• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Zwischen Pixel und Pappmaché - Diablo 3: Josh Smith und seine Inkarnation des Höllenfürsten

    Die Kostüme in aufwendigen Hollywood-Produktionen kosten oft Millionen von Dollar. Dass allerdings Unmengen an Makeup und teures Silikon nicht immer Voraussetzung für ein eindrucksvolles Kostüm sind, beweist der Diablo-Fan Josh Smith. Er hat bei seiner Inkarnation des Höllenfürsten auf die einfachsten Materialien zurück gegriffen. Wie das funktionierte, verrät er uns in einem exklusiven Interview.


    Nach einer zwölfjährigen Wartezeit konnten die meisten Fans die Veröffentlichung von Diablo 3 am 15. Mai 2012 Für das komplette Diablo-Kostüm benötigte Josh gerade mal zwei Wochen Arbeitszeit. Für das komplette Diablo-Kostüm benötigte Josh gerade mal zwei Wochen Arbeitszeit. kaum noch erwarten. So wurden fleißig alte Diablo-Titel gezockt, nach Informationen rund um Sanktuario gefischt oder die laufende Beta angetestet. Doch wie viele andere gehörte auch Josh Smith nicht zu den Glücklichen, die sich über Zugang zu den Testservern freuen durften. Statt jedoch den Skelettkönig zu Asche zu verarbeiten, bereitete Josh sich auf den kommenden Blizzcon-Besuch vor. In nur zwei Wochen fertigte er dabei ein Kostüm des Höllenfürsten an. Dieses konnte sich nicht nur sehen lassen, sondern sorgte in den Weiten des Internets für auch für viel Aufsehen.

    Das Kostüm wirkt dabei so echt, dass man glauben könnte, Diablo selbst wäre soeben aus den Tiefen des Höllenfeuers empor gestiegen. Doch ganz im Gegensatz zu Hollywoods Special-Effekt-Künstlern, die Schauspieler nicht selten unter unzähligen Schichten aus Silikon und Latex verschwinden lassen, verwendete der Amerikaner für die Fertigung des Kostüms einfachste Materialien. So besteht Diablos schauderhaften Kopf beispielsweise aus Alufolie, Heißkleber, ein wenig Pappe und jede Menge Moosgummi . Für den richtigen Effekt sorgten außerdem zahlreiche LEDs für ein dämonisches, rotes Glühen an den richtigen Stellen der Maske.

    Doch obwohl Blizzard nach der Fertigstellung seines Kostüms erklärte, dass die nächste Blizzcon verschoben sei, ließ sich Josh trotz der Enttäuschung nicht entmutigen. So hat er jetzt bereits Pläne für sein künftiges Blizzard-Projekt. Um welches Kostüm es sich dabei handelt, ist allerdings ein streng gehütetes Geheimnis. In unserer Galerie findet Ihr jedoch Joshs laufende Projekte, die nicht minder imposant und aufwendig sind. Auch stellen wir Euch dort den dokumentierten Entstehungsprozess seines Diablo-Kostüms vor. Wie es bei Josh mit dem Kostümbildnern begann, was ihm seine Kreaturen bedeuten und ob es tatsächlich besonders bequem ist, als Höllenfürst die Straßen unsicher zu machen, erfahrt Ihr außerdem in einem exklusiven Interview im Anschluss an diese Meldung.

    buffed: Welche Motivation hast du, solch fantastische Kostüme zu bauen?

    Josh Smith: Ich mag es einfach, meine Ideen in die Realität umzusetzen und habe eine Leidenschaft für das Erstellen von Kostümen.

    Was meint Ihr? Kommt Josh in seinem Kostüm an die Vorlage heran? Was meint Ihr? Kommt Josh in seinem Kostüm an die Vorlage heran? Quelle: Blizzard buffed: Würdest du uns verraten, was Cosplay für dich bedeutet?

    Josh Smith: Es zeigt deine Fähigkeiten und deine Vorliebe für einen Charakter. Für mich bedeutet es auch, dass ich dabei ich selbst sein kann und die Chance erhalte, Menschen mit den gleichen Interessen kennen zu lernen.

    buffed: Könntest du uns etwas über dein erstes Kostüm verraten?

    Josh Smith: Mein erstes Projekt war ein Predator-Kostüm, das ich im Alter von 13 Jahren erstellt habe. Verwendet habe ich dafür Pappe und andere Materialen, die ich im Haushalt gefunden habe. Wenn man bedenkt, woraus es bestand, sah es gut aus und am Ende konnte ich es für 1300 US-Dollar verkaufen.

    buffed: Dein Diablo-Kostüm sieht einfach unglaublich aus! Würdest du uns verraten, wie du es erstellt hast und wie viel Zeit das Projekt in Anspruch nahm?

    Josh Smith: Die Schuppen und der Körper des Kostüms bestanden aus Moosgummi. Für die Beine habe ich Holz verwendet und beim Schwanz kam Schaumstoff für Polstermöbel zum Einsatz. Auch habe ich LEDs in Brust und in den Augen verbaut. Insgesamt hat die Fertigung zwei Wochen gedauert.

    buffed: Ist es bequem als Prinz der Dunkelheit umher zu wandern? Wie bequem ist das Kostüm?

    Josh Smith: Besonders bequem ist es nicht und ich brauche eine weitere Person, die mir beim Anziehen des Kostüms hilft.


    buffed: Du arbeitest ja bereits an einem neuen Projekt. Könntest du uns etwas darüber verraten?

    Josh Smith: Meine neusten Projekte, an denen ich gerade arbeite, sind ein Master Chief aus Halo 4 und der Celtic Predator aus AVP.

    buffed: Hast du ein paar Tips für Fan, die sich ebenfalls an ein Kostüm wagen möchten? Nachdem er alles in Form gebracht hatte, bedeckte er das Papier mit unzähligen Schuppen aus Moosgummi. Nachdem er alles in Form gebracht hatte, bedeckte er das Papier mit unzähligen Schuppen aus Moosgummi.

    Josh Smith: Sei leidenschaftlich und frei, und du kannst alles sein und alles erschaffen, was du dir vorstellen kannst.

    buffed: Du baust auch Monster und Requisiten für Independent-Filmproduktionen. Wie fühlt es sich an, deine Arbeit auf der Leinwand zu sehen?

    Josh Smith: Es ist unglaublich zu sehen, wie meine Arbeiten zum Leben erweckt werden und es ist toll, das Ergebnis auch anderen zeigen zu können.

    buffed: Warst du einer der glücklichen, die sich über einen Beta-Key für Diablo 3 freuen durften?

    Josh Smith: Nein, leider nicht.

    buffed: Für welche Klasse hast du dich entschieden?

    Josh Smith: Am liebsten spiele ich den Dämonenjäger.

    Auch der Rest des Oberkörpers besteht zu einem großen Teil aus Moosgummi. Auch der Rest des Oberkörpers besteht zu einem großen Teil aus Moosgummi. buffed: Was hältst du von dem verspäteten Erscheinungsdatum von Diablo 3?

    Josh Smith: Es war mir recht egal.

    buffed: Welche Spiele neben Diablo gefallen dir derzeit außerdem?

    Josh Smith: Ich spiele auch Halo und Skyrim.

    buffed: Werden wir dich auf der Blizzcon 2013 sehen und hast du bereits neue Ideen für das Event?

    Josh Smith: Ja und ja, aber meine Pläne für die Blizzcon 2013 sind noch ein Geheimnis.

    buffed: Gibt es noch etwas, dass du uns verraten möchtest?

    Josh Smith: Mehr Fragen können auf meiner Webseite beantwortet werden.

    Falls Ihre weitere Arbeiten von Josh Smith sehen wollt, dann schaut doch auf auf seiner Deviantart-Seite vorbei. vorbei. Werf auch einen Blick auf weitere spannende Interviews aus der Reihe "Zwischen Pixel und Pappmaché".

  • Diablo 3
    Diablo 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    15.05.2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Craynon
    reaex hat (so schwer das bei seiner miesen rechtschreibung auch ist zuzugeben) recht...nachdem megeatron am ende des…
    Von Hathol1-2-3
    nicht schlecht dem seine Kostüme, aber die Künstler hier lassen alle Alt aussehen ;) http://mywickedarmor…
    Von Malgurion
    und dann so ihr wart all die jahre treu zu mir nun werde ich euch belohnen und eure seelen mitnehmen und alle *…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • KamuiCosplay
      01.07.2012 17:55 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Hathol1-2-3
      am 01. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nicht schlecht dem seine Kostüme, aber die Künstler hier lassen alle Alt aussehen
      http://mywickedarmor.com/costumes/Starkiller/lordStarkiller.htm

      http://www.youtube.com/watch?v=_SLHU9CCe_Y

      Fire-Tahu
      am 01. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sieht echt genial aus aber er hätte das kostüm lieber seiner freundin anziehn lassen dann würde der oberkörper besser passen.
      weil der hier ist etwas zu mänlich von der statur
      Damutra
      am 01. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einfach nur genial, meinen Respekt.
      Gnaba_Hustefix
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schöne Arbeit. Einzig die Füße und Beine sehen ziemlich...naja...eckig aus.
      Gallero
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was isn das aufm letzten Bild? Komm beim besten Willen nicht drauf.
      Craynon
      am 01. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      reaex hat (so schwer das bei seiner miesen rechtschreibung auch ist zuzugeben) recht...nachdem megeatron am ende des ersten transformer teils von sam mit dem allspark "überladen" wird bleiben 2 splitter von dem würfel übrig. einen davon findet sam bei sich zu hause und einer ist in der militärbasis die (und da hat flaminator recht) von dem battlecat decepticon angegriffen wird. der wiederrum "kotzt" diese kugeln in den luftschacht, welche sich anschließend dann zu dem "teil" da oben auf dem screen verbinden. ich hoffe das beantwortet deine frage
      bananenflipo
      am 01. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Reaex , ich will jetzt nicht unhöflich sein.. aber was?!?!?! ich verstehe deinen satz überhaupt nicht... könnte jemand den satz neu schreiben oder mir bitte erklären was er meint?
      Reaex
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      muss dich kleider sagen das das ausem 2ten teil von transformers is und nix hackt sondern von den decepticons in einen hochsicherheits trackt reich gebracht wurde durch um einen der 2 restsplitter des allsparks rauszuholen

      neben bei das sieht einfach nur geil aus diablo freue mich schon auf den predator
      flaminator45
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist die Hackdrohne aus Transformers also aus dem ersten Film. Der Battlecat Transformer kotzt da doch massenhaft kleine Kugeln in nen Luftschacht bei na Basys und aus diesen Kugeln (nano Transformer) formt sich dann diese Drohne, welche die Computer in der Basys hackt usw.
      flaminator45
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Damit mal auf nem Kindergeburtstag um die Ecke kommen wäre bestimmt sehr amüsant^^
      Black_Scorpio
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Oder in Texas wo bei denen die Größte Kirche steht.

      Da mal auf die Bühne gehen! :p
      HitotsuSatori
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Oder im Altenheim...
      myadictivo
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      haha..respekt für die arbeit, aber ich fühl mich grad derb an frühe godzilla filme erinnert, so wer er sich darin bewegt und rumzappelt
      Igdrasir
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist echt beeindruckend, was solche Leute aus moosgummi und Pappe hinbekommen .... ich würde mir dabei irgendwas brechen und hinterher hätte man einen haufen den man zur Mülltonne trägt XD.

      Respekt!! Bitte mehr von "Zwischen Pixel und Pappmaché" Macht spaß zu lesen und zu schauen
      Dragonfire64
      am 30. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Seeeeeehr eindrucksvoll *applaudiert voller Bewunderung*
      Kostet ja auch "nur" ca. 600 $ so ein Kostümchen...^^
      Aber ich denke rein künstlerisch kann er das auch verlangen!
      Generell scheint ja das Cosplay immer mehr Anklang zu finden. Zumindest mich hats schon gepackt und ich freu mich auf weitere Bilder zu schönen Cosplay-Kostümen, wobei man einige davon sicher auch auf der nächsten Blizzcon begutachten kann!

      P.S.: Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Da ist ein Satzteil 2 mal, wo nur einer sein sollte...^^
      Zitat: "Josh Smith: Mehr Fragen können auf meiner Webseite beantwortet werden beantwortet werden."
      *nur mal drauf hinweisen wollte* :>
      LG
      Drago (:
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
908678
Diablo 3
Zwischen Pixel und Pappmaché - Diablo 3: Josh Smith und seine Inkarnation des Höllenfürsten
Die Kostüme in aufwendigen Hollywood-Produktionen kosten oft Millionen von Dollar. Dass allerdings Unmengen an Makeup und teures Silikon nicht immer Voraussetzung für ein eindrucksvolles Kostüm sind, beweist der Diablo-Fan Josh Smith. Er hat bei seiner Inkarnation des Höllenfürsten auf die einfachsten Materialien zurück gegriffen. Wie das funktionierte, verrät er uns in einem exklusiven Interview.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/Specials/Diablo-3-Josh-Smith-908678/
01.07.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/06/diablo_3_diablo_costume_fo5_by_anubis123085-d4hy7m7.jpg
diablo,blizzard,interview
specials