• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      12.05.2012 13:07 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      .:Vodoo:.
      am 13. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Rexxar muss unbedingt dabei sein!!!!!
      Powermax90
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      also Dota klingt antiker, epischer - aber Blizzard Allstars hat etwas modernes, peppiges
      Darkblood-666
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Super gelöst von beiden Seiten würd ich sagen. Das lässt doch hoffen dass es doch noch sowas wie Vernunft in der Entwicklerbranche gibt.
      Damutra
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meiner Meinung nach super von Blizzard gelöst und wenn ich ehrlich sein darf gefällt mir "Blizzard All Stars" fast noch mehr als "Blizzard Dota". Dachte bislang das es noch nicht klar wäre, was für ein Spiel Blizzard nun als F2P bringen würde, aber sollte es tatsächlich das "Blizzard All Stars" sein, würde ich mich natürlich sehr darüber freuen.

      Gruß
      Aranshi
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vorbildlich... so können sie mehr Ressourcen in die Spiele stecken statt in eine Gerichtsverhandlung.
      Waldkautz
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Tjo hatte mich damals bissel gewundert wieso Valve den Namen klaut.Bei einen Rechtsstreit hätte Blizzard doch sicherlich die besseren karten gehabt.Aber trotzdem mal gut das man nicht gleich die großen Geschütze auffahren muss.Letzten Endes muss Valve ja damit leben das ihr Spiel den Namen einer Warcraft3 Mod trägt...
      Daown
      am 13. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Den Weg, den Valve einschlägt, finde ich trotzdem besser, weil es ist ne Win-Win-Situation.Keiner bestreitet, das sie auch Kohle machen wollen, Icefrog zum Beispiel wurde zudem ja nicht gezwungen mit dieser Firma zusammenzuarbeiten...Gerade auf LoL sowie dieses Blizzdota bezogen sind die Unterschiede zum Original-DotA gravierend, vielleicht nicht, wenn man als Neuling die Spiele vor sich sieht und oberflächlich betrachtet, aber wenn man sich eingängiger mit der Thematik beschäftigt, schon.Du scheinst auch nen bissel Ahnung zu haben und wenn du ehrlich bist, musste das zugeben. Ja, Moba ist ein Scheißbegriff, nur macht es die Verwendung von Dota im Hinblick auf Spiele wie den Blizzabklatsch nicht erträglicher.Vielleicht sollte man einen Neuen für dieses Genre finden.=)

      Generell ist mir Valve alleine deshalb schon sympathischer als Blizz, weil es kein Börsenunternehmen ist, nicht diversen Zwängen unterliegt wie zum Beispiel Gewinnmaximierung bis ins letzte, Termindruck usw..Zudem bin ich persönlich mit der Steamplattform sehr zufrieden, sie bietet ne Menge Komfort und vor allem liefern sie mit Icefrog zusammen eine grandiose Arbeit ab bezüglich Dota2.(verfolge das jeden Tag in diversen Foren und bin selbst Besitzer eines Beta-Keys)

      Zum letzten Punkt...auch aus wirtschaftlicher Sicht hätte Valve niemals das Spielen von DotA verbieten lassen, der Imageschaden wäre so enorm hoch gewesen, dass es sicherlich nicht unerhebliche Auswirkungen auch auf Dota2 gehabt hätte.Und da es free-to-play wird, wird nahezu jeder DotA-Spieler ohnehin auf den Nachfolger wechseln, die chinesischen Proteams beginnen sogar bereits mit dem Umstieg.Ein Lan-Modus wird implementiert werden, da der in dieser Region vor allem sehr wichtig ist.Dota konnte nix besseres passieren als Valve!!!
      MCHAMMERGEIL
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      omg ein paar modder kaufen ist eine kleine investion die valve tätigt um dann die community richtig bleschen zu lassen und dickes kapital rauszuschlagen, gratuliere fürs nichtkapieren der ganzen thematik, du hast schlicht keine ahnung von der moddingszene.

      und dota ist nunmal DAS genre während die bezeichnung "moba" einfach nur leut verarsche ist. denn mal ehrlich, schau dir die dota klone an, hon und lol, die maps sind fast gleich aufgebaut wie in dota, bloß veränderte hero mechanik und andere items und das wars, wenn dir einer ein spiel verkauft was genauso aufgebaut ist wie doom, nur mit einem anderen haupthelden, anderes aussehenden gegnern die aber an den gleichen stellen stehen und die gleiche funktion haben und anderen eigenschaften von waffen, dann nennst du es auch nicht direkt ein anderes spiel aus dem ego shooter genre sondern einfach nur doom-klon. schlaue leute aktzeptieren das moba genre ohnehin nicht.

      ehr deine argumentation ist aus der luft gegriffen dass alle weiterhin das orginal dota hätten spielen düfen, mal ehrlich, wenn valve die komplette namesrechte hat, dann kann es ganz schnell schluss mit original dota sein und alle werden gezwungen nun das valve dota zu spielen und glaub mirs, die hätten das auch so gemacht. blizzard währe idiotisch wenn sie nicht dazwischen gefunkt hätten
      Daown
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm, Valve stellt die Modder ein, bezahlt sie und stellt ihnen viel mehr Ressourcen zur Verfügung, um ihre Ideen zu verwirklichen.Inwiefern ist das eine schlechtere Behandlung? oO Pls explain.Blizz hat die Modder jahrelang entwickeln lassen mit 0 Support...möchte nicht wissen, wieviele Leute sich WC3 gekauft haben wegen der Mods...Wenn es rechtskräftige Verträge wären, hätte sich Valve die Namensrechte nie sichern können.Wir drehen uns im Kreis und werden nicht übereinkommen.^^Sind halt unterschiedlicher Meinung und fertig.Das es nun eine tolle Fortsetzung geben wird, haben wir nur Valve zu verdanken.Darum geht es, und es ist richtig, dass der Name nur für Dota 2 verwendet werden darf, da nur dort wirklich DotA drinsteckt, mal nun ganz unabhängig von rechtlichen Dingen betrachtet.Blizzdota hat nichts mit dem Original zutun und es wäre einfach nur irreführende Werbung für das Game.DotA ist ein eigenständiges Spiel, welches ein bestimmtes Genre mit begründet hat, aber keine Genrebezeichnung.Ich wiederhole mich.^^ Dein Argument...Blizz wolle die Dota-Com schützen, ist einfach völlig aus der Luft gegriffen, da weiterhin jeder den ersten Teil hätte spielen können auch ohne B-Initiative aus bereits erwähnten Gründen.Nahezu jeder in den Foren der Dota-Com ist glücklich mit der Gesamtentwicklung.
      Blizz-Allstars wird zudem nicht direkt kostenlos sein, zumindest muss man sich dafür das SC2-Addon holen, soweit ich weiß, lasse mich aber eines besseren belehren.
      MCHAMMERGEIL
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      blizzard hat die tools und die plattform zum vertrieb kostenlos den moddern bereitgestellt, recht das etwa nicht? was hat valve denn gemacht damals mit counter strike? die haben das siel direkt mal kommerziallisiert, als einzelspiel zum verkauf angeboten, weitere floppige ableger produziert und damit die community gemolken und gespalten, jetzt brigen die ja noch einen weiterern cs ableger raus den keiner braucht, und man muss die server für das spiel selbst bleschen und ist trotzdem an steam gebunden, von der ganzen ingame werbung mal ganz zu schweigen.

      ach und noch was, blizz hatte nie interesse daran dota zu kommerziallisieren, es war einfach nur eine mod von der community für die community, komplett kostenfrei für alle wc3 besitzer. das selbe wird übrigens auch für das neue blizzard dota gelten, sry aber hier muss ich nicht erwähnen wer mit seiner community und den moddern besser umgeht. was erwartest du denn noch von blizzard? sie haben einfach alles richtig gemacht für die modding szene.

      dass valve jetzt dota 2 rausbringt ist ja schön und gut und freu mich drauf, aber eine gutmütige firma sind sie mit sicherheit nicht. dota 2 ist keine community mod mehr sondern einfach ein kommerz ableger und ich kann sowohl valve nicht leiden als auch ihr steam. auch wenn dota2 bestimmt ein gutes spiel wird.

      dass valve den rechtschreit entweder schnell verlieren würde oder erst nach einer sehr langen zeit ist aber sicher. die mod dota wurde durch ein tool. bereitgestellt von blizzard erstellt und viele ideen stammen aus dem originalspiel, es steht vertraglich festgeschrieben dass diese mods geistiges eigentum von blizzard ist und nicht die des modders, soll heißen nur blizzard darf diese kommerziallisieren, so hart es klingt aber es sind rechtskräftige verträge mit dem benutzer. und dass blizzard mit der klage die community schützen wollte raffen auch nur die wenigsten.

      Daown
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ging nun im speziellen um die Dota2 e-sportszene, die hier Gegenstand des Themas ist und da kann man eben nur die letzten Monate zugrunde legen.E-Sport generell habe ich auch vor vielen Jahren schon verfolgt, okay?
      Es geht nur um Kohle, so sind alle mehr oder weniger, und Blizzard macht dabei keine Ausnahme, denke ich muss nicht die tausenden Beispiele dafür aufführen, wirst du wissen.Es gibt keinerlei Gründe, einen Prozess zu vermeiden für ein Börsenunternehmen, wenn sie zu 100 Prozent sicher sind als Sieger aus dem Rechtsstreit zu gehen, wenn es um solch einen großen Namen mit dieser Geschichte wie Dota geht.Und als ob es überhaupt eine Relevanz hätte, dass es weiterhin erlaubt ist, nicht-kommerzielle Maps als Dota bezeichnen zu dürfen. xD Denke den Deal konnte Valve locker machen.Der große Verlierer ist Blizz,get it!
      Zu deinem angeblichen Support... was hat Blizzard im speziellen für DotA über die ganzen Jahre getan?Ich bitte um eine Quelle, wo sie bspl. irgendwas an den Tools geändert hätten, was Icefrog dabei geholfen hätte, dieses Spiel zu optimieren.Bin gespannt.Sie haben weder was mit der Idee des Spielprinzips noch mit der Entwicklung iwas zutun gehabt.Lediglich den Editor zu Beginn haben sie zur Verfügung gestellt.
      MCHAMMERGEIL
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      uhh er ist seit mehreren monaten dabei und meint schon ein rießen esport kenner zu sein..naja bei mir hat das vor ca. 8 jahren angefangen, also komm mal runter.

      ZITAT:
      "Ja, und weil Blizzard rechtlich gesehen zu 100 Prozent vor Gericht gewonnen hätte, verzichten sie darauf, ihr Spiel Blizzdota zu nennen"


      schalt mal selbst dein hirn ein und überleg dir warum das sinn macht das ganze außergerichtlich zu regeln. hab da schon einige anhaltspunkte genannt, die haben das aber sicherlich nicht so gemacht weil sie nur angst hatten zu verlieren.

      ZITAT:
      "nur weil du offensichtlich ein verblendeter Blizzardfanboy bist und dich nie weiter mit der Geschichte von DotA, mit den Moddern usw, mit der überhaupt nicht vorhandenen Unterstützung durch Blizz während der ganzen Jahre, beschäftigt hast"


      ich bin blizzard fanboy aber das mit guten gründen und mit sicherheit nicht verblendet. dass blizz die modder nicht unterstützt ist einfach nur ein rießen schwachsinn, nachgeplappert von anderen schwachmaten die einfach grundlos haten. ist ja nicht so dass blizzards modder szene eine der größten der welt ist, dank deren tools und support durch die möglichkeit die mods direkt für alle unkompliziert ingame erreichbar zu machen, aber das kann man ja gern mal außer acht lassen?

      und wenigstens kam blizzard noch nicht auf die idee wie valve in cs1.6 werbung in jede ecke jeder map zu bappen und trotzdem die server von der community bleschen lassen ohne jeglicher zuschüsse, zum dritten mal versuchen mit der marke geld zu melken mit cs:go was kein mensch braucht.. also wenn du das support nennst dann gute nacht.
      Daown
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich verstehe ne Menge von E-Sport, verfolge die Szene seit mehreren Monaten sehr intensiv, okay?^^ In China hatte nen Showmatch vor wenigen Wochen über 1mio Viewer...für nen Spiel, was noch lange nicht aus der Beta-Phase draußen ist, nicht schlecht, oder?Die meisten Turniere werden nicht von Valve gesponsort, haben bisher bei weitem nicht die Preisgelder wie TI und laufen trotzdem blendend.Immer mehr Geldgeber nehmen Teams unter Vertrag.
      Der Itemshop, wie ich bereits erwähnte, wird im Gegensatz zu manch anderen Spielen, keinen Einfluss auf die Balance haben.Also jedem stehen alle Items sowie Helden zur Verfügung, die Werte sind unverändert, auch wenn man keine Kohle investiert.
      Ja, und weil Blizzard rechtlich gesehen zu 100 Prozent vor Gericht gewonnen hätte, verzichten sie darauf, ihr Spiel Blizzdota zu nennen.Ich appeliere da mal an die Logik.Ernsthaft, macht das Sinn?Bitte um Antwort.Bezeichne mich nicht als Kind, nur weil du offensichtlich ein verblendeter Blizzardfanboy bist und dich nie weiter mit der Geschichte von DotA, mit den Moddern usw, mit der überhaupt nicht vorhandenen Unterstützung durch Blizz während der ganzen Jahre, beschäftigt hast.Blizz hat vom geistigen Eigentum anderer profitiert, da man sich wc3 kaufen musste, um DotA überhaupt spielen zu können und zurück kam NIX.
      MCHAMMERGEIL
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      wenn du was von esport verstehen würdest, dann würdest du auch valve nicht jetzt schon einfach in den himmel loben, dass sie mit 1 mio preisgeld ein turnier gestartet haben war einfach nur ein logischer werbeschritt, ob sie wirklich was für den esport tun werden kann jetzt nicht vorhersagen, da muss man abwarten und sehen was die wirklich dann tun werden. wer jetzt schon valve in den himmel lobt wie du, hat schlicht keine ahnung.

      und was ihren itemshop und f2p modell angeht, alles selbstverständlichkeiten die LoL bereits auch hat, es gibt keine alternativen wenn das spiel neben lol bestehen soll. das sind einfach nur stinknormale notwenige begebenheiten die du da lobst wie ein verblendeter fanboy.

      und was die lizensierung angeht, scheinbar hast du vom rechtssystem keine ahnung und es macht keinen sinn da mit dir drüber zu diskutieren, nicht umsonst hat blizzard darauf bestanden dass die namen weiterhin außerkommerziell verwendet werden dürfen, wenn das ganze nicht vor gericht gehen soll

      sry aber kinder sollten nicht von sachen reden die sie nicht verstehen.
      Daown
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      DotA wird aktuell immernoch von Icefrog gemoddet.Du glaubst nicht im ernst, dass Valve mit der Namenssicherung verhindert hätte, dass es wie bisher gespielt werden kann. xD Der Schaden wäre viel größer als alles andere.Und Valve bösartig?Weil sie Modder bezahlen für ihre Arbeit und einen würdigen Nachfolger erschaffen wollen, indem sie alle technischen Möglichkeiten sowie Zeit für die Entwicklung zur Verfügung stellen?E-Sport groß machen wollen, indem sie Pro-Turniere veranstalten mit einem Preisgeld von weit über 1,5 mio Dollar? Weil Dota2 free-to-play wird mit einem Ingame-shop, der keinerlei Auswirkungen auf Balance hat?(kosmetische Veränderungen).Oh jaaa, die wollen der Dota-Com schaden....Ich spiele das Game schon sehr lange und nehme auch an der Beta-Phase teil, beobachte zudem die Pro-Szene sehr intensiv.Deine Vorwürfe sind einfach nur völlig daneben, sry.
      Und nochmal...der Name DotA ist keine Erfindung von Blizzard!!!!!Helden sowie deren Namen wurden zum Teil in Dota2 abgeändert wegen der Rechte von Blizz.
      MCHAMMERGEIL
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      alle rechte an mods für warcraft3 behält sich blizzard vor und hat somit rechtlich 100%ig die nase vorn. immerhin ist dota auf grundlage der tools von blizzard erstellt worden und viele elemente aus dem originalspiel wurden ebenfalls kopiert.

      somit hat valve eigentlich kein recht den namen zu lizensieren. wenn das passiert wäre, dann dürfte das original dota über wc3 nicht mehr vertrieben werden. und das hat sicherlich nicht mit den interessen der community zutun.

      also sind blizzards forderungen genau richtig gewesen im interesse der community und meiner meinung nach hatte valve hier eindeutig die bösartigeren absichten gehabt die zum glück von blizzard behindert wurden und das auch noch ohne gerichtsverfahren und der damit möglichen behinderung am dota2 und blizzard dota release.

      somit..thumbs up blizzard!
      Daown
      am 12. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ...halten.
      Euls, der Erfinder des Namens und Modder, sowie Icefrog, der jahrelang an DotA entwickelt hat, sind bei Valve beschäftigt, während Blizz sich nie um das Spiel und deren Community geschert hat.Selbst schuld...ein Win für die Dota-Com, dass Blizz ihren bescheuerten Casual-Abfall nicht Dota nennen darf, da es rein gar nix mit dem Original zutun hat.Valve macht in Zusammenarbeit mit Icefrog nen super Job bisher.Dota2 rockt imo.
      Nochmal: Der Name DotA ist eine Erfindung des Modders Euls, welcher bei Valve beschäftigt ist, okay? Von wegen klauen...
      Sie stellen Modder mit guten Ideen ein, bieten ihnen Möglichkeiten ihre Vorstellungen umzusetzen,,,im Gegensatz zu Blizz, die sich nur dann um etwas scheren, wenn es Kohle gibt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
883328
Dota 2
Dota 2: Streit um Namen zwischen Valve und Blizzard beigelegt - aus Blizzard Dota wird Blizzard All-Stars
Blizzard Dota heißt ab sofort Blizzard All-Stars. Der Namenswechsel ist das Ergebnis einer friedlichen Einigung zwischen Valve und Blizzard bezüglich der Namensrechte an Dota.
http://www.buffed.de/Dota-2-Spiel-21922/News/Dota-2-Streit-um-Namen-zwischen-Valve-und-Blizzard-beigelegt-aus-Blizzard-Dota-wird-Blizzard-All-Stars-883328/
12.05.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/11/dota2_alchemist.jpg
dota 2,blizzard,mmo
news