• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Diablo 3: Klassenguide - Fakten zum Barbar und Tipps für höhere Schwierigkeitsgrade

    In Diablo 3 stellen die Barbaren aus dem Norden Sanctums die ultimativen Nahkampf-Maschinen dar. In unserem Klassenguide beschäftigen wir uns mit grundlegenden Fakten zum Barbar und geben Tipps für höhere Schwierigkeitsgrade.

    Der Barbar aus Diablo 3 ist ein mächtiger Nahkämpfer. Beim Umgang mit dieser Kampfmaschine sollten einige Grundlagen beachtet werden. In diesem Klassenguide wollen wir euch einen Überblick über die wichtigen Fakten zum mächtigen Krieger geben. Außerdem werfen wir einen Blick darauf, was Ihr mit dem Barbar in höheren Schwierigkeitsgraden beachten müsst. Solltet Ihr gerade die normale Schwierigkeit beendet haben, könntet Ihr hier ein paar nützliche Tipps finden.

    Einst an den Hängen des Arreat beheimatet spielten die Barbaren bereits in Diablo 2 eine wichtige Rolle und standen dem Spieler auch im Vorgänger von Diablo 3 bereits als Klasse zur Verfügung. Die Spielweise des Barbaren hat sich dabei jedoch leicht verändert. Neben einem wesentlich dynamischeren Spielgefühl, muss der Barbar im dritten Teil der Monsterhatz auch darauf verzichten, zwei Zweihand-Waffen gleichzeitig führen zu können.

    Zehn Fakten zum Barbar

    I. Der Barbar – ein Nahkämpfer durch und durch

    Fernwaffen sind nicht das Ding der stolzen Krieger aus dem Norden, sie stürzen sich lieber mitten ins Getümmel. Zwar verfügt der Barbar über Skills mit Reichweite, diese sollen jedoch den Feind nur daran hindern sich allzu weit zu entfernen. Sollte der Gegen doch einmal zu weit entfernt sein, greift der Barbar auf Sprünge und Sprintfähigkeiten zurück um die Distanz schnell zu überbrücken. Solltet Ihr Euch umringt von Feinden am wohlsten fühlen, ist der Barbar die richtige Klasse für Euch.

    II. Vor Wut kochen durchaus erwünscht

    Die Kampfressource des Barbaren ist die Wut. Durch Einsatz der Primärangriffe, durch Schaden den er Einstecken muss, und einige Spezialangriffe steigert sich der Barbar in einen wahren Wutrausch. Ohne Verbesserungen durch Ausrüstung oder Skills, verfügt der Kämpfer über einen Pool von 100 Wutpunkten. Befindet sich der Raufbold nicht im Kampf nimmt seine Wut langsam wieder ab. Habt Ihr jedoch die passive Fähigkeit "Unversöhnlich" aktiviert ist das Gegenteil der Fall. Die Wut baut sich dann auch ohne Kampf langsam auf.

    III. Gut gerüstet mit Waffe und Gürtel

    In Diablo 3 gibt es für jede Klasse spezifische Ausrüstungsgegenstände. Der Barbar greift dabei auf Mächtige Waffen und Mächtige Gürtel zurück. Optimiert für den Barbaren, erhöhen diese Gegenstände häufig die maximale Wut, die Euch zur Verfügung steht. Mit Hilfe der passiven Fähigkeit "Waffenmeister" erzeugt Ihr zudem mehr Wut durch Mächtige Waffen. Ihr seid jedoch nicht gezwungen die klassenspezifischen Gegenstände zu nutzen, wenn ein normaler Gegenstand eher zu Eurer Spielweise passt.

    IV. Lauf Barbar, lauf

    Ein Barbar ist ständig in Bewegung. Jedoch nicht weil der Krieger ein unruhiges Wesen hat, sondern da es für ihn darauf ankommt Flächenschaden auszuweichen und Heilkugeln für angeschlagenen Lebenspunkte einzusammeln. Bei bestimmten Gegnern ist es auch ratsam allzu großes Getümmel zu vermeiden. Zum Beispiel wenn der Feind betäuben kann. Haltet Euch in diesen Fällen am Rand der Gegnergruppen auf und umkreist diese am besten. Fähigkeiten wie Sprung können behilflich sein, wenn Ihr an eine Heilkugel hinter Euren Feinden gelangen wollt.

    Diablo 3: Der Barbar im Klassenguide. (6) Diablo 3: Der Barbar im Klassenguide. (6) Quelle: buffed V. Vor- und Nachteile einer Nahkampf-Maschine

    Die Vorteile des Barbaren liegen klar in seiner Widerstandskraft und den unerschöpflichen Ressourcen. Im Vergleich mit den anderen Klassen, kann der Barbar ordentlich einstecken. Durch seine Wut verfügt er gerade am Höhepunkt eines Kampfes immer über ausreichend Ressourcen, während andere Klassen haushalten müssen. Daraus ergeben sich aber auch die Nachteile des Barbaren. Ein Nahkämpfer bekommt immer von irgendwo Schaden. Prügeln zu viele Feinde auf Euch ein müsst Ihr auf die Defensiven Fähigkeiten vertrauen. Zur Flucht stehen dem Barbar nur beschränkte Möglichkeiten zur Verfügung.

    VI. Welcher Prügel darf's denn sein?

    Solange es sich um Nahkampf-Waffen handelt stehen dem Barbar bei der Bewaffnung alle Möglichkeiten offen. Ihr könnt Euch mit den Waffen also völlig nach Eurer Spielweise richten. Wollt Ihr mehr aushalten und könnt dafür gerne auf ein wenig Schaden verzichten, dann ist ein Schild in den Nebenhand die optimale Wahl. Für schnelle Angriffe solltet Ihr zwei Einhand-Waffen wählen, wobei Ihr darauf achten solltet, dass die Nebenhand-Waffe nicht zu schwach ist. Für maximalen Schaden pro Angriff stattet Ihr Euren Barbar am besten mit einer zweihändigen Waffe aus.

    VII. Ein einsamer Krieger

    Auch für Solo-Spieler ist der Barbar durchaus geeignet. Dabei solltet Ihr ein größeres Augenmerk auf die Kontrollfähigkeiten legen, welche dem Barbar zur Verfügung stehen. Als Einzelkämpfer kommt es weniger darauf an den maximalen Schaden zu verursachen. Viel wichtiger ist es, dass Ihr jederzeit den Kampf unter Kontrolle habt und im Notfall einen geordneten Rückzug antreten könnt. Mit ein paar Anpassungen der Spielweise, gegenüber dem kooperativen Spiel, solltet Ihr auch in höheren Schwierigkeitsgraden mit einem Solo-Barbar prima klar kommen.

    VIII. Gruppenspiel mit dem Barbar

    Die Fähigkeiten des Barbaren Gegner am Weglaufen zu hindern, können im Gruppenspiel auch prima eingesetzt werden um Feinde von Fernkämpfern fern zu halten. Verfügt Eure Gruppe bereits über Charaktere mit zahlreichen Kontrolleffekt, biete es sich an den Barbar auf maximalen Schaden auszulegen. Eine andere Möglichkeit stellt das Spiel als defensiver Kämpfer dar, um so viel Schaden wie möglich abzufangen. Anders als der Mönch setzt der Barbar dabei nicht auf Ausweichwertung, sondern vertraut auf starke Rüstung und hohe Widerstandswerte gegen Magie.

    IX. Werte des Barbaren

    Wie es für einen Krieger gehört liegt der Schwerpunkt des Barbaren auf der Stärke. Dieser Wert beeinflusst neben dem Schaden auch die Höhe des Rüstungswertes. Sowohl für offensive, als auch für defensive Barbaren ist die Stärke also wichtig. Ebenfalls nicht unwichtig ist Vitalität, damit der Barbar über ausreichend Lebenspunkte verfügt. Mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad hat sich jedoch auch gezeigt, dass Rüstung und Widerstände eine immer höhere Bedeutung erhalten.

    X. Ungewöhnliche Fähigkeiten

    Der Barbar ist nicht nur ein tumber Hau drauf. Zu seinen Fähigkeiten gehören auch einige ausgefallene Aktionen.

    Ruf der Urahnen
    Wenn ein Barbar nicht ausreicht holt man sich eben vier. Diese Fähigkeit beschwört die Barbaren Talic, Korlic und Madwac herbei, welche 15 Sekunden an der Seite Eures Helden kämpfen.

    Speer der Urahnen
    Ist ein Feind entwischt packt der Barbar den Speer der Urahnen aus. Damit zieht er einen Feind wie mit einer Harpune zu sich heran. Eine Fähigkeit wie Ihr sie auch beim Schlächter am Ende des ersten Aktes beobachten könnt.

    Erdbeben
    Reichen die Kräfte des Barbaren nicht aus, entfesselt er die Naturgewalten in Form eines Erdbebens. Alle Feinde die den Barbaren umringen erleiden dabei erheblichen Schaden.

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "Diablo 3: Klassenguide - Der Barbar auf höheren Schwierigkeitsgraden"

    08:23
    Diablo 3 Barbar Klassen Guide
  • Diablo 3
    Diablo 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    15.05.2012
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    • MatthiasDammes Google+
      11.07.2012 08:49 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
987570
Diablo 3
Diablo 3: Klassenguide - Fakten zum Barbar und Tipps für höhere Schwierigkeitsgrade
In Diablo 3 stellen die Barbaren aus dem Norden Sanctums die ultimativen Nahkampf-Maschinen dar. In unserem Klassenguide beschäftigen wir uns mit grundlegenden Fakten zum Barbar und geben Tipps für höhere Schwierigkeitsgrade.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Spiel-21367/Guides/Diablo-3-Barbar-Klassenguide-987570/
11.07.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/09/Diablo-3-Beta_Barbar_03.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
guides