• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      19.07.2012 16:41 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      eikira
      am 21. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kann mich icht an so schwerwiegende nervige Fehler in D1 und D2 erinnern.
      Liegt vielleicht daran, dass Blizzard da noch Blizzard war und die Qualitätsprüfer eher vorhanden waren als heut zu Tage.

      Mittlerweilen kann ich Blizzard wie Ubisoft, EA, Valve und Rockstar nur noch meiden. Die brauchen mich als Kunden weit aus dringender als ich sie.

      Bloss ist wohl die heutige Spieler"gemeinschaft" so egoistisch, dass sie sich lieber allen Zwängen, in welcher Form auch immer, hingiebt um das ach so tolle Spiel zu spielen.
      Naja jedem das seine, wer glaubt er sei denen was schuldig dem ist wohl nicht zu helfen.
      Metzi1980
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe mit meinem Barbaren schon 150 Stunden gespielt und für ein Singleplayergame war es das Geld allemal wert. Momentan kämpfen wir uns zu zweit durch Akt II. Allerdings war es wie als wenn man gegen eine Wand rennt als wir mit Akt II anfingen. Da kann man schon mal das Handtuch werfen, wenn man dauernd abnibbelt. Ich war schon kurz davor, habe dann aber die Herausforderung angenommen und Akt I weiter gefarmt bis ich mir mal hier und da eine Million zusammengefarmt habe, um mir günstig was im AH zu kaufen, wo Resi's drauf sind.
      Und das wäre dann auch mein einziger Kritikpunkt: Ich weiss man muss es nicht, aber ich habe das Gefühl das es ohne gezielt Items im AH zu kaufen es in diesem Spiel nicht weiter geht. Das was man braucht ist zu spezifisch und durch den Zufallsgenerator ist es wirklich schon verdammt viel Glück, wenn man das Item bekommt, was man will. Bisher sind wir noch klar gekommen, wenn die Items nicht zu teuer waren. Mal gucken wie es weiter geht und ob ich in Akt II mehr Dropglück habe. Fest steht das ich mir sicher keine Items für 20 Millionen und so 'ne Schoten kaufen werde. Das können dann so Freaks wie Damutra machen.
      Wenn ich nicht mit meinem selbst erfarmten Gold weiterkomme und ich in Akt II kein Dropglück habe, pack ich das Spiel beiseite und das war's dann. Ist für mich ohnehin nur ein Lückenfüller und Zeitvertreib bis GW2 kommt und für die Spielzeit, hat es sich allemal gelohnt.
      Deadeye-Jed
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Einmal die Story gesehen danach noch 20-30 stunden frust zocken und danach gemerkt das dass Game mehr zufallgenerator als RPG ist.

      Reinfall? Aus meiner sicht ja denn sie hatten genug Zeit,genug Geld,genug Erfahrung um es besser zu machen aber warum sollte man etwas besser machen wenns sich auch schlechter verkaufen lässt. Blizz hat das Spiel Verkauft und nichtmal ansatztweiße versucht die erwartungen zu erfüllen und sind auch viel zu verkrampft an die sache ran gegangen, seht euch die Entwicklung vor Release an; es wurden sachen gestrichen, sachen hinzugefügt usw das macht keine Berühmte,gute Spieleschmiede, das macht ein Unternehmen das sich unsicher ist ob sich das Produkt gut verkaufen wird und scheiße was hat Blizz für ein Glück das es treudoofe Fans gibt welche ihre Erwartung gerne für Blizz runterschrauben und nochmal ein Auge zudrücken.

      Mir tun die Fans leid, die sich von einer Firma was gutes,fertiges Wünschen und dann sowas bekommen.
      Und Blizz? Ja die können mich mal und Game sei es WoW F2P oder Titan werd ich mir nicht mehr holen, denn so ein Respektlosen umgang mit Fans hab ich selten Erlebt.
      eikira
      am 21. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @GroßvätterchenNurgel
      Na so einen Kunden kann sich Blizzard loben.
      Scheisst auf alles und ist bereit für Mittelmass zu viel Geld auszugeben.
      Hauptsache die Sucht nach spärlicher Unterhaltung wird gestillt...

      Und schon der Anfang deines Beitrags ist ja einfach nur lachhaft.

      > falsch <
      Wie du dann "belegst" dass es falsch ist, ist einfach nur grandios schwach.
      Deadeye-Jed
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @GroßvätterchenNurgel
      Wie kommst du eig dazu meine aussage die meine Meinung wiederspiegelt als Falsch darzustellen? Du nimmst mir auch nicht den Spass(wobei auch immer?).

      @Paladox
      Fern ab davon dass es Online ist hat das Game für mich zuviele macken, angefangen bei Sinnlosen items, Grafisch unter TQ, Megaseltene droops die deinen Helden auch was bringen. Ich mein wenn ich mit 2 Chars das Game durchgezockt habe und bisher nur 1 Legendary bekommen habe und das obwohl ich mit beiden bis Hölle gezockt habe finde ich das schon arg wenig.
      Was für mich Diablo 3 so unschön macht ist das es zu viele Zufallsgeneratoren gibt(Items, Stats, Quest die wenn du pech hast sich wiederholen, Items mit STK,DEX,INT und Wille usw).

      Das einzig gute und das muss ich Blizz lassen sind die hervoragenden Cinematics und die halbwegs gute Story, aber sonst ist es nicht Konkurenzfähig in meinen Augen.

      Wie gesagt ist meine Meinung.

      Paladox
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diablo 3 ist an sich ganz ok, aber rehtfertigt nicht die lange Entwicklungszeit (genau wie Duke Nukem z.b.). Es ist auch nicht gleich Respektlos gegenüber den Fans. Es bietet nunmal das gleiche wie beim Vorgänger. Eine eher unwichtige Hintergrundgeschichte und reines Items sammeln. Ich denke eher Neulinge im Diablo gefällt das Spiel weniger. Respektlos sind eher Entwickler von Resident Evil, Silent Hill, Final Fantasy und ähnlichen. Da wird der Fan community nämlich richtig ignoriert.

      Es hat nunmal, wie viele Spiele mit Onlinefunktion in letzter Zeit, einige Fehler die einfach nicht sein müssen. Ein extremer nerf von Angriffstempo, was sie ausgiebig vorher schon testen konnten oder auch die Krankheiten des Auktionshauses.

      Ich spiele es auch selber noch und werde dies wohl auch noch eine Weile tun. Es ist im Grunde ein gutes Spiel in meinen Augen, was aber der langen Entwicklungszeit nicht gerecht wird.
      GroßvätterchenNurgel
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      falsch,ich finde d3 top und mag blizz auch nicht....um dir noch mehr spaß zu nehmen,mir ist der entwickler scheiß egal,nur weil auf zb assasins creed draufsteht das es von ubisoft ist,mag ich das spiel auch nicht mehr (find die reihe persönlich mies^^),im gegenteil,die entwickler sind mir total egal,solang das produkt stimmt und das ist bei diablo 3 (in meinem falle) so
      GroßvätterchenNurgel
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      in meinen augen ist es immernoch ein top game das ich gerne spiele,aber ich wäre auch gefrustet und verbittert wenn ich nicht weiter als den 1. akt auf inferno gespielt hätte,weil mir nicht alles in den allerwertesten gepumpt wird,wie bei waren müll spielen wie wow.nebenbei,diablo2 war kein deut besser,man musste da genauso ein masoschist sein wie bei d3 und was viel von euch nicht wahr haben wollen...in d3 MUSS man eben was für seine items tun und nur weil das einigen zu anstrengend ist heißt es noch lange net,nur weil das ah nich funzt (oder ander probleme die schon längst gelöst wurden) das es ein mieses spiel ist,nur weil viele eine "brutalere" version von wow zuhause liegen haben wollten,was nicht so ist!und zu guter letzt,mir gefiel d1,d2 und jetzt natürlich auch d3,ich habe ein klassisches diablo gewünscht und das habe ich auch bekommen,keine ahnung was ihr wolltet?Oo
      Deadeye-Jed
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hast recht in D3 muss man was für seine Items tun, nämlich das was du bei jeden Hack and Slay machen musst, lange Farmen aber wir Menschen sind Faul warum Lange Farmen wenn ich es mir für Gold und Euronen Kaufen kann?
      Damutra
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja es ist halt ein Fehler... und? Blizzard wird den früher oder später schon in Ordnung bringen, wie in jedem Spiel welches von Blizzard kommt. Des Weiteren würde ich nicht komplett Blizzard dahinstellen denn es gibt verschiedene Teams soweit ich weiss, die einen sind für WoW, andere für SC zuständig und ein Entwicklerteam arbeitet eben an Diablo III.

      Warum sooo viele "heulthreads" unterwegs sind? Ich habe dazu eine plausible Erklärung! Vor gut sagen wir 2 Jahren befanden wir uns in einer Zeit in der Diablo II nur noch bei den richtigen "Nerds" angesagt war, viele der anderen Spieler die gerne spiele von Blizzard spielen, waren sicher in WoW oder Starcraft unterwegs... nun kam dann die Ankündigung das Diablo III bald erscheinen würde. Gaaaaaaaanz viele haben diese Nachricht gelesen, haben sich informiert über das Spiel und dachten sich bestimmt das Diablo III so ein kleiner WoW Verschnitt im "Hack´n´Slay" Stil sein würde. Nun wo es herausgekommen ist, haben sich viele das Spiel gekauft nur leider wurden sie enttäuscht, warum? Alle sagen und kritisieren Blizzard sei schuld, Blizzard könne nichts, Blizzard würde die Kunden nur ausbeuten etc. das ist frech was so gesagt wird, denn 1. wird niemand gezwungen das RMAH zu nutzen und 2. kostet das Spiel nach dem kauf absolut NICHTS und ihr könnt es ~10 Jahre und noch länger spielen. Wo ist also das Problem? Das Problem liegt bei denen die nicht lesen können und sich einfach falsche Hoffnungen in Diablo III gelegt haben, fertig. Dieses ständige "mimimi" ist sooo nervig, da sind die Fehler in Diablo III noch wirklich erträglich. Ich mag es nicht wenn Leute die vllt. nicht einmal Diablo II gespielt haben nur rumweinen und sich damit erhoffen das Blizzard das Spiel noch mehr Casual macht. Diablo III ist zu schwer? Wieso? Nur weil manche nicht im Inferno weiterkommen? Blizzard hat weit vor Release bekannt gegeben das der Inferno-Modus nur was für die richtigen "freaks" sei und selbst die Entwickler das nicht komplett schaffen und was lesen wir tag täglich? *mimimi* alles blöde, schei** balancing usw. dabei ist nicht Blizzard an allem alleine schuld, würden einige einfach mal lesen, hätten wir nicht soviele Heulsusen unter uns. Ich sehe es schlicht und ergreifend als ein "Noobfilter" seitens Blizzard! Jetzt in der Anfangszeit läuft eben noch nicht alles so rund und all die jenigen die nur weinen können und mit allem unzufrieden sind werden ja höchstwahrscheinlich aufhören mit Diablo III....gut so! Denn nur so wird sich eine ähnliche Community bilden wie damals in Diablo II. Einige die damals schon dabei waren, wissen was ich meine und die anderen? Werden weiterhin bester Kunde von "Zewa wisch und weg" sein denn irgendwohin müssen die kleinen Kullertränchen ja!

      Das ist natürlich alles nur meine Meinung, aber ich persönlich bin überzeugt davon.

      Gruß
      max85
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich würden mal die Verkaufszahlen interessieren, nach 48 Stunden waren es ja 6,4 Millionen und das Game is nach wie vor auf Platz 1 der Charts. Wann kommt die nächste Konferenz wo Activision Blizzard ihre Zahlen präsentiert? August?

      Zum Game selber: Ich habs gern gespielt, und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich habe es aber nie als ein Spiel angesehen was ich wie ein MMORPG monatelang oder Jahrelang spielen will/muss. Ich hab meine 150-200 Stunden gespielt und damit hat sichs, ich bereue den Kauf also nicht. Und sehe es auch nicht als "megaflop" wie viele andere.
      Stancer
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Letztlich darf man ja nur den normalen Modus zählen, denn Inferno etc. sind ja nur die gleichen Level, wo die Gegner mehr aushalten.

      Ich denke da kommt man nicht mehr auf 200std.
      Aber wenn man 200Std Spass gehabt hat ist das für ein Single Player Spiel absolut in Ordnung !

      Die Verkaufszahlen sind enorm aber interessanter wären eher die Zahlen, wie viele nun noch wirklich aktiv sind, denn Blizz hat ja versucht eben eine Art MMO - H&S - Mix aus Diablo zu machen.

      Wäre es ein reines Single Player Spiel hätten sie sowas wie ein RMAH niemals eingebaut. Ziel war es, das die Spieler Monate oder gar Jahre D3 spielen und natürlich fleissig Items handeln und so Blizz eine zusätzliche Einnahmequelle schaffen.
      Das max. Level wäre auch nicht bei 60, sondern direkt bei 99 aber Blizz plant mit Sicherheit mindestens 2-3 kostenpflichtige Addons !

      Habe aber den Eindruck, das kaum noch jemand im RMAH handelt, man liest kaum noch etwas darüber und scheinbar hat nun auch der naivste Zocker begriffen, das "Reich durchs RMAH" nichts weiter als träumerei ist !
      Memo261
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      da geb ich dir in gewisser weisse recht.

      aber dennoch bin ich etwas entäucht über das game.
      zum einen weil naja man ist viel zu schnell durch.
      das skill system naja ja es macht spaß und am anfang dachte ich auch es wäre nicht besser oder schlechter wie das bei d2 aber im nachhinein muss ich sagen war das bei d2 besser da es mehr motiviert hat.

      alleine bein necromant wenn man seine punkte verteilt hat damit die skelette mehr werden und der golem da hat man sich gefreut jetzt bekommst du ne attacke und naja das wars.

      desweitern für ein singel player game sind 100-200h spiel zeit echt gut nur sehen wir es mal realistisch man macht in den 100-200h permanent die selben lvl.
      klar bei d2 auch bei d2 war die welt besser generiert so das es immer anders aussah.
      ich wart auch etwas entäuscht das der pvp nicht direkt mit im spiel war,aber der soll ja kommen,nur macht der in meinen augen keinen sinn wenn die droprate so schlecht ist das nichts dropt was man braucht und im ah alles zu teuer ist.

      ich würde d2 gerne wieder spielen nur leider bekomme ich von der grafik mitlerweile augenkrebs.

      Bee76
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      sollte man sich gut merken dieviele kompetenz, liebe und hingabe an die freunde des spiels diablo 3 "verbrochen" wurde, wenn man sich mop kauft.
      mit diablo 3 hat blizzard gezeigt das sie den spieler nichtmehr als fan und spieler wahrnehmen sondern nurnoch als brieftasche mit beinen. spannend finde ich aber das blizz noch keine konsequenzen gezogen hat, eigentlich muessten da ein paar stellen umbesetzt werden.

      was den bug betrifft ist es verwunderlich, aber das ah hat blizz ja seit release nicht wirklich in den griff bekommen
      reaper27
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das letzte billig spiel einfach nur peinlich
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1011411
Diablo 3
Diablo 3: Fehler 31073 - Fehler tritt häufiger statt seltener auf +++ Update
Fehler 31073 stört immer noch die Fans von Diablo 3, wenngleich die Entwickler am Abend des 18. Juli 2012 hofften, das Problem sei schnell behoben. Eine Lösung des Problems scheint sich zumindest noch etwas hinzuziehen, via Twitter verkündet das Community-Team von Blizzard, dass der Fehler immer häufiger statt seltener auftritt.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Fehler-Error-31073-1011411/
19.07.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/05/Diablo_3_akt_4036.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news