• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Remedus
      25.03.2014 15:04 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      teroa
      am 26. März 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      EA hat viele gute spielname gekillt also ja EA ist der teufel in person..
      Eyora
      am 26. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nunja, schlechte arbeit macht EA nun nicht gerade. Man mag mit Entscheidungen in einigen Bereichen nicht ganz zufrieden sein, aber gerade bei Computerspielen ist es doch gerade unmöglich es überhaupt jemandem recht zu machen.
      Wynn
      am 25. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Seid nicht traurig Ea nächste jahr klappt es wieder ihr könnt ja einfach nicht anders ^^
      Gnaba_Hustefix
      am 25. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So lächerlich diese Wahl. Als wenn es nichts Schlimmeres geben würde als ein Spielepublisher mit miesen Kundenbeziehungen.
      punkten1304
      am 25. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      schade EA, beim nächsten mal klappts bestimmt!
      Negev
      am 25. März 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      WAR gekillt.
      SWTOR versaut.
      SimCity gekillt.
      C&C gekillt.
      Origin hervorgebracht.
      Aus jedem scheiß, der früher ein Patch war, machen sie ein DLC und verkaufen es teuer.
      Lässt sich sicher noch weiter führen... ja, ich mag EA nicht sonderlich und würde den Club am liebsten boykottieren - wären da nicht Perlen wie Battlefield, Dragon Age, Sim City (wie gesagt den neusten Titel haben sie versaut) oder C&C (siehe SimCity) unter den Spielen.
      Negev
      am 26. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "C&C hat sich selbst gekillt mit der Planlosigkeit der Entwickler mitte der 90er (damals glaube ich noch bei Virgin). "


      Was? Mitte der 90 kamen die ersten Titel dieser Reihe heraus, damals noch unter Westwood. C&C Tiberiumkoflikt (95), Red Alert (96), Tiberian Sun (99), Red Alert 2 (2000), Generals (2003) waren die besten Spiele dieser Reihe!

      Tiberian Twilight wurde dann ganz großer Misst! Und Tiberium Alliances wurde eigestellt, weil EA führtete das es Misst wird! Was ich mir auch gut Vorstellen kann, den Mikrotransaktionen in einem Echtzeitstradegie-Genre?


      Apropos Mikrotransaktionen EA besitzt die fähigkeit/frechheit Scheiße als Gold zu verkaufen. Stichwort Dungon Keeper!
      Klar Unternehmem wollen Geld machen aber wenn man dabei auf seine Kunden einen feuchten gibt...
      Saji
      am 26. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ist das nun die Schuld des Geldgebers, oder die Unfähigkeit des Entwicklers sich an vorgegebene Zeitpläne zu halten?"


      Teils teils. EA hat in frühen Jahren Spieleentwickler mit seiner Liebe erdrückt. Sie gaben den Studios Geld und sagten "Hier, macht was damit. Seid wie immer genial!". Die Studios konnten weder mit der Geldmenge noch mit der damit verbundenen Freiheit umgehen. Folglich kamen Spielen heraus die zwar viele tolle Ansätze hatten, aber keiner davon richtig bis zum Ende durchdacht war. Zuvor war das Geld knapp, nur die wenigen Ideen die zu den besten zählten wurden aufgenommen, dafür aber konsequent bis ins Details ausgeknobelt. Nun ja... damit gingen dann Studios den Bach runter, EA verlor Geld und der Gürtel wurde enger gezogen.

      Dann passierte genau das Gegenteil. EA achtet sehr darauf was die Studios da machen, setzt fixe Zeitpläne und Termine und wenn eine Idee den Vorstand nicht von einem Erfolg überzeugen kann wird sie Ablage P zugeführt. Innovationen werden als Risikogeschäfte abgetan deren Gewinn ungewiss ist, denn damit kann man keine Investoren zufriedenstellen. Für die zählt nur Rendite, Rendite, Rendite. Und die gibt es nur wenn ein Erfolg garantiert ist was bei bewährten Dingen einfach wahrscheinlicher ist. Der Simcity Relaunch war so eine Ausgeburt. Okay, im Kern nicht schlecht, ein altbewährtes Prinzip, sogar mit einer gewissen Innovation bezogen auf den Multiplayer-Part - wäre er denn optional gewesen und das PR im Vorfeld nicht wie ein Rosinenstollen mit Lügen gespickt. Im Grunde kann man sagen das EA mit Neuerungen auf Kriegsfuß steht. Bestes Beispiel Mirror's Edge: tolle Innovation, gute Presse, miese Umsatzzahlen. Nun ja...

      @ Negev: C&C hat sich selbst gekillt mit der Planlosigkeit der Entwickler mitte der 90er (damals glaube ich noch bei Virgin). SWTOR starb an der Lizenz und den damit verbundenen zu hohen Erwartungen (und der Beta-Engine), wobei das Spiel ja nicht schlecht ist; es wäre allerdings ein besserer SP-Titel als ein MMO. Über WAR weiß ich gerade nichts und SimCity lass ich gerne so in deiner Übersicht stehen. Was sich Maxis und EA dabei gedacht haben bleibt mir bis heute ein Rätsel.
      Eyora
      am 26. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist das nun die Schuld des Geldgebers, oder die Unfähigkeit des Entwicklers sich an vorgegebene Zeitpläne zu halten?

      Darüber hinaus kenne ich kein Spiel, das nicht von der Community im Internet zerrissen wird.
      Diola
      am 25. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Von den mir bekannten Firmen gehört EA natürlich auf die obersten Plätze. Nur, ist das bei deren Erfolg irgendwie wichtig?
      Niemanden interessiert das! Auch ist die Tendenz deutlich dass die Art und Weise immer weniger zählt. Was will man nur machen wenn die Welt so ist wie sie ist? Komische Frage wenn wir es doch sind die sie machen, oder?
      tekkon123
      am 25. März 2014
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Monsanto gehört auf platz 1 und nebenbei noch zerschlagen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1114905
Electronic Arts
EA: Siegesserie als schlechteste Firma in Amerika gebrochen
Bei der diesjährigen Wahl zur schlechtesten Firma in Amerika hat EA den zweiten Platz belegt. In den letzten beiden Jahren hatte die Spielefirma jeweils den ersten Platz abgeräumt.
http://www.buffed.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/EA-Siegesserie-als-schlechteste-Firma-in-Amerika-gebrochen-1114905/
25.03.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2006/09/ealogo_b2teaser_169.jpg
ea electronic arts
news