• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      28.06.2013 10:04 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      XellDincht
      am 30. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht kauf ich mir Diablo 3 auf PS4. dann ist es hoffentlich ein offline spielbarer Hack & Slay und kein peinlicher Auktionshaus-Simulator
      QuQ
      am 29. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      " weil sie dem Spieler Informationen und Zugang zu Features gewähren, die für andere Spieler nicht zugänglich sind "

      Da müssten sie ca 90% ihrer noch verbliebenen Spieler bannen... die kaufen Gold und Items mit echtem Geld und verschaffen sich damit Zugang zu Features die dem restlichen 10% nicht zugänglich sind.

      Aber den dicksten Exploit von allen haben sie ja längst in ganz uneigennützigem Eigeninteresse legalisiert.
      Aglareba
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Würde mich nicht wundern, wenn mein Authentifikator-geschützter Account mal wieder wegen angeblichen Aktivitäten gesperrt wurde, obwohl ich bei ca. 1 Monat nach D3 kein Blizzardspiel gespielt habe ... *Kopf genervt schüttel*
      Aglareba
      am 30. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da es nur Blizzard betrifft (auch erst, seit ich Diablo 3 besitze), bezweifel ich stark, dass mein PC unsicher ist (ist entsprechend geschützt).
      Selbst wenn mein Passwort geklaut werden würde, müsste der Authentifikator ja schützen - er macht es aber anscheinend nicht. Ich habe eher das Gefühl, dass es eine Sicherheitslücke gibt, die ohne irgendwelche Passwort- oder Authentifikator-Informationen ein Einloggen ermöglicht.
      Eyora
      am 29. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann würde ich mir an eurer stelle mal gedanken über eure sicherheitskonzepte machen.
      Imhotep33
      am 29. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      geht mir ähnlich...
      Bee76
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Oh toll...Blizzard bannt......solange sie aber nicht die fantastilliarden an Cheatgold aus em Verkehr ziehen bleibt die Wirtschft ein Witz und Schlag in die Fr....e für jeden Legit Spieler.
      elenial
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich spiele Diablo 3 jetzt sei 2 Wochen.

      Besonders die Kritiken von über 7500 Spielern auf Amazon haben mich lange vom Kauf abgehalten.

      Allerdings es nicht halb so schlimm wie viele dort behaupten.

      Im Moment bin ich auf Hölle mit der Monsterstärke 10 unterwegs (war immer auf Monsterstärke 10, dadurch ist man gleich gewohnt sehr viel aufmerksamer zu spielen) und ich hatte kaum Probleme.

      Gott, ich liebe es sogar zu sterben und auf übermächtige Gegner zu treffen, nur um sie dann doch zu vernichten. Auch wenn ich meine Fähigkeiten 10 mal ändern muss bis ich es raus habe.

      Die Story ist der Wahnsinn. Die Items droppen super, einzig die Werte sind manchesmal depremierend unnütz.

      Durch die beiden Auktionshäuser ist es für mich völlig klar das Blizzard in diesem Spiel verstärkt gegen Cheater vorgeht. Müssen sie. Hier geht es immerhin um echte Geld.

      Also liebe Cheater. Möge ich euch auf den Ebenen DIablos vorfinden um euch von eurem *Leiden zu erlösen*
      ayanamiie
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      es war so schlimm blizzard hat das game ziemlich casualisiert wenn man das so nennen kann. Am anfnag war das echt krass da haste soviele elite gruppen gehabt.

      Unverwundbar/vampirisch/mörser/doppler das is fies hoch 3. Inzwischen haben die viel gepatch und es ist jetzt erst brauchbar wobei gold dermaßen entwertet wurde wende streamer siehst die machen milliarden in kurzerzeit mit multiboxen.


      Schreibfehler sind gewollt und dienen der belustigung von trollern
      MrBlaki
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Freut mich das du Spaß an Diablo 3 hast elenail, allerdings treten die meisten Probleme auch erst mit Level 60 auf. Ich habe 2 Charaktere über Para 60 bzw 70, und man kann einfach nicht davon reden das man Verbesserungen für einen selber finden kann. Ohne das AH würde in Diablo 3 keine Charakter Progression statt finden, sprich du würdest bis Para 100 mit den gleichen Items herumlaufen.

      Ich habe auch Spaß an Diablo 3, trotzdem gibt es dieses oben erwähnte Problem, vieles ist seid Realese besser geworden, aber leider nicht immer das was wichtig gewesen wäre.
      Bee76
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mein Vorredner hat recht, das Spiel war bei Release deutlich schlechter und wurde seitdem Stück für Stück besser.
      "Die Story ist der Wahnsinn" kann ich nicht bestätigen, ich fand sie viel zu vorhersehrbar und plump, aber so oder so, wird sie dir irgednwann tierisch auf die Ketten gehen und dann muss man sie dank Questzwang trotzdem wieder und wieder spielen.

      Was die Schwierigkeit angeht, da ist alles vor Inferno nur Schall und Rauch, dein abschliessendes Urteil solltest du also verschieben, bis du mit Inferno durch bist. Denn dort finde Diablo III als Farmspiel statt.
      Ogil
      am 28. Juni 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Viele Kritiken stammen ja direkt von der Zeit des Releases und viele beziehen sich sicher auch auf Probleme (z.B. Server-Probleme usw.) die mittlerweile geloest sind. Und bei solchen Spielen sind halt viele Kritiken auch einfach Kritiken an bestimmten Umsetzungen - wie z.B. den Online-Zwang die eventuell aergerlich sind aber das eigentliche Spiel nicht schlechter machen...
      Topperharly
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich finde das in Ordnung. Ich nehme mal an, dass das ganz klar in den AGB's steht. Und diese sind, wirksam
      einbezogen worden (man muss sie "wegklicken" und dadurch nimmt man diese wirksam an). Und mir ist nicht
      bekannt, dass in den AGB's etwas stehen würde, was sie unwirksam macht (in manchen Fällen kann es nämlich sein,
      dass sie durch bestimmte Einschränkungen die ganzen AGB's unwirksam werden, was aber
      bei Blizzard 100%ig nicht der Fall ist)

      TL;DR

      Wenn man die AGB's akzeptiert, und dann bescheisst ist man nichts anderes
      verdient als gebannt zu werden.
      Caljostro
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      AGB (und das sind auch EULAs) müssen dem Käufer _vor_ dem Kauf bekannt sein. Jedes Ladengeschäft, das will, dass seine AGB gelten, muss sie im Verkaufsraum frei zugänglich ausstellen. Nicht 5 Meter hinter dem Verkäufer in 3 Punkt Schriftgröße. Nicht auf der Rückseite der Rechnung. VOR dem Kauf. Und wenn mich nicht alles täuscht, bei Onlinekäufen in Deutschland auf deutsch mit der Möglichkeit des Ausdruckens.
      Ob sie dann gültig sind, ist natürlich eine andere Frage. Denn was der Verkäufer gerne hätte und was erlaubt ist, sind oft 2 verschiedene Dinge. Vor allem wenn es zB sture Übersetzungen der amerikanischen Version sind.
      Viel Glück damit, ein geöffnetes Spiel beim Media Markt zurück zu geben, weil Du mit der EULA nicht einverstanden bist.
      Blub Bekifft
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja Blizzard Hammer mal wieder. Wer ist heute dran?
      Fragwürdig ist nur, wenn Spieler für die Fehler der Entwickler noch Bestraft werden.
      Obwohl, das ganze Konzept ist Fragwürdig, man spielt eigentlich Singelplayer aber doch nicht? Dann hat man doch keine Vorteile anderen gegenüber aber doch keinen? Also Betrügt auch keiner den anderen oder doch…..
      Wie dem auch sei, wer online geht und betrügt hat in der online Welt nix verloren. Wer aber eine "marode "Plattform dafür schafft ebenfalls nicht.
      teroa
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      bans und das in nem singleplayer game...
      Eyora
      am 29. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist gleichgültig. Solange es in sytemanforderungen steht. Wenn du einen dieser punkte nicht erfüllst, ist ein Betrieb nicht gewehrleistet.
      Wenn dein prozessor zu schwach ist, kannst du Blizzard ach keine schuld geben.
      Saji
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Blizzard wurde nicht umsonst von der Verbraucherzentrale u.a. wegen dem fehlenden Hinweis, das eine permanente Internetverbindung benötigt wird, abgemahnt. Erst seitdem steht auf der Verpackung das drauf. Zu Release wurde das einfach weggelassen.

      @ Eyora: Viele Spiele benötigen einen Breitbandanschluss, sei es wegen Launcher, Patcher oder was auch immer. Ausschlaggebend hier ist das D3 ohne Internet gar nicht funktioniert und eben dieser Hinweis hat auf der Packung gefehlt.
      Dart
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nö, mag sein das evtl was an der Umverpackung (Folie) war, aber weder auf der CE selber , noch der Front- / Rückseite der Spieleverpackung oder der Übersicht des Inhaltes ist was zu finden.
      Eyora
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Steht nicht unter Systemanforderung: Internet: Breitband Internetverbindung

      Oder etwas in der Richtung müsste eigentlich schon immer dabei gestanden haben.
      Ich habe die Digital-Version geschenkt bekommen, da kann ich natürlich nicht nachsehen.

      Dart
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was aber auch auf der Spieleverpackung mit drauf steht.
      Das Spiel hat das Genre gewechselt, ich weiß nicht ob man da dieselben Maßstäbe bei der Bewertung ansetzen kann. "


      Also auf meiner CE steht nix vom Genre, weder ob es on- oder offline spielbar ist oder ob es nen Action RPG oder nen Hack n Slay oder nen Zwangsmultiplayerspiel ist. Grade extra nachgeschaut.

      Mag sein das es jetzt draufsteht, auf meinem stehts zumindest nicht.
      Eyora
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was aber auch auf der Spieleverpackung mit drauf steht.
      Das Spiel hat das Genre gewechselt, ich weiß nicht ob man da dieselben Maßstäbe bei der Bewertung ansetzen kann.
      ZAM
      am 28. Juni 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Es ist nachvollziehbar was er "hat".
      Battlenet-Ausschluss in D1+D2 bedeutete, dass du das Spiel weiterhin spielen kannst. Heute bedeutet es, dass du es deinstallieren und die Retail-Packung wegschmeißen kannst.

      Und jemanden "heulen" zu Unterstellen bedeutet eigentlich den Verlust des Beitrags.
      aldaric871
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @teroa: Keine Ahnung was du hast, aber für viele, mir eingeschlossen, war D2+D3 NIE ein Singleplayer Spiel, sondern schon immer ein Co-Op Onlinespiel.

      Es ist nun nen Jahr draußen, und es wird immer noch geheult.
      Dart
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nein, natürlich ist der nicht Offiziell erlaubt, hab ich auch mit keiner Silbe gesagt, aber es kann mir herzlich egal sein ob sie mir den Account tatsächlich sperren.

      WoW hab ich über 2 Jahre nicht mehr angerührt und SC2 jukt mich überhaupt nicht.
      Hearthstone bleibt abzuwarten ob es mir spaß macht, aber sonst hab ich keinen Vorteil mit meinem Bnet Account und daher auch keinen Nachteil wenn ich ihn nicht mehr habe.

      Zumal habe ich das Spiel im Laden gekauft und dafür bezahlt, da ich die Entwickler nun weder um Monatliche Einnahmen durch prellung von Abo Gebühren oder sonstiges bringe, könnte es ihnen ebenso egal sein, aber naja Blizzard halt nä ? ^^
      milosmalley
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da Dart nicht online spielt ist es ihm, denk ich mal, ziemlich egal ^^
      Eyora
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist der Offline Patch offiziell erlaubt? Das kann ich mir nicht vorstellen.

      @Milosmailey:

      Ich frage deswegen, weil ich glaube das es nicht erlaubt ist, verbotene Sachen bei Computerspielen hier zu bewerben.
      Dart
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja, daher bin ich auch beführworter des Diablo 3 Offline-Patches.
      Mir Wurst ob die mir da irgendwann mal den Account für sperren, aber da ich deren Server nicht nutze, sondern Lokal bei mir spiele kanns mir egal sein
      PhillipJayFry
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich wurde nicht gebannt
      Trafalgalore
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      und? Die Banns sind völlig gerechtfertigt, und is kein Single Player Game.Kannst auch in Gruppen spielen
      Dunglor
      am 28. Juni 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Solang man Items im AH verkaufen kann geht es nicht anders. Ansonsten wär das Blizzard sicherlich egal ob jemand cheatet oder nicht.
      ZAM
      am 28. Juni 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Bei Missbrauch der Online-Komponente. Natürlich könnte man dann darüber streiten, ob es gerechtfertigt ist, dass man das Spiel dann überhaupt nicht mehr spielen kann.

      Persönlich: Nein, wobei ich aber auch keine Regelbrüche vollziehe
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1076411
Diablo 3
Diablo 3: Blizzard schwingt den Banhammer - zahlreiche Account-Sperrungen bestätigt
Blizzard hat in Diablo 3 erneut den Banhammer geschwungen und in einem Statement auf der Homepage nochmals klargemacht, dass die Entwickler keine Spieler dulden, die sich durch Bots, Cheats, Hacks, Drittprogramme oder Exploits einen unfairen Vorteil verschaffen.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Blizzard-schwingt-den-Banhammer-und-sperrt-Accounts-1076411/
28.06.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/05/diablo_3_geburtstag_wallpaper_001.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news