• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Diablo 2: Großer Guide zum Finden magischer Items - Alle Grundlagen ausführlich erklärt!

    Diablo 3: Caldeum Artwork Quelle: Blizzard

    Auch nach 16 Jahren erfreut sich Blizzards Hack- und Slay-Klassiker Diablo 2 noch großer Beliebtheit und zieht bei jedem Ladder-Reset Heerscharen von Fans an. In diesem Guide erklären wir euch alles, was ihr zum Farmen der besten Items wissen müsst!

    Am 29. Juni 2016 wird Blizzards Hack- und Slay-Klassiker Diablo 2 16 Jahre alt, oder sollten wir besser sagen "jung"? Obwohl es mit Diablo 3 bereits einen sehr erfolgreichen Nachfolger gibt, ist die Faszination am Vorgängerspiel nach wie vor ungebrochen, wie die zahllosen Fans beweisen, die nach jedem Ladder-Reset die Ranglisten mit neuen Helden stürmen. Auch der Support inklusive Patches ist immer noch umfassend, ein HD-Remake steht möglicherweise bevor.

    Die Diablo-Serie lebt von der fesselnden Jagd nach mächtigen magischen Gegenständen, die den Helden Stück für Stück stärker und das Famen der wertvollen Beute immer effizienter machen. Im Gegensatz zu Diablo 3 Reaper of Souls jedoch, wo die Beute mittlerweile völlig zufällig bestimmt wird, hat man in Diablo 2 noch einen entscheidenden Einfluss auf seine Erfolgsaussichten, was unter anderem einer der Gründe ist, warum nicht wenige Fans den Klassiker auch heute noch vorziehen.

    Dieser Guide zum Finden magischer Items (engl. Magic Find) soll sowohl dem Diablo 2-Neuling als auch dem dem Spiel-Veteranen eine leicht verständliche Einführung in das Thema geben. Wir verzichten dabei bewusst auf zu detaillierte Infos über Spiel-Interna, Formeln oder Tabellen, um eine gute Übersicht zu wahren und wirklich nur das zu vermitteln, was für einen langfristigen Erfolg beim Suchen und Finden der magischen Gegenstände entscheidend ist. Viel Spaß bei der Lektüre es spannenden Stoffes!

    Diablo 2: "Magic Find" ab Patch 1.1x

          

    Diablo 2 Magic Find-Guide: Mephisto, der Gottvater des 'Magic Find', droppt auch heute noch gut Diablo 2 Magic Find-Guide: Mephisto, der Gottvater des "Magic Find", droppt auch heute noch gut Quelle: buffed Es war einmal ... in einem Land vor dem Diablo 2 Patch 1.10, da überfielen Heerscharen von speziell für "Magic Find" hochgerüsteten Zauberinnen den Level 3 des Kerkers des Hasses, um die dortigen Bewohner auf der Suche nach immer mehr göttlichen Items niederzumetzeln. Abertausend Tode starb der dort ansässige Akt-Boss Mephisto täglich, versprach er doch dank seiner hohen Chance auf sehr gute einzigartige Gegenstände binnen kürzester Zeit Erfolg. Ein weiterer, sehr populärer Leidensgenosse zu dieser Zeit war das einzigartige Boss-Monster namens Knochenhaut (engl. Pindleskin) am Eingang zu Nihlathaks Tempel in Akt 5. Er war zu seinem Unglück noch viel leichter zu erreichen und zu töten als Mephisto, und er konnte als eines der wenigen Monster die damals wie heute begehrte einzigartige Waffe des Spiels, den Windmacht-Hydrabogen, bei seinem Ableben fallen lassen. Auch andere Monster und Gebiete im Spiel versprachen Aussicht auf Erfolg, aber nicht annähernd so schnell wie die beiden eben genannten Monster. Angesichts dieser extremen Unausgeglichenheit beim "Magic" Find waren dringend grundlegende Änderungen erforderlich, und der im Herbst 2003 erschienene, lang ersehnte Diablo 2 Patch 1.10 brachte sie nach über 2-jähriger Wartezeit schließlich.

    Was hat sich geändert?

    Akt-Bosse wie Mephisto versprechen nach wie vor den schnellsten Erfolg auf gute Items, und auch das einzigartige Boss-Monster Knochenhaut droppt immer noch den mächtigen Windmacht-Bogen (und das sogar häufiger), jedoch können die allerbesten Spielgegenstände der sogenannten "Elite Item"-Klasse jetzt durchgängig von Akt 1 bis Akt 5 im Spielschwierigkeitsgrad "Hölle" gefunden werden, teilweise sogar bereits vorher im Akt 5 im Schwierigkeitsgrad "Alptraum". Vor Patch 1.10 war es fast unmöglich, vor dem Akt 5 im "Hölle"-Modus brauchbare Elite-Items zu finden, von ein paar Ausnahmen wie den Akt-Bossen Mephisto in Akt 3 und Diablo in Akt 4 einmal abgesehen. "Magic Find" macht erst seit Patch 1.10 richtig Spaß, und es verspricht aufgrund der viel ausgeglicheneren Chancen und einer Vielzahl neuer und überarbeiteter Items nicht nur Vielzockern Aussicht auf Erfolg. Die wesentlichen Änderungen werden im Folgenden unter besonderer Berücksichtigung des Spielschwierigkeitsgrades "Hölle" erläutert.

    Diablo 2: Von Schatz-Klassen, Gebiete-Leveln, Monster-Leveln und anderem

          

    Zum Verständnis der Änderungen bezüglich "Magic Find" seit Patch 1.10 folgt zunächst die kurze Einführung und Erläuterung einiger grundlegender Dinge bezüglich Items, Monstern und der Häufigkeit, mit der Items fallen. In Diablo 2 haben jedes Monster und andere Spielgegenstände wie Kisten, Urnen, herumliegende tote Körper etc. (im Folgenden "Requisiten") eine bestimmte Chance, bei ihrem Ableben, Zerschlagen oder Öffnen ein oder mehrere Items fallen zu lassen. Welche Qualität das Item hat, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab.

    Die Items, die von Monstern, Kisten und ähnlichem gedroppt werden können, lassen sich in sechs Gruppen einteilen:

    • Nicht-magische Items wie Tränke, Pfeile, Bolzen, Schriftrollen, Goldstücke etc.
    • Nicht-magische Rüstungen und Waffen mit unterschiedlicher Qualität von schlecht bis gut (Farbe: weisse Item-Beschriftung oder grau, wenn gesockelt oder ätherisch (verstärkte Grundeigenschaften, aber nicht reparierbar))
    • Magische Items mit 1 oder 2 magischen Eigenschaften (Farbe: blaue Schrift)
    • Seltene bzw. Rare Items mit 2 bis 6 magischen Eigenschaften (Farbe: gelbe Schrift)
    • Items eines Item-Sets, das aus mehren, zusammengehörigen Teilen besteht (Farbe: grüne Schrift)
    • Einzigartige bzw. Unique Items mit mehreren einzigartigen Eigenschaften (Farbe: goldene Schrift). Auch die zum Lösen bestimmter Quests erforderlichen Items wie z. B. der Horadrim-Stab gehören zu dieser Gruppe, sind aber für das "Magic Find" nicht weiter von Bedeutung.

    Rüstungen und Waffen sind außerdem - unabhängig von ihrem magischen Status (Normal/Magisch/Rar/Set/Unique) - in die Gruppen Normale, Außergewöhnliche (engl. Exceptional) und Elite eingeteilt, wobei es innerhalb dieser drei Gruppen nochmals eine Hierarchie von "Niedrig-Level" bis "Hoch-Level" gibt. So ist z. B. das Legendenschwert mit geringen Anforderungen (ab Charakter-Level 44) das kleinste 2-händige Elite-Schwert und die Kolossklinge mit hohen Anforderungen (ab Charakter-Level 63) das größte und beste.

    Die Rüstungen und Waffen der Gruppe "Normal" fallen ab dem Spielschwierigkeitsgrad "Normal", wobei einige Items der Gruppe "Außergewöhnlich" bereits in Akt 4 und 5 dieses Schwierigkeitsgrades anzutreffen sind. Im Spielschwierigkeitsgrad "Alptraum" können sowohl "Normale als auch "Außergewöhnliche" Rüstungen und Waffen fallen, ab Akt 4 und 5 auch einige "Elite", und ab dem Spielschwierigkeitsgrad "Hölle" können dann Items aus allen drei Gruppen fallen.

    Die Monster und Requisiten, die der Spieler auf seinen Streifzügen durch die Welt antrifft, lassen sich ebenfalls in sechs Gruppen einteilen:

    • Verschiedene "Requisiten" wie Kisten, Urnen, herumliegende tote Körper etc., die wie Monster ebenfalls Items droppen können
    • Normale Monster mit bestimmten Grundeigenschaften bzw. -angriffen
    • Champion-Monster mit ein oder mehreren gegenüber normalen Monstern verstärkten Grundeigenschaften (erkennbar an der blauen anstatt weissen Monster-Beschriftung)
    • Niedere Boss-Monster mit zufällig generierten Spezialeigenschaften (erkennbar an den sie begleitenden Dienern und zufallsgenerierten, teils kuriosen Namen wie "Klinge-Berührung die Axt" oder "Schimmel-Eiter der Zerstörer")
    • Einzigartige Boss-Monster (engl. Superuniques oder kurz SU) mit festen und zufällig generierten Spezialeigenschaften (erkennbar an den sie begleitenden Dienern und einzigartigen Namen wie "Knochenhaut" oder "Eldritch der Richter")
    • Akt-Bosse mit festen, starken Spezialeigenschaften: Andariel (Akt 1), Duriel (Akt 2), Mephisto (Akt 3), Diablo (Akt 4) und Baal (Akt 5)

    Die Drop-Chancen bei den Items und Monstern entsprechen der Reihenfolge in den beiden oben genannten Listen:

    • Nicht-magische Gegenstände wie Tränke, Pfeile, Bolzen, Schriftrollen, Goldstücke etc. fallen am häufigsten und gute Gegenstände wie einzigartige magische Rüstungen oder Waffen am seltensten. Bei den Rüstungen und Waffen, die - wie oben bereits erwähnt - in die Gruppen "Normal", "Außergewöhnlich" und "Elite" eingeteilt sind, fallen die "Normalen" am häufigsten und "Elite" am seltensten, wobei Elite-Items höheren Levels ausschliesslich dem Spielschwierigkeitsgrad "Hölle" vorbehalten sind. In diesem Zusammenhang ist ferner erwähnenswert, dass Totenbeschwörer- und Zauberinnen-Stäbe, Paladin-Szepter, sowie klassenspezifische Items wie Paladin-Schilde oder Barbaren-Helme, nur 1/3 so häufig wie reguläre Rüstungen und Waffen fallen.
    • Requisiten wie Kisten, Urnen, herumliegende tote Körper etc. haben die geringsten Chancen, einen guten Gegenstand fallen zu lassen, und Akt-Bosse haben die mit Abstand beste Chance auf einen guten Gegenstand, wobei insbesondere einzigartige Elite-Items im höchsten Spielschwierigkeitsgrad "Hölle" bei diesen am häufigsten fallen. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist die sogenannte "No Drop" (deutsch "Kein Drop") Chance. Dies ist ein interner Wert, der für jedes Requisit und Monster verschieden ist und angibt, wie hoch dessen Chance ist, dass es gar nichts fallen lässt. Bedeutung hat dieser Wert für Mehrspieler-Spiele, da die Anzahl der Spieler im Spiel diese "No Drop"-Chance beeinflusst und somit die generelle Chance, dass irgendein beliebiges Item (nicht ein Item bestimmter magischer Qualität!) fällt. Die Drop-Chancen steigen dabei bis etwa 5 Spieler im Spiel teils deutlich an; bei noch mehr Spielern wird der Bonus dann vernachlässigbar klein. Champion-Monster, niedere Boss-Monster und einzigartige Boss-Monster wie "Knochenhaut" haben eine "No Drop"-Chance von 0%, d. h. sie droppen immer dieselbe Anzahl Items unabhängig von der Anzahl der Spieler im Spiel. Akt-Bosse wie Diablo oder Baal andererseits haben eine bestimmte "No Drop"-Chance, so dass mehrere Spieler im Spiel vorteilhaft sein können.

    Nachdem nun einige grundlegende Dinge erklärt sind, geht's jetzt etwas ans Eingemachte!

    Diablo 2 basiert auf einem umfangreichen Level-System. Da gibt es neben den für die Spieler sichtbaren Levels, wie das Charakter-Level, das Dungeon-Level (z. B. Katakomben - Level 2) oder die Level-Anforderungen zum Benutzen von Items, auch eine Anzahl interne Level und Gruppierungen, die für das Generieren von Monstern und Items verwendet werden. Folgende Begriffe sind in diesem Zusammenhang für die "Magic Find"-Betrachtung interessant:

    Qualitäts-Level: Alle Basis-Items besitzen ein Qualitäts-Level ("qlvl"), welches in internen Tabellen festgelegt ist. Einzigartige bzw. unique Items und Set-Items besitzen ein zusätzliches mit "qlvl" bezeichnetes Qualitäts-Level, welches jedoch gesondert bei der Ermittlung des Items, das ein Monster fallen lässt, behandelt wird. Um ein bestimmtes Set- oder unique Item fallen zu lassen, muss ein Monster in der Lage sein, das entsprechende Basis-Item dieser Schatz-Klasse (siehe unten) zu droppen, und es muss darüber hinaus ein genügend hohes Monster-Level (siehe unten) besitzen, um das Set-/Unique-qlvl des Items zu droppen. Um Verwechslungen bezüglich der beiden Qualitäts-Level in den folgenden Erläuterungen zu vermeiden, wird das Set-/Unique-qlvl ab jetzt als "uqlvl" bezeichnet.

    Schatz-Klassen: Jeweils drei der o. g. Item-Qualitäts-Level (qlvl) werden in einer sogenannten Schatz-Klasse (engl. Treasure Class oder kurz TC) zu einer kleinen Gruppe zusammengefasst. So enthält z. B. die zu den TC 3 gehörige TC namens "armo3" alle Rüstungs-Items (Rüstung, Schild, Helm, Gürtel, Handschuhe, Stiefel), die ein qlvl von 1 bis 3 besitzen; die TC 6 namens "armo6" enthält alle Rüstungs-Items von qlvl 4 bis 6 usw. Die höchste TC seit Patch 1.10 ist TC 87, welche Items von qlvl 85 bis 87 umfasst. Zuvor gab es noch die TC 90, jedoch wurden alle Items dieser TC jetzt in der TC 87 zusammengefasst.

    Gebiets-Level: Wie Items besitzen auch die verschiedenen Regionen im Spiel eigene Level, die sogenannten Area-Level ("arealvl"), welche für jeden Spielschwierigkeitsgrad (Normal, Alptraum, Hölle) separat in einer speziellen Gebiets-Tabelle festgehalten sind (siehe auch den nachfolgenden Tabellenausschnitt).

    Monster-Level: Die Monster-Level ("mlvl") pro Spielschwierigkeitsgrad sind in einer speziellen Monster-Tabelle festgehalten. Seit Patch 1.10 werden die Monster-Level der Spielschwierigkeitsgrade "Alptraum" und "Hölle" mit entsprechenden Area-Level Werten aus der zuvor erwähnten Gebiets-Tabelle überschrieben. Diese neuen Monster-Level beeinflussen sowohl Lebenspunkte, Schaden, Treffer-Chance etc. der Monster als auch die Qualität der Items, die diese droppen können. Die Verhältnisse zwischen Monster-Level und Area-Level sehen für "Alptraum" und "Hölle" seit Patch 1.10 wie folgt aus:

    • Alle normalen Monster und sie begleitende Diener bekommen ihr Monster-Level (mlvl) gleich dem Gebiets-Level (arealvl) gesetzt
    • Alle Champion-Monster bekommen ihr mlvl = arealvl + 2 gesetzt
    • Alle niederen Boss-Monster und bestimmte einzigartige Boss-Monster ("Superuniques"), wie z. B. "Knochenhaut" oder "Eldritch der Richter", sowie ihre Diener bekommen ihr mlvl = arealvl + 3 gesetzt
    • Alle Requisiten wie Kisten, Urnen, herumliegende tote Körper etc. bekommen ihr Level = arealvl gesetzt

    Ausgenommen von dieser neuen Regelung sind:

    • Alle Akt-Bosse: Andariel, Duriel, Mephisto, Diablo und Baal
    • Bestimmte einzigartige Boss-Monster: Blutrabe, Griswold, Radament, Geisterbeschwörer (Akt 2), Izual und Nihlathak
    • Alle Monster der "Entweiher"-Klasse
    • Alle von Spielcharakteren beschworenen Kreaturen und Gegenstände wie Golems, Geister, Knochenwände oder Fallen

    Bei allen genannten Ausnahmen gelten nach wie vor die ursprünglich festgelegten Level.

    Nachdem das Monster-Level über das Gebiete-Level festgelegt ist, werden anschliessend die Monster-Eigenschaften und die Schatz-Klassen für den Monstertyp neu ermittelt und zugewiesen. Ergibt sich für ein Monster eine höhere Schatz-Klasse, so droppt es jetzt Items aus dieser neuen Klasse. Interessant ist, dass die Schatz-Klassen nur nach oben, nicht jedoch nach unten hin angepasst werden, d. h. das Monster droppt nach der Level-Anpassung wie ursprünglich festgelegt oder besser. Insbesondere im Schwierigkeitsgrad "Hölle" gibt es jetzt von Akt 1 an vereinzelte Gebiete mit dem sehr hohen Level 85, welche ausgezeichneten Erfolg beim "Magic Find" versprechen (siehe die nachfolgende Tabelle mit den Gebiete-Leveln).
    Diablo 2 Magic Find-Guide: Knochenhaut in Akt 5, vor Patch 1.10 die schnellste Anlaufstelle zum Farmen wertvoller Gegenstände, droppt zwar noch gut, aber keine Spitzenitems mehr Diablo 2 Magic Find-Guide: Knochenhaut in Akt 5, vor Patch 1.10 die schnellste Anlaufstelle zum Farmen wertvoller Gegenstände, droppt zwar noch gut, aber keine Spitzenitems mehr Quelle: buffed Die neue Methode der Level-Ermittlung hat für bestimmte einzigartige Boss-Monster gewichtige Konsequenzen hinsichtlich "Magic Find". So ist z. B. der vormals sehr beliebte, mit einem recht hohen Monster-Level (mlvl 88) ausgestattete "Knochenhaut" seit Patch 1.10 nur noch mlvl 86, da er in einem Gebiet generiert wird, das jetzt Area-Level 83 hat. Das bedeutet, dass der bislang für die besten unique Items bekannte "Knochenhaut" zwar weiterhin Items der höchsten Klasse TC 87 droppen kann, welche Items von qlvl 85 bis 87 umfasst, jedoch die drei hochwertigsten unique Items des 1.10 Patches (Tyraels Macht-Heilige Rüstung, Blauzorn-Phasenklinge und Spinnenmonster-Netz-Spinnennetz-Schärpe) nicht mehr, da diese das Unique-qlvl (uqlvl) 87 haben.

    Um z. B. die äusserst seltene Heilige Rüstung Tyraels Macht zu finden, ist man jetzt jedoch nicht dazu verdammt, endlos lange "Magic Find"-Runs auf den Akt-Boss Baal zu machen, der als eines der wenigen einzigartigen Monster vom Level her in der Lage wäre, diese Rüstung zu droppen. Nein, es geht seit Patch 1.10 dank der neuen Hochlevel-Gebiete und Monster im Spielschwierigkeitsgrad "Hölle" auch anders, und das Ganze ist darüber hinaus auch sehr viel interessanter geworden. Anstatt immer langweilige "Magic Find"-Runs auf ein und dasselbe Boss-Monster zu machen, kann man sich jetzt eines der neuen Hochlevel-Gebiete heraussuchen und dort auf ebenso hochwertige Items hoffen.Wie bereits oben erläutert, haben Champion-Monster in "Alptraum" und "Hölle" jetzt mlvl = arealvl + 2, und niedere Boss-Monster und ihre Diener sogar mlvl = arealvl + 3. Das heißt, dass von diesen in einem Gebiet mit Area-Level 85 nicht nur alle Items der höchsten Schatz-Klasse TC 87 gedroppt werden können, sondern auch ausnahmslos alle Set- und unique Items, da hier das Monster-Level bei Champions 87 und bei niederen Boss-Monstern und ihre Dienern sogar 88 ist. Sowohl Champions als auch die kleineren Bosse kommen seit Patch 1.10 sehr häufig vor, und sie haben eine recht gute Chance, Items der Qualität "Set" oder "Unique" fallen zu lassen, wenn die "Magic Find"-Chance auf dem Charakter-Equipment genügend hoch ist. Zum "Magic Find"-Equipment und den verbesserten Chancen seit Patch 1.10 weiter unten im Guide mehr.

    Im Folgenden ist ein Ausschnitt der Tabelle mit den Diablo 2 Gebiets-Daten zu sehen. Die rot gekennzeichneten Zahlen markieren die seit Patch 1.10 erfolgversprechendsten Gebiete für das Finden der besten magischen Gegenstände (einschliesslich aller Set- und unique Items).
    Diablo 2 Patch 1.1x: Farmzonen mit Gebietslevel 85 Diablo 2 Patch 1.1x: Farmzonen mit Gebietslevel 85 Quelle: buffed Da die Spieltabellen alle in Englisch verfasst sind, folgt hier noch einmal die Zusammenfassung aller Level 85-Gebiete in deutscher Sprache:

    • Mausoleum (Friedhof - Akt 1)
    • Die Grube, Level 1 (Tamo-Hochland - Akt 1)
    • Die Grube, Level 2 (Tamo-Hochland - Akt 1)
    • Wurmgruft, Level 3 (Ferne Oase - Akt 2)
    • Alte Tunnel (Vergessene Stadt - Akt 2)
    • Kanalisation, Level 2 (Kurast - Akt 3)
    • Vergessener Tempel (Ober-Kurast - Akt 3)
    • Zerfallenes Heiligtum (Damm von Kurast - Akt 3)
    • Verlassener Reliquienschrein (Damm von Kurast - Akt 3)
    • Flammenfluss (Akt 4)
    • Chaos-Sanktuarium (Akt 4)
    • Weltstein-Turm, Level 1 (Akt 5)
    • Weltstein-Turm, Level 2 (Akt 5)
    • Weltstein-Turm, Level 3 (Akt 5)
    • Thron der Zerstörung (Akt 5)
    • Kammer des Weltsteins (Akt 5)

    Ferner sind natürlich auch alle Gebiete mit Level 83 oder 84 für "Magic Find" von Elite-Items sehr interessant, da hier die niederen Bosse und ihre Diener Monster-Level 86 bzw. 87 erreichen und die Champion-Monster Level 85 bzw. 86. Alle diese Gebiete hohen Levels eignen sich auch ganz hervorragend zum Leveln von fortgeschrittenen Charakteren, da die Höhe der gewonnenen Erfahrungspunkte für getötete Monster unter anderem auch von deren Level abhängt.Für das Finden der höchsten Rune im Spiel, der ZOD Rune, müssen normale Monster seit Patch 1.10 übrigens lediglich Level 81 haben, d.h. aus einem Gebiet stammen, das Level 81 oder höher ist.

    Diablo 2: Das richtige "Magic Find"-Rüstzeug und Tipps

          

    Diablo 2 Magic Find-Guide: Spitzenitem zum Farmen wertvoller Gegenstände: Die 'Kriegsreisender'-Stiefel Diablo 2 Magic Find-Guide: Spitzenitem zum Farmen wertvoller Gegenstände: Die "Kriegsreisender"-Stiefel Quelle: buffed Wie oben bereits erwähnt, haben Monster und Requisiten die Fähigkeit, einen oder mehrere Gegenstände fallen zu lassen. Ob dieser Gegenstand magische Eigenschaften hat, hängt dabei zum einen davon ab, wer das Item droppt bzw. wie hoch dessen Chance auf ein magisches Item bestimmter Qualität ist, und zum anderen davon, wieviel "Magic Find"-Bonus (MF-Bonus) der Spieler auf seinem Equipment hat.

    Generell kann man sagen: "Je mehr MF-Bonus auf dem Equipment ist, desto höher sind die Chancen auf gute magische Items". Zu beachten ist dabei, dass diese Chance nicht linear mit zusätzlichem MF-Equipment ansteigt, sondern die Boni nach und nach immer geringer ausfallen. So galt vor Patch 1.10 ein Equipment mit etwa +250% MF-Chance als gut und +400% MF (oder mehr) als sehr gut. Mehr als 400% MF zu haben machte aber aufgrund der deutlich abnehmenden Boni in diesem Bereich nur noch wenig Sinn, und andere wichtige Equipment-Eigenschaften wie Resistenzen gegen Elementar-Angriffe müssen zwangsläufig zurückstehen. Es ist also auch bei auf "Magic Find" spezialisierten Charakteren wichtig, die richtige Balance zwischen MF-Boni und anderen wichtigen Eigenschaften auf dem Equipment zu wahren.

    Seit Patch 1.10, und insbesondere im schwierigeren sogenannten Ladder-Modus im Battle.net, sind die Monster deutlich stärker, schneller und robuster geworden, was zur Folge hat, dass die MF-Boni auf dem Equipment längst nicht mehr so üppig ausfallen können wie zuvor. Dessen waren sich auch die Spielentwickler bewusst, und so sind seit Patch 1.10 einige insbesondere für "Magic Finder" vorteilhafte Änderungen im Spiel enthalten:

    • Es fallen jetzt generell mehr Gegenstände aus den höheren Schatz-Klassen und dafür weniger aus den niedrigeren
    • Die Qualität der raren (gelben) Items hat deutlich zugenommen dank einer gründlichen Überarbeitung und Erweiterung des magischen Affix-Pools (Gesamtheit aller auf magischen Items möglichen Pre- und Suffixe). So sind jetzt z. B. die Prefixe "Der Grausamkeit' oder "Göttlich" auch für rare Items zugelassen, und die Suffixe für Mana- und Lebenabsaugung beide gleichzeitig auf Ringen und Amuletten möglich (sogenanntes "Dual-Leech").
    • Es fallen jetzt generell mehr Gegenstände magischer Qualität (Magische, Rare, Unique und Set-Items). Die Basis-Chance auf diese wurde um durchschnittlich etwa 25% erhöht, wobei insbesondere normale Items magischer Qualität wesentlich häufiger fallen als bisher.

    Letzteres bedeutet bezüglich des MF-Equipment seit Patch 1.10 folgendes:

    • Für einzigartige (unique) Items, zum Beispiel, entsprechen +0% MF auf dem Equipment in Patch 1.10 etwa +30% MF in Patch 1.09
    • +200% MF in 1.10 entsprechen etwa +470% MF in 1.09
    • +500% MF in 1.10 entsprechen etwa (theoretischen) +3500% MF in 1.09

    Der enorme Unterschied bei den beiden letzten Vergleichswerten kommt daher, dass sich die generelle Anhebung um 25% bei Uniques ungeachtet der steil abfallenden Equipment-Boni in diesen Bereichen fortsetzt.

    Bei der Wahl des MF-Equipments hat man nun eine Reihe Optionen. An erster Stelle stehen da die guten, aber auch seltenen und daher teuren, einzigartigen Items oder Set-Items, die neben anderen Eigenschaften einen hohen Prozentsatz an zusätzlicher Chance auf magische Gegenstände tragen. Die MF-Chance jedes der folgenden Items lässt sich, sofern es sockelbar ist (z. B. von Larzuk nach Quest 1 in Akt 5), mit einer IST-Rune (+30% MF-Chance in Waffen, +25% in Helmen, Rüstungen und Schilden) oder einem perfekten Topas (+24% MF-Chance in Helmen und Rüstungen) weiter erhöhen.

    Erwähnenswerte Items sind:

    Helme
    • Harlekinskrone unique Tschako mit +50% MF-Chance
    • Raubschädel unique Spitzhelm mit +30% bis +50% MF-Chance (variiert)
    • Tarnhelm unique Eisenhut mit +25% bis +50% MF-Chance (variiert)
    • Wille des unsterblichen Königs Barbaren-Helm aus dem "Unsterblicher König"-Set mit +25% bis +40% MF-Chance (variiert) und 2 freien Sockeln zur weiteren Aufwertung mit 2 perfekten Topasen (+48% MF) oder 2 IST-Runen (+50% MF)
    • Griswolds Heldenmut Korona aus dem "Griswolds Erbe"-Set mit +20% bis +30% MF-Chance (variiert) und 2 freien Sockeln zur weiteren Aufwertung mit 2 perfekten Topasen (+48% MF) oder 2 IST-Runen (+50% MF)
    • "Delirium" Runenwort-Helm (Lem-Ist-Io) mit +25% MF-Chance. Neben dem MF-Bonus und +2 auf alle Fertigkeiten besitzt solch ein Helm außerordentliche defensive Qualitäten, wie z. B. die Chance, beim Angriff den mächtigen Fluch "Verwirren" zu zaubern, was ihn für Alleingänge prädestiniert. Ein recht amüsantes Gimmick des Helms ist die 1%-ige Chance, seinen Träger im Falle des Getroffen-Werdens in eine äusserst aggressive Untote Stygische Puppe zu verwandeln ("Delirium"-Chance), was auch bei den gemieteten Söldnern funktioniert.
    Rüstungen
    • Skullders Zorn unique Eisenrüstung mit +1,25% bis +123% MF-Chance (abhängig vom Charakter-Level (1-99))
    • "Wohlstand" Runenwort-Rüstung (Lem-Ko-Tir) mit +100% MF-Chance
    • "Rätsel" Runenwort-Rüstung (Jah-Ith-Ber) mit +1% bis +99% MF-Chance (abhängig vom Charakter-Level (1-99))
    • Tal Rashas Obhut Lackierte Plattenrüstung aus dem "Tal Rashas Hüllen"-Set mit +88% MF-Chance. Werden 2 weitere Teile des Sets getragen, z. B. Amulett und Gürtel, erhält man weitere +65% MF-Chance.
    SchildeHandschuhe
    • Wächtertreu unique Kettenhandschuhe mit +25% bis +40% MF-Chance (variiert)
    GürtelStiefelWaffen
    • Möwe unique Dolch mit +100% MF-Chance
    • Klinge des Ali Baba unique Tulwar mit +1% bis +99% MF-Chance (abhängig vom Charakter-Level (1-99)) und 2 freien Sockeln zur weiteren Aufwertung mit 2 IST-Runen (+60% MF)
    • Schädelsammler unique Runenstab mit +1% bis +99% MF-Chance (abhängig vom Charakter-Level (1-99))
    • Grabräuber unique Rätselhafte Axt mit +50% bis +80% MF-Chance (variiert)
    • Das Auge unique Wirbelnder Kristall (nur Zauberin) mit +50% MF-Chance
    • Kranichschnabel unique Kriegsdorn mit +20% bis +50% MF-Chance (variiert)
    Schmuck
    • Tankreds Bann Amulett aus dem "Tankreds Kampfausrüstung"-Set mit +78% MF-Chance, falls mindestens ein weiteres Item des Sets, wie z. B. die Stiefel, getragen wird
    • Nagelring unique Ring mit +15% bis +30% MF-Chance (variiert)
    • Irrlichtprojektor unique Ring mit +10% bis +20% MF-Chance (variiert)
    Sonstige
    • IST-Rune - Ihre Anbringung an gesockelten Waffen ergibt +30% MF-Chance und an Helmen, Rüstungen und Schilden +25%
    • Gheeds Glück unique Riesen-Zauber mit +20% bis +40% MF-Chance (variiert)
    • Magische Zauber mit "Magic Find"-Affix - Ihre Grösse und MF-Chance variieren, ideal sind hier die kleinen Zauber mit +5% bis +7% MF-Chance

    Dieser "Magic Find"-Führer ist, wie eingangs erwähnt, in erster Linie für den Ladder-Modus oder auch für Anfänger im Battle.net geschrieben. In beiden Fällen fängt man erst einmal bei Null an und besitzt ausser ein paar Basis-Items kein Equipment. Das Finden eines der o. g. Items mit guten "Magic Find"-Eigenschaften ist bis auf etwa den "Tarnhelm", den "Möwe"-Dolch, die "Wächtertreu"-Handschuhe, den "Goldträger"-Gurt oder die Runen für ein "Reim" Runenwort-Schild in der frühen Phase des Spiels eher gering. Es gibt aber ein ganz gewöhnliches Item, das dem Spieler von Anbeginn immer wieder in verschiedenen Qualitäten begegnet und das die Chance auf das Finden von magischen Gegenständen erhöht: den Topas-Edelstein. Den gelben Edelstein gibt es in fünf verschiedenen Qualitätsstufen, und er gibt folgende "Magic Find"-Boni, wenn er in Helm oder Rüstung gesockelt wird:

    • Lädierter Topas: +9% Chance auf magische Gegenstände, min. Charakterlevel-Anforderung: 1
    • Fehlerhafter Topas: +13% Chance auf magische Gegenstände, min. Charakterlevel-Anforderung: 5
    • Topas: +16% Chance auf magische Gegenstände, min. Charakterlevel-Anforderung: 12
    • Makelloser Topas: +20% Chance auf magische Gegenstände, min. Charakterlevel-Anforderung: 15
    • Perfekter Topas: +24% Chance auf magische Gegenstände, min. Charakterlevel-Anforderung: 18

    Die Level-Anforderungen für das Benutzen der Steine ist gering (von Charakter-Level 1 bis 18), und sie lassen sich schrittweise entweder mit dem Horadrim-Würfel (3 Edelsteine = 1 Edelstein der nächsten Qualitätsstufe) oder durch einen der Edelstein-Schreine in der Landschaft in die nächst höhere Qualitätsstufe überführen. Edelsteine der Qualität "Perfekt" können nur wie eben beschrieben hergestellt werden, oder bei der "Höllenschmiede"-Quest in Akt 4 fallen.

    Die Händler in der Stadt verkaufen bereits in Akt 1 im Spielschwierigkeitsgrad "Normal" Helme und Rüstungen mit 2 Sockeln, so dass man von Anfang an seine MF-Chancen verbessern kann. Helme und Rüstungen mit höherer Sockelzahl finden sich dann im weiteren Verlauf des Spiels. Ein attraktives, weil leichtes Item mit geringen Anforderungen ist ein 4-fach gesockelter Prunkharnisch, der mit dieser Sockelzahl etwa ab Akt 4 im Spielschwierigkeitsgrad "Normal" fällt. Mit 4 perfekten Topasen ausgestattet, bietet die Rüstung dann satte 96% MF-Chance bereits ab Level 18. Solch eine Rüstung kann dann später im Spiel durch eine 4-fach gesockelte leichte Elite-Rüstung mit besserem Verteidigungswert ersetzt werden, um dem steigenden Schwierigkeitsgrad besser gerecht zu werden.

    Zusätzlich zur MF-Rüstung kann man dann noch, sofern andere wichtige Attribute wie Resistenzen, Leech etc. im grünen Bereich sind, eine mit 3 perfekten Topasen gesockelte Maske oder Krone (ebenfalls ab etwa Akt 4 verfügbar) aufsetzen, welche die MF-Chance dann um weitere 72% auf insgesamt 168% erhöht. Man ist aber bereits mit 96% MF seit Patch 1.10 ausreichend bestückt, wie wir auch persönlich feststellen konnten.Unsere "Magic Find"-Amazone hat während ihrer MF-Runs in "Hölle" im Ladder-Modus normalerweise nicht mehr als etwa 100% MF dabei, und sie findet trotzdem sehr gute unique und Set-(Elite-)Items in ausreichender Zahl. Viel wichtiger als ein hoher Prozentsatz an MF-Chance ist Geduld, denn die besten Items des Spiels werden irgendwann so selten (Chancen in Tausendstel- bzw. Zehntausendstel-Prozent Bereichen), dass die MF-Chance immer weniger spürbaren Einfluss hat - nicht vom mathematischen Standpunkt aus gesehen, sondern vom subjektiven Gefühl her. So hört man auch immer wieder, dass dieses oder jenes überaus seltene Item mit sehr wenig oder gar keiner zusätzlichen MF-Chance gefunden wurde. Auf das Finden seltener Runen hat eine erhöhte MF-Chance übrigens überhaupt keinen Einfluß. Also nochmals: Geduld ist oberstes Gebot, wenn man auf die allerbesten Items wie z. B. die unique Heilige Rüstung "Tyrael's Macht" aus ist.

    "Magic Find"-Items können auch auf den käuflichen Dienern verwendet werden. Vorausgesetzt, dass der Diener den finalen, tötenden Schlag ausführt, basiert die anschliessende MF-Berechnung auf der Summe des MF eures Charakters und allen MF-Items eures Dieners. So ist es leicht, weitere 168% MF mit einem relativ niedrigstufigen Diener zu erhalten, wenn er einen 3-Sockel-Helm und eine 4-Sockel-Rüstung trägt, die jeweils mit perfekten Topasen bestückt sind.

    Diablo 2: Glücksspiel

          

    Beim "Magic Find" findet man häufig unbrauchbare magische Items, die aber teils für viel Gold bei den Händlern in den Städten verkauft werden können. Zum Abschluss dieses Guides zum "Magic Find" soll daher eine artverwandte Tätigkeit kurz angesprochen werden: Das Glücksspiel (engl. Gambling). Einige Händler bieten die Möglichkeit, gegen Einsatz einer bestimmter Menge Goldes bestimmte Gegenstände zu "gambeln". Das ist in etwa so wie Roulette: Man sieht zwar das Basis-Item, weiß aber nicht, ob es ein normales, außergewöhnliches oder Elite-Item ist (bei Rüstungen und Waffen), und man weiß nicht, welche magische Qualität (Magisch, Rar, Unique oder Set) das Item hat.

    Wie die Drop-Chancen auf gute Items wurden auch die Chancen auf gute Items beim Glücksspiel erhöht. "Erhöht" ist hier aber relativ, denn die Chance, dass man zufällig z. B. ein einzigartiges (unique) Amulett gambelt, ist nach wie vor sehr, sehr gering. Ungeachtet dessen gibt es aber bestimmte Items, die es immer lohnt zu gambeln. Dies sind zum einen Amulette und Ringe und zum anderen Reife (Reif, Krönchen). Die Chance, dass man einen dieser Gegenstände in rarer Qualität (mit mehr als 2 Affixen) gambelt, ist nämlich recht gut, und ab einem bestimmten Charakter-Level sind bei Amuletten und Reifen sogar +2 auf alle Skills (Fertigkeiten) einer bestimmten Klasse möglich. Die minimal erforderlichen und optimalen Charakter-Level für das Gambeln von +2 Skill-Items sind folgende:

    • Amulett : minimales Charakterlevel: 86, optimales Charakterlevel: 95 und höher
    • Reif : minimales Charakterlevel: 83, optimales Charakterlevel: 92 und höher
    • Krönchen : minimales Charakterlevel: 78, optimales Charakterlevel: 87 und höher
    • Tiara : minimales Charakterlevel: 73, optimales Charakterlevel: 82 und höher
    • Diadem : minimales Charakterlevel: egal (kann immer alle Affixe erhalten), optimales Charakterlevel: egal

    Zu beachten bei Reifen ist, dass im Glücksspiel-Fenster keine Tiaras und Diademe (Elite-Reife) zum Gambeln ausliegen, sondern nur Reife und Krönchen. Letztere können jedoch zufällig, wie Waffen und Rüstungen auch, nach dem Gambeln Elite-Items sein, womit dann die o. g. Level-Regeln für Elite-Reife in Kraft treten.

    Mehr Infos, Specials und Videos zu Diablo 3 findet ihr auf unserer Diablo-Themenseite.

    15:35
    Diablo 3: Videotalk zu den Schatzgoblins von der BlizzCon 2015
    Weitere Artikel zu Diablo 2 findet ihr hier: Diablo erschien am 31. Dezember 1996 PC PS1 1

    Happy Birthday, Diablo! Großes Special zum 20. Geburtstag

      Großes Jubiläumsspecial: Blizzards Diablo wird 20 Jahre alt - und wir feiern das Hack & Slay mit jeder Menge Trivia, Anekdoten und spannenden Details.
    PC 2

    20 Jahre Diablo: Das Intro-Video zu Diablo 2 - Lords of Destruction

      Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums von Diablo hat Blizzard das Intro-Video zur Erweiterung Lords of Destruction veröffentlicht.
    PC PS1 0

    20 Jahre Diablo: Das Intro-Video zu Diablo 2

      Diablo-Nostalgie gefällig? In Vorbereitung auf das 20-jährige Jubiläum der Hack-and-Slay-Reihe gibt's hier noch einmal das Intro-Video zu Diablo 2.
  • Diablo 2
    Diablo 2
    Publisher
    Vivendi
    Developer
    Blizzard
    Release
    17.05.2001

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Nobbie
      08.06.2016 00:05 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1197592
Diablo 2
Diablo 2: Großer Guide zum Finden magischer Items - Alle Grundlagen ausführlich erklärt!
Auch nach 16 Jahren erfreut sich Blizzards Hack- und Slay-Klassiker Diablo 2 noch großer Beliebtheit und zieht bei jedem Ladder-Reset Heerscharen von Fans an. In diesem Guide erklären wir euch alles, was ihr zum Farmen der besten Items wissen müsst!
http://www.buffed.de/Diablo-2-Spiel-21365/Guides/Das-Finden-magischer-Items-Alle-Grundlagen-ausfuehrlich-erklaert-Tipps-1197592/
08.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/06/diablo_3_caldeum_artwork_01-buffed_b2teaser_169.jpg
diablo 2,guide,tipps
guides