• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Johannes Ehrenwerth
      05.05.2013 11:56 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      teroa
      am 06. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja irgendwie muss die drosselkom ja ihren 2012 jahresverlust widda reinholen also warum nicht mit
      solchen erfunden sachen wie aktuell..
      Lancegrim
      am 06. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also so Unsinn würd ich das nicht nennen, denn wenn die Telekom von gewissen Anbietern Geld kassiert damit die nicht in der Drosselung sind, nehmen wir mal Youtube als Beispiel, dann müssen die Pakete sehr wohl analysiert werden.

      So hat jemand bsp Youtube im Browser offen und hat aber kein Video geladen sondern spielt ein MMO nebenbei. Dann muss die Teledumm sehr wohl differenzieren können was für Pakete da kommen, damit die Sachen von Youtube nicht für den Traffic zählen, und damit ist die Klage alles andere als Unsinn.
      Ellrock
      am 05. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Schein ein Thema für das Sommerloch zu sein . Kann man auch bis 2018 jeden Sommer bringen.
      Kiril
      am 05. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Für Leute die mehr Bandbreite brauchen wird es teurer; nicht mehr [...] "

      Das ist leider nicht richtig. Die Drosselung ist ja nur die eine Seite der Medaille. Die Telekom beabsichtigt dann weiterhin den Inhalteanbietern Geld dafür abzuknöpfen, um deren Traffic von der Drossel auszunehmen. (sie nennen es "Managed Services"). Dann haben sie einen doppelten Markt, bei dem sie sowohl vom Kunden als auch vom Inhalteanbieter kassieren.

      Das Blöde dabei ist nur, dass es das Internet kaputt macht. Denn während etablierte Anbieter wohl kein Problem haben werden, das nötige Kleingeld aufzubringen, dürfte das für kleine Startups schwierig werden. Und für Privatmenschen sowieso.

      Der große Traum von "jeder kann zugleich Sender und Empfänger sein" hat sich dann ausgeträumt. Versuch' mal zu Hause einen kleinen Server zu betreiben, wenn nach 75GB dein Anshcluss gedrosselt wird...
      Das Internet verwandelt sich damit in ein reines Konsumentennetz. Denn selber ein Anbieter sein kann ein Privatmensch unter diesen Bedingungen definitiv nicht mehr.

      Die Preiserhöhung die mi der Drossel einher geht ist wirklich das allerkleinste Problem an dieser ganzen Geschichte. Die machen uns schlicht das Internet kaputt.
      Nexilein
      am 05. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "leute sagen JETZT sie würden auskommen aber wie sieht es in 6 oder 10jahren aus der vertrag wird sicher nichtmehr zuunseren gunsten dann geändert."


      Für Leute die mehr Bandbreite brauchen wird es teurer; nicht mehr und nicht weniger. Die aktuellen Volumina basieren auf der heutigen Nutzung und bis es soweit ist wird sich noch viel ändern. U.a. wird es neue Tarife geben, denn die ändern sich sowieso min. einmal jährlich, und man wird jährlich die Möglichkeit haben den Anbieter zu wechseln.
      Ellrock
      am 05. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja ne is klar.

      Ernster hintergrund? Wenn die internationalen Backbones dass nicht mehr schaffen und Firmen und Leute mehr zahlen müssen für Bankbreite in der Zukunft ? "Jammern" wegen Begrenzung von Datenvolumen in fünf Jahren oder mit neuen Verträgen schon vorher.

      Vielleicht hab ich das nicht im Blick . Mit Sicherheit habe ich aber den richtigen Blick dafür, was wirklich ernste Probleme sind. Die Online Gesellschaft gehört da nicht so dazu.
      ayanamiie
      am 05. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      es ist ein aktuelles thema mit ernsten hintergrund wer jetzt nich jammert brauch sich in 6jahren nich wundern das sein datenvolumen nichmehr reicht.


      Jedesjahr steigt der verbrauch massiv immer mehr is online du leute sagen JETZT sie würden auskommen aber wie sieht es in 6 oder 10jahren aus der vertrag wird sicher nichtmehr zuunseren gunsten dann geändert.

      jeder ders jetzt verharmlost hat das ganze nicht im blick
      Throlen
      am 05. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das Problem aber was noch sein wird ist der Gesetzes entwurf, dass das Internet nicht ab der Netz Dose anfängt sondern ab dem Modem! Hier könnte T-Com sagen, dass nur Modems Funktioniern die von denen kommen, denn da hätten die keine Probleme wegen der Informationen.

      Hier ein gutes Video von SemperVideo
      http://www.youtube.com/watch?v=ZZWQcJSAi5g
      Arrclyde
      am 06. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Kiril:
      Das ist richtig. Es geht nicht darum das die Telekom Geld verdienen will, sondern wie. Im Moment entwickeln sie sich immer mehr zur Abzockerfirma, denn jetzt schlägt die Gier im vollen Umfang zu. Im Sinne der Bürger sollte sich langsam mal der Gesetzgeber einmischen und solche Praktiken zum Geld drucken.... ich meine immer mehr Geld "verdienen" etwas einzudämmen und Firmen zu ihren umfangreichen Rechten auch langsam mal gleich viele Pflichten aufzudrücken, wie:
      - Nachweise über den tatsächlichen Traffic und die Netzauslastung
      - Nachweise wohin das Geld geht (soziale Marktwirtschaft und so) Wenn eine Firma gewinn macht dürften keine Angestellten entlassen werden, macht sie miese müssen die Verantwortlichen dafür grade stehen (sind meist Entscheider und nicht die Angestellten)

      Wenn jetzt nichts passiert dürfen wir uns nicht beschweren wenn das Schule macht und schlimmer wird, und wir im Vergleich zu wirtschaftlich schwächeren Ländern technologisch in den Hintergrund treten.
      Kiril
      am 05. Mai 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Der Sprecher des Videos macht leider den ganz großen Fehler, ncht zu verstehen, dass Entertain Multicast ist. Wenn 100 Leute Entertain Nutzen fällt da eben gerade nicht der selbe Traffic an wie wenn 100 Leute Youtube (Unicast) nutzen.

      Wenn man das Argument auf diesen Grund stellt, wird die Telekom es einmal mit technischem Know How anstupsen und es fällt um wie ein Kartenhaus.

      Für wesentlich erfolgversprechender halte ich es, die Telekom über Argumente anzugreifen, die sich nicht so einfach wegwischen lassen. Etwa dass die angebliche Netzauslastung nicht existiert. Oder dass sie bei zweistelligen Milliardengewinnen mal nicht rumheulen sollen, sie könnten den Netzausbau nicht finanzieren. Oder dass es im Ausland ja auch klappt. In Schweden sind 100mbit Anschlüsse fast schon die Norm. Und das ist n Flächenland mit vielen verstreuten Dörfern.
      Mayestic
      am 05. Mai 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich gratuliere dem IT-Anwalt Thomas Stadler für diese gelungene PR-Aktion. Sie waren mir bis eben total unbekannt und zu Ihrem Pech hab ich Sie in 5 Minuten schon wieder vergessen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1068401
Deutsche Telekom
Telekom: Verstoßen die DSL-Drosselungspläne gegen das Fernmeldegeheimnis?
Die Telekom könnte mit einigen Aspekten ihrer geplanten Änderung der Internet-Tarife und der damit einhergehenden Drosselung gegen geltendes Telekommunikationsrecht verstoßen. Das zumindest behauptet ein Fachanwalt für Internetrecht. Die Telekom wies die Anschuldigungen als "Unsinn" zurück.
http://www.buffed.de/Deutsche-Telekom-Firma-17562/News/Telekom-Verstossen-die-DSL-Drosselungsplaene-gegen-das-Fernmeldegeheimnis-1068401/
05.05.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2008/05/dtag.gif
telekom,internet
news