• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de Redaktion
      06.06.2012 09:27 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ZAM
      am 12. Juni 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Paladox
      am 10. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich weis nicht was manche Leute von dem Spiel erwartet haben. Das Spiele setzt nunmal wie sein Vorgänger auf das Sammeln, Metzeln und hundertfaches abrennen bestimmter Gebiete. Um es gewissen Spielern angenehmer zu gestalten wurde extra das Auktionshaus eingeführt. Man ist nicht zwingend darauf angewiesen auf das Glück zu hoffen, sondern kann bei Bedarf sich neue Waffen und Ausrüstung erkaufen. Es ist nunmal darauf ausgelegt sich mehr mit dem Spiel zu beschäftigen und nicht fix auf normal durchrennen und dann Enttäuscht sein, dass es schon vorbei ist.

      Es soll genau wie der Vorgänger sein und das hat Blizzard auch erreicht. Alle die sich über die drops oder das farmen beschweren haben sich einfach das falsche Spiel geholt und hätten sich vielleicht vorher besser über das Spiel informieren sollen.
      Loony555
      am 08. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich mag D3 sehr. Ich mochte auch D2 damals sehr, habe es auch über all die Jahre immer mal wieder angespielt (nicht durchgespielt!).
      Aber man merkte doch mittlerweile stark, dass D2 einfach in die Jahre gekommen ist. Und damit meine ich ausdrücklich NICHT die Technik, sondern das allgemeine Handling, die Items, die Stats, die Komfortfunktionen usw usw...
      D3 ist einfach das Diablo, wie man es im Jahr 2012 erwarten kann und muss. Nicht mehr, aber auch gewiss nicht weniger!
      Es ist nicht mehr so "skillungslastig", nicht mehr so viel "theorycrafting", keine Items mehr mit 10 undurchsichtigen Stats, bei denen kein normaler Mensch mehr kapiert, was sie jetzt eigentlich genau bringen, kein Horadrim-Geschwurbel mehr, keine Identifikations- oder Stadtportal-Rollen, kein Reroll-Zwang wegen "Skillungs-Fehlern" usw usw...
      Man spielt es, findet was neues und weiss fast immer, das Item bringt mir was, oder auch nicht.
      D3 ist einfach nicht mehr ganz so "hardcore" wie sich das einige eingefleischte Fans vielleicht wünschen würden. Aber wir sind eben inzwischen alle 10 Jahre älter, und viele brauchen und wollen das auch nicht mehr, weil sie im RL genug Stress haben... Es ist im Prinzip die gleiche Thematik, wie sie auch bei WoW inzwischen häufig aufkommt.
      D3 ist einfach das perfekte Action-RPG zum Zurücklehnen, genießen, Stress abbauen, stundenlang riesige Monsterhorden metzeln, sich wie ein echter Superheld fühlen, wenn man wieder mal ein 50er Massaker angerichtet hat, ein fantastisches Spiel mit hohem Suchtpotential und (nahezu) perfektem Spielfluss.
      Blizzard hats definitiv geschafft, D3 wird wie auch D2 sehr lange am Markt, auf den PCs und in den Herzen der Spieler bleiben.
      Teysha
      am 08. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dem oberen TEil stimme ich zu, aber bei dem unteren Teil bin ich doch skeptisch.

      Zwar hat D3 das Potenzial um längerfristig zu beschäftigen, aber nur, wenn es weiterhin gepflegt wird ( Patches ).

      Bei dem Thema zurücklehnen usw... Dann hast du aber nicht Inferno gespielt Die höheren Schwierigkeitsgrade erfordern mehr Konzentration.

      Ich bin ganz ehrlich.. Ich bin momentan Akt 2 auf Inferno mit dem Zauberer und sterbe dauernd. Also muss ich zurück zu Akt1 und dort den Butcher gefühlte 100 Mal killen in der Hoffnung auf gute Items oder genug Gold um Items zu kaufen.. Toll!

      Das erinnert mich extrem an WoW, als man in die Instanzen für Ausrüstung rannte. Immer die selbe Instanz abklapperte.. Irgendwann hängt es dir zum Hals heraus. Für mich ist das kein Spielspass, für andere schon.

      Ich möchte aber gerne die kompletten Akte auf Inferno spielen können. Natürlich darf der Schwierigkeitsgrad immer etwas ansteigen. Akt 1 hab ich auf Farmstatus und in Akt 2 muss ich NORMALE Gegner kiten.. Das kann es nicht sein, sry.
      Pacster
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich fand Alptraum auch relativ schwer....aber auch weil meine Waffe nunmal unter 100dps machte man aber im AH für meine Stufe Waffen mit 170dps für 400g kriegt(deshalb immer schön ins AH gehen). Besorgt man sich alle 5 Level ne neue Waffe aus dem AH für kleines Gold, ist auch Hell kein Problem wie es scheint(jetzt mal von nervigen random skills gewisser Gruppen abgesehen).

      Der Hexendoktor wird deshalb nicht gespielt, weil er nicht hält, was er verspricht. Zwischen level 20 und 50 wechselt man nichtmal sein build sondern läuft mit den gleichen Skills rum weil alle neuen einfach Schrott sind(ist ja schön wenn man bei jedem Aufstieg nen neuen Skill kriegt...aber was bringt es wenn der schlechter ist als der 20 Stufen zuvor??). Dazu kommt, dass die Hunde schon in Alptraum Kanonenfutter werden und der fette Ghul in Hell genauso sinnlos ist(sprich: Der Hexendoktor spielt sich dann wie ein Magier...nut mit weniger spektakulären und durchschlagskräftigen Sprüchen). Die Klasse muss dringend überarbeitet werden...vor allem in der Hinsicht, dass er mehr dauerhafte Begleiter hat(alles, was nach ein paar Sekunden verschwindet, ist doch ein Witz) und die länger leben.
      Naphalin
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als Jahrespassnutzer hab ich Diablo so in die Hand gedrückt bekommen. Habs dann auch mal auch mal auf normal durchgespielt mich über die Cinematics gefreut und wieder beiseite gepackt. Ich denke, dass es vielen ähnlich geht und sich jetzt einfach ärgern, weil man so ewig aufs Spiel gewartet hat.

      Was die Serverprobleme angeht. Der große Ansturm wird einfach noch nicht vorbei sein. Sobald der vorbei ist und tatsächlich nur noch die spielen, die das Spiel wirklich mögen, dann passt das auch. Die Aussage basiert auf der Idee, dass Blizzard sich sehr wohl überlegt soviel Severkapazität anzubieten, wie tatsächlich für den normalen Spielbetrieb gebraucht wird. Klar, dass da am Anfang alles überlastet ist.
      Itach91
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @mykill: Leider muss ich dir widersprechen.
      Ich habe D2 wirklich geliebt, aber D3 ist einfach nich mehr Diablo... hab ich zumindest das Gefühl. Es kommt einfach nicht diese Diablo-Stimmung auf. Das soll nicht heißen, dass D3 schlecht ist, ganz im Gegenteil, es macht sogar viel Spaß, aber diese Langzeitmotivation wie es sie bei D2 gab, seh ich irgendwie nicht.
      D2 hatte seine ganz eigene Atmosphäre, die man mit D3 einfach in keinster Weise annähernd erreicht hat (wollte man wahrscheinlich auch nicht).

      so far
      Mykill_Myers
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ist halt kein wow
      ich kenne einige die diablo nie gespielt haben und deswegen ned so begeistert von dem spiel sind weil sie was anderes erwartet haben .
      Wer d2 geliebt hat liebt auch den 3 teil
      Golrik Eisenfaust
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nein echte Diablo Fans stört es nicht, dass sie nach den Cinematics nochmal alles machen dürfen. Ich bin eher von den Evils enttäuscht, die konnten mal garnichts.
      Das konzept war damals auch nicht. Durch spielen Diablo killen und mit Addon dann baal, sondern durch spielen auf Schwierigkeit Normal, dann Nightmare und dann Hell. Jetzt halt Inferno. Mit Nightmare merkt man das es anstrengender wird. Mit Hell ... naja geht es richtig los und ab Inferno sehr übel. Dabei sind Mobgruppen, Elite und Bosse oft schwerer, als die eigentlich Endbosse die Evils.

      Glaub kaum das ein echter Diablo Fan enttäuscht ist, weil das Spiel recht zügig auf Normal durch ist. Die haben andere Probleme.
      elenial
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich mir so ansehe das auf Amazon 2300 Leute teils elend lange Rezessionen abgegeben haben und diese das Siel mit nur einem Stern bewertet haben, weiss ich dass Blizzard ordentlich scheisse gebaut hat.

      Gerrade einmal 530 Leute gaben 5 von 5 Sternen.

      Blizzard hat hier ordentlich Handlungsbedarf.
      Uratak
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Frage ist, welche Erwartungen die Leute haben. Häufig erinnert man sich an Diablo 2 und das vermeintlich positive Spielgefühl, weil die negativen Aspekte meißt nicht so lange anhalten. Man ist quasi "Übermotiviert" und dann natürlich enttäuscht, was man eigentlich bekommt. Im großen und Ganzen ist Diablo 3 wie Diablo 2 mit besserer Grafik. Das ist alles. Da ist nichts neu erfunden worden, was es nicht auch in WOW gibt
      Mykill_Myers
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      wen 2300 leute von der bruecke springen springts du sicher mit
      Teysha
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kommt auf den Zeitpunkt an. Als die Serverüberlastung war, gab es sicherlich keine freundlichen Bewertungen

      Ich finde, dass D3 ein gutes Spiel ist und Spass macht, bis auf einige Ausnahmen. Wäre interessant zu wissen, wie die Beurteilungen wären, wenn es erst jetzt - ohne Loginproblemen - rausgekommen wäre.
      Amun-Tar
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Während man in Europa mit diversen Fehlermeldungen beim Einloggen bombardiert wird, die amerikanischen Server aber einwandfrei laufen kann man den Frust bei einigen Spielern schon verstehen.

      Ist halt schon sehr seltsam so etwas.
      Jerx
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist echt traurig wie viele hier flamen weil genau für IHRE Klasse nichts dropen will -.-

      Rechnen wir mal zusammen......es gibt wie viel Klassen in D3? 4 Klassen ...... 25% chance das Loot für einen von denen dropt *ist nur ein bsp*

      In d2 LoD gabs wie viel Klassen? 7 Klassen Also viel Spaß beim rechnen und da wurde auch nicht gleich rumgejammert "oh da dropt nix das game ist scheiße"

      Einer meinte er hat das Game jetzt auf "normal" und "Night" durch? Das ist keine Kunst , klar dropt in dem nur crap weils auch kein gutes Loot gibt in den ersten 3 Schwierigkeitsgraden.
      Spiel bis "Inferno" und dann farm....

      Und alle die sagen wie einer unter mir "Ich will/möchte aber nicht 100 mal einen mob umhaun nur für ein Rüstungsteil" Dann mein Freund hast du dir das falsche Spiel gekauft. Dann Spiel Barbie im Zauberland oder Sims da wirste mehr glücklicher. Aber bitte hört auf zu flamen und zwingt so die Entwickler das sie das game nerfen und kaputt patchen wie sie es mit wow zb gemacht haben.

      D3 hat schon *meiner meinung nach* sehr nachgelassen was das gute alte "Diablo feeling" angeht aber bitte macht es nicht noch mehr kaputt.

      danke
      Schrottinator
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer sagt denn, dass die Dropchance wirklich bei 20% (fair verteilt) liegt, dass man für die eigene Klasse was bekommt? Es ist relativ simpel im Quellcode festzulegen, wie die Dropchancen sein sollen und auch, dass die eigene Klasse benachteiligt wird. 5 Leute können ja mal im MP ausprobieren, ob die Dropchance günstiger ist, wenn alle 5 Klassen vorhanden sind. Ich spiele zwar kein D3, aber ob bei solchen Sachen ein brauchbares Resultat bei rauskommt würde mich dann doch schon interessieren.
      R3PO
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenn du schon schwere mathematische rechnung aufstellen wills m dann bitte informier dich vorher.es sind 5 klassen also 20% (DH,Barbar ,Mage ,Monk und WD)
      Thoriphes
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Eine solche Umfrage ist zwar ganz nett, aber wie ehrlich die Teilnehmer abgestimmt haben ist wohl eine ganz andere Frage. Laut einer Statistik vom 29. Mai haben nicht mal 2% der Spieler Weltweit den Inferno-Modus erreicht (http://us.battle.net/d3/en/forum/topic/5592449988?page=1), wie also über ein Viertel der Buffed User "hauptsächlich im Inferno-Modus unterwegs" sein können, ist wohl nur auf die überragende Spielkunst der Deutschen Diablo 3 Spieler zurückzuführen. ;-D
      SireThorin
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Hosenschisser

      solche Kommentare wie Deine zeigen, dass viele hier ihren Senf dazu geben, ohne den Text verstanden zu haben, auf den sie vermeintlich antworten. Es geht mir um brauchbare Items für MICH, die nicht droppen. Ich habe das Spiel in 2 Schwierigkeitsgraden durchgespielt, hunderte Items gelootet, sogar 2 Legendäre, aber nur ein Einziges konnte mein Mönch davon brauchen, um sich zu verbessern.
      Blizzard behauptet, ihre Tester hätten das Spiel ohne jede Hilfe durch das Auktionshaus durchgespielt, was ich bei diesem Lootverhalten stark bezweifle.
      Golrik Eisenfaust
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wir farmen gezielt Goblins ab und haben nichts Legendäres dabei und das auf Inferno und Hell, als je nach Run.
      aber wo ist das Problem? Das Spiel besteht eben genau daraus, dass war bei D2 so und das ist in D3 auch so.

      Dennoch trage ich Legendäre Items. Wie das kommt ist recht einfach ^^ man nennt das im AH kaufen und das bezweifelst du, funktioniert aber gut. Bis Level 52 gibt es kaum was gutes im AH. Ab ca. 52 gehen die interessanten Items los. Hab mir die Demonhand gekauft um sie nach ca. 2h wieder gegen eine Rare Waffe zu tauschen. Mit 57 wartet wieder eine Legendäre Waffe aufs Anlegen aus dem AH, der Rare war droppt.
      Also wo besteht das Problem?

      Entweder farmt man gezielte Stellen ab oder man kauft im AH. Magischen Finder Bonus steigern und Itemswappen ist da eigentlich eine übliche MEthode die gut funktioniert.
      twinxx
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Hosenschisser

      Ich hab nix gegen Farmen, aber so wie es zZ ist. Ist es meiner Meinung nach Mist. Die chanchen auf einen für sich selbst nützlichen drop liegen bei deutlich unter 1%, gerade inferno weil du in deinem %chance eq einfach nur umkippst. und ich find es einfach mist den gleichen mob 1000 mal umzuhauen für 1 item, wober dir 1 item auch nie großartig weiterhilft.
      Ein Unding ist auch das die Bosse deutlich einfacher Sind als die Elite-Gruppen.
      Hosenschisser
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Was du scheinbar nicht verstanden hast ist, daß es im Auktionshaus für jede Klasse aus jeder Stufe passende Gegenstände gibt.
      Diese Gegenstände wurden ausnahmslos von Spielern gelootet.

      Wenn du sagst du hast das Spiel auf 2 Schwierigkeistgraden durchgespielt, dann geh ich davon aus du hast Normal und Alptraum jew. einmal durchgespielt. Mehr nicht.

      Tja, das ist nicht der sinn des Spiels. Wenn man nicht weiter kommt und keinen Handel betreiben möchte, bietet das Spiel die Möglichkeit zu Farmen. Farmen bedeutet NICHT einmal die 4 Akte auf jedem Schwierigkeitsgrad zu spielen, sondern gezielt Gebiet abzuklappern und dort vor allem Champion, Uniques und Bosse abzufarmen. DAS IST DIABLO UND SO WAR ES IMMER.

      Ich kann mich noch gut dran errinnern wie ich in D2 gegrindet hab um zu Leveln und um passendes Equip für die Urahnen auf Hölle zu bekommen.

      Du hast nichts für dich gefunden? Farm weiter. Das ist Diablo.

      DAs große Prblem ist scheinbar, daß die Spieler heutzutage meinen, sie müßten nach 4 Wochen das Spiel durch haben, weil es irgend wer auf der Welt auch in 4 Wochen oder weniger geschafft hat.
      Für D2 hab ich über nen halbes Jahr gebraucht bis Diablo auf Hölle lag. Heute muß alles schnell schnell gehen und wenn jemand anderer Meinung ist, dann schreibt er sowieso nur Senf.

      Also spiel das Spiel doch wie es ist oder lass es sein. Ich hab Sacred 2 auch nicht gespielt, obwohl ich Teil 1 geliebt hab. Es hat mir nach kurzer zeit einfach nicht gefallen. Keine Ahnung warum manche daraus immer ein Drama machen müssen.
      SireThorin
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Die Droppchance für brauchbare Items ist ja mal unterirdisch. Ich spiele, ohne jede Hilfe, einen Mönch in Akt 1Inferno und habe seit Alptraum erst ein einziges Teil aus dem Spiel heraus tauschen können, alles andere mußte ich mir für den Mönch kaufen. Für die Begleiter fiel ab und an mal was ab, aber auch dort mußte ich zukaufen.
      Ich farme allerdings keine Akte ab, um auf Items zu hoffen, da ich mich von dem Spiel nicht zwingen lasse, es 25 mal zu wiederholen, um den Endcontent zu überleben.
      Was mich stört ist, dass man hier nicht durch spielerisches Können, oder Taktik voran kommt, sondern einzig die, nicht droppende, Ausrüstung, den Erfolg entscheidet, was das Farmen, zumindest im Infernomodus, zwingend notwendig macht.
      Es ist mir auch ein Rätsel, wo die Leute das viele Gold herhaben. Ich decke wirklich jeden grauen Bereich der Karte auf, um auch den letzten Golddropp zu Looten, aber habe insgesamt erst ca. 1,5 Mio Gold gesammelt.
      Einzelne Farmspots oder Queste zu Farmen finde ich halt einfach dämlich und werde ich auch zukünftig nicht machen.
      Ich bin mit dieser Methode ins Inferno gekommen und entweder schaffe ich es so weiter, oder eben nicht.
      Ich bastele fleißig an den Skillungen meines Mönchs und meiner Begleiter und kämpfe mich so langsam aber sicher von Kapitel zu Kapitel.
      Aber wie oben schon geschrieben, in Alptraum und Hölle zusammen, nur EIN einziges brauchbares Teil erlootet, das kann es eigentlich nicht sein.

      Pacster
      am 07. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *Ich spiele, ohne jede Hilfe, einen Mönch in Akt 1Inferno und habe seit Alptraum erst ein einziges Teil aus dem Spiel heraus tauschen können, alles andere mußte ich mir für den Mönch kaufen.*

      Kunststück. Wenn du Dinge kaufst, die eigentlich erst viel später droppen, kannst du natürlich im Spiel selbst nichts besseres finden. Im Spiel ist es halt so, dass du selbst Level 40 bist...aber Dinge droppen, die eine Mindestanfordunger von Level 35 haben(weil die Charlevel nunmal schneller ansteigen als die itemlevel. Blizz hatte wohl Angst das die Leute sonst ständig Zeug finden, was sie noch nicht tragen können).
      twinxx
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehe das genau wie "SireThorin". Ich finds zum kotzen das in Inferno Items für lvl54 droppen. Was soll das? Und Inferno ist echt ein wenig zu schwer. Ohne AH Eq ist da fast nichts zu machen.
      Die Erfahrung das nichts droppt haben in meinem freundeskreis eigentlich sehr viele gemacht. Ich farme jetzt schon einige zeit in inferno hab noch nicht eine anständige waffe gefunden. da droppen waffen mit 150 schaden oder so.

      Ich hab im Prinzip nichts gegen Rnd generierte Items, aber zumindest sollten sich die Hauptattribute ausschließen und zu den klassenspezifischen passen. 99% ist völlig sinnloser kram , lvl 54 und ala "100 Int + Buff für Babar"...

      Bis Inferno fand ich das Spiel eigentlich in Ordnung, aber jetzt ohne tausende male den gleichen mist abzufarmen kommt man nicht weiter.
      Es nervt einfach nur noch.





      Hoagie
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die haben sich das Gold ercheatet, durch nen AH Bug zu Release.
      Den Bug gabs in der Beta auch wurde von Blizz scheinbar "absichtlich?" dringelassen für die Chinafarmer (damit diese fürs Gold farmen die Server nich so belassten)
      Jesbi
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zitat:"Das ist wohl Absicht von Blizzard"

      Was bitte ist Absicht? Das SireThorin nichts findet?
      Das AH ist voll mit guten Sachen, wenn man selber nichts findet macht man etwas falsch oder hat viel Pech.
      Der Zusammenhang zum Echtgeld Auktionshaus bleibt mir verborgen und hat eher den Anschein eines zusammenhanglosen Flames.
      Hosenschisser
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also das AH ist randvoll mit nützlichen Gegenständen und ich hab auch schon viele verkauft, die demnach für andere Klassen brauchbar waren.

      Wo kommen die wohl her?

      Ahh ich habs, die sind gedropt.
      Lameria
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde das immer süß wenn die Leute sich über die Dropquote aufregen. Ein Bekannter, der bereits Diablo II gespielt hat, Diablo III aber bisher nur bei mir gesehen hat meinte das da aber viele Rares droppen würden.^^

      Also ich habe komplett ohne sonstiges MF mit 5er Nephalem-Buff im Schnitt 3 Rares bei einem Boss und 2 bei einem Schatzgoblin. Wo ist das schlecht?

      Davon kann man dann ca. 2/3 für den Schmied zerlegen und 1/3 entweder selber verwenden oder im AH verkaufen.
      püppí89
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was viele anscheind immer noch nicht wissen, dass Diablo im Grunde ein Grinder ist. Das war früher schon so und wird es auch bleiben. Es gehört mit zum Spiel, dass man bestimmte Parts des Spiels wiederholen muss.
      Und auch in Inferno kommt es neben dem Equipment immer noch stark auf das Können an. Du kannst derbes Equipment haben, wirst aber bei bestimmten Affixen trotzdem noch das zeitliche segnen wenn du Brainafk da reinläufst.
      Fire-Tahu
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir ist da bis jetzt nur ganz massiv aufgefallen das man meistens zeug für andere Klassen bekommt.
      Mein Dämo bekommt fast nur inteligenz zeug (meist perfekt für magier)
      und mein magier dagegen das ganze richtig guten Dämo zeug.
      also weniger ah zwang als mehr die nötigkeit des twinkens XD
      flaminator45
      am 06. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ist wohl absicht von Blizzard um dann mit dem Echtgeld AH absahnen zu können. Ich mein is doch logisch, wenn das Echtgeld AH am 13. kommt werden wohl die Meisten ihre Items dort rein stellen, weil sie auf echtes Geld hoffen, jedenfalls die wirklich guten Items werden auch im Echtgold AH bleiben. Domit findet man im normalen AH kaum noch brauchbares, und die Leute sind gezwungen zu farmen (was die Leute im Spiel hält), oder sie kaufen sich Zeug im Echtgeld AH (was Blizzard wegen den Gebühren natürlich freut).
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
888666
Diablo 3
Diablo 3: Sehr gutes Spiel, nerviger Online-Zwang - Ergebnisse unserer Leser-Umfrage zu Diablo 3
Wie gut kommt Diablo 3 bei den buffed-Lesern an. Das wollten wir nach dem Release des Action-Rollenspiels in einer Meinungsumfrage herausfinden. Der dritte Teil der Diablo-Reihe kommt dabei gut weg, für den Online-Zwang gibt's wie erwartet Kritik.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/Specials/Diablo-3-Sehr-gutes-Spiel-nerviger-Online-Zwang-Ergebnisse-unserer-Leser-Umfrage-zu-Diablo-3-888666/
06.06.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/05/Diablo-3_Wallpaper_Diablo.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
specials