• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      19.09.2013 15:18 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      XellDincht
      am 10. Oktober 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      war nicht der Grund? Verarschen können wir uns auch selber
      Gamelshee
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      seh ich genauso wie Evolverx onlinezwang gegen Raubkopierer. Versetzt euch mal in die lage der Entwickler was das für ne arbeit ist und kostenspielig.Bisweiln find ich das ah nicht schlimm nur das lootsystem man findet kaum was auf der pc Version und geht dehalb ins ah weil da muss ja keiner was kaufen.

      lg
      Evolverx
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Natürlich ist das Auktionshaus nicht die Ursache für den Online-Zwang der mir ohnehin vollkommen wurst ist.
      Wichtigster grund dürfte sein der kampf gegen raubkopierer. Klar lässt sich auch D3 knacken aber die verwebung mit den onlinefunktionen angefangen mit der serverseitigen Carakterspeicherung bis hin zum AH macht das besonders schwer.
      Was die ganze Diskusion angeht um den onlinezwang bei D3 finde ich das sie unsinnig ist. Nur weil D2 off gespielt werden konnte kann kein spieler verlangen das das auch bei der fortsetzung der fall ist. Solche entscheidungen liegen ganz im ermessen der entwickler und das Blizz schon sein jahren sein Battle.net ausbaut war schon im vorfeld ein deutlicher hinweis darauf welche richtung D3 diesbezüglich einschlagen würde. Wenn jemand ein problem damit hat online zu spielen muss er sich eben auf spiele beschränken die das nicht erfordern. Einen Offlinemodus für wow oder swtor verlangt ja schlieslich auch keiner.
      Arrclyde
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wichtigster grund dürfte sein der kampf gegen raubkopierer."


      Dir ist klar das das auch nur vorgeschoben wird um etwas durch zu drücken oder? "Raubkopierer verursachen Schäden in Milliardenhöhe" ist die Aussage die sich auf eine Hochrechnung stützt was die Firmen MEHR verdienen würden wenn die Raubkopierer ihre Produkte kaufen würden. Es ensteht also kein echter Schaden, sondern "nur" ein niedriger Gewinn. Das Raubkopierer sich die Spiele gar nicht erst kaufen würden selbst wenn sie tatsächlich unkopierbar wären, und die einzige Möglichkeit das Spiel zu spielen kaufen wäre, vergessen unbedarfte Beobachter gerne.

      Die allermeisten Raubkopierer machen das nicht um das Spiel umbedingt spielen zu können, sondern weil sie das kopieren können. Geld sparen diese Menschen auch wenn sie das Spiel nicht kaufen.

      Und dass Online Speicherung Cheaten und kopieren nicht verhindert ist eine Tatsache. Es erschwert die Sache, aber es soll Leute geben die die Herausforderung lieben.
      Re-L
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Jeder hat Internet -PUNKT- der rest ist überflüssig
      Lilrolille
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Solange Mammi und Papi es bezahlen ja
      Arrclyde
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Re-L
      ZITAT:
      "Jeder hat Internet -PUNKT- der rest ist überflüssig"


      Ja, hat man. Und sei es nur um Quark zu reden.
      Natürlich hat jeder Internet. Aber ICH bestimme wann ich was wo und wie lange spiele. Und ICH entscheide auch wann und OB ich im Internet spielen möchte. NICHT Blizzard. Wen die meinen mir das vorschreiben zu wollen kaufe ich ihre Produkte nicht PUNKT.

      Naja, bis Jetzt.... die Konsolenversion spielt sich super und man kann völlig ohne Internet auch im lokalem Multiplayer zocken. Großer Pluspunkt für die Konsolenversion, und endlich ein Produkt das ich auch kaufen möchte.

      @DarthSchnitzel:
      ZITAT:
      "Aber nachher wurde nurnoch im Battlenet Ladder gespielt. Ich kenne keinen der Diablo 2 solo im Singleplayer gespielt hat wenn er Internet besaß!
      Garkeinen!"


      Oh wie muss deine Welt sein. Vielleicht liegt das an meinem Fortgeschrittenen Alter, aber ich kenne noch viele (relativ gesehen) Leute die Diablo 2 LOD noch sehr lange nur im LAN oder eben auch Solo gespielt haben (war super mit Laptop spielbar wenn man unterwegs war). Den Ladderkram machen genauso wie E-Sport im Vergleich zur Gesamtspielerzahl eher die wenigsten. Und das nicht nur bei D2.

      Aber gut das du sehr persönlich wirst und Stancer Vorsintflutlichkeit vorwirfst. Das wäre ja so als würde ich zu dir sagen: "Nimm mal die VR-Brille ab und geh mal wieder raus in die richtige Welt. Das connectet sein bekommt dir nicht gut." tu ich aber nicht weil ich von "Freiem Willen" und "sich nicht einschränken lassen wollen" auf ein Leben als Einsiedler im Wald.
      DarthSchnitzel
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oh Stancer, bei dir muss ich nur lachen

      Nur am rande spielten zu beginn natürlich alle Diablo 2 im Singleplayer und stopften nachher ihre Chars mit Items und Zaubern voll die +1 auf Level und 100 Resis gegen alles und so scherze gaben...
      Aber nachher wurde nurnoch im Battlenet Ladder gespielt. Ich kenne keinen der Diablo 2 solo im Singleplayer gespielt hat wenn er Internet besaß!
      Garkeinen!

      Und jetzt ab zurück in deine Waldhütte und Pilze sammeln sonst verhungerst du noch
      Stancer
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Bei solchen Kommentaren muss ich echt nur lachen.

      Permanent hört man "Das Internet ist Frei und sollte allgemeines Kulturgut werden."
      Und die gleichen Leute stimmen dann dem Onlinezwang einfach zu. Naja solange das Spiel von ihrem Lieblingsentwickler kommt scheint damit niemand ein Problem zu haben....
      Ryan Mercury
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Ja, genau. Jeder hat Internet, ausserdem hat jeder ein Auto und eine Wohnung und mindestens eine Ehefrau und 2 Kinder. Im Kühlschrank hat jeder eine Tüte Milch und 2 Jogurts und kommenden Sonntag siehst du jeden, ja absolut jeden brav wählen gehen.
      erban
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wer wirklich offline spielen will crackt es. Ist nun wirklich nicht das Problem und Leute mit Internet oder Interesse am Multiplayer möchten ja selbst weiterhin einloggen können.
      Arrclyde
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt eine viel besseren Weg als das Cracken und unbefugte Verändern von geistigem Eigentum anderer: Den Kram einfach nicht kaufen. Dann ändert die Firma das von alleine. So sagt man den Firmen nur: Macht was ihr wollte wir kaufen euren Mist sowieso, und hinterher ist alles was wir tun meckern.
      Milissa
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So ist es, weil dies die einzige art ist um die Firmen zu zeigen das die ein fehler gemacht haben.

      Weil wenn man oft unterwegs ist hat man meist keine ordentliche Internet verbindung und so ein Stick schwankt auch vorallem Steam z.b. reakiert sehr empfindlich bei sowas und speichert deine solo Fortschritte dann nicht mit weil du die verbindung verloren hast...

      Aber man ist nett und höflich und schickt den Firmen ne Mail/Brief mit der Kopie des Kassenbons und weisst darauf hin das man das Spiel cracken musste weil es fehlerhaft ist wegen den Online zwanges ^^
      QuQ
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für mich ist das Auktionshaus ja auch nicht der einzige Grund für meinen Diablo 3 always offline Modus.
      Æ0N
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist immer leicht gesagt mit, man ist ja immer online. Klar ist man immer online wenn man in einem Gebiet lebt, dass gut versorgt ist. Aber auch da kann es passieren das man kein Internet zur Verfügung hat.

      Beispiel: Aufgrund eines Umzugs mußte ich den Provider wechseln. Normalerweise dauert dies mit Glück zwei Wochen. Dank bescheidener Hausverkabelung und einem etwas überforderten Provider durfte ich dann anderhalb Monate auf das Internet warten. SC2 konnte ich spielen, Diablo 3 dagegen nicht.

      Aber bei Blizzard kann sich sowas ja schnell ändern. Der Offline Modus wird sicherlich kommen. Wenn nicht dieses Addon, dann Nächstes.
      Khain
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      irgendwie ist man doch heutzutage eh immer online ... von daher ist es mir persönlich völlig egal ob man von spielen dazu gezwungen wird oder nicht
      Arrclyde
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ohne Internet kann ich noch telefonieren oder SMS verschicken. Aber danke der Nachfrage.

      Natürlich wird das bei den Konsolen kommen. Aber am besten läuft es so wie jetzt: als OPTION, nicht als Zwang. Der Mensch will generell OPTIONEN haben und nicht gezwungen werden. Aber die Firmen müssen das noch lernen, dass sie eben NICHT machen können was sie wollen, und Kunden sich scheinbar NICHT alles vorschreiben lassen wollen. Bei 500,- Euro Konsolen klappt das zur zeit noch etwas besser als bei 50,- Spielen. Und nur weil sich Diablo 3 und Sim City so super verkauft haben heisst das noch lange NICHT das die Kunden zu frieden sind.

      Und jetzt tut mir einen Gefallen und hört auf irgendwelche Vergleiche an den Harren herbei zu ziehen die mit der Sache NICHTS zu tun haben. Ein Smartphone hole ich mir weil ich die Funktionen haben will, und sie zu 99% auch imme funktionieren. Bei Spielen klappt das nicht (siehe Diablo3 und Sim City) auf Anhieb.

      Mit einem Smartphone möchte ins Internet und E-Mails schreiben. Dafür muss man logischer Weise ins Netz. Für Spiele wie Diablo 3 gibt es KEINE logische Notwendigkeit ins Internet zu MÜSSEN außer dem Dickkopf der Entwickler. Und das ist ein RIESEN-Unterschied.

      Ich hoffe die blödsinnigen/unsinnigen Vergleiche hören jetzt auf. Ansonsten sag ich gleich: Mein Toaster und mein Auto funktionieren auch ohne Internet. Ist ähnlich sinnbefreit wie der Vergleich von Diablo 3 mit Smartphones und MMORPGs.
      Eyora
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und dein Smartphone läuft ohne Internet ja auch super.

      Bei den Konsolen wird es schrittweise kommen. Aber über kurz oder lang wird es sich überall durchsetzen.
      Arrclyde
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und ich möchte nie wieder Werbung im Fernsehen sehen müssen.
      "


      Willkommen im 21. Jahrhundert. Wie wäre es mit bezahl Fernsehen.

      Was ein völlig abwegiges Beispiel. Internetzwang wo er NICHT NÖTIG ist hat absolut NICHTS mit Fortschritt zu tun. Im Übrigen denkt die Mehrheit so. Die Xbox One kommt jetzt auch ohne den Mist aus obwohl es vorher weder vorgesehen noch möglich war den Online-Zwang abzuschaffen. Allerdings wenn die ehemalige Kundschaft lieber zur Konkurrenz läuft geht das ganz schnell.

      Aber bitte, wenn du dir gerne von anderen vorschreiben lassen möchtest was du wie wann zu nutzen hast. Aber als "im 21. Jahrhundert angekommen" würde ich das jetzt nicht grade bezeichnen. Aber das ist nicht schlimm. Ich warte gerne hier auf dich bis du aus dem vorherigen Jahrhundert, in denen Gängelungen und Zwänge von "Obrigkeiten" akzeptiert wurden, zu uns Ins 21. Jahrhundert dazustößt.
      Eyora
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich will bestimmen wann ich Online bin und niemand sonst !!!"


      Und ich möchte nie wieder Werbung im Fernsehen sehen müssen.

      Willkommen im 21ten Jahrhundert.
      Arrclyde
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Verklag Blizzard doch weil du kein WOW / jegliche MMO´s spielen kannst. "


      Wie kommst du jetzt auf dieses schmale Brett? Wo steht dass er das will? Und kannst du dir nur einfach nicht vorstellen das es auch Leute gibt die gerne mal OFFLINE Spiele zocken wollen?

      Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich, und deine tollen Beispiele sind vor Kilometern schon gestürzt das man sie nicht mal mehr heranziehen kann. Es geht Nicht um Massivly-Multiplayer-ONLINE-Rollplaying-Games wie WOW, sondern um ein simples Hack 'n' Slay dessen Vorgänger ALLE offline spielbar waren........ merkst du selber?
      DarthSchnitzel
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Verklag Blizzard doch weil du kein WOW / jegliche MMO´s spielen kannst. Ist aber auch eine Frechheit dass die Onlinezwang haben eh... vll schicken se dir ne Standalone Version und kannst dir nen Server aufsetzen... aber du hast keinen Server... Ach zack nochmal verklagen!
      Stancer
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das mag zwar stimmen, es geht hier aber um einen Grundsatz wer darüber entscheidet ob man Online ist.

      Beim Onlinezwang entscheidet der Betreiber "Du hast Online zu sein, ob du willst oder nicht!!!"

      Ohne Onlinezwang entscheidet jeder selbst. Klar kann man dann auch 24/7 Online sein, man kann aber auch 24/7 Offline sein !!!

      Ich will bestimmen wann ich Online bin und niemand sonst !!!
      Saji
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was spricht eigentlich noch dagegen, nach einmaligem Einloggen, einen separaten, lokal gespeicherten Offline-Modus anzubieten in dem die Spieler machen können was sie wollen. Wer ab und zu mit Freunden spielen möchte muss dann halt mit dem Online-Zwang leben, alle anderen könnten sich offline austoben.
      Arrclyde
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das wäre dann ja wie Diablo 2...... also das was die Leute wollten und erwartet haben. Ich würde es begrüßen, und genauso hätte ich Diablo 3 wohl auch gekauft. Also für den PC meine ich.
      Xzero100
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die eigentlichen Gründe dürften eher der Kopierschutz und die volle Kontrolle seitens Blizzard sein...
      Dart
      am 19. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Irgendwie müssen sie ja an Daten für die NSA kommen
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1089149
Diablo 3
Diablo 3: Offline-Modus nicht geplant - Auktionshaus nicht die Ursache für Online-Zwang
Gehört Ihr auch zu den Spielern von Diablo 3, die nach der Ankündigung zur Schließung des Auktionshauses auf die Einführung eines Offline-Modus spekuliert hatten? Ein Blizzard-Mitarbeiter nahm jetzt Stellung zu den Wünschen der Fans.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Kein-Offline-Modus-nach-Ende-des-Auktionshauses-geplant-1089149/
19.09.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/08/diablo_3_reaper_of_souls_gamescom_0011-pc-games.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news