• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      23.10.2013 12:10 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Valas666
      am 25. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hacken die Leute gleich wieder gedankenlos auf den Publisher ein und merken gar nicht, dass sie selbst (die Käufer) dafür verantwortlich sind, dass diese Unternehmenspolitik (profitorientiert, oh welch Überraschung!) so wunderbar funktioniert.

      Nebenbei bemerkt: wenn es Innovation ist, was ihr sucht, solltet ihr SÄMTLICHEN großen Publishern den Rücken kehren und nur noch den einen oder anderen Indie-Titel daddeln.
      Blutzicke
      am 23. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Vater beschimpft seine mißgeborenen Kinder. Wieso regt der sich jetzt auf?
      Das sind unter anderem seine Kinder, die genauso von solchen Publishing-Kraken herangezüchtet wurden... für sicheren Profit.
      Innovation = Unsicherheit = Gefahr für die Anleger => Lieber einen trivialen Aufguß (am besten mit Jamba Sparabo-shop) eines sicheren und profitablen Brands nach dem anderen für die maximal breite Masse auf den Markt hauen lassen.

      Hallo, John Riccitiello ... das ist dein Lebenswerk! Schau hin!

      Ich habe da mal was verballhornt:
      Laut des ehemaligen CEO von Publisher Electronic Arts sei es nicht besonders innovativ, die Marke Star Wars für Produkte zu benutzen. Damit spielt Riccitiello auf das kürzlich erschienene Star Wars: The old Republic an. "Vielleicht bringen die Macher (Bioware) ja noch was wirklich fundamental Neues und Innovatives heraus und strafen mich Lügen. Das Mikrotransaktionsmodell (Kartellmarkt) haben sie ebenfalls nicht verstanden. Sie hätten lieber mehr Innovation und Energie in den Code investieren solle, als in die ganzen anderen Dinge....", so Riccitiello.
      Shinta
      am 23. Oktober 2013
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Hat sich jetzt echt ein Ex-Chef von €A dazu hinreißen lassen, andere Entwickler der Innovationsarmut zu bezichtigen? In was für einer Welt lebt der Typ eigentlich? Der sollte lieber mal vor seiner eigenen Tür kehren...

      Ein Hoch auf €A, das innovativste Unternehmen der Welt!
      Arrclyde
      am 23. Oktober 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Milosmalley:
      Oder das dir wenn du blöd spielst dir die Pille aus der Glotze heraus direkt ins Gsicht ballert

      @Derulu:
      Ich sag mal ganz ketzerisch: das sind Weiterentwicklungen im Minimalbereich und keine Innovationen. Abgesehen davon...... es ist Fussball. Ich meine, hallo. Du weißt schon, Fußball. Dieses Spiel das es seit hundert Jahre gibt, neuzig Minuten ein Spiel, 22 Mann 1 Ball, das Runde muss ins Eckige..... so einfach erklärt wie Bundesliga: wer die Meiste Kohle und und investiert, gewinnt.
      Tut mir Leid, aber als jemand der von Außen drauf guckt ist meine Frage bei JEDEM Fußball-Spiel auf einem Digitalem/elektronischen Spielegerät die gleiche: Es ist Fußball....Was soll daran innovativ sein?!?

      Und Fussball Manager ist noch näher an der Realität als FIFA. Denn bei Fifa kommt es auf das Spielerische Können (vom Daddler) an, beim Fussball-Manager (fünftausendschlagmichtot) geht es darum wer dem Verein wie die meiste Kohle bringt und wer beim Spielereinkauf (die Moderne Variante von Sklavenhandel) sich nicht verzockt. Der der sich verzockt steigt eine Liga ab, wer gut einkauft und mehr Kohle bekommt schmückt sich mit der Meisterschale.

      Ja ich weiß, die Fußballfans sind entrüstet und argumentieren jetzt dagegen.... in ihrer Fantasie(welt) gewinnt schließlich die bessere Mannschaft und nicht das dickste Portmonee. Gibt es schließlich nicht das finanzstarke Vereine alles aufkaufen was irgendwie Talent zeigt, und jeder sich irgendwas dazu verdienen möchte (Spielmanipulation soll ja eine recht gute Einnahmequelle für Spieler und Schiedsrichter sein.... munkelt man.)


      Long story short:
      Es ist Fußball, was ist daran innovativ?
      milosmalley
      am 23. Oktober 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Tsts... passt bloss auf - bald ist der Realismus in FIFA so weit, das in der Schachtel ein Fußball ist, mit dem man draußen mit ein paar Freunden kicken kann ^^
      Derulu
      am 23. Oktober 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Tztztz, nennen die Fifa als Beispiel (bei dem es jedes Jahr doch einiges an Physikänderungen gibt, die man vorrangig erstmal nicht sieht, aber doch einiges am Spiel verändern, meist sogar verbessern, weil es durch sie realistischer wird), dabei gäbe es mit dem Fußballmanager ein viel viel besseres Beispiel^^ - der ist seit dem Fußballmanager 07 + Verlängerung bis auf ein paar zusätzliche Features jährlich (mit damit einhergehenden Streichungen von anderen vorher existenten Features), Jahr für Jahr exakt gleich (und bisher auch immer "zum vollen Preis" zu haben), sogar die Bugs sind seither jährlich die gleichen^^ - und der FM14 steigert das Ganze noch, als dass er nur ein Datenbankupdate des FM13 ist, mit neuen Ladebildchen und den im 13er noch freischaltbaren Minibelohnungen nun schon von Beginn an^^ (dafür kostet er gnadenhalber nur noch 39,90 statt 49,90^^)
      Arrclyde
      am 23. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " als in einem FIFA wo es je nach Plattform einfach nur ein Update der Spielerdaten gibt."


      Aber aber.... vergiss nicht die Graphixxxx
      Tikume
      am 23. Oktober 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das dachte ich mir auch. Sicherlich ist es nicht innovativ das Xte Angry Birds zu bringen, aber wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.
      Selbst in ANgry Birds Star Wars 2 stecken mehr Innovationen als in einem FIFA wo es je nach Plattform einfach nur ein Update der Spielerdaten gibt.
      Arrclyde
      am 23. Oktober 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wieso? Du wirst schon sehen.... Jetzt wo der Release von Battlefield 213 und Fifa 145 kurz bevorsteht, was echte innovation ist.


      Spaß beiseite, bei Angry birds liegt das Hauptaugenmerk wohl nicht auf Innovation sondern ein Konzept das funktioniert, nett aussieht und sich bewehrt hat. So wie Starwars eben auch. Denn mit Zwillen auf Dosen (oder ähnliches) ballern gibt es schon seit Jahrhunderten.

      Da ist wohl jemand neidisch darauf das sein "innovatives" Starwars-Produkt nicht so eingeschlagen hat wie gedacht.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1093961
Electronic Arts
EA: Ex-CEO John Riccitiello poltert gegen Entwickler von Angry Birds
John Riccitiello sprach auf dem Gaming Insider Summit über die fehlenden Innovationen beim neuesten Angry-Birds-Spiel. In seinem Statement ließ der ehemalige EA-CEO kein gutes Haar an den Angry-Birds-Entwicklern von Rovio. Die Marke Star Wars zu verwenden sein für ihn nicht innovativ.
http://www.buffed.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/EA-Ex-CEO-John-Riccitiello-poltert-gegen-Entwickler-von-Angry-Birds-1093961/
23.10.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/10/Bild_-_Angry_Birds_Star_Wars-pc-games.jpg
ea electronic arts,angry birds
news