• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • MatthiasDammes Google+
      03.02.2012 12:31 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Powermax90
      am 05. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also ich finde langsam sollte der 1. Akt lückenlos getestet worden sein oder? ich mein wozu denn obwohl keine bugs mehr drin sind immernoch hunderttausende spieler einladen?
      Vllt mal nächsten Teil freischalten...

      oder Blizzard versucht die beta hinauszuzögern weil sie nichtmal annähernd fertig sind mit dem Spiel und nutzen die Änderungen am System (kurz vor release wohlgemerkt) um zu behaupten das feintuning stimmt noch nicht obwohl ich mir sehr sicher bin das die das Spiel vom content her noch nichtmal fertig haben. was meint ihr?
      Healnatz
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wahrscheinlich spielts eh keiner mehr wenns raus kommt.. gibt ja nun schon bessere Browsergames.. ihr kennt das doch alles aus dem realen Leben.. wer hat schon lange Freunde wenn er seine Leute immer warten lässt..
      schurkraid
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      reggt euch net auf das ihr keine beta zockn dürft sodnern das das game noch net drausen ist. wielange warten wir den schon ich wart schon seit 2008 weil da dacht ich es kommt naja ich dachte 2009 kommt dasg ame evtl raus. aber jetzt haben wir 2012 :3 wielange man doch für so ein game wartet . also blizzard wenn das spiel dann scheiße ist habt ihr einen kunden mehr verloren. über 5 jahren warten und dann darf das net mies werden.-
      Chikuno
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wer toll wenn auch außer USA zum beispiel Europa oder vielleicht sogar Deutschland paar Key Einladungen bekommt aber da ist Blizz anscheind zu geizig für... echt lächlich jahre lange kunde und dann nicht beta einladung
      KillerBee666
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie das immer war.. kenne genug wotlk leute die cata beta usw spielen durften, ich war als classic kunde noch bei keiner blizzard beta, weder wow intern noch extern in blizzard, sprich diablo oder starcraft.. echt lächerlich.
      HugoBoss24
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      sollen sich mal die ganzen betaeinladungen sparen und mal ein bisschen ranklotzen und das spiel auf den markt bringen. so langsam nervts doch nurnoch.
      Scande
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn das Spiel nicht fertig ist, dann ist es nicht fertig.

      Ich will kein halbgares Spiel haben, mit dem nicht einmal die Entwickler zufrieden sind.
      KillerBee666
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei einem Spiel ohne monatliche kosten sind mir bugs egal.. nur will ich bei nem Abo mmo keine bugs mehr haben wenn ich bereits dafür zahle ganz einfach. Diablo darf gern jetzt rauskommen.
      viti87
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      von mir aus kanns ja jetzt kommen, solange die masse nicht von zu vielen bugs berührt wird. die 24/7 zocker gehen mir eh am arsch vorbei
      Aldaria
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Lieber nicht, wir brauchen nicht noch so ein unfertiges Produkt wie Swtor. Lieber nochmal 6 monate bugs fixen.
      Skortex
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      100.000 nordamerikanische Spieler?
      Wtf...
      Immer diese Vetternwirtschaft... egal.
      Und die "versch. Möglichkeiten" sind natürlich an Facebook/Twitter und der gleichen gekoppelt.

      Was soll der Unsinn, diese Köderung um ein Spiel , welches kaum noch den Urprinzipien entspricht?

      Unternehmen heutzutage müssen international Present sein.
      Vor allem der deutsche Markt ist in der Medienbranche ein Leittier auf dem europäischen Kontinent. ( dies hat nichts mit nationalstolz zu tun, im Gegenteil, leider ist dem so, warum auch immer)

      Aber wen kümmerts?
      Ihr fresst dem Ami-Monopol doch eh aus der Hand.
      All die Änderungen vom Original, die Massenkompatilität usw.
      Ich begreif nicht das es tatsächlich noch Leute gibt, die dem Spiel etwas positives abgewinnen können.
      Ihr kauft doch nur noch den Namen.
      KayStollberg
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Finde es immer witzig das Geld immer als einzige Unfaire Stelle angesehene wird.
      Ohh da kann man was kaufen da ist man bestimmt besser .....
      was wäre wenn man denn sagt oh der hat zeit der kann mehr erreichen...
      ab sofort dürfen alle spieler nur 7 stunden pro monat spielen damit jeder an das limit kommt und keiner darf was kaufen oder mehrspielen wäre das nicht gerecht alle haben gleichen vorteil ......
      also ersten diablo ist keine olympische disziplin sondern ein SPIEL spaß sollte da im vordergrund stehen es ist kein esl titel es ist nicht drauf ausgelegt
      Diablo ist ein hack und slay
      blizzard eine firma die geld macht für bereicherung (grundsatz des kapitalismus)
      und für weiterentwicklung (mehr spiele mehr bereicherung)
      wer kein bock drauf hat lässt es und spielt mau mau wo jeder gleiche Karte hat und keine items kaufen kann und nicht besser ist weil er so lange karten sammelt bis die bude auseinanderplatzt
      Scande
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      PvP und Item-Jagd passen nicht zusammen.

      Das nun die Leute mit viel Geld auch besser darstehen (neben denen mit viel Zeit und viel Glück) ist total belanglos.
      Ich werde vermutlich auch etwas PvP spielen, aber ich kann mich bereits jetzt damit abfinden, dass "Item-Level" Aussagen werden, wer gewinnt.
      KillerBee666
      am 04. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich mich auch.. wobei mehr arenen, mehr spieler, und modis wie wir sie aus rts spielen kennen (dota (moba games) oder king of the hill (LoL, Dominion) hier auch extrem cool wären.
      Skortex
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Schlumpfgermane

      Kanst mal sehn, wa?! ^^
      Schlumpfgermane
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich überrascht, dass es ja dann wirklich Leute wie dich gibt, die sich auch auf das PvP zu freuern scheinen.
      Hätte ich so gar nicht gedacht ^^.
      Skortex
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja, ich versteh was du meinst @ Schlumpfgermane.
      Und ich nehme es auch nicht negativ auf, dass du es als als solch eine Marktwirtschaftsklausel ( Stichpunkt: Itemverkauf) handhabst.
      Im Gegenteil ich kann es auch nachvollziehen, aber ich sehe nunmal die negativen Aspekte, da ich einfach ein träumerischer Multiplayer bin und für mich der Gerechtigkeitssinn immer an erster Stelle steht.

      Keine Macht für Niemanden!
      Ist meine devise, es fühlt sich einfach falsch an, wenn sich Jmd. einen Vorteil erkaufen "kann".
      Wie dem auch sei, ich bin froh ein paar verschiedene Meinungen darüber zu hören und bedanke mich für die rege anteilnahme.

      Im Prinzip hast du natürlich recht mit deiner Aussage :" Hätte Blizzard ihr AH nicht gebracht, hätten Spieler weiter privat verkauft. In meinen Augen hat sich nicht viel geändert."

      Mir kommt es nur mehr darauf an, dass die Leute, die Spieler mehr dazubeitragen wie ein Spiel funktioniert und in seiner entwicklung wächst.
      Schlumpfgermane
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich versteh deinen Standpunkt. Mir behagt es auch nicht so ganz.
      Aber ich sehs eher so, dass Blizzard halt einfach in das Geschäft einsteigt, das mit Diablo2 eh die ganze Zeit lief:
      Der Itemverkauf.
      Hätte Blizzard ihr AH nicht gebracht, hätten Spieler weiter privat verkauft. In meinen Augen hat sich nicht viel geändert.
      Skortex
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Lameria
      Jo, da kann ich einfach nur 100%ig zustimmen ^^.

      @Schlumpfgermane
      Ja das ist auch richtig, aber es ist ein Feature, welches ( vor allem heute) unterstützt wird.
      Es geht mir nicht darum es schlecht zu reden, noch zu sagen: " Dies ist das Ultimum , bzw. Endcontent von D3" ( wäre ja völiger schwachsinn...)

      Allein diese Option an sich ist mir unangenhem, denn es verfälscht das eigentliche Grundprinzip von Diabolo und lädt in eine Multiplayerversion ein, welche einfach von korruption gesteuert wird ( u.A. dem Auktionshaus).

      Lameria
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ok, das mit dem europäischen Kontinent hatte ich überlesen. Wollte damit ja auch nur sagen, dass es international halt nicht so doll ausschaut.
      Schlumpfgermane
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diablo ist kein PvP-Spiel
      Das PvP ist lediglich eine Dreingabe und das vergessen alle immer wieder gerne.
      Also auch kein Vorteil durch AH.
      Skortex
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Lameria

      Das ist vollkommen richtig,
      aber ich erwähnte den "europäischen Markt" und dort sind wir tatsächlich führend was die Medien betriff, vor allem die öffentlichen Medien; sowohl Zeitung als auch digitale Medien ( Tv, Computer) bedienen sich der derzeitigen Marktwirtschaft und Deutschland steht in diesem Bereich nunmal vorn dran, weil es:
      1. Amerika in den Po kriecht und alles als "Gottgegeben" weitergibt
      und
      2. Weil die Deutsche Marktwirtschaft vor allem von der amerikanischen profitiert; sowie viele asiatischen Nationen, ausgenommen China, welche tatsächlich das größte "Saldo" inne hat

      Edit: Sry Lameria, habe da einen Absatz überflogen, dass mit der Rückständigkeit Europas, ist Korrekt.
      Mir geht es nur nicht allein um den "Weltvergleich" ( und verdammt da sind uns die Süd.Ost-asiatischen >Länder um Welten vorraus - was die digitaliesierung angeht.)
      Es ging mir wirklich nur um den europäischen Markt.
      Lameria
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der europäische und vor allem der deutsche Markt sind im Medienbereich so unheimleich "bedeutend", dass sich internationale Firmen zweimal überlegen ob und wann sie hier etwas veröffentlichen. Der deutsche Markt ist nämlich im besten Fall zweitrangig. Die größten Märkte sind und bleiben Asien und die USA. Das gilt für einen Großteil des High-Tech Bereichs genauso wie für den Spiele Markt. Die Deutschen sind in ihrem Kaufverhalten viel zu konservativ und das Marktvolumen ist viel zu gering. Da gibt es genug größere Fische im Teich, die weniger Zicken (Jugendschutz, Datenschutz und DRMs) machen als das deutsche Publikum und der deutsche Staat.

      Bestes Beispiel ist Amazon, dass sein Tablet (die neuste Kindle-Generation) in Europa nicht verkauft, weil ihnen Europa zu rückständig ist, und die meisten ITler wissen, dass sie damit sogar recht haben.
      Skortex
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Schlumpfgermane
      Mag sein, dass es sich für dich so anfühlt, wie ein "richtiges Diabolo".
      Es ist halt Geschmackssache, darüber will ich auch nicht streiten.

      Was das Auktionshaus anbelangt, natürlich ist es optional, dennoch bietet es einen signifikanten Vorteil, wer das abstreitet ist lediglich naiv.
      Im Zusammenhang zwischen Onlinezwang und PvP ist es nunmal ein schlauer und profiteintreibender Einfall von Blizzard.
      Klar kann man D3 im Single--Player spielen, aber es gibt auch die Multiplayer variante und dort lockt das eigentliche Geschäft.
      Oder etwa nicht?
      Denkt doch einfach mal zwei Schachzüge vorraus.

      @ HugoBoss24
      Tut mir Leid das ich mich nicht noch subtiler ausdrücken kann, aber wenn dir aus meinem letzten Beitrag und der beantwortung von Derulu's Post noch immer nicht klar ist worauf ich hinaus will, dann tut es mir Leid.

      Das meine ich nicht böse, aber dem gesunden Menschenverstand sollte man schon die ein oder ander Überlegung lassen. Denn das macht eine Diskussion aus, ich will hier niemanden meine Meinung aufschwatzen, sondern andere Meinungen bezüglich des Themas erfahren.
      HugoBoss24
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      und was genau willst du uns mitteilen?
      ist mir leider aus deinem beitrag nicht ersichtlich.
      Schlumpfgermane
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Skortex
      Ich spiel die Beta seit Anfang und es fühlt sich, egal, was sie dran ändern immer noch wie ein richtiges Diablo an.
      Und zum aller letzten Mal:
      Das Auktionshaus ist optional.
      Ich vermiss es in der Beta kein Stück und werds daher im richtigen Spiel gar nicht erst nutzen.
      Skortex
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was du zum Thema Massenkompatilität ansprichst möchte ich auch keinesfalls leugnen oder abstreiten, natürlich trägt das einen großen Teil zum Erfolg eines Spieles bei und darauf setzen auch die Entwickler, aber dennoch finde ich es schade.
      Damit stehe ich wohl alleine und es ist mir auch recht so, dennoch denke ich das auch solch eine Stimme erhört werden sollte.

      Diabolo 3 an sich ; sprich das Gameplay und die Umgebung kann man tatsächlich als neues aufleben von D2 ansehen. Die Erweiterungen jedoch wie z.B. Echtgeldauktionshaus und Onlineaktiviät als Zwang sehe ich als besonders entfremdend an.

      Mir geht es nicht darum Leuten davon abzuraten oder das Spiel an sich schlecht zu reden, dies maße ich mir nicht an.
      Aber ich würde mich freuen wenn die Community einmal hinter die Kulissen sieht und endlich aufhört jeden " Pieep" zu kaufen, nur weil dort ein großer Name dran steht.

      Mir geht es vor allem darum, dass die Menschen mehr Einfluss darauf haben wie ein Spiel konzipiert wird, denn wir sind es, welche es kaufen und spielen.
      Aber z.Z. sieht es eher so aus das jeder aus langeweile ( oder welchen pers. Gründen auch immer) alles so akzeptiert, wie es einem vorgesetzt wird.

      " Wem " du glauben sollst?
      Nur dir allein, völlig egal ob irgendjemand, Ich oder Peter etwas sagt.
      Es geht nur darum wie man Information wahrnimmt und sie begreift.
      Derulu
      am 03. Februar 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Du sagst, es hat nichts mehr vom Urprinzip...

      Letztens haben welche gesagt, es wäre nur Diablo 2 in 3D aber nichts Neues und deshalb eh' nur langweilig...

      Wem soll ich jetzt glauben?

      Massenkompabilität ist DAS was heute für die Computerspiel-Medienbranche (bei den Branchenriesen EA, Activision, Koch Media, etc.) als "Erfolg" gilt...möglichst viele sollen es spielen wollen/können, dann kaufen es auch möglichst viele
      orkman
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      kaese zum wayne ? wen interessiert es wieviele beta einladung rausgegangen sind ...ausserdem koennen sie sagen was sie wollen , niemand kann und wird es kontrollieren ... wie waers mal mit nem release date -.-
      Aldaria
      am 03. Februar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dann hoffen wir das es bald ein Release ansteht, wenn es die letzten Einladungen sind.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
866677
Diablo 3
Diablo 3: Einladungswelle im Januar brachte 100.000 Spieler in die Beta
Ein Zugang zur Beta von Diablo 3 wünschen sich derzeit sehr viele Spieler. In der letzten Einladungswelle im Januar wurde 100.000 nordamerikanischen Spielern dieser Wunsch erfüllt. Weitere Einladungen und Key-Aktionen sollen global erfolgen.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Einladungswelle-im-Januar-brachte-100000-Spieler-in-die-Beta-866677/
03.02.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/11/Diablo-3-_Begleiter_Verzauberin_03.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
news