• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • xashija
      07.09.2009 13:02 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Byte768
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @20
      Der Unterschied ist, das es mehr Spaß macht, unterschiedliche Items ohne Zwang zu sammeln, als jedes mal das gleiche Item zwangsweise farmen zu müssen.
      Ich hätte jedenfalls keine Lust, 1000 mal den gleichen Boss zu kloppen, um ein Unique Item mehr als einmal zu erhalten. Es macht mir aber Spaß, alle (nicht nur einen) Boss umzuhauen, um möglichst viele Uniques zu sammeln.
      Und man würde sogar noch bestraft werden, das man ein Unique findet, wenn man es nur einmal verwenden kann. Sollte ich mal Lust haben einen Charakter neu zu machen (was ich öfters getan habe), dann könnte ich es nach jetzigem wegwerfen. Somit war der ganze Zeitaufwand umsonst.
      Byte768
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @21
      Lesen hilft. Im Bluepost steht, das gebundene Items kommen werden, das ist sicher.
      Ob es accountgebundene Items geben wird, ist nicht sicher, sondern nur EINE IDEE. Eine Idee bedeutet, man denkt darüber nach, sie bedeutet nicht, das es wirklich kommt.
      attake
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja die meiste zeit hab ich in daiblo2 mit meiner MF-sorc ( über 800%mf ) verbracht um gute items für die twinks zu finden .....
      für mich war der sammeltrieb in D2 der treibende motor !

      also wenn items in D3 gebunden sind nimmt das denkich viel "spielspass" weck

      meist hab ich erst items gesammelt und dann auf die items hin maßgeschneidert einen char hochgespielt

      ich hofe doch wirklich das items NICHT bop oder boe sind !!!
      und ich hofe das man NICHT umskillen kann ^^
      Füchtella
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und nachtrag, ebenfalls an #19 - lesen hilft:
      "Eine weitere Idee, die allerdings noch nicht ausgereift ist, könnte es Spielern erlauben, bereits gebundenes Equipment eines Charakters an andere Figuren auf demselben Account zu schicken."
      Steht oben im Text der Meldung ist löst genau das von dir beschriebene Problem.
      Füchtella
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Huhu,

      #19 ... das Argument verstehe ich.

      Aber dem halte ich entgegegn:
      Man macht in Diablo doch eh nichts anderes, als immer wieder und wieder dieselben Orte wieder abzufarmen. Das war auch in Diablo II nicht anders. Um Lv 30 herum hatte man Zugang zu allen "Skills", konnte alles mal gesehen haben. Ab da war es nur ein wiederholt durchd ei Tretmühle rennen, für mehr level, mehr skilpunkte, mehr und bessere Items.
      Da man in dem Spiel sowieso nix anderes macht, als immer dasselbe zu tun, verstehe ich nicht, was so schlimm daran ist, dabei auch auf dieselben Drops hoffen zu müssen.
      Byte768
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @16 und 18
      Duplizieren wird damit garantiert nicht verhindert. Im Gegenteil. Man erinnere sich an die seltenen Runen (wie ZOD und Co), die ein Normaler Spieler nie gefunden hat. Weil sie so unerreichbar waren, wurden sie dupliziert ohne Ende und lassen sich jetzt im im game handeln. Aber man kann nie sicher sein, ein echtes Item zu erhalten.

      Es ist und bleibt einfach Unsinn, ein Items mehrmahs erfarmen zu müssen, weil man zwei mal eine ähnliche Klasse spielt. Man stelle sich vor, man müsste eine Windforce wegschmeißen, weil man einen neuen Charakter macht, der auch Bogen tragen kann, aber der Handel nicht möglich ist. Was wäre die Folge? Die Itemshop farmen diese Items öfters und jeder der das Item haben will, wird das auch tun. Das wird den Preis nur noch mehr drücken, da man es für jeden Charakter machen müsste.
      Füchtella
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ihr habt ja echt seltsame Ideen.

      Zu Diablo I/II-zeiten gab es ja auch diesen ganzen China-Farmer-E-Bay-Verkauf-Scheiß nicht.
      Jedenfalls nicht in dem Stil wie heute.

      Aber dazwischen liegen 10 Jahre und eben auch das Massenphenomen WoW.
      Damals ging ein großteil der Diablo II Spieler nach WoW, und wenn Diablo II erscheint, wird dieselbe bewegung in die andere Richtung stattfinden.
      Diablo III wird von wesentlich mehr Spielern gespielt werden als Diablo II.
      Und damit wird es auch für die Itemverkäufer hochinteressant sein.

      Dass Gegenstände "verdient" (also gebunden) sind, ist eine absolut notwendige Anpassung an diese Entwicklung. Oder will irgendjemand hier, dass sein ach-so-toll-und-ehrlich-erspielter Held von irgendeinem Hanswurst umgemoscht wird, der sich sein Equip für 20 Euronen bei e-bay erstanden hat?

      Nein?
      Dann jammert nicht so!
      Nationalelf
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, und wegen der duperei wurde es in wow auch anders gemacht. Wow ist kinderfreundlich und macht alles was verlangt wird. Da haben wir auch eine bodenständige wirtschaft, die sonne scheint und wer dennoch weint bekommt sofort was geschenkt.
      Jetzt frag ich mich nur, mal ganz abgesehen davon, dass kein mensch ein bodenständiges handelssystem in diablo braucht, wieso so ein unternehmen, dass offensichtlich nurnoch nasenbohrer beschäftigt, überhaupt auf die idee kommt ein diabloIII machen zukönnen?!
      Demnächst kommt walt disney an und will den neuen tanz der teufel präsentieren ...
      shalom
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      in diablo 2 wurde vor allem extrem viel gedupet und das kann man ganz einfach umgehen wenn man die aller besten items bindet an einen char. Ich denke die meisten sachen wären eh BOE und dann wirds auch klappen mit dem item trade
      Byte768
      am 08. September 2009
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Diesen ganzen Unsinn mit gebundenen Items sollen sie mal schön sein lassen. In Diablo 2 lief es auch so extrem gut und das Spiel war über Jahre hinweg interessant.
      Wer hätte sich nicht darüber geärgert, wenn seine gefundene Rare-Waffe nutzlos wäre, weil der Charakter, der sie gefunden hat, nicht tragen kann?
      Das ist Diablo, nicht WoW. Die Entwickler sollten das mal begreifen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
781668
Diablo 3
Diablo 3: Klarstellung zu gebundenen Gegenständen
Die meisten Items binden erst beim Anlegen
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Klarstellung-zu-gebundenen-Gegenstaenden-781668/
07.09.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/09/buffed_news_diablo_3.jpg
news