• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Diablo 3: Wie viel Gold brauche ich für RoS und Einhänder vs Zweihänder - Entwickler-Interview

    Im Rahmen des Presse-Events bei Blizzard in Paris durften wir nicht nur in WoW: Warlords of Draenor hineinschnuppern, sondern uns auch mit Senior World Designer Leonard Boyarski und Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng vom Team von Diablo 3: Reaper of Souls über essentielle Fragen unterhalten: Wie viel Gold braucht man denn so für Reaper of Souls, und sind Einhand- oder Zweihand-Waffen cooler?

    Reaper of Souls, die erste Erweiterung zu Blizzards Action-Rollenspiel Diablo 3, erscheint am 25. März 2014. Die Beta ist zu Ende, im Prinzip ist alle Fragen zur erneuten Monsterhatz in Sanktuario geklärt. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, beim Presse-Event in Paris Senior World Designer Leonard Boyarski und Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng mit Fragen zu löchern, die sich eigentlich nicht so richtig beantworten lassen - es geht ums Prinzip!

    Denn: Wie viel Gold braucht man denn nun für Reaper of Souls? Und sind die beiden lieber mit Einhand- oder mit Zweihandwaffen in Sanktuario unterwegs? Außerdem haben wir uns für die Regulierung des Handels von Items über Drittanbieter interessiert. Welche Antworten uns Boyarski und Cheng geben konnten, erfahrt Ihr in unserem Interview, das wir Euch auch im O-Ton im Video zur Verfügung stellen.

    Senior World Designer Leonard Boyarski und Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng Senior World Designer Leonard Boyarski und Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng Quelle: Buffed buffed: Auf reddit lese ich immer wieder eine ganz spezielle Frage: Die Fans wollen nämlich wissen, wie viel Gold sie für Reaper of Souls brauchen. Wie würdet Ihr diese Frage beantworten?

    Wyatt Cheng: Ich glaube, dass es auf diese Frage keine richtige Antwort gibt. Es kommt ganz darauf an, unter welchen Gesichtspunkten diese Frage gestellt wird. Das Spiel ist nicht darauf ausgelegt, dass die Fans fünf Milliarden Gold haben. Das Spiel ist so entwickelt worden, dass es denjenigen Spaß macht, die kein einziges Stück Gold in den Taschen haben. Angenommen ich habe kein Gold, keine Charaktere und am Erscheinungstag von Reaper of Souls erstelle ich einen Kreuzritter, um ihn zu leveln - dann ist das Spiel genau für Leute wie mich.

    Wenn jemand fragt, wie viel Gold er brauchen wird, dann ist das irgendwie eine andere Frage. Wie viel brauche ich, um Spaß zu haben? Nichts. Wie viel brauche ich, um niemals mehr Gold aufsammeln zu müssen? (lacht) Ich glaube das ist in etwa die Richtung, in die solche Fragen zielen. Das Verzauberungssystem der Mystikerin erlaubt es Euch, ein Attribut eines Items neu auszuwürfeln. Dieses Attribut könnt Ihr wieder und wieder und wieder neu würfeln bis Ihr eines bekommt, mit dem Ihr glücklich seid. Aber mit jedem neuen Versuch steigen die Goldkosten, und das ist auch so von uns beabsichtigt. Wenn Ihr das Spiel zum ersten Mal startet und zu Beginn kein Gold habt, dann könnt Ihr vielleicht 10 oder 15 Mal zur Mystikerin gehen und ein Attribut neu auswürfeln. Wenn Euch aber eine Milliarde Goldstücke zur Verfügung stehen, dann könnt Ihr das Attribut auf einem Item 40, 50 oder 60 Mal neu auswürfeln.

    Das ist völlig in Ordnung. Natürlich habt Ihr einen Vorteil, wenn Ihr reich seid. Es wäre ja Blödsinn, wenn Ihr mit einer unendlichen Menge Gold ins Spiel kommt und keinen Vorteil hättet; dann würdet Ihr Euch ja auch blöd vorkommen. Wir wollen diesen Vorteil aber nicht zu groß werden lassen. Statt einfach nur pauschal zu fragen, wie viel Gold Ihr für Reaper of Souls braucht, solltet Ihr vorher klären, was Ihr damit eigentlich machen wollt.

    buffed: Ich renne mit drei Millionen Gold rum...

    Leonard Boyarski: ... damit bist Du gut versorgt.

    Wyatt Cheng: In sechs Monaten nach der Veröffentlichung von Reaper of Souls, also am 25. September 2014 - wünschst Du Dir dann, Du hättest mehr Gold gehabt? Vielleicht. Wenn das Spiel richtig funktioniert, dann sammelt Ihr das Gold von ganz alleine ein. Schließlich ist auch das Gold eine Belohnung. Auf höheren Schwierigkeitsgraden lassen die Monster mehr Gold zurück, und wenn das Spiel so funktioniert, wie es sollte, dann wollt Ihr immer mehr Gold haben als Ihr schon gesammelt habt. Das ist die Ironie dieser Frage.

    Diablo 3: Reaper of Souls - wer will, kann bei Myriam jede Menge Knete lassen Diablo 3: Reaper of Souls - wer will, kann bei Myriam jede Menge Knete lassen Quelle: Buffed buffed: Es ist nicht mehr lange hin, bis die Auktionshäuser abgeschaltet werden. Welche Mechanismen kommen im Spiel zum Einsatz, um einen möglichen Handel auf dem "Schwarzmarkt" zu unterbinden?

    Wyatt Cheng: Viele Spieler fragen uns, warum wir die Legendarys an den Account binden. Der Hauptgrund dafür ist unser Wunsch, dass die Spieler ihre beste Ausrüstung im Spiel finden. Wir wollen, dass der beste Weg für tolle Items der ist, dass Ihr Monster tötet und die Beute kassiert. Alle anderen Wege sollten nebensächlich und nicht so wichtig sein, wie Kadala, die Gegenstände gegen Bloodshards tauscht, oder das Crafting.

    Wir wollen die Spieler vor sich selbst schützen und schränken die Grundlage für einen "Schwarzmarkt" so ein. Wenn es eine Handelsplattform geben sollte, dann ist das Angebot darauf stark limitiert, auf seltene Items, niedrigstufige Juwelen oder niedrigstufige Handwerksmaterialien etwa. Sogar die interessanten Handwerkszutaten sind an den Account gebunden. Wir haben diese Entscheidung nicht getroffen, um irgendeinen Handel zwischen Spielern zu unterbinden, sondern um sicherzustellen, dass der beste Fortschritt im Spiel dadurch erzielt wird, dass Ihr es spielt. Ein Nebeneffekt ist halt, dass es außerhalb des Spiels nur einen sehr reduzierten Handel mit Items geben wird.

    Leonard Boyarski: Wir wollen verhindern, dass ein Schwarzmarkt einfach den Platz des Auktionshauses einnimmt. Unser Grund das Auktionshaus damals einzuführen war ja, dass Ihr handeln konntet ohne von irgendjemandem über den Tisch gezogen zu werden. Aber wie Wyatt schon sagte, der beste Weg im Spiel voranzuschreiten war eben, ins Auktionshaus zu gehen und dort Items zu kaufen. Das wollen wir nicht. Wir wollen aber auch nicht, dass die Leute ohne das Auktionshaus der Meinung sind, der beste Weg durch das Spiel sei über den Handel auf Drittanbieterseiten zu finden. Wir haben die Hoffnung, dass das alles so funktionieren wird, wie wir es uns vorstellen. Das Spiel zu spielen soll immer noch die beste Art bleiben, um das Spiel zu spielen.

    Diablo 3: Reaper of Souls - eierlegende Wollmilchsau? Diablo 3: Reaper of Souls - eierlegende Wollmilchsau? Quelle: PC Games buffed: Der Kreuzritter ist eine Art eierlegende Wollmilchsau; er kann viel Schaden einstecken und austeilen, vermöbelt die Gegner im Nah- und im Fernkampfbereich, und er kann sich sogar ein bisschen heilen. Wie spielt Ihr den Kreuzritter am liebsten?

    Leonard Boyarski: Das ist lustig, vorhin hat mich jemand zu den Heilfähigkeiten des Kreuzritters befragt und ich guckte ihn an: "Der Kreuzritter heilt?" Ich benutze immer den Templer, wenn ich mal einen Heiler brauche. Ich ziehe den rabiaten Spielstil vor, den "in the monster's face"-Stil, der sich im Nahkampf sehr wie ein Tank-Stil anfühlt. Es gibt natürlich viele Arten, auf die sich der Kreuzritter spielen lässt, aber ich ziehe die einfache, direkte Spielweise vor. Also im Prinzip so wie man sich denkt, dass man den Kreuzritter spielen soll. So bin ich eben, aber ich bin sicher, dass Wyatt 15 verschiedene Builds benutzt.

    Wyatt Cheng: Mein aktuell liebster Kreuzritter-Build dreht sich um ein paar Skills mit Abklingzeiten wie "Falling Sword", "Bombardement" und "Akkorat's Champion" - letzterer ist momentan vielleicht nicht der stärkste Skill, aber er macht tierisch viel Spaß. Dazu achte ich auf die Reduktion meiner Abklingzeiten, und prügel die Monster dann hauptsächlich mit "Slash" und "Sweep". Wobei ich noch nicht sicher bin, ob ich "Himmelsfäuste" nicht "Sweep" vorziehe - die machen beide auf ihre Art Spaß. Am liebsten sammele ich viele Monster oder sogar Champions um mich herum, und bombardiere diesen Bereich regelrecht mit "Falling Sword" und "Bombardement". Das kann ich so alle 20, 30 Sekunden machen, das macht Laune.

    Leonard Boyarski: Das ist das, was den Kreuzritter für mich auszeichnet und ihn besonders macht. Ich versuche die ganze Zeit, so viele Gegner wie möglich um mich zu scharen. Das ist ganz anders als bei den meisten anderen Klassen. Ich hab da schon diverse solcher Situationen gehabt, in denen ich die Monster um mich gesammelt hab, um sie dann mit diesen mächtigen Attacken auseinanderzunehmen, das ist echt cool.

    Diablo 3: Reaper of Souls - Einhand- oder Zweihandwaffe? Wir haben Boyarski und Cheng nach ihren Vorlieben gefragt. Diablo 3: Reaper of Souls - Einhand- oder Zweihandwaffe? Wir haben Boyarski und Cheng nach ihren Vorlieben gefragt. Quelle: Buffed buffed: Bevorzugt Ihr den Kampf mit Einhandwaffen oder seid Ihr lieber mit Zweihandwaffen unterwegs?

    Leonard Boyarski: Ich weiß nicht genau warum, aber ich war schon immer dieser Typ, der mit Einhandwaffen durch Sanktuario streift. Sogar mit dem Barbar, der ja eigentlich Boni auf die Nutzung von Zweihandwaffen hat - ich weiß jetzt nicht genau, wie das bei dem Kreuzritter ist. Aber beim Barbaren gibt es so bestimmte Spielweisen, die für die Nutzung von Zweihandwaffen ausgelegt sind. Ich habe aber niemals eine Zweihandwaffe angelegt. Ich lauf lieber mit einem Schild in der anderen Hand herum, egal welchen Helden ich spiele. Natürlich gibt es einen guten Grund, warum ich mit einem Kreuzritter einen Schild tragen sollte, aber sogar mit dem Barbaren finde ich es angenehmer, einen Schild griffbereit zu haben.

    Wyatt Cheng: Als Spieler macht man eine Sache, als Designer entscheidet man sich für einen anderen Weg, das ist ganz amüsant. Als Designer weiß ich also, dass "Heavenly Strength" zusammen mit einem Schild momentan sehr populär ist, weil die Spieler in einer Hand einen Zweihänder tragen und in der anderen einen Schild. Ich will mir aber selbst beweisen, dass ich den Kreuzritter auch anders spielen kann. Deswegen spiele ich den Kreuzritter mit einer Einhandwaffe und einem Schild, und suche mir dazu die passenden passiven Skills aus, die vielleicht nicht ganz so die logische Wahl darstellen.

    Ich experimentiere mit einem Dornen-Build, denn es gibt da ein paar passive Fähigkeiten, die in die Richtung funktionieren. Ich habe allerdings noch nicht all die Dornen-Legendarys, die gut dazu passen würden... Natürlich könnte ich die Items für meinen Charakter im internen Testbuild einfach spawnen und mich durchcheaten (lacht). Aber ich benutze eine Einhandwaffe, auch wenn ich weiß, dass Zweihandwaffen beim Kreuzritter gerade stärker sind.

    Wir behalten da natürlich ein Auge drauf, ob Zweihandwaffen nicht zu stark sind. Auf der anderen Seite ist es natürlich auch in Ordnung, wenn die Leute Heavenly Strength und eine Zweihandwaffe zusammen stark finden. Dafür sind sie ja auch langsamer unterwegs, ich glaube, das ist eine sehr faire Strafe. Mit dem letzten Build haben wir den Malus sogar von 10 auf 15 Prozent erhöht. Die Spieler haben uns vorgeschlagen, dass wir doch den Schaden des Zweihänders verringern könnten - aber das ist doch nicht der Sinn einer Zweihandwaffe. Mit der sollt Ihr mächtig austeilen können. Deswegen empfanden wir eine Erhöhung des Malus auf die Bewegungsgeschwindigkeit als besser. Zumal der Kreuzritter viele Wege hat, diese Beschränkung zum umgehen, mit Skills wie "Falling Sword" oder dem Pferd, das die Kollisionsabfrage ignoriert. Wenn Ihr Euren Charakter richtig zusammenstellt, dann ist der Malus von "Heavenly Sword" nahezu nicht existent.

    buffed: Vielen Dank für das Gespräch!

    11:10
    Diablo 3: Wie viel Gold brauche ich für RoS und Einhänder vs Zweihänder - Entwickler-Interview
  • Diablo 3
    Diablo 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    15.05.2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von HugoBoss24
    naja derulu hat es dir ja schon erklärt, wenn jemand mit diablo geld verdient hat in form von guthaben auf seinem…
    Von teroa
    naja das goldkauf wurde ja schon entfernt..
    Von Snoggo
    Danke für diesen lustigen Einblick in deine Gedankenwelt zum Wochende. Edlich weiss ich wie man beim Stammtisch…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Elenenedh Google+
      28.02.2014 19:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Funmaster
      am 28. Februar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Oh man mir läüft ein kalter schauer über den rücken wenn ich lese das das ah nur abgeschaltet wird weil man ja alllllleeeesss
      selber finden soll spielspass blah blah blah..... dann hätte es blizz gleich so ausgelegt und nicht nachträgllich eingefügt ....
      blizz is geld geil ohne ende , die wollten duchs echt geld auktions haus doch nur geld machenl, aber meiner ansicht nach war das ein schuss im offen ......
      WEIL:
      die leute die viel zeit haben haben richtig geld damit gemacht im echtgeld ah und diese leute haben in wow mal eben den ganzen store ausgeraümt , alle mounts pet , damit hat blizz keine einhamne was wohl echt bitter aufgestossen ist weil sich einer sein neuen porsche nicht kaufen konnte .....,
      sie haben free to play games angekündigt und kurz danach auf einmal gesagt das das ah in diablo abgeschaltet werden müss weil die spieler ja nur das equip kaufen naja, is klar
      wenn an ein gutes item findet konnte man es locker für 25€ verkaufen ergo 12 mal arena sppielen und hat die boster bekommen und kein geld ausgegebn im shop....
      In wow genau das gleiche , 45-55€ für einen lvl 90 char erstellen , das geld dafür hat man mit glück in 2 tagen diabblo gemacht.
      und bald kommt noch horn, da wird man auch viel mit geld machen können das man ja in diabblo umsonst bekommen hätte allso wieder ein grund es schnell abzuschalten.
      bald kommt das add on von wow mit dem shop für ep tränke und co und ich wette mit euch das es kurz nachdem abschalten des ah in diabblo kommt ........
      Das is blizz politik soviel geld wie möglich machen.

      Wie gesagt das is meine eigene meinung , aber genau sehe ich das ...
      sie haben das ah eingefügt und das war auch ein echter kaufgrund für mich von diabllo, da habe ich echt viel zeit drinne verbracht , mehr als mit den monster kloppen , wenn der teil aus dem spiel entfernt wird , bin ich mir echt nicht mehr sicher ab ich das add on uberhaupt noch haben will , mit dem erreichen von max pragon hat das spiel dann ein ende da sie fast kein inhalt nach bringen um eine neue item spirale zu beginnen , was bringt es mir gute items zu farm wenn ich selber gleich gute habe oder bessere kann man nur noch entzaubern GZ.
      in dibllo2 konnte man sie wenigstens handeln aber selbst das geht nicht mehr in d3 da frage ich mich wirklich was man dann noch machen soll im spiel , wenn der anreiz ah weg ist wo man sich gefreut hat was zu finden un summe x zu bekommen und das immer und immer wieder.......
      HugoBoss24
      am 01. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja derulu hat es dir ja schon erklärt, wenn jemand mit diablo geld verdient hat in form von guthaben auf seinem account, so muss jemand anderes vorher sein reales geld dort eingezahlt haben. wenn nu derjenige sein in diablo verdientes guthaben für den wow shop ausgegeben hat , dann hat wohl doch blizzard daran verdient also doch neuer porsche
      Snoggo
      am 28. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für diesen lustigen Einblick in deine Gedankenwelt zum Wochende.
      Edlich weiss ich wie man beim Stammtisch geldgierige Blizzardmitarbeiter mal so richtig ... ne.
      Variolus
      am 28. Februar 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Gibs auf Derulu, auf jede News zu irgendeinem Publisher kommen irgendwelche Hater aus ihren Löchern gekrochen und sondern derartigen Blödsinn ab, der nicht einmal einem Vorschulkind logisch wäre.

      Ich könnte ja beleidigend werden aber das ist wohl kaum nötig, denn jeder, der nur ein wenig nachdenkt, würde die massiven Fehler in diesem Gedankenkonstrukt erkennen können. Aber bewundernswerter Weise ist dieser Mensch in der Schule immerhin soweit gekommen, dass er Worte zu zwar sehr fehlerbehafteten aber dafür auch fast schon verständlichen Gefügen zusammensetzen kann. Schaffen andere in einer ähnlichen intellektuellen Verfassung nicht...
      Derulu
      am 28. Februar 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "die leute die viel zeit haben haben richtig geld damit gemacht im echtgeld ah und diese leute haben in wow mal eben den ganzen store ausgeraümt , alle mounts pet , damit hat blizz keine einhamne was wohl echt bitter aufgestossen ist weil sich einer sein neuen porsche nicht kaufen konnte .."


      Geld "entsteht" nicht einfach so, Geld muss von irgend jemandem ins System gebracht werden (darum heißt es "ECHTGELDauktionshaus"), dh. irgendjemand hat echtes Geld gezahlt AN Blizzard (in Form einer Guthabenkarte), diese haben es in virtuelles "Guthaben" umgewandelt, das hat seine Besitzer gewechselt und ist eventuell für Shopware drauf gegangen - das Geld für den Erwerb des Guthaben, das "echte Geld" ist aber bei Blizzard - ob das nun "ausbezahlt" oder für andere Ware verwendet wird, ist Blizzard schnuppe, beim Auszahlen ziehen sie halt nochmal etwas für sich ab (sie zahlen weniger aus, als mal eingezahlt wurde)

      ZITAT:
      "mit dem erreichen von max pragon hat das spiel dann ein ende da sie fast kein inhalt nach bringen um eine neue item spirale zu beginnen"


      Bin ja mal gespannt, wie man in einem unendlichen System das Maximum erreicht (es gibt kein maximales Paragonlevel mehr)
      Kratos333
      am 28. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mal schauen ob sie es nun endlich mal schaffen Zweihänder sinnvoll in das Spiel zu integrieren. Kein Mensch nimmt freiwillig einen Zweihänder wenn 1H+Nebenhand besser ist und mehr Stats geben. Wie ich das mitbekommen habe wird die neue Klasse ja 2h + schild nutzen. So kann man natürlich das verkorkste unlogische Statsystem im Spiel auch fixsen.

      Mal schauen ob sie es im Addon (oder nennen wir es: Kostenpflichter Rettungspatch) mal besser hinbekommen - aber ich bezweifel es.
      MrBlaki
      am 28. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe 5 Milliarden am Start, doch ich habe die Befürchtung das ich bei meiner Spielweise nicht lange damit auskommen werde
      teroa
      am 01. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja das goldkauf wurde ja schon entfernt..
      Bulbarius
      am 28. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      55 Millionen habe ich, weil ein Ring für 45 mio weg ging.
      Aber naja, habe mir fest vorgenommen self found zu versuchen
      max85
      am 28. Februar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Angeber! ~,~
      Ne Spaß, ich habe zwar auch so 250 Millionen aber nur weil ich mir mal Gold im Aktionshaus gekauft habe :x Als Notgroschen für schlechte Zeiten.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1111405
Diablo 3
Diablo 3: Wie viel Gold brauche ich für RoS und Einhänder vs Zweihänder - Entwickler-Interview
Im Rahmen des Presse-Events bei Blizzard in Paris durften wir nicht nur in WoW: Warlords of Draenor hineinschnuppern, sondern uns auch mit Senior World Designer Leonard Boyarski und Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng vom Team von Diablo 3: Reaper of Souls über essentielle Fragen unterhalten: Wie viel Gold braucht man denn so für Reaper of Souls, und sind Einhand- oder Zweihand-Waffen cooler?
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Wie-viel-Gold-brauche-ich-fuer-RoS-und-Einhaender-vs-Zweihaender-Entwickler-Interview-1111405/
28.02.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/02/Diablo_3_Blizzard_Boyarski_Cheng_klein-buffed_b2teaser_169.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news