• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Diablo 3: Schlechteres Spiel nach Patch 1.0.3? Auswertung der buffed-Umfrage zum Update

    Nachdem Patch 1.0.3 für Diablo 3 veröffentlicht wurde, wollten wir von Euch wissen, wie Ihr die Änderungen des Updates bewertet. Bezeichnend ist wohl die allgemeine Stimmung zu Diablo 3, die seit der Veröffentlichung von Patch 1.0.3 zum Teil extrem umgeschlagen ist.

    Serverlags, Verbindungsprobleme, Online-Frust – das sind die Themen, die die Fans von Diablo 3 noch im Mai kurz nach Erscheinen des Action-Rollenspiels bewegt haben. Und trotz aller negativen Auswirkungen konnten diese Probleme nicht so richtig am positiven Image und Spielgefühl von Diablo 3 kratzen. Schließlich urteilten Anfang Juni 2012 noch rund 60 Prozent von mehr als 14.000 Umfrageteilnehmern, dass sie Diablo 3 "gut" bis "sehr gut" fänden.

    Nach der Veröffentlichung von Diablo Patch 1.0.3 könnte man meinen, diese positive Meinung sei zu einem großen Teil verpufft. Mehr als 4.500 Spieler haben an unserer Befragung zu Diablo 3 Patch 1.0.3 teilgenommen, und ein Großteil davon wählte bei der Frage "Wie würdest Du Diablo 3 im aktuellen Zustand bewerten" die Antwort "Gut" und "Mäßig" am häufigsten. Lediglich 11,3 Prozent der Stimmen entfallen noch auf "Sehr gut", "Gut" erhielt 34,6 Prozent der Stimmen, "Mäßig" folgt mit 39,4 Prozent. 14,6 Prozent unserer Umfrageteilnehmer bewerten Diablo 3 gar als schlecht. Anfang Juni 2012 waren das noch weit unter zehn Prozent.

    Bewertung des Spielspaßes nach Patch 1.0.3 Bewertung des Spielspaßes nach Patch 1.0.3 Quelle: Buffed Für satte 33,3 Prozent der Befragten ist Diablo 3 durch Patch 1.0.3 schlechter geworden, 22,3 Prozent sind immer noch vom Spiel enttäuscht. Nur 22 Prozent der Teilnehmer haben weiterhin so viel Spaß wie vor dem Patch, 12,7 Prozent haben gar mehr Spaß als zuvor. 9,7 Prozent der Teilnehmer haben Diablo 3 bereits vor Patch 1.0.3 deinstalliert, weil ihnen unter anderem der Fokus auf das Auktionshaus zu groß ist (33 Prozent) oder weil ihnen das Spiel zu langweilig und eintönig ist (30,9 Prozent).

    Wo liegt mit Patch 1.0.3 generell das Problem? Bei den Reparaturkosten beispielsweise. Die überwältigende Mehrheit von 62,7 Prozent findet die Kosten für die Rüstungsreparatur komplett überzogen, nur 9,6 Prozent der Teilnehmer sind damit zufrieden, 24,3 Prozent können mit den erhöhten Kosten, die ums Vielfache angestiegen sind, zwar leben, begeistert sind sie aber keinesfalls.

    Eine weitere Änderung, die ebenfalls sehr negativ ins Gewicht fällt, ist der Nerf der Angriffsgeschwindigkeit, die 64,4 Prozent der Befragten für unnötig halten. Ihrer Meinung nach wäre es cleverer gewesen, hätten die Entwickler an einem anderen Rädchen gedreht. Stellen sich aber die Fragen, an welchem? Und: Hängt der Unmut damit zusammen, dass zuvor vielleicht im Auktionshaus einiges in Tempowertungs-Items investiert wurde, die mit Diablo 3 Patch 1.0.3 spürbar geschwächt wurden?

    Dringend nötig: Anpassung der Crafting-Kosten. Viele Spieler wünschen sich allerdings auch eine Änderung der Preise für die hochwertigen Juwelen. Dringend nötig: Anpassung der Crafting-Kosten. Viele Spieler wünschen sich allerdings auch eine Änderung der Preise für die hochwertigen Juwelen. Quelle: Buffed Aber: Die Entwickler haben mit Patch 1.0.3 bei weitem nicht alles falsch gemacht. So wurden die Änderungen an den Crafting-Kosten (75,7 Prozent der Stimmen für "Sehr gute Änderung, das war viel zu teuer") und am Inferno-Schwierigkeitsgrad (47,5 Prozent der Stimmen für "Eine gute Änderung, der Inferno-Modus macht mir mehr Spaß") positiv aufgenommen.

    Indirekt gibt es immer noch ein Problem mit den seltenen Items – nicht mit der Dropchance, die Anpassung wurde ganz gut aufgenommen, zumindest von 29,5 Prozent der Umfrageteilnehmer. Jetzt das "Aber": 63 Prozent der Befragten sagen aus, dass sie von den veränderten Dropchancen nicht viel haben, weil sie immer noch nur Items finden, die sie nicht gebrauchen können. Im Zweifelsfall sind es nach Patch 1.0.3 nun halt nur mehr dieser Gegenstände, die gleich beim Händler landen.

    Das Problem ist also nicht, dass die Spieler von Diablo 3 nicht genug seltene Items fänden. Vielmehr ist der Zufallsfaktor ein Ärgernis. Aus dem Grund buffen die Entwickler zumindest mit einem zukünftigen Patch die legendären Objekte, damit sie gegen seltene oder gar magische Items nicht gar so sehr "abstinken".

    Das Problem sind nicht die Dropraten seltener Items, sondern was droppt. Das Problem sind nicht die Dropraten seltener Items, sondern was droppt. Quelle: Buffed In die Item-Kerbe schlagen viele Kommentare der Befragten, die sie zu Patch 1.0.3 loswerden konnten. Denn noch immer wird der Inferno-Modus als zu schwer empfunden – und das liegt unter anderem an dem Item-Defizit. Wenn ein Spieler im Spiel selbst nicht die Items findet, die etwas taugen, dann wirft er einen Blick ins Auktionshaus. Im Goldauktionshaus sind aber die Preise so weit angestiegen, dass viele Spieler die Suche nach passenden Items nach fünf Minuten aufgeben. Dadurch, dass es in Diablo 3 weitestgehend keine "Gold Sink" gibt, kommt immer mehr Gold in den Kreislauf, ohne dass es an anderer Stelle in signifikanten Höhen wieder entnommen werden würde. Die Folge: Helden ohne Gold und ohne Drop-Glück können ein Vorwärtskommen so gut wie vergessen.

    Entsprechend drehen sich auch die Wünsche der Umfrageteilnehmer vornehmlich um die Beute, von der ihre Helden so abhängig sind. Viele Spieler wünschen sich eine Art Sicherheitsnetz – dass die Items, die sie finden, zumindest Attribute vorweisen, die für den Charakter nützlich sind. Denn: "Durchsterben macht keinen Spaß". Eine erneute Anpassung der Dropraten ist da ebenso denkbar. Vor allem aber die Gewissheit, dass man zumindest regelmäßiger ein Item finden kann, das einem auch nützt, würde vielen Spieler weiterhelfen.

    Gewünscht wird ebenfalls eine Einschränkung der Höchstpreise im Auktionshaus oder – etwas radikaler – gleich die komplette Entfernung des Handelsmarkts, vor allem des Echtgeld-Auktionshauses (RMAH), das den Preiswahnsinn nur zusätzlich befeuere. Seltener als zuvor gefordert wird ein Offline-Modus. Dafür fragen sich die Fans, was eigentlich das Endgame von Diablo 3 bieten soll und fragen nach einer Ladder beziehungsweise nach dem Erscheinen des PvP-Patches. Unerfüllt wird wahrscheinlich der ebenfalls oft genannte Wunsch bleiben, dass sich die Entwickler mehr an Diablo 2 und Lord of Destruction orientieren sollen.

  • Diablo 3
    Diablo 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    15.05.2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Dragonfist
    MAn sagt ja so oft früher war alles besser! Wie du schon sagtst man erwartet es und jeder erwartet halt was anderes…
    Von Hosenschisser
    Wenn du mir jetzt noch verrätst wer dich zum Kauf des 400 Mio. Teiles genötigt hat, bekommst auch nen Buffchen von mir.
    Von Gnaba_Hustefix
    @Derulu Natürlich geht der Spielspaß immer Hand in Hand mit der persöhnlichen Meinung. Da hast du natürlich recht.…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Elenenedh Google+
      02.07.2012 10:19 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Dragonfist
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach es geht doch nicht bei Diablo 3, oder in irgendeinem anderen Diablo Teil, darum so schnell wie möglich durchzukommen. In WoW classic war es doch eigentlich auch so da es eine ganze Zeit gedauert hat bis man am Ende war. Hier kommen nun aber die, denen nach den WoW Addons die Items in den Arsch geschoben wurden und sich beschweren das sie nicht gleich das bekommen was sie wolle.

      Klar ist auch das Blizzard mit dem AH eine klare Strategie verfolgt, und die sollte jedem klar sein "PROFIT".
      Es gab in Diablo und in Diablo 2 kein AH und es hat funktioniert. Kein Abbo also müssen sie sich was einfallen lassen. Würde es Abbokosten geben würden sich genauso viele darüber beschweren. Es lauft immer auf das gleiche hinaus "wir sind alles Heulsusen"! Das hier ist ein Spiel leider mit der Komponente des RMAH! Nun müssen kleine Chinafarmer wieder für Divisen sorgen obwohl Blizzard diese ja nicht haben wollte bzw. versucht hat ihnen das leben schwer zu machen. Da sie aber clever sind führen sie das RMAH ein und verdienen nun wenigstens an ihnen mit und nicht wie zuvor wo sie selbst nichts davon hatten.

      Ich kann auch jeden verstehen das das Spiel als Spiel sieht und nur ab und an mit Freunden oder allein sich ins Gemetzel stürzt und nun auf den repkosten sitzen bleibt. Da kann man nur sagen es ist ab und an wie im wahren leben man kann auch in Spielen nicht immer alles erreichen .

      MFG
      Dragonfist
      Dragonfist
      am 04. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      MAn sagt ja so oft früher war alles besser! Wie du schon sagtst man erwartet es und jeder erwartet halt was anderes und von daher hat immer irgendeiner was zu heulen. Man kann es leider nicht jedem recht machen und sie entwickel auch kein Spiel für dich oder mich sondern nur für sich!
      Arrclyde
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich weiß nicht Recht, aber wenn man von einem Spielehersteller quasi erwartet das er von der Qualität und dem Umfang her an vorhergehende Titel anknüpft ist man ein "Heuler"? Hab ich dich da richtig verstanden?
      Wamboland
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich finden den Patch in der Summe gut.

      Akt 1 Inferno kann man nun echt easy farmen, auch ohne AH und man hat zumindest die Chance auf brauchbare/gute Items.

      Ich hab derzeit 42k leben, 5,6k Rüstung, 420-490 Resis und 27k Schaden. Damit sterbe ich praktisch nicht in Akt 1 und ich trage KEIN EINZIGES Item auf dem AH.

      Die Rep. Kosten sind aber zu hoch, das ist auch der Grund warum ich nicht Akt 2 oder so farme, denn 1-2x sterben und es lohnt sich schon nicht mehr. Da ist Akt 1 einfach sinnvoller, aber es fehlt eben auch die Anbwechslung.
      Eine Anhebung um Faktor 2-3 hätte gereicht, 5-6 ist zuviel. Auch die normale Abnutzung ohne Tode ist mir immer noch zu hoch.

      Der Nerf der Angriffsgeschwindigkeit war übertrieben. Erst nerfen sie dem DH die Defesive weg und dann den DPS. Sicherlich macht er noch immer mehr Schade als eine Zauberin, aber die hält eben auch ne Ecke mehr aus. Evtl. sollten sie den Attack Speed auf Köchern leicht erhöhen (+50-80% oder so; also wenn 10% drauf ist, 15% usw. - nicht +50% ^^), das würde evtl. wieder etwas für Ausgleich sorgen.

      Insgesamt macht es mir nun aber deutlich mehr Spaß in Inferno als vorher - auch wenn in der Tat nun zwar genug dropped, davon aber 99,9% nur für den NPC Händler taugen.

      Es sollte einfach nich mehr sein das man 63er Zweihänder mit 221 DPS oder so findet. Das ist absurd und lächerlich. Ich denke die Basis-DPS von 62er und 63er Items sollte angehoben werden, denn egal wie die Stats auf einem Item sind, wenn es unter 800-900 DPS (1H, 2H eben 1000+) hat lohnt es sich einfach nicht. Ich denke ein 63er Item sollte nicht unter 500 DPS haben können, das würde vermutlich schon einiges bringen. Bei Rüstung dann ähnlich und den Basiswert anheben.

      Belgor
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Bin schon seit 4-5 Wochen kein Diablo3 mehr am spielen. Es war bisher das enttäuschensde Spiel des Jahres für mich. Was Blizzard da abgeliefert hat, war unter aller Sau !! Star Craft 2 HotS werd ich dann erstmal im Regal stehen lassen. -.-
      Zerasata
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Kann ich nur zustimmen - für mich bisher die größte Entäuschung 2012...
      Hoagie
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das enttäuschendste Spiel des Jahres? Nur? Nach D2 und dem ganzen Hype ... Ich hab noch nie, ein Spiel sosehr verabscheut wie Diablo 3.

      z.B. GTA 4 war nicht Ansatzweise so eine Enttäuschung zu GTA San Andreas, wie D3 zu D2 ist.
      Hathol1-2-3
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also nachdem ich mehr als 1 Monat D3 fast jeden Abend gespielt habe, vergeht mir die Lust irgendwie. Vielleicht bekomm ich ja nach ner längeren Pause wieder mehr lust ^^
      Hosenschisser
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Würde mir allein beim Gedanken daran auch so gehen. Aber ich hatte früher auch so Phasen.
      Zeak2205
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Alter Vater,

      hier sollten einige das Spielen ganz schnell sein lassen und lieber einen Deutsch-Kurs belegen.

      Wie peinlich. -.-
      Darkblood-666
      am 02. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Unzufriedenheit und Hysterie die hier und in auf anderen Seiten im Internet betrieben wird spiegelt wohl kaum die Realität wieder.
      Z.B. die Anzahl der Spieler die sich für diese Umfrage interessiert hat, dürfte bei unter 0,001% liegen.
      Teysha
      am 02. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich versteh Blizzard nicht. Wieso wird dieser verdammte Bug nicht gepatch, der bewirkt, dass Elitegruppen mit vollem Leben wieder vor mir stehen, nachdem ich gestorben bin obwohl sie nur noch ~10% hatten.

      Was für ne Prioritätenliste muss Blizz da nur haben.. Dieser Bug nervt einfach nur, besonders in engen Gängen-.-

      Der Patch war ok, nur die Änderung mit den Reperaturkosten war nicht so clever. Teilweise kommt man mit 0 heraus. Hab genau so hohe Repkosten, wie ich Gold gesammelt habe, toll.

      Irgendwie ist D3 schon sehr enttäuschend für mich persönlich. Das Spiel selbst finde ich gut, nur das drumherum ( Abhängigkeit vom AH z.B. ) ist einfach nur lähmend.

      Kawaii Kirby
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich wusste nichtmal dass das ein Bug ist.. für mich ist es NORMAL, dass wenn man stirbt, ein Gegner resetet wird.... damit man ihn nicht stupide totwipen kann :X

      Trafalgalore
      am 02. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das einzige was ich mir vorstellen kann is das Blizz versucht so den der Inflation des Goldes n bissl entgegen zu wirken.Die Edelsteine waren vorher teuer,aber nicht zwingen notwendig.Das reppen(reparieren) schon
      So wollen sie vielleicht verhindern das die preise der Items in die Millarden steigen^^
      Ich finde es auch nit pralle,gerade akt 1 inferno und von 200k gold die ich sammele gehen MINDESTENS 100k zum reppen drauf -.-´
      Nadaria
      am 02. Juli 2012
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Meiner Meinung nach ist D3 prima geeignet für alle Müllsammler oder die schon immer mal davon geträumt haben Müllmann zu werden.... Denn das Herz von D3 ist Müll aufsammeln und verwerten.... Ja man hat wirklich das wichtigste von D2 perfekt weiterentwickelt

      Und wer selber keine Lust hat zum Müll sortieren kann sein Jahresgehalt für virtuelle Pixel ausgeben.. Allerdings Vorsicht! Um den Spielspaß zu erhöhen bleiben die virtuellen Pixel im Besitz von Blizzard die auch darüber verfügen können wie Sie wollen D.h. stehen die Chancen gar nicht mal so schlecht nicht nur Müll zu sammeln sondern auch zu kaufen...

      Für mich jetzt schon das Spiel des Jahres!!! Einfach nur HAMMER!
      Hoagie
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Stancer ... Lego ist viel cooler :O
      Hosenschisser
      am 03. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also wer bei 12-13 Slots á max. 250 Euro sein Jahresgehalt aufgebraucht hat, tut mir wirklich leid. Da bekommt ja jeder Stift im 1. Lehrjahr mehr.

      Vermutlich ist es wohl nur wie immer, daß Negativ-Kommentare nicht um eine Übertreibung umher kommen. Haben scheinbar ohne nicht genug Gewicht.
      Stancer
      am 02. Juli 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Deine Folgerung ist nicht ganz korrekt :

      Man kauft nicht Müll, sondern man kauft die Nutzungsrechte am Müll seines Nachbarn
      Der Müll selbst gehört aber immernoch dem Nachbarn

      Aber wenn das wirklich die Zukunft von Computerspielen sein soll spiele ich liebend gern wieder mit Klötzchen !
      heiduei
      am 02. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe unter der ersten meldung hier auf Buffed.de zum RMAH geschrieben, das es Dia 3 kaputt machen wird. Für mich hat es das nicht getan, aber für viele andere, was ich nicht verstehen kann :/
      jimala
      am 02. Juli 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Ich finde: "D3 hat nichts aber auch nichts was es verdient einen Spitzentitel genannt zu werden. Inhaltslos, leer und langweilig trifft es am besten. " schön! Und wollte es nochmals Posten Mehr ist dazu nämlich nicht zu sagen...Zeit das GW usw kommt! Dann spielen beim mir selbst die letzten 2 (von 40) Freunden in der FL nicht mehr dieses "Hack & Slay".
      heiduei
      am 02. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Is aber keine Ausnahme mehr. Siehe CoD, Battlefield und diese ganzen billigen 3rd-Person-Shooter wie "Spec Ops: The Line" oder "Ghost Recon: Future Soldier". Sogar die Namen sind fast gleich. Das einzige was sich unterscheidet ist die Grafik. Aber im Prinzip ist alles gleich scheiße.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
908820
Diablo 3
Diablo 3: Schlechteres Spiel nach Patch 1.0.3? Auswertung der buffed-Umfrage zum Update
Nachdem Patch 1.0.3 für Diablo 3 veröffentlicht wurde, wollten wir von Euch wissen, wie Ihr die Änderungen des Updates bewertet. Bezeichnend ist wohl die allgemeine Stimmung zu Diablo 3, die seit der Veröffentlichung von Patch 1.0.3 zum Teil extrem umgeschlagen ist.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/Specials/Diablo-3-Patch-103-908820/
02.07.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/04/Diablo-3-Wallpaper-00.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
specials