• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Johannes Ehrenwerth
      29.03.2013 10:45 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      PicassoStar
      am 01. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mein gott um do schlau zu sein, eine Umfrage zu starken die auch im Game angekündigt wird, sagen die einfach das es nicht möglich sei.

      Blizzard wills nicht machen die schleimen sich grad bei allen an, den bald kommt ja die Ps version!
      acktonk
      am 31. März 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich halte die Aussage des Mannes für eine dreiste Lüge.

      Blizzard würde das AH niemals abschaffen. Alleine die Aussage "Wir wollten den Spielern einen tollen Service bieten" ist schon lächerlich. Blizzard wollte mit dem AH über Jahre Geld scheffeln ohne dabei einen Finger krumm machen zu müssen.

      Blizzard gefällt nur nicht, dass die Items dort mittlerweile so günstig zu haben sind, weil sie dadurch weniger Geld mit Nichtstun verdienen. Daher werden nun auch die Dropraten verringert, damit die Speiler wieder richtig Kohle hinlegen und die Kasse wieder richtig klingelt. Das sieht doch jeder Blinde.
      Fizzban666
      am 01. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja natürlich..
      Das grosse Böse Blizzard ist ja auch bekannt dafür Schrott auf den Markt zu werfen und dann nur noch daran zu verdienen ansonsten aber nix zu tun /sarkasmus aus

      Ich kenne kaum eine Firma die ihre Spiele derart lang Supported und patched und das sehr oft auch kostenlos.

      Ach was reg ich mich noch auf. Haters gona hate.
      Capscreen
      am 31. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz ernsthaft, das war doch klar. Es gibt so viele Leute, die diesen Service nutzen. Das hätte man aber vorraussehen können. Denn wenn man sich die F2P Modelle mal anschaut, manche von diesen Firmen verdienen mehr, als Firmen, bei denen man sich nur einmal das Spiel kauft ohne, dass es einen ernsthaften "Itemshop" gibt. Und Blizzard hat genau mit diesem Auktionshaus einen Itemshop kreiert, auch wenn dieser etwas anders aussieht. Letzten Endes ist es das selbe...
      Eyora
      am 31. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Eigentlich nicht, da bei einem Itemshop der Hersteller der Anbieter ist, beim AH in D3 ist er aber nur Mittler und bekommt eine Provision für den Handel. Der Kauf wird unter Spielern abgewickelt.

      Wenn sie selbst Items generieren und einstellen, dann hättest du recht.
      XellDincht
      am 30. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      No shit, Sir! Das haben doch die meisten schon vorhergesehen. Wird echt mal Zeit dass sie den Offlinemodus einbauen
      Master_DeluXXXe
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      mal sehen wann sie die erkentniss bekommen das sie Jay Wilson nicht brauchen
      Der ganze verein ist shizzo, die fans haben von anfang an gesagt: KEIN RMAH.
      R.I.P. Diablo, ich werde mir nach dem desaster mit diablo 2 und 3 kein Diablo 4 holen.
      Außerdem wir die "the hell" mod für d1 noch supportet und geupdatet, macht mit freunden mehr spaß als d3.
      Metzi1980
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wahrscheinlich kommt jetzt diese Erkenntnis, weil die Items im Ah nischt mehr wert sind, welche früher noch ein Vermögen gekostet haben. Heute findet man nur noch sehr selten ein Item, was ein paar Millionen wert ist und man kann sich für 'n Appel und 'n Ei im Gold-Ah mit guten Items eindecken.
      Dennoch denke ich das Blizzard auf einem guten Weg ist, wenn Patch 1.09 und dann letztendlich 2.0 und das Addon draussen sind...
      Master_DeluXXXe
      am 30. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      SoJ?
      Jordies waren 0 wert.
      Die wärhungen waren Ber und andere highrunen.
      Classic hatte keine Runen/Runenwörter und durch die wurde das spiel erst interessant.

      ZITAT:
      "Classic die Items noch freundlich untereinander getauscht nach dem Motto : Ich geb dir ein Item das du brauchst, wenn du mir eins gibst, das ich brauche galt in LoD nur noch "Need Soj".... "


      Sorry das du keine freunde mehr hattest in dem game zu LoD,
      anders kann ich es mir nicht erklären.
      Zu classic waren die leute genauso gierig wie in Lod.

      Worallem dein tauschen^^
      Schön wenn du gute items gegen crap eintauschst aber kein item ist soviel wert wie ein anderes.

      Dank LoD hatte man ne Währung und es gab genug foren wo man schauen konnte was welches item wert ist
      Stancer
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich fand classic D2 um Welten besser als D2:LoD

      Der Grund war, das Rare-Items mit LoD nix mehr Wert waren und jeder nur noch die Uniques haben wollte. Dazu kam mit LoD ne extreme vereinfachung des Spiels, weshalb innerhalb kürzester Zeit jeder noch so dämliche Spieler nen 99er hatte. Vor LoD war nen 99er noch was besonderes.

      Und das schlimmste in LoD war die SoJ-Währung. Wurden in D2 Classic die Items noch freundlich untereinander getauscht nach dem Motto : Ich geb dir ein Item das du brauchst, wenn du mir eins gibst, das ich brauche galt in LoD nur noch "Need Soj"....
      Master_DeluXXXe
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Denke wird wie d2, da war es auch so: d2 flop, d2 LoD Top.
      Progamer13332
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      viel dümmer war die idee items nicht seelengebunden zu machen nachdem man sie angelegt hat...in dem game gibt es die größte inflation ever
      Trafalgalore
      am 30. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      seh ich auch so...so werden manche items für jahre oder jahrzehnte ingame bleiben und immer wieder neu gehandelt werden
      Aki†A
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ganz ehrlich: das war von anfang an klar. ich frag mich eh, wie sie auf die idee gekommen sind, dass das ganze eine gute idee wäre. wenn man spielern die möglichkeit gibt "geld zu verdienen" durchs spielen, warum sollten sie es dann nicht nutzen?
      Lunos20
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      es ist natürlich traurig, dass diese Erkenntnis so spät von so einer großen Spieleentwicker Firma kommt.
      Desweiteren hat blizz 2 monate lang einen bug übersehen mit dem man x mal am tag 2 milliarden gold im AH dupen konnte. (die auktionszeit für items war von der eigegen systemzeit abhängig...wie schlecht kann man denn programmieren??)

      Naja ich hoffe blizz lernt aus seinen fehlern.
      Xarithas
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Diablo 3 per se ist kein so schlechtes Spiel.
      Aber durch diesen zu 100% zufallsgenerierten Loot geht einem einiges an Spielspaß verloren.
      Man ist schlichtweg auf das AH angewiesen, da man sonst den Content nicht mal schafft und das macht noch weniger Spaß, als sich dem AH hinzugeben.

      In Diablo 2 wusste man: "Hey, der Boss (z.B. Mephisto) hat eine erhöhte Chance, das und das Item droppen zu lassen. Lass den mal abfarmen."
      Man wusste wenigstens, dass IRGENDWANN auf jeden Fall etwas Brauchbares für einen droppt, das ist in D3 absolut nicht der Fall.
      Ich bin sicher nicht der extreme D3-Spieler, aber ich habe schon einige Stunden hineininvestiert und was ist passiert? Ich habe insgesamt 3-4 Gegenstände gefunden, die etwas wert waren. Nicht für mich, aber für das AH, damit ich mir selbst endlich auch mal etwas holen kann, was ich brauchen kann.

      Solange Blizzard nichts am zufallsgenerierten Loot ändert, können sie auch das AH nicht abschaffen, weil sonst noch deutlich mehr Spielspaß verloren geht.
      Wie oft findet man selbst schon einen Gegenstand, den man auch gebrauchen kann?
      zampata
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Seltsam. Mir hatte es nicht wegen dem Loot sondern wegen den Fertigkeiten und dem Schwierigeitsgrad nicht gefallen. Der Schwierigkeitsgrad kannte nur trottellotto und unmöglich hart - ohne etwas dazwischen (noch vor den ganzen patches, danach hatte ich nie wieder Lust D3 auszupacken).
      Und die Fertigkeiten waren irgendwie kein Hack&Slay sondern ein MiniWoW mit GlobalCD. Ich fand D3 per se ein schlechtes Spiel
      Eyora
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Stancer:

      Schlechtes beispiel, da man den Film in ganzer länge und gleicher Qualität auch von anderen Sitzen ansehen kann, nur die Körperhaltung ist angespannter.
      Metzi1980
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und der 08/15 Spieler wollte eben auch Inferno schaffen, aber ohne viel Zeit zu investieren"


      Ich wäre durchaus bereit gewesen solange zu farmen bis ich mich in Inferno Classic Stück für Stück hätte vorarbeiten können, aber der Itemflow stimmte einfach nicht. Man lief dauernd durch Akt I und nischt droppte und das ist auf Dauer einfach nur langweilig und ätzend. Der Flow muss stimmen, dann macht d3 auch wieder Spaß...
      Stancer
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na es bekommt doch jeder das gleiche. Das Produkt.

      Mit dem Kino wäre es das Beispiel, das wenn ich 2 Wochen vorher bereits Karten kaufe ich dadurch freie Platzwahl habe. Ich habe Zeit und Energie aufgewendet und andere Termine kann ich dann definitiv am Kinotag nicht mehr wahrnehmen.

      Derjenige, der an der Abendkasse bezahlt, zahlt zwar den gleichen Preis hat aber sehr wahrscheinlich schlechte Sitze. Da geht ja dann auch keiner hin und sagt zu denen in der Mitte "Ey ich hab das gleiche Geld bezahlt, ich will deswegen euren Sitzplatz" !!!
      Derulu
      am 29. März 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "In der realen Welt gilt weitesgehend das Leistungsprinzip. Wer viel leistet, kriegt auch mehr bzw. hat bessere Jobs etc."


      Da "bekommt" man aber was und "zahlt" meist nichts dafür. Es geht darum, dass jemand für das gleiche Entgelt das gleiche Produkt wie jeder andere erhält, egal wie sehr ein anderer "besser" ist oder "mehr leistet"

      Wer für etwas bezahlt, und hier vor allem bei einem "Unterhaltsungsmedium", erwartet dafür natürlich auch, genau das zu bekommen, das sein Nachbar für das gleiche Geld erhält. Um beim Unterhaltungsmedium zu bleiben: wer für den gleichen Kinofilm das gleiche Geld bezahlt hat, sieht auch den gleichen Fim wie sein Sitznachbar und nicht nur derjenige bekommt den Schluß zu sehen, der sich intensiver mit dem Filmthema beschäftigt hat und die anderen sehen den nicht.

      Solange PC-Spiele der Unterhaltung dienen, hat im Grunde natürlich jeder das selbe Recht, für das gleiche Entgelt auch die gleiche Leistung zu erhalten unabhängig seiner Herkunft oder seines "Einsatzes", auch wenn das natürlich nicht imemr "schön" ist
      Stancer
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Max85 : Ich finde es eher traurig, das ein "Gier-Verhalten", also alles sofort zu kriegen heutzutage derart gefördert wird.

      Wenn ich mir Sportschuhe kaufe verlange ich doch auch nicht, das ich genauso schnell darin laufe wie Usain Bolt.
      Klar bezahlt jeder das gleiche und jedem bleibt es überlassen wie intensiv er sich damit beschäftigt.

      Man sollte einfach mal wieder von diesem "Jeder soll alles schnell erreichen können"-Politik weggehen. Klar, werden dann die Leute, die nur 1-2std spielen, massiv rumheulen, weil bestimmte Erfolge für sie unerreichbar sind.

      Aber ich sehe es halt so, das wenn ich mich nicht intensiv genug mit etwas befasse ich nicht erwarten kann alles zu bekommen. Im echten Leben ist es auch nicht anders.
      Aber scheinbar gehöre ich mit so einer Einstellung wohl eher zu einer Minderheit.

      In der realen Welt gilt weitesgehend das Leistungsprinzip. Wer viel leistet, kriegt auch mehr bzw. hat bessere Jobs etc.
      In der virtuellen Welt ist Leistung fast nichts mehr Wert, da es von einer "Kostenlos/ohne Aufwand"-Mentalität abgelöst wird.
      max85
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich hab Inferno durch geschafft, ohne Items zu kaufen. Es dauert halt seine Zeit, aber es ist möglich.
      Viele scheinen zu vergessen das der Inferno Modus für die Hardcore Spieler gedacht war, die monatelang daran Spaß haben sollten. Aber in der heutigen Zeit geht so was nicht, jeder Spieler will alles erreichen weil er auch das gleiche Geld dafür bezahlt hat ( Darum wurde WoW auch immer mehr vereinfacht, jeder sollte alles sein)
      Und der 08/15 Spieler wollte eben auch Inferno schaffen, aber ohne viel Zeit zu investieren. Am liebsten wäre ein 15-20 Stunden Run gewesen und am Ende ein volles passendes Set.

      Inferno = Hardcore Spieler
      Hölle = die normalen Spieler.
      Nur ging die Rechnung halt nicht auf, und der normale Spieler fühlte sich genötigt das Aktionshaus zu benutzen.

      Wobei ich sagen muss das am Anfang auch nicht alles in Ordnung war, so waren die Elite Gegner viel zu stark. Aber Blizzard hat bei ihren internen Tests nicht einmal Inferno durchgespielt, also woher sollten sie das wissen?^^
      IceWolf316
      am 29. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich muss gestehen, nachdem ich es zwei mal durchgespielt hab, hat mich der reiz an D3 verlassen. Habs seitdem nichtmal mehr gepatcht... für mich neben Resident Evil 6, DIE Enttäuschung des letzten Jahres.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1062939
Diablo 3
Diablo 3: Blizzard würde Auktionshaus laut Jay Wilson am liebsten "abschalten"
Diablo 3 wäre ohne das Gold- und Echtgeld-Auktionshaus besser dran. Davon ist der ehemalige Diablo 3-Game Director Jay Wilson offenbar überzeugt. Man würde das Auktionshaus "abschalten" wenn man nur könnte, so Wilson in einem Interview auf der GDC 2013.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Blizzard-wuerde-Auktionshaus-laut-Jay-Wilson-am-liebsten-abschalten-1062939/
29.03.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/01/diablo3_20130116093430.jpg
diablo,blizzard
news