mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

Diablo 3 (PC)

Release:
15.05.2012
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
Activision Blizzard

Diablo 3 Klassenguide: Der Zauberer - Grundlagen, Fertigkeiten, Spielweise

15.05.2012 14:52 Uhr
|
103°
|
Der Zauberer aus Diablo 3 im Klassenguide: Der Zauberer ist eine der Fernkampf-Klassen in Blizzards Hack'n'Slay Diablo 3 und wir zeigen Euch, welche Fähigkeiten der Zauberer nutzt und wie Ihr sie in den verschiedenen Situationen am besten kombinieren könnt. Auch die Wahl der Begleiter und Runen im Spiel erläutern wir Euch. Außerdem stellen wir euch die Spielweise des Nahkampf-Zauberers vor.


Wenn Ihr einen Fernkämpfer spielen wollt, der mit Feuer- oder Eismagie angreift, ist der Zauberer die richtige Klasse für Euch. Wenn Ihr einen Fernkämpfer spielen wollt, der mit Feuer- oder Eismagie angreift, ist der Zauberer die richtige Klasse für Euch. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Unser Klassenguide zum Diablo-Zauberer: Der Zauberer benutzt Arkankraft und entzieht den Feinden mit verschiedenen Arten der Magie in Sekundenschnelle ihre Lebenspunkte. Der Zauberer in Diablo 3 ist die typische Glaskanone, wie man sie auch aus anderen Spielen kennt: viel Schaden durch mächtige Zauber, dafür wenig Defensive. Den Mangel an Rüstung gleicht der Zauberer durch seine Rüstungsfertigkeiten aus. Und sollte er doch mal in Bedrängnis geraten, ruft er einfach eine Hydra zu Hilfe oder verlangsamt die Zeit.

Auf dieser und den nächsten fünf Seiten erklären wir Euch, welche Attacken des Zauberers richtig rocken, wie Ihr Euch spezialisiert und beantworten die wichtigen Fragen rund um die Klasse. Dieser Artikel stammt übrigens aus dem aktuellen Sonderheft zu Diablo 3 von der PC-Games-Redaktion. Seit dem 9. Mai ist das Heft im Handel erhältlich und liefert Euch unter anderem Tipps zu Klassen, zum Handwerk und zum Auktionshaus. Ihr könnt das PC-Games-Sonderheft zu Diablo 3 auch im Shop bestellen. Weitere Klassen-Guides zu Diablo 3 findet Ihr unter dem Link.

Wie levelt sich der Zauberer?

Obwohl der Zauberer im späteren Spielverlauf eine Menge Spaß macht – vor allem dank grafisch überragender Zauber – sind die ersten Levels sind recht zäh. Gerade wenn Ihr keine gute Waffe besitzt. Der durch Eure Waffe verursachte Schaden ist auf den ersten Stufen Wirken Sie Eure sekundären Attacken nicht ununterbrochen, ... Wirken Sie Eure sekundären Attacken nicht ununterbrochen, ... [Quelle: Siehe Bildergalerie] ausschlaggebend dafür, wie schnell Ihr vorankommt. Wenn Ihr bis Stufe 10 immer noch mit einem Level-3-Stab durch die Dungeons zieht, besucht unbedingt den Schmied oder einen Händler und besorgt Euch von ihm eine gute Waffe. Um die Handwerksstufe zu steigern, könnt Ihr den Schmeid außerdem ausbilden.

Je mehr Gold Ihr in die Ausbildung investiert, desto bessere Gegenstande könnt Ihr erhalten. Die benötigten Materialien bekommt Ihr durch die Wiederverwertung seltener Gegenstände. Investiert jedoch nicht gleich zu Beginn Euer ganzes Gold in die Lehre. Ab Stufe 2 der Schmiedeausbildung muss Euer Charakter zum Beispiel Level 15 und höher sein, damit Ihr die Gegenstände überhaupt tragen könnt. Wenn Ihr immer eine halbwegs für Euer Level gute Waffen besitzt, metzelt Ihr mit Euren Flächenzaubern nur so die Gegnerhorden nieder und Euer Zauberer kommt problemlos und schnell voran.

Diese Attribute braucht Ihr

  • Intelligenz
  • Vitalität

In Diablo 3 gibt es eine ganze Menge sekundäre Werte. Die primären Attribute dagegen sind überschaubar. Als Zauberer konzentriert Ihr Euch komplett auf die Steigerung von Intelligenz und Vitalität. Jeder Punkt Vitalität gewährt Eurem Zauberer zehn Lebenspunkte. Intelligenz erhöht Euren Zauberschaden und ist somit Euer mächtigster Wert, wenn Ihr maximalen Schaden verursachen wollt. Außerdem erhaltet Ihr durch Intelligenz ein geringes Maß an Widerstand gegen feindliche Zauber. Stärke und Geschicklichkeit lasst Ihr links liegen – diese Werte sind nur für Barbaren, Mönche und Dämonenjäger sinnvoll und bringen Eurem Zauberer keinen Vorteil.

Die Ressource: Arkankraft

Magische Geschosse sind nett, Meteore und Hydras hingegen sind unschlagbar – dafür benötigt der Zauberer jedoch seine Arkankraft. ... denn sonst geht Euch die Arkankraft zu schnell aus. ... denn sonst geht Euch die Arkankraft zu schnell aus. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Der Zauberer ist kein besonnener Magier, der die Ressource Mana nutzt. Um mächtige Attacken zu wirken, greifen Zauberer auf Arkankraft zurück. Diese Art der Energie ermöglicht Euch den Einsatz mächtiger sekundärer Fertigkeiten wie Druckwelle oder Arkane Kugel. Am Beginn Eurer Zauberer-Karriere besitzt Ihr maximal 100 Punkte Arkankraft und regeneriert jede Sekunde zehn Punkte. Wer also mit Arkanen Kugeln um sich schleudert, steht schnell ohne Arkankraft da. Teilt Euch Eure Arkankraft gut ein: Spätestens wenn Ihr Euch mit Eisrüstung oder einem anderen Zauber vorm virtuellen Ableben retten wollt und keine Arkankraft haben, werdet Ihr merken, wie wichtig es ist, immer etwas davon übrig zu haben. In den späteren Level-Bereichen ist es möglich, durch Gegenstände die maximale Menge und die Regeneration von Arkankraft zu erhöhen. Sammelt so viel "+Arkankraft" und "+Arkankraftregeneration" wie möglich, damit Ihr Eure mächtigen Zauber noch öfter und schneller einsetzen könnt.

Welche Waffen benutzt der Zauberer?

Die Waffengattung spielt auf den ersten Levels keine Rolle, entscheidend ist nur der Schaden des Gegenstandes. Ob brachiales Zweihandschwert oder der für Eure Klasse typische Zauberstab – je höher der Waffenschaden, desto höher fällt der Schaden Eurer Zauber aus. Eure Waffe benutzt Ihr nur, wenn Ihr keine Arkankraft mehr besitzt und weiter die rechte Maustaste klickt. Selbst wenn Euch mal die Arkankraft ausgeht, habt Ihr immer noch Eure Kernzauber, sodass Eure angelegte Waffe eigentlich nie zum Einsatz kommt. Auf höheren Levels greift Ihr dann doch auf die typischen Waffen eines Zauberers zurück: Zauberstäbe und magische Kugeln für die Nebenhand gewähren Euch mehr Intelligenz, Arkankraft und viele weitere nützliche Attribute, die den verursachten Schaden Eures Zauberers enorm steigern.

Die Rolle des Magiers im Gruppenspiel

Beim Zusammenspiel mit anderen sieht es ähnlich aus wie beim Solo-Leveln: Ihr haltet Euch im Hintergrund, lasst Euren Templer oder die Mitspieler in die Gegnermassen springen und bombardiert mit Euren Fernkampfzaubern alles, was sich bewegt. Wenn Ihr mit einem Fernkämpfer zusammen spielt, seid Ihr dafür zuständig, Gegner mit Frostnova oder Zeit verlangsamen auf Abstand zu halten.

08:08
Diablo 3 Zauberer Klassen Guide
15.05.2012 14:52 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 17. Juni 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Ich finds irgendwie seltsam, dass ihr hier in den Guides andere Speccs empfehlt wie im neuen Buffed-Magazin.... O.o
am 15. Juni 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
". Ihr könnt immer nur eine Fähigkeit einer Kategorie aktiv haben"

Ist so nicht korrekt, man kann beliebig kombinieren.
am 30. Mai 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Danke für den Guide! Schade, dass die englischen Namen der Skills fehlen. Aber ich bin wohl selbst schuld, wenn ich die englische Version spiele^^
am 23. Mai 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Also ich bin derzeit in Akt 4 Hölle unterwegs, aufgrund schlechter Leitung (Philippinen xD) leider noch ned Inferno. Ohne Kiten geht eigentlich so ziemlich garnichts. Die normalen Mobpacks sind kein Problem, aber alles was bunt ist (Elite, Champion, Rare, Boss) muss gekitet werden.

Die wichtigste Fertigkeit ist dabei Energierüstung mit Lebensrüstung. Egal wie stark der Gegner ist, er brauch 4 Hits um einen kaputt zu bekommen.
Diamantenhaut ist natürlich ebenfalls Pflicht.

Ab hier gibt es dann verschiedene Möglichkeiten. Ich selbst spiele Mit Poison Hydra und Blizzard und Magischer Waffe sowie Stromgschlag Machtwoge. Besser kiten kann man eigentlich nicht. Alles andere erfordert zu viel "tanking"
am 22. Mai 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Ich habe zwar bisher gerade mal mit meiner Stufe 32 den normalen Modus durch, jedoch bin ich dort die Kämpfe zum Teil anders angegangen.

1. Magische Geschosse grundsätzlich mit "mehreren" magischen Geschossen. Gegen mehrere Gegner trifft man dann eben auch den einen oder anderen mehr, gegen Bosse werden trotzdem 3-4 Geschosse abgeschossen, die aufgrund der Größe der Gegner auch alle im Ziel landen.

2. Ich bin dauerhaft auf arkane Kugeln gewechselt. Teils mit Auslöschung (stärkere Kugeln), teils mit dem stark erhöhten AoE.

3. Verteidigung im Normalmodus: Diamanthaut, immer. Fühlt sich auch mit 2000 Trefferpunkten noch wie Unbesiegbarkeit an. Auch hier wirklich dauerhaft dabei, kein Wechsel.

4. Druckwelle. Im normalen Modus die Killerfähigkeit schlechthin gegen Massen von Gegnern. Ca 500 Schaden auf jeden Mob, hinzu das wegstoßen und verlangsamen ...

5. Keine Rüstung, grundsätzlich den Vertrauten. Durch die Diamanthaut fühle ich mich bisher total sicher, der Vertraute bringt mit einer Rune sogar noch eine zusätzliche Schadenserhöhung.

6. Archon. Akt 4, direkt nach Beginn kommt ein Boss, der ein Gildenkollegen zwischenzeitlich wirklich zur Verzweiflung getrieben hat. In meinem Fall hab ichs angemacht und den Boss innerhalb von 5 Sekunden (einschl. Trash 20 Sekunden) zertreten. Der Archon ist quasi die Metamorphose.

Somit hab ich einen recht guten Mischmasch mit mehreren Spezialfähigkeiten, wenn die Taktik rund um "hinten bleiben und schießen" mal nicht aufgeht. Diamanthaut absorbiert jeglichen Schaden, gemeinsam mit der Druckwelle macht man ganz schnell Luft und bringt Ruhe, wenn die Druckwelle nicht direkt die ganzen Gegner ausrottet. Der Vertraute ist die Fernkampf-Version, meiner Meinung nach (bisher) eine extrem große Hilfe. Und der Archon ist die Schadensbombe schlechthin, die mit massiver Selbstheilung und PERMANENTEM Laserstrahl (auf Reichweite) ordentlich Schaden macht, aber im Nahkampf mit sogar 2k Treffern (Vergleich arkane Kugel 500 Schaden) so richtig auf den Putz haut.

Erst bei Diablo habe ich mal testweise die Hydra angeschmissen, da wir den nur im Coop-Modus angegangen sind und sich dadurch die Druckwelle nicht so gelohnt hat.
Den Diablo - Kill gabs dann schlussendlich erst mit Spiegelbildern. Da wir aber zu zweit ständig Umstellungen gemacht haben, bin ich mir unsicher, obs speziell daran lag.
am 18. Mai 2012
buffed-TEAM
Kommentar wurde nicht gebufft
Hallo, danke für die Hinweise, bessern wir aus.
am 19. Mai 2012
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
Der Text beim ersten kleinen Bild rechts muss auch angepasst werden
Wirken Sie Eure sekundären Attacken nicht ununterbrochen, ?
am 18. Mai 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
lol^^
haben euer lektorat urlaub?
nix gut verstehen viel deutsch mit de google-transilatore -.-
am 16. Mai 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Sry, aber wer hat das hier geschrieben? Hier sind ja mehr Rechtschreibfehler drin, als Wörter die richtig geschrieben sind?

Verwandte Artikel

456°
 - 
Wer im Battle.net spielt, ist für alle Spieler auf der Freundeliste sichtbar. Zwar kann man sich als abwesend oder beschäftigt anzeigen lassen, doch ganz verbergen kann man seine Anwesenheit derzeit nicht. mehr... [29 Kommentare]
456°
 - 
buffed-Magazin 01-02/2014 jetzt erhältlich! Titelgeschichte ist Wildstar, eins der MMORPG-Hoffnungsträger 2014. Schwerpunkte: WoW Warlords of Draenor, Neverwinter (inkl. Item-Code) und Hearthstone. Previews zu The Elder Scrolls Online, Heroes of the Storm, Mordors Schatten, Diablo 3: Reaper of Souls und Age of Wonders 3. Tests zu Der Herr der Ringe Online: Helms Klamm, Star Wars: The Old Republic - Galactic Starfighter und mehr! Mit Video-Tour durchs Heft! mehr... [51 Kommentare]
448°
 - 
Es kommt in der letzten Zeit doch etwas häufig vor, dass die Fans der Blizzard-Spiele nicht nur ihre Verbindung zu den WoW-Servern verlieren, sondern auch nicht anständig Diablo 3, Hearthstone oder Starcraft 2 spielen können. Zuletzt war es am Sonntag, den 26. Januar am Nachmittag und Abend wieder so weit - und es kann auch wieder dazu kommen, denn die Ursache liegt außerhalb der Infrastruktur von Blizzard. mehr... [24 Kommentare]
446°
 - 
In der 396. Ausgabe des buffedCasts quatschen wir diesmal über aktuelle News, Heroes of the Storm, Hearthstone, Diablo 3, The Elder Scrolls Online und World of Tanks. Lasst Euch unsere Plauderstunde nicht entgehen! mehr... [33 Kommentare]
446°
 - 
Eine neue Ausgabe des buffed-Magazins ist jetzt erhältlich! Titelgeschichte ist The Elder Scrolls Online, das auch Fans der Offline-RPG-Serie begeistern dürfte. Schwerpunkte: WoW Warlords of Draenor, Hearthstone und World of Tanks. Previews zu DayZ, Final Fantasy XIV: A Realm Reborn, South Park: Stab der Wahrheit, Trove, War Thunder Ground Forces, Wasteland 2 und Wildstar. Tests unter anderem zu DSA: Blackguards und Might & MagicX: Legacy. Außerdem präsentiert buffed Euch ein umfangreiches Interview mit Wargaming-Boss Victor Kislyi und ein großes Special über Alternativen zu Blizzards Sammelkartenspiel Hearthstone. mehr... [14 Kommentare]