• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      22.04.2012 13:20 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Deadeye-Jed
      am 23. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sollen sie es doch machen mir wayne, ich zock Zuhause und das wars wenn ich zur Arbeit fahre höre ich Musik und lese ein Buch das enspannt mich mehr als dieses kranke beispiel oben. Aber wundert mich eig nicht das sowas von EA kommt siehe SIMS^^
      Brutus Warhammer
      am 23. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Im Prinzip keine sooo weit hergeholte Idee. Praktisch allerdings etwas schlechte beispiele. Mehr Möglichkeiten bei Games sind grundlegend erstmal gut, ob die Umsetzung wirklich benutzbar wird wird sich aber zeigen.
      Cloudsbrother
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "Electronic Arts: Alle Spiele-Marken sollen zu Online-Universen werden" ---oder übersetzt: "Melkt die Kuh bis nichts mehr geht!"

      Eigentlich etwas das nicht wirklich überraschend ist.
      Belesdan
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bevor ich mmo´s für mich entdeckt hab, habe ich bei so einem spiel 10 mal in folge mit rotweiß erfurt die champions league gewonnen. obwohl ich eigentlich mit fußball garnix am hut hab wenn man sowas dann noch unterwegs und bei der arbeit spielt... ohje
      Sarjin
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Omg auf Youtube nennt man sowas Sellout. Jeder halbwegs intelligente Mensch riecht den Gestank 10 Meilen gegen den Wind. Naja wär auch zu schön um wahr zu sein wenn er gesagt hätte wir werden uns in Zukunft mehr um unsere Kunden kümmern und auf ihre Wünsche eingehen, weil wir das Gefühl haben dass wir das in der letzten Zeit zu wenig getan haben.
      Stattdessen MOAR MONEY Waaargh *monsterscream*
      Teires
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kundenbindung durch Sucht oder auch das Blizzardmodell genannt.
      So realitätsfern ist das vermutlich leider nicht.
      Dart
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      "Stellen sie sich einen Spieler vor, der am Morgen ein Online-Match auf der Xbox 360 spielt, bevor er zur Arbeit geht. Im Bus, auf dem Weg zur Arbeit, übt der Spieler dann Freistöße auf seinem Tablet. Auf der Arbeit benutzt er seinen PC, um den Transfermarkt zu checken. Auf dem Nachhauseweg kümmert er sich via Smartphone um die Aufstellung der Mannschaft. Wenn der Spieler dann nach Hause kommt und sich an seine Xbox 360 setzt, werden alle seine Errungenschaften und Entscheidungen des Tages ins Spiel einfließen"

      Und Abends wärend des Beischlafes kann der Spieler auf seinem Monitor über dem Bett den Live Stream der Top Spieler sehen mit Audio Kommentar und Jubel Geschrei beim Torschuss ...

      Da sieht man mal wieder das die Leute bei EA teilweise echt fern der realität leben , wenn ich auf der Arbeit ins Internet gehen würde um auf dem Transfermarkt für mein Hobby zuzuschlagen würde der Chef das selbe bei mir tun und danach wäre ich dann meinen Job los. Plattform übergreiffend ok , aber sicherlich nicht in dem oben genannten Ausmaß und Träumen der Geldgeier .
      Brutus Warhammer
      am 23. April 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Na ja. Permanent online sind im Smartphone Zeitalter eh die meisten. Wo ist der Unterschied ob die Leute halt mal ihr Facebook aktualisieren, ihre Internetnachrichten beantworten oder ne spieleseite aktualisieren. Bleibt am Ende das gleiche.
      Dart
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Natürlich gibt es auch andere Firmen die es Leuten erlauben ins Internet zu gehen auf Arbeit.
      Das ändert nichts an der Tatsache das, wenn es nach solchen Entwicklern geht, quasi permanent online sein soll und das am besten 18 Std am Tag und die restlichen 6 Stunden darfst du dann schlafen. Es ist zumindest eine sehr fragwürdige entwicklung, denn die Arbeit ist zum arbeiten da , um den Aufgaben dort nachzukommen und nicht nebensächliche Sachen betreiben,

      sonst endet das ganze nachher wie bei den Ämtern das du auf ein Eis was du bei einem Verkäufer an der Eisdiele kaufen willst erstmal einen Antrag stellen musst und dieser wird dann innerhalb der nächsten 2 Wochen bearbeitet und es wird entschieden ob es dir gewährt wird oder nicht.
      Athorn
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du lebst Realitätsfern, nur weil du auf der Arbeit nicht Online gehen darfst, musst das nicht heissen, das es bei allen Leuten so ist.
      Ich kenne viele die sind auf der Arbeit Online, sei es mit ihren Laptop, Smartphone oder deren PC von der Arbeit.
      Viele werden das Angebot annehmen, ein Laptop haben sehr viele, ein Internetstick kostet auch nicht mehr die Welt, wenn das Angebot wirklich startet, werden es viel mehr Leute annehmen als du denkst.
      BlackSun84
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Brauch ich nicht, da ich nur zu Hause spiele, egal ob 3ds oder Desktop-PC. Ich habe keinen langen Arbeitsweg und bei Sonnenschein gehe ich mit der Freundin durch den Park und hocke da nicht zockend herum.
      matthi200
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenns nicht von EA wäre ok^^
      Wolfner
      am 22. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Cloud Computing umgemünzt auf Spiele.

      Nix neues oder aufregendes.
      Maximal ärgerlich wenn die Server abschmieren.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
879272
Electronic Arts
Electronic Arts: Alle Spiele-Marken sollen zu Online-Universen werden
EA möchte bekannte Spiele-Marken zukünftig plattformübergreifend spielbar machen. Sogenannte Online-Universen sollen PCs, Smartphones, Tablets und Konsolen miteinander verbinden und Spielern die Möglichkeit geben, zu entscheiden wie, wann und wo sie spielen möchten.
http://www.buffed.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/Electronic-Arts-Alle-Spiele-Marken-sollen-zu-Online-Universen-werden-879272/
22.04.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/04/medal-of-honor-2-warfighter-frostbite-005.jpg
ea electronic arts
news