• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Diablo 3: Auktionshaus abgeschaltet

    Am 18. März werden die Gold- und Echtgeld-Auktionshäuser von Diablo 3 abgeschaltet. Jetzt gibt's neue Informationen zum geplanten Zeitpunkt der Abschaltung und zu weiteren Details rund um die Auktionshaus-Schließung.

    Update: Die Umstellung ist vollzogen. Das Auktionshaus für Diablo 3 ist inzwischen abgeschaltet. Eines der umstrittensten Features des Action-Rollenspiels ist damit gestrichen. Details zur Umstellung und dazu, wie Ihr noch die letzten Transaktionen abwickeln könnt, findet Ihr in der folgenden FAQ.

    Originalmeldung: Diablo 3 gibt es bald nur noch ohne Auktionshaus. Am 18. März sollen das Gold- und das Echtgeld-Auktionshaus abgeschaltet werden. In einem Update zu häufig gestellten Fragen erklärt das Diablo-Team nun weitere Details zur Auktionshaus-Abschaltung. Dadurch erfahren wir beispielsweise den genauen Zeitpunkt der Umstellung – die Abschaltung ist für 11 Uhr am 18. März geplant. Wartungsarbeiten speziell für die Abschaltung sind nicht nötig.

    Außerdem wird im Update zur Abschaltung der Diablo-3-Auktionshäuser erklärt, wie mit Auktionen verfahren wird, die zum Zeitpunkt der Auktionshaus-Schließung noch aktiv sind. Diese sollen ganz normal auslaufen. Das Auktionshausfenster soll nämlich noch bis zum 24. Juni verfügbar sein, so dass Spieler zum Beispiel Gold und Gegenstände aus dem "Abgeschlossen"-Reiter abholen können. Hier die neuen Informationen zur Schließung der Diablo-3-Auktionshäuser:

    Frage: An welchem Tag und zu welcher Uhrzeit werden die Gold- und Echtgeldauktionshäuser in allen Regionen geschlossen?

    Antwort: Die Schließung der Gold- und Echtgeldauktionshäuser in allen Spielregionen ist momentan für Dienstag, den 18. März um 11:00 Uhr (MEZ) geplant. Beachtet bitte, dass sich dieser Zeitplan noch ändern kann und die Auktionshäuser am 18. März eventuell etwas eher oder später geschlossen wird.

    Frage: Wird es während der Schließung eine Wartung geben?

    Antwort: Nein, eine Wartung ist dafür nicht erforderlich. Allerdings überschneidet sich die momentan geplante Schließung in der Spielregion Amerika mit der regelmäßigen Wartung jeden Dienstag.

    Frage: Was geschieht mit meinen aktuellen Auktionen, wenn die Gold- und Echtgeldauktionshäuser geschlossen werden?

    Antwort: Nach der Schließung der Gold- und Echtgeldauktionshäuser am Dienstag, den 18. März werden alle aktiven Auktionen normal auslaufen. Sobald die Schließung erfolgt ist, gehen die Gegenstände entweder an den momentan Höchstbietenden oder zurück an den Verkäufer und erscheinen in beiden Fällen im Reiter "Abgeschlossen". Dort findet ihr auch euer nicht abgeholtes Gold vor. Spieler haben die Möglichkeit, Gold und Gegenstände in diesem Reiter bis zum 24. Juni 2014 abzuholen.

    Erfolgreiche Transaktionen, die mit Battle.net-Guthaben und/oder über PayPal abgewickelt wurden, werden normal bearbeitet und es fallen die üblichen Gebühren an.

    Frage: Was geschieht nach der Schließung mit nicht abgeholten Gegenständen und Gold im Reiter "Abgeschlossen"?

    Antwort: Spieler haben bis zum 24. Juni 2014 Zeit, Gold und Gegenstände aus dem Reiter "Abgeschlossen" der Gold- und Echtgeldauktionshäuser abzuholen. Nicht abgeholte Gegenstände und verbleibende Goldbeträge gehen an Schatzgoblins und lösen sich in Wohlgefallen auf.

    Um den Verlust von Gold oder Gegenständen zu vermeiden, empfehlen wir allen Spielern, ihren Reiter "Abgeschlossen" vor dem 18. März 2014 zu leeren.

    Frage: Wie werde ich nach der Schließung der Gold- und Echtgeldauktionshäuser auf den Reiter "Abgeschlossen" zugreifen können?

    Antwort: Das Auktionshausfenster wird bis zum 24. Juni 2014 für alle Spieler verfügbar sein. Ab dem 18. März 2014 werdet ihr in den Gold- und Echtgeldauktionshäusern jedoch nicht mehr bieten, sofort kaufen oder neue Auktionen erstellen können.

    Um nach der Schließung der Gold- und Echtgeldauktionshäuser auf den Reiter "Abgeschlossen" zuzugreifen, klickt einfach auf das Hammersymbol und wählt das gewünschte Auktionshaus (Gold oder Echtgeld). Der Reiter "Abgeschlossen" erscheint wie gewohnt ganz rechts im Auktionshausfenster.

    Frage: Mein Reiter "Abgeschlossen" ist schon voll! Was wird nach der Schließung der Gold- und Echtgeldauktionshäuser mit verbleibenden Gegenständen geschehen?

    Antwort: Jeder "Abgeschlossen"-Reiter kann bis zu 50 Gegenstände gleichzeitig anzeigen. Besitzt ein Spieler mehr als 50 abzuholende Gegenstände von einem Gold- oder Echtgeldauktionshaus, bleiben diese abzuholenden Gegenstände (und nicht abgeholtes Gold) im nicht sichtbaren Überhang des Reiters. Sobald Gegenstände abgeholt werden und zusätzlicher Platz in der Benutzeroberfläche geschaffen wird, erscheinen diese zuvor nicht sichtbaren Gegenstände im Reiter "Abgeschlossen" und können normal abgeholt werden.

    Beachtet bitte, dass Gegenstände und Gold im Überhang nach dem 24. Juni 2014 dauerhaft aus dem Spiel entfernt werden.

    Frage: Was wird mit meinem restlichen Battle.net-Guthaben geschehen?

    Antwort: Das Battle.net-Guthaben ist ein eigenständiger Dienst, der für das Diablo III-Auktionshaussystem genutzt wird, jedoch nicht direkt darin eingebunden ist. Daher wird sich die Schließung des Auktionshauses am 18. März nicht auf euer Battle.net-Guthaben auswirken. Spieler können mit ihrem Battle.net-Guthaben eine Vielzahl von Diensten und Blizzard-Spielen im Battle.net Shop erwerben. Weitere Informationen findet ihr in unseren FAQ zum Battle.net-Guthaben.

    Frage: Kann ich nach der Schließung des Echtgeldauktionshauses mein Battle.net-Guthaben in Echtgeld umtauschen?

    Antwort: Nein. Echtgeld, mit dem das Battle.net-Guthaben aufgeladen wurde, ist (falls nicht gesetzlich anders festgelegt) nicht zurückerstattbar. Es ist auch nicht möglich, Battle.net-Guthaben in Echtgeld umzutauschen. Weitere Informationen findet ihr in unserer Wissensdatenbank zum Thema Battle.net-Guthaben.

    02:03
    Diablo 3: Infos zur Abschaltung des Auktionshauses im Video
  • Diablo 3
    Diablo 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    15.05.2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Little-Zero
    Ich kann es gar nicht oft genug sagen: online-zwang ist eine art des kopierschutzes. warum nur auf pc und net PS3/4 ?…
    Von erban
    Bis gestern wäre es auch echtes Geld drucken mit dem RMAH. Jetzt hat es keinerlei finanzielle Bedeutung. Wenn du dir…
    Von FuuMaster
    Glückwunsch! Seit einiger Zeit ist die Klasse Sorcerer für mich uninteressant geworden, weil der Dmg-Output bestimmter…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Launethil
      18.03.2014 11:20 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ayanamiie
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      blizz is ja lustig sie sagten zwar auktionen laufen aus aber das man die letzten sachen nimmer kaufenkann is ja auch sinnfrei da hätten sie die sachen ja alle abbrechen können und an die bank schicken.



      wie pendron weiter unten sagte
      Richtig, Diablo 3 ist jetzt quasi ein Single Player RPG mit Online Zwang und optionalem Coop-Modus. xD well done Blizzard

      gz wozu überhauptnoch online spielen
      Little-Zero
      am 19. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kann es gar nicht oft genug sagen: online-zwang ist eine art des kopierschutzes. warum nur auf pc und net PS3/4 ? weil PC weitaus mehr kopiert wird als im ps/xbox bereich.
      Auch das clan feature ist nett. Ich für meinen Teil kann mir gar nicht mehr vorstellen offline zu spielen. Alleine wird mir schnell öde.
      Und wer was gegen online-zwang hat kann ja immer noch Torchlight spielen gehen np.
      erban
      am 19. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bis gestern wäre es auch echtes Geld drucken mit dem RMAH. Jetzt hat es keinerlei finanzielle Bedeutung.

      Wenn du dir die besten Items ercheatest und zufrieden aufhörst umso besser -spart Serverkosten.Ohne RMAH machen sie nun keinerlei weiteren Profit nach dem Spielkauf.
      Derulu
      am 19. März 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Wen intressieren cheats?"


      Blizzard (interessiertEN zumindest Cheats bis gestern)
      erban
      am 19. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Damit sich keiner Items ercheaten kann und man jederzeit für die Freunde erreichbar ist, um gemeinsam los zu ziehen. "

      Wen intressieren cheats? Du kannst weder handeln noch sinnvoll gegeneinander antreten. Es ist vollkommen egal ob sich jemand die besten Items ercheatet. Hat keinerlei Belang für dich.
      Bulbarius
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Onlinezwang ist gut!
      Weiss net was alle haben. Hat doch jeder internet?
      Und mein gott, an release Tagen läuft das Spiel nicht. Aber dafür habe ich ein relativ cheatfreies Game, und das ist es mir Wert!

      Und das AH ist weg, juhuu. Warum das nicht gleich so wie es jetzt ist auf dem Markt kam? Man munkelt, Blizz hat Geld schäffeln wollen mit dem Echtgeld AH, das ging aber nach hinten Los, so das die Spieler Profit geschlagen haben als Blizz. Und der Loot deshalb so mies war, das man einkaufen muss. Mit absicht ...
      Eyora
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Damit sich keiner Items ercheaten kann und man jederzeit für die Freunde erreichbar ist, um gemeinsam los zu ziehen.
      Milissa
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Endlich das Fu teil weg. *jubelt*

      Kann Blizzard verstehen kein Gold handeln, kein Legendary handel um Bots und Ebay gedöns fernzuhalten. Aber das D3 nun ein Solo Game geworden ist, muss ich teilweise verneinen. Man kann noch immer gut zusammen spielen nur man müsste eben die Grp so auslegen dasd man das selbe braucht wie z.b. Hexer/Sorc Grp beide brauchen Int gedöns und in Grp is das zeug tauschbar. Klappt dann sehr gut sich gegenseitig zu helfen.
      Shoca
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Das erste mal das Blizz was richtig macht.

      Danke, mit dem Shop in WoW das selbe machen und ich bin glücklich.
      Metzi1980
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit dem neuen Lootsystem brauch man das Ah echt nicht mehr.
      Eyora
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was denn nun. Jusammenspielen, aber ohne kontrollen? Was bringt das denn, in D3 soll es doch um das Item-Sammeln gehen, wenn sich jeder diese ercheaten kann, ist das doch Sinnlos. Und mit wem will man schon groß handeln. Das BOE-System unterbindet doch nur den E-Bay-Handel.

      Und die ganzen Spieler hatten doch gerade die abschaffung des AH, gefordert. Das sie ohne AH keinen Handel mehr zulassen können ist nur die logische Folge.
      D3 ist kein MMORPG mit monatlichen Beiträgen. Da kann man keinen Support stellen, der sich mit fehlgeschlagenem Handel beschäftigt.
      Pendron
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Richtig, Diablo 3 ist jetzt quasi ein Single Player RPG mit Online Zwang und optionalem Coop-Modus. xD well done Blizzard
      L0wki
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      R.I.P Auktionshaus. *schnief* Die Idee war grandios die Umsetzung leider Murks. Warum man aber das AH ganz abschaltet versteh ich nicht als Handeslplattform war es doch total dufte. Nur die Koppelung an die Drops war Moppelkotze. Naja Ade AH und Danke Blizzard das ihr es genau dann abschaltet wenn ich noch schnäppchen shoppen will. Naja wenigstens noch 1 Legendary gesniped. ^^
      Bee76
      am 16. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Spiel wird damit bot-feindlich was ich sehr gut finde.
      Gold kann man nurnoch selbst nutzen, legendaries sind die top items aber bop, was will man mehr.
      knackpunkt ist und bleibt der schlechte loot 2.0.
      ich hab jetzt fast 100 stunden rum seit dem patch und immernoch nur ein item gefunden das mich weiterbrachte (1%...) klar trage ich gutes gear aber kein top gear, es hat pre patch fuer mp8 gereicht. wie man also nen qual 6 equip sammeln soll ohne ah ist mir schleierhaft, dann monatelang suchen ist irgendwann frustrierend wenn die erfolgserlebnisse derartig mager bleiben.
      ebenso ist die lootmenge deutlich kleiner waherend ich auf meiner a1 farmtour prepatch 4-7 legendaries rauszog, habe ich jetzt mit glueck 2. oftmals nur 1...

      Snoggo
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Blizzard hat an vielen Rädchen gedreht, nur passen diese nicht auf gewohnte Spielverhältnisse.
      %Boni zu bestimmten Schadensarten sind das neue Nonplusultra zur Schadenssteigerung (oder sollen es zumindest sein), werden aber NICHT in den Sheet DPS berücksichtigt, und daher gewissermaßen fehlerhaft angezeigt.
      Ausserdem sind Resistenzen das wichtigste was man haben kann für hohe Qualstufen, DPS von "nur" 200K reichen völlig aus, aber Resistenzen jenseits der 1500 sind mehr als nur wünschenswert.
      Dazu viel Leben pro Treffer und Lifereg, da ja Lebensdiebstahl sinnfrei geworden ist.

      Meine Frau ist der D3-Crack in der Familie, sie hat nicht lange gebraucht um ihre MP10 Permaarchon für Qual6 umzurüsten (meistens geht sie aber lieber Qual4, spart Zeit).
      Man muss halt nur von den festgesetzten Denkweisen Abstand nehmen, und berücksichtigen was Blizzard vergessen hat zu erwähnen (%Boni etc.).

      Ferner ist es ohnehin schwer für einen Legacychar umzurüsten, wenn man seine geliebten Items behalten will, denn man muss nahezu alle Slots neu bestücken, um zu profitieren.

      Spiel einfach mal nen Char von neu hoch, du wirst den Unterschied bemerken, und schnell alles tauschen wollen, was du zurzet trägst.
      Ando2
      am 14. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es hat 1. mit dem Duplizierten Items zu tun und 2. der Aufwand einfach zu hoch in bezug auf die Personalkosten. Hat zuwenig eingebracht und man musste mehr machen wg. den dauernden dublizierten Items.
      Imba-Noob
      am 14. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir ist bis heute schleierhaft, warum das Echtgold-AH entfernt wird. Eine wirklich nachvollziehbare Antwort ist Blizzard bis heute schuldig und genau diese Frage hätte ich mir von buffed.de gewünscht. Ich meine, sie haben das AH ja nicht ohne Grund eingeführt. Aber hätte man nicht die Probleme beheben können?

      M. E. hat das Echtgold-AH vor allem in den ersten Monaten gut funktioniert - und ein Echtgold-AH wünsche ich mir schon lange auch in WoW. Einen Itemshop gibts ja auch, also keinen Grund, für ein Echtgold-AH. Ich finde es hat schon seinen Reiz, sich die Gebühren per Gaming verdienen zu können. Leider hat das in D3 nicht so geklappt, was aber m. E. am schlecht umgesetzten Lootystem und weiteren Gründen lag, was man sicher attraktiver hätte gestalten können.
      Eyora
      am 15. März 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Ich finde es hat schon seinen Reiz, sich die Gebühren per Gaming verdienen zu können."


      Genau deshalb machen sie es in WoW nicht.
      Snoggo
      am 15. März 2014
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Reicht dir die Aussage seitens Blizzard nicht?
      1. Die Mehrheit der Spieler will es nicht
      2. Das neue Lootsystem macht ein AH überflüssig.

      Gründe genug ein ungeliebtes Feature abzuschalten, auch wenn es Gewinn abwirft.
      ayanamiie
      am 14. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizz war sehr zurücklhaltend was die anderen sachen anging.


      Legendaris etc alles accbound
      Kein goldhandel mehr mit spielern sprich es wird bald niemand mehr was abgeben auch crafting matz
      Der handel is nun komplett tod im spiel die könnten ansich gleich die ganzen handelsmenues entfernen sindnu eh sinnfrei.

      Und wer nu wieden dummen spruch ablässt klappe^^
      Es ist zwar ok das ah wegzupacken aber den handel mit den spielern praktishc zukillen is auch falsch wozu is das ein online spiel sogesehen dienen die mitspieler nur dazu das mehr dropt da kann man auch gleich 4 npc begleiter haben.

      Das finde ich halt etwas schade
      Kaghnup
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja, im Gruppenmodus macht Online ja Sinn, aber wenn man das Spiel einfach solo daddeln möchte, versteh ich nicht, dass das nicht auch offline geht.
      Arrclyde
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "wozu is das ein online spiel "


      Nenn mich verrückt, aber wie wäre es um mit anderen zusammen zu spielen?
      Ist nur ein Gedanke. Kann ja sein das es ein paar Menschen um den Spaß geht den man zusammen hat und nicht um den Loot den man bekommt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1113498
Diablo 3
Diablo 3: Auktionshaus abgeschaltet
Am 18. März werden die Gold- und Echtgeld-Auktionshäuser von Diablo 3 abgeschaltet. Jetzt gibt's neue Informationen zum geplanten Zeitpunkt der Abschaltung und zu weiteren Details rund um die Auktionshaus-Schließung.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Auktionshaus-Abschaltung-Details-zum-Ablauf-1113498/
18.03.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/03/diablo_3_reaper_of_souls_crusader_0001-pc-games_b2teaser_169.jpg
diablo,blizzard
news