• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Diablo 3: Die Zukunft von Reaper of Souls

    Blizzard präsentierte auf der BlizzCon in ihrem "Whats next"-Panel zu Diablo 3, was was der neue Patch 2.1.2 Diablo 3: Reaper of Souls bringen wird. Neben neuen Schatzgoblins, Gebieten und legendären Edelsteinen soll der Zufallsfaktor im Spiel minimiert werden.

    Josh Mosqueira, Kevin Martens, Jonny Ebbert und Wyatt Cheng präsentierten am Freitag auf der BlizzCon, was die Pläne für kommende Inhalte in Diablo 3: Reaper of Souls sein werden. Über neue Klassen, mögliche Erweiterungen oder einen neuen Oberbösewicht wollten die Entwickler kein Wort verlieren: Patch 2.1.2 wird lediglich ein etwas größerer Inhaltspatch, der bald auf dem PTR (Patch-Test-Realm) spielbar sein wird und beim Erscheinen gleichzeitig die zweite Season einläuten wird. Der neue Patch bietet unter anderem die folgenden Inhalte:
    Diese neuen Goblins haben unter anderem noch mehr Edelsteine oder sogar Bluttsplitter dabei. Diese neuen Goblins haben unter anderem noch mehr Edelsteine oder sogar Bluttsplitter dabei. Quelle: buffed
    3 neue Schatzgoblins
    Neben den bisher bekannten Biestern werdet ihr in Patch 2.1.2 auf neue Beutehamsterer treffen. Der Gemhoarder zum Beispiel lässt eine ganze Menge mehr Edelsteine als die bisherigen Goblins fallen. Andere Schatzgobbos lassen Rezepte oder einen Haufen Blutsplitter zurück, wenn ihr sie ausschaltet! Damit euch die Beute nicht entgeht, sollen die Goblins außerdem besser auf der Karte sichtbar gemacht werden.

    Kürzere Laufwege
    Besonders in Akt 1 hattet ihr bisher einen ziemlich langen Weg, wenn ihr von der Schmiede zum Juwelenschleifer wolltet. Damit ihr und die Bürger von Neu Tristram keine Marathons zurücklegen müsst, wurde der Juwelenschleifer deutlich näher an den Schmied und andere Händler befördert.

    Die Monsterdichte in großen Nephalemportalen wird angeglichen. Die Monsterdichte in großen Nephalemportalen wird angeglichen. Quelle: buffed Mehr Abwechslung im Abenteuermodus
    Immer und immer wieder dasselbe Gebiet abzulaufen, um wie zum Beispiel in Akt 1 irgendwann an den begehrten Ring des königlichen Prunks zu gelangen, wird auf die Dauer langweilig. Daher werden die Karten der Gebiete im Abenteuermodus etwas zufälliger angelegt: Teilweise verändert sich die Karte leicht, sodass Höhlen und Gebietsausgänge nicht immer am selben Ort sein werden.

    Zwei neue legendäre Edelsteine
    Blizzard hat genau ausgewertet, welche Edelsteine wie oft von Spielern benutzt werden. Durch die zwei neuen Klunker erhält euer Charakter deutlich mehr Defensive: Der Edelstein Esoteric Alteration zum Beispiel verringert den erlittenen nicht physischen Schaden um 30 Prozent und steigert eure Widerstände um 75 Prozent, wenn eure Lebenspunkte unter die Hälfte fallen. Der zweite Edelstein erhöht eure Lebensregeneration pro Sekunde um satte 50.000 Punkte und gewährt euch einen Schild, der 200 Prozent eurer maximalen Lebenspunkte absorbiert, wenn ihr mindestens vier Sekunden lang nicht im Kampf gewesen seid. Um die Spielweisen interessanter zu machen erhalten manche Gegenstände ganz neue Effekte. Um die Spielweisen interessanter zu machen erhalten manche Gegenstände ganz neue Effekte. Quelle: buffed

    Mehr legendäre Gegenstände und neue Sets
    Neben neuen Edelsteinen werden mit Patch 2.1.2 auch neue Sets ins Spiel implementiert. Blizzard ist sich darüber im Klaren, dass oft nur ein Set mit einer gewissen Spielweise gespielt wird. Neue Klassen-Items und Sets sollen dabei helfen, mehr Abwechslung in die verschiedenen Spielweisen der einzelnen Klassen zu bringen.

    Anpassungen der Pylonen
    Der einzig sinnvolle Pylon, neben dem der die Abklingzeiten reduziert, ist natürlich der Verbindungspylon. Alle anderen Pylonen sind eher langweilig. Das ist auch Blizzard aufgefallen und macht die anderen Buffs der mächtigen Schreine deutlich attraktiver: So soll der Schnelligkeits-Pylon bis zu einer Minute halten und euch durch die Wände der Champion-Gruppen laufen lassen. Der Schildpylon soll laut den Entwicklern nicht nur immun gegen Schaden machen, sondern auch Attacken reflektieren und bei Ablauf eine Explosion auslösen, die euren Gegnern mächtig Schaden zufügt. Außerdem wird die Anzahl der Pylonen in Nephalemportalen angeglichen.

    Die Werte auf den Ancient Items können sich sehen lassen. Die Werte auf den Ancient Items können sich sehen lassen. Quelle: buffed Mächtige legendäre Gegenstände: Die Ancient Items
    Damit Spielern die bereits alles haben nicht langweilig wird, führt Blizzard mit Patch 2.1.2 quasi stärkere legendäre Gegenstände ein. Diese sind schlicht bessere Versionen mit höheren Werten als ihre normalen Exemplare. Wie hoch die Chance auf so ein Item sein soll, wurde nicht explizit erwähnt: Die Dropchance erhöht sich natürlich je höher die Qual-Stufe oder das Level eines großen Nephalemportals sein wird.

    Das bringt Patch 2.1.2 außerdem:
    • Mehr Erfolge
    • Ein neues Transmog-Set das sich über die Seasons hinaus vervollständigt.
    • Neue Season-Legendarys
    • Ein neues Gebiet: Ruins of Secheron. Das Gebiet aus Diablo 2 ist die alte Heimat der Barbaren und hält jede Menge fieser Fallen bereit.
    • Neue Monster: Der Rattenkönig, Yetis und viele kleine Biester wie die Frostmaden werden euch in Zukunft das Leben schwer machen.
    • Die Prüfungen (Trials) sollen angeglichen werden: Spawnrate, die Anfälligkeit der Monster gegen Kontrolleffekte und vieles mehr wird überarbeitet.
    • Eine ausgeglichenere Monsterdichte in Nephalemportalen. Nach der Verwüstung konnten die Barbaren ihre Toten begraben. Nach der Verwüstung konnten die Barbaren ihre Toten begraben. Quelle: buffed


    Eine neue Erweiterung erwartet uns also nicht, zumindest wollten die Blizzard-Mitarbeiter nicht darüber reden. Patch 2.1.2 bringt viele, coole Inhalte, mit denen Blizzard versucht Diablo 3: Reaper of Souls ausgeglichener und fairer zu machen. Mehr Infos erfahrt ihr am Samstag (Live ab 21:45), wenn Blizzards Entwickler uns im Panel "Weiterentwicklung von Reaper of Souls" noch mehr Infos über den neuen Patch und die Zukunft von Diablo 3 verraten.

    08:40
    Diablo 3: Reaper of Souls - Spannende Spielweise-Alternative für Dämonenjäger
    Spielecover zu Diablo 3: Reaper of Souls
    Diablo 3: Reaper of Souls
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Theopa
    @Arino + xAmentx: Ich kenne das Prinzip, auch schon aus D1 und D2. Der Unterschied ist: Dort gab es ein theoretisches…
    Von Felix^^
    Hört sich doch sehr gut an !!!
    Von xAmentx
    Wiedermal jemand, der nich verstanden hat, was Diablo für eine Art Spiel ist -.-

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • SGlanzer
      08.11.2014 10:47 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Felix^^
      am 08. November 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hört sich doch sehr gut an !!!
      Theopa
      am 08. November 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Bessere legendäre Gegenstände". Super, da ist die Itemspirale....
      Ist es eigentlich inzwischen Absicht, immer massive Fehler zu machen und diese dann nach 2-3 Jahren wieder auszubügeln?

      Theopa
      am 10. November 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Arino + xAmentx:

      Ich kenne das Prinzip, auch schon aus D1 und D2. Der Unterschied ist: Dort gab es ein theoretisches Maximum, eine Perfektion des Charakters, die man erreichen konnte. In D2 war ein SoJ eben oftmals BiS und absolutes Maximum. Man konnte sich über so etwas massiv freuen, da man den Slot damit "abhaken" konnte.

      Wenn es aber immer bessere und bessere Items gibt, ist die Perfektion des Charakters nicht einmal theoretisch zu erreichen, alles ist nur vorübergehend. Das mag in MMOs mit immer neuem Content funktionieren, in einem H&S ist aber der Loot das zentrale Thema, das Ziel auf das man hin-"arbeitet".
      Im Endeffekt erreicht die Änderung nur eines: Die "alten" Legendarys werden praktisch zu den neuen gelben Items und zählen nicht mehr viel, da sie ohnehin niemals wirklich perfekt sein können.

      Die Folge ist dann:
      Wenn diese "besseren" Items sehr selten sind, wird es frustrierend. Es sieht dann in etwa wie zu Classic-D3 Zeiten aus, als ein Legendary in etwa einer Vierer im Lotto, ein extrem gutes einem Sechser entsprach.
      Wenn sie zu häufig vorkommen ist die Einführung sinnfrei, da damit nur eine neue Gruppe zu entzaubernder Items (alte Legs) geschaffen wird.
      Es ist damit unglaublich schwierig, die richtige Balance zu finden.

      Und seien wir mal ehrlich: Auch wenn Blizzard wirklich gute Spiele macht, Feingefühl legen sie selten an den Tag. Änderungen kommen mit dem Holzhammer (vgl. AH) oder gar nicht.
      xAmentx
      am 08. November 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wiedermal jemand, der nich verstanden hat, was Diablo für eine Art Spiel ist -.-
      Arino
      am 08. November 2014
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Hä? Das ist Diablo.. Ohne Spirale hätte man doch überhaupt also wirklich garkeinen Sinn das Spiel überhaupt zu starten?!
      Bobbotter
      am 08. November 2014
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Itemspirale ist das A und O von Spielen dieser Art.Tausende von Mobs umzuschnetzeln und dann mit dem Loot seinen Char zu verbessern um noch mehr und vor allem stärkere Monster zu töten.
      Mehr spielerische Tiefe darfst du nicht erwarten, das hier ist kein Anno oder Panzer General^^.
      Spass machen soll das ganze und das vllt auch bei Brain afk.


      mfg Bobb
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1141976
Diablo 3: Reaper of Souls
Diablo 3: Reaper of Souls - Die Zukunft von Reaper of Souls
Blizzard präsentierte auf der BlizzCon in ihrem "Whats next"-Panel zu Diablo 3, was was der neue Patch 2.1.2 Diablo 3: Reaper of Souls bringen wird. Neben neuen Schatzgoblins, Gebieten und legendären Edelsteinen soll der Zufallsfaktor im Spiel minimiert werden.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Reaper-of-Souls-Spiel-21370/News/Die-Zukunft-von-Reaper-of-Souls-1141976/
08.11.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/11/2014-11-07_23_16_20-Livestream_-_BlizzCon-buffed_b2teaser_169.png
diablo 3,blizzard
news