• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Diablo 3: Reaper of Souls Preview - Loot, Level, Ladder und mehr - das erwartet Euch in der Erweiterung

    Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Mit dem Kreuzritter geht's durch die Westmark auf der Jagd nach dem Engel des Todes, Malthael - doch das ist längst nicht alles, was Euch in Reaper of Souls erwartet.

    Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Deutlicher und früher hätten Entwickler eine Erweiterung nicht ankündigen können: Als im schnell freigespielten Abschluss-Cinematic von Diablo 3 der vermaledeite schwarze Seelenstein aus den Hohen Himmeln fiel, war allen passionierten Spielern klar, dass die Monsterjagd noch lange nicht vorbei ist. Die Frage war nur: Was kommt und wann geht's endlich weiter? Die Antworten darauf lieferten Blizzards Entwickler im Rahmen der Gamescom.

    Diablo 3: Reaper of Souls heißt die Erweiterung, die 2014 vorerst für den PC erwartet wird. Die Geschichte um den Schwarzen Seelenstein wird im fünften Akt in der düsteren Stadt Westmark und in der Festung des Wahnsinns weitergesponnen. Dort trefft Ihr allerdings nicht auf Diablo und Konsorten, sondern auf den ehemaligen Engel der Weisheit. Malthael ist als Engel des Todes zurückgekehrt und entreißt Tyrael den Schwarzen Seelenstein, bevor der dazu kommt, ihn vor den Engeln zu verbergen. Dem Reaper of Souls giert es danach, sich die höllische Macht des Seelensteins zu unterwerfen. Dass das zu keinem Happy End führt, kann jeder Nephalem an fünf Fingern abzählen.

    Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Verdreschen

    Ohne Malthael, das müsst Ihr eingestehen, gäbe es aber auch kein neues Abenteuer mit dazugehörigen Monsterhorden. Entweder Ihr stürzt Euch Statt Wald und Wiese gibt es diesmal die Stadt Westmark, die Ihr von Monstern befreit. Statt Wald und Wiese gibt es diesmal die Stadt Westmark, die Ihr von Monstern befreit. Quelle: Blizzard in Reaper of Souls mit einem der fünf alten Helden in die Schlacht. Denn mit der Erweiterung geht's bis Stufe 70. Auf dem Weg gibt's freilich neue Fähigkeiten und Runen. Oder Ihr findet den neuen Helden spannender: den Kreuzritter. Der gilt als menschlicher Panzer und reiht sich somit perfekt in die bisherige Nahkampfriege bestehend aus Barbar und Mönch ein. Vergleichbar ist der Kreuzritter am ehesten mit dem Paladin aus Diablo 2; entsprechend schützt er seinen muskelbepackten Körper mit schwerer Rüstung.

    Ganz besonders interessant: Während Schilde bei allen anderen Helden optional ausrüstbar sind, benötigt der Kreuzritter fürs Auslösen bestimmter Skills ein tragbares Bollwerk. Um diesen augenscheinlichen Ausrüstungsnachteil auszugleichen, legt der Kreuzritter nicht nur Einhandwaffen wie den Morgenstern an. Mit der Fertigkeit "Himmlische Stärke" trägt er gegen einen Geschwindigkeitsmalus auch Zweihandwaffen in einer Hand. So ein Angeber!

    Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Verzaubert

    Es gibt ein paar schon lange geplante Features, die es nicht zum Release von Diablo 3 ins Spiel schafften. So zum Beispiel die Mystikerin, eine Vollbluthandwerkerin wie bereits Schmied Haedrig und Juwelier Shen. Die gute Dame Myriam erlaubt es Euch, ein Attribut eines Items neu zu verteilen, um den Gegenstand wertvoller für Euch zu machen. Aktuell planen die Entwickler, dass die Items dann an den Account gebunden Die erste Erweiterung zu Diablo 3 fällt sehr viel düsterer als das Hauptspiel aus. Die erste Erweiterung zu Diablo 3 fällt sehr viel düsterer als das Hauptspiel aus. Quelle: Blizzard werden – Fans, welche die Nutzung des nicht sonderlich beliebten Auktionshauses ablehnen und lieber mit selbst gefundenen Klamotten durch die Monsterhorden springen, wird's freuen.

    Ein weiteres Feature der Mystikerin Myriam ist die Transmogrifikation, die WoW-Spieler kennen. Ihr übernehmt den Look eines Items auf ein anderes für denselben Slot, um so Euer Lieblingsoutfit zusammenzustellen. Dafür müsst Ihr die optisch schicken Items nicht auf Ewigkeiten in der Tasche herumtragen. Jedes Item, das Ihr einmal gefunden habt, wird in eine Tranmogrifikations-Datenbank eingetragen, aus der Ihr die Looks Eurer Helden wählt. Übrigens sollte Euch die Mystikerin nicht unbekannt sein, denn Ihr befreit sie aktuell im ersten Akt aus Araneaes Spinnennetz.

    Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Verlootet

    Das sind im Prinzip schon alle Inhalte von Reaper of Souls gewesen, für die Ihr zahlt: Story, Held und Mystikerin. Alle weiteren Systemänderungen werden kostenlos mit einem Patch veröffentlicht. Dazu zählen die gravierenden Anpassungen am Beute- und Paragonsystem. Loot 2.0 schwebt als Begriff schon seit März im Raum. Generell bedeutet das neue System weniger Item-Müll und mehr hochwertige Beute für Euren Helden: Die Dropchancen von Items werden verringert, dafür sind sie potenziell mächtiger und nützlicher. Via Smartloot wird wahrscheinlicher, dass Eurem Helden seltene und legendäre Ausrüstungen auch nutzen. Wer sich das Prinzip von Loot 2.0 anschauen will, schaut in die Konsolenfassung von Diablo 3, in der das System bereits teilweise implementiert ist Die Story kommt nicht zu kurz: Ihr legt Malthael, der den Seelenstein gestohlen hat, das Handwerk. Die Story kommt nicht zu kurz: Ihr legt Malthael, der den Seelenstein gestohlen hat, das Handwerk. Quelle: Blizzard

    Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Verlevelt

    Das Paragonsystem, das Euch zum Weiterspielen nach dem Schlussakt animieren soll, wird für Reaper of Souls angepasst. Zum einen gibt es keine Stufenbegrenzung mehr. Verfügt Ihr also über ausreichend Sitzfleisch und Ausdauer im Zeigefinger, dann könntet Ihr absurd anmutende Stufen wie 9.000 erreichen. Zum anderen werden Paragonlevels an den Account gebunden. Ihr sammelt mit jedem Helden im entsprechenden Levelbereich Paragon-Punkte. Diese wiederum gebt Ihr gezielt für die Steigerung von Attributen aus.

    Vorbei sind mit der Erweiterung die Zeiten, in denen Euch die Entwickler pro Paragonstufenaufstieg einfach vorbestimmte Attributverbesserungen aufs Auge drückten. Das lässt auf individueller gestaltete Helden hoffen und würde einen echten PvP-Modus, den die Spieler so sehnlich herbeiwünschen, deutlich spannender gestalten. Nein, letzterer wurde für Reaper of Souls nicht angekündigt. Aber man soll ja niemals nie sagen.

    Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Verfarmt

    So spannend die Geschichte von Diablo 3 auch ist, nach dem zehnten Mal ist sie dann doch etwas nervig, wenn es Euch nur darum geht, nur nach der besten Beute zu suchen. Um Euren Abenteurern etwas Abwechslung von den endlos oft durchgespielten Akt-Instanzen zu bieten, gibt's mit dem Pre-Patch zu Reaper of Souls auch sogenannte Beutezüge. Das sind komplett zufallsgenerierte Dungeons, die Ihr etwa in einer Viertelstunde von Gegnern befreit, um hoffentlich mit toller Beute von dannen zu ziehen. Spielerisch reiht sich der Kreuzritter in die Riege der Nahkämpfer ein und hantiert vor allem mit Schilden. Spielerisch reiht sich der Kreuzritter in die Riege der Nahkämpfer ein und hantiert vor allem mit Schilden. Quelle: Blizzard

    Ähnlich sind die Nephalemprüfungen angelegt, die sich aber im Gegensatz zu den Beutezügen nicht gezielt starten lassen, sondern zufallsgeneriert in der Welt entstehen. Ein Portal weist Euch dann auf eine Nephalemprüfung hin. Tretet Ihr durch das Portal, müsst Ihr innerhalb einer bestimmten Zeit die in Wellen erscheinenden Gegner erledigen. Je schneller Ihr die Prüfung besteht, desto mehr prächtige Kisten gibt's zu plündern.

    Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Verladdert

    Vielleicht schafft es mit Reaper of Souls noch ein weiteres Feature ins Spiel, das vor allem Hardcore-Fans von Diablo 2 kennen. Die Ladder, ein Wettkampf mit anderen Helden um den Spitzenplatz unter den 1.000 erfolgreichsten und besten Recken. Andeutungen in der Richtung gibt es dank Dataminern, die entsprechende Hinweise auf dem Testserver von Diablo 3 gefunden haben. Wenngleich die Entwickler die Ladder neben Gilden-Clans nicht offiziell bestätigt haben, so geben sie doch zu, Daten der Erweiterung auf die Server gespielt zu haben. Eine Ladder würde dem Spiel eine wertvolle Wettkampf-Komponente hinzufügen.

    01:50
    Diablo 3: Reaper of Souls - Gameplay-Trailer (engl.)
    Spielecover zu Diablo 3: Reaper of Souls
    Diablo 3: Reaper of Souls
  • Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Elenenedh Google+
      26.10.2013 20:25 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1094405
Diablo 3: Reaper of Souls
Diablo 3: Reaper of Souls Preview - Loot, Level, Ladder und mehr - das erwartet Euch in der Erweiterung
Diablo 3: Reaper of Souls Preview: Mit dem Kreuzritter geht's durch die Westmark auf der Jagd nach dem Engel des Todes, Malthael - doch das ist längst nicht alles, was Euch in Reaper of Souls erwartet.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Reaper-of-Souls-Spiel-21370/News/Diablo-3-Reaper-of-Souls-Preview-Loot-Level-Ladder-und-mehr-das-erwartet-Euch-in-der-Erweiterung-1094405/
26.10.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/08/Diablo-3_Reaper-of-Souls_Gamescom_15-buffed.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news