• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • lilajunkie
      30.05.2012 12:01 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Powermax90
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      aber da frag ich mich... wozu gibt es denn dann diese Regelung "blau, gelb, orange" wenn die nachher doch nichts auszusagne haben...
      schurkraid
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      legendär sollte für mich stärker als ein set teil sein. es ist ja legendär einfach legendär halt. Selten,magisch oder ein set sollte nie über legendär kommen, und dann kommt der scheiß auch noch es droppt am seltesten und ist net das stärkste ey was machen die blizzard typen. in d2 fand man wenisgetn in ganzen spiel wenn mans durch hatte 3-10 legendäre sachen und jetzt in d3 musst du mal glück habn wenn du überhaupt eins findest-.- und wenn dann wahrscheinlich eins das du direkt verkaufen kannst
      Itach91
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich frage mich immer wieder warum die Teile dann "Legendary's" sind? Wieso gab man ihnen diesen Namen?
      Für mich ist das System einfach völlig undurchdacht und sie merken jetzt erst im Nachhinein, was sie fabriziert haben und stempeln es dann als gewollt ab.
      Es ist genauso wie mit den Skillungen - bspw beim Mönch: Vor dem Nerf von Fist of Thunder mit der "Erwachen"-Rune konnte man einfach alle Skills, die GK verbrauchten, dank FoT und dem Wind durchspamen. Wieso kam da niemand in ihren 1000h intern Tests drauf? Hat da keiner Mönch gespielt? Hat keiner diese beiden Skills benutzt?
      Oftmals frage ich mich in letzter Zeit, was die da in den ~ 10 Jahren getrieben haben!
      Telkir
      am 30. Mai 2012
      Autor
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Ach, wie klug die Blizzard-Mitarbeiter wieder klingen. Es ist ja ein recht löbliches Anliegen, Vielfalt ins Spiel zu bekommen.

      Einziges Problem: Die besten Gegenstände im Spiel sehen noch immer alle gleich aus. Und das liegt am starren Aufbau des Systems. 63er weiße Schilde/Waffen haben potentiell die höchsten Rüstungs- und DPS-Werte im Spiel. Sie sind ist für jeden Ausrüstungsplatz der Grundgegenstand, quasi eine Schablone für bessere Gegenstände. Von diesen gibt es Derivate in Form blauer Gegenstände, die zusätzlich Affixe haben können. Die besten Waffen im Spiel sehen somit alle gleich aus, da sie vom selben weißen Gegenstand abstammen.

      Dazu gibt es noch gelbe, also seltene 63er Gegenstände, die von einem weißen Gegenstand des dritten Aktes abstammen. Diese sehen daher ebenfalls alle gleich aus. Gelbe Gegenstände gibt es in drei Stufen: Normal mit 4 Affixen, edel mit 5 Affixen und groß mit 6 Affixen. Am Aussehen ändert das nichts.

      Das würde ich jetzt keine optische Vielfalt nennen, da dieses System für alle Ausrüstungsplätze gilt. Vor allem bei Waffen fällt es besonders auf, da der DPS-Grundwert für eine Waffe das wichtigste Attribut ist. Die Waffen-DPS ist so überragend wichtig für den Gesamtschaden des Charakters, dass wohl derzeit blaue Gegenstände aus dem vierten Inferno-Akt die beliebtesten Waffen im Spiel sind. Die gibt es für wenige Zehntausend Gold im Auktionshaus und überragen trotz fehlender Affixe alle anderen Waffen aus Akt 1 und 2.

      Deswegen ist es nur logisch, dass alle Charaktere mit denselben Waffen herumlaufen - das scheint mir doch sehr gut durchdacht.

      Ein Blick in die D3-Datenbank zeigt den Aufbau des Gegenstandssystem recht deutlich: http://eu.battle.net/d3/de/item/sword-2h/

      PS: Erklärung am Beispiel der 2-Hand-Schwerter: weiße Kriegsherrenschwerter haben den höchsten Grundschaden im Endgame. Von diesen gibt es blaue und gelbe Derivate, die nicht in der offiziellen Datenbank gelistet sind, weil es eben Derivate sind. Aufgrund der möglichen Affixe (+Zusatzschaden und +% Schaden, Angriffstempo und kritischer Schaden) sind die blauen und gelben Derivat des Kriegsherrenschwertes die Waffen mit der höchsten DPS im Spiel.

      Edit: Dieser Abschnitt war missverständlich. Seltene Oni-Klingen sind die höchsten herstellbaren Zweihand-Schwerter: Die drei gelben, also seltenen Varianten sind hingegen Derivate der Oni-Klinge, deren Grund-DPS geringer als die der Kriegherrenschwerter ist, weswegen sie oftmals* keine bessere DPS als die blauen Waffen haben können. Und sie sehen alle gleich aus.

      Nun noch die Drop-Verteilung: Kolossklingen gibt es in Akt 1, Oni-Klingen in Akt 2 und Kriegsherrenschwerter in Akt 3 und 4.

      *oftmals = Nur mit sehr guten Rolls auf alle Waffen-Eigenschaften + sehr guten Roll auf das Hauptattribut der Klasse. Selbst damit gibt es nur zwei unterschiedliche Aussehen im Endgame. Dazu können alle Gegenstände "kritisch" sein, mit zusätzlich 1-2 Affixen.
      L0wki
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin mir sicher das im laufe der Zeit die Auswahl der Grundmodelle vielfältiger wird. Bei Diablo 2 war es doch nicht anders richtige "Vielfalt" kam erst mit LOD.
      emporer11
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      das mit dem aussehen sehe ich als sehr großes manko an und dass mindert für mich auch stark den spielspaß, weil ich nicht wirklich die ganze zeit mit der selben waffe rumrennen will. lediglich auf normal ändert sich das aussehen der waffe, von akt 1-4 aber in den anderen schwierigkeitsgraden ist davon nichts zu sehen. die legendarys hingegen sehen super aus aber die werte davon, selbst wenn sie im set auftauchen, sind echt lächerlich, was nicht weiter schlimm ist, nur nervt halt das karge aussehen der normalen waffen
      Absordum67
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da stellt sich mir die Frage, warum es überhaupt Legendäre Items gibt? Fällt denen echt nichts besseres mehr ein, als unlogischen Schwachfug in Spiele zu implementieren?

      Das ist wie als wenn ich in einem Preisausschreiben, einen Porsche mit Dacia-Motor gewinne.
      Aki†A
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Schon in d2 waren gecraftete Items mit random stats die besseren items, als die vorgekauten Uniques bzw Leg"


      das stimmt nicht für alle items. aber mal abgesehen davon beim craften ergibt es irgendwie sinn, da man sich selbst "aussuchen" kann welche stats man haben möchte. selbst wenn die stats nicht ganz so hoch wären, wäre das item höchstwarscheinlich trozdem besser, weil mehr rbauchbare stats drauf sind.

      hier ist das allerdings irgendwie mist. "crap" items, die droppen können und das auch sehr oft machen, sollen besser sein als seltene items, die droppen können.
      Aldaria
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Unlogischer Schwachfug, glaub ich eher nicht. Schon in d2 waren gecraftete Items mit random stats die besseren items, als die vorgekauten Uniques bzw Leg. Also von daher ist es nur logisch, dass es ähnlich ist, wie in d2. Und das zufallswerte auf Items besser sein können, als vorgefertigte ist ja auch logisch, man kann sich genau so ein item suchen, wie man es gerade braucht.
      Stancer
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das gleiche haben sie auch bei Diablo 2 gemacht.

      Da waren lange Zeit auch die gelben Items besser als die Uniques, bis die Uniques dann absolut pervers gebufft wurden.

      Gut hat es Diablo 2 damals meiner Meinung nach nicht getan !
      ayanamiie
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Find ich total fail das ganze jahrzente lang wars so jedes mmo überall es gibt keinen grund das künstlich zuerschweren is ja nichso das es die items auf bäumen gibt woman sie nur abpflückt.

      Da will ich shcon nen farblich angemessenes und legendary sieht halt cooler aus wie son popel blau
      Stancer
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Aber wir reden hier über verschiedene Genres !

      Diablo = Hack & Slay
      WoW = MMO !!!

      Wer behauptet in beiden Spielen geht es nur ums Itemsammeln hat von MMO´s keine Ahnung !
      ayanamiie
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das stimmt nicht in diablo2 gabs genauso rares die waren zb grüne setitems soweit ich mich errinere also ist das nich erst seit wow^^
      Stancer
      am 30. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Diablo ist kein MMO

      Und da sieht man auch wie geblendet WoW-Geprägte Spieler sind.

      Für die zähhlen nicht die Stats, sondern offenbar einzig und allein die Farbe des Namens. "Ist Orange, also muss es viel Wert sein"

      Diesen Mist gibt es übrigens erst seit WoW !
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
886979
Diablo 3
Diablo 3: "Legendäre Items sind absichtlich nicht die stärksten im Spiel" - Buff kommt aber im PvP-Patch
In Diablo 3 sollen die Legendären Items nicht die beste Ausrüstung im Spiel sein. Community Manager Bashiok erklärte in einigen neuen Foren-Beiträgen das System hinter der "Itemspirale". Weiterhin bestätigte er erneut, dass das Auktionshaus keinen direkten Einfluss auf die Droprate der Items habe.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Legendaere-Items-sind-absichtlich-nicht-die-staerksten-im-Spiel-Buff-kommt-aber-im-PvP-Patch-886979/
30.05.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/05/Screenshot107.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
news