• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      08.08.2011 15:21 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      warloc
      am 18. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bei dem spiel assassins creed 2 musste man auch dauerhaft online sein und da konnte man nicht irgendwas in richtung multiplayer machen da fand ich es sinnlos aber bei diablo3 eigentlich nicht weil man 1. nen multiplayer hat und 2. patches so oder so nötig sind
      Bazzilus
      am 10. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich habe mich momentan dagegen entscheiden - trotz Vorfreude - Diablo 3 vorerst nicht zu kaufen. Der Hintergrund war - das Diablo für mich schon immer ein Offline Hack`n`Slay Spiel war. Es hat einfach nur Spaß gemacht, gewaltige Monsterhorden niederzu metzeln. Daher verstehe ich den Hintergrund einer stetigen Internetverbindung nicht. Warcraft kann man nicht mit Diablo vergleichen. Zweitens: ein Auktionshaus das mit echtem Geld wirtschaftet - sorgt nicht dafür das der Handel Gold gegen Geld unprofitabler für kommerzielle Anbieter wird - sondern fördert den Handel von virtuellen Gütern. Jeder Spieler wird daher dazu neigen epische Ausrüstung lieber gegen echtes Geld zu verticken als es für virtuelles Gold zu verkaufen. Auch der Reiz Bots zu verwenden, wird gefördert, sobald ein derartiger Handel erstmal etabliert ist. - Deshalb sag ich erstmal Nein zu Diablo 3 und möchte mir das Desaster erstmal anschaun.
      Dagonzo
      am 11. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich verstehe nicht was daran so schlimm sein soll? Wer heute vor dem PC sitzt ist doch sowieso schon immer ständig mit dem Internet verbunden, oder etwa nicht?
      Was kann daran groß stören wenn das Programm prüft ob du online bist oder nicht, wenn du es sowieso bist?
      Rubinweapon
      am 10. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man hier so sachen liest wie "manche leute MÜSSEN heute sogar mit ISDN und ähnlichen komponenten ins Internet gehen" kann ich nur lachen..heutzutage gibt es in JEDEM loch Handynetze die man via UMTS auch fürs Internet nutzen kann und laut einer Statistik haben über 80% der deutschen bereits Internet..also wenn interessiert die Online anbindung?

      traurige welt die so dermassen unrational ist..nun ja.mfg
      Rubinweapon
      am 10. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      man muss eben prioritäten setzen btw checkt d3 nur die connection ob sie da ist.nicht wie schnell.
      Draco1985
      am 10. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ähm, ja... Weil die Netzabdeckung für UMTS ja überall so toll ist (ne Kollegin von mir kann ein Lied davon singen - ein Tag an dem sie mal KEINE instabile Verbindung hat, ist bei ihr Grund für eine Markierung im Kalender). Und die Stickflats sich ja so wunderbar zum permanten surfen eignen (Stichwort: Drosselung nach soundsoviel Volumen).
      Egonaut
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also wenn ich ein Spielemacher wäre, würd ich Diablo 2, mit der Grafik und der Engine von Diablo 3 neu aufsetzen.


      DarkDexter
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja ich Glaube bei diesem Thema wird man nicht auf einen Nenner kommen... die Meisten werden sich das Spiel trotzdem Kaufen und dann wird sich das alles beruhigen.

      Und hey... Blizzard führt zwar den Online-Zwang ein aber nicht den Kauf-Zwang
      Zauma
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Stimmt, ist ein guter Abschluß. Kaufen oder nicht kaufen kann jeder selbst entscheiden. Ubisoftschrott kommt seit dem Game Launcher nicht mehr auf meine Platte, dann eben auch nichts mehr von Blizzard.

      Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.
      Thoriumobi
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm... jo, eigentlich ist das ein verdammt guter Abschluss zu dieser Diskussion! ^^
      Was gibts mehr zu sagen, liebt es und spielt es, hasst es und lasst es!
      emporer11
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich versteh die Leute irgendwie nicht das immer rumgeheult wird das man dauer Online sein muss. Im heutigen Zeitalter hat jeder Spieler Internet und selbst wenn man öfters unterwegs ist hat man einen Umts-stick. Das es kein LAN mehr gibt ist ja wohl logisch im Zeitalter des Internets. Warum sollte man auch LAN mit einbauen wenn sowieso jeder Internet hat.

      Außerdem nervt es auch langsam Blizzard immer diese Geldgeilheit nach zu reden. Sowas macht jede Firma denn jeder will sein Geld verdienen und wenns den Leuten nicht passen würde, würden sie die sachen Boykotieren und nicht kaufen aber 99,9% tuts dann trotzdem, trotz das sie in 100 Foren rumflamen wie scheiße Blizzard doch ist und das sie alle abzocken.
      Linanir
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Im heutigen Zeitalter hat jeder Spieler Internet und selbst wenn man öfters unterwegs ist hat man einen Umts-stick."

      Deswegen beschweren sich auch Weltweit tausende Spieler, weil ja sowieso jeder immer und überall Internet hat
      Linanir
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich verstehe nicht, warum sie es nicht einfach so machen wie bei D2! Da konnte man doch auch offline oder per LAN spielen. Im Open-Battle.net konnte man mit seinem Charakter aus dem Singleplayer mit Freunden dann weiterspielen (klar, hier konnte man recht einfach Items dublizieren usw, aber wenn man mit Freunden spielt, kann einem das ja egal sein!) und im Closed-Battle.net waren die Charaktere doch auch nicht editierbar, oder? Das Modell hätte man doch wieder verwenden können!

      Das Blizz keinen LAN-Modus mehr implementiert ist sowieso ein Unding (siehe auch SC2)
      DarkDexter
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hier regen sich einige Leute über den Onlinezwang so stark auf und im selben satz kann man dann lesen wie scheisse und blöd Blizzard doch geworden ist... wenn man doch schon so denkt dann kauft euch das Spiel doch erst garnicht und ihr habt auch kein Grund euch Aufzuregen.

      Blizzard macht immernoch mit die besten Spiele in der Branche und Diablo3 wird wie erwartet ein Knüller und einschlagen. Denn so gut wie jeder der es bereits Anspielen durfte war begeistert und hat fast nur Positive reaktionen darauf. Für die Leute die keinen festen Internetanschluss haben, in kleineren Kreisen wohnen wo das DSL-Netz noch nicht so stark ausgebaut ist oder viel unterwegs sind ist das natürlich ärgerlich. Aber das betrifft nur ein kleiner Teil der Spielerschaft.

      Denn mal im Ernst die meisten Spieler, ich würde mal schätzen weit über 90% sind beim Zocken sowieso mit dem Internet verbunden. Das Spiel legt ja sehr viel Wert auf den Koop-modus wozu man auch zwangsläufig Online sein muss. Selbst Diablo 2 hat mir am meisten im geschlossenen Battle.net spaß bereitet b.z.w. alles andere kam für die meisten Spieler garnicht erst in Frage.

      Ich habe mich damals auch immer über die Hacks und Duplikate aufgeregt und wenn der Onlinezwang dies ein wenig einschrenken kann, dann begrüsse ich diese Entscheidung sehr!
      martog
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist wie bei UBI Soft, gegen die Spiele an sich gibt es nichts zu sagen.
      Aber gegen die Verpackung wie sie einem das Spiel verkaufen wollen (Onlinezwang, Echtgeld AH) Also mach ich das wie bei UBI, Onlinezwang und Echtgeld AH Nein Danke.
      Tibbers
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      totally /signed Arrclyde

      nachdem ich mit wow aufgehört habe weil es mir a) zu casual und b) zu einfallslos wurde, hatte ich mich auch auf D3 gefreut...
      nachdem man jetzt aber son mist wie echtgeld ah und online zwang liest hab ich schon wieder garkein bock mehr drauf, man könnte es eigentlich mit einem billigen browsergame vergleichen, da man sich ja hier die vorteile auch per echte euros rausschlagen kann, sowas finde ich seitens blizzard einfach nru schwach..
      klar steht im endeffekt profit immer an erster stelle, jedoch zum leidwesen der spieler?
      das ist meiner meinung nach definitv der falsche weg. aber wie Arrclyde schon schrieb, es gibt genügend lemminge die einfach mitziehen weil sie schon zu sehr im rausch stecken...
      man sah es ja perfekt an wow game wurde immer mehr casuallike damit auch ja alle kleinen dummen leute mit 2 linken händen und dem ehrgeiz eines faultiers alles erreichen konnten

      gz blizzard
      Arrclyde
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Camonbär:
      Es ist nicht der einzig richtige. sondern der einzige der bleibt wenn so viele Lemminge kopflos mitrennen. Es geht auch weniger darum das man eine Funktion nicht nutzen sollte wenn man nicht mag. Sondern sich eingehend damit auseinandersetzen.

      Genau das hab ich als Fan bei D3 getan. Nur ist das Spiel nicht mehr das was es hätte werden sollen. Zu vieles ist rausgeflogen, zu vieles neues reingekommen das mir nicht gefällt oder ich nicht nutzen möchte. Also hab ich beschlossen D3 werde ich mir nicht anschaffen.
      emporer11
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Shredder87 SC2 kann man auch offline spielen, nur Kampagne und eigene Spiele logischer weise.
      Das BLizz einige Mods sperrt wegen Namen etc. ist logisch das machen andre ala Gamesworkshop auch.
      Derulu
      am 09. August 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Möp..nicht "die Mod" wurde gesperrt...der Name "World of Starcraft" wurde untersagt, es wird eben mit dem Namen "Starcraft Universe" weiter gearbeitet
      Shredder87
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Seh ich genauso. Blizzard ist die Fangemeinde mittlerweile ziemlich egal. Wenn man zum Beispiel mitbekommen hat das eine Mod für SC2 gesperrt wurde weil man ihre Cashcow WoW in Gefahr sah sagt es eigentlich alles oder?
      SC2 hab ich mir nicht geholt wegen Onlinezwang und fehlenden LAN-Modus. D3
      werd ich mir auch nicht holen. Ich versteh die Leute die kein DSL in ihrer Gegend haben. Ging mir auch mal so.
      Wenn man einer Firma zeigen will nein so geht das nicht dann darf man sich das Spiel nicht kaufen oder Abo kündigen. Erst wenn man die erwarteten Verkäufe an Spiele bei weitem Unterschreitet und der Profit geringer ist, klingelt es erst bei denen. Anders nicht.
      Camonbär
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Solange die Lemminge die Mehrheit darstellen und auch brav bezahlen ist genau dieser Weg der einzig richtige.
      Oder kennst du ein Entwickler der sagt "Mein spiel wird nur für eine ausgesuchte kleine Zielgruppe sein auch wenn ich auf meinen Kosten sitzen bleibe" ?

      Hast du dir schonmal Gedanken drüber gemacht was du Anstelle Blizzards machen würdest? Oder überhaupt dich schonmal in jemand anderen hineinversetzt. Solltest du unbedingt mal ausprobieren dan wirst du sehen das die Welt nicht aus Gut und Böse besteht. Und das andere genau wie du auf ihre eigenen Vorteile bedacht sind.
      Camonbär
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich verstehe echt nicht warum alle heulen...
      Ihr wollt Protestieren? Ihr findet das konzept scheisse? Dann kauft es nicht!
      98% der Leute die hier und heute mosern werden sich D3 kaufen und mindestens 1/3 derer werden auch noch das Echtgeld-AH benutzen, und damit hat Blizzard und jeder Entwickler/Publisher die Bestätigung weiter zu machen.

      PS @Arrclyde:
      Der geringste Widerstand ist einfach so zu machen wie es vorher war, etwas neues etablieren zu wollen ist niemals ohne Widerstand zu bewerkstelligen.
      Arrclyde
      am 09. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Etwas neues auf den Markt zu werfen, zu sagen das ist toll und so innovativ, und dann zu hoffen das keiner die Zusammenhänge oder Möglichkeiten bemerkt ist der weg des geringsten Widerstandes. Vor allem wenn jeder dem "es ist so toll und innovativ und schadet euch nicht" glaubt und dabei mitmacht. Wie soll denn da also bitte der Widerstand sein?

      Aller Voraussicht nach werde ich dann wohl zu der 2% Minderheit gehören.

      p.s.: Sag bitte "rumheulen" dazu wenn andere Menschen berechtigt ihre Bedenken äußern. Das wirkt sehr "Kiddylike" und ziemlich unreif. Ich würds mal einfach damit probieren zu akzeptieren das es auch andere Meinungen gibt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
837945
Diablo 3
Diablo 3: Negative Fan-Reaktionen über Online-Zwang überraschen Blizzards President of Online Technology
Diablo 3 wird zum Spielen eine ständige Internetverbindung benötigen. Diese Information sorgte neben der Ankündigung des Echtgeld-Auktionshauses wahrscheinlich für den meisten Wirbel in der Diablo-3-Community. Blizzard zeigte sich jetzt angesichts der negativen Fan-Reaktionen überrascht und äußerte sich dazu.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Negative-Fan-Reaktionen-ueber-Online-Zwang-ueberraschen-Blizzards-President-of-Online-Technology-837945/
08.08.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/08/diablo_3_beta_024.jpg
diablo 3,blizzard,mmo
news