• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      06.02.2013 12:48 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Pizza the Hutt
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      eins wird hier aber immer gern unter den teppich gekehrt:

      der handvoll bewertungen, die überall abgegeben werden, stehen 1000e spieler entgegen, die sich überhaupt nicht die mühe machen oder es sie gar interessiert, auf irgendeiner seite eine bewertung abzugeben (sei es auch eine gute).

      zusätzlich kommen zu der handvoll bewertungen die ganzen hater, die entweder den publisher/spielentwickler "hassen" oder einfach nur vom hörensagen eine besch...ne bewertung abgeben ohne je das spiel selbst gespielt zu haben. oder aber diejenigen, die in umfragen einfach nur dumm ohne zu denken ihr spiel, was sie permanent zocken, hoch bewerten und dadurch ein anderes automatisch schlecht machen. userbewertungen können daher nicht als richtlinie für die qualität herhalten.

      man kann das auch exakt auf die leute wiederspiegeln, die sich in foren lauthals über bla und blubb aufregen und alles schlecht machen. über die abertausenden spieler, denen ein spiel gefällt und die sich nirgends melden (weil sie spielen^^), wird nichts geschrieben.

      schaut mal über den tellerrand hinaus bevor wieder sinnlos gebasht und ein shitstorm nach dem anderen rausgehauen wird....
      BlackSun84
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Metacrit ist für mich eh nur Kindergarten, genau wie seit Jahren die ganze allgemein Diskussionskultur auch bei politischen Themen verseucht ist von reinen Scheißstürmen, die eine Woche nach oben kochen und dann keinen mehr interessieren. Und dank Anonymität braucht man weder Freundlichkeit noch Komprissfähigkeit, mant haut mit Gleichgesinnten einfach auf alles drauf und zieht zum nächsten Thema weiter. Alleine, wenn ich schon seit 2004 die ewigen Haterrezensionen bei Amazon zu jedem Spiel mit Steambindung sehe. Und falls jemand ein Spiel doch meint, hat er keine Ahnung und die Redakteure sind ja alle von EA, Ubisoft, ActiBlizz & Co. gekauft. Stimmts, Cemesis?

      PS: Ich kaufe Spiele, die mir Spaß machen und fertig. Dass die oft von den großen Publishern kommen, tangiert mich wenig, aber als Arbeitnehmer habe ich wahrscheinlich einfach zu wenig Zeit, um mich tagelang von morgens bis abends im Internet über die Religion Spiele mühsig auszutauschen.
      Wolfner
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wenn man die User Wertungen berücksichtigt sind sie plötzlich ganz hinten
      Sowas aber auch...
      Cemesis
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wer glaub das bei EA KEIN Geld geflossen ist um positive Kritiken zu erhalten, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann!
      Wolfner
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube nicht mal dass soviel Geld fließt. Evtl. im Zusammenhang mit Werbeverträgen (Gab unter anderem ja auch diese Geschichte mit Kane & Lynch und Square - ich glaub das war auf Destructoid). Ansonsten hält es sich denke ich in Grenzen.

      Meine Befürchtung ist eher dass die "Journalisten" langsam den Bezug zur Realität verlieren.

      Besonders Seiten wie IGN oder Kotaku sind inzwischen völlig weg vom Fenster. Gerade erstere hat sich in den letzten zwei Jahren immer wieder als EAs Sprachrohr entpuppt. Ganz besonders heftig war es bei dieser albernen "gamer entitlement" Debatte, wo es jedem Konsumenten der nicht mitm Kopf im Arsch lebt die Haare aufstellt.
      Derulu
      am 06. Februar 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Na die müssen Unsummen an Geld pro Jahr ausgeben, um nicht nur bei den großen Seiten/Zeitschriften, sondern im Durchschnitt über alle Spiele bei allen "Bewertern" ausreichend gute Bewertungen zu bekommen um auf metacritics vorne zu liegen^^.
      Metzi1980
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Auf jeden Fall scheint an der Wertung was dran zu sein, denn wenn die Mehrheit der Spieler EA scheisse finden würde, dann hätte EA schon Insolvenz angemeldet. Der Markt reguliert sich selbst!
      Gnaba_Hustefix
      am 07. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "PS: Und gerade bei S21 hat man am Ende ja gesehen, wie die Mehrheit denkt. Da mussten dann die Grünen aber dumm schauen, zumindest was die Meinung des Volkes angeht. Bei den Kosten schaut eher die Bahn dumm aktuell."


      Jau, S21, das tolle Streitthema. Das am Ende eine Mehrheit dafür war, lag wohl auch daran, dass das Thema immer weiter und immer weiter aufgeschoben wurde, ehe mal eine Volksabstimmung gestartet wurde, und zudem Zahlen und Fakten geschönt wurden (ist ja jetzt offiziell das die alten Angaben alle total für den Arsch sind).

      Außerdem:
      (Quelle: Die Zeit - nach der Volksabstimmung)
      ZITAT:
      "Die Bürger, die an S21 festhalten wollen, begründen das vor allem mit den hohen Ausstiegskosten."


      Also nicht wegen der Überzeugung, dass S21 so dolle wäre.

      (und zudem würde ich 45 %, die zum Zeitpunkt des Abstimmung gegen das Projekt gestimmt haben, auch nicht gerade wenig nennen.)
      BlackSun84
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dass ist online wie auch im realen Leben, siehe S21. Es gibt eine lautstarke Minderheit, online halt in Foren und eine leise Mehrheit, die gar nicht die Zeit und Lust hat, aus einem Thema - hier Spiele - mehr zu machen, als es am Ende ist. Ein Hobbys, das Spaß macht und ohne Spaß wird es halt gelassen. Auf eine frustrierten WoWler, der sich beschwert, dass er nach acht Jahren 24/7 WoW keinen Spaß mehr hat, kommen tausende zufriedene Spieler außerhalb der Foren.

      PS: Und gerade bei S21 hat man am Ende ja gesehen, wie die Mehrheit denkt. Da mussten dann die Grünen aber dumm schauen, zumindest was die Meinung des Volkes angeht. Bei den Kosten schaut eher die Bahn dumm aktuell.
      Wolfner
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die EA Aktie hat ja auch eine ziemliche Talfahrt hinter sich.
      Von Ende 2011 bis Mitte 2012 ist sie um gut 60% gefallen. In letzter Zeit ist es etwas ruhiger und der Kurs steht irgendwo bei 16$ (von ehemals 25).

      Wenn sie bei SWTOR nicht die Notbremse gezogen und keinen relativ aussichtsreichen Titel (Sim City) in den Startlöchern hätten, würde die Sache etwas anders aussehen.

      Feststeht: Wenn sie nun noch einen Titel versauen gibts sehr wahrscheinlich Probleme. Also ganz so einfach ist es nicht.
      Derulu
      am 06. Februar 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Es geht eigentlich nicht um den "besten" Publisher - sondern den mit den durchschnittlich höchsten Kritikerwertungen (aller auf metacritcs zusammengefassten "Bewertungen" von Fachzeitschriften/-portalen)

      Es wird ja sogar explizit darauf hingewiesen, dass Userwertungen (oder Verkaufszahlen) keine Berücksichtigung fanden.

      "Berufsmässige Bewerter" finden auch häufig andere Filme "besser" (und verteilen diesbezüglich gute Bewertungen) als die, die dann am Ende beim Publikum "ankommen"

      Kriegt euch also wieder ein bißchen ein, denn:

      Bitte beachtet die Netiquette. Die Regeln dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
      ayanamiie
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schon klar rulu aber wennman sich wirklich die ganzen letzten sachen von den ansieht

      c&c4 absoluter mist
      swtor 3facher mist
      tiberiumalliances abzocke hoch3
      origin verarsche
      25%teurerespiele im shop
      nachträgliche originanbindung älterer spiele

      und vom inhaltlichen der spiele rede ich besser nicht
      wenn ich an simcity 5 denke ich hätte es gern gekauft aber nachdem ich da soviele berichte gesehen hab das is kein simcity mehr das ist wie siedler 5 wo es losging kein wuselfaktor mehr so ist es bei simcity kein megacity gefühl mehr.

      Klar viele spiele haben nen kurzzeitigen unterhaltungswert aber das ist es dochnich.

      naja mich würds nich wundern wenn die in den nächsten 10jahren pleite gehen und dann kommt wieder die ausrede mimimi die raubkopierer sind schuld nur deswegen sind wir pleite^^
      Derulu
      am 06. Februar 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "wiedermal ne wertung die nichtssagend ist genauso wertvoll wie imbd wertungen bei filmen ^^ "


      Nur ist es nicht EINE Wertung, sondern der Durchschnitt ALLER Wertungen (die dort zusammengefasst werden) ALLER Spiele aus 2012
      ayanamiie
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wiedermal ne wertung die nichtssagend ist genauso wertvoll wie imbd wertungen bei filmen ^^
      Comp4nyX2
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      LEUTE LEUTE... seht Ihr das nicht? Die "Bewertung" wurde gekauft, so wie es auch in jeder Fachzeitschrift der Fall ist. Offiziell wird es NATÜRLICH dementiert, aber inoffiziell laufen ganz andere Geschäfte.

      EA der beste Publisher ist ein guter Witz
      Der Schlechteste, Abzockenderste und schlechten Support liefernde kommt eher hin!
      hockomat
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hahahaha was ahben die denn geraucht EA meist gehasster Publisher kommt da schon eher hin
      Schrottinator
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn es eine Plattform gibt, die man ignorieren sollte, dann ist es Metacritic, Das System, mit dem Metacritic vorgeht ist intransparent und die Gewichtung der Bewertungen ist intansparent. Es wirkt vieles nach Willkür und außerdem scheren sie sich nichtmal für die Qualität der Reviews, die sie beziehen. Hinzukommen noch, dass durch verschiedene Bewertungssysteme der jeweiligen Seiten eine Inhomogenität in der Bewertungsgewichtung herrscht, die Metacritic vollkommen ignoriert. Metacritic ist nur gut um als Sammelbecken für Reviews hinzuhalten. Alles darüber hinaus richtet mehr Schaden als nutzen an.
      Gnaba_Hustefix
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das System, mit dem Metacritic vorgeht ist intransparent und die Gewichtung der Bewertungen ist intansparent. Es wirkt vieles nach Willkür "


      Das kann man zu sogut wie jeder Spielezeitschrift sagen, die Spiele bewertet.
      NightmareEX
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Tolle Wertungen von Zeitschriften und Onlineplattformen aber die meisten EA-Spiele haben miese Userbewertungen.
      Wer sagt nun die Wahrheit? Ich würde sagen eher die Spieler als die Kritiker die ihre tollen Wertungen verteilen.
      Dass Mass Effect 3 die beste Wertung hat ist für mich ein Armutszeugnis und beweist nur das man auf Kritiker echt nicht mehr viel geben sollte, das ist meine Meinung.
      Darf natürlich jeder anders sehen.
      BlackSun84
      am 06. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab ME3 geliebt, das nicht supertolle Ende hat die Wertung bei mir nur minimal gedrückt. Eine Serie oder Beziehung ist für mich ja auch nicht scheiße, wenn das Ende nicht so toll ist - genau so denkt ein Kumpel, da ist alles absolut schlecht, was am Ende nicht mehr so supercool war.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1053993
Electronic Arts
Electronic Arts: Laut Metacritic der erfolgreichste Publisher 2012
Electronic Arts gerät zwar oft in die Kritik - schlägt sich mit Spiele-Veröffentlichungen aber trotzdem sehr gut. Das zumindest berichtet das Team hinter dem Wertungs-Portal Metacritic. Der Auswertung der Metacritic-Daten für 2012 zufolge war Electronic Arts der erfolgreichste Publisher des Jahres.
http://www.buffed.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/Electronic-Arts-Laut-Metacritic-der-erfolgreichste-Publisher-2012-1053993/
06.02.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/11/Mass-Effect-3-Omega-DLC__5_.jpg
news