16. April 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      In der News von startupgrind ging es in einem ganzen Absatz um SW:Tor...da hieß es, es wurde 3 Mio mal verkauft, die Abos wären aber hinter den Erwartungen bzw. rückläufig...

      aber EA dementiert das ja damit eigentlich auch

      Das traurige bei den 600 Blizzard-Kündigungen...nicht mal einen Monat danach vermeldt die Mutter Vivendi einen hübschen Gewinn von fast 3 Mrd. Euro
      Aglareba
      am 16. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Wir dementieren, dass unser nächster NfS Titel den Namen ProStreet tragen wird."

      EA hat schon viel dementiert und es dennoch gemacht.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
878252
Electronic Arts
Electronic Arts dementiert Gerüchte um mögliche Massenentlassungen
Electronic Arts soll laut Aussagen der englischsprachigen Webseite startupgrind.com planen rund elf Prozent ihrer Angestellten zu entlassen. Der Publisher dementierte nun offiziell die Gerüchte um geplante Entlassungen.
http://www.buffed.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/Electronic-Arts-dementiert-Geruechte-um-moegliche-Massenentlassungen-878252/
16.04.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/03/battlefield_3_-_close_quarters_-_ziba_tower__2.jpg
ea electronic arts
news