• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      08.08.2012 09:20 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      gnomischer Weltherrscher
      am 14. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich frage mich was er investiert hat und wieviel Gewinn er letztendlich erwirtschaftete.

      Seine Screenshots zeigen ja nur das was er auch nur zeigen will. Aber von nüscht kommt nüscht .
      Manitu2007
      am 11. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist iwie krank Da bekommt der Spruch "Das Geld liegt auf der [Virtuellen] Straße" doch eine ganz neue Bedeutung. Werden sich jetzt die Sprösslinge von Börsengurus auf das Spiel stürtzen und Papis strategien im Spiel ausleben? Auch wenn es unrealistisch ist solche strategien auf ein Spiel zu übertragen aber "Hut ab" Als Wirtschaftsstuden hat er glaube ich das System verstanden. Und ich sage mal so salop: Jede Wirtschaftsstrategie hat ihr schmutziges Geheimnis" welche dass bei ihm ist werden wir nie erfahren.

      mfg
      Hexer1975
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin ehrlich gesagt leicht verwirrt jetzt ... ist die monatliche Einnahme nicht limitiert auf ein paar 100 Euro/Dollar oder wurde das verworfen?
      Llandysgryff
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Yep, deswegen hat besagter Spieler auch zwei Accounts ...
      ZAM
      am 09. August 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Max. 10 Auktionen gleichzeitig, Max. 250 € pro Gegenstand können geboten werden. Übersteigt dein Battle.net-Guthaben die 250 €, dann wirst du aufgefordert per Paypal was zu transferieren (15% Gebühr). So lange das Konto auf 250 oder darüber steht, kannst Du keine weiteren Angebote mehr ins AH stellen. Das Tageslimit ist wohl auch auf 1.500 € begrenzt.
      Tori
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schaut euch mal die Beträge an ganz ehrlich ich halte das für ein Fake ich glaube nicht daran das jemand in der regelmässigkeit so hohe Summen erziehlt.

      Aber bitte... Jeder der schon über 3000Euro gemacht hat hier bitte mal die Hand hoch !
      Llandysgryff
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Weil jeder dieser Leute auch hier liest, schon klar ..... au weia.
      ohh
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja, der frühe vogel fängt das korn und so, er hatte sicher von anfang an einen plan im kopf, da zu beginn die höchsten preise erziehlt werden, sein es diablo 3 oder was auch immer , da man nur da den kleinen teil der leute abfischen kann, der bereit ist sehr viel geld auszugebenund auf der anderen seite natürlcih mit der zeit immer mehr gute items generiert werden aber so gut wie keine verschwinden.
      Dynamic
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum muss man jemanden als Botter oder Cheater betiteln, nur weil er weiß und wusste wie er die Sache richtig angeht?
      Höre ich da Neid @teroa

      Es gibt zig Menschen die ein Händchen dafür haben, alles was sie Anfassen machen sie zu Gold/Geld, was ist daran nicht zu verstehen? Unser einer Ärgert sich darüber, weil wir dieses Händchen nicht haben, aber es sei ihn gegönnt wenn es der Fall sein sollte.

      Dyna
      teroa
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das heißt der frühe vogel fängt den wurm^^
      bz: der frühe vogel kann mich mal^^

      naja wer weiß was das für einer ist,der hat sich bestimmt durch die dicken bugs und was es alles gibt fette items gelootet und vertickt die nun schön...
      Re-L
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      farmen ist auch arbeiten ehrlich gesagt xD
      DerechteErec
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich denke nicht, dass man derartige Summen durch Farmen machen kann. Durchdachtes Handeln im AH wird hier wohl eher der Weg zum Erfolg gewesen sein...

      Und Farmen ist für mich nur dann Arbeit, wenn man es als solche wahrnimmt.
      Absordum67
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      So heizt Blizzard als seine Community an und geht auf Kundenfang. So nach dem Motto, boa ey, hier kann man richtig reich werden, komm auch du und greif zu.


      Lol, merkt ihr was?
      Dynamic
      am 10. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil, wie bereits Rebell87 schon schrieb, nicht nur die Überschrift sondern auch mal den Artikel darunter Lesen, damit würde sich die Frage, woher Blizzard das Foto hat von selbst beantworten. Es steht nicht umsonst in den Artikel, dass der Spieler als Beweis SEINE Screenshots auf reddit gepostet hat um seine Aussage zu untermauern. Und all dies hat er nicht Blizzard mitgeteilt, nein, sondern hat es auf reddit gepostet. Aber wie gesagt, wer Lesen kann....

      Dyna
      Rebell87
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      WTF ich bin von Trotteln umgeben... Könnte es vll daran liegen, dass WishboneThe die Screenshots selbst gemacht hat? Und Blizzard hat diese Bilder auch nicht er hat es auf reddit selber gepostet...

      Aber so wie ihr Beide lest sind euch das eh wieder zu viele Worte was? -.-
      Llandysgryff
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Trotzdem bleibt sein Argument: woher soll Blizzard das Photo haben ?
      Rebell87
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Hosenschisser

      haha geoutet, du bist einer von denen, die nur die Überschrift lesen xD

      Probiers mal mit den ganz vielen Buchstaben darunter, sowas nennt man "Artikel", da stehen genauere Informationen drinnen
      Hosenschisser
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie kann Blizzard ein Foto von einem fremden PayPal-Konto machen?
      DerechteErec
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ihr habt Recht: Das ist eine großangelegte Verschwörung, initiiert durch Blizzard!

      ...

      Im Ernst: Buffed schreibt das, was gelesen wird und einige Leute (zum Beispiel ich) finden solche Meldungen genauso interessant wie solche über First Kills.
      Rebell87
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Is doch klar, der erste Impuls bei so einer News ist halt "Will auch!" und verleitet sogar einige Leute sich Diablo 3 zu holen oder das RMAH längerfristig zu nutzen. So eine News dient halt der Kundenwerbung/Haltung, auch wenn es Blizzard nie offiziell zugeben würde^^

      Aber jeder, der auch nur 2 cm weit denken kann sollte es eigentlich durchschauen^^
      Foenix
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jedem das sein ...... aber wie kann man für son Gammel Game geld ausgeben ? Unverständlich
      Llandysgryff
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie kann man für nen Gammelurlaub auf Malle Geld ausgeben ?
      Wie kann man für Gammelklamotten von H&M Geld ausgeben ?
      Wie kann man für Gammelmusik a la Bohlen Geld ausgeben ?

      Hauptsache, die eigene "Meinung" ist vorhanden, Logik muss nicht vorhanden sein, die Einsicht dazu, das solche Dinge eine Frage der persönlichen Vorlieben sind, das ist auch egal.

      "Man" findet es unverständlich, also ist es das, für jeden.
      Rebell87
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach es gibt auch Leute, die viel mehr Geld in irgend welche F2P Games stecken wie z.b. Metin 2 usw (Da haben schon einige mehr als 5000 Euro usw rein gesteckt, einfach mal googlen...)
      Belgor
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mhh ich sag das PayPal Foto ist ein Fake. Blizzard nimmt doch PayPal Gebühren und selber noch ein paar % vom Verkauf. Daher sollten dort nicht die gleichen Summen auf PayPal Konto gehen wie im Echtgeld-AH steht. Sehr kurios -.-
      NoSabie
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      die summe im ah ist schon die abzüglich der gebühren
      Nadaria
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Es zeigt doch mal wieder deutlich wie sehr sich in diesem Spiel alles um das AH dreht... Hier ist der Gewinner und wo sind die Verlierer? Die Kids die 2xx€/Item für virtuelle Pixel ausgeben? Die süchtig genug sind um von Blizzard ausgenommen zu werden?
      Und nein es ist nicht normal das Leute soviel Geld in ein mittelmäßiges Spiel investieren... Genauso wie Jamba darauf hofft das es Kids gibt die nicht mit Geld umgehen können und 3000€ für Klingeltonabos ausgeben nutzt Blizzard die Unvernunft und Spielsucht von Kids aus um sie auszunehmen...

      Klar mag es sein das es hier oder da reiche Leute gibt die mal 1000€ für 5 Pixel ausgeben können... aber ich bin überzeugt davon das die meisten das nicht sind....

      Aber wie schon beim Tabak... warum was verbieten was ordentlich Geld in die Kassen spült... die Opfer die dafür drann glauben müssen sind zweitrangig...
      Llandysgryff
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau genommen haben dann sogar drei Parteien gewonnen
      Ansonsten natürlich völlig richtig, Schisser.

      Der Tabakvergleich ist ziemlich schwach, denn Produkte daraus werden immer teurer und das nicht ohne Grund.

      Ich würde den Namen auch von Nadaria in Neidaria umändern, denn genau das schreit aus deinen Sätzen geradezu hervor.

      Wäre es anders, wäre dir der Widerspruch in deinen Sätzen aufgefallen, denn auch Kids von "reichen" Leuten haben nicht unbegrenzt Kohle, daher ist es wohl eher so, das "Erwachsene" die Kohle raushauen.

      Das kann ich durch meine Tätigkeit sogar empirisch nachweisen, wenn auch nur auf einen gewissen Kreis bezogen, denn die Leute, die am meisten für ein Game ausgeben, egal ob Brwoser, F2P oder sonstige, sind meistens über 30, haben keine Kinder und auch sonst nur selten Hobbys, die viel Zeit in Anspruch nehmen.

      Aus diesem Grund "gönnen" sie sich einfach etwas, vermeiden so die unschönen Aspekte des Spiels, nämlich das Farmen von Items, Rohstoffen oder, wie bei den Browsergames üblich, den Nachteil, das die normalen Gegenstände eben nicht so mächtig sind, wie die kaufbaren.
      Hosenschisser
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn jemand etwas zum Preis X anbietet und jemand etwas zum Preis X kauft, dann wollte der eine es zu diesem Preis verkaufen und der andere wollte es für diesen Preis kaufen.

      Somit haben beide ihre Bedürfnisse befriedigt. Eine glockenklare Win-Win Situation.

      Wer soll da verloren haben?
      DerechteErec
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nachtrag @Stencer:

      Ich sehe es eher so, dass bei der ganzen Sache alle gewinnen:

      - Blizzard verdient über die Gebühren.
      - PayPal verdient über die Gebühren.
      - Diejenigen, die etwas verkaufen, machen beim Spielen(!) nebenbei ein wenig Geld.
      - Diejenigen, die sich spielrelevante Vorteile (= Items) kaufen wollen, können dies völlig legal tun, ohne irgendwelche Drittanbieter in Anspruch nehmen zu müssen und dabei zu riskieren ihren Account zu verlieren.


      Man könnte jetzt zwar behaupten, dass der Spielspaß darunter leidet, dass D3 zu stark auf das RMAH ausgelegt sei, bzw. explizit darauf, dass ohne Echtgeldeinsatz das Spiel keinen Spaß macht, aber wenn man es mal logisch betrachtet, ist das ganze System doch für alle Seiten am Lukrativsten, wenn das Spiel sehr erfolgreich ist. Jeder(!) zufriedene Kunde ist für Blizzard wertvoll, sei es als RMAH-Käufer, RMAH-Verkäufer oder auch nur als das RMAH boykottierender Teil der Masse an Spielern, die das Spiel erst so interessant machen, dass jemand bereit ist, echtes Geld auszugeben, um dort zu den "Besten" zu gehören.

      Kurz gesagt: Je mehr zufriedene Spieler D3 hat, umso mehr Geld verdient Blizzard daran.
      Alles, was die Spielerschaft unzufrieden macht, ist insofern nicht in ihrem Interesse und deswegen wäre es völlig unlogisch, wenn sie gezielt etwas tun würden, dass denjenigen, die nicht mehr als den ursprünglichen Kaufpreis ausgeben wollen, den Spaß verdirbt.

      Natürlich ist Blizzard ein Unternehmen und will als solches maximale Gewinne erzielen, aber genau deswegen tun sie garantiert ihre Bestes um die Spieler zufrieden zu stellen: weil zufriedene Kunden am meisten Geld einbringen!
      DerechteErec
      am 09. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich habe zwar in D3 noch keinen Spieler kennengelernt, die soviel Geld ausgeben, aber dafür schon ein paar Leute, die in einem recht simplen Browsergame monatlich dreistellige Beträge ausgegeben haben und keiner davon fiel unter die Kategorie "Kids, die Schulden anhäufen, ohne zu wissen, was sie tun"...

      Es handelte sich dabei vielmehr um eher ältere Menschen mit geregeltem Einkommen, die scheinbar neben dem Spiel eher wenige Hobbies haben und das Geld, was sie zur Freizeitgestaltung zur freien Verfügung haben, lieber in virtuelle Güter investieren, anstatt in Dinge, die "normale Menschen" damit tun würden.
      Aus meiner persönlichen Situation (Student, wenig Geld) heraus betrachtet, mag das merkwürdig erscheinen, aber wenn ich mir überlege, wie andere Menschen in einem höheren Alter und mit einem dementsprechend höheren Einkommen als ich ihr Geld ausgeben, ist es das eigentlich gar nicht:
      Manche Leute gehen nach Feierabend in ihre Stammkneipe und geben dort einen zweistelligen Betrag aus.
      Andere Leute hingegen gehen Golf spielen, das ist auch nicht gerade billig.
      Wiederum andere Leute haben Kinder und für Hobbies bleibt relativ wenig Geld übrig.

      Wer hingegen einen gut bezahlten Job und weder eine Familie zu versorgen hat, noch irgendwelchen teuren Freizeitbeschäftigungen nachgeht, sondern lieber seine Freizeit mit Computerspielen verbringt, hat nun einmal monatlich eine gewisse Menge Geld übrig und wenn diese Person dieses Geld dann in beispielsweise ein tolles Schwert für seinen Barbaren investieren möchte, warum nicht?
      Ist ein neuer Golfschläger oder ein überteuertes Designerhemd denn wirklich eine so viel sinnvollere Investition? Oder sollte man sein Geld statt in virtuelle Güter lieber in Alkohol investieren, weil man nirgends sonst so viele Prozente kriegt?

      Wie gesagt, für mich persönlich wäre das nichts, aber jedem Menschen das Seine oder anders gesagt: Leben und leben lassen.
      Nur weil jemand einen Weg wählt, den ich nicht verstehe, heißt das doch nicht zwangsläufig, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Solange die Leute, die ihr Geld auf diese Weise ausgeben, damit glücklich sind, ist doch alles in Ordnung.


      Was hingegen die "Kids" angeht, die mutmaßlich ungeheure Schulden anhäufen, um erfolgreich im Infernomodus zu bestehen, denke ich, dass es in Wirklichkeit eher so aussieht, dass diese diejenigen sind, die mit RMAH-Verkäufen ein wenig ihr Taschengeld aufbessern und selbst wenn es Einzelfälle gibt, in denen das beschriebene Horrorszenario wirklich eintritt, denke ich, dass dann in erster Linie die Eltern Mist gebaut haben, denn deren Aufgabe ist es doch eigentlich, ihre Kinder davon abzuhalten, solchen Unsinn zu machen!

      Also ich persönlich finde das RMAH gar nicht so schlecht:
      Ich habe dort noch nicht einen Cent ausgegeben, aber dafür ein paar Items verkauft und sogar ein bisschen mehr Geld eingenommen, als mich das Spiel ursprünglich gekostet hat.
      Ich fühle mich deswegen nicht benachteiligt gegenüber denjenigen mit mehr Geld!
      Stancer
      am 08. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hast du schon recht :

      1. Blizzard gewinnt beim RMAH immer !
      2. Ein paar wenige Ausnahmen wie der Kerl gewinnen ebenfalls, aber nicht auf dauer
      3. Der Rest verliert !

      Aber was heisst schon verlieren bezogen auf ein Spiel ? Jeder gibt das Geld ja freiwillig aus wodurch man mehr über eine Investition reden kann. Eine Investition um das Spiel besser spielen zu können.

      Ob sowas bei einem Produkt der Unterhaltungssoftware nötig ist, ist sicher fragwürdig aber jeder kann selbst über sein Geld entscheiden. Manche saufen sich lieber am WE für 50€ das Hirn weg, manche kaufen sich davon virtuelle Items !
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1015852
Diablo 3
Diablo 3: Spieler um 10.000 US-Dollar reicher - danke, Auktionshaus!
reddit-User WishboneTheDog hat vorgemacht, wovon andere Fans von Diablo 3 seit der Einführung des Echtgeld-Auktionshauses (RMAH) träumten - und es vielleicht immer noch tun. Über den cleveren Handel hat WishboneTheDog mehr als 10.000 US-Dollar verdient, wie er mit Screenshots beweist.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Reichtum-im-RMAH-1015852/
08.08.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/08/Diablo_3_WishboneTheDog_01.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
news