• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      31.05.2012 10:48 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Llandysgryff
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mönche sind, meiner Meinung nach, eh etwas op, wenn ich das mit dem Baba vergleiche, jedenfalls spielt sich bisher nichts so easy.
      worksuckslifetoo
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      starke news.... ist ja schon längst so nur der tooltipp hat sich noch nicht geändert xD
      zumindest bei meinem monk....
      naja monk kann mit passablem equip an den mobs dranstehn in inferno und ich rede von elite ^^ brauchst nur richtigen build usw ;P
      also ich liebe ja den ich burst mich durch die mobs build xD
      Mayestic
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      köstlich, bei dem was ich sehe was da an DPS reinkommt in Inferno klingt

      Mantra of Healing shrouds you and your allies with a mystical shield that absorbs up to 930 damage

      ja extrem verführerisch. hehe dann gibts ab sofort keine 60k onehits mehr sondern nur noch 59k onehits.
      Deadchi
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      @Dart für die Servertechnik und die Patches sind doch ganz andere Leute zuständig.
      Es gibt kein vergleichbares "nicht mmo" mit so vielen Anfragen pro Sekunde.
      Dafür find ich die Server bisher Top und ab und an mal 2-3 Stunden nicht spielen tut einigen auch ganz gut ^^
      Dart
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Eher ein Online Spiel mit "Einzelspieler" Option. Da die Grundlegenden Dropchancen unter der Prämisse, dass man Kontakt zu anderen Spielern hat und (in)direkt mit diesen handelt, erstellt wurden, ist selbst diese Option durch Mehrspieler Funktionen korrumpiert."


      Da stimme ich dir nicht zu, es wäre ein Multiplayerspiel wenn du zwingend mit anderen zusammenspielen müsstest um es durchspielen zu können. So wie es aktuell ist, ist es ein Singleplayer-Spiel mit der möglichkeit auf Multiplayer mit sich anpassender Schwierigkeit je mehr spieler dem Spiel joinen. Genausowenig musst du mit anderen Spielern interagieren um an deine Items zu kommen, man hat auch die möglichkeit sich seine Items zusammenzusuchen. Das Auktionshaus / bzw der Tausch mit anderen Spielern erleichtert dir das ganze nur indem du gezielt nach sachen suchen kannst die zu deinem Charakter passen.

      Am liebsten wäre mir, wenn sie einen Offline-Modus einbauen mit einem Lotterie Händler wie in Diablo 2 und das ganze wieder komplett trennen zwischen Coop Charakteren und Offline Charakteren. Es wäre kein großer aufwand für die Entwickler einen solchen NPC Händler einzubauen, da sie das System aktuell schon im Spiel für die Drops verwenden, vielmehr ist die frage wie es von der Engine möglich ist das ganze offline verfügbar zumachen, da durch den bereits vorher eingeplanten Onlinezwang die Items nur durch eine Verbindung zum Server droppen. Inwiefern sich dadurch die dropchancen verwässern will ich garnicht erst wissen , muss mich nicht noch mehr aufregen
      Llandysgryff
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was viele Leute immer noch nicht kapieren: das Internet ist eben nicht so "inter(national)", wie sie es sich vorstellen.

      Theoretisch ist zwar jeder Rechner von jedem anderen auf der Welt zu erreichen, aber Daten fließen nun mal eben NICHT tatsächlich mit Lichtgeschwindigkeit, da auf dem Weg genug "Schalter" sitzen und diese haben eine Reaktionszeit.

      Aus diesem Grund könnte Blizzard zwar Kapazitäten "verschieben", also rein theoretisch Server, die zu bestimmten Zeiten in den USA nicht gebraucht werden, an die europäische Zone anbinden, europäische an die asiatische usw., aber das brächte nicht wirklich etwas, da die Latenzen einfach zu hoch wären.

      Man würde also keinen merklichen Unterschied spüren.

      Außerdem muss man gerade in Europa auch noch die unterschiedlichen Gewohnheiten der Spieler berücksichtigen, denn in Deutschland spielen z. B. erheblich mehr Leute nachts, als das in Spanien der Fall ist.

      Die Infrastruktur des Internets ist viel starrer, als sich viele Leute vorstellen können.

      Ach und Onlinezwang gibt es auch bei Spielen, die per se gar keinen echten Mehrspielermodus bzw. die einen ausgeprägten Singleplayermodus haben, z. B. Fussball Manager 12, Empire: Total war und viele mehr.

      Wenn ich z. B. beim FM12 ein Spiel mit "Live Season" Daten fortsetzen will und noch in der ersten Saison bin, dann MUSS ich online sein, obwohl die Daten eigentlich schon alle im Spielstand drin sind.

      In Zeiten, wo eigentlich jeder immer online ist, was weltweit sogar noch weiter verbreitet ist als in Deutschland, da ist das eben so und das Verhalten der "Menschen" ist nun mal nicht vorhersehbar, daher wird es IMMER zu Engpässen kommen, da die Betreiber nun mal in erster Linie auf die Kohle schauen und nicht auf die Zufriedenheit der Leute.
      Derulu
      am 31. Mai 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "ich frag mich wo die ganzen fanboys von blizzard heute sind. jahrelang konnte man sich anlesen das blizzard alles besser kann als trion, als bioware, als mythic und sonstwer und jetzt bringen sie auch mal wieder ein neues spiel raus und versagen um grunde genommen genauso kläglich wie alle anderen auch. "


      Ich fürchte, das ist ist kein Versagen, sondern Absicht, um sich die zusätzlichen Kosten (ein paar hundertausend Dollar werden es schon sein) für die paar wenigen Wochen mit Extrembelastung zu sparen - desweiteren wurde ja angeblich intern mit 5 Mio Spielern im ersten Monat gerechnet, inklusive der Jahrespässe - innerhalb der ersten Woche waren es aber 6,5 Mio verkaufte Exemplare exkl. der Jahrespässe
      Mayestic
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja. ganz so neu ist das ja nun auch nicht. jedes mmo ist heute meistens ein singleplayer. wow kannste solo maxlevel erreichen, guildwars 2 auch, herr der ringe online bietet sogar singleplayerinstanzen mit highendloot und alle sind nur online spielbar und meistens zusätzlich noch mit abomodell.

      es ist dein recht dich darüber aufzuregen aber das ändert nix an der tatsache das es schon lange keine spiele mehr aufm onlinemarkt gibt die von anfang an funktionieren. das sind alles unfertige betabaustellen. wenigstens muss ich für diablo3 n icht auch noch 13€ im monat blechen wie wegen meiner vor kurzem noch für swtor.

      da wars doch das selbe spiel. warteschlangen von 4-6 stunden, teilweise so verbuggt das man nach ablauf der 6 stunden wieder ans ende eingereiht wurde ohne einloggen zu können und manche bosse in raidinstanzen buggen heute immernoch wie vor 4 monaten. das spiel hat sich dennoch aus meiner sicht stark verbessert vorallem mit patch 1.3 aber trotzdem hab ich z.b. zuviel frust gesammelt um es nochmal zu versuchen.

      ich frag mich wo die ganzen fanboys von blizzard heute sind. jahrelang konnte man sich anlesen das blizzard alles besser kann als trion, als bioware, als mythic und sonstwer und jetzt bringen sie auch mal wieder ein neues spiel raus und versagen um grunde genommen genauso kläglich wie alle anderen auch.

      mein fazit für mich selbst ist schon lange das man ein spiel wenn man es möglichst problemlos spielen möchte man es niemals zu release kaufen darf. man muss heute 3-6 monate warten bis sie es zuende gepatcht haben damit alles einigermaßen passt. wer zu release ein spiel kauft muss damit rechnen das sowas wie das hier passiert. ich freue mich z.b. schon wahnsinnig auf guildwars2 aber ich wette das das mimimi in den foren alles andere in den schatten stellen wird weil das spiel unter garantie bei release auch total verbuggt sein wird und was man von " bei uns gibts keine warteschlangen " halten kann seh ich in der beta schon. ich hab zwar keine warteschleifen kann aber auch nicht mit meinen freunden zusammen spielen weil wir alle auf unterschiedliche ausweichserver gestopft werden.

      lernt doch endlich mal daraus !! genauso wie es jetzt bei diablo3 läuft, genauso wie es bei swtor lief genauso wird es in zukunft bei den meisten publisher laufen bei release. wer sich ein spiel zu release kauft isses selber schuld. langsam sollten es dochmal alle wissen wie es läuft. ist ja nun echt nix neues. es tun immer alle so als wäre das grade aktuelle spiel genau das spiel bei dem solche zustände das erstemal vorhanden wären.

      so und nun was anderes ^^ mir macht D3 unter den derzeitigen umständen eingeltich spaß. fortschritt gibts nur minimale. ich farme den ganzen tag gold und mache mf runs, stehe auf der stelle und freue mich über jeden drop der mal ein klein wenig mehr hp oder dps bringt trotzdem ist es natürlich auch für mich ärgerlich wenn ich um 17:30 von der arbeit komme das ich nicht zocken kann weil die server voll sind.
      Dart
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir ist durchaus bewusst das es nicht die selben Leute sind die die Patches machen bzw die Servertechnik bearbeiten, aber es ergibt für mich keinen Sinn das die balancing Patches raushauen für etwas wo das balancing aktuell noch garkeine rolle spielt, solange das PvP noch garnicht eingeführt ist.

      Ebenso ist es halt ein unding ein Singleplayer-Spiel mit Onlinezwang anzubieten und dann nicht garantieren zu können das es auch läuft. Ich verstehe den zweck hinter dem Onlinezwang gut , denn sie wollen ihr Produkt vor den Raubkopierern schützen , aber das geht auf kosten der Leute die es sich legal erworben haben und einfach dann daddeln wollen wenn sie Zeit haben, und wenn dann entweder im Kampf mit einem Boss oder den ganzen Champions / Elite Gegnern auf Inferno der Server abraucht , man vom "Service" getrennt wird und sich dann wieder mit dem Error 37 rumärgern darf ist es doch nur mein gutes recht mich über soetwas aufzuregen , oder ?
      Dart
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Statt dieser dämlichen "balancing" patches sollten die lieber die Stabilität ihrer Server in den Griff bekommen , das ding ist schonwieder abgeschmiert ...
      Hosenschisser
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich frag mich warum jemand der Softwareentwickler im Bereich Games ist, auch gleichzeitig kompetent im Hardware- bzw. Serverbereich sein muß?

      Es reicht doch wenn die für die Server zuständigen Mitarbeiter daran arbeiten. Die anderen Abteilungen/Teams können dann doch einfach IHRE Arbeit weiter verrichten, anstatt der Serverabteilung ins Handwerk zu pfuschen.

      Der LKW-Fahrer überlässt die Reparaturen doch auch den Mechanikern und die Mechaniker lassen die Fahrer fahren.

      PS: Die 4 Buffs tun echt weh.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
887242
Diablo 3
Diablo 3: Patch 1.0.2.9858 wird offenbar demnächst aufgespielt - vorläufige Patch Notes
Der erste Teil von Patch 1.0.2 für Diablo 3 (Patch 1.0.2.9749) wurde auf die Server aufgespielt - da folgt offenbar auch schon der zweite Teil. Patch 1.0.2.9858 wurde von Dataminern entdeckt.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Patch-1029858-wird-offenbar-demnaechst-aufgespielt-vorlaeufige-Patch-Notes-887242/
31.05.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/01/diablo3_screenshot__3_.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
news