• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Diablo 3 Reaper of Souls: Besseres Endgame, das neue Paragon-System und mehr - Gamescom-Interview

    Blizzards Diablo-Team kündigte im Rahmen der Gamescom Reaper of Souls an, die erste Erweiterung für Diablo 3. Wir konnten mit Lead Designer Kevin Martens und mit Lead Writer Brian Kindregan über die Erweiterung plaudern.


    Diablo 3: Reaper of Souls – so heißt die erste Erweiterung für das Action-Rollenspiel Diablo 3. Blizzard kündigte Reaper of Souls im Rahmen der diesjährigen Gamescom an, und wir konnten mit Kevin Martens (Lead Designer) und Brian Kindregan (Lead Writer) über die Erweiterung plaudern. Da geht's unter anderem um das neue Paragon-Levelsystem, das Account-übergreifend funktionieren soll und keine festgelegten Boni pro Stufenaufstieg gewährt, sondern Spielern erlaubt, Charakter-Attribute zu steigern. Obendrein soll es keine Obergrenze mehr für Paragon-Levels geben. Sorgt das nicht für extrem starke Helden? Ja, aber Kevin Martens erklärt, warum das keineswegs schlecht sein muss.

    Außerdem gibt's eine gute Nachricht für alle Diablo-Spieler, denen die Außenareale in Diablo 3 auf Dauer zu langweilig waren. Im neuen Story-Kapitel aus Reaper of Souls sollen nämlich auch die Außenareale komplett zufallsgeneriert sein. Das soll, wie auch die neuen Endgame-Modi, mehr Wiederspielwert bieten. Außerdem sprechen die beiden über den neuen Bösewicht der Erweiterung, über das Auktionshaus und über das neue Item-System. Ihr könnt Euch im Anschluss die deutsche Übersetzung des Gesprächs durchlesen oder Euch das Video mit O-Ton ansehen.

    buffed: Ihr führt in Reaper of Souls ja einen neuen Bösewicht ein. Wie seid Ihr die Erstellung dieses Charakters angegangen?

    Brian Kindregan: Malthael existiert schon länger im Diablo-Universum. Als Erzengel der Weisheit gehörte er aber lange Zeit zu den Guten. Als wir mit der Arbeit an dieser Erweiterung anfingen, haben wir uns gründlich überlegt, gegen wen man kämpfen könnte und wie wir eine Geschichte erzählen können, die neu ist aber trotzdem ins Diablo-Universum passt. Wir haben dann mit verschiedenen Ideen herumgespielt – aber als uns klar wurde, dass wir den Engel des Todes als potentiellen Bösewicht zur Verfügung haben, da ergab sich der Rest fast wie von allein. Da war es dann keine schwierige Entscheidung mehr.

    buffed: Engel auf diese Art zu Bösewichten aufzubauen passiert ja nicht alle Tage. Ist das auch für Euch spannend?

    Kindregan: Absolut. In der Welt von Diablo waren die Engel immer sehr neutral. Die Menschen sehen sie zwar als freundliche Macht, sie hatten aber schon immer ihre eigene Agenda – auch wenn sie die Menschen natürlich nie vernichten wollten, wie das bei den Dämonen der Fall ist. Dass wir jetzt aber einen Engel einführen, der glaubwürdig die Menschheit ausrotten möchte – das mischt das Machtgefüge im Diablo-Universum kräftig auf.

    11:08
    Gamescom 2013: Diablo 3 Interview

    buffed: Viele Spieler von Diablo 3 haben vermutlich bereits viel Zeit in ihre Charaktere investiert, viel Ausrüstung gefarmt. Und jetzt fragen sie sich "ist mein Equipment mit der neuen Erweiterung sofort wertlos?"

    Kevin Martens: Nicht sofort, nein. Uns ist aber wichtig, dass Ihr recht zügig Upgrades für Eure Ausrüstung findet – denn darum geht es in Diablo ja letztendlich. Es geht darum, bessere Ausrüstung zu finden. Euer Equipment ist also nicht sofort wertlos, aber wir bringen natürlich bessere Items ins Spiel, damit Ihr stärkere Ausrüstung finden könnt. Selbst wenn Ihr die absolut beste Ausstattung habt, die man in Diablo 3 finden kann, wollen wir, dass es für Euch Upgrades gibt.

    Außerdem haben wir ein neues Verzauberungssystem, das Euren Items mehr Lebenszeit gewährt. Durch das Verzaubern kann man eines der schwächeren Attribute eines Gegenstands in ein stärkeres umwandeln und den Gegenstand so länger nützlich machen. Es gibt also viel Raum, sich mit besserem Equipment auszustatten – man kann sich aber auch noch eine Weile mit seiner aktuellen Ausrüstung austoben.

    buffed: Ihr erhöht ja auch die Maximalstufe und gebt den Klassen in diesem Zuge neue Fähigkeiten. Können sich die bekannten Helden dadurch grundlegend anders spielen?

    Diablo 3: Reaper of Souls - neue Skills Diablo 3: Reaper of Souls - neue Skills Quelle: Blizzard Martens: Grundlegend anders? Nein. Erweitern wir die vorhanden Möglichkeiten der Klassen? Ja. Alle bestehenden Klassen erhalten neue Fähigkeiten, neue Runen, neue Passiv-Skills und neue Ausrüstung. Und beim Equipment wird's besonders interessant. Wir wollen die legendären Items noch einmal komplett überarbeiten, so dass jedes "Legendary" Euch einen Effekt bietet, den kein anderes Item im Spiel hat. Dadurch wollen wir unter anderem mehr Anreize schaffen, sich neue Builds zu überlegen. Wir haben heute beispielsweise eine Faustwaffe für Mönche vorgeführt, die Euch die Fähigkeit "Rasender Angriff" kostenlos gewährt wenn Ihr Feinde angreift, die 25 Meter entfernt stehen. Wenn Ihr "Rasender Angriff" als Mönch bisher nicht verwendet habt, wollen wir Euch so dazu bringen, diese Spielweise vielleicht einmal auszuprobieren.

    buffed: Ihr plant ebenfalls die Einführung des "Smart Drop"-Systems, durch das Gegenstände zur gespielten Klasse passen sollen. Wie wird sich das Eurer Meinung nach aufs Auktionshaus auswirken?

    Martens: Das Auktionshaus ist zum Handeln da. Und Handel ist ein völlig legitimer Weg, um an neue Items zu kommen – er ist aber nicht unbedingt der spaßigste. Da stimmte die Balance zum Start von Diablo 3 einfach nicht, und vermutlich auch jetzt noch nicht wirklich. Wir wollen deshalb, dass Ihr Gegenstände findet. Ein Monster zu besiegen und neue Beute zu bekommen ist einfach der beste Weg, um neue Ausrüstung zu bekommen. Der zweitbeste Weg ist wohl, gefundene Ausrüstung durch das Handwerk zu verbessern. Und erst an dritter Stelle kommt der Handel. Wir wollen sicherstellen, dass das Finden von Items der effektivste Weg ist, um an neues Equipment zu kommen – denn es ist der Weg, der am meisten Spaß macht.

    buffed: Kommt die Anregung dazu vor allem durch Fan-Feedback? Viele Spieler waren ja unzufrieden mit dem Loot-System.

    Martens: Ja, wir haben viel Zeit mit dem Feedback der Fans verbracht. Wir lesen das offizielle Forum, wir verfolgen andere Foren, wir sind auf Reddit unterwegs – und wir bekommen wöchentliche Berichte über so ziemlich alles was im Internet über Diablo berichtet wird. Und dann werten wir aus, welche Themen dabei immer wieder angesprochen werden. Außerdem spielen wir natürlich auch selbst, und auch uns wurde klar, dass der Handel zwar Spaß macht - aber es gibt andere Spielelemente, die eben mehr Spaß machen. Und darum geht es uns: um "besseren Spaß".

    buffed: Der Look von Westmark in Reaper of Souls ist sehr düster – spielte die Kritik der Fans am Grafik-Stil auch dabei eine Rolle?

    Kindregan: Wie Kevin schon sagte, hören wir uns immer an, was die Fans zu sagen haben. Und das hat dann natürlich auch Einfluss auf unsere Entscheidungen. Aber auch für uns war es ein logischer Schritt, gerade bei diesem Bösewicht auf einen Stil zu wechseln, der noch düsterer ist. In der Diablo-Reihe spielen die Bösewichte immer sehr wichtige Rollen, daher kommt ja ursprünglich der Titel. Die Wahl des Endgegners hat also Einfluss auf viele Elemente des Spiels. Und wenn man gegen den Engel des Todes kämpft und die Welt vor dem Abgrund steht, dann braucht es auch einen finsteren Stil.

    buffed: In Reaper of Souls gibt es direkte Übergänge zwischen Straßen-Abschnitten und unterirdischen Levels. Ist das etwas, mit dem Ihr in Zukunft mehr experimentieren wollt?

    Kindregan: Absolut. Die Spielerfahrung soll natürlich so frei von Unterbrechungen sein wie möglich. Wenn wir also Elemente des Spiels überarbeiten, haben wir das immer als Ziel im Hinterkopf.

    buffed: Wie funktioniert denn eigentlich das neue Paragon-System. Die Levels, die ich mir bisher erspielt habe, werden sofort Account-übergreifend übernommen?

    Martens: Genau. Wir wollen nichts wegnehmen, was Ihr Euch bisher erspielt habt. Deshalb werden die Paragon-Levels sofort übernommen. Wenn Ihr also mit einem Charakter Paragon-Level 40 erreicht habt, haben dann alle Eure Charaktere Paragon-Stufe 40. Das gilt auch für neu erstellte Helden. Wenn Ihr Euch also einen neuen Kreuzritter erstellt, könnt Ihr direkt die neuen Paragon-Attributs-Punkte verteilen.

    buffed: Und wie wirkt sich die Tatsache aus, dass es keine Obergrenze mehr für Paragon-Levels geben soll? Werden Charaktere dadurch nicht extrem mächtig?

    Diablo 3: Reaper of Souls - der Kreuzritter Diablo 3: Reaper of Souls - der Kreuzritter Quelle: Blizzard Martens: Das ist richtig. Wenn Ihr viel Zeit investiert, werdet Ihr deutlich mächtiger als viele andere Charaktere. Aber alle unsere Überarbeitungen zielen darauf ab, dass Ihr Euch immer weiter verbessern könnt. Das gilt für die Anpassungen am Item-System und auch am Endgame, das mehr Wiederspielwert bieten soll. Das gilt übrigens auch für Akt 5, bei dem beispielsweise auch sämtliche Außenareale zufallsgeneriert sind – das gab es bei den Akten aus dem Hauptspiel nicht. Wann immer Ihr spielt, sollt Ihr also Euren Charakter ausbauen können. Und dazu passt einfach ein endloses Paragon-System. Wir sind da also etwas großzügig mit der Charakterstärke. Aber letztendlich ist Diablo ein Spiel, bei dem man immer gewinnt. Man besiegt die Gegner immer wieder. Es geht also mehr darum, wie effektiv und schnell man dabei ist. Die Armeen der Hölle stürmen Euch endlos entgegen – und jetzt ist auch die Charakterentwicklung endlos.

    buffed: Wie sieht's denn mit der Veröffentlichung aus, vor allem in Bezug auf die Konsolenversion?

    Martens: Die Konsolenversion von Diablo 3 ist noch nicht veröffentlicht, da sollten wir uns nicht direkt auf Reaper of Souls stürzen. Wir entwickeln die Erweiterung derzeit für PC. Wir werden uns dann überlegen, wie es mit Reaper of Souls für die Konsolen aussieht. Beim Release-Termin muss ich Euch die übliche Blizzard-Antwort geben: "wenn es fertig ist".

    buffed: Was ist denn Euer Lieblings-Element aus Reaper of Souls?

    Martens: Für mich ist es der Kreuzritter. Ich mag die Idee dieser stark gepanzerten Klasse, die Teile der Rüstung auch als Waffe verwendet. Ich beschreibe die Klasse immer als menschliche Kriegsmaschine. Wenn der Barbar eine Mischung aus Conan und Hulk ist – vielleicht mit einem kleinen Teil vom tasmasischen Teufel – wie bringt man dann so einen klassischen Charakter wie den Ritter in strahlender Rüstung in die Diablo-Welt? Warum macht man ihn nicht einfach buchstäblich zu einem Panzer, der die Gegner förmlich überrollt? Das war unser Ansatz für die Klasse. Da er auch einige Fernkampf-Attacken nutzt, quasi seine Artillerieschläge, hebt er sich auch vom Barbaren ab.

    buffed: Könnten demnächst noch weitere Klassen angekündigt werden?

    Martens: Nein, der Kreuzritter ist die neue Klasse für diese Erweiterung. Aber es gibt noch so einige Features, über die wir im Rahmen dieser Ankündigung nicht sprechen. Ihr habt also bisher nur einen Vorgeschmack auf das bekommen, was Reaper of Souls alles zu bieten hat.

    buffed: Brian, was ist Dein Lieblings-Element der Erweiterung?

    Kindregan: Ich habe vorhin schon darüber gesprochen, aber mir gefällt wirklich gut, dass wir den Bösewicht austauschen. Das Diablo-Universum wirkt manchmal so, als würde es sich nicht wirklich verändern. Diablo versucht dauerhaft, die Menschen zu bezwingen, die Engel versuchen sich immer etwas herrisch aus der Sache herauszuhalten. Jetzt stellen wir das aber auf den Kopf, die Bewohner von Sanktuario werden den Engeln nie wieder trauen können – und niemand weiß, was die Dämonen eigentlich von der ganzen Sache halten. Das gibt uns auch für die Zukunft viele spannende Möglichkeiten.

    buffed: Vielen Dank für das Gespräch.

    04:26
    Diablo 3: Reaper of Souls - Ankündigungs-Cinematic (dt.)
    Spielecover zu Diablo 3: Reaper of Souls
    Diablo 3: Reaper of Souls
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Milissa
    Endlich viele dinge die gefehlt haben. Und vorallem mehr Loot für die eigene Klasse das war echt manchmal nervend 3…
    Von Milissa
    HC und SC wwaren bis jetzt immer getrennt . Warum sollten die es nicht dann mit dem Paragon Level ändern. Wäre…
    Von jimala
    "Das Auktionshaus ist zum Handeln da. Und Handel ist ein völlig legitimer Weg, um an neue Items zu kommen – er ist…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • buffed.de Redaktion
      23.08.2013 09:08 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Milissa
      am 11. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Endlich viele dinge die gefehlt haben. Und vorallem mehr Loot für die eigene Klasse das war echt manchmal nervend 3 Runs 6 mal Gepäck voll und 5% Items bei die man von stats her selbst tragen könnte.

      Bin einfach nur gespannt wie es wird
      jimala
      am 26. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Das Auktionshaus ist zum Handeln da. Und Handel ist ein völlig legitimer Weg, um an neue Items zu kommen – er ist aber nicht unbedingt der spaßigste. Da stimmte die Balance zum Start von Diablo 3 einfach nicht,"

      Haben sie es endlich auch verstanden GRATZ!!! Leider was spät...
      KingInExile
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ebenfalls wird die Frage interessant sein, ob ein sc paragon 100 auch für hc chars mit lvl 60 das feature freischaltet, oder ob beide varianten getrennt voneinander betrachtet werden, wie ich es mir wünschen würde.

      dass paragon lvl addiert werden halte ich für unwarscheinlich, ein bonus bei mehreren paragon 100 von sagen wir 25 je weiterer 100er wäre aber durchaus fair und man würde letztendlich bei 200 landen, hat man alle 5 klassen auf 100 gespielt.
      Milissa
      am 11. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      HC und SC wwaren bis jetzt immer getrennt . Warum sollten die es nicht dann mit dem Paragon Level ändern. Wäre immerhin soviel aufwand jedesmal wenn ein HC Char stirbt seine erspielten PAragon XP wieder abzuziehen, weil tot ist tot und somit weg.

      Darum trennen die es weil es denen am einfachsten fällt.
      Derulu
      am 23. August 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Ebenfalls wird die Frage interessant sein, ob ein sc paragon 100 auch für hc chars mit lvl 60 das feature freischaltet,"


      Soweit ich mich erinnern kann, hab ich gelesen, dass dem genauso so ist (wobei es glaube ich eher lautete, dass auch, wenn einem der HC Charakter stirbt, die accountweit gültigen Paragonlevel nicht wieder abgezogen werden)
      erban
      am 22. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei der Erklärung vom neuen Paragonsystem fehlt das wichtigste: "was wenn mehrere Charaktere paragonlevel besitzen?"
      Wird es addiert? Wird die xp der paragonlvl addiert und daraus der neue paragonlvl berechnet? wird einfach der höchste lvl genommen?

      Wenns addiert wird werden die Leute mit 2 paragon 100 chars den casuals nochmal ne ecke schneller davonrennen. Wenn nur das höchste lvl genommen wird gewinnen die Casuals.

      aldaric871
      am 22. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was natürlich auch somit deutlich fairer ist, als eine einfache Addierung.

      Natürlich lohnt es sich aber jetzt trotzdem weiterhin ein wenig P-XP zu farmen !
      Launethil
      am 22. August 2013
      Autor
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Ah, danke für den Hinweis. Dann wäre der aktuelle Plan wohl: https://twitter.com/Lylirra/status/370248463738757120
      aldaric871
      am 22. August 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Falsch Launethil. Lylirra hat gestern nach Absprache mit Wyatt erklärt, dass die XP der Charaktäre vom Paragon addiert wird, nicht der Level an sich.
      Launethil
      am 22. August 2013
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Wie? Direkt 100+100 =200 ?"


      So der aktuelle Plan. Siehe auch: https://twitter.com/Lylirra/status/370160220984446976

      Das ist zu diesem Zeitpunkt der Entwicklung allerdings sicherlich alles andere als in Stein gemeißelt.

      Grundsätzlich mit "benachteiligt" zu argumentieren ist vermutlich schwer, es steht ja niemand vom Spiel aus in direktem Wettbewerb. Aber ja, am schmerzhaftesten dürfte es bei Umsetzung nach den aktuellen Plänen wohl für Spieler sein, die nur einen Charakter spielen, und auf dem auch nach Erreichen von Stufe 100 schon viel Zeit investiert haben - im Gegensatz zu anderen Spielern aber nach der Umstellung auf Stufe 100 bleiben.
      erban
      am 22. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie? Direkt 100+100 =200 ?
      Dann wären 2x lvl 60 besser als 1x 100 obwohl 1x lvl100 deutlich mehr Aufwand ist da die levelkurve ja exponentiell steigt.

      Das sinnvollste wäre die XP zu addieren und daraus den neuen lvl zu berechnen. In dem Fall wäre derjenenige, der nur einen Charakter gespielt hat nicht im Nachteil.


      Derulu
      am 22. August 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Vorhandene Paragon-Levels werden addiert "


      Was auch absolut logisch ist, schließlich wurde auch die Zeit von 200 Paragonlevel investiert (mehr oder weniger^^)
      Launethil
      am 22. August 2013
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Der aktuelle Plan: Vorhandene Paragon-Levels werden addiert
      Aranshi
      am 22. August 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Für mich schraubt Blizzard genau an den richtigen Stellen. Durch diese relativ simplen Änderungen (was das Paragonsystem, Ausrüstung und Areale betrifft) erhöhen sie die Langzeitmotivation enorm. Das gewürzt mit einer neuen Klasse könnte
      eine sehr gute Erweiterung ergeben, die Diablo 3 genau in die richtige Richtung lenkt.
      Bragos
      am 22. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das "...Uns ist aber wichtig, dass Ihr recht zügig Upgrades für Eure Ausrüstung findet ..." ließ mich schmunzeln.
      Bei "..Ein Monster zu besiegen und neue Beute zu bekommen ..." habe ich aufgehört zu Lesen.

      Ich glaube relative Aussagen sind nur Augenwischerei.
      Ich freue mich schon auf die ersten Beiträge in deren Forum, da wird wieder die Post abgehen und hat mehr Unterhaltungswert
      Nataku
      am 23. August 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Öhm, ich habs auf der Gamescom gespielt, sowohl Konsole als auf Addon und kann die besseren Drops bestätigen.
      Bei der 10 minütigen Konsolensession fanden wir 2 Legendaries (davon ein Rezept), und nach 15 Mins Addon Akt 5 normal mit nem Crusader hatte ich so gut wie keine grauen und weißen Items gefunden, meine Tasche war voll je zur Hälfte mit blauen und gelben Items und auch dort durfte ich mich über ein Legendary (ne schicke Geißel) freuen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1084774
Diablo 3: Reaper of Souls
Diablo 3 Reaper of Souls: Besseres Endgame, das neue Paragon-System und mehr - Gamescom-Interview
Blizzards Diablo-Team kündigte im Rahmen der Gamescom Reaper of Souls an, die erste Erweiterung für Diablo 3. Wir konnten mit Lead Designer Kevin Martens und mit Lead Writer Brian Kindregan über die Erweiterung plaudern.
http://www.buffed.de/Diablo-3-Reaper-of-Souls-Spiel-21370/News/Diablo-3-Reaper-of-Souls-Gamescom-Interview-1084774/
23.08.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/08/Diablo-3_Reaper-of-Souls_Gamescom-Interview-buffed.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
news