• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Nobbie
      22.08.2016 00:06 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Imba-Noob
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      D3 wird trotz guter Verkaufszahlen ebenfalls massiv überschätzt. Insbesondere bei alten D-Fans ist das Spiel eher mässig angekommen. Den Langzeitspaß den man mit D1+2 hatte konnte D3 nie entwickeln. Die Entwickler waren m. E. zu mutlos. D3 ist auch kein schlechtes Spiel, aber halt Massenware im Action-RPG-Bereich. Da kann ich auch NWN oder Sacred spielen. D1+2 hingegen waren Meilensteine.
      Imba-Noob
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      HD-Remakes werden massiv überschätzt weil die Erwartungen zu hoch sind. HD-Remakes haben meist nur eine höhere Auflösung, mehr nicht. Keine verbesserte Grafik, keine neue Engine und erst recht keine neuen oder komfortableren Features. Ich habe mehrere HD-Remakes ausprobiert und ich war enttäuscht z. B. Heroes of Might & Magic III (dort ist das einzig Gute ein brauchbarer Mehrspielermodus, im Original war dies doch eher umständlich, ähnliches stelle ich mir für D2 auch vor, sofern es ein HD-Remake geben sollte). Dennoch bleiben HD-Remakes meist nur für eine kleine eingeschworene Fangemeinde interessant. Erwartet nicht zuviel.
      Stancer
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also wenn man bereits über ein HD Remake nachdenkt zeugt das eher von Ideenlosigkeit wie es mit der Diablo Serie weitergehen soll !

      Diablo 3 ist gut hat aber trotzdem einige Schwächen, allen voran wohl der Itemhandel.

      Die Frage die gelöst werden müsste, wäre wie man verhindert das Chinafarmer und Bots massiv den Itemhandel beeinflussen ! Das Echtgeldauktionshaus war nen Schuss in den Ofen, da schon nach recht kurzer Zeit jeglicher Handel von wenigen Spielern kontrolliert wurden, aus Blizzard Sicht vermutlich eine lukrative Einnahmequelle aber für die normalen Spieler war es ein Reinfall. Allerdings haben sich auch manche zu viel vom Echtgeld AH versprochen (Thema : "Nie mehr arbeiten dank Echtgeld AH") !

      Eine Idee für das Handeln könnte doch sein, das jeder Spieler pro Monat nur eine begrenzte Menge an Items handeln darf. Würde Chinafarmer vermutlich nicht abhalten, da sie dann einfach Multi-Accounts nutzen aber der Weg wäre erschwert !

      Oder ein reines Item gegen Item Tauschsystem. Man stellt ein Item ein, das man abgeben möchte. Andere Spieler können dann selber Items dafür bieten.
      Das würde Gold weitestgehend überflüssigmachen, so das man drauf verzichten könnte !
      teroa
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      d2 ind d3 style wäre nett..
      Imba-Noob
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist technisch zu umständlich. Du kannst nicht einfach ein 20 Jahre altes Spiel in eine neue Engine und ein neues System integrieren. Da sind schon viele dran gescheitert.
      Manitu2007
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ein Diablo 2 remake wäre zwar wünschenswert aber warum ein in sich geschlossenes system verändern wenn es gut funktioniert? Es wird immernoch in regelmäßigen abständen der Ladder Resetet und bis HEUTE Laufen die Server und es sind immernoch leute unterwegs. ICh finde das ist exelenter Fanservice. Wie hats denn EA gemacht nachdem Westwood dicht gemacht hat? alle Multiplayerfähigen Cnc´s wurden vom Netz genommen und laufen unter Privater betreuung weiter (xwis). Generals dürfte leider nicht in diesen genuss kommen. Auch die Warcraft 3 Server laufen fröhlich vor sich hin. Wenn es die technik zuließe könnte ich wetten Blizz würde Warcraft und Diablo ins Battle.net 2.0 einbinden. Das würde mir ehrlich gesagt schon reichen. Aber mal abwarten was die Blizzcon so für überraschungen bereit hält.
      Imba-Noob
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es soll wenn nur ein HD-Remake werden, also nur höhere Auflösung und ggfs. bessere und einfachere Multiplayeranbindung, und das wars auch schon. Einbindung ins b-net wäre natürlich eine tolle Sache.
      Doomered
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Auf der Blizzcon muss irgendwas kommen...
      Für HotS werden es sicher wieder neue Maps und Helden sein, nichts spezielles.

      WoW -> Patch so und so...

      Heartstone ich denk da kommt dann die nächste Erweiterung, offenbar steht ja WotLK auf der Liste der Möglichkeiten.

      Overwatch -> Map + Hero

      Starcraft 2 ... wohl eher nichts, das Spiel dürfte doch ziemlich fertig sein?
      Nach Starcraft dürfte durchaus die Möglichkeit bestehen, dass Blizzard mit Warcraft weitermacht im Bereich Strategiespiele.

      Diablo 3 -> Worst case, Blizzard bringt den Nekro tatsächlich noch, das ist dann aber auch gleich der Schlussstrich für das Spiel, die Fans werden die ersten Monate jubeln und Freude haben... yay
      Beste Variante wär ein komplett neues Spiel im Diablo Universum.

      Diablo 2 Remake, was dagegem spricht:

      - Blizzard hat in den letzten Jahren immer marktführende, NEUE Spiele rausgebracht.
      - Diablo 2 ist kein Casualgame und wir wissen nun wirklich alle, dass solche Spiele sofort untergehen in der heutigen Spielebranche.
      - Selbst die Veteranen haben schon unzählige Stunden damit verbracht, jetzt das Ganze nochmals von vorne? Denkt ihr wirklich, dass ihr soviel Ausdauer habt?
      - Der wichtigste Punkt dürfte wohl sein, dass selbst die Veteranen heute nichtmehr soviel Zeit haben, um in dem Spiel mithalten zu können...

      Btw. ich finde den Itemhandel schlecht weil; Spieler erreicht Max.-Level -> rüstet sich mit Items aus -> fertig ist der Charakter, wo ist da der Spass? (Klar ist es kein Muss...)
      0-0
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Interessante Ansicht, das mit der altbackenen Grafik sehe ich genau andersrum.

      Grade dieser "moderne" quietschbunt Kitsch-Comic Grafik Stil bei Diablo 3 gehört zu den größten Kritik Punkten, der entspricht nämlich in keinster Weise mehr den viel düsteren und ernsthafteren Vorgängern.

      @Doomered
      "Mitleiderregend" finde ichs da eher wenn man sowas da reininterpretieren muss, du wärst wahrscheinlich ziemlich überrascht was wir sonst noch so in unserer Freizeit treiben. Aber richtig, lassen wir das.
      Derulu
      am 23. August 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Wow: Patch 7.2 + neues Addon angekündigt, aber noch nicht viel mehr verraten als Titel und worum es geht, neuer Kontinent und erste Bilder. Blizzard betont seit Ende MoP dass sie gleichzeitig an 2 Addons basteln."


      Außerdem betont Blizzard seit...jetzt...dass Addons wieder im 2-3 Jahresabstand kommen sollen, womit mit einer Vorstellung wohl erst im Jahr 2017 zu rechnen ist...
      Imba-Noob
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wow: Patch 7.2 + neues Addon angekündigt, aber noch nicht viel mehr verraten als Titel und worum es geht, neuer Kontinent und erste Bilder. Blizzard betont seit Ende MoP dass sie gleichzeitig an 2 Addons basteln.

      Hearthstone: Nächstes Addon, irgendwas mit der Legion. Möglicherweise ähnlich aufgebaut wie "Die alten Götter".

      Diablo: Diablo 4, alles andere wäre einfach nicht genug. Klar wäre ein D2 Remake mit b-net-Anbindung und ein paar kleineren coolen Features und vor allem mehr Taschenplatz ne tolle Sache, dürfte aber hauptsächlich alte Spieler von damals anlocken und nicht neue Kundschaft oder jüngere Fans von D3, einfach weil die Grafik auch mit einem HD-Remake für heutige Verhältnisse zu altbacken sind. Es gibt eine Reihe an Remakes, Nostalgie-Spielen etc., die aber nur eine eingefleischte kleine Gemeinde spielen. Ich wurde immer wieder enttäuscht.

      Zum Diablo III-AH: Mir haben die Items die ich gefunden habe ausgereicht. Die meisten Spieler decken sich ja nicht komplett im AH ein, sondern ein, zwei Teile die halt fehlen. Das finde ich okay, vor allem solange die Spieler selbst profitieren und das System ausgewogen ist. Früher habe ich Goldkäufer auch gehasst, aber dadurch wirds nicht besser. Besser den professionellen Goldsellern das Wasser abzugraben und die Community selbst einzubeziehen und entscheiden zu lassen.
      Ectheltawar
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Er hat doch gar nicht geschrieben das er seine gesamte Freizeit für D2 verbraten hat. Empfinde deine dahingehende Aussage unnötig und kann vor allem als "Angriff" gewertet werden, für den es nicht mal eine Grundlage gibt.

      Über ein D2-Remake würde ich mich persönlich freuen, war zwar nie einer der Spieler die viel Zeit damit verbracht haben, aber gerade D2 ist immer mal wieder bei mir auf dem Rechner gelandet und wurde eben auch immer mal wieder gespielt. Als ich dann zuletzt mal D3 getestet hatte, hat das auch nur dazu geführt mal wieder D2 zu installieren.^^ Würde das Remake sicherlich nicht mehr spielen als ich es schon mit D2 getan hab, aber kaufen würde ich es mir, da ich eben weiß das es ein Spiel ist das sich immer mal wieder lohnt ein wenig zu spielen.

      Auch ist zu beachten das Remake, nicht gleich Remake ist. Der eine versteht darunter das raus bringen eines alten Spiel, das lediglich ein Update der Grafik erhalten hat. Der andere halt das neben der Grafik auch noch Steuerung und andere Kleinigkeiten aktualisiert werden. Für D2 würde ich persönlich aber wirklich nur ein reines Grafik-Update brauchen, den Rest lassen sie besser mal unberührt. Ich fürchte sonst kommen da so geniale Ideen wie bei D3 raus das ich wie gesagt, bis auf das kurze antesten nie mehr angefasst hab.
      Doomered
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ihr Arbeiten müsst eher weniger, aber die Tatsache, dass ihr eure geringe Freizeit komplett vor dem Rechner verbringt, wenn ihr nicht gerade eine gemeinsame Beziehung führt, dann seit ihr wohl ziemlich einsam... :/
      Aber lassen wir das...
      0-0
      am 23. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das "mittleiderregend" musst du schon näher erklären, mit soeiner Aussage kann man so absolut nichts anfangen. Was ist mittleiderregend ? Das wir arbeiten müssen ? Soll vorkommen ab einem gewissen Alter.

      Wenn du bei solchen Games was "neues" brauchst, dann machst du definitiv was falsch. Das besondere an den Dingern ist ja grade die Motivation durchs looten & leveln und das man die wunderbar zusammenzocken kann mit Freunden. Langweilig wirds erst wenn man da alleine oder nur mit Fremden rummacht, solche die auch nur Fremde bleiben wollen.
      Doomered
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wir sind btw beide Berufstätig, Kumpel meist mit 6 Tage Woche. Dennoch war genug Freizeit und Motivation da, das Game wieder bis zum Anschlag auszureizen."


      Ich als Casualgamer sollte ja auch nichts sagen, aber klingt schon ein bisschen Mitleiderregend...


      ZITAT:
      "Es steht niemand unter Zeitdruck ein Game an einem Abend durchzocken zu müssen.
      Das ist doch eher ein Irrglaube der neueren Gamer Generation, das man durch jedes Spiel in der Mittagspause durchhetzen können muss um so schnell wie möglich damit "fertig" zu sein."


      Das sind aber die "Deppen", die solche Spiele finanzieren...


      Btw. D2 hat verliert auch schon dadurch etwas an Reiz, dass wirklich gar nichtsmehr neu ist, es existieren alle nötigen Guides und alles wurde schon bis zum erbrechen oft durchgemacht und vorgekaut, spätestens nach dem ersten Akt hät ich wohl schon kein Bock mehr.

      Ich geb zu, dass immerhin der Schwierigkeitsgrad etwas fordernd ist, besonders für Neue. Was ich als Pluspunkt rechne. (Wenn ich bedenke, wie oft ich an der Spinnenlady krepiert bin ... -.-')


      HotS wird jedenfalls noch genug gespielt, auch wenn die Wartezeiten schon kürzer waren und es etwas billig ist, wenn ich als LoL Goldspieler in HotS auf Diamond komme... Und ja das Spiel ist nicht gerade das Beste beispiel gewesen, aber schlecht ist es auch wieder nicht.
      0-0
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizzard immer Marktführende Spiele ? Bei weitem nicht.
      HotS dümpelt bei den Mobas irgentwo weit abgeschlagen rum, D3 wurde oft verkauft ist aber qualitativ auch weit weit von Marktführend entfernt.
      Die MMO Krone werden sie wenns so weitergeht wohl auch bald endgültig abgeben müssen.
      Gut vermarkten und verkaufen können sie immernoch, aber von marktführender Qualität ist vieles was da kommt doch längst nicht mehr.

      Du wärst überrascht wie stark ein D2 auch heute noch fesseln kann.
      Ganz besonders wenn mans ewig nicht gezockt hat, alte Charactere & Items nicht mehr existieren und man die vielen Feinheiten des Spiels längst vergessen hat.
      Habs vor einiger Zeit nochmal mit nem Kumpel rausgekramt und beide bei 0 angefangen, hat uns Monatelang nicht mehr losgelassen bis wir wieder fast sämtliche Klassen hochgelevelt hatten.

      Grade der Itemhandel hat dabei Laune gemacht, der erste Char ist immer lange extrem schwach und muss sich durch alles durchbeissen. Für den 2. hat man schon das ein oder andere item beiseite gelegt was das Leveln angenehmer macht, alles fühlt sich mächtiger an ist aber weit davon entfernt overpowert zu sein. So einen Quatsch wie ein "Max-Level" erreichen gabs garnicht erst.
      Vom Kumpel ein krasses Unique zum ausprobieren geliehen bekommen ist Spaß pur.

      Wir sind btw beide Berufstätig, Kumpel meist mit 6 Tage Woche. Dennoch war genug Freizeit und Motivation da, das Game wieder bis zum Anschlag auszureizen.

      Es steht niemand unter Zeitdruck ein Game an einem Abend durchzocken zu müssen.
      Das ist doch eher ein Irrglaube der neueren Gamer Generation, das man durch jedes Spiel in der Mittagspause durchhetzen können muss um so schnell wie möglich damit "fertig" zu sein.

      Die größte Überwindung kostet bei den alten Diablos wirklich nur die hoffnungslos veraltete lowres Grafik und einige nicht mehr ganz zeitgemäße Bedienungsmechaniken, abgesehn davon sind die Dinger fesselnd wie eh und je.

      Warum sie dennoch kein HD Remake machen werden ?
      Sie haben damals das Blizzard North D3 abgelehnt und gemeint sie könnten mit neuen Entwicklern alles besser machen.
      Würden sie heute dahergehn und Diablo 2 mit einem HD Remake wiederbeleben, würden sie sich damit selbst wiedersprechen. Man stelle sich die Blamage vor, wenn dann Diablo 2 plötzlich wieder von mehr Leuten gezockt wird als D3.
      BlackSun84
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für mich das Thema Diablo ja schon länger durch, weil mich monatelanges Farmen nach Items nicht mehr anspricht, aber warum sollte es ein Remake zu D2 geben, wo doch D3 zu mindestens 4/5 genau das selbe Spielprinzip beinhaltet? Die Story von Diablo ist jetzt auch nicht gerade ultimativ oscarverdächtig, sodass ich diese noch dreimal spielen müsste.
      lumigla
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn ich an die nächste Blizzcon denke, denke ich in erster Linie an

      WOW Classic-Server !

      Warum nur...?
      Jarbur
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön wäre es, denke aber das wird nur ein Traum bleiben.
      0-0
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Keine Ahnung warum so ein nichts sagender Twitter Post so aufgebauscht wird.

      Die würden ihre eigene Blizzcon doch sicher schon "cool" finden wenns da nur eine Tanzaufführung mit halbnackten Barbaren Darstellern zu sehn gibt.

      Ein D2 HD Remake wirds leider sicher nie geben, damit würden sie ja ihr kolossales Versagen bei ihrer Diablo 3 Fremdfortsetzung eingestehn.

      Wer weiss ob sie das überhaupt noch halbwegs authentisch hinkriegen würden, wo kein einziger der ursprünglichen Diablo 1+2 Entwickler mehr für Blizzard arbeitet.
      Nobbie
      am 22. August 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Mit "Remake" ist hier wohl keine Neuauflage, sondern schlicht und einfach ein komplettes Re-Rendering der Tiles und Sprites (für eine 1920er Auflösung) sowie ein technisch modernerer Unterbau gemeint. Die Zauberin, der Barbar und die Höhlen sähen dann so knackscharf wie oben im Bild aus, denn das sind die Originalmodelle, die seinerzeit auf 640 bzw. 800 heruntergerechnet worden sind.
      esbinich
      am 22. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Übersetzung "BlizzCon wird wirklich kalt dieses Jahr " nichts anderes als eine Wettervorhersage.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205381
Diablo 3
Diablo 3: Blizzard verspricht eine "coole Blizzcon" - Kommt das Diablo 2 HD-Remake?
Nachdem es außer ein paar Demostationen und einem mauen Interview mit Wyatt Cheng auch auf der gamescom 2016 nichts Neues zur Hack & Slay-Legende Diablo gab, verspricht Blizzard via Twitter eine "coole Blizzcon" im November. Hier die News.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Blizzard-verspricht-eine-coole-Blizzcon-Diablo-2-HD-Remake-1205381/
22.08.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/08/D2_wallpaper_barb_sorceress-buffed_b2teaser_169.jpg
diablo 3,news
news